Kauder: Muslime gehören zu Deutschland, Islam aber nicht

Die Muslime würden zu Deutschland gehören, nicht jedoch der Islam. Dies sagte Unions-Fraktionschef Volker Kauder. Zudem würde die Religion in Deutschland "nie über dem Staat" stehen.

Von Redaktion/dts

Für Unions-Fraktionschef Volker Kauder gehören die hier lebenden Muslime "ganz klar" zu Deutschland, der Islam aber nicht. Die Feststellung des früheren Bundespräsidenten Christian Wulff, wonach der Islam zu Deutschland gehöre, sei "gut gemeint", aber unpräzise, sagte Kauder im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Er warnte davor, Muslime auszugrenzen, "so wie dies im Augenblick die Rechtspopulisten betreiben".

Die Muslime genössen wie die Angehörigen anderer Glaubensrichtungen Religionsfreiheit. "Natürlich dürfen daher Moscheen mit Minaretten gebaut werden", erklärte der CDU-Politiker. Aber auch die Religionsfreiheit sei nie schrankenlos, sondern werde begrenzt durch die anderen Werte des Grundgesetzes. "Die Religion steht bei uns nie über dem Staat", sagte der Unions-Fraktionschef. Er wies darauf hin, dass er die Aussage Wulffs aus mehreren Gründen nicht teile, und zwar "nicht erst seit gestern, sondern seit Jahren". Erstens habe der Islam Deutschland "historisch und kulturell nicht geprägt". Zweitens sei er sehr vielfältig. Es gebe mehrere Glaubensrichtungen mit jeweils unterschiedlichen Rechtsschulen. "Den einen Islam – und das legt der Satz nahe – gibt es sicher nicht", bekräftigte Kauder. Zudem habe der Islam auch Ausprägungen, "die wir in Deutschland nie akzeptieren können".

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...
Loading...

24 Kommentare

  1. Wart nur ab Kauder bis der Islam in Deutschland salonfähig gemacht wird durch Geburtendschihad, Gutmenschentum und Masseneinwanderung…denn dann wird der Islam zu Deutschland gehören obs dir passt oder nicht

    Ausserdem hat der Islam immer das Ziel sich über den Staat zu stellen, solange man ihn nicht in seine Schranken weist

    1. Nepper..Schlepper..Bauernfänger..

      Der Wahlkampf hat schon begonnen.

      Der soll für Frau Merkel nur die neuen sogenannten'Rechten'abfangen.

      Ein perfides Spiel.

       

      1. Richtig………und das geilste bei ihren Wahlvorbereitungen und Bürgermanipulationsabsichten ist, dass nun plötzlich alles was sie bei anderen eigentlich als rechts bezeichnen, nun selber propagieren :-))

        Ach und übrigens Herr Kauder: "Lesen´s besser einmal das Grundgesetzt, bevor ihnen solch dümmliche Aussagen auskommen"

  2. Das Deutsche Volk bestimmt wer zu Deutschland gehört und nicht so ein Kauder. Als die AfD noch nicht ins Gewicht fiel, war man mit dem blöden Slogan Wulffs vollkommen einverstanden. Was müssen unsere Politiker doch für Feiglinge sein, da sie ihre Meinung "vom Wetter abhängig machen".

  3. Herr Kauder ist schizzophren. Merkel und Maas als Verantwortliche -mit strafrechtlicher Garantenstellung- denn sie verfluten oder versuchen Deutschland mit islamischen Infiltranten zu verfluten, wissen  doch ganz genau, dass nach einer gewissen Polulationsstärke der Islam zum Dschihad III mutiert , mit Massakrieung der deutschen Bevölkerung , die nicht zum Islam übertreten will. So geschehen 3 Jahrhunderte durch das osmanische Reich in Ungarn. Bei alldem ist ein Fertitilitätsfaktor der muslimischen Bevölkerung in Deutschland herbeizuziehen, ab wann bei Geburt-und Sterbeziffezahlen die konkrete Gefährdung   durch den Blutsdschihad III eintritt. Diese Gefahr ist bereits hier und heute erreicht!!! Das weiß Kauder ganz genau und versucht durch seine Leute verarschende Differenzierung von dem kriminellen Verhalten seiner Vorderen abzulenken!!!!

