Der grüne Kandidat Alexander Van der Bellen hat es geschafft, in der Stichwahl gegen den Freiheitlichen Norbert Hofer die Mehrheit der Stimmen zu holen. Der FP-Kandidat räumte bereits seine Niederlage ein.

Von Marco Maier

Auch wenn noch keine offiziellen Zahlen vorliegen, so hat der grüne Präsidentschaftskandidat Alexander Van der Bellen Dank der Wahlkartenwähler offenbar seinen Rückstand zu Norbert Hofer (FPÖ) wieder wett gemacht und diesen sogar noch überholt. Nach Auszählung der Stimmen in den Gemeinden hatte Hofer noch mit 1.937.863 Stimmen (51,93 Prozent) vor seinem grünen Gegner Van der Bellen (1.793.857 Stimmen, bzw. 48,07 Prozent) geführt. Nach Auszählen der Wahlkarten kommt der grüne Kandidat auf 51,32 Prozent, sein blauer Konkurrent erzielte 48,68 Prozent.

Norbert Hofer selbst räumte via Facebook bereits seine Niederlage ein:

Liebe Freunde!
Ich bedanke mich für Eure großartige Unterstützung. Natürlich bin ich heute traurig. Ich hätte gerne für Euch als Bundespräsident auf unser wunderbares Land aufgepasst. Ich werde Euch treu bleiben und meinen Beitrag für eine positive Zukunft Österreichs leisten.
Bitte seid nicht verzagt. Der Einsatz für diesen Wahlkampf ist nicht verloren sondern eine Investition in die Zukunft.
Euer Norbert Hofer

Angesichts des äußerst knappen Ergebnisses wurde im Vorfeld laut Hochrechnungen von einem Endergebnis von 50 zu 50 Prozent mit einer Schwankungsbreite von 0,7 Prozentpunkten (also maximal 50,7 zu 49,3 Prozent) ausgegangen. Nun erweist sich die Schwankungsbreite mit 1,3 doch als fast doppelt so hoch, als die Statistiker angaben. Die Wahlbeteiligung bei der Stichwahl lag mit 60,7 Prozent sogar höher als beim ersten Durchgang.

Loading...

Trotz des denkbar knappen Ergebnisses will die FPÖ die Wahl nicht "um der Anfechtung Willen" anfechten. Man wolle sich die Lage und mögliche Missstände zuerst ansehen.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

52 thoughts on “Österreich: Alexander Van der Bellen wird neuer Bundespräsident”

    1. Ich kann mich als Österreicher nur entschuldigen bei allen normalen Bürgern Europas für diesen Irrsinn.

      Jetzt bringt ein grüner (Ver-)Führer unser Land heim ins Reich nach Brüssel, um das totalitäre EU-Regime zu vollenden.

      Meine Gratulation (Vorsicht Ironie) an die ganze selbsternannte grüne linke Gutmenschen-Truppe welche die Wahl dieses BP VdB erst ermöglicht hat, denn ihr habt es nun endlich geschafft den alten Spruch von Iganzio Silone zu verwirklichen 🙁

      „Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: «Ich bin der Faschismus» Nein, er wird sagen: «Ich bin der Antifaschismus».“

      Omg, wieso nur habe ich seit geraumer Zeit dauernd ein deja vu Erlebnis ?

      1. Wir sind doch schon längst in der EU. Die uns Glühbirnen verbietet, aber vorschreibt, was auf Speisekarten zu stehen hat und Vereinsfeste müssen Registrierkassen haben. Nebenbei werden wir vom Transitverkehr vergiftet und müssen dafür auch noch Strafe bezahlen!  (Siehe ÖAMTC Zeitung Auto Touring vom Mai 2016)

        Sowas fiele keinem Bundespräsidenten ein!

        Trotzdem sind fast ¾ der Österreicher FREIWILLIG in die nächste Wahlzelle, oder zum nächsten Postkastl gepilgert und haben um Zugabe und Nachschlag gebettelt. Nein, nicht gebettelt, sie haben den Präsidenten legitimiert, und zwar ¾ der Bevölkerung, damit er das durchsetzt, was die EU will.

        Und es ist völlig egal wer den Posten hat. Leben tut jeder gern und nicht jeder hat das Zeug für einen Aussteiger. Und wäre dann sofort in einer Linie mit Gaddafi, Saddam Hussein, Bashar al Sadat, Fidel Castro, also in der Achse des Bösen.

