Das Iskander-Raketensystem. Bild: verelq.am

Der mögliche Beitritt des Königreiches Schwedens zur NATO wird zur Verstärkung der Nordwestlichen Gruppierung der russischen Truppen führen. Russland wird als Antwort auf den Statuswechsel des Königreiches eine Raketenbrigade entfalten, die mit den operativ-taktischen Raketenkomplexen "Iskander-M" ausgerüstet ist.

Von Thomas Roth

Diese schrecklichen Waffen werden auf die Schlüsselobjekte der Infrastruktur Schwedens gerichtet sein. Die Flughäfen, die Kriegsmarinebasen, die Zentren der elektronischen Aufklärung werden sich im Visier der russischen Komplexe befinden.

Iskander-SystemDer Raketenkomplex "Iskander-M" – eine mächtige moderne Waffe – kann mit seinen Raketen das Ziel in einer Entfernung von bis zu 450 km erreichen und dabei die Zerstörung des beschossenen Objektes garantieren. Das zu bezweifeln ist nicht geraten, die Masse des Gefechtskopfes beträgt fast eine halbe Tonne. Zu den starken Seiten des Raketenkomplexes gehört die Möglichkeit, sowohl einzelne Raketen zu starten, als auch Salven von zwei Raketen abzuschießen, ganz kurze Startbereitschaftszeiten (buchstäblich nur Minuten) sowie die minimale Verwundbarkeit der Raketen. Die Hersteller garantieren, dass man die Raketen weder abfangen noch vom Kurs abbringen kann.

Außerdem besitzen die letzten Modifikationen der Iskander-Raketen Stealth-Eigenschaften (Tarnkappentechnik), das heißt, sie können nur schlecht vom Radar aufgespürt werden. Und genau das kann vorhergehend dem Gegner sehr ernste Verluste beibringen.

Loading...

Wir können die Meinung der Experten der CIA aufgreifen, die in der analytischen Zusammenfassung schon 2012 darauf hingewiesen haben, dass der operativ-taktische Raketenkomplex "Iskander" eine Waffe ist, die fähig ist, die militär-politische Situation in den Regionen der Welt zu beeinflussen. Deshalb sind die Fragen der Stationierung der Komplexe Iskander, sowie ihrer Lieferungen als Export ein Gegenstand der politischen Konsultationen zwischen den Ländern.

Sowohl die NATO, als auch Europa wissen und verstehen die Tödlichkeit einer solchen Antwort Russlands, aber es ist wohl sinnlos, darauf zu warten, dass das Land Schweden deshalb seinen Status wieder von feindselig auf neutral tauscht.

Damit zurück zum Statuswechsel Schwedens, das über seinen Beitritt zur Allianz nachdenkt. Dieser Akt ist vorgesehen zum Schutz vor der "Aggression" Russlands. Diese Konzeption ist einem schlechten Traum ähnlich. Das Land, das die Neutralität einhielt und damit das ganze zwanzigste Jahrhundert in Frieden absolvierte,¸wurde in seiner ganzen Geschichte nur einmal von Russland angegriffen. Und dieses Königreich Schweden fängt auf einmal an, sich zu fürchten?!

Außerdem hat das kleine und stolze europäische Land begonnen, mit der Russischen Föderation grob zu reden. Das geschieht offenbar, um dem großen Nachbarn seinen Platz zu bezeichnen. Der Außenminister Russlands, Sergei Lawrow, hat in einem Interview mit der schwedischen Zeitung "Dagens Nyheter" Antworten auf die Variante des Beitrittes zur NATO gegeben. Lawrow hat die Beziehung zwischen der Russischen Föderation und Schweden erklärt und auch Varianten der Entwicklung der Ereignisse bei Beitritt Stockholms erklärt. Nichts war eigenartig an der Antwort, es war einfach eine Antwort auf eine Frage in einem Interview. Die Demokratie hat wieder einmal Fakten und Show getrennt. Seine Worte haben natürlich öffentliche und politische Resonanz gefunden. Vorher wurde Moskau nicht nur einmal aufgefordert, den Schweden, "nichts anzudrohen", sondern auch die scharfen Maßnahmen zu erklären.

