Der Syrienkrieg entpuppt sich für die US-Rüstungsindustrie als wahre Goldgrube. Insgesamt rund 3.000 Tonnen an Waffen und Munition wurden von den USA aus an diverse syrische "Rebellen" geliefert.

Von Marco Maier

Anhand von Daten der US-Regierungswebsite FedBizOps.gov (FBO) fand der britische Militärinformationsdienst Jane's heraus, dass die USA in der Vergangenheit rund 3.000 Tonnen an Waffen und Munition nach Syrien lieferte. So suchte das FBO in den vergangenen Monaten zweimal nach Transportunternehmen für explosives Material von Osteuropa aus nach Jordanien, von wo aus das Material dann nach Syrien weitergeleitet wurde.

Wie Globalresearch unter Berufung auf die Jane's-Daten berichtet, beinhalteten die Lieferungen unter anderem auch AK-47 Sturmgewehre, PKM-Maschinengewehre, DShK Schwere Maschinengewehre, RPG-7 Raketenwerfer und 9K111M Faktoria Anti-Panzer-Systeme, sowie Unmengen an Munition.

Empfänger des Kriegsmaterials ist unter anderem die radikalislamische al-Nusra Front (Al-Quaida), die laut Offizieren der sekular-nationalistischen Freien Syrischen Armee (FSA) gewöhnlich etwa die Hälfte der Waffen und Munition aus den USA erhält. Inzwischen gilt die al-Nusra Front bereits als eine der wichtigsten und stärksten "Rebellengruppen" in Syrien. Auch deren Ziel ist es – wie jenes des "Islamischen Staats" – ein radikalislamisches Kalifat zu errichten. Die USA führen damit eine Nahostpolitik fort, wie sie schon seit Jahrzehnten praktiziert wird – Islamisten unterstützen und radikale Regimes fördern.

10 COMMENTS

  1. "Wir liefern die Waffen und die dämlichen Europäer / besonders, die saublöden Deutschen nehmen die Flüchtlinge auf. So arbeiten wir und die europäischen Pfeifen können uns nicht daran hindern.— Was für Großkotze !"

    • Liest man sich in den Foren durch, so erkennt man, was "Groß-Israel" (Greater Israel) bewirken wollte, wie die jüdischstämmige Aniela Kazmierczak (Angela Merkel) als Fluchthelferin mit der "Balkanisierung der Araber" als Rad im Getriebe voll dabei ist. Warum die USA und NATO auch mitspielen!

      So fügt sich deren Wunschdenken seltsamerweise global zu einem Ganzen? Alle Akteure spielen deren Teil aktiv und perfekt, und alles wirkt, als wäre es zufällig so gekommen!

      Das ist auch der Grund, warum Gaggafi gehen mußte, denn man bräuchte das Wasser aus dem Süden des Landes. Das ist auch der Grund warum Assad gehen sollte: Man braucht sein Land. Die Bevölkerung macht sich schon mal auf den Weg in die soziale Hängematte in Europa!

  2. Die Europäer kaufen dann den Weizen in den USA, um die Migranten ernähren zu können. Ein Bomben Geschäft!! Und die Chlorhühner nicht zu vergessen. Deswegen strebt die EU TTIP an, damit irgendwelche Gegner diese heroische Tat der Hilfe für die Migranten nicht unterbinden kann, in dem sie gegen die Chlorhühner querschießen, die den Hungertod der moslemsichen Migranten verhindern. Eine wahrlich "humane Tat" der EU in mehrfacher Hinsicht! Man unterschätzt den der EU zugrundeliegenden Humanismus der EU gewaltig.

    • Rein vom medizinischen Standpunkt aus betrachtet sind Freilandchlorhühnchen nich so gesundheitsgefährdend wie Penizillinverseuchtes EU Hühnerfleisch aus Koseneffizienter Bierdeckelhaltung. 🙂

    • @loup

      Die amerikanischen "Chlor-Hühnchen" sind absolut ungefährlich,kannst Du mit wenig Aufwand ergoogeln.

      Wir sollten uns viel mehr über das Futter für diese Hähnchen aufregen.Das Gift was uns damit verabreicht wird riecht leider nicht nach Chlor,ist dafür aber viel effizienter. Versuch in diesem Zusammenhang mal herauszufinden warum immer mehr Menschen unter Dauerschnupfen leiden. Viel Erfolg

  3. Das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat ist nicht nur Krebserregend sondern bewirkt auch dei Verdummung von heranwachsenden Menschen.

  4. AK-47 Sturmgewehre, PKM-Maschinengewehre, DShK Schwere Maschinengewehre, RPG-7 Raketenwerfer und 9K111M Faktoria Anti-Panzer-Systeme.
    Kann mir mal jemand erklären, warum die Amis nur russische Waffensysteme liefern?

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here