  1. Na toll, jetzt wird mein Land für die nexten 6 Jahre von ner verlogenen EU-gehörigen Ratte repräsentiert welche durch Wahlbetrug gewonnen hat

    Ein wahrlich trauriger Tag für Österreich

  2. Verdammt schade, ich hätte es dem Hofer gewünscht und gleichzeitig gewünscht, dass die Österreicher intelligenter wählen. Der van Bellen sollte lieber in Rente gehen. Ich hoffe, die Deutschen wählen nächstes Jahr besser und auf keinen Fall grün. 

    1. @Sachsenmädel Also Sachsenmädel irgendwie haben Sie das ganze nicht begriffen, wenn Sie von einer AfD-"Wahl" ausgehen, die irgendetwas  besser macht! In Deutschland wird Merkel mit den Grünen Bundeskanzlerin und dann kommen jährlich mehr als 3 Millionen muslimische Infiltranten  nach Deutschland. Wenn das aus irgendwelchen Gründen nicht klappen sollte, dann bekommen Sie in Europa Atombomben auf Ihr holdes Haupt plastziert, durch einen Krieg "  natürlich ausgelöst"  von Rußland in der Ukraine.! Was wetten wir??

  3. Hofer hat zwar die Wahl verloren. Trotzdem ist der knappe Wahlausgang ein Signal, dass es mit der Politik so nicht weitergehen kann. In Deutschland liegt die AfD schon bei 15 %.

    Im Übrigen muss nicht nur eine Islamisierung verhindert werden. Sondern es muss auch das Christentum durch Wicca ersetzt werden. Neben dem Glauben ist es wichtig, durch Traumyoga zu mystischen Erfahrungen zu gelangen. Außerdem sind Traumdeutung und Traumsteuerung Bestandteil des Geistigen Heilens.

    Nicht nur die AfD befindet sich im Aufwind, sondern auch die Freien Wähler. Die Freien Wähler können eine nicht-grüne Öko-Politik etablierten. Es ist gut, dass sich immer mehr Menschen von veganer Urkost ernähren. Und es ist gut, dass durch den Klimawandel der Winter in Deutschland zunehmend verschwindet.

     

    1. Handelt es sich bei Ihnen um einen Menschen, oder wurde der Text von einem Bot erstellt?

      Das klingt alles viel zu willkürlich zusammen gewürfelt, als das es einem gesunden Menschenverstand entsprungen sein könnte.

    2. Wicca ist totaler Schwachsinn das vor rund 50 Jahren erfunden wurde. Wicca sollte man gegen Menschenverstand austauschen. Und das Christentum ist das Tollste auf der Welt! 

  4. Liawe Leid,

    es duad uns füachderlich Leid.

    Nach der Urnenwahl waren gemäß Statistik Austria noch 885.437 Wahlkarten auszuzählen. Relativ zum offiziellem Endergebnis des Statistikamtes hätte Hofer nur 32,25 % der Briefwahlstimmen erhalten, nachdem er vorher 51,9 % Urnenstimmen erlangt hatte. Wie geht das?

    Wie können bei 2 Wahl-Möglichkeiten ca. eine Viertel Million Stimmen ungültig sein. Der Grundstock für den Wahlbetrug wurde schon am Wahl-Sonntag mit den dann ca. 145.000 ungültigen Stimmen gelegt und heute wurde richtig nachgetreten.

    Da hilft jetzt u.a. die genaue Betrachtung jeder ungültigen Stimme. Wurde sie mit ein und demselben Stift ungültig gemacht?

    Zweitens: stochastische Tests; siehe hier:

    http://derwaechter.net/studie-beweist-wahlfaelschung-in-deutschland-keine-ausnahme-sondern-die-regel

    Viel Glück Hofer, gib ned auf!

    Liawe Leid, i bitt, vargeßts an Houfa ned!

    Van der Bellen, Du wirst nicht mal mehr eine Deinem Namen vergleichbare Inkarnation erreichen. Wo Du landen wirst, befinden sich bereits viele "Häuptlinge" und schwitzen. Ihre einzige Abkühlung sind ihre eigenen Tränen.

    Aufenthaltsdauer im Schwitzloch: tausende und abertausende von Jahren.