  4. Was will uns Kauder mit solch widersprüchlichem Geschwurbel eigentlich sagen? "Muslime gehören zu Deutschland, der Islam aber nicht". Selbst bei einem beschränkten Intellekt, den man nach einer solchen Aussage vermuten muss, sollte er doch wissen, das der Koran für Muslime Gesetz ist. Und überhaupt, wer ist die "Neue Osnabrücker Zeitung"? Suchen die Politdarsteller jetzt den Weg über Regionalblätter, um zu ihren Wählern zu sprechen, nachdem sie erfahren mussten, das die Mehrheit der Deutschen den großen Medien nicht mehr traut? —  Herr Kauder, weder Deutschland noch Europa wären jemals das geworden, was es ist und war, hätte man den Muslimen in der Vergangenheit nicht bereits mehrfach (mit hohem Blutzoll) widerstanden.

  5. Die haben nur Angst vor dem Machtverlust!! Das Ergebnis der Wahl in Österreich und die Vertreibung des Justizministers aus Zwickau (ein beispielloses Signal in De)  haben politische Schockwellen ausgelöst.

    1. @ lümrod

      Bin zuversichtlich, dass es in diese Richtung – des Machtverlustes – weitergeht. Und dies in allen westlichen europäischen Ländern. Die Bevölkerungen wachen auf gegenüber ihren Regierungen, die ihnen nur feindlich gegenüberstehen und auch so desaströs antidemokratisch handeln.

      Kauder ist in diesem Spiel nur ein kleines Würstchen, den nimmt sowieso niemand mehr ernst. Der hat – wie Merkel & Co. – nach US/NATO/EU-Anweisung zu handeln. Selbst dann, wenn er nicht weiss, was das Propaganda-Büro Redaktion/dts  zu seiner Figur in die Öffentlichkeit verkünden lässt.

      1. @Elisa

        Nur darum geht es: Er hat null zu sagen wie die ganzen sog."politischen" Hanswürste, sie haben aus-und durchzuführen, was das kriminelle USrael vorgibt. Obama 2008 in Ramstein:"Germany is an occupied country and it will stay that way". Diesen Satz vor die Klammer gezogen sagt alles und wir solten diesen Politikern endlich in die Fresse hauen, wenn sie versuchen, uns weiter vorzuführen. Denn ein erkannter Feind, ist kein Feind mehr.!! Eine nicht demokratisch "gelenkte" Partei wird deshalb sofort nach einem Fiedensvertrag nach 70 Jahren fordern, damit die Feindstaatsklausel verschwindet. Damit verschwindet auch der rassistische C-K-Plan und sämtliche Muslime. Wir machen es dann wie das dolose USrael-Wekzeug, die sog. "deutsche" Bundeskanlerkin, in ihrem Präferenzland werden sämtliche Nichtjuden, die einen Gentest nicht bestanden haben, nach Hause geschickt.Europa den Europäern!!!

