Russische Panzer. Bild: vesti.ru

Die russischen Streitkräfte können die NATO in drei Tagen zerschlagen. Zu so einer Schlussfolgerung ist das amerikanische Portal War on the Rocks gekommen.

Von Thomas Roth

Die Experten des Zentrums Rand Corporation, David Schlapak und Michael Johnson, modellierten einen hypothetischen militärischen Konflikt auf dem Territorium der baltischen Länder. Nach ihrer Meinung, kann Russland 27 Bataillone in voller Gefechtsbereitschaft (zehn Tage lang entfaltet sind das 30.000-50.000 Soldaten) bereit stellen. Dabei werden alle russischen Truppen und die USA mit der bekannten mächtigen Panzertechnik (Panzer, Schützenpanzer und so weiter) ausgestattet sein, ihre Verbündeten können allerdings nur schwach geschützte Kräfte einsetzen.

Außerdem würde Russland in dem hypothetischen Konflikt die Allianz in der Reichweite und der Vernichtungskraft der Waffen übertreffen. Auch werden mit Sicherheit bei den USA Schwierigkeiten bei der Nutzung der Luftflotte entstehen, da Russland über das mächtigste Arsenal der Raketen der Klasse "Boden-Luft" verfügt. So verliert nach Meinung der Experten, zur Zeit die Nordatlantische Allianz gegen Russland nach der Anzahl der Truppen, nach der Weite und der Macht der Bewaffnungen und leidet an einer Reihe von komplexen Probleme, die die Situation für die NATO negativ gestaltet.

Abschließend die berühmte Frage nach dem warum? Warum gerade jetzt diese Meldung? Steht wirklich ein Kampf um das Baltikum bevor? Oder soll nach 5 Jahren der Etat wieder einmal erhöht werden? Die Ausgabe "Kommersant" schreibt dazu: "Die US-Bodenstreitkräfte verzichten laut einem Bericht auf die Konzeption eines globalen Krieges und orientieren sich dafür mehr auf Expeditionseinsätze. Im Kampf gegen den Terrorismus setzten sie auf leichte und luftbewegliche Kampftechnik." Auch die Auslandsstützpunkte spielen Experten zufolge eine bedeutende Rolle in der Militärherrschaft der USA: "Mit deren Hilfe können die USA ihre Macht in jede Region der Welt bringen, den Verbündeten Sicherheit bieten und mögliche Feinden aufhalten."

Loading...

Washington soll demnach nicht die Zahl seiner Basen reduzieren wollen. Im Gegenteil – die USA würden sich immer aktiver in Osteuropa, Transkaukasien und Zentralasien umschauen.

Der Bericht beleuchtet auch die erste Erhöhung von Militärausgaben seit fünf Jahren für 2016: "Obwohl einige aussichtsreiche Verteidigungsprogramme wegen der Kürzungen in den letzten Jahren auf Eis gelegt werden mussten, soll dies nicht 'irreführen', da der Vorsprung der USA zu möglichen Militärrivalen noch immer bedeutend bleibt. Die geplante Aufstockung der Militärausgaben verbinden die Experten vor allem mit der Situation in der Ukraine und im Nahen Osten.
Zuvor hatte "Kommersant" mitgeteilt, dass die Militärallianz Georgien und der Ukraine beim NATO-Gipfel in Warschau im Juli einen neuen Status anbieten will: eine assoziierte Partnerschaft sowie engere Kooperation im Schwarzen Meer im 28+2-Format, das zuvor in Schweden und Finnland geprüft worden war.

Bitte unterstützen sie uns!

Wir konnten im Laufe der Zeit viele Leser dauerhaft für uns begeistern. Wenn Sie liebe Leser, uns dauerhaft unterstützen wollen, dann tun sie das am besten mit einer Spende oder mit einem Dauerauftrag mit dem Kennwort "Contra Magazin" auf folgendes Konto: IBAN: DE28 7001 1110 6052 6699 69, BIC: DEKTDE7GXXX, Inhaber: Andreas Keltscha oder per Paypal und Kreditkarte. Wir bedanken uns herzlich!

