Sinn: EU-Beitritt der Türkei – Freie Wohnsitzwahl für 80 Millionen Türken in Deutschland

80 Millionen Türken könnten mit einem EU-Beitritt der Türkei das Recht auf freie Wohnsitzwahl in Deutschland erhalten, warnt Ex-Ifo-Chef Hans-Werner Sinn. Er fordert dazu auf, ein Einwanderungssystem wie Kanada in der Bundesrepublik zu etablieren.

Von Redaktion/dts

Der langjährige Chef des Münchner Ifo-Instituts, Hans-Werner Sinn, hat vor einer Beschleunigung der Beitrittsverhandlungen mit der Türkei gewarnt. "Damit werden perspektivisch über 80 Millionen Türken das Recht der freien Wohnsitzwahl in Deutschland erhalten", sagte Sinn in einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Der Ökonom warnte, dass Deutschland derzeit schon genug Schwierigkeiten mit dem Flüchtlingsstrom habe.

Gering qualifizierte Migranten könne man zwar aus humanitären Gründen aufnehmen, sie kämen für die Einheimischen letztlich aber sehr teuer, weil sie auch bei einer Integration in den Arbeitsmarkt weniger Steuern und Beiträge zahlten, als sie an öffentlichen Leistungen zurück erhielten. Deutschland sollte dazu übergehen, sich, wie etwa Kanada, die Zuwanderer auszusuchen.

Der ehemalige Chef des Wirtschaftsforschungsinstitutes kritisierte den Türkei-Deal der EU in der Flüchtlingspolitik, für den die Bundesregierung sich stark gemacht hatte. "Für die paar tausend Immigranten, die jetzt, zusätzlich zu den Effekten des mazedonischen Zauns, vielleicht noch zurückgehalten werden, macht die Kanzlerin eine Wende bei ihrer Türkeipolitik um 180 Grad und akzeptiert eine Beschleunigung der Verhandlungen für den EU-Beitritt", so Sinn.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

21 Kommentare

  1. Als Minderheit im eignen Land werden wir hier ab dem nächsten Jahr nichts mehr zu lachen haben. Dann wohnen Deutsche auf der Straße, weil Platz gemacht wird für unsere Invasoren und Zugereisten aus dem Osmanischen Reich.

     

  2. Die Visabefreiung für 80 Millionen Türken ist der Königsweg für eine noch schnellere Islamisierung und die totale Destabilisierung Deutschlands.

      1. @Denker

        Wobei die islamischen Infiltranten als das Schwert  USraels mißbraucht werden. Es handelt sich um einen Racheversuch an den Deutschen , denen  man -natürlich unausgesprochen-eine Erbschuld vorwürft.

  3. Europa muß es wie Israel machen. Danach wird keni christlicher Europäeer schon gar kein Muslim doert aufgenommen.

    Und wer aufgenommen werden will, muß sich einem Gentest unterziehen, ob er auch jüdischer Abstammung ist. Kanada kann in keinster Weise als Vergleich mit Deutschland herangezogen werden. Man Vergleiche eine Karte von Kanada mit einer von Deutschland und die Bevölkerungsdichte beider Länder.Mehr brauch man dazu nicht sagen Ich wehre mich auch mit aller Entschiedenheit dagegen, dass 2% Hochgeborener zu bestimmen haben, was außerhalb Israels auf der Welt abläuft. Es reicht!  Das hat mit Rassismus nichts zu tun, sondern ist-wie Israel so schön formuliert- Liebe zum Volk.Ich weiß persönlich gar nicht, weas ein Nazi war.

    1. @Obama   Ich glaube Sie haben der Ernst der Lage nicht erkannt. Es geht nicht um Fachkräfte, es geht um Ihren persönlichen Untergang, der bei 10 Millionen muslimischen Infiltranten plus Nachzug schon eingeläutet ist. KönnenSie sich denn das nicht vorstellen???

