80 Millionen Dollar: Saudi-König sponserte Netanjahus Wahlkampf

Daten aus den Panama-Leaks zeigen auf, dass König Salman von Saudi-Arabien ganze 80 Millionen Dollar locker machte um die Wahlkampagne von Israels Premierminister Benjamin Netanjahu zu unterstützen.

Von Marco Maier

Über einen syrisch-spanischen Kontaktmann hatte König Salman von Saudi-Arabien 80 Millionen Dollar für die Kampagne von Israels Premierminister Benjamin Netanjahu deponiert. Geliefert wurde über einen israelischen Mittelsmann, der ein Geschäftskonto auf den Britischen Jungferninseln besitzt: Teddy Sagi, ein israelischer Milliardär und Geschäftsmann, welcher das Geld an die Kampagne von Netanjahu weiterleitete.

Publik gemacht hat diese Verbindung Isaac Herzog, Abgeordneter der Knesset und Vorsitzender der oppositionellen Israelischen Arbeiterpartei. Dieser ist über die Arrangements der Likud-Regierung mit den Saudis nicht wirklich glücklich, zumal diese auch radikale Gruppierungen unterstützen, die sich die Vernichtung Israels auf die Fahnen geschrieben haben.

Allerdings wird so auch klar, weshalb zwischen der rechtskonservativen israelischen Regierung unter Netanjahu und der radikalsunnitisch-wahhabitischen Saudi-Führung ein recht gutes Verhältnis besteht. Dieses beruht ja nicht nur darauf, dass sowohl Jerusalem als auch Riad in der Führung in Teheran ein gemeinsames Feindbild haben.

Spread the love
Lesen Sie auch:  Aufruhr zu Hause, Aufruhr im Ausland: Israel und die USA eskalieren ihren Krieg gegen den Iran

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

8 Kommentare

  1. Die Hydra des Bösen hat viele Köpfe im trickreichen Blendwerk zu Babel. In der stinkenden Falschmünzerwerkstatt des Teufels herrscht funkelnde Hochkonjunktur. Wie Motten schwirren, Geschwadern gleich, die Verblendeten jauchzend in das tödliche Licht geistiger Umnachtung.

  2. Wollen mal sehen, ob sich da Parallelen zu Libyen zeigen. Gaddafi soll doch dem Nicolas seine Wahl gesponsert haben. Und Israel hat seine Atombombe von Frankreich…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.