  6. Herr Kauder übt sich im religiöspolitischen Spagat! Diese Trennung soll er einem Moslem einmal näher bringen. Das würde bedeuten, der Moslem darf seine Religion nicht ausüben! In den vier Wänden ist es auch kein Problem. Aber die sozialpolitische und theokratische Dimension des Islams wird von einfältigen Politikern einfach nicht gesehen oder sie tun so, als würden sie es nicht erkennen! Man kann es nicht trennen. Das ist Unfug und könnte sich laut seiner Religion ein Moslem gar nicht erlauben. Das wäre in ihrem Sinne ein Abfall des Glaubens und daher ist es naiv, nur eine Seite der Medaille zu importieren und der andere Seite der Medaille die "Imigration" zu verweigern! Der Islam und die Demokratie sind einfach nicht kompatibel. Der Islam verbietet es, sich einer weltlichen, für ihn meist gottabgewandten Staatsform zu unterwerfen! Jeder Versuch, diese Hürde durch ein sozialreligiöses Experiment zu überspringen, endet mit einem schweren Sturz! Mit katastrophalen Folgen für die Gesellschaft! Weil immer die Toleranz der Intoleranz unterlegen ist und massiv entgegen kommen muß!

  7. Siehe da, die AfD zeigt Wirkung.

    Aber nicht das jemand denkt, Herr Kauder und die Politdarsteller seiner Partei sind plötzlich zu Verstand gekommen. Grundgütiger, das wäre ein Wunder. Nein, die Wähler laufen weg. Da tut ein wenig "Populismus" ganz gut. Natürlich hat Herr Kauder ganz vorsorglich etwas differenziert. Man möchte ja die Wähler, die noch bereit sind, seine Partei zu wählen, nicht auch noch vergraulen. Die Aussage des Herrn Wulf, dass der Islam zu Deutschalnd gehört war natürlich sehr nett, aber leider etwas unpräzise. Wie jetzt, unpräzise. Dieser Satz vom Herrn Wulf war eine völlig klare Aussage. Nein lieber Herr Kauder, sie sind unpräzise. Es kann entweder nur ein JA oder NEIN geben. Das hilft auch nicht die bahnbrechende Erkenntnis, das es " den " Islam überhaupt nicht gibt. In diesem Zusammenhang denke ich an die Worte des Busenfreundes  unserer Bundesmerkel, Herrn Erdoban. Er hat es auf die einfache Formel gebracht, Islam ist Islam. Punkt. Aber als intimer Kenner des Koran und der vielen anderen Schriften, sieht das unser Imam Kauder natürlich völlig anders.

    Und natürlich noch seine ausdrückliche Warnung, wir dürfen die Muslime nicht ausgrenzen. Ich habe immer den Eindruck, dass schaffen die ganz von alleine.

    Mit anderen Worten. Die Muslime gehören zu Deutschland, aber der Islam nicht so richtig.  Du darfst in Deutschland gerne Moslem sein, aber bitte ohne Islam.

    Wow, Herr Kauder. Auf dieses Kunststück bin ich ehrlich gespannt.

  8. Und hier offenbart sich das fatale, und auf nichts anderem als auf ideologischen Motiven basierte Versagen deutscher und europäischer Politik:

    Während als Folge des (für diese Länder viel zu teuren Euros) Südeuropa wirtschaftlich immer weiter abschmiert und unter extrem hoher Arbeits- und besonders Jugendarbeitslosigkeit leidet, wurden für diese armen Menschen weder europäisch koordinierte Hilfsprogramme noch ausreichend nationale Anreize durch die reicheren Staaten (Nordeuropa und auch Deutschland) zur Übersiedlung in diese prosperierenden Teile der EU geboten.

    Es ist eine Schande für Deutschland und ebenso für die sich sonst immer durch lauthalse Besserwisserei hervortuende EU, hier durch Wegschauen und Nichtstun Ausreise- und Übersiedlungswillige nicht unterstütz oder gefördert zu haben; eine Schande, Europäer, also Menschen  ohne Integrationsprobleme (!), einfach im Stich gelassen zu haben und stattdessen zunehmend Unsummen locker zu machen, um problematisches bis integrationsunwilliges Klientel hereinzuwinken.

    Es ist eine Schande für die deutsche Politik, dieses eigene politische Versagen jetzt rhetorisch umzudrehen und uns Deutschen und Europäern als großartige Leistung („Bereicherung“!!) verkaufen zu wollen.  Da sind Phrasen wie „gehören die hier lebenden Muslime "ganz klar" zu Deutschland“  blanke Verspottung der verlorenen Generation (Süd)Europas.