     

     

  5. Tja da dürfen sich unseren deutschen Nachbarn über die nexten paar Kulturbereicherer freuen, wenn dann demnächst die Grenzkontrollen bei uns in Österreich wegfallen

    Natürlich wird der eine oder andere ausm Invasorengesindel sich in Österreich auch breit machen, aber wir wissen der Großteil will nach GerMONEY

    1. Schon heute strömen ungehindert Invasoren nach Deutschland.    Dieses Jahr bis April sind es   "offiziell" schon 250.000 . Und jetzt wird alles noch viel schlimmer. Mir graut`s. 

  6. Eigentlich war nichts Anderes zu erwarten. Die von den Rot- Grün- Schwarzem Politgelichter nach der 1. Stichwahl gebildete Einheitsfront gegen Herrn Hofer konnte kein anderes Ergebnis bringen. Hatten doch die Gegner von Herrn Hofer in der 1. Stichwahl rund 60 % auf sich vereinigt.Insofern ist das Ergebnis für die FPÖ gar nicht so schlecht, Trotz höherer Beteiligung gestern hätte der Grünrotzer Bellen ja mindestens diese 60 % einfahren müssen. Dies war nicht der Fall und das macht Hoffnung!

    Wir haben doch erlebt wie eine solche EINHEITSFRONT nach den 3 Landtagswahlen in Deutschland geschmiedet wurde. Die Gier nach Macht ist bei den rot-grün- schwarz versifften Altparteien unendlich. Zähnefletschend klammern sie sich an die Schweinetröge. Für ein paar Silberlinge verraten sie alle ihr Volk!

    Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut. Trotz Niederlage von Herrn Hofer geht der Kampf weiter, in D, in FR. den NL, Dänemark, Schweden und der ges. EU. Auch die AFD kann nicht so schnell so viel gewinnen um die Regierung zu stellen, Es wird ein langer Kampf werden für die Befreiung der Nationalstaten vom Knebeljoch des EU- Mollochs! Denn: "Hinten wird der Sack zugebunden!" Der Sieg wird unser sein! Haben wir also Geduld! 

  7. War ja klar

    Wie Lenin schon wusste : Es kommt nicht darauf an, wer wählt, sondern wer zählt.

    Für eine Horde Bonzen, die für ein paar Silberlinge schon ihr Vaterland verraten haben und sich frenetisch an die Macht klammern, ist so'ne Wahlfälschung eine der leichteren Übungen.

    Wir lernen daraus : Mit Wahlen werden wir die nicht los.

    Das gilt für Österreich und erst recht für Deutschland.

    Dass die Österreicher mit – grob geschätzt -einem Fünftel der Stimmen das Wahlergebnis total umgekehrt haben, können sie einem erzählen, der den Hut mit 'nem Hammer aufsetzt.

    1. @Deutscher Michel  Richtig was Lenin erkannt hat und hinzu kommt noch,  die  das Judentum beherrschende Aussage ihres -die jetzige politische Situation beherrschenden Vordenkers- aus dem Jahre 1925  Richard Graf v. Coudenhage-Kalergie: Er bezeichnete die Demokratie als ein " klägliches Zwischenspiel" zwischen zwei autokratischen Epochen, der des Blutadels und des vom jüdischen Geist geprägten Geistesadels. Die moderne Demokratie durchschaute er als p r a k t i s c h e s  I n s t r u m e n t  der Plutokratie.  Das heißt im Klartext, über die "Demokratie" wird das Judentum,USrael, Europa beherrschen(wollen).die Migrationswaffe und die muslimischen Infiltranten sind bereits auf den Weg gebracht. Mit der Hofer-Wahl kann ich nur jedem empfehlen die rhetorischen Ergüsse hierzu lassen ,und seinen Verstand  in eine realistische Praxis umzusetzen.

  8. …………ich vermute dahinter absoluten Wahlbetrug, die Diagnosen der letzten Tage zeichneten ein ganz anderes Bild.Liebe Österreicher , lasst Euch Das nicht gefallen, rechergiert was da wirklich gelaufen ist, und holt Euch die Verantwortlichen.

    Bei Euch wird genau so gelogen und betrogen wie in der faschistischen Merkeldiktatur der BRD,wehrt Euch!

