Das NATO-Hauptquartier in Brüssel. Bild: Flickr / Bundeswehr CC BY-ND 2.0

Nun ist es also beschlossene Sache: Montenegro wird Mitglied der NATO. 2009 wurde die NATO um Kroatien und Albanien erweitert. Viel ist die Tage in Brüssel davon die Rede, dass die NATO einen Balanceakt in Bezug auf Russland vollführt. Von Balance kann man beim konsequenten Expansionskurs der NATO nichts erkennen.

Von Dr. Christian Weilmeier

Sicher, Russland bekommt von der NATO hin und wieder ein paar Brosamen hingeworfen, meist in Form von Gesprächen. So tagte jüngst wieder der NATO-Russland-Rat. Die NATO schafft Fakten, treibt knallharte Machtpolitik und Russland darf sich dann bei den NATO-Offiziellen ausweinen, so lange bis der nächste Expansionsschub kommt. Keine Frage, die NATO wird erst dann Ruhe geben, wenn alle europäischen Staaten außer Russland Mitglied sind.

Oft macht man von Seiten der NATO nun den Einwurf: Ja, die Staaten hätten doch „freiwillig“ die Mitgliedschaft beantragt. Mit der Aufnahme achte man doch nur den freien Willen freier Völker. Hinter diesem Pathos steckt eine banale Wahrheit: Die Staaten des Ostens krebsen ständig am Rand der ökonomischen Krise und sind auf Unterstützung angewiesen. Der Westen springt gerne in die Bresche mit Geld und Versprechungen. Sprich, die Notlage dieser kleinen Völker wird ausgenutzt. Gerne stellen diese Staaten dann „freiwillig“ den Beitrittsantrag beim Bündnis des reichen Onkels.

Russland ist zu Recht empört über das Verhalten der NATO. In Europa kann es nur dann dauerhaft Frieden geben, wenn die Interessen der großen Mächte in gerechter Weise berücksichtigt werden. Das wussten die europäischen Staatsmänner der Vergangenheit. Die kleingeistigen westlichen Politiker der Gegenwart verspielen dieses Erbe und wollen die ganze Macht. Russland hat Anspruch auf den ihm angemessenen Platz in Europa und die NATO täte gut daran, das Spiel nicht zu überreizen.

Loading...

Liebe Leser, wenn sie kein Abo abschließen möchten, können sie uns auch mit einer Spende unter dem Kennwort "Contra Magazin" auf folgendes Konto: IBAN: DE54 7001 1110 6052 6763 88, BIC: DEKTDE7GXXX oder per Paypal und Kreditkarte, unterstützen. Danke für ihre Hilfe!

Loading...

19 KOMMENTARE

  1. Das sind Primitivnadelstiche von USrael und GB. Aber was soll dieser Affenzirkus gegen eine sich absolut im Recht befindliche bis auf die Zähne bewaffnete Volkarmee aus Rußland und China, die nur darauf wartet bis der Bogen der Agression überspannt ist, um zum Angriff übergehen zu können.Wie sich die USA/GB verhalten bekommen sie mit Sicherheit ihren Krieg! Der Heloten-und Kolonialstaat Deutschland müßte sich Tag und Nacht Gedanken machen, wie er nicht durch das kriminelle transatlantische Pack in das sich abzeichnende Unglück reingezogen wird. Deutschland ist ein Helotenland ist mithin gar nicht natobündnusfähig, sonderen lediglich zwangsrekrutierungsfähig!

    • Sir Halford John Mackinder (15. Feb. 1861) war ein britischer Geograph. Er entwickelte die geopolitische Heartland-Theorie, auf dessen Wellen die USA versuchen, die Welt zu erobern und zu unterdrücken. Die Spaltung Europas von den Rohstoffen Russlands ist das Hauptziel.

      "Die kleingeistigen westlichen Politiker der Gegenwart verspielen dieses Erbe und wollen die ganze Macht."

      Sie verspielen das politische Erbe Europas, verschenken es an die geopolitischen Interessen der USA zum Schaden der Bevölkerung! Man fragt sich allmählich, was diese Nasenbohrer in der Politik noch wissen, oder befähigen? So bescheuert kann man doch garnicht mehr sein, um zu begreifen, was die USA vorhabewn, wenn sogar ein Zbigniew Kazimierz Brzezinski darüber in einem Buch (Die einzige Weltmacht: Amerikas Strategie der Vorherrschaft) schwadronierte, wie die USA als einige (!) Weltmacht dastehen könnten? Dann unterstützt man die USA und NATO wo man kann, und sogar auf dem Maidan?