Iskander-RaketeLawrows Antwort, so denke ich jedenfalls, hat alle befriedigt: Iskander (Siehe auch die Rakete links) kommt in die Nähe der schwedischen Grenzen. Das ist eine kalte Dusche für das entzündete Gefühl der Wichtigkeit, für die Patientin mit Phantasien im Kopf und gleichzeitig die Strafe für die schlechten Manieren.

PS: Iskander können mit den verschiedensten Gefechtsköpfen ausgestattet werden – natürlich auch mit dem Nuklearsprengkopf AA-86 mit einer variablen Sprengkraft von 5-10 kt und dem AA-92 mit einer variablen Sprengkraft von 100-200 kt. Das allein ist schon eine maximal furchtbare Bedrohung für das kleine Schweden. Was aber die Politiker richtig erschreckt – obwohl sie vor ihrer Bevölkerung darüber niemals sprechen würden – ist PERIMETER, oder auch "Tote Hand" Russlands im Westen genannt. Der interessierte Leser kann darüber selbst nachschlagen, ich gehe darauf im Artikel mit Jakob Kedmi ein.

Hier nur so viel dazu: Im Dezember 2011 hat der Befehlshaber der Raketentruppen, Generalleutnant Sergej Karakajew, bestätigt, dass das System "Perimeter" existiert und sich im Gefechtsdienst befindet. Im Interview mit der Zeitung "Komsomolskaja Prawda" hat Karakajew  erklärt: "Ja, das System 'Perimeter' ist heute im Gefechtsdienst eingesetzt. Und wenn die Notwendigkeit zu einem Antwortschlag entstehen sollte, wenn es keine Möglichkeit gibt, die Signale anders bis zu den Startrampen zu bringen, dann können diese Bedienungen von den speziellen Raketen aus das Signal von 'Perimeter' bekommen."

Liebe Leser, wenn sie kein Abo abschließen möchten, können sie uns auch mit einer Spende auf folgendes Empfängerkonto: Andreas Keltscha, IBAN: DE96100110012620778424, BIC: NTSBDEB1XXX oder per Paypal und Kreditkarte, unterstützen. Danke für ihre Hilfe!

Loading...

21 KOMMENTARE

    • Das "liberalste" Könighaus  der Welt, hatte wohl aus Washington den Befehl erteilt bekommen. Die "Schweden" haben damit wenig zu tun…

  1. @rent, das kann man laut sagen. Das ist bestimmt nicht im Sinne der Bevölkerung. Bei uns wären die meisten froh, wenn wir nicht in diesen Verein sind. Und man könnte auch denken,  die Bevölkerung in anderen Ländern Europas geht es ebenso.

    • Sie haben sich ihre nationale und kulturelle Identität schon nehmen lassen und ihr Bargeld auch! Warum sollten sie also nicht dumm genug sein, einen Stellvertreterkrieg im Sinne von USrael zu beginnen?!

  2. Schweden mit seinen Heerscharen an osmanischen und afrikanischen Vergewaltigern und Raubmördern und seiner linksversifften Regierung , kann man wohl als das dümmste Land Europas bezeichnen. Während die Menschen anderer Länder überlegen , wie sie aus der Nato herauskommen , simpiliert Schweden darüber nach , wie es am besten  diesem Kriegsverbrecherclan beitritt.

    Es ist nur noch zum heulen. Mein Gott , lass Verstand regnen.

      • Wir sollten aber aufpassen es ihm nicht gleich zu tun ! Wahre Patrioten lieben ihr Land und lassen es nicht in einen Krieg ziehen.  Hass macht blind. Aus Ignoranz wird Dummheit und aus Ihr erwaechst das Boese. 

  3. Schweden ist schon seit mindestens 40 Jahen schwer USA lastig, vor allem, was seine Geheimddienste betreffen!!!

  4. Schweden ist eines der Schlüsselländer, in denen gerade gesellschaftliche Versuche gemacht werden.

    England mit der Überwachung und Schweden mit der totalen Überfremdung.

