Okkulte Machenschaften: Die Bibel als Endzeit-Skript?

Je dramatischer sich die Weltlage entwickelt, desto mehr brodeln die Süppchen in den Gerüchteküchen der Verschwörungstheoretiker hoch. Wenn man sich eingehender mit diesen Gedankenkonstrukten beschäftigt, findet man nicht wenige Erklärungen und Hinweise, die durchaus einer näheren Betrachtung lohnen; allerdings tun sich im Gegenzug mindestens eben so viele neue Fragen auf. Letztlich landet man jedoch immer wieder bei den heiligen Schriften.

Von Marcello Dallapiccola

Angeblich sollte das Portal des in Palmyra zerstörten Baal-Tempels aus dem Times Square in New York wiederaufgebaut werden, wie Kopp hier berichtet. Doch das sollte nur der Anfang sein, weitere Nachbauten waren erst für den Trafalgar Square in London und dann für viele weitere – man munkelt von bis zu tausend – auf der ganzen Welt geplant. Angeblich sollen diese Tempel „aus Trotz“ errichtet werden, berichtet der Blog euro-med in einem lesenswerten Artikel hier, wobei er gleich die richtigen Anschlussfragen stellt.

Inzwischen wurde die Wiedererrichtung des Portals in New York abgesagt, was in nicht wenigen alternativen Medien wie ein großer Sieg gegen die NWO gefeiert wird. Obwohl die Weltöffentlichkeit von diesen Plänen nämlich so gut wie nichts mitkriegte, liefen in den Alternativmedien nämlich sehr wohl heiße Kampagnen, die gegen diese Bauvorhaben mobil machten. Vielen Menschen kommt es nämlich einigermaßen unheimlich vor, wenn hier still und heimlich Tempel zu Ehren einer Gottheit errichtet werden sollen, die den meisten Christen als Luzifer bekannt ist.

Doch damit nicht genug der unheimlichen Vorkommnisse. Das Gesicht der Hindu-Göttin Kali wurde zwar schon im vergangenen August auf die Fassade des Empire State Buildings projiziert, doch gerade dieser Zeitpunkt macht es aus heutiger Sicht noch interessanter, als es ohnedies schon ist.
Kali ist die Göttin der Zeit, des Wandels und vor allem der Zerstörung; gewandelt hat sich Europa inzwischen kräftig, und nicht wenige sind der Ansicht, dass Zerstörung nicht mehr lange auf sich warten lässt. Nicht umsonst wird in den Veden von einem "Kali-Yuga", einem Zeitalter des Krieges und der Zerstörung, gesprochen.
Man muss sich also wirklich fragen, weshalb ausgerechnet diese ungemütliche Gestalt, die noch nicht einmal der jüdisch/christlichen Mythologie entstammt, vom Empire State Building herunter grient. Vor wenigen Jahrzehnten wurden Wolkenkratzer noch mit Kreuzen illuminiert; das hatte noch etwas tröstliches, vertrautes; auch wenn man sich immer vergegenwärtigen sollte, dass es eigentlich ein Folterinstrument ist, das die Christen da anbeten.

Aber wer beschließt das überhaupt, dass so etwas gemacht wird? Und vor allem, wer kommt ausgerechnet auf solche Ideen? Ist das alles nur Zufall oder steckt da wirklich, wie viele vermuten, ein Plan dahinter? Und wenn ja, welcher Plan?

Loading...

Egal, wie tief man sich in sogenannte Verschwörungs-Literatur vergräbt, letztlich landet man immer wieder beim „Buch der Bücher“ und dergleichen altem Schriftwerk. Das Strafgericht, der jüngste Tag. Vieles von dem, was wir im Moment erleben, kann mehr oder weniger mit dem dort prophezeiten Ablauf in Übereinstimmung gebracht werden. Sittenverfall, moralische Verderbtheit, babylonisches Sprachengewirr, … die Menschen werden dem falschen Propheten zujubeln, das große Tier selbst wird auf dem Thron sitzen, der Herr aller Lügen. Er wird die Tore öffnen für seine Heerscharen … und hier sind wir wieder bei den Baal-Tempeln.

