Steinmeier „in großer Sorge über militärische Eskalation“ in Bergkarabach

Die erneut aufgeflammte militärische Auseinandersetzung im südkaukasischen Bergkarabach, beunruhigt auch Steinmeier. Nicht zuletzt deshalb weil Deutschland momentan den Vorsitz der OSZE inne hat. Steinmeier fordert die Konfliktparteien auf, die Verhandlungen im Rahmen der Minsk-Gruppe wieder aufzunehmen. Wie schon im Ukraine-Konflikt sieht Steinmeier auch hier keine militärische Lösung. Ein Konflikt der bereits ein Viertel Jahrhundert andauert.

Von Redaktion/dts

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier zeigt sich äußerst beunruhigt über die jüngste Entwicklung in der Region Bergkarabach. "Ich bin in großer Sorge über die militärische Eskalation an der Kontaktlinie im Konflikt um Bergkarabach und den Verlust von Menschenleben, auch unter der Zivilbevölkerung", erklärte Steinmeier, der gegenwärtig auch amtierender Vorsitzender der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) ist. Er rufe beide Seiten auf, die Kampfhandlungen "unverzüglich einzustellen und den Waffenstillstand in vollem Umfang zu respektieren".

In diesem Konflikt könne es keine militärische Lösung geben: "Die Seiten müssen jetzt den politischen Willen aufbringen, zu den Verhandlungen im Rahmen der Minsk-Gruppe zurückzukehren. Die Ko-Vorsitzenden haben meine volle Unterstützung bei dieser Arbeit", so der Außenminister. In der Region Bergkarabach gab es am Samstag neue Kämpfe zwischen Armeniern und Soldaten Aserbaidschans. Verlässliche Angaben über Tote und Verletzte gibt es bislang nicht. "Die Armenischen Streitkräfte haben den Waffenstillstand entlang der Grenze 127 Mal innerhalb der vergangenen 24 Stunden verletzt", teilte das aserbaidschanische Verteidigungsministerium mit. Beide Seiten beschuldigten sich gegenseitig, die Eskalation provoziert zu haben. Nach armenischen Angaben waren aserbaidschanische Armeeeinheiten mit Panzern, Artillerie und Lufteinheiten gegen eigene Kräfte in der Region vorgegangen. Man habe eine Gegenoffensive eingeleitet und dabei einen Hubschrauber abgeschossen. Beide Seiten berichteten von Verlusten und anhaltenden Gefechten.

Erst am Freitag war US-Außenminister Kerry mit beiden Staatsoberhäuptern in Washington zusammengetroffen und hatte sich für eine friedliche Lösung des Konfliktes ausgesprochen. Auch Russlands Präsident Putin zeigte sich besorgt. Die hauptsächlich von Armeniern bewohnte Region Bergkarabach gehört völkerrechtlich zu Aserbaidschan. Der Konflikt zwischen den Nachbarländern um die Südkaukasusregion besteht seit Jahren. Als Vermittler dient die 1992 gegründete Minsk-Gruppe der OSZE, der unter anderem Vertreter aus Russland, der USA, Deutschland, Frankreich und der Türkei angehören.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

19 Kommentare

  1. Wen interessiert diese Ansicht vom Steinmeier? Wir sind hier in größter Sorge wegen der quasi-militärischen Eskalation in Deutschland, hervorgerufen durch Migrationssoldaten.

  2. Der Außenkriegsminister Steinschreier kümmert sich um Gott, Allah und die Welt.
    Dabei vergisst er seinen Job in Deutschland.
    Beste Lösung für ihn wäre ein Job beim Caritas, dann kann er weltweit reisen und allen Menschen helfen.
    Dann hätte er wenigstens keine Zeit mehr, um dem deutschen Volk
    soviel Schaden zuzufügen.
     

  3. Nachtrag: Und ich wundere mich und bin besorgt, das DEUTSCHALND der US NATO erlaubt  Militär-Munition per BAHN und LKW- Kolonnen über Deutschland und Deutschland, und nach Osteuropa transportieren zulassen.

    RT Deutsch: NATO – Militärtransport durch Deutschland.

  4. Die Rolle des scheinheiligen Heuchlers hat er perfekt einstudiert. Und trotzdem will ich sie ihm nicht so richtig abnehmen. Warum wohl????? Ach ja, er steht als Hochgradfreimaurer in der Phalanx der US israelischen Interessensvertretern in Europa. Deshalb.

  5. Wir machen uns mehr Sorge, das die US NATO mehrere TONNEN von Munition nach Deutschland und Osteuropa transportieren darf .

    Auch gab es vor einigen Wochen die Nachricht: Merkel erlaubt, das eine große USA Drohne 2-4 mal monatlich über Deutschland fliegen darf. Leider, gab es aber dafür keine Begründung. 

    Deswegen ist die Frage immer noch offen (US Drohnenflüge über Deutschland,- warum und wohin ? ) – aber die Massenmedien SCHWEIGEN und wollen sich lieber nicht die Zunge verbrennen.

     

  6. Interessant ist an der Meldung, daß Kerry die beiden Staatsoberhäupter erst am Freitag empfangen hat. Das deutet darauf hin, daß die USA dabei in Einzelgesprächen den Konflikt eingefädelt haben. Völlig uninteressant an der Meldung ist, was Kerrys Berliner Fiffi dazu äußern durfte.

  7. Wen zum Geier juckts Bergkarabach?! o__o

    Ausserdem geht es Deutschland nix an was sich dort abspielt, weil das Gebiet sehr weit weg liegt. Scheisse ich wette sogar dass der Großteil der deutschen Bevölkerung nicht mal weiß wo Bergkarabach liegt bzw. dessen Namen überhaupt kennt

    Zudem ist Bergkarabach im Einflussgebiet von Russland und Türkei, also hätten beide eher was zu melden anstatt wie Deutschland

  8. Ich würd mal sagen der Ami versucht eine neue "Unruhe" direkt an der russischen Grenze. Dieser Konflikt spielt den Amis, der NATO und besonders dem Erdowahn in die Karten. Andere Schauplätze sind gerade Agypten, Lybien und Tunesien. Der Ami wird erst aufhören zu zündeln, wenn er besiegt ist. Ob der Steinmeier was sagt oder ein Sack Reis in China umfällt ist das Gleiche.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.