Loading...

51 KOMMENTARE

    • Putin und die Russische Förderation wissen, wer die Freunde und wer die Feinde sind. Das die "Bundesregierung" nicht die Interessen der Einwohner in den deutschen Bundesstaaten (Preußen, Sachsen, Bayern, etc.) teilt, ist gewiß. Allerdings sind der "Bundeswehr", der "Bundespolizei und allen anderen Bediensteten der Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur GmbH (bzw. gemäß Gabriel die Nichtregierungsorganisation) die Rechte und Interessen der Deutschen wahrscheinlich total egal… Also wären "wir" auch zerschlagen – und das irgendwie zurecht?

      • Zuerst ist sich jeder der erste. Russland wird keine Rücksicht auf Europa nehmen, wenn es um die eigene Existenz geht. Es ist putzig wie einige Leute glauben, es käme jemand daher und würde "uns retten".

        Das ist wie die Hoffnung nach dem Erlöser oder den Aliens.

        "Der Russa macht keine halben Sachen" Mein Opa WW1
        "Wenn der Iwan kommt, bleibt kein Stein auf dem anderen"
        mein Vater WW2

        "Russland hat den IS dramtisch reduziert" Genf

        Ich fürchte, dass, wenn es für Russland eng wird, Russland zuerst zuschlagen wird. Die Chinesen warten auch nur auf einen Fehler der Militärdiktatur USA und der Nord Amerikanischen Terror Organisation

        Ich hoffe ich irre mich.

  1. ………..dann soll Russland Es tun, dann ist endlich Schluss mit dem Terror und den Raubzügen der kriegsgeilen Usrael-" Eliten".

    ….obwohl der Begriff " Elite"für diese Subjekte schon ein Widerspruch an sich ist………..

    • Genau,,da bin ich mit Ihnen einer Meinung. Endlich den Denkzettel für die Grössenwahnsinnigen NATO Vasallen. Dann ist endlich Ruhe mit der zünselei……

    • vermutlich wirklich das beste für uns, bevor wir von unserer sogenannten "Elite" ganz ausgerottet werden

      Dem ist wohl so 🙁

  2. Und solange das so ist werden wir vieleich vom Untergang noch verschont.

    So richtig kann ich das zwar nicht glauben aber die Hoffnung stibt zuletzt.

    Viele der BW denken immer noch sie sind zu Verteidigung Deutschland angetreten.

    Man hat es geschafft sie im Kopf so hinzubiegen das sie es glauben.

  3. Die US Nato weiß das, deswegen auch OBAMAS Forderung an MERKEL die NATO finanziell mehr zu unterstützen.

    Merkels Antwort: Wir bemühen uns .

  4. Und wer weiß, wie viele westliche Soldaten einfach überlaufen würden? Die NATO hat auf ihrem "eigenen" Gebiet sicherlich fast so viele Feinde, wie Freunde!

        • Ich auch nicht. Da rennen diese deutschen Söldner nach Afghanistan, um "deutsche Grenzen zu verteidigen". Die sind derart dämlich, die merken schon gar nichts mehr! Hier können wir unsere paar Kilomter Grenzzaun nicht vor der Invasion von unterpreviligierten Moslems und Terroristen schützen, aber das  deutsche Söldnerheer fliegt in der Weltgeschichte für amerikanische Interessen durch die Gegend! Das ist nur noch peinlich. Ich habe nichts als Verachtung für diese "bunter Wehr" von angepassten deutschen Gutmeschnschen!

    • Und wer weiß, wie viele westliche Soldaten einfach überlaufen würden? Die NATO hat auf ihrem "eigenen" Gebiet sicherlich fast so viele Feinde, wie Freunde!

      Sicher, einige halten die Fähigkeit bzw. das verbriefte Recht auf frei und kritische Meinungsäußerung für eine Schwäche. Ich denke aber dass genau an dem Punkt diese vermeintlich Schwäche zur unüberwindlichen Stärke wird weil Kritik eben nichts mit Feindseligkeit zu tun hat. Wie auch.