        1. Ich wundere mich wie locker sich die Deutschen über Angelegenheiten unterhalten die sie in Zukunft mit hoher Warscheinlichkeit ihrer Existenzgrundlage teilweise oder ganz berauben wird .

          Man hat sich scheins dahingehent entschieden : Wir stellen eine akute Gefahr fest , und warten ab ! ( vieleicht löst sich das Proplem dann von alleine )

  4. Eine Einwanderungspolitik wie in Kanada wird es bei uns nicht geben.

    Dafür braucht man " Eier" und die hat man den Deutschen schon längst entfernt. Wir Deutschen picken uns die Rosinen aus den Kuchen und der Rest der Flüchtlinge überlassen wir ihrem Schicksal. Ich glaube keine Sekunde daran, dass Deutschland diesen notwendigen Schritt machen würde. Dafür brauchen wir Politiker, denen etwas an diesem Land und seiner Bevölkerung liegt. Die gibt es aber leider nicht mehr. Und leider muss man es sagen, dem grössten Teil der Bevölkerung ist das eigene Land auch völlig egal.

    Deutschland wird es in ein paar Jahren nicht mehr geben. Das ist so sicher, wie das Amen in der Kirche. Und wer etwas anderes glaubt, ist naiv.

  5. Er fordert dazu auf, ein Einwanderungssystem wie Kanada in der Bundesrepublik zu etablieren.

    dazu müsste er aber einen weg finden, das übergeordnete gemeinschaftsrecht lahmzulegen, die niederlassungsfreiheit von 1957 abzuschaffen oder "Deutschland"  aus der eu heben. die ersten beiden sind un-möglichkeiten und die dritte variante für die brd wohl auch möglich. einzig und allein das DRrR ist niemals in die eu eingetreten aber dann müsste man dies wieder reaktivieren, was die abschaffung der brd bedeutet. 

    vom ehemaligen leiter eines – welchen auch immer – institiuts sollt eman m.E. schon erwarten können, dass er diealgebra der fünften klasse oder wenigstens die grundrechenarten beherrscht.

  6. Seit 50 Jahren wurden in verschiedenen Wellen massenhaft Migranten ins Land geholt, zuerst die Gastarbeiter, dann die EU Öffnung, dann die EU Osterweiterung, der Jugoslawien Krieg und jetzt die massenhafte illegale Einwanderung, seit 50 Jahren wird GEREDET und seit 50 Jahren werden FAKTEN GESCHAFFEN. Gleichzeitig HALBIERT sich jede Generation, weil sie nicht 2,1 Kinder pro Frau hat, sondern nur zwischen 1,0 und 1,2 ohne Migranten. Es kommt also zu einem Bevölkerungsaustausch, der GEPLANT ist, wie Herr Timmermans (Stellvertreter Junckers) bestätigt hat (https://www.youtube.com/watch?v=q94syUDDhxA) Es gibt nur wenige Länder auf der Welt, die so dämlich sind, sich selber abzuschaffen, die Deutschen, die Schweden, die Österreicher, Franzosen, Italiener, die Staaten der amerikan. West- und Ostküste, sowie im Süden der USA, sonst gibt es KEIN Land der Welt, das so dämlich ist, aber wenn nur noch 2 Deutsche in Deutschland sind, werden sie noch immer diskutieren, ob es richtig ist, sich selbst abzuschaffen oder nicht.

  7. Warum werden so viele EU und EURO- Länder immer ärmer? Warum steht die BRD., längst auf der Kippe zur völligen Verwahrlosung? Das ist der EURO- Wahnsinn, mit Methode. Man hätte genauso gut den Wert / Kaufkraft der D-Mark halbieren können. Im Zusammenhang mit der Asozialisierung des ärmeren Teiles der Bevölkerung, durch die neuen "Sozialgesetze" von Rot-Grün, unter Schröder, gab es für die hiesige Kapitalwirtschaft, kein halten mehr. Ein grosser Teil der Deutschen, die sich noch halten konnten, verarmte zusehends. Er wurde nur noch durch Mini- und Teilzeitjobs, sowie "Maßnahmen" in der "Arbeit" gehalten. Da die zusammen gebrochene Kaufkraft, für eine völlige Änderung der ehemaligen Binnenwirtschaft sorgte. Und nun, begreifen die Franzosen, Belgier und Griechen nicht, das ihre dramatischen Wirtschaftsschwierigkeiten, nichts aber auch gar nichts mit zu hohen Sozialausgaben zu tun haben. Die BRD., unterbietet alle Preise. Mittels Lohndumping.