Sollen diese etwa tatsächlich als Portale für Wesenheiten aus der Hölle dienen? Haben sich die im Hintergrund wirkenden Eliten wirklich dem Bösen verschrieben und versuchen nun nach jahrtausendealten Anleitungen, ihren Herrn und Meister zu erwecken? Benutzen sie die Bibel quasi als Drehbuch, um Armageddon herbeizuführen – oder erfüllen sie, die Mächtigsten der Welt, selber nur die Rolle, die Gott in seiner allumfassenden Weisheit ihnen zugedacht hat? – Denn letztendlich wird ohnehin Jesus wiederkehren, das Böse besiegen und ein Reich des Friedens errichten.

Als Atheist hat man mit diesen Geschichten natürlich seine liebe Not. Vielmehr fragt man sich, ob denn schön langsam alle verrückt werden – am Beginn des 21. Jahrhunderts werden auf einmal wieder überall die Bibeln gezückt und okkulter Schmonzens zitiert. Gibt es denn keine zumindest ansatzhaft wissenschaftliche Deutung dieser Vorgänge?

Massenpsychologische Phänomene zum Beispiel: Auch gestandene Atheisten tragen die Bibelgeschichten als kulturellen Code in sich. Zauberei, Wunder, das Gute und das Böse sowie deren ewiger Kampf; das ist eine Klaviatur, auf der sich's gut spielen lässt, wenn man das nötige Kleingeld hat um jeweils das perfekte Setting (die äußeren Gegebenheiten) zu erschaffen. Im Prinzip sind nur die Buddhisten vor dieser Einflussnahme gefeit, denn sie begreifen Ying und Yang seit jeher als kosmischen Ausgleich anstatt als Vernichtungsfeldzug.

Auch an „Wesenheiten“ muss man nicht unbedingt (aber)glauben, um das mit den Portalen zu deuten: Schaffe nur genug Chaos und Verzweiflung, so dass die Menschen wirklich keinen Ausweg mehr sehen und in ihrer Not bereit sind, die abscheulichsten Dinge zu tun – und sie werden sich jeder vermeintlichen überirdischen Entität, die dann zu ihrer Rettung erscheint, zu Füßen werfen. Der elektronische Firlefanz, der dies bewerkstelligen wird, hat sicher längst die Testphase absolviert. Noch ein paar Psychedelika ins Trinkwasser und fertig ist die Erscheinung des Herrn.

Hier zeigt sich das wahre „Problem“ des Atheismus. Während dich die „Kinder der Schrift“ wimmernd in ihren Gebetshäusern verkriechen und der Wiederkehr des Erlösers harren können, den man ihnen ganz sicher präsentieren wird, wird der Atheist wissen, das das alles nur ein Schwindel ist, die Lüge aller Lügen. Kein Gott wird rettend herbei eilen, kein Jesus das Böse hinwegfegen und erst recht wird kein Reich des Friedens entstehen, wenn wir das verdammt nochmal nicht selber tun.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

24 Kommentare

  1. Wahre Religion ist keine Frage von Dogmen,Orthodoxien und Ritualen,

    sie ist kein organisierter Glaube.

    Der organisierte Glaube tötet die Liebe und Güte.

    Religion ist ein Gefühl von Heiligkeit,Mitgefühl und Liebe.

    Jiddu Krishnamurti

  2. "Kinder welcher Schrift" ist hier eine indirekte Frage?! Und Kirche/Religion oder Glaube ist ein großer Unterschied.

    naja Koran,Hinduismus,Buddhismus, die Tora mit der Kabbala beten welchen Gott an?

    die Bibel mit Sicherheit auch mit Tricks etwas gefälscht und nachgeholfen, aber wenn man lang genug recherchiert sieht man die gnadenlose Vernichtung – auch jetzt- von Jesus Christus – warum? welches Geheimnis hatte er wirklich preiszugeben?

    und ja, jeder hat eine freien Willen von Gott – deshalb macht alle das beste daraus. 😉

    RAUS AUS der VERSKLAVUNG!!!!!!!!!!

  3. Aber wer beschließt das überhaupt, dass so etwas gemacht wird? Und vor allem, wer kommt ausgerechnet auf solche Ideen? Ist das alles nur Zufall oder steckt da wirklich, wie viele vermuten, ein Plan dahinter? Und wenn ja, welcher Plan?

     

    Vielleicht fragen Sie mal Ihren Kollegen Wolfgang Eggert über die Lubawitsch Sekte aus.

