EU will Bau von Atommeilern vorantreiben

Deutschland stellt die Stromerzeugung durch Atomkraft bis 2022 ein, die EU will den Bau von Atomreaktoren jedoch rasch vorantreiben. Die Europäische Union müsse ihre technologische Vorherrschaft am Nuklearsektor verteidigen, hört man aus der EU-Kommission. Bleibt nur abzuwarten, ob sich Deutschland – bei günstigen Wind – ebenfalls wieder der Atomkraft zuwenden wird. Momentan kritisiert Hendricks die EU-Pläne noch.

Von Redaktion/dts

Die EU-Kommission will offenbar den Bau von Atommeilern vorantreiben: Die EU müsse ihre technologische Vorherrschaft am Nuklearsektor verteidigen, heißt es laut "Spiegel Online" im Entwurf für ein Strategiepapier, das am am Mittwoch von den für die Energieunion zuständigen Kommissaren verabschiedet und dann dem EU-Parlament vorgelegt werden soll.

Demnach sollen die EU-Mitgliedsstaaten bei der Erforschung, Entwicklung, Finanzierung und beim Bau neuer innovativer Reaktoren stärker kooperieren. In dem Papier werde unter anderem vorgeschlagen, die Rahmenbedingungen für Investitionen zu verbessern. Zudem soll der Bau von flexiblen Mini-Atomreaktoren vorangetrieben werden, heißt es in dem Bericht weiter.

Spätestens im Jahr 2030 solle ein solcher Meiler in Europa im Einsatz sein. Die Grünen kritisierten die Pläne der EU-Kommission scharf: "Die hochgefährliche Atomkraft darf keine Subventionen erhalten", sagte der Grünen-Fraktionsvize Oliver Krischer. "Wir erwarten von Sigmar Gabriel deutliche Worte gegen diese absurden Atompläne der EU."

Hendricks nennt Atomkraft-Pläne der EU unverantwortlich

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat die Pläne der EU-Kommission zur Stärkung der Atomkraft in Europa scharf kritisiert: "Das ist eine verrückte und unverantwortliche Idee", sagte Hendricks der "Rheinischen Post". "Zu glauben, man könne mit noch mehr Atomkraft das Klima retten, ist ein Irrtum", so die Umweltministerin. "Klimaschutz braucht die Wende zu erneuerbaren Energien, kein Festhalten an einer veralteten und zudem kostspieligen Technologie, mit deren Nutzung wir viele Generationen nach uns unumkehrbar belasten", sagte Hendricks.

Loading...

Die Ministerin hält sich zurzeit in Japan auf, um sich dort über die Situation nach der Atomkatastrophe von Fukushima zu informieren. Zuvor hatte "Spiegel Online" berichtet, die EU-Kommission wolle laut eines Strategiepapiers die europäische Nukleartechnologie stärken. Die Mitgliedstaaten sollen demnach bei der Erforschung, Entwicklung, Finanzierung und beim Bau neuer, innovativer Reaktoren stärker kooperieren.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

14 Kommentare

  1. Na da wird aber Merkel mit den Grünen keine Koalition 2017 eingehen können, denn wenn sie umschwenken muß um ihren Kopf zu retten, dann wird sie das mit den Grünen nicht machen können. Verrückte Welt. Rinn in die Kartoffeln, raus aus den Kartoffeln, die Bezahlung übernimmt der Bürger, wo die gerade noch mit den Atomkraftbetreibern im Clinch liegen, wie hoch die Entschädigung sein soll, für das vertragswidrige und ungesetzliche Handeln der Bundeskanzlerin.

    1. Das Kanzleramt unter Merkel ist völlig Orientierungslos. Die Frau dürfte die am meist überschätzte Person des Jahrhunderts sein. Ich frag mich seit Jahren wie die es bis ganz nach oben geschafft hat. Da ist wirklich überhaupt nichts was die Frau auch nur annähernd Qualifiziert. Ich bin zu der Überzeugung gelangt das man hierzulande irgendwie an einen Doktortitel gelangen muss um wirklich Einfluss zu gewinnen bzw. nehmen zu können. Dass vermutlich auch der Grund warum im Zweifelsfall den Leute die Ehrendocktorwürde verliehen wird wenn sie zu Mittellos waren sich ein Promotion schreiben zu lassen.

      Bald beherrschen wir die kalte Fusion dann wird der ganze Mist wieder abgerissen und keiner will die Kosten dafür tragen weil die noch nicht erwirtschaftet wurden.

    2. Ich bin überzeugt, Merkel und Grün das geht bestimmt!    Denn:

      Die Grünlinge haben und werden, wie immer schon, ihre eigenen Ziele verraten, nur um ihre Machtbesessenheit und die Gier ihrer Protagonisten nach den besten Plätzen an den Schweinetrögen zu sichern! Und damit befinden sie sich in bester Gesellschaft der ewigen Verräter an ihrer eigenen Klasse–der SPD! Schaut nur nach Sachsen Anhalt oder Bawüberg! Das beste Beispiel für die immer widerkehrenden Kröten- Fress-Orgien der Politdarsteller!

       

  2. Eine geisteskranke Technik gefördert und gefordert von geisteskranken Personen.

    Möge man alle die an diesem pervertierten Spiel teilhaben bis an ihr Lebensende in den Schacht Asse versetzen und dort die verrosteten Fässer wieder von Schutt und Geröll befreien.

