Peter Tauber. Bild: Wikimedia Commons / Tobias Koch CC BY-SA 3.0 DE

Die Alternative für Deutschland sei nicht nur antiislamisch, sondern auch antichristlich, behauptet CDU-Generalsekretär Peter Tauber. Dabei bezog er sich auch auf die AfD-Forderungen, die Kirchensteuer und den Religionsunterricht abzuschaffen.

Von Redaktion/dts

CDU-Generalsekretär Peter Tauber wirft der AfD vor, die Religionsfreiheit grundsätzlich infrage zu stellen: "Die AfD ist nicht nur antiislamisch, sondern auch antichristlich, also generell antireligiös", sagte Tauber "Zeit Online". Er verwies darauf, dass die Partei auch die Kirchensteuer und den Religionsunterricht an den Schulen ablehne.

Unerträglich finde er es, "Menschen, die muslimischen Glaubens sind, per se abzusprechen, dass sie gute Bürger dieser Republik sein können. Wenn man Integration fordert, muss man jedem, der mitmachen möchte, auch zugestehen, dass er dazugehört", so Tauber.

Gelassen reagierte der CDU-Generalsekretär auf die Drohung der CSU, mit einem eigenen Programm in die Bundestagswahl zu ziehen, falls man sich in der Union nicht in der Flüchtlingspolitik einige. "Keine Sorge: Die CDU ist auch ohne die CSU in der Lage, ein Wahlprogramm zu schreiben", sagte er. Er kenne aber auch niemanden, der die Fraktionsgemeinschaft ernsthaft infrage stelle.

Zu dem Vorhaben der sächsischen CDU, künftig den Patriotismus stärker zu betonen, sagte Tauber: "Dass für Christdemokraten Schwarz-Rot-Gold keine beliebigen Farben sind, ist klar. Den Stolz darauf könnte unser Land durchaus noch öfter zeigen, nicht nur beim Fußball. Aber es wäre falsch, den Eindruck zu erwecken, als sei das etwas völlig Neues."

Loading...

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

24 KOMMENTARE

  1. Wer bereit ist, Kirchensteuer für die „armen“ Kirchen zu bezahlen bzw. für diese zu spenden, der solle es tun. Jedoch sollten Protestanten als auch Katholiken sich selbst versorgen und nicht der übrigen Allgemeinheit auf der Tasche liegen!

    Wer braucht schon Pfaffen als hohe politische Würdenträger? Wer Pfaffen benötigt, der sollte ins Gotteshaus gehen.

  2. Da sieht man sehr gut, wie wenig unsere "Spitzenpolitiker" von der Welt verstehen. Jeden Tag liefern sie einem einen weiteren Grund sie bzw. ihre Parteien nicht mehr zu wählen. Die AfD ist weder gegen das Christentum noch gegen den Islam. Die AfD möchte lediglich, dass jeder seinen Glauben privat für sich praktiziert und darauf in keienr staatlichen Institution Einfluss genommen und gelenkt. Sie wollen weder das Christentum in Deutschland abschaffen noch den Islam. Ich bin aus der Kriche ausgetreten weil ich diesen (seit jeher) verlogenen Haufen einfach nicht mag. Ich bin deshalb kein Antichrist Herr Tauber. Wissen Sie, man definiert sich als Christ durch das, was man TUT. Wenn Sie sich Ihre Kanzlerin und ihre Genossinnen und Genossen so ansehen müssen Sie zugestehen, dass da nicht viel Christliches in letzter Zeit zu erkennen ist, meinen Sie nicht auch? Soziales wird immer weiter abgebaut, Sie schicken Soldaten – junge Väter – in völkerrechtswidrige Kriege und überfallen Unschuldige dort, Sie verhängen völlig grundlos Sanktionen gegen Russland mit dem Wissen, dass Sanktionen IMMER die Bevölkerung treffen, ihre Partei steht für TTIP und CETA – die wohl unchristlichsten Machwerke der Geschichte usw, usw. Nun Herr Tauber…sagen Sie doch dazu mal etwas und bitte nehmen Sie dabei ihr dümmliches Grinsen aus dem Gesicht. Ich wünschte wir hätten wieder intelligente, vertrauenswürdige Politiker in diesem Land, die auch für DIESES Land arbeiten, die auf IHR Volk hören und es bei den wichtigen Dingen miteintscheiden lassen. Herr Tauber, Sie mögen glauben, dass Sie da jetzt wieder ganz toll gegen die AfD aggieren. Ich kann Ihnen versichern, dass jeder dieser dümmlich-kindischen Versuche nach hinten los geht. Wir sind hier nicht im Kindergarten aber das scheinen Sie und Ihre Gang nicht zu verstehen. Es verbietet sich schon von ganz alleine, eine Partei zu wählen aus der – außer dummen Sprüchen, Beleidigungen und Beschimpfungen – NICHTS mehr von Belang kommt. Das betrifft nicht nur die CDU sondern auch und vor allem die SPD, und die Grünen…bei der Linken bin ich noch am Grübeln, die wollen wenigstens aus der NATO austreten. Es bleibt letztendlich festzustellen, dass Sie sich mit Anlauf (mal wieder) selbst in die Fresse gehauen haben. Machen Sie so weiter, die AfD freut sich über jede Stimme.