      Staatsverrat, so sollte man meinen, sei eine Straftat, aber wenn der Verrat groß genug wäre, und mit Hilfe von Verbündeten durchgeführt würde, so sei er legitim?

      Nach dem eisernen Vorhang wieder ein kalter Krieg? Und wir mitten drin? Weil unsere Politiker das zulassen? Wählt AfD, die sind schlauer!

      • Die Wahrheit über: USA/Nato haben über 1000 Militärstützpunkte auf der ganzen Welt, was einer Anektion der Länder gleich kommt, und hat seit 1945 folgende kriegerische Operationen durchgeführt.

        Kriege und Operationen der USA 1945 bis heute

        Das Land, das vorgibt, der Welt Frieden, Freiheit und Demokratie zu bringen, brachte wie kein anderes Krieg, Terror, Diktaturen, Tod und Zerstörung, nahezu pausenlos, bis heute:

        1945, Hiroshima und Nagasaki, 6. August und 9. August
        1950-1990, Operation "Gladio"
        Korea-Krieg: 27. Juni 1950 bis 27. Juli 1953
        1953. Iran: CIA Putsch Mossadegh
        1954. Guatemala: CIA Putsch gegen Regierung Arbenz
        1956, Ägypten: US-Regierung und CIA Destabilisierung Regierung Nasser
        Suez-Krise: Ägypten, 26. Juli 1956 bis 15. November 1956
        Operation "Blue Bat": Libanon, 15. Juli 1958 bis 20. Oktober 1958
        Taiwan-Straße: 23. August 1958 bis 1. Juni 1963
        Kongo: 14. Juli 1960 bis 1. September 1962
        1961, Kuba: März 1960 CIA Sprengung Frachter »Coubre«
        1961. Kongo/Zaire: CIA-Söldner Mord Präsidenten Lumumba,
        1962. Laos: CIA Aufbau Söldnerarmee »L..Armee Clandestine«,
        1964. Brasilien: CIA-Putsch Präsident Joao Goulart
        1965. Dominikanische Republik: CIA-Putsch Präsident Juan Bosch
        1965, Indonesien: CIA-Putsch gegen Präsident Sukarno
        1967, Griechenland:CIA »Obristenputsch«
        1967, Bolivien: Ermordung Che Guevara
        1970-1973, Chile: CIA-Putsch Aliende
        Operation "Tailwind": Laos, 1970
        Operation "Ivory Coast/Kingoin": Nordvietnam, 21. November 1970
        1972 ff., Honduras: USA unterstützter Militärputsch
        Operation "Endweep": Nordvietnam, 27. Januar 1972 bis 27. Juli 1973
        Operation "Linebacker I": Nordvietnam, 10. Mai 1972 bis 23. Oktober 1972
        Operation "Linebacker II": Nordvietnam, 18. Dezember 1972 bis 29. Dezember 1972
        Operation "Pocket Money": Nordvietnam, 9. Mai 1972 bis 23. Oktober 1972
        Operation "Freedom Train": Nordvietnam, 6. April 1972 bis 10. Mai 1972
        Operation "Arc Light": Südostasien, 18. Juni 1965 bis April 1970
        Operation "Rolling Thunder": Südvietnam, 24. Februar 1965 bis Oktober 1968
        Operation "Ranch Hand": Südvietnam, Januar 1962 bis Januar 1971
        Kuba-Krise: weltweit, 24. Oktober 1962 bis 1. Juni 1963
        Operation "Powerpack": Dominikanische Republik, 28. April 1965 bis 21. September 1966
        Sechs-Tage-Krieg: Mittlerer Osten, 13. Mai 1967 bis 10. Juni 1967
        Operation "Nickel Grass": Mittlerer Osten, 6. Oktober 1973 bis 17. November 1973
        1974. Zypern: CIA Putsch gegen Präsident Makarios.
        1975. Osttimor: US-Unterstützung Invasion Suharto-Regime
        Operation "Eagle Pull": Kambodscha, 11. April 1975 bis 13. April 1975
        Operation "Freequent Wind": Evakuierung in Südvietnam, 26. April 1975
        bis 30. April 1975
        Operation "Mayaguez": Kambodscha, 15. Mai 1975
        1976. Argentinien: CIA Militärputsch Videla-Regimes
        1976/82, Angola: US Militärhilfe für die Rebellen
        1980-1988, Iran/Irak: Aufrüstung des Iraks zum Krieg und Sturzversuch Ajatollah Khomeni
        1980-1990, Afghanistan: CIA Anheuerung, Bewaffnung, Finnazierung und Ausbildung von Mudjahedin, darunter Osama Bin Laden, gegen Sovjettruppen
        Operationen "Eagle Claw/Desert One": Iran, 25. April 1980
        El Salvador, Nikaragua: 1. Januar 1981 bis 1. Februar 1992
        Operation "Golf von Sidra": Libyen, 18. August 1981
