Nach mehrtägigen Kämpfen hat man sich heute zu einem Waffenstillstand durchgerungen, der auch von allen Parteien eingehalten werden soll.

Von Redaktion/dts

In der Region Berg-Karabach ist nach Angaben des aserbaidschanischen Verteidigungsministeriums eine Waffenruhe in Kraft getreten. Am Dienstagvormittag seien die Kämpfe eingestellt worden. Auch die Truppen von Berg-Karabach erklärten, man werde die Feuerpause einhalten.

Am Samstag waren die Kämpfe zwischen aserbaidschanischen und armenischen Truppen erneut ausgebrochen, Dutzende Menschen wurden getötet. Die Konfliktparteien gaben sich gegenseitig die Schuld für das Wiederaufflammen der Gewalt. Die hauptsächlich von Armeniern bewohnte Region Bergkarabach gehört völkerrechtlich zu Aserbaidschan.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...
Loading...

One thought on “Waffenruhe in Berg-Karabach in Kraft”

  1. Ich glaube, Russland hat unmißverständlich kommuniziert, was passieren wird, sollte Aserbaidschan, alias die Türkei, den Konflikt weiter anheizen zu versuchen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.