Die „Sonnenkinder“ sind zwei Brüder aus einem Dorf bei Ketta – Pakistan. Tagsüber sind sie ganz normale Kinder, doch wenn die Sonne untergeht verfallen sie in eine Art Wachkoma. Ärzte habe bislang keine Erklärung für das Phänomen.

Von Rui Filipe Gutschmidt

Die Ärzte sind völlig ratlos, da ihnen solche Symptome noch nie untergekommen waren. Shoaib Ahmed und Abdul Rasheed, 9 und 13 Jahre alt, führen ein völlig normales Leben, aber nur tagsüber. Sie spielen Kricket und laufen um die Wette, aber wenn die Sonne unter geht verfallen die Jungs in einen Zustand, der mit Zerebralparese vergleichbar ist. Eine Starre, die sie abhängig von der Hilfe der Dorfgemeinschaft macht. „Es ist angeboren. Wenn die Sonne untergeht verfallen sie in dieses Wachkoma,“ sagte dazu ihr Vater, Efe Mohamed Hashim.

Über die Presse wurden die Ärzte des Instituts für medizinische Forschung Pakistans auf den Fall aufmerksam. Nach einem Besuch vor Ort, versprachen sie den Kindern zu helfen und alle Kosten zu übernehmen. Anfang des Monats wurden die Brüder also im Krankenhaus des Instituts aufgenommen und inzwischen wird getestet was das Zeug hält. Zum Zeitpunkt der Reportage wurden bereits über 300 Tests durchgeführt und Proben in Labors aus aller Welt geschickt. Darunter auch die Mayo-Klinik und das Hopkins Institute in den USA und das Guys Hospital in Großbritannien (ein Schelm, der Böses dabei denkt). Es ist eine neue Erkrankung und daher ist man bemüht herauszufinden, woher sie kommt und wie man sie heilen kann. Andere Interessen können natürlich auch hinter der Großzügigkeit der pakistanischen Ärzte stecken.

Professor Javed Akram, der einem Team von 27 Ärzten angehört, antwortete auf die Frage nach bisherigen Erkenntnissen: „Es scheint sich um eine genetische Erkrankung zu handeln, die nur bei den Söhnen auftritt. Die Tatsache, dass es sich bei den Eltern um Blutsverwandte – Vettern ersten Grades – handelt, verstärkt die Vermutung, dass es sich um einen Gendefekt handelt. Wir untersuchen die Genetik der Familie – der Eltern, des einjährigen Sohnes der auch betroffen ist, der Töchter, die keine Symptome zeigen und weitere nahe Verwandte. Doch auch die Umweltbedingungen wie das Wasser und die Böden in dem Dorf in dem sie leben werden untersucht.“

Die Genetik scheint bei dieser merkwürdigen Erkrankung der Schlüssel zu sein. Doch die Untersuchung der Umweltbedingungen kommt bestimmt nicht von ungefähr. Wasser, Böden, Luftverschmutzung sind oft die Auslöser genetischer Mutationen. Aber in Pakistan, einer Atommacht mit einem stark anwachsendem Arsenal, mit chemischen und biologischen Kampfstoffen ist alles möglich, zumal die Radioaktivität besonders stark mit unserer DNA herumspielt. Ein Gendefekt? Wahrscheinlich! Aber was hat diesen ausgelöst – außer dem in diesen isolierten Regionen üblichem Inzest. Die Umweltsünden der Verbündeten der USA können durchaus eine Rolle spielen. ABC-Waffentests werden gerne in den abgelegenen Regionen durchgeführt.

Loading...

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

5 thoughts on “Sonnenkinder – Gendefekt durch Inzest oder ABC-Waffentests”

  1. Bei Muslimen ist es doch üblich, daß selbst 30jährige vor deutschen Gerichten nach dem Kinderstrafrecht behandelt werden müssen. Und die vermehren sich, bekommen Kindergeld. Und dann vermehren sich die Kinder, bekommen auch wieder Kindergeld. Und so weiter.