  3. Alle AfD-Symphatisanten : Kirchenaustritt!

    Wenn die Einnahmen aus der Kirchensteuer signifikant wegbrechen, werden wir unverzüglich erleben, wie die Kirche der AfD noch in den Arsch kriecht.

    Es sei denn, es gelänge ihr, die Kirchensteuer durch eine neue GEZ eintreiben zu lassen, um ihr parasitäres Dasein zu sichern.

    • Genau das ist der Plan: GEZ-ähnliche Fiskalabgabe!

      Als Bezeichnung ist an "Kulturabgabe" als Begriff gedacht.

      Funktioniert dann so: Kirchensteuer wird abgeschafft. Die Kulturabgabe (die bei weitem höher – und von allen zu tragen, auch von Atheisten – vereinnahmt wird) wird dann verteilt auf Glaubensgemeinschaften, Kultureinrichtungen (Theater, kulturelle Projekte, Pipapo …) und – ganz wichtig – private Verlagshäuser (zur Finanzierung de facto insolventer Printmedien, weshalb sich selbige in der Flüchtlingskrise, welche eine Staatskrise ist, so mächtig ins Zeug legen). Die Infrastruktur seitens des Finanzamtes (siehe Kirchensteuer) ist ohnehin vorhanden. Für den Einzelnen ist's dann egal, ob er Mitglied einer Glaubensgemeinschaft ist oder nicht, ob er aus einer solchen austritt oder nicht, mit der Kulturabgabe ist er immer dabei. Lebenslänglich!

      Ach ja, wann das kommen soll? Bald nach der BTW2017! Wobei sich die heutige GROKO schon darauf verständigt hat, dass sie unter Umständen die Grünen mit ins Boot holen müssen.

  4. CDU-Generalsekretär Tauber bezeichnet AfD als „antichristlich“… und ich bezeichne den werte Herrn als un-intelligente Darmaustrittsöffnung. Aber trotzdem bin ich auch irgendwie stolz auf ihn, weil er

    sich selbst entlarvt und den Unentschlossenen die Entscheidung für die AfD leichter macht

     zugibt, dass der politischen Kaste mittlerweile der Angstschweiß aus den Schuhen läuft

  5. Ich habe mich schon oftmals gefragt, ob das intellektuelle Niveau unserer  Polit"größen" noch weiter absinken kann. Tauber zeigt, es kann. Wer auch immer Leute wie Tauber, Hofreiter, Stegner…..in Spitzenfunktionen unserer Wahlvereine hievt, muss sich zum Ziel gesetzt haben, die politische Kultur ins Lächerliche zu manövrieren.

  6. Schön, daß er mal wieder was gesagt hat. Der ist wirklich sein Geld wert. Bemerkenswert ist ja nicht nur sein schwarzes RFID Band am linken Arm, sondern auch der riesige EAN 13 Strichcode im Garten des Kanzleramtes.

    Wer ihn lesen kann ist da im Vorteil.

    Daher wird Tauber dann schon der richtige Ansprechpartner sein, wenn es um "Antichrist" geht.