        1982. Falklands/Malvinas: US Satelitenaufklärungsdaten-GB Falklandkrieg
        US-Multinational Force: Libanon, 25. August 1982 bis 11. Dezember 1987
        Operation "Urgent Fury": Grenada, 23. Oktober 1982 bis 21. November 1983
        1986, Haiti: USA Istallation einer Militärjunta.
        Operation "Attain Document": Libyen, 26. Januar 1986 bis 29. März 1986
        Operation "El Dorado Canyon": Libyen, 12. April 1986 bis 17. April 1986
        Operation "Blast Furnace": Bolivien, Juli 1986 bis November 1986
        Operation "Ernest Will": Persischer Golf, 24. Juli 1987 bis 2. August 1990
        Operation "Praying Mantis": Persischer Golf, 17. April 1988 bis 19. April 1988
        Operation "Just Cause": Panama, 20. Dezember 1989 bis 31. Januar 1990
        Operation "Nimrod Dancer": Panama, Mai 1989 bis 20. Dezember 1989
        Operation "Promote Liberty": Panama, 31. Januar 1990
        Operation "Ghost Zone": Bolivien, März 1990 bis 1993
        Operation "Sharp Edge": Liberia, Mai 1990 bis 8. Januar 1991
        Operation "Desert Farewell": Südwest-Asien, 1. Januar 1992 bis 1992
        Operation "Desert Calm": "Südwest-Asien, 1. März 1991 bis 1. Januar 1992
        Operation "Desert Shield": 2. August 1990 bis 17. Januar 1991
        Operation "Desert Storm": Irak, 17. Januar 1991 bis 28. Februar 1991
        Operation "Eastern Exit": Somalia, 2. Januar 1991 bis 11. Januar 1991
        Operation "Productiv Effort/Sea Angel": Bangladesh, Mai 1991 bis Juni 1991
        Operation "Fiery Vigil": Philippinen, 1. bis 30. Juni 1991
        Operation "Victor Squared": Haiti, 1. bis 30. September 1991
        1991, Haiti: CIA Militärputsch Jean-Bertrand Anstide.
        Operation "Quick Lift": Zaire, 24. September 1991 bis 7. Oktober 1991
        Operation "Silver Anvil": Sierra Leone, 2. Mai 1992 bis 5. Mai 1992
        Operation "Distant Runner": Ruanda, 9. April 1994 bis 15. April 1994
        Operationen "Quiet Resolve"/"Support Hope": Ruanda, 22. Juli 1994 bis 30. September 1994
        1993/95, Bosnien: Luftangriffe auf Serbenstellungen
        1995, Kroatien: US-Luftangriffe zur Vorbereitung Operation Oluja
        Operation "Uphold/Restore Democracy": Haiti, 19. September 1994 bis 31. März 1995
        Operation "United Shield": Somalia, 22. Januar 1995 bis 25. März 1995
        Operation "Assured Response": Liberia, April 1996 bis August 1996
        Operation "Quick Response": Zentralafrikanische Republik, Mai 1996 bis August 1996
        Operation "Guardian Assistance": Zaire/Ruanda/Uganda, 15. November 1996 bis 27. Dezember 1996
        Operation "Pacific Haven/Quick Transit": Irak – Guam, 15. September 1996 bis 16. Dezember 1996
        Operation "Guardian Retrieval": Kongo, März 1997 bis Juni 1997
        Operation "Noble Obelisk": Sierra Leone, Mai 1997 bis Juni 1997
        Operation "Bevel Edge": Kambodscha, Juli 1997
        Operation "Noble Response": Kenia, 21. Januar 1998 bis 25. März 1998
        Operation "Shepherd Venture": Guinea-Bissau, 10. Juni 1998 bis 17. Juni 1998
        Operation "Infinite Reach": Sudan/Afghanistan, 20. bis 30. August 1998
        Operation "Golden Pheasant": Honduras, ab März 1988
        Operation "Safe Border": Peru/Ekuador, ab 1995
        Operation "Laser Strike": Südafrika, ab 1. April 1996
        Operation "Steady State": Südamerika, 1994 bis April 1996
        Operation "Support Justice": Südamerika, 1991 bis 1994
        Operation "Wipeout": Hawaii, ab 1990
        Operation "Coronet Oak": Zentral- und Südamerika, Oktober 1977 bis 17. Februar 1999
        Operation "Coronet Nighthawk": Zentral- und Südamerika, ab 1991
        Operation "Desert Falcon": Saudi Arabien, ab 31. März 1991
        Operation "Northern Watch": Kurdistan, ab 31. Dezember 1996
        Operation "Provide Comfort": Kurdistan, 5. April 1991 bis Dezember 1994
