Völkerechtswidrig: Israel beansprucht weiterhin Golanhöhen

Die völkerrechtswidrige Annektion der Golanhöhen durch Israel soll einzementiert werden. Premierminister Netanjahu betonte, dass Israel das Gebiet "niemals verlassen wird". Zudem spielt er sich als Teil der Friedensverhandlungen in Syrien auf.

Von Marco Maier

Als Israels Premierminister am Sonntag auf den Golanhöhen sein Kabinett zusammentrommelte erklärte er, dass Israel das annektierte Gebiet "niemals verlassen wird". Nachdem er versprach, die Ansiedlung von weiteren Tausend jüdischen Familien zu unterstützen, forderte er: "Die Welt soll endlich Israels Souveränität über die Golanhöhen anerkennen".

Gegenüber der israelischen Zeitung "Jerusalem Post" sagte Netanjahu bereits im Vorfeld, dass er schon US-Außenminister Kerry erklärte, sich nicht gegen einen politische Vereinbarung in Syrien zu stellen, "wenn diese nicht auf Kosten der israelischen Sicherheit gehe". Zudem fordere er die Verdrängung der iranischen Soldaten, der Hisbollah und des "Islamischen Staates" vom syrischen Territorium.

Die Erklärung folgte auf die Bekanntgabe der Verhandlungspartner im syrischen Konflikt, wonach laut JNS-News die territoriale Zugehörigkeit der Golanhöhne zu Syrien in einem Abkommen erneut festgeschrieben wurde. Dies wurde übrigens auch in zwei UN-Resolutionen (242 und 497) unmissverständlich klargestellt.

Netanjahu erklärt sich mit solchen Aussagen als Teil der Friedensverhandlungen. Denn der israelische Premier machte auch klar, was er für die Zukunft des Landes sieht: "Syrien wird nie mehr so sein, wie es war." Dies ist eine klare Drohung an die syrischen Konfliktparteien. Immerhin weiß man aus der Geschichte, dass sich Friedensverhandlungen mit Israel stets gewaltig in die Länge ziehen und die israelische Regierung ein äußerst unnachgibiger Verhandlungspartner ist.

Loading...

Zwar ist es nachvollziehbar, dass Israel als Nachbarstaat Syriens auch eigene Sicherheitsinteressen besitzt, doch im Endeffekt wäre es so, wie wenn sich Polen (welches ja faktisch auch deutsche Territorien annektierte) in einen Bürgerkrieg in Deutschland einmischen würde – und das nur, weil es eben ein Nachbarland ist und auch eigene Sicherheitsinteressen besitzt.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

10 Kommentare

  1. Möchte diesen Typen keinesfalls verteidigen, aber was ist nicht alles völkerrechtswidrig. Selbst die Vereinten Nationen, die eigentlich das Völkerrecht verteidigen sollen, haben sich schon am Völkerrechtsbruch beteiligt. Was soll`s. Sollen sie doch gleich sagen, daß sich alles nur um ihr eigenes Ego dreht, dann kann auch der Bürger danach handeln, sofern sie ihn lassen.

    1. Nun lieber Achim, genau diese Haltung halte ich für erschreckend !

      Wenn wir aufhören immer und immer wieder deren Verbrechen am Menschen-u.Völkerrecht anzuprangern, genau dann sind sie mit ihren Verbrechen durchgekommen und wir haben resigniert bzw aufgegeben.

      Den wenigsten ist aufgefallen, dass es mittlerweile nur mehr um unser aller Grundrechte geht. Von sozialen Standards, von unseren altgewohnten Rechten im Staat etc, sprech ich schon nicht mehr, denn wie erwähnt "es geht ans Eingemachte".

      Mir treiben Menschen die Tränen in die Augen, wenn sie wie der letzte dumme Lemming auf die totalitären Überwachungsmethoden, die unrechtmäßigen Datenweitergaben, das Ausspionieren der Bürger usw ganz unschuldig meinen "Ach mir egal, ich hab ja nichts zu verbergen".