      Klar, die NATO is scheiße weil sie immer nur scheiße macht. Dumm nur das sie über uns genau jene Decke der Sicherheit legt unter die wir jede Nacht kriechen wenn wir satt, zufrieden und selbstgefällig zu Bett gehen.

      Das Leben ist eben mehr als die Summe seiner Teile. Im Augenblick können wir entweder in Lehmhütten für alle investieren oder in HiTech und Waffen. Gilt sicher nicht für alle Zeiten aber eben für den Augenblick. Die Menschen sind nunmal so sind wie sie sind.

  5. Lächerlich, Russlands Militärdoktrien besagen eindeutig das im Falle des Falles Atomar geantwortet wird. Die drei Tage heißen nichts anderes wie Angriff, Gegenschlag atomarer Winter. Der dritte WK dauert isg. nicht länger als drei Tage.

    • Das sehe ich nicht so. Die Russen können atomar antworten, aber was soll es ihnen bringen, wenn Europa auf ewig atomar verseucht ist? Sie wollen mit den Deutschen und Europa Geschäfte machen. DAS ist das Ziel!

      Ich denke, das Bewundernswerte an den Russen ist, diesen Krieg, den die Amis spätestens dann umzusetzen versuchen werden , wenn sie sehen, bzw begreifen, dass ihnen die Felle in Gänze davon schwimmen, zu verhindern. Darum auch die Schritt für Schritt Schwächung der Amis. Wenn sie finanziell so geschwächts sind, dass sie sich Kriege einfach nicht mehr leisten können und auch weiterhin zeigen, dass sie obendrein zu dämlich sind, ihre Ausrüstung ans Ziel zu bringen und nicht vorher schon bei Übungen zu zerschmettern, haben die Russen und Chinesen die Kriegstreiber da, wo sie sie haben wollen. So gesehen kann es NOCH zu einem guten Ende kommen! Putin ist ein hervorragender Schachspieler. Die Amis sind lediglich leidlich gute Schauspieler. In Hollywood gewinnen sie. Aber sich mit den Russen anzulegen ist KEIN SPIEL!

      • Und Sie glauben das Russland im Falle des Falles ok sagt und still hält, damit Europa nicht zerstört wird?  Lächerlich. Entweder die Drecksangelsachsen bleiben beim bluffen oder es rappelt in der Kiste. Selbstverständlich wird solange dem Krieg aus dem Weg gegangen wie nur irgendmöglich. 

        Russland hat alle wichtigen Ministerin bereits in doppelter Ausführung hinter dem Ural verlegt bzw. vorbereitet. Die brauchen nur noch umziehen. Desweiteren hat russland unmissverständlich klar gemacht das jeder Angriff auf Russland selbst vom ukrainischen Boden aus, die Länder der verantwortlichen einäschern wird. 

        Es bleibt dabei, länger wie drei Tage wird der III WK nicht dauern. Der IV. Wird mit knüppeln und Steine ausgefochten. (Einstein)

        • Das habe ich doch gar nicht bestritten. Ich denke nur, dass es wahrscheinlich nicht zu einem atomaren Schlagabtausch kommt. Richtig lesen!

      • So ist es und das wissen die Amis auch, denn sie möchten andere für sich in den Krieg schicken.

        Kein Erdenbürger möchte tatsächlich Krieg, in dem er und sein Nachwuchs ausgelöscht werden könnten. Das wollen nur Volks- und Landesverräter, die sich verdrücken, wenn es ernst wird, um anschließend wieder aufzutauchen und mit ihrem Dreck von vorne beginnen.

        Kommt es zum Krieg, wird man vermutlich diesmal klüger sein und den Abschaum suchen, der die schreckliche Tat begangen hat.

  6. Demnächt wird man syrische Islamisten bei der Bundeswehr einziehen, wo sie dann lernen können wie man auf deutsche Christen schiesst.

    Man sollte nicht vergesen, dass sich die NATO das Recht auf einen nuklearen Erstschlag vorbehält.

    Die USA und die Russen werden sich dann darauf einigen den nuklearen Austausch auf deutsches Gebiet zu beschränken.