        Operation "Provide Comfort II": Kurdistan, 24. Juli 1991 bis 31. Dezember 1996
        Operation "Vigilant Sentine I": Kuwait, ab August 1995
        Operation "Vigilant Warrior": Kuwait, Oktober 1994 bis November 1994
        Operation "Desert Focus": Saudi Arabien, ab Juli 1996
        Operation "Phoenix Scorpion I": Irak, ab November 1997
        Operation "Phoenix Scorpion II": Irak, ab Februar 1998
        Operation "Phoenix Scorpion III": Irak, ab November 1998
        Operation "Phoenix Scorpion IV": Irak, ab Dezember 1998
        Operation "Desert Strike": Irak, 3. September 1996; Cruise Missile-Angriffe: Irak, 26. Juni 1993, 17. Januar 1993, Bombardements: Irak, 13. Januar 1993
        Operation "Desert Fox": Irak, 16. Dezember 1998 bis 20. Dezember 1998
        Operation "Provide Promise": Bosnien, 3. Juli 1992 bis 31. März 1996
        Operation "Decisive Enhancement": Adria, 1. Dezember 1995 bis 19. Juni 1996
        Operation "Sharp Guard": Adria, 15. Juni 1993 bis Dezember 1995
        Operation "Maritime Guard": Adria, 22. November 1992 bis 15. Juni 1993
        Operation "Maritime Monitor": Adria, 16. Juli 1992 bis 22. November 1992
        Operation "Sky Monitor": Bosnien-Herzegowina, ab 16. Oktober 1992
        Operation "Deliberate Forke": Bosnien-Herzegowina, ab 20. Juni 1998
        Operation "Decisive Edeavor/Decisive Edge": Bosnien-Herzegowina, Januar 1996 bis Dezember 1996
        Operation "Deny Flight": Bosnien, 12. April 1993 bis 20. Dezember 1995
        Operation "Able Sentry": Serbien-Mazedonien, ab 5. Juli 1994
        Operation "Nomad Edeavor": Taszar, Ungarn, ab März 1996
        Operation "Nomad Vigil": Albanien, 1. Juli 1995 bis 5. November 1996
        Operation "Quick Lift": Kroatien, Juli 1995
        Operation "Deliberate Force": Republika Srpska, 29. August 1995 bis 21. September 1995
        Operation "Joint Forge": ab 20. Juni 1998
        Operation "Joint Guard": Bosnien-Herzegowina, 20. Juni 1998
        Operation "Joint Edeavor": Bosnien-Herzegowina, Dezember 1995 bis Dezember 1996
        Operation "Determined Effort": Bosnien, Juli 1995 bis Dezember 1995
        1998, Afghanistan: Cruise Missiles Angriff auf frühere CIA-Ausbildungslager
        1998. Sudan: Raketenangriff auf pharmazeutische Fabrik
        Operation "Determined Falcon": Kosovo/Albanien, 15. Juni 1998 bis 16. Juni 1998
        Operation "Eagle Eye": Kosovo, 16. Oktober 1998 bis 24. März 1999
        Operation "Sustain Hope/Allied Harbour": Kosovo, ab 5. April 1999
        Operation "Shining Hope": Kosovo, ab 5. April 1999
        Operation "Cobalt Flash": Kosovo, ab 23. März 1999
        Operation "Determined Force": Kosovo, 8. Oktober 1998 bis 23. März 1999
        Operation "Enduring Freedom: Afghanistan, 7. Oktober 2001, dauert bis heute an
        2001 False flag – Aktion auf Büro-Hochhäuser in New York und anschließender Militärintervention in Afghanistan (November)
        2002, Venezuela CIA-Putschversuch gegen Präsident Chavez
        2003 Militärische Führerschaft im 3. Golf-Krieg gegen den Irak, Operation "Iraqi Freedom": Irak, 20. März 2003, Ermordung von Saddam Hussein, dauert bis heute an
        2004 Truppenendsendung nach Haiti nach dem Sturz von Präsident Jean-Bertrand Aristide (März)
        2006, Libanonkrieg: US Unterstützung, Satelitenaufklärung und Waffenlieferungen
        an Israel
        2011 Februar: Militärputsch und asymmetrische Militäreinsätze in Libyen, Ermordung von Muammar al-Gaddafi, Errichtung einer US-Marionetten-Regierung;
        2011 seid März: Asymmetrische Kriegführung der USA gegen Syrien mit dem Ziel, eine US-Marionetten-Regierung einzusetzen
        2013 seit November: Asymmetrische Kriegführung der USA gegen die Ukraine, verdeckter Militärputsch und Sturz der gewählten Regierung, Einsetzung einer Übergangsmarionette als Regierungschef – Poroschenko

