„Cumhuriyet“-Chefredakteur: Das Flüchtlingsabkommen ist eine Schande

Can Dündar kritisiert Bundeskanzlerin Merkel zu Recht. Merkel und die EU machen Erdogan immer stärker, bauen ihm praktisch geradezu auf. Dündar beklagt, dass anstatt europäische Werte in die Türkei Einzug halten, Erdogans türkische Prinzipien in die EU transportiert werden. 

Von Redaktion/dts

Vor dem Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel in der Türkei hat der verurteilte Chefredakteur der türkischen Zeitung "Cumhuriyet", Can Dündar, die Türkei-Politik der Bundesregierung kritisiert. Das Flüchtlingsabkommen sei eine Schande, sagte Dündar gegenüber der "Bild"-Zeitung. Die Bundesregierung lasse damit diejenigen im Stich, die für europäische Werte in der Türkei einstehen.

"Merkel ignoriert diejenigen, die die europäischen Werte und Prinzipien in der Türkei etablieren wollen. Stattdessen exportiert Erdogan seine türkischen Prinzipien nach Europa und verklagt jetzt auch deutsche Journalisten", so Dündar. Can Dündar wurde am 6. Mai dieses Jahres zu fünf Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt, sein Ankara-Korrespondent Erdem Gül zu fünf Jahren. Das Urteil sorgte weltweit für Aufsehen.

Spread the love
Lesen Sie auch:  Geht die NATO am Mittelmeer baden?

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...
Loading...

15 Kommentare

    1. Der Mann hat recht..es wird immer dunkler in Europa..was blüht uns da..?!

      Diese Frau ist ein Fluch.Sie hat das Zeug uns alle ins Unglück zu stürzen.

  1. Das ist doch kein Flüchtingsabkommen, das ist ein Abkommen zur weiteren Durchführung des usraelischen C-K-Plans und das Kolonialland Deutschland muß dazu schweigen. Frau Merkel ist nicht so schlau wie sie tut.

  2. Merkel ist eine Schande für die gesammte Welt,  ein Desaster für die freiheitsliebenden Völker ,der gewollte Todesstoß eines demokratischen denken und handelns…….sie ist der Türöffner eines Neufeudalismus, Diktaturen und Lobbyismus von Verbrecherbanden.Ich hoffe für Österreich das Hofer gewinnt, ein weiterer Seitenhieb für die Lobbystenbande und verbrecherischen " Regierungen" dieser EU/ USA/ISRAEL -Diktatur.

  3. Tut mir Leid, der Zug ist abgefahren. Ich unterscheide nicht mehr zwischen integrierten und nicht integrierten Ausländern. Das war doch gewollt oder?

  4. Da hat der gute Mann absolut Recht.

    Merkel ignoriert eh alles – die Stimmen des eigenen Volkes genauso wie die Stimmen in ihrer eigenen Partei und die der CDU Wirtschafts Politiker die nämlich mittlerweile mehr als einen dicken Hals haben .

    Merkel ist eine total realitätsfremde Führungskraft, die nur einen Blick hat und das ist der MERKEL PLAN – ( verfasst von Soros-G.Knaus) .

    Diese ganze sogenannte Flüchtlingskrise die eher eine illegale Masseneinwanderung ist  – beruht nur auf Lügen, Betrügen und ein weiter so – wie bisher.

    Auch ist es nicht die TÜRKEI, die im Moment angeblich "Flüchtlinge" zurück hält ,NEIN, das ist nur den Ostbalkanländern wie Ungarn,Mazedonien und Österreich zu verdanken.

    Und weil da die Grenzen dicht,suchen jetzt die großen Schlepperbosse neue Routen !

    Dazu ein Artikel, Krone.at : 28 Schleppermafia-Bosse (12 aus Afghanistan,4 aus Griechenland,3 aus dem Iran und Thailand,je 2 aus der Türkei,Bulgarien und Indien) planen neuen STURM AUF EUROPA.