    • @saragota 777   Die Russen werden sich eben nicht mit dem usraelischen Teufel einigen denn sie lieben USrael mindestens genau so  wie wir. Das ist doch auch die einmalige Chance für Deutschland und Ruüland endlich gemeinsame Sache zu machen, gemeinsam sind wir  sehr stark und das wissen diese verkommenen atlantischen Unmenschen ganz genau. Putin hat deshalb schon mehrfach angekündigt, dass ein Krieg nicht in Europa statt finden wird ,sondern direkt an der ostamerikanischen Küste- zusammen mit China. Ich glaube nicht, dass ein Deutscher einen Schuß für diese verkommene Bande abgeben wird, vor alem wenn diese usraelischen  Ungeheuerlichkeiten immer klarer werden.

      •  "Ich glaube nicht, dass ein Deutscher einen Schuß für diese verkommene Bande abgeben wird…"

        Ich glaube das schon. Es gibt in der BRiD einfach zu viele umerzogene, völlig verdummte, nichts wissende Gutmenschen, die vor allem Eines gemeinsam haben: KEINE AHNUNG, was wirklich passiert. Die folgen den Politdeppen wie Lemminge in den eigenen Untergang und beklatschen sich selbst noch für ihre hochnotpeinliche Verhaltensweise!

    • … Die Usa und die Russen werden sich dann darauf einigen…

      Sozusagen als eine Art olympischer Wettkampf oder so?

      Mal ernsthaft – haben Sie wieder mal Ihre Pfleger ausgetrickst?

  7. Natuerlich steht ein Krieg in Europa bevor . Kann man doch schon erkennen in Ramstein , die bauen ja nicht umsonst ein Krankenhaus fuer 200 Millionen , oder doch . Der einzigste wo hier noch was im Kopf hat ist Putin , der Rest sind lauter Weicheier . Diesesmal wenn es klappert haben die Amis verschissen , denn Putin warnte die USA letztes Jahr das es nicht in Europa bleiben wird . Dann werden endlich mal die SS25 so richtig getestet . GUT SO !!!!!!!

  8. Das Amerikanische Militaer und die US Politiker waren schon IMMER FEIGE . Sachen vermurksen , Diktatoren unterstuetzen , dann wegputschen , Laender vernichten – aber nur die dritte Welt weil die sich nicht wehren koennen – . Aber jetzt sich mit Russland und China anlegen da geht diesen US Militaeraerschigen Pfeifen die Pfeife 

  9. Verfolgt man die strategischen Spinnereien dieser Nato, so ist es mehr als wahrscheinlich, daß sich bei einer Übung, um den letzten militärischen Kick auszuprobieren, die Explosion einer Neutronenbombe simuliert wird und irrtümlich das gesamte Personal auslöscht wird und nur noch strategisches Material mit einer ratlosen Führung zurückläßt. Der Einsatz einer russischen Armee ist dann zur Verteidigung von Mütterchen Rußland dann nicht mehr notwendig.

     

  10. das war mir schon lange klar, die nato ist der letzte pfeifenverein die sich wenn es ernst wird schon voher in die hosen scheißt !

  11. Die Nato ist ein zahnloser Kläffer, genau wie unsere Politiker und die Affen aus Übersee.  Man sollte ihnen mal so richtig ihre dämliche Fresse polieren !

    • Und das ist gut so, denn Aufgabe dieses weltgrößten Massen- und Völkermord-Maschinerie ist es, den Machtanspruch eines bestialischen Hegemons zu sichern, wobei den Schergen und Vasallen die Aufgabe zufällt, das Kanonenfutter unter ihren Bürgern zu rekrutieren und auf die Schlachtbank zu  treiben.

  12. Wenn das so ist, dann werde ich jeden Morgen dafür beten, das Putin als unser Messias erscheinen wird, um uns aus dem barbarischen Joch der satanischen Nazi-USA und deren Vasallen zu befreien. Sollte sich dieses bewahrheiten, wird es mir eine große Freude sein, mich mit den russischen Befreiern zu verbünden, um die verhassten US-Besatzer zu bekämpfen!