  9. Hofer gehörte nicht zum System. Ich halte es für ein Wahlbetrug  damit das System bleibt. 6 Jahre van da Bellen glaube icht nicht. Gevater Zeit ist auf unserer seiteicht

  10. Österreich, das, ähnlich unserer eigenen Situation, uns täglich mit Meldungen über importierte Kriminalität überschüttet, die wir bis vor zwanzig Jahren gar nicht in der Lage waren uns auch nur ansatzweise vorzustellen, ist scheinbar immer noch nicht genug am Ar…..

    Aber das wird schon noch, die Hindernisse auf dem Weg in den Abgrund waren wohl nur Wunschdenken einer Minderheit und wurden soeben erfolgreich beiseite geräumt.

    Bin gespannt, wie lange wir selbst in DE dem Populismus der zentralistischen Rattenfänger noch auf den Leim gehen. Aber auch hier wird gerne gekniffen und gebuckelt, sieht es im Moment also auch nicht allzu gut aus.

    1. @Denker  Ja Denker für die Wähler war es wichtig wie die Wahl ausging und für jeden Demokraten. Ob Europa erst einmal aufatmen kann, glaube ich allerdings nicht. Nach einem Koste-Nutzen-Verhältnis nennt man so etwas ein Eigentor!

    2. Richtig, zum Glück. Ein Österreicher dessen Name mit H begann reicht für die nächsten 1000 Jahre… Doch was wissen schon wir unbedeutenen Untermenschen davon, was gut für uns ist. Wir sind ja in den Augen der Edwards dieser Establishment finanziert sehe. Die Grünen wurden von denen da oben immer angefeindet und wenn sie jetzt gewählt werden dann ist das nicht nach dem Geschmack der Schwarzen, Gelben oder Blauen. Dito

       

      1. @Shnidt

        Ok das ist auch eine Ansicht. Dann schaffen wir am besten das allgemeine, freie, ungefälschte Wahlrecht in Europa ab und lassen USrael f ö r m l i c h  entscheiden was gut für Europa ist. Man kann ja über alles reden, nur man muß es dann auch tun.

      2. @Denker u. @Shmidt

        Verschwinden Sie mit Ihrer Feindpropaganda gefälligst von diesem Forum! Verlassen Sie Deutschland und Österreich! Sie gehören beide nicht hier her!

        1. Ruhig Blut Hans

          Der Gutschmidt ist halt so ein alter Linker dessen Artikel kaum jemanden hier jucken – hauptsächtlich wegen der langweiligen Themen. Also ist ja nicht so dass er böse wäre oder rumtrollt

          Dagegen ist Denker (auch bekannt als CHARMING BOY) ein Troll und Hurensohn, dem offentsichtlich langweilig und versucht uns mit seiner Scheisse zu langweilen

          Bei sowas hilft nur eine kurze Beleidigung raushauen und danach ignorieren

          1. Also als Kind habe ich immer mit Steinen über die Leiblach geworfen, aber inzwischen wurde Österreich doch um einiges sympathischer ^^

             

          2. Edward, Bruderherz, beleidige unsere Mutter bitte nicht!

            Nö, bin kein Troll. Will nur diesen Tenor aus Opferdenken und Angstmache etwas auflockern.

          1. So isses Edward, dat is doch ein leckered Zeuch, da kommste nich so schnell wech von…..

    3. Hey "Denker" , wie war das doch ?…  wenn du denkst , dann denkst du nur du denkst du denkst   ,  dass  du hast gedacht.. …   doch es war nur Scheisse …und das ganze Forum lacht. 

  11. Nun ja, sollte es wirklich so sein, dann ist eben die Schmerzgrenze bei den Österreichern und Deutschen gleichsam noch nicht erreicht. Aber sie wird kommen und dann tipp ich darauf,dass die ganze Drecksbande von Etablierten keinen Wahlzettel mehr zu Gesicht bekommen, sondern jede Menge Knüppel, Mistgabeln und Seile.

  12. Das Ergebnis: Ein Schelm der Böses dabei denkt ? !

    Aber egal, die abgewatschen – sind auf jeden Fall die zwei großen Parteien .

    Österreich,FPÖ und Hofer ist trotzdem zu gratulieren. War doch ein super Ergebnis, was einiges aussagt.

    Und wenn die FPÖ das Wahlergebnis anfechten will, ist es nur zu begrüßen.

    Wahrheiten sollten immer versucht werden, aufgedeckt zu werden.