    Die weltgrößten SCHLEPPER-BOSSE berieten sich in Afghanistan über neue OST-ROUTEN von "Afghanistan über GEORGIEN,RUSSLAND,UKRAINE UND UNGARN BIS ÖSTERREICH " Diese Route soll neu erkundet werden – weil nämlich laut Aussage der Schlepper-Bosse, die Balkanstrecke bis Idomeni gesperrt ist.

    das Ziel ist , " mindestens 300 AFGHANEN PRO TAG nach Europa zuschleusen – das heißt – 109.000 Migranten alleine aus diesem Land.

    Vermehrt sollen jetzt FRAUEN in die EU gebracht werden.

    Auch zur Debatte, unter den MAFIA BOSSEN war das Thema : Wie die Kosten für die " BESTECHUNG DER GRENZSCHUTZBEAMTEN" in den Balkanländern besser aufgeteilt werden können.

    Das aber hat alles nichts mit dem unsinnigen MERKEL-TÜRKEI PLAN zu tun, der nämlich  nur MERKELS Haut retten- und EUROPA noch mal um 500.000 sogenannte SYRER (?) reicher machen soll . Denn das ist der Merkel-Plan: 500.000 Syrer nach Europa umsiedeln(davon die meisten – nach DEUTSCHLAND).

     

  5. ………es würde mich nicht wundern, wenn Subjekte aus der hießigen Politbande , direkt in diese Schlepperaktionen eingebunden wären, diese Leute haben kein Gewissen, es zählt nur " Macht und Geld".Alles andere ist egal.

  6. Nachtrag: ERDOGAN will aber syrische AKADEMIKER festhalten – und NUR 500.000 KRANKE UND UNGEBILDETE SYRER nach Europa umsiedeln.

    Auch da hat Brüssel und Merkel versagt – denn auch da – sind sie vor Erdogan – eingeknickt und haben es ERDOGAN – statt den UNHRS entscheiden zulassen ( laut Brüsseler Regelung).

    Aber ist ja nichts Neues, das immer wieder Gesetze von Brüssel und Regierungen gebrochen werden, wie z.B.: KEINE HAFTUNG FÜR ANDERE EU LÄNDER (Mastrich Vertrag) ,SCHENGEN UND DUBLIN ABKOMMEN wie die komplette SCHLIESSEUNG DER EU AUSSENGRENZEN.

  7. Vertuscht wird auch, das über Lybien nach Sizilien-Italien seit Anfang des Jahres – ausschließlich, und fast TÄGLICH  nur AFRIKANER kommen und NOCH in Italien festsitzen ( fragt sich nur wie lange) ,dank Österreich – aber es nicht mehr lange dauern wird,  bis sie den Brenner (und mazedonische Grenze)  stürmen werden.

    Alle Afrikaner (die schon hier sind und noch kommen wollen ) ohne Wenn und Aber –  sofort ab ins Flugzeug und dahin bringen woher sie gekommen sind.

  8. Schreibt bitte nicht soviel Geschwätz, liebe Leut'! Anstelle soviel subtilen Rassismus mitzuteilen, wären einige intellektuell Beiträge über das Kausalprinizip des Flüchtlingsstroms angemessener….

  9. Sorry, aber jeden Tag 15.000 neue islamische Flüchtlinge hier an der Grenze muß auch nicht sein. Natürlich ist es Sch…. diesen Diktator zu unterstützen.

  10. Liebe Leser,

    Merkel ist lediglich eine Marionette. Sie befolgt die Anweisungen, die über den grossen Teich zu uns gelangen!

    Würde Merkel verschwinden, wie auch immer, käme sofort eine "andere oder ein anderer Merkel ins Spiel".

    Man darf nicht vergessen, dass die Finanzindustrie alles in der Hand hat. U n d  die haben – verlasst euch darauf. Die Politik hat ihnen so viel an Macht überlassen, ohne dass es bemerkt wurde, dass es nicht mehr rückgängig gemacht werden könnte. In dem Fall würde alles zusammenbrechen!

    Merkel ist lediglich eine kleine Nummer, wie ein Bote in einem Konzern. Es lohnt nicht sie zu kritisieren, obwohl ich die noch nie leiden konnte.

    Ab und zu wird sie mal wieder geehrt, damit die Völker sehen, wie stark und wichtig sie ist und sie selber so weitermacht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.