  2. die nato will weltkrig gegen russlan china 

    alles geplant von usa verbrechern 

    wie die bilderbegrgruppe

    leute geht auf die strasse

    diese verbrecherunion von nato gehört vernichtet

    1990 wahr die verienbahrung keine ostblockländer in die nato 

    da kann jeder sehn was für verbrecher kriegtreiber die nato sidn mit ihrer EU verbreche runinom 

    uktraien alles von dreckverbrecher nato gesteuert 

    inbesondere der usa

  3. Früherer NATO-General spricht offen vom Atom-Krieg mit Russland

    Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 23.05.16 00:38 Uhr

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/05/23/frueherer-nato-general-spricht-offen-vom-atom-krieg-mit-russland/

    Die Nato verschärft die Rhetorik gegenüber Russland: Der britische Nato-General Alexander Richard Shirreff spricht in seinem neuen Buch ganz offen von einer atomaren Auseinandersetzung mit Moskau. Er beschuldigt Russland, einen Angriff auf das Baltikum zu planen – eine These, die alle Militärexperten für völlig abwegig halten.

    In seinem neu erschienenen Buch „2017 War With Russia“ skizziert der ehemalige britische Nato-General Alexander Richard Shirreff für das Jahr 2017 einen Atom-Krieg zwischen dem Westen und Russland. Als Zeitpunkt des Kriegsbeginns setzt der General den Mai 2017 an, berichtet The Independent. Der General behauptet, Russland werde das Baltikum überfallen – ein Szenario, das von allen ernsthaften Militärstrategen als ausgesprochen abwegig eingeschätzt wird, weil es im Baltikum für Putin nichts als Ärger zu holen gibt.

    „Man soll sich keine Illusionen machen (…), der Einsatz von Atombomben gehört zur militärischen Strategie Moskaus“, zitiert OE24 den General. Der Krieg soll vor allem dramatische Folgen für Europa haben. In seiner Voraussage werde Russland die baltischen Staaten angreifen und der Nato damit drohen, Atom-Waffen einzusetzen, falls die Nato militärisch reagiert.

    Deshalb müssen die Europäer und Amerikaner nach Ansicht des Generals „Stärke“ zeigen. Das sei die Sprache, die Putin verstehen würde. Doch die westlichen Staatsmänner und die Nato würden einen Eindruck der Schwäche vermitteln, was Putin in seinen Ambitionen bestärke.

     

    ++Meinung++

    Die Zentrale des Irrenhauses liegt in den USA und in der NATO, die ständig mit unglaublicher Hetze und verlogenen Behauptungen, sowie durch Putsch (sihe Ukraine) und Kriege in aller Welt Russland und andere friedliche Staaten zu einem Krieg provozieren wollen.