  5. Deshalb halte ich es mit den Worten Wolfgang Hetzers, dem ehemaligen Leiter der Abteilung Intelligence: Strategic Assessment & Analysis des Europäischen Amtes für Betrugsbekämpfung: "Die Schwelle zum Bürgerkrieg wird dann überschritten, wenn die Leute begreifen, was mit ihnen passiert. Wenn sie erkennen, wer die Rechnung bezahlt für diese misslungene Politik und Anmaßung der Finanzindustrie. Die Leute werden erkennen, dass die Aussage ‘Leistung muss sich wieder lohnen' eine infame Täuschungsformel war und ist."

    Und Hetzer weiter: "Zwischen Arbeit, Leistung und Erfolg haben Entkopplungsprozesse stattgefunden, die in einer sozial schädlichen Weise verdichtet und fortgeführt werden, bis vom Gemeinwohl nichts mehr übrig bleibt. Und dann könnten wir jederzeit die Schwelle zum Bürgerkrieg überschreiten. Es bedarf dann nur des berühmten kleinen Tropfens, der das Fass zum Überlaufen bringt…"

  6. Danke Russland, Danke Präsident Putin,
    Dank dem russischem Volk !!!
     

    Спасибо России, спасибо, президента Путина, благодаря русскому народу !!!

  7. Tja wer meint in die Nato zu müssen, muß eben damit rechnen, das man ihm den Revolver an die Schläfe hält. Jetzt können die Schweden bestimmt mit ruhiger einschlafen, denn die Nato wacht über die Dummbeutel, lach ………..!

  8. Naja, Schweden ist das Testgebiet Nr.1 der NWO! Die Schweden machen wohl ziemlich jeden Mist, vom Bevölkerungsaustausch über die Bargeldabschaffung, bis hin zum militärischen Kräftemessen gegen Russland, alles mit! Schade um ein Land mit einer wrklich tollen Landschaft! Schweden ist am Arsch, daraus wir nichts mehr!

    • Bei allem Mist der hier in SE geschieht sollte man zwei Sachen in Schweden nicht unterschätzen:

      1. Schweden ist das pragmatischste Land weltweit, d.h. die Änderungen werden mit einem Wimpernschlag beschlossen und auch akzeptiert, d.h. wenn es morgen heissen würde alles islamische ab auf die nächste Fähre nach Deutschland oder "anderswo", würden selbst die wahnsinnigsten Bahnhofsklatscher mitmachen. 

      2. Die etwas rauhe schwedishe Seele aus Wikingerzeiten schläft vielleicht, sie ist aber keinesfalls tot.

      Ich würde die Schweden deshalb noch nicht abschreiben.

      P.S. Bezüglich NATO bleibt nur zu hoffen, dass sich dieses abartige Kriegsbündnis bis zu einem eventuellen Beitritt von SE und SF zerlegt hat. 

      Viele Grússe aus dem Norden

      JP

  9. Die USA rekrutieren in Europa Söldner und versuchen eine strategische Allianz auf breitester Basis zu bilden, um Russland zu isolieren. Jedes Land, das bei diesen Verbrechen mittut, sollte sich der Konsequenzen Bewußtsein sein, die diese Mitgliedschaft zwangsweise mit sich bringt! Es ist ein widerwärtiges Mitläufertum mit dem scheinbaren Stärkeren, einerseits aus Angst vor den USA, andererseits aus einer vermeintlichen  gewinnbringenden Perspektive heraus, irgendwelche Vorteile zu ergaunern, die der große Pate in Übersee verspricht! Europa, verglichen mit einem geknickten Menschen, geht mit dem Kopf gebückt auf der politischen Allee spazieren. Ein würdeloses Schauspiel eines Kontinentes, der, hätte man nicht dem anglosächsischen Einfluß solchen Raum gegeben, den USA überlegen wäre! Wer einen moralisch verkommenen Staat wie die USA seinen Freund nennt, braucht sich nicht wundern, daß er ihm sich angleicht und alles Negative auf ihn abfärbt! Die USA ist vergleichbar mit einem halbstarken, verwahrlosten Raufbold mit krimineller Energie, der kleinere Jungs als Anführer in einer Bande drangsaliert und ständig zu allen strafbaren Handlungen anstiftet!!!! Undandere Kinder, die nicht dabei sind, ständig in den Schwitzkasten nimmt und ihnen alles wegnimmt, was sie besitzen. So sollte man die USA sehen. Kriminell, für die Welt unnütz und reif für den Abgang!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here