    1. Deren Sklaven wir heute noch sind? Rabby Menachem Mendel Schneerson, auch Schnick-schnack, oder Schneerschnick genannt, war hoffentlich der Letzte, dem es gelang, die halbe Welt zu bereisen, Menschen zu hxpnotisieren, und denen seinen Willen aufzuzwingen? Er war einer jener, die aus Osteuropa in die USA flohen, und auf dem Rücken der Besatzung nach dem 2. WK. die Welt in Unordnung brachte, und dessen Früchte wir heute noch fressen müssen!

      Hier erschließt sich auch die Herkunft einer Aniela Kazmierczak (Angela Merkel) mit polnischen Wurzeln, Henoch Kohn (Altbundeskanzler Helmut Kohl), mit ukrainischen Wurzeln, Kuron Modelzelewski (alias Daniel Cohn-Bendit), auch mit polnischen Wurzeln, und eines Avraham Ben Elazar (alias Henry Alfred Kissinger), Ex-Außenminister der USA mit schmutziger Vergangenheit, und gesucht mit internationalem Haftbefehl – nicht vollziehbar, weil er einen Diplomatenpass besitzt – also unantastbar ist!

      Danke dafür, daß Sie das Problem erwähnen, aber was soll man tun?

      Chabad-Lubavitch Dynasty:

      The Lubavitcher Rebbe, Rabbi Menachem Mendel Schneerson of righteous memory, the seventh leader in the Chabad-Lubavitch dynasty, is considered to have been the most phenomenal Jewish personality of modern times. To hundreds of thousands of followers and millions of sympathizers and admirers around the world, he was — and still is, despite his passing — "the Rebbe"

      ===
      „Der Einzelne steht wie gelähmt vor einer Verschwörungstheorie, die so monströs ist, dass er sie einfach nicht fassen kann.”

      Edgar Hoover, Leiter des FBI und Freimaurer

      ===
      „Einige meinen gar, wir sind Teil einer geheimen Kabale (Intrige), die gegen die besten Interessen der Vereinigten Staaten arbeitet. Sie charakterisieren meine Familie und mich als ‚Internationalisten’ und glauben, wir hätten uns zusammen mit anderen in der Welt verschworen, eine mehr global integrierte politische und wirtschaftliche Struktur…eine Ein-Welt aufzubauen. Wenn das die Vorwürfe sind, bekenne ich mich schuldig und bin stolz darauf.“

      David Rockefeller, Weltbankier und Bilderberger

      ===

      "Wenn man die Kontrolle über die Nahrungsmittel hat, hat man die Kontrolle über das Volk. Hat man die Kontrolle über das Erdöl, so hat man die Kontrolle über die Nationen. Wenn man Kontrolle über das Geld hat, kontrolliert man die Welt."
      Henry Kissinger

  4. Was uns, als Menschen, gut tut zu lernen, ist es seinen Glauben auch zu HABEN.

    Wenn man wirklich vom, beispielsweise, Atheismus überzeugt ist, dann brauch man sich ja nicht so angegriffen fühlen, von Andersdenkenden. Das gilt eigentlich für jede Überzeugung.Wenn man sie wirklich hat, bringen einen andere Konzepte, selten aus der Ruhe. Hat man diese Ruhe, des Gefestigtseins im Eigenem, dann kann ein schwuler Moslem problemlos mit dem atheistischem Skinhead reden. Nur so als Beispiel. Solange alle Satan dienen, passt dass schon. Deswegen fürchtet euch nicht, ihr könnt Ökogay sein, Straightracist sein, Hiphoper oder Ministrant, oder Beides, Verschwörungsaufklärer oder Jürgen Fliege, Jude oder Nichtjude, solange ihr dem Satan die Autorität über euer Herz gebt, läuft das schon.

    1. Hab grad ein Bischen Lebensbaum genascht, sollte man nicht machen. Bitte nicht so ernst nehmen. 

      Ich finde den Artikel mal wirklich fast gelungen. Für Herrn Dallapiccola, beinahe schon richtig außerordentlich. Vielleicht wird das ja noch was.

  5. Guter Artikel. Nicht Gott hat die Menschen erschaffen sondern die Menschen in ihren Gehirnen Gott. Nur wir können unsere eigenen Konflikte lösen. Aber man muss bereit sein die Konflikte zu erkennen.