  13. Unfug. 
    Die Flinten-Usche hat epochale Neuerungen in die bunte Wehr eingeführt und sie damit unbesiegbar gemacht.
    Von barrierefreie Schützengräben über Spezialeinsatzkräfte, die unter Feindbeschuss an forderster Front Hüpfburgen in wenigen Minuten aufblasen und Kitas im 3-Schicht-System betreiben können, bis hin zu ganzen Batterien von gendergerechten Toiletten-Anlagen für die momentan mehr als 120 Geschlechter, die auch Dauerbeschuss aushalten.

    Wir können davon ausgehen, dass die bunte Wehr bei den nächsten transatlantisch befohlenen Abschlachtungen fremder Völker von Sieg zu Sieg eilen werden.

    • Sehr witzig beschrieben. Wenn es so ähnlich kommen sollte, klatsche ich Beifall!

      Allerdings sind Gewehre, die um die Ecke, jedoch nicht geradeaus schießen, oder bei Dauerbeschuss schmelzen, in der Tat zu einem solchen Szenario geeignet. Und wenn dann die Ärztin mit dem fragwürdigen Doktortitel, Flinten-Uschi, noch auf ihrem Besen angeritten kommt und die "Bunte Wehr" in den Tod für Amiinterssen schickt, ist alles perfekt! Sie hat dann ganze Arbeit geleistet!

  14. Ganz ernsthaft, reine Utopie und ein Versuch der Panikmache.

    Hätte so einen Beitrag eher in amerikanisch-konservativen Onlineklatsch gesucht zur Stimmungsmache.

    In Sachen Logistik pennt Russland vielleicht nicht mehr so stark wie in den Weltkriegen, aber ein Angriff auf Europa ist so wahrscheinlich wie mein 6er im Lotto.

    Einen Krieg auf deutschem Boden werden wir so schnell nicht sehen.

    • Nun, es handelt sich hierbei auch um die Einschätzung eines US-Journals. Allerdings dürfte das weniger einer „Stimmungmache“ geschuldet sein, sondern eher einen Hinweis darauf darstellen, dass die NATO-Provokationen in Osteuropa im (äußerst unwahrscheinlichen) negativsten Fall ein böses Ende finden könnten.

      • Herr Maier, die Rand Corporation ist ein Illuminati Think Tank Unternehmen. Und was machen solche Stink Tanks seit Jahrzehnten. Sie kreiren unsere Realität. Ob Sie das nun in Form von Social Engeneering machen wie das Travisstock Institut oder die Durham Univrsity, oder wie in Deutschland das Magdeburger Institut für Sicherheitsforschung uvm. so gibt es eben auf der selben Seite sozusagen noch die Jungs fürs Grobe, und das ist eben die Rand Corp. oder Friedmans Stratfor und wie Sie noch Alle heissen.

        Das was diese Typen produzieren ist der reinste kranke Bullshit, einmal ganz salopp ausgedrückt, und wird niemals eintreten wenn Wir es nicht selbst wollen. Außer natürlich Sie finden genügend Idioten die darauf hinein kippen.

        Mit solchen Artikeln erreichen Sie nichts anderes, als das es den Leuten in den Fingern zu kribbeln beginnt, und Sie schon innerlich die Messer wetzen. Wie man an einigen Kommentaren hier schon zweifelsohne heraus lesen kann.

        Warum glauben Sie gibt es zB. keine Institute, öffentlich gefördert oder privat mit großen Mitteln ausgestattet, die am harmonischen Zusammenleben der Menschheit forschen und arbeiten?
        Ich glaube diese Antwort kann man sich in Anbetracht der bereits geschaffenen Realität sparen.

        Wir leben bereits seit hunderten von Jahren den geisteskranken Traum von Psychopaten, die genau wissen wie man Realität herstellt und beeinflusst.

        Denn Gedanken erschaffen Realität!

        Oder wie hat es Einstein so treffend formuliert – Realität ist eine Illussion, allerdings eine sehr Hartnäckige!