  8. Er fordert dazu auf, ein Einwanderungssystem wie Kanada in der Bundesrepublik zu etablieren.

    Zu spät, Meister, zu spät, das Kind ist bereits in den Brunnen gefallen und verreckt.

    Deutschland wird in wenigen Jahren ein moslemischer, klimarettender Glaubensstaat sein, in dem Ungläubige geköpft werden und alle mit Gebetsteppich und Klimarettermaske rumlaufen müssen.

    Danke, Angie, und Dank auch an das andere kriminelle Irrenpack in Berlin und Brüssel!

  9. Die Balkan Route ist zu 85% dicht (15% Illegale, schaffen es zwar noch,dank der Schlepper die immer noch Schlupflöcher finden (Löcher in Zäune) und dank mancher Grenzschützer die sich fürs "Durchwinken von Illegale" – von große Schlepper Bosse bezahlen lassen).

    Auch Österreich winkt kaum noch Illegale durch und seitdem ist die Schlepper-Route Türkei- Griechenland für die großen Schlepper Bosse nicht mehr interessant, und der  Merkel Türkei-Deal absolut abzulehnen und der von Anfang an, nur ein korrupter Betrug Deal war, da schon längst die BALKAN ROUTE dicht war, als Brüssel und Merkel mit den US PLAN kamen.

    Aber MERKEL und BRÜSSEL wollen trotzdem den US -MERKEL-TÜRKEI-PLAN durchziehen, weil der nämlich Europa um 500.000 SYRER (mit gefälschte Pässe?!) und 80 Millionen TÜRKEN-KURDEN reicher machen soll .

    Da ihnen nämlich sonst alles nicht schnell genug geht, und Merkel die 1,8 Millionen die innerhalb eines Jahres illegal nach Deutschland gekommen sind ( oder besser gesagt, von Deutschland eingeladen wurden) noch zu wenig sind. Und das, obwohl von den meisten die hier bleiben dürfen eh noch ihre "Großfamilien" nachkommen werden und somit Deutschland nochmals um ein paar Millionen arabische Muslime mehr bescheren wird.

    Die neue illegale Einwanderungs Route ist schon seit Anfang des Jahres : Lybien-Sizilie-Italien !!! Aber Merkel und Brüssel haben merkwürdigerweise dafür keinen PLAN wie sie diese ROUTE stoppen können,obwohl alle Vögel es von den Dächern pfeifen, das mit dem schönen Wetter -Millionen ILLEGALE wieder unterwegs sind.

    Verdammt noch Mal – macht endlich die Außengrenze total dicht (5 Milliarden) oder DEUTSCHLAND muss endlich handeln und all unsere Landesgrenzen dicht machen.

    MERKEL MUSS WEG !

    Denn Deutschland und Europa ist schon ganz nah am Abgrund !!!

    Wollen das wirklich ALLE Politiker/innen ?

    Wo sind die mutigen,handlungsfähigen,realistischen Politiker die Merkel endlich die Stirn zeigen und das Zepter in die Hand nehmen ? !

    Wenn das nicht bald passiert, ist der Abgrund für uns alle – so sicher – wie das Amen in der Kirche  !

    ARD: 22:45 Beckmann : Warum die Kluft zwischen Arm und Reich immer größer wird.

    Kein Thema für die Lobbyisten Parteien CDU/CSU .

     

     

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.