    Konflikt ist nichts weiter als das Leugnen dessen was ist, oder das Davonlaufen vor dem was ist. Einen anderen Konflikt gibt es nicht. Unser innerer Konflikt wird immer komplexer und unlösbarer, weil wir uns weigern, uns dem zu stellen, was ist. Jiddu Krishnamurti

    Zitat von Erich Ludendorff, Generalmayor des ersten Weltkrieges: Es werden junge, noch biegsame Burschen innerhalb von dreizehn Jahren durch die Mangel gedreht. Am Ende stehen sich-selbst-entfremdete Automaten zum Nutzen des obersten Generals zu Verfügung, um ihm beim Aufbau des ,,Reichs Gottes (Lucifers)'' zur Verfügung zu stehen.

    Diese Automaten besitzen nichts, weder Familie, eine Volkszugehörigkeit oder Reichtum. Sie agieren aber als ganz normale Menschen unter uns, nur meist aufgrund des Ausbildungsdrills in gehobenen Positionen. Also an den Schaltstellen der Macht. Diese Automaten sind vom Gewissen und Verstand befreit und sind maximal folgsam. Noch folgsamer als Freimaurer, denn ein Austritt wird noch konsequenter bestraft. Zitat Ende.

    Wenn ich Schäuble, de Maiziere, Ralf Stegner, Monti, Draghi, Juncker, Van Rampuy, Manuel Barroso, alle diese Jesuitenzöglinge sehe, dann muss man dem Ludendorff Recht geben. Sie sind alle von Gewissen und Verstand befreit, alle maximal folgsam und alle in gehobenen Positionen.

  6. Denn letztendlich wird ohnehin Jesus wiederkehren, das Böse besiegen und ein Reich des Friedens errichten.

     Dein Urteil: Zitat: "Guter Artikel." Und dann die Verirrung in die diabolische Platitüde, daß nicht Gott den Menschen erschaffen habe, sondern der Mensch "in seinem Gehirn" Gott. Jaja, sehr schlau, und dennoch das krasseste (blödes Wort!) Zeugnis für himmelschreiende Verlorenheit. Da müssen eben fragwürdige Zeugen vom Kaliber eines Ludendorff oder eines ebenso zweifelhaften wie Krishnamurti aufgeboten werden, um wenigstens noch den Schein (pseudo) einer geistlichen Ordnung und Orientierung zu retten.

    Ist nicht böse gemeint, im Namen Jesus geliebter camilotorres, aber wenn der HErr Jesus wiederkommt, dann kommt es zur Auferstehung aller, der Erstorbenen und der dann noch im Fleische Lebenden mit der Maßgabe "die Einen zum Gericht und die anderen zum äonischen Leben". Das entscheidet sich lt. Bibel danach, was einer in seinem irdischen Leben gewirkt hat. Aber nicht einer täusche sich. Auch ein Mensch, 'der den Namen hat zu leben, er kann tot sein' (vgl. Offenbarung 3.1). Ein Christ ist also ein Mensch, der den lebenmachenden Namen des Christus hat, natürlich nicht als äußerliches Ettiket. Das macht ihn nicht lebend. Versteh mich bitte richtig, damit will ich sagen, daß ein Christ kein überheblich gemachter besserer Mensch ist, aber er IST BESSER DRAN.

    1. Die Bibel ist Tot.Wer an tote Buchstaben glaubt, ist selber geistig tot.

      Und was die Zweifel an Krishnamurti anbelangt..wie wäre es wenn sie auch an sich selber zweifeln würden..denn..Zweifel ist der Weisheit Anfang/Cartesius.

      Was die Wiederkehr Jesus anbelangt…der wird sich hüten nochmals wiederzukommen um sich bestialisch ermorden zu lassen.Das ist eine billige Ausrede für geistig unselbständige Menschen.Und die These der Kirche..das er die Sünden der Welt auf sich genommen habe..darüber lacht der Himmel schon lange.

      Wahrlich,etwas ist dem Christentum mehr zuwider als jede Ketzerei;

      das ist,das man Christentum spielt./Immanuel Kant

        1. @Anonymus

          ..Menschen müssen sich erst bekehren damit sie sich bessern.Ich.