    Die Merkelraute als "Wahlplakat" war ja schon ein schönes Zeichen. Gibt auch ein lustiges Bild wie Dr. Evil hinter dem Plakat steht und es sieht so aus, daß die Merkelraute zu ihm gehören würde.

  7. Wie heißt es doch so schön. Lieber einen Spatz in der Hand als einen Tauber im Bundestag.

    Unter meinem Physiktisch wurde dieses alte Sprichwort umgeschrieben in "Lieber eine Taube im Bett als eine Stumme auf dem Dach."

    Immer wenn ich Tauber sehe muss ich an den Mann in der Gummimaske denken, der diese Realkabarettvorträge gehalten hat bis man ihn outete, dann bedrohte und seine Frau entließ. Dr. Alfons Proebstl sein Künstlername.

    Ein schönes Beispiel wie tief dieses Land gesunken ist. Hetzjagd auf Proebstl, kein Asyl für Snowden aber für alle anderen. Kein Wunder, daß selbst Pispers und Schramm aufgeben, dei sidn einfach zu schlau, um zu wissen, daß man aus einer Schafsherde auf Aspartam keinen Verein der Denker machen kann.

  8. Scheinheiliger, unappetitlicher Pinsel mit dieser Feststellung  läßt sich der C-K-Plan seiner unmittelbaren Vorgesetzen auch nicht aus der Welt schaffen. Selbst wenn man von "Flüchtlingen" ausgehen müßte, wäre  eine   die deutsche Bevölkerung ins Mark und Pein verarschende Flüchtlingsaufnahme extrem pervers. Denn dann begänne wiederum die Hitlersche Aussondierungsmethode, links in der Reihe du haust wieder ab, rechts du darfst meine Köstlichkeiten an Sozialleistungen für Nichtstun in Anspruch nehmen. Hunderte Millionen würden sich gern auf den Run machen. Was für verbrecherisch, unverantwortliche Verbrecher sind das nur! Merkel kann die Migranten ja in ihrem  eigentlichen Mutterland aufnehmen, very christlich! Nur das dumme ist, dass Israel keinen einzigen europäischen Christen, geschweige denn einen Muslim aufnimmt. Die sich zufällig Zugang verschaffen konnten, werden in der Wüste Negev in Baracken gesammelt von wo sie dann ausgeflogen werden. Die Knesset sagte expressis verbis, dies geschehe alles aus Liebe zu Israel. Und diese verkommenen Pinsel wollen uns was von christlicher Liebe vorgaukeln. In die Hölle mit solch einem scheinheiligen, verkommenen Pack!!!

  9. Ne Taube

    Die AfD ist ganz einfach laizistisch und möchte nicht dass sich irgendwelche Religionen in die Politik einmischen

  10. Der Christus sagt selber: "…Mein Reich  ist  NICHT (hvg. v. Endzeit) von dieser  Welt…" [Joh. 18,34]. Der (wie fast alle) Parlamentarier maßt sich an, beurteilen zu können,  wer des Christus ist und hat selber keinen Dunst, was DER gesagt hat, in dessen  Namen er die Verfrorenheit hat aufzutreten. 

    • Jesus wusste das er nach seinem Tode missbraucht würde:Viele werden kommen und in meinem Namen sprechen..aber nur wenige werden berufen sein!

      Dazu gehört ganz sicher nicht die Kirche oder gar ein Tauber!(Ist der eigentlich taub??!)

  11. Die Christusfeindliche Dämonische Union (CDU) dient, wie auch die Satans Partei Deutschland (SPD),  klar erkennbar einer finsteren, bösartigen Macht. Alle etablierten Verräterparteien dienen der satanischen NWO (Neue Weltordnung / New World Order) als hörige Erfüllungsgehilfen.  Der Judaslohn vieler Seelen rangiert auf Ramschniveau im Schlußverkauf.

     

    Satanischer Dreck überzieht diese Welt mit Leid, Tod und Verderben. Die "Hölle" hat ihre Schleusen geöffnet und bläst zur arglistigen Schlacht.  "Napoleon" (Diabolo) trägt den Hut verkehrt herum und wird Elba weder schmecken noch sehen. St. Helena aber wird er schmecken und sein Auge wird ernten die Finsternis.