    Es ist höchste Zeit aus der NATO auzutreten, denn es handelt sich nicht um ein Verteidigungsbündnis, sonder um ein Angriffsbündnis !!

    Christoph Hörstel: Imperialistische Planspiele des Westens gefährden den Weltfrieden….

    DER WESTEN (USA und NATO) IST DER WELTVERBRECHER !!!

    Sie überfallen ständig fremde Länder um deren Aubeutung voranzutreiben.

    Dahinter steckt die Finanz- und Waffen- Mafia in den USA, der Gier nach Weltbeherrschung unendlich ist.

    Die Westmedien sind alle gekaufte Hilfsorgane dieser Verbrecher, die uns ihre Untaten schönreden müssen.

    WIE LANGE WOLLEN WIR UNS DAS NOCH GEFALLEN LASSEN ???

    https://www.youtube.com/watch?v=SkBcPm7U7TM

  4. Es bleibt die Frage: Wie wollen es die USA schaffen dass sich die Europäer als USA-Kanonenfutter gegen Russland missbrauchen lassen, während die USA gleichzeitig dieselben Europäer mit einer mohammedanischen Masseninvasion überziehen, um die europäische Handelskonkurrenz zu destabilisieren?

    Denn so dicht ist selbst die BRD-Medienblase nicht mehr, als dass die Europäer das nicht merken würden.

    Zwei Drittel der Deutschen wollen bereits Merkel weg haben.

  5. Stellen wir uns mal folgendes vor in den Baltischen Staaten lebt eine Russische Minderheit, die als Ausgestoßene, MIT DULDUNG DER EU SIND SIE OHNE STAATSBÜRGERSCHAFT in den Baltischen Staaten leben müssen und man nennt sie NICHTBÜRGER !!

    Es passieren einige Anschläge auf NATO-Truppen im Baltikum, die man der russischen Minderheit, den sog. NICHTBÜRGER in die Schuhe schiebt.

    Es folgen Progrome und staatliche Verfolgung. Die russiche Minderheit organisiert sich und wehrt sich.

    Schon haben wir einen Krieg unter Beteiligung der Russen im Baltikum. Dann stehen sich an den Landesgrenzen tausende kampfbereite Soldaten gegenüber, nur wenige Hundert Meter voneinander entfernt.

    Wenn die NATO Krieg will, wird sie so oder so ähnlich vorgehen

  6. Julia VanderGraf

    Dieser transatlantische Speichellecker und Kriegshetzer und ehemalige britische Nato-General Alexander Richard Shirreff glaubt wohl tatsächlich den Versprechungen seiner Herren auf einen sicheren Platz im Atombunker.

    Um nach dem atomaren Verglühen Europas aus dem Loch zu kriechen und in Ami-Land anschließend seinen Judas-Lohn verprassen zu können.

    Dem haben sie ins Hirn geschisssen.

  7. Woran man die NATO als US-amerikanischen Hilfsvölkerbund erkennt

    Es gehört ja bekanntlich zum Wesen der US-amerikanischen Vorherrschaft über Europa, daß diese nicht als solche bezeichnet wird und die europäischen Handpuppen der USA stattdessen von einer überatlantischen Partnerschaft sprechen.

    Sprich den europäischen Völkern vorgaukeln wollen, daß die US-Amerikaner deren Freunde und Verbündete sind, während diese in Wahrheit von den US-amerikanischen Konzernen ausgesaugt und vom VS-Geheimdienst bespitzelt werden.

    Die US-Vorherrschaft über die NATO ist doch ganz klar geregelt, der Oberbefehl bei der NATO, diesen führt verdächtiger Weise nämlich IMMER ein US-Amerikaner.

    Dies fällt aber den meisten Leuten gar nicht auf, weil die hiesige Lizenzpresse immer vom Generalsekretär der NATO spricht, obwohl dieser nichts zu sagen hat.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß die NATO und der Euro zerstört werden müssen!

  8. Polens Präsident ist gegen „Kalten Krieg“ zwischen Russland und NATO

    https://deutsch.rt.com/international/38438-polens-prasident-gegen-kalten-krieg/

    Polen ist an einem „Kalten Krieg“ zwischen der NATO und Russland nicht interessiert und tritt für ihren konstruktiven und konfliktfreien Dialog auf, betonte jüngst der polnische Präsident Andrzej Duda.