      Und Thema Netanjahu ist für mich sowieso an Heuchelei und Pharisäertum der westl.Kotzgemeinschaft nicht mehr zu überbieten, denn es wird immer vergessen das seine Partei und er derart weit rechts stehen, dass sie in Deutschland und Österreich aufgrund der Wiederbetätigungsgesetze verboten wären.

      Du willst Klartext ? Nun gut, hier ist der Klartext : "seit 1948 betreibt Israel den Genozid an den Palästinensern" ….ja genau; das was H i t l e r mit den Juden machte, machen die Israelis seit 70 Jahren mit den Palästinensern. Das ist und bleibt einfach ein geschichtlicher Fakt und die Golanhöhen zu annektieren mag vielleicht aus taktischer syrischer und russischer Sicht im Moment ok sein aber laut Völkerrecht ist es trotzdem ein Verbrechen.

  2. Bei den Golanhöhen kann ich Israel schon gut verstehen

    Immerhin lässt sich von den Höhen aus leichter das Hinterland verteidigen und Syrien kann dadurch auch kein Wasser entnehmen ausm Genezareth – was ja ein wichtiges Süßwasserreservoir für Israel ist

    1. Hat Israel deswegen das Recht, syrisches Gebiet zu stehlen?? Auch wenn es im Krieg erkämpft wurde. Außerdem geht es um Rohstoffvorkomnmen, das sysrisches Eigentum ist! Gibt es irgendetwas, das Israel macht, das gesetzeskonform ist? Mir fällt nichts ein. Und ich bin bei gott kein Antisemit. Ich stimme nur mit den Handlungen des israelischen Staates überhaupt nicht überein! Ebenso nicht mit denen des Westens, allen voran mit denen der USA!!!!

  3. Mich würd mal interessieren wie die sich die Zukunft vorstellen, wie da unten jemals Friede und Stabilität etabliert werden soll. Fortwährende annektionen auf die immerwährender Terror folgt. Am Ende bleibt nichts als Hass der letztlich zum Lebensinhalt ganzer Generationen wird. Ganz schön für'n Arsch für die Jugend der Region.

  4. Die Anektionswünsche Israel sind u.a. Grund für die Entvölkerungs- und Vertreibungspolitik. Die deutschen Bundestagsparteien sind Mitdrahtzieher!

  5. Bitte was kratzt dem Staate Israel ein Verstoß gegen das Völkerrecht oder gegen die Menschenrechte. In den letzten 15 Jahren wurde Israel 78 Mal wegen einer dieser Verfehlungen verurteilt.
    Auf diesem Planeten gibt es kein Recht, dass dem auserwählten Volk vorschreiben kann was es zu tun und zu lassen hat, denn schließlich haben Sie ja auch den Background Ihres Gottes der Sie angewiesen hat, sich die Erde untertan zu machen.
    Zumindest verstehen Sie das so!

  6. Was ist eigentlich mit dem Deutschen,haben die kein Recht auf Völkerrecht.

    Die Polen haben die Ostgebiete annektiert,wird aber von der Geschäftsführung der BRD

    vertuscht.Völkerrechtlich gehören die Ostgebiete immer noch zu Deutschland.

     

  7. Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798 bis 1874)

    An Israel

    Du raubest unter unsern Füßen
    uns unser deutsches Vaterland:
    Ist das dein Leiden, das dein Büßen?
    Das deines offnen Grabes Rand?
    O Israel, von Gott gekehret,
    hast du dich selbst zum Gott gemacht
    und bist, durch diesen Gott belehret,
    auf Wucher, Lug und Trug bedacht.
    Willst du von diesem Gott nicht lassen,
    nie öffne Deutschland dir sein Tor.
    Willst du nicht deine Knechtschaft hassen,
    nie ziehst du durch der Freiheit Tor.

    Unpolitische Lieder. 1840–1841

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.