    • Stimmt schon. Für  ihre 'neue' Welt holen sie jetzt den Mondgott mit ins Boot.  Die Zeichen  sind offenbar und erkennbar in der immer fanatischer werdenden Hinwendung zum Islam-Geist: a) "Willkommenskultur", b) der Papst wäscht Mohammedanern die Füße und c) 'betet' mit den Satansgeist-Inhabern gemeinsam(!) in deren Tempel (=Moschee). Kein Wunder, daß AfD und  Pegida auf dem Katholikentag in -ich meine in Leipzig – nicht willkommen  sind. "Geht nicht unter fremdartigem Joch mit Untreuenden! Denn welche  Verbindung  haben  Gerechtigkeit  und  Gesetzlosigkeit? Oder  welche  Gemeinschaft  Licht  mit  Finsternis?  …   Welche Übereinstimmung  (hat) Christus  mit Belial (= Satan)? … Darum geht hinaus aus ihrer Mitte und sondert euch ab!, spricht der Herr. …" [s. 2.Kor.6.14-17]

      Herr Papst und ihr Weltführer – wessen Geist seid ihr willfährige Diener? Dient ihr dem "Fürsten dieser Welt", dem "Lügner und Menschenumbringer von Anfang an"?! [s. Joh. 8,44 u. Joh. 14,30 u.a.]

       

  12. In einem hat Tauber wohl recht. Wenn seine "Christlich demokratische Union" mit Befürwortung des Abtreibungsrechts, der Kita-Betreuung der Kleinkinder, der Masseneinwanderung von Moslems, der Homosexualität, des Ausschlusses Martin Hohmanns weil er es gewagt hatte an kommunistische jüdische Massenverbrechen im 20. Jahrhundert zu erinnern, das Mass des Christentums in Deutschland ist, so ist die AFD keine "Christliche" Partei. Die deutsche Gesellschaft krankt ohnehin an der Abhängigkeit der Kirchen vom Staat und umgekehrt. Das hatte zum Beispiel in der Nazizeit zur Befürwortung des Rassismus und der Euthanasie durch die Evangelische Kirche geführt, zum Spitzelunwesen in den Kirchen zu Zeiten der DDR und zur Befürwortung der Asylantenflut durch die Kirchen heute; asylantenkritische Gläubige werden ja von den Kirchen als schlechte Menschen diffamiert! Es ist ja klar; solange die Kirchen überwiegend ihr Geld vom Staat beziehen kann man von ihnen auch nicht erwarten die Regierungspolitik zu kritisieren. Müssten die Pfarrer und Priester ihr Gehalt von den freiwilligen Zuwendungen der Gläubigen bestreiten würden sie sich eher in Acht nehmen ihre Gemeindeangehörigen vors Schienbein zu treten!

  13. „Wenn man Integration fordert, muss man jedem, der mitmachen möchte, auch zugestehen, dass er dazugehört", so Tauber. Was für ein Schwachsinn! Seit wann hat die AfD gefordert, Millionen ungebildete, integrationsunwillige und Deutschland verachtende Bückbeter unkontrolliert ins Land zu lassen? Es ist dummdreist, der AfD vorzuwerfen, diesen Sozialschmarotzern nicht zuzugestehen, dazu zu gehören. Die AfD hat sich in dem Zusammenhang nichts vorwerfen zu lassen. Der Groko unter Leitung von IM Erika und Volksbeschimpfer Gabriel ist vorzuwerfen, Deutschland kaputt machen zu wollen. Ferner Gesetze zu brechen, die Zukunft der deutschen Jugend bewusst durch riesige Schuldenberge zugunsten muslimischer Invasoren zu zerstören, die öffentliche Sicherheit völlig zu vernachlässigen, und alles, was Migrationshintergrund hat, mit Steuergeldern zu überschütten und gleichzeitig die gesamte Infrastruktur zu vernachlässigen. Dass die deutschen Wähler diesen Betrug allmählich und zunehmend schneller erkannt haben, lässt sich an Wahlergebnissen und Umfragen ablesen. Tendenz steigend.

  14. Der Schwätzer. Ich bezeichne ALLE Parteien in Berlin als antichristlich – und das gegen das eigene Volk.

    Selbst unsere Kirchen wollen ihre eigene Christen vernichten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here