    1. Wir Deutschen – Europäer – haben doch verlernt wie man sich vermehrt… Wieviele Kinder hast du? Aber sicher ist es ein Problem, dass aber nicht mit der Religion zu tun hat. sondern mit der Kultur. Kinder sind die Altersvorsorge dieser Menschen. Bei den Katholiken in Ländern ohne Sozialversicherung ist es genauso. Nur eine grosse Familie kann Alte und Kranke mitversorgen. Doch hier geht es wohl kaum um Inzest. Menschenversuche oder ähnliche Sauereiendürften dahinter stecken. Sonst würde sich doch das Institut für Medizinwissenschaften nicht interessieren! 

    2. Nach dem strunzdummen Merkel seinen Plan , erwirtschaften diese durch Inzucht degenerierten Versager einmal unsere Renten , zusammen mit einem Millionenheer von stinkendfaulen  schnaxelnden Kriegern und Trommlern.

      Es darf spekuliert werden , wie bei diesem Grad an Degeneration dieses Merkel  zustande gekommen ist , denn das befindet sich ja schon seit vielen Jahren im Wachkoma.

  2. Der Organismus eines JEDEN Mensch nimmt über Haut, Augen und Nahrung "Licht" in Form von Biophotonen auf. Diese Biophotonen (oder auch Lichtquanten) besitzen eine biologische , ordnende Funktion in jeder unserer Zellen. Seit den 70er jahren zeigen Forscher (wie F.A.Popp) mittels Photonenmultipler, das Zellstrahlung, also Abgabe dieser Photonen von allen Organismen erfolgt. Diese messbare Zellstrahlung (nicht zu verwechseln mit Bioluminiszens) reagiert auf sämtliche äußere Einflüsse und  eignet sich damit gut als Anzeige für krankhafte Veränderungen innnerhalb des Organismus. Das Wissenschaftsestablishment und die diesem "hörige" Schulmedizin sind bemüht, eine andere Erklärung geltend zu machen, man nennt chemische Reaktionen, wie z.B. Radikalreaktionen als Ursache der Zellstrahlung und gibt ihr KEINE biologische Bedeutung. Nach dieser These müsste die Zellstrahlung allerdings wesentlich stärker sein, da in jeder unserer Zellen täglich mehr als 10000 Radikalreaktionen ablaufen. Die Zahl erhöht sich gravierend, wenn äußere Einflüsse wie toxische Stoffe oder auch Strahlung auf die Zelle einwirken und früher oder später zu Mutationen führen. —  Um das "sonnige" Wort "Sonnenkinder" aufzugreifen, werter Herr Gutschmidt, wir sind ALLE Sonnenkinder, Leben von Luft, LICHT und Liebe. Wenn jetzt 2 Kinder "Gegenstand" sog. wissenschaftlicher Untersuchungen werden, bleibt zu hoffen, das sie alles gut überstehen und den sog. Ärzten und Wissenschaftlern (des Establishments) weiterhin Rätsel aufgeben, deren Lösung das Dogma der Schulmedizin vermutlich zerbröckeln würde.

    1. Danke für diesen gut fundamentierten Kommentar. Ja, wir wissen alle eigentlich genau wie uns die Sonne "auftankt" und Energie gibt. Kaltblüter brauchen das auch. Sonne tanken gibt uns nicht nur phsychisch Kraft sondern auch physisch. Winterdepression und andere Formen der psychologischen Niedergeschlagenheit werden mit Bestrahlungstherapien behandelt. Der Sonne nachgeahmtes Licht und Wärme gibt den Patienten neue Energie. Doch viele ärzte greifen lieber auf Psychopharmaka zurück die abhängig machen und allerlei Nebeneffekte haben. Nur Krankheiten wie Lupus verhindern die Aufnahme von Sonnenlicht. Aber ob die Kinder auf die Sonne reagieren ist mir nicht bekannt. Wie reagieren sie bei Regen oder in einem dunklen Raum…? Ich hoffe weitere Infos über den Fall zu bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.