Bereits im kommenden Jahr erhält die russische Armee die ersten hundert Kampfpanzer vom Typ T-14 Armata. Weitere 2.400 Stück sollen dann noch folgen. Der neue russische Panzer ist dem deutschen Leopard 2 deutlich überlegen.

Von Christian Saarländer

Die Streitkräfte der russischen Armee haben in Jekaterinenburg erfolgreich ihren neuen Kampfpanzer T-14 Armata getestet. Die ersten 100 Panzer sollen laut der Agentur Sputnik breits im kommenden Jahr geliefert werden. Der hochmoderne Kampfpanzer weist einigeneue hochmoderne Merkmale auf, die sich von gewöhnlichen Panzern abheben. Bei der Bundeswehr hingegen ist erst mal Tischfeuerwerk auf Sparflamme angesagt.

Die Kampftruppen des russischen Heeres werden nun mit der neuen Generation von Kampfpanzern T-14 Armata ausgestattet. Der neue Kampfpanzer braucht im Vergleich zum deutschen Pendant Leopard 2 nur noch drei Mann Besatzung, während der Leopard mit Kommandant, Richtschütze, Ladeschütze und Fahrer auf vier Mann angewiesen ist. Der neue Armata hat einen unbemannten Turm und die Kapsel für die Besatzung ist isoliert gepanzert. Über vier Monitore mit Infrarot, Fernseh- und Lasersensoren erhält die Besatzung wichtige Informationen über die Lage des Gefechtsfeldes.

Der neue Armata erreicht mit 90 km/h auch eine deutlich höhrere Geschwindigkeit als der deutsche Leopard. Der Panzer schießt aus einer Glattrohrkanone Kaliber 125mm und erreicht eine Schussweite von bis zu 7000m bei einer Kadenz von 10-12 Schüssen pro Minute. Das Geschoss der Panzerkanone ist in der Lage einen Meter dicken Stahl zu durchbrechen. Zudem befindet sich auf dem Turm noch ein Maschinengewehr (Kaliber: 12,7 mm), womit weiche Ziele bekämpft werden können.

Loading...

https://twitter.com/SputnikInt/status/734400945287630848

Bei internationalen Experten stieß der Panzer bei seiner Präsentation auf großes Lob. Das russische Heer soll bereits im nächsten Jahr die ersten 100 Panzer erhalten, bis Ende 2025 sollen es 2.500 Panzer werden. Bei der Bundeswehr herrscht derzeit Geldmangel, sodass man sich wohl die neuen Leopard-2-Panzer nicht leisten kann, wie das Münchner Nachrichtenmagazin Focus am Wochenende berichtete.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

26 thoughts on “T-14 Armata: Russlands neuer Superpanzer ist einsatzbereit”

  1. Nach der Bundestagswahl im kommenden Jahr wird der Deutsche sicher zum Kauf von Kriegsanleihen genötigt. Dann ist Geld vorhanden, um beim großen transatlantischen Bruder moderne Panzer zu bestellen.

  2. Und weil Rußland auch Soldaten hat, die bereit sind, in diesem Panzer für ihr Vaterland zu sterben, muß sich jeder potentielle Angreifer "ganz warm anziehen"! – Unsere Flintenweiber sollten schon mal Liebestöter über den Tanga ziehen!

  3. Nich schlecht was der Russe da zusammengeschraubt hat.

    Nu werden die Amis in DE Anrufen und uns auffordern sofort nen neuen Leo zu entwickeln damit der schlitzohrige Ami während der Entwicklung kostenlos Knowhow bei uns klauen kann um mit viel Tamtam seinen "neuentwickelten" Abrams vorzustellen. Euch gehört auf die Pfoten gehauen. 😛

  4. Wenn alle Soldaten plötzlich nur noch Blumen pflanzen würden, wäre die Welt dann nicht  schöner und bunter in unser aller Sinne?

    Wenn all die Flugzeuge am Himmel plötzlich Rosenwasser sprühen würden statt anderer krebserregender Dinge würde es dann noch bis zum Himmel stinken?

     

  5. Wir brauchen auch keine neuen Panzer. Wozu denn? Wollen wir denn jemanden angreifen? Angegriffen werden wir auch nicht, von wem denn auch? Ist also alles nicht nötig.

  6. Es heißt ja Russland soll mit dem T-14 Armata gegenüber anderen Ländern um zwei Jahrzehnte voraus sein in der Panzertechnologie

    Optisch sieht er ja schonmal sexy aus

  7. @Edward

    ……….wie kann etwas " sexy" sein, womit Menschen getötet, Haüser zerschossen, die Erde umgeflügt wird, es ist traurig genug, wenn Menschen ,all Ihr Wissen und Können in Mordmaschinen stecken, egal ob Russe oder Amerikaner.Wie user Werzähltbestimmt geäußert hat, wäre diese Variante die bessere Wahl.