          Was meinen sie damit..bitte um Erklärung.Ist unverständlich.

          Bekehren zu was…?Irgendeiner Religion..also einem Club..?

          Um sich zu verbessern braucht man keinem Verein anzugehören.

  7. Wenigstens wird euro-med als Quelle genannt. Für meinen Geschmack etwas reichlich viel Luzifer und Satan. Schade um den Rest.
    Sobald ich die Macht übernommen habe, werden zwei Wüstenreligionen verboten. Die Dritte wird enteignet und unter Polizeikontrolle gestellt.

  8. …Offenbarung des Johannes ganz am Ende der Bibel: "…und niemand kann kaufen oder verkaufen ohne das Mal des Tieres an Hand oder Stirn!"

    Chip…und das vor einigen tausend Jahren!

    "Und das Wasser wird nicht mehr zu trinken sein und die Luft nicht mehr zu atmen!"

    Und das zu einem Zeitpunkt, an dem geschätzte 250 mio Menschen lebten!

    Ganz der "Ohne" ist die Bibel nicht…auch dann nicht, wenn man sich Atheist nennt. Vielleicht gerade dann…einfach mal die Offenbarung lesen…und mal assoziativ denken.

  9. That`s it. Es wird geschimpft diskutiert aber nicht in den Schriften gelesen. Diese stehen verstaubt in den Ecken. Es ist allerdings etwas müßig bis man dahinter kommt, denn alle sollen das Hamsterrad bedienen, bitteschön. Für Spirituellen Glaubensfragen hat "mann" keine Zeit. Time is money. Demut und Müßiggang vor der Schöpfung? Fehlanzeige – es lebe das EGO. Aber irdisches Leben ist gemessen am GANZEN ein kurzes Schauspiel.

    "Und sie werden einbrechen in Juda und wegschwemmen und überfluten, bis sie an den Hals reichen. Und sie werden ihre Flügel ausbreiten, daß sie dein Land, o Immanuel, füllen, so weit es ist.

    Tobet ihr Völker, ihr müßt doch fliehen! Höret`s alle, die ihr in fernen Landen seid! Rüstet euch, ihr müßt doch fliehen; rüstet euch, ihr müßt doch fliehen!

    Beschließt einen Rat, und es werde nichts daraus; beredet euch, und es geschehe nicht! Denn hier ist Immanuel!

    Denn so sprach der HERR zu mir, als seine Hand über mich kam und er mich warnte, ich sollte nicht wandeln auf dem Wege dieses Volks;

    Ihr sollt nicht alles Verschwörung nennen, was dies Volk Verschwörung nennt, und vor dem, was sie fürchten, fürchtet euch nicht und laßt euch nicht grauen, sondern verschwört euch mit dem HERRN Zebaoth (Gott der Heerscharen) ; den laßt eure Furcht und euren Schrecken sein.

    ER wird ein Fallstrick sein und ein Stein des Anstoßes und Fels des Ärgernisses für die beiden HÄUSER ISRAEL, ein Fallstrick und eine Schlinge für die BÜRGER JERUSALEMS,

    daß viele von ihnen sich daran stoßen, fallen, zerschmettern, verstrickt und gefangen werden. Jesaja 8 ( 8-15)

  10. Das "Alte Testament" ist nicht nur Religion sondern auch ein theokratisches Manifest und bestimmt in weiten Teilen heute noch die Politik z.B. israelischer Parteien oder Globalpolitik betreibender jüdischer Parteien. Diese Parteien fühlen sich völlig legitimiert andere Völker zu vertreiben weil ihnen im "Alten Testament" das Land verheißen wurde. Der Gott des A.T. ist der Gott eines "auserwählten Volkes" und nicht der aller Menschen. Viele gleichnishafte Begebenheiten in diesem Teil der Bibel sind ideologische Manifeste. Daher ist es verfehlt die Religion als Märchenstunde abzutun. Die jenseitigen Aspekte der Religionen sind Glaubenssache, daran mag jemand glauben oder auch nicht. Von den diesseitigen aber sind die Gesellschaften in  höhem Ausmaß beeinflußt. Viele schrecklichen Begebenheiten des A.T. werden als göttliche Fügung dargestellt verschwiegen wird aber, daß sie zuvor von Menschen betrieben wurden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.