    Nein, einige Jahrzehnte Flutung Deutschlands und Europas mit dem Geburtenüberschuss aus dem islamischen Kulturkreis sind zwar gerade dabei das alte Europa radikal (nachteilig) zu verändern, berechtigen aber überhaupt nicht eine 1200 Jahre gewachsene Identitätsfindung mit solch perfiden Sprüchen zu negieren.

    Wenn sich die viel zitierte „Europäische Idee“ wie bislang auf (überbordende) Vorschriftenreiterei und (unnötige) offene Grenzen reduziert, gleichzeitig das Wohlergehen der Bürger aber egal ist, und darüber hinaus sogar die in Jahrhunderten gewachsene Identität der Europäer durch eine rasante Zwangsüberfremdung untergraben und abgeschafft wird, dann ist die „Europäische Idee“ gar keine Idee zum Wohle Europas, sondern eine Scheißidee, eine zerstörerische Idee!

    1. @ Minnies ..  Alles hehre Gedankengänge!! Aber Deutschland hat keinen Friedensvertrag, ist ein Feindstaat, ist ein Sklaven-und Helotenvolk. Die usraelische Flutung mit muslimischen Infiltranten ist dem rassistischen C-K-Plan geschuldet zur Ausschaltung eines Wirtschaft-und Militärgegeners(Rußland!!).Nunmehr stellt sich ganz simpel die Frage läßt sich das deutsche Volk diese teuflische Unverschämtheit gefallen und sehnt einen amerikanischen Militäruntergang herbei oder wehrt man sich offen. Die AfD ist entweder Bestandteil einer gelenkten Demokratie als Punchball, um die Unzufriedenheit zu ventilieren oder wenn sie das nicht sein sollte-ich weiß es positiv nicht!!!- wird sie verschwinden!!

  9. Die derzeitige Regierungskoalition gehört rein optisch nicht zu Deutschland. Wer zu Deutschland gehört, verteidigt die Interesssen der Deutschen und nicht die Interessen all derer, die sich aus Armutsgründen bei uns niederlassen wollen. Es war in den letzten Jahren kein Geld da für angemessene Rentenerhöhungen, für die marode Infrastruktur , für Personal auf allen Ebenen, für Verteidigung, usw. Plötzlich, oh Wunder, haben wir Milliarden zur Verfügung für all die gemarterten dieser Welt und für all die europäischen Staaten die mit ihrem Budget nicht verantwortlich umgehen können. Wollen die uns auf den Arm nehmen, oder verfolgen sie andere Ziele? Diese Frage sollte schnellstens beantwortet werden, wenn sie nicht abgewählt werden wollen.

  10. Karlspreis – Papst Franziskus wird ausgezeichnet

    ++MEINUNG++

    Es ist schon merkwürdig, dass ein Papst dafür ausgezeichnet wird, dass er Europa wegen der nicht aufgenommenen Flüchtlinge geiselt.

    Wo bleibt seine Kritik an denjenigen, die im Nahen Osten und auch sonst auf der Welt die ganzen Kriege und Vertreibungen initiiert haben…mämlich die USA !?!?

    Wo bleibt die Kritik daran, dass ausgerechnet der größte Kriegstreiber der Welt USA nicht einmal im Traum dran denkt den Flüchtlingen zu helfen oder diese bei sich aufzunehmen?

    Wo bleibt die Kritik an Saudi Arabien und der Türkei, die bei diesem üblen Spiel mitmischen und sich daran bereichern, aber auch ihren Gleubensbrüdern keinen wirklichen Unterschlipf gewähren?

    Es gibt schon lange Gerüchte und Vermutungen, dass der Vatikan sogar das wahre Oberhaupt der Drahtzieher in der Wall Street und in der FED und sozusagen die Komandozentrale für alle Kriege und Machenschaften sind.