    1. sexy  nur in dem sinne, dass die agressionen der amis gegenüber russland in die schranken gewiesen wird. eine gesunde abschreckung. eine andere sprache verstehen die ami-verbrecher nicht. leider.

          1. Ziemlich teuer die Dinger.

            Aber Leasing müsst zu stemmen sein, wenigstens die erste Rate für die eine entscheidende Ausfahrt. 🙂

  8. Was taugt ein noch so guter Panzer, wenn der Gegner mit Atombomben, Biologischen- und Chemischen Kampfstoffen antwortet?

    Panzer sind ein veraltertes ein Überbleibsel der Kriegsführung des 20 Jahhunderts.

    Das sind "Muckispiele", sonst nix.

     

    1. wird ein krieg konventionell geführt, ist der panzer noch immer ein wichtiges element der kriegsführung. natürlich ist jeder krieg ein versagen der politischen kräfte. aber wer halt seit 70000 jahren blind immer nur merkel und gabriel wählt, muss sich halt nicht wundern, wenn dieser blankoscheck dann mal nach hinten losgeht. 

      1. ein schlauer Mann (Franz Oppenheimer: Der Staat) hat einmal gesagt, es gibt zwei Wege Vermögen anzuhäufen: 1. Tausch, das ist das ökonimische Mittel und 2. Gewalt , daß er das politische Mittel nannte…

        …unter diesem Licht ist Krieg nicht das Versagen, sondern vielmehr der Erfolg der Politik!

  9. Muss man praktisch opportunistisch sehen. Beim Anblick des Russischen T-14 werden die Eliten in den USA und die NATO Generäle sich in die Hose scheißen. Das dann der Moment wo wir ins Spiel kommen und denen ne Windel anbieten in Form von unserem neuen Leopard. Am Ende der Übung wurde viel an altem Eisen geschraubt, alle sind in ihrer Wichtigkeit bestätigt und gehen mehr oder weniger befriedigt zu Bett um am nächsten Tag von vorn anzufangen.

    Eigentlich ne Lustige Übung und nicht mehr als ein Amüsantes Spiel mit der Angst. 🙂

  10. So wird sogar Flintenuschi zu diesem neuen Verkaufsschlager T-14 nicht nein sagen können und die letzten Leopards 2 zum Verschrotten freigeben. Folgend der strategischen Planung der Bundeswehr wird es dann auch gar nicht auffallen, daß auf Grund von Geldmangels, leider keine Munition mitgeliefert werden konnte.

    1. Folgend der strategischen Planung der Bundeswehr wird es dann auch gar nicht auffallen, daß auf Grund von Geldmangels, leider keine Munition mitgeliefert werden konnte.

      Ichhaumichwech….der war mal richtig gut. :-))

      1. Brauchen auch keine Munition! Weil schon das Geld für die Kanone fehlt! Wir haben doch schließlich Besenstiele zum Nachrüsten!!!

  11. Ja Russland kann sich im Gegensatz zu Deutschland seine Panzer wenigstens auch leisten und die bestehenden fallen auch nicht schon halb auseinander. Ungedientes Weib an der Spitze einer Armee, völlig unfähig wie ihre Doktorarbeit schon beweis – das kann nichts werden, hauptsache die Bundeswehr hat Kuschkurs und ist migrationsfreundlich um im Ausland gut verheizt zu werden.

  12. Rußland braucht noch einen Panzer der schwimmen, fliegen und unsichtbar werden kann, damit man damit den Verbrechern endlich das Zeug legen kann.

  13. Gehe mal davon aus, dass die Überlebensfähigkeit von Panzer und Besatzung gut ist, die Ausfallwahrscheinlichkeit ggü. Abrams und Leo gleich bis besser. Mit dem bekannten Einsatzwillen des Personals eine große Herausforderung für Kreuzzügler….. Würde mich allerdings wundern, wenn die Russen im Falle eines Großkonfliktes nicht noch 2-4 Asse aus dem Ärmel ziehen. (die aktuell im Einsatz stehenden Typen sollten auch genügen ) Nur so nebenbei, war da nicht was, mit dem "friedlichen Zusammenleben …"? Haben unsere Musterchristen und Mustersozis nur mal gerade vergessen, saumäßiges Personal in der Regierung! Kommt dabei raus, wenn man jeden Hofkehrer und Pförtner im ÖD überprüft, nur eben die Chefin und ihren Nickemann in Bellevue nicht!

     

     

  14. USRAEL scheisst sich eh mehrmals am Tag an- inkl.die Flinten Uschi samt dem Ferkel (Hosenanzug).

     

    Da ausgefressen Maxist Gabriel checkt des eh net………

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.