     

  13. Hat irgend jemand etwas anderes erwartet? Washington installiert seine Wunschkandidaten nach Belieben. Faymann ist gegangen worden, da er aufgrund des öffentlichen Drucks den Brenner schließen wollte, und mit Kern haben die Transatlantiker ihren treuen Heinrich installiert. Und da fehlt nur noch ein grüner Bundespräsident, da Grün-Rot die probate Dispersion für die Zerstörung Europas ist. Die Nationalratswahlen sind erst 2018, bis dahin ist der Drops gelutscht. Der tiroler Landeshauptmann moniert bereits über ganze Schwärme von Illegalen, welche die frechen Italiener in Marsch setzen, die von Wien versprochenen Polizeikontrollen und erforderlichen Kräfte bleiben selbstverständlich aus, da hat der neue Kanzler schon dafür gesorgt. Die neue Route steht, jetzt kommen Millionen von Negern, und das ist die versprochene Lieferung, um welche die dicke Murksel bei ihrem Afrika-Gipfel ausdrücklich gebeten hat. Die Lunte brennt, und wenn es hier knallt, ist die Trulla längst verschwunden.

  14. Die Strasse darf demnächst nur noch links überquert werden. Wer rechts über die Strasse geht, der ist ein Nazi. Wer einen reinrassigen Hund haben möchte, der ist ein Rassist. Nur verdammte Nazis wollen beim Fußball einen rechten Stürmer. Die rechte Spur auf der Autobahn wird wegen rechtspopulistischer Gefährdung und möglicher Volksverhetzung geschlossen. Rechtsverteidiger sind grundsätzlich terroristische Separatisten!

  15. andere Nachrichten berichten : dank der Promis, der Wiener Schickeria und Politiker aller anderen Parteien – hat van der Bellen eben diesen kleinen Vorsprung bekommen und somit die Mehrheit der Stimmen noch erhalten.

    Ob das ein großer Sieg für van der Bellen ist, bezweifele ich – eher eine Klatsche des Volkes – die nämlich HOFER gewählt haben. Leider hat es nicht ganz gereicht, weil es immer noch "Nichtwähler" gibt.

     

    1. @EmmaSi drücken es sehr verwegen aus. Man kann es auch vereinfachter darstellen: Durch Wahlen wird ein Konservativer weder Präsident noch Kasnzler werden.

  16. Ja, dem Italiener Renzi ist auch nicht zu trauen, denn seine größte Sorge ist, das der Brenner dicht gemacht wird und alle AFRIKANER in Italien festsitzen und bleiben müssen. 

    Aber keine Sorge – auch MERKEL ist für keine Schließung des Brenners ! Warum wohl ???

  17. Diese Politratten werden Alles tun , um auf Ihren vom Steuerzahler finanzierten Posten zu bleiben, sie werden um sich beißen wie tollwütige Hunde, deswegen kann man denen nur das gesammte Futter wegnehmen…………………….Generalsteik, Ziviler Widerstand, Arbeit für dieses System verweigern………….Widerstand an allen Fronten.

  18. Die Politiker in Österreich sind genau so kriminell wie die in Deutschland.

    Auch in Österreich werden permanent Gesetze gebrochen, es wird gelogen, betrogen, geschändet, geplündert, gemordet.
    Auch in Österreich führen die Politiker mit Hilfe krimineller Ausländer einen Krieg gegen das eigene Volk.
    Was in faschistischen Diktaturen bisher die Aufgabe von speziellen Polizei-Einheiten oder Geheimdiensten war,

    nämlich der Terror der Herrschenden gegen das eigene Volk,

    wird in den gegenwärtigen Diktaturen, von den hier angesiedelten und eingeschleusten ausländischen Kriminellen übernommen.
    Dafür gibts alle Vergünstigungen und Sondergeschenke der Politikkriminellen umsonst.Dessen Straftaten werden von oben gedeckt und beschönigt.

    ………..so sieht heute Demokratie und Volksnähe aus, ich kann gar nicht so viel essen, wie ich kotzen könnte……….

  19. Diese "Niederlage" wird den Freiheitlichen in Österreich mehr Auftrieb verleihen als ein "Sieg". Van der Bellen wird an den hohen Erwartungen die in Hofer gesetzt wurden, gemessen werden! Könnte durchaus sein, daß man sich mit hohem "ethischen" Einsatz einen Pyrrussieg erkämpft hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.