    „Wir haben kein Interesse daran, zum „Kalten Krieg“ zurückzukehren. Wir brauchen einen zielgerichteten Dialog, um das Fehlerrisiko zu reduzieren, Konflikte zu vermeiden und die Vorhersagbarkeit in unseren Beziehungen zu erhöhen“, wird der polnische Präsident von der Nachrichtenagentur PAP zitiert.

    Seiner Meinung nach dürfe der Dialog mit Russland die internen NATO-Vereinbarungen zur gemeinsamen Abwehr „auf keinerlei Weise beeinflussen“, sondern sich „auf den Völkerrechts- und Integritätsprinzipien“ aufbauen.

     

    Michael Schulze kommentiert:

    Das ist schon mal ein sehr guter Schritt, den Polens Präsident andeutet.

    Allerdings möchte ich auch bemerken, dass es eben die Nato ist, die das Völkerrecht mißachtet. Der Mann, der sich daran hält, heißt Putin.

    Zudem wundert mich ein wenig, wen oder was Präsident Duda mit freier Welt meint – doch wohl nicht etwa die Edeldemokratien um den Oberdemokratie-Schamanen Washington? Am Beispiel der USA müsste mir mal einer erklären, was dort so demokratisch oder überhaupt demokratisch sein soll?

    Mir fällt da höchstens die Möglichkeit ein, sich Waffen, also Mordinstrumente zu beschaffen. Ansonsten sind die USA mit ihrem merkwürdigen, antidemokratischen Wahlrecht alles andere, nur keine Demokratie und folglich auch nicht frei.

    Eine größere Sklavenhaltergesellschaft hat es wahrscheinlich nie gegeben. Und mit genau diesen Verhältnissen wollen sie, auch mit Hilfe des Versklavungsvertrages TTIP, die Welt beglücken.

    Die Verhältnisse im alten Rom waren da geradezu idyllisch, auch für die Sklaven dort.

  9. Was erleben wie jdoch seit 1945..gerade diese USA führt seit 1945 unablässig Kriege in aller Welt…nicht wegen Demokratie sondern zur SELBSTBEREICHERUNG ihrer Wirtschaft und zur gewaltsamen Verbreitung des DOLLARS.

    Nach 1945 habe sie in Ihren Kriegen mindestens 45 Millionen Menschen umgebracht…von den zahllosen Krüppel und zerstörten Ländern ganz zu schweigen.
    –> http://www.initiative.cc/Artikel/2010_02_13_kriege_usa.htm

    SOMIT SIND DIE USA DIE FORTFÜHRUNG DER DAMALIGEN POLITIK DER NSDAP !!

    KÖNNEN UND SOLLTEN DIE USA WIRKLICH UNSERE FREUNDE SEIN ????
     

  10. US-Stratege Friedman: Die Nato besteht weiter, auch wenn die EU zerfällt

    Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 24.05.16 00:33 Uhr

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/05/24/us-stratege-friedman-die-nato-besteht-weiter-auch-wenn-die-eu-zerfaellt/

    Der Geostratege George Friedman hält die Idee einer EU-Armee für ein Fantasie-Gebilde. Die Europäer sind zu zerstritten und wiegen sich in der Illusion, dass es keine Bedrohung gäbe. Eine EU-Armee wäre nur unter deutscher Führung möglich – eine für die anderen Europäer undenkbarer Gedanke. Sollte die EU zerfallen, werden die USA mit einzelnen Nato-Staaten kooperieren.

    Deutsche Wirtschafts Nachrichten: US-Präsident Obama sagte bei seinem letzten Deutschland-Besuch, dass die EU bei den eigenen Rüstungsausgaben etwas selbstgefällig gewesen sei. Er fordert eine Erhöhung des Verteidigungsbudgets der EU-Staaten. Wie würde sich das auf die Nato auswirken, wenn seinem Wunsch Folge geleistet wird?