    Bei Brot und Wasser , wobei das Wasser ja schon selbstständig reingesickert kommt.

  3. Das war sowieso hirnsrissig von der Merkel die abrupte Umkehr weg vom Atomstrom zu gehen. Rings um Deutschland sind Atommeiler von Belgien bis  Frankreich und Tschechien, die teilweise nicht die sichersten sind. Die Bevölkerung  muß  zahlen für die Umstellung und wenn ein Meiler  im Ausland kollabiert sind wir genauso verseucht, wie die.

  4. Atomenergie ist halt ein zweischneidiges Schwert

    Auf der einen Seite das Problem mit dem Atommüll und die Gefahr eines GAU – aber auf der anderen Seite die effizienteste und billigste Art große Mengen an Strom zu produzieren

    Bevor mich zu sehr abhängig mache von Energieimporten aus Russland und Saudi-arabien, greif ich lieber doch zu Atom

  5. Grundsätzlich gilt: Der Energiedurchfluss einer Gesellschaft ist der gültige Maßstab für den Wohlstand dieser Gesellschaft.Oder möchte hier irgendjemand sein Essen über einem offenen Feuer zubereiten,wie es heute noch Miliarden Menschen tun müssen.Ist auch sehr gut für die Lunge und drückt sich dann im Durchschnittsalter dieser Menschen wieder.

    Mit der sogenennten Energiewende haben Merkel und Co. den Subventionsbeitrag für die alternariven auf 20 Milliarden € gesteigert ( und das pro Jahr).Die Subventionen der früheren Regierungen bezogen sich bei der Kernenergie hauptsächlich auf die wissenschaftliche Forschung.Nicht umsonst hat sich die BRD innerhalb kürzester Zeit zur führenden Nation  der Kernkraftwerksbauer entwickelt.Wer könnte wohl ein Interesse daran gehabt haben diesen technologischen Vorsprung zunichte zu machen ???

    Für alle ,die der Meinung sind,mit der sogenennten alternativen Energie folgende Zahlen:

    Stromerzeugung 30%,Wärme 6% Verkehr 13%

    Allein 2015 erzeugten rund 26 000 Windkraftanlagen rund 13% des Stromverbrauchs.

    Es werden also noch rund 70% unseres Energieverbrauchs mit Atomkraft(14,1%)Braunkohle(24%),Steinkohle(18,2%),Gas(8,8%) und sonstige(4,9%)erzeugt.Jeder möge selbst überlegen in welchen Maß die Alternativen aufgestockt werden müssen,und damit die Subventionen, bis wir nur 60% Anteil erreichen.

    Ein Taschenrechner ist dabei sehr hifreich

  6. es war MERKEL die kopflos und ohne Konzept den übereilten Ausstieg aus den AKW eingeleitet hat und wir das deutsche VOLK (nicht die Großunternehmen) seitdem in Europa die höchsten Energiekosten zahlen müssen. Merkel (Deutschland) wollte damit VORBILD in ganz Europa und auf der Welt sein. Aber auch das ist voll gescheitert und wir dürfen – wie gesagt seitdem ,zahlen, zahlen und nochmals die teure gescheiterte Energiewende zahlen.

    Auch die Nachricht schon vor Monaten,war echt der Wahnsinn: England baut ein neues Atomkraftwerk mit EU Unterstützung und wurde auch von DEUTSCHLAND abgenickt .

    Das zum Thema: Merkels Ausstieg aus den Atomkraftwerken und ihre teure übereilte,konzeptlose Energiewende, die nur wir bezahlen dürfen – nicht aber große und mittlere Konzerne.

    Ist eh alles totaler Schwachsinn, wo man doch von Anfang wußte, das andere EU Länder niemals am gleichen Strang wie Merkel ziehen würden und es uns herzlich wenig nutzt, wenn NUR deutsche AKW ausgeschaltet werden. Aber ringsherum ALLE anderen EU-AKW (alte wie neue) in die Luft gehen können.

    Und der Hammer ist, deutsche regierungsnahe Medien, stellen es jetzt so da – als wenn Deutschland jetzt den bösen Zeigefinger zeigen müßte, obwohl DEUTSCHLAND genauso dem neuen BAU des AkW in ENGLAND zugestimmt hatte und dieser BAU auch noch mit EU Steuerhilfen bezahlt wird.

  7. Für Wendehals Merkel alles kein Problem, sie ist die Marionette die alles macht, was man ihr sagt. Erst raus aus die Kartoffeln, dann wieder rein. Brüssel hat eh das Sagen – und Merkel ist nur diejenige, die es dann dem deutschen Volk, als gut verkaufen muß.

    Beispiele gibt es genug .

    Beispiele wie, EU Banken Rettungen, Schuldenschnitte für andere EU Länder, Massen Einwanderung, lockere Geld-Zins Politik (Enteigung der SPARER) Abschaffung der Demokratie, EU-Spar-Politik für viele EU Länder, Russland Sanktionen und Hetze,etc.

  8. und – TTIP(CETA) -gut für die Interessen der Großkonzerne, nicht aber für das Volk. Das wieder für alles, dann den Kopf hinhalten muß.

  9. Dabei gibt es noch immer kein Endlager für hoch strahlendes Material. (ausgenommen Tschernobyl und Fukushima) Amerika zettelt dafür Kriege an und verschleudert panzerbrechendes Uran. Weltweit, auch in Europa.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.