Staatssekretärin Haber: Wir wollen wissen was in Moscheen gepredigt wird

Staatssekretärin Haber und die Bundesregierung wollen ganz genau wissen, was denn in so einer Moschee gepredigt wird. Auch die Imame sollen unter die Lupe genommen werden. Im Kampf gegen islamistische Gefährder müsse auch in Europa besser zusammengearbeitet werden.

Von Redaktion/dts

Die Bundesregierung ist der Auffassung, dass es noch keine ausreichenden Kenntnisse über das Geschehen in den Moscheen in Deutschland gibt. Die Staatssekretärin im Bundesinnenministerium, Emily Haber, hat darauf in ungewöhnlich deutlicher Form hingewiesen. Mit Blick auf die Gefahr, dass junge, nach Deutschland kommende Flüchtlinge sich radikalisierten, sagte Haber in einem Interview mit der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (F.A.Z.), muslimische Gemeinden und Moscheegemeinschaften seien ein Bezugspunkt für die jungen, überwiegend männlichen Flüchtlinge, bei denen es sich zumeist um sunnitische Muslime handele.

"Wir müssen also wissen, was dort gepredigt wird. Das darf uns nicht egal sein." Die starke Zuwanderung der letzten Jahre habe ein "besonderes Schlaglicht" auf die Moscheen geworfen. "Wir müssen stärker in den Blick nehmen, was sich dort abspielt. Das muss schnell gehen. Wir haben eine andere Umdrehungsgeschwindigkeit als vor zwei, drei Jahren." Es müsse auch klar sein, wer als Imam aus welchem Land nach Deutschland komme. "Diese Szene darf nicht unbeobachtet, darf nicht unkontrolliert bleiben", sagte Haber.

Die Staatssekretärin kritisierte die europäische Zusammenarbeit im Kampf gegen islamistische Gefährder. Die Bundesregierung habe ein großes Interesse daran, dass die europäischen Staaten mit solchen Gefährdern "vergleichbar" umgehe. Das Wissen über sie müsse "nach denselben Kriterien" in die gemeinsamen, dafür vorgesehenen europäischen Dateien eingegeben werden. "Da gibt es bisher eine Lücke, ein Defizit." Darüber spreche man mit den besonders betroffenen Ländern der sogenannten belgischen Gruppe, unter anderem Frankreich, den Niederlanden und eben Belgien.

Lesen Sie auch:  USA, Türkei, ISIS, Al-Qaida & Taliban bilden eine glückliche Familie

Haber sagte, dass unter den 8.650 Salafisten in Deutschland eine "durchaus große Gruppe" Gewalt ablehne. Wenn man nicht zwischen dieser Gruppe und den Befürwortern von Gewalt unterscheide, könne das "die Solidarisierung innerhalb salafistischer Strukturen" befördern. Die Staatssekretärin kündigte an, dass schon in der nächsten Woche beim Treffen der Koalition im nördlich von Berlin gelegenen Meseberg das geplante Integrationsgesetz beschlossen werde.

Loading...
Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

12 Kommentare

  1. Was dort gepredigt wird geht euch einen feuchten Wind an. Ihr habt die Leute -wie es Israel mit den christlichen Europäern und Muslim macht- sofort in ihr Heimatland zurückschicken, gleichzeitig bedeutet das Ende des C-K-Plan und  von Merkel..USrael muß dann wieder einen Krieg in Europa suchen.

  2. aha…..und ich will wissen was im Kanzleramt und vorallem innerhalt der Staatsekretäre so gepedigt wird weil ich euch ebenfalls schon lang nich mehr über'n Weg trau. Und nu ? Allen ne abhörwanze in den Arsch mit WLAN Zugang oder wie sollen wir's machen, Frau Staatssekretärin.

  3. Mich würde auch mal interessieren was in den "Tempeln des Kapitals" unter großer Geheimhaltung so gepredigt wird? Warum findet das alles unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt?

  4. Frau Haber sollte zum Islam konvertieren, ein Burka auf  und anschließend Moscheen besuchen, also wenn das nicht mal ein genialer Tipp ist. Aber anscheinend hat sie Angst, als islamische Frau nicht so ihr Schandmaul aufreißen zukönnen wie jetzt !

  5. Bei den Katholen geht es ja wohl auch nicht unbedingt so ganz deutsch zu. Latein soll da immer noch genutzt werden. Und die Russen mit ihrer Spezialkirche auch in D? Läuft da nur deutsche Sprache? Bisher gibt es Staatsterror nur gegen Buddhisten.

  6. Ich bin ja für die Ausweisung aller Menschen bzw. Personen, die sich in irgendwelchen Sektenartikel Organisationen wie Parteien und Relgionsgemeinschaften organisiert haben.

    Dann geht dahin, wo man Euch will, ihr geistig umnachteten Personen und laßt Euch dort einlullen und abziehen, ganz so wie ihr es wünscht und verdient habt.

    Wer in Frankfurt mal oben in einem Hochhaus war und die 50 Kirchtürme sieht und deren Vermögen dieser gewerbesteuerbefreiten Großunternehmung mit 583.000 Land, Steuereinnahmen, Gehalt direkt durch den Steuerzahler, Unterhaltung der Gebäude direkt durch den Steuerzahler,…

    Es ist eine Form des Unternehmensfundamentalismus, der sich da entwickelt hat und wir brauchen keinen solchen Heini wie den Bischof von … oder eine Käsfrau oder einen Mann der zurücktreten musste, weil er wieder die Finger und andere Körperteile von Kindern nicht lassen konnte.

    Ein Verein aus alten Männern ohne die wirtschafltichen Zwänge der normalen Menschen ist widerwärtig. Stehen da und predigen man solle mehr Opfer bringen und dabei sitzt der Vatikan noch auf 2.600t Raubgold und all den Ländereien.

     

  7. Wir würden auch gerne wissen, was in Brüssel "so geheim" in Sachen TTIP verhandelt wird! Zumal diese Herrschaften angeblich in unserem Auftrag dort verhandeln und wenn dann etwas geheim gehalten wird, dann hat diese Verheimlichung sicher Gründe. Der Grund kann nur sein, dass es eben nicht zu unserem Vorteil sein wird, sondern wie immer nur zum Vorteil der Banken und Konzerne und dem Nachteil der Masse.

  8. Geht ja alles in Richtung AFD. Das ist kein Zufall, daß man sich jetzt plötzlich für die Umtriebe in den Moscheen interessiert. Vor der Wahl macht man einen auf Law and Order und nach der Wahl werden wir von weiteren Muslimen geflutet, natürlich mit Baugenehmigungen für weitere Moscheen, Anpassungen unserer Kultur als Wohlfühloase und versteckte Ermittlungen unserer Sicherheitsorgane, sofern diese nicht gerade eine Nazidemo überwachen, im Urlaub sind oder auf Fortbildungsseminaren weilen.

  9. Doofe Tussi, Zuwanderung ?? Willst du uns verarschen du meinst wohl die Einschleusen durch die kriminelle Angela deine CDU Freundin.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.