    George Friedman: Die Nato teilt die Krankheit der EU. Der NATO fehlt es an einem Konsens darüber, was nötig ist. Zudem fehlt es der NATO in der EU und in den USA an der notwendigen Unterstützung oder einer Führungsrolle. Kürzlich hat sie Montenegro erlaubt, dem Bündnis beizutreten. Ich denke nicht, dass sich die Europäer – auch in Bezug auf ihre Mitgliedschaft – über ihre Verpflichtungen im Klaren sind. Die USA hingegen kennen ihre Verpflichtungen. Das ist das fundamentale Problem. Die NATO ist ein Militärbündnis. Viele europäische Länder haben keine wirklichen Armeen. Europa hat 200 Millionen Menschen mehr als die USA und ein größeres BIP. Es sollte eine militärische Kraft haben, die mindestens dem der Amerikaner ebenbürtig ist. Doch das werden die Europäer nicht machen. Deshalb glaube ich, dass die USA überdenken werden, ob die NATO im nationalen Interesse der USA ist. Ich denke, dass die Europäer amerikanische Einmischung in Fragen der europäischen Sicherheit für selbstverständlich halten. Dies ist meiner Meinung nach ein großer Fehler. Die Bereitschaft der USA, die Sicherheit Montenegros ohne gleichwertige Anstrengungen der Europäer zu garantieren, untergräbt die Unterstützung für die Nato in einer dramatischen Art und Weise.

    …..WEITERLESEN

    ++++ Meinung+++

    Friedmann ist einer der wahnsinnigen Hardliner in den USA, der am 4. Februar 2015 offen darüber gesprochen hat, dass die USA schon seit 100 Jahren die Freundschaft und Annäherung zwischen Deutschland und Russland verhindert haben….MIT ALLEN MITTELN !!! ==> http://www.youtube.com/watch?v=gcj8xN2UDKc

  11. Im Geiste Hitlers? Russlands Chefjurist wirft Obama Nazi-ähnliche Propaganda vor

    http://de.sputniknews.com/politik/20160521/310027022/obama-propaganda-ausschliesslichkeit.html#ixzz49Yw9J1XG

    Laut dem Vorsitzenden des russischen Verfassungsgerichts, Valeri Sorkin, umgehen die USA in der postsowjetischen Epoche die internationalen UN-Normen genauso, wie Hitlerdeutschland einst die Liga der Nationen ignoriert hat.

    Wie Sorkin am Donnerstag in seiner Vorlesung im Rahmen des 6. Petersburger internationalen Rechtsforums sagte, hat US-Präsident Barack Obama in seinen Reden über die „Ausschließlichkeit“ des amerikanischen Volkes Spitzenpolitiker und Propaganda-Macher des Dritten Reiches, darunter auch Adolf Hitler, „fast wortwörtlich“ zitiert.

    USA © Flickr/ Jorge Elías Experte: Streben der USA nach monopolarer Welt birgt großes Konfliktpotential in sich

    „Die These über das Auserwähltsein, die Ausschließlichkeit und besondere globale Rechte des US-amerikanischen Staates und dessen Volkes… wird in den letzten Jahren immer aufdringlicher und unverhohlener in außenpolitischen Dokumenten und Reden amerikanischer Offizieller präsentiert“, so Sorkin. Ihm zufolge erklärt Obama das Gleiche wie die Nazi-Bonzen, die über die Ausschließlichkeit der Deutschen und Deutschlands gesprochen und einen Weltkrieg entfesselt hatten.

    Weiterlesen:

  12. ÜBER DEN BANKENFASCHISMUS IN DER WELT, AUCH MERKELCHEN U DIE EU HULDIGEN IHM !!!!

    LEUTE , WERDET WACH……Hitler in Form von Merkel und der EU sind längst da !!!

    Der Beweis folgt im LINK !!! AUFMERKSAM SCHAUEN !!!!

    Glaubt Ihr nicht ?? …Fragt mal Griechen !! Spanier und Franzosen !!!

    Wer das Wissen nicht hat, sollte hier mal schauen und lernen über die verborgenen Hintergründe !!!!

    https://www.youtube.com/watch?v=n9gXKX0wopw&feature=youtu.be !!

    Ernst Wolff: Der IWF – leihe und herrsche. Wie man sich die Welt durch Kreditvergabe unterwirft !!!

    Hoffentlich hat mittlerweile auch der letzte Leser begriffen, daß sämtliche Kriege, Not und Elend auf das Konto der US-Bankster und ihrer Vasallen gehen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here