  15. Reine Panikmache von interessierter Seite in den USA um noch mehr Kohle für das Pentagon den Entscheidern abzuschwatzen um die fetten Ärsche des MIK mit noch mehr Fiat-Dollar vollzupumpen. Ein Land, dessen BIP mittlerweile zu 51% vom Rüstungssektor abhängt (und dabei in totaler Selbstvergessenheit Russland als Bangla Desh mit Raketen bezeichnet), dieses Land muss eben ständig solche Szenarien verbreiten um irgendwem noch Angst zu machen. Das gelingt nur immer weniger, denn selbst ehemals gutbürgerliche Akademiker mit FDP oder CDU Affinität trauen den "Transatlantischen Freunden" keinen Deut mehr. Immer mehr sprechen es schon offen aus. Hier kommt etwas in Bewegung und das leise und unaufhaltsam. Der geballte Lügen- und Propagandaapparat arbeitet unermüdlich um die Fassade von EU, NATO, Kanzlerin, Bundestag, Demokratie, Blablabla ..aufrecht zu erhalten. Die Bürger haben längst verstanden, dass sie in einer fremdbestimmten Diktatur leben, die es ihnen lediglich bisher bequem gestattete Demokratie gepaart mit materiellem Wohlstand zu simulieren. Diese schöne Epoche geht seinem Ende entgegen, jeder merkt es.

     

    Zum Thema NATO vs. Russland: Der Keks ist gegessen. Russland ist konventionell in jeder Hinsicht überlegen. Die Gründe sind vielfältig. Ein bedeutender Faktor ist die Abhängigkeit der US-Doktrin von totaler Luftüberlegenheit. Diese Voraussetzung existiert aber gegen Russland nicht. Zum einen wegen den praktisch unüberwindbaren S-400/S-500 FlaRak-Systemen und dem mittlereweile zusammengeschrumpften Vorsprung bei den Kampfflugzeugen (SU-35, SU-50, …). Von der soliden Kommandostruktur, geographischen Vorteilen in Bezug auf Nachschubrouten, .etc.etc.brauchen wir gar nicht erst anfangen.

    Sinnloses Posen der Hirnlose US-Deppen um den eigegen Vasallen noch Stärke vorzugaukeln. Das Fenster und Momentum zur totalen Dominanz war 10 Jahre offen (1990-2000), dass wurde in der Hybris verpennt und in gigantomanischen Schwachsinnsprojekten verpsielt. Heute ist die Ausrüstung astronomisch teuer, aber nicht mehr besser als das russische Pendant.

    • Das Fenster und Momentum zur totalen Dominanz war 10 Jahre offen (1990-2000), dass wurde in der Hybris verpennt und in gigantomanischen Schwachsinnsprojekten verpsielt.

      hmmm….Was dann aber nicht so ganz mit der immerwährend unterstellten Kriegsgeilheit um des Krieges willen zusammenpasst. Es sei denn der Ami, die NATO, findet Krieg nur gut gegen Länder ab einer bestimmten Stärke. Man quasi der Fairness halber gewartet hat bis der Russe sich wieder erholt hat. 🙂

  16. Was die Besetzung Deutschlands anginge würde es reichen wenn Putin die Moskauer Feuerwehr schicken würde, da die Bundeswehr unser Land am Hindukusch verteidigt wird und der Rest des Kriegsgerätes einem Schrottplatz gleicht.

  17. Man erinnere sich an die US Truppe, die mal kurz auf Iraninseln eine Stippvisite machten wollten und dort von iranischem Militär festgehalten wurden. Heulten sie doch wie die kleinen Kinder und das soll die Nato darstellen? Stimmt !

  18. Also wenn ich Putin wäre, dann würde ich ganz genau der Nato und den Amerikanern erklären was passiert wenn auch nur ein beteiligter Staat aus versehen oder wissentlich die Grenze zu Russland überschreitet, geschehen wird. Bei der Türkei hat man einmal Rücksicht walten lassen aber dieses wir es nicht noch einmal geben. 

     

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here