Genozid: Ankara kritisiert geplante Armenien-Resolution des Bundestags

Der Bundestag sollte nicht die gleichen Fehler begehen, die andere Parlamente schon begangen haben. Es liege an der Türkei und an den Armeniern die Geschichte aufzuarbeiten, meint Kilic. Dass aber die Türkei nicht nur nicht aufarbeiten will, sondern sogar im eigenen Land bei Strafe verbietet über den Genozid zu kommunizieren, darüber spricht der Herr Minister nicht.

Von Redaktion/dts

Die türkische Regierung hat die im Bundestag geplante Einstufung des Massakers an den Armeniern vor 101 Jahren kritisiert. "Wie über die Geschichte geurteilt wird, liegt nicht in der Hand von Parlamenten", sagte der türkische Jugend- und Sportminister Cagatay Kilic dem "Tagesspiegel". "Beim sogenannten Völkermord handelt es sich nicht um eine politische, sondern um eine juristische Definition", betonte er.

"Für uns hat Deutschland als ein Land, in dem fast drei Millionen Türken leben, eine besondere Bedeutung. Wir hoffen, dass Fehler, die in anderen Parlamenten gemacht wurden, nicht im Bundestag wiederholt werden." Es liege bei der Türkei und Armenien, die Geschichte gemeinsam aufzuarbeiten.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...
Loading...

5 Kommentare

  1. Was könnte schlimmer sein als Genozid?

     

    Biozid, denn das tötet nicht nur ein Genom oder auch eine Rasse oder Volksgruppe, sondern sämtliches Leben.

     

  2. ++++Es liege bei der Türkei und Armenien, die Geschichte gemeinsam aufzuarbeiten.+++

    Dabei denke ich immer noch an piroschka.

    Dann die A-Bombe.

    Dann kam der Holocaust.(Vier teiler im TV ca.1980 zu Schauen.Zuvor jedoch auch Rassen unruhen in usa.

    Die Vernichtung der Rothäute.Hiroshima/Nagasaki.Was eine Geschichte

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.