    Rom regiert bis heute!! Man nennt Sie auch die Hure Babylons !! Die Jesuiten als das Militär des Papstes und den schwarzen Papst nicht vergessen !!

     

    DER JETZIGE PAPST IST JESUIT !!

    https://www.youtube.com/watch?v=aV3Tkt4sHv8&feature=share

    Hören Sie sich den Vortrag an und bilden Sie sich eine eigene Meinung.

  11. Zudem habe der Islam Ausprägungen, ' die wir in Deutschland nie akzeptieren können '  ?

    Wie es die Entwicklung, wie z.B. des IS oder Boko Haram gezeigt haben, werden die sich kaum darum kümmern, ob ihre Ausprägungen in Deutschland akzpetiert werden oder nicht. So hat der gute Kauder die bisherigen Signale mit den Abweichungen dieser Glaubens-richtung entweder nicht verstanden oder falsch interpretiert, was ihm schmerzlich in Erfahrung gebracht werden wird, wenn er von einem mittelalterlichen Nachtwächterrat vorgeschrieben bekommt, was er zu machen hat!

  12. Der Deal hatte von Anfang an 2 entscheidende Schwächen:

    Erstens ersetzt er lediglich arabische Asylanten lediglich türkische.

    Zweitens macht er Europa von dem Islamisten und Möchtegernsultan Erdogan und seinem Ministerpräsidenten abhängig. So oder so öffnet er Tor und Tür zu islamischer Masseneinwanderung, ob nun Türken oder Araber.

    Der Sieger war der Islamist Erdogan, der die Islamisierung Europas will. Und die wird kommen, und sei es nur durch die höhere Geburtenrate der Muslime.

    Die Hoffnung, daß die eingewanderten Muslime langsam westliche Werte annehmen hat getrogen, wie eine sozialwissenschaftliche Studie in GB enthüllt hat: http://www.welt.de/vermischtes/article154359076/So-denken-Muslime-in-Grossbritannien-wirklich.html ….Muslime in GB denken wie Taliban.

    Es geht also bei der Abwehr islamischer Einwanderung in keiner Weise um Rassismus. Sondern es geht um Frauenrechte und den Erhalt unseres europäischen way of life: Your own!

  13. Es gibt kaum jemand, der den Karlspreis weniger verdient hat, als dieser aus dem argentinischen Fußallmilieu kommende Prolet auf dem Stuhl Petri , der von katholischer Theologie und vom christlichen Abendland null Ahnung hat, und wie ein Irrer dauernd unterwegs ist, meist im Flugzeug wirre Sprechblasen absondert und die RKK mit Vollgas an die Wand fährt.

    Unter dem Mantel der Barmherzigkeit versteckt er sein Kriechertum vor den Juden, vor den Homohedonisten und anderen Hedonisten und vor allem vor den lebensgefährlichen Koranverwirrten.

    Von Lesbos brachte er Moslemfamilien mit in den Vatikan statt verfolgte christliche
    Familien !!!

    Natürlich fühlt dieser Papst sich wohl in der Gesellschaft von solchen Typen wie Schulz, Juncker und Merkel und Kauder.

  14. Wenn die AfD sowas sagt wäre es ja rechtspopulistische Hetze !

    Bei einem CDU-Politiker ist es einfach unglaubwürdig, solange die eigene Kanzlerin nicht bei ihrem Willkommenskultur-Wahnsinn für Muslime gestoppt wird. 

    Sorgt dafür, dass die über 1 Million seit 2015 illegal eingereisten Muslime aus Europa wieder verschwinden und dass die Visa-Freiheit für 80 Millionen Türken und alle, die sich einen türkischen Pass besorgen oder kaufen können, sofort gestoppt wird. 

    Taten statt Worte !!!   Vielleicht glaubt man euch dann wieder … 

     

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.