Özdemir: Bundestag plant Resolution zu Völkermord an Armeniern

Der Schuldkult Deutschlands ist noch lange nicht vorbei. Özdemir hofft auf die geistige Umnachtung im Bundestag. Denn dieser wird eine Resolution gemeinsam mit Armenien erstellen, wonach Deutschland Mitverantwortung am Völkermord an den Armeniern hätte. Eine Entschädigung auch gefällig?

Von Redaktion/dts

Der Bundestag wird offenbar in den kommenden Wochen eine gemeinsame Resolution zu Armenien auf den Weg bringen, die klar von Völkermord und einer deutschen Mitverantwortung an den Massakern im Jahr 1915 spricht: "Ich gehe davon aus, dass die Koalition zu dem Versprechen steht, das sie uns gegeben hat. Wir sind bereits im Gespräch dazu", sagte Grünen-Chef Cem Özdemir dem "Tagesspiegel".

"Dass die Kanzlerin zum Ende des Gedenkjahres Präsident Sersch Sargsjan empfängt, ist ein positives Signal", sagte Özdemir weiter. Der armenische Präsident kommt am Mittwoch zu Gesprächen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nach Berlin.

"Wir können nur dann glaubwürdig in Konflikten vermitteln und für den Schutz religiöser und ethnischer Minderheiten eintreten, wenn wir unsere eigene Geschichte, so schwierig sie auch sein mag, aufarbeiten. Dazu gehört auch, den Völkermord an den Armeniern und anderen christlichen Minderheiten und die deutsche Mitverantwortung daran anzuerkennen", sagte Özdemir.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

17 Kommentare

  1. Das wird der Bundestag ganz bestimmt ablehnen! Denn das wegsehen des Kaiserreichs ist im Prinzip das gleich, was Merkel jetzt bei der Vertreibung und dem Völkermord an den Kurden macht. Wer dem also zustimmt klagt indirekt Merkel an.

  2. "…wenn wir unsere eigene Geschichte, so schwierig sie auch sein mag, aufarbeiten"

     

    Dann soll dieser Vollidiot vor allem seine türlische Geschichte aufarbeiten! Auf' Schafott mit diesem scheinheiligen Schandmaul!

  3. War es Deutschland oder warfen es die Landsleute des Özdemir, welche die Armenier umgebracht hatten.

    Özdemir hat anschenend vergessen woher er abstammt.

  4. Sowas kommt dabei heraus wenn man nix besseres zu tun hat und Dinge aufwärmt die heutzutage kaum jemanden mehr interessieren

    Typisch grüne Hippies

  5. Warum spendet er Armenien nicht sein Privatvermögen oder fährt direkt nach Berg-Karabach um zu schlichten? Und seine ganze Parteispitze bitte auch.

  6. Deutschland eine Mitschuld am Völkermord an den Armeniern zuschieben ist historisch gesehen absurd. Zwar war Deutschland im Ersten Weltkrieg Verbündeter des Osmanischen Reichs. Gleichzeitig war dadurch Deutschland die einzige europäische Grossmacht die ein Interesse an der Stabilisierung dieses Reichs hatte. Alle anderen wollten die Türkei zerstückeln. Und gerade diese Politik Russlands, Frankreichs, Italiens und Grossbritanniens und kleinerer Verbündeter der Entente wie Griechenland war die Initialzündung für den Völkermord an den Armeniern. Um das zu verstehen muss man in die Jahre vor dem Ersten Weltkrieg zurückblicken. 1912 verfügte das Osmanische Reich noch über einen ausgedehnten europäischen Landesteil, eine Landbrücke zwischen der heutigen europäischen Türkei bei Istambul und Albanien. Allerdings waren die Moslems in Europa, ausser in Albanien und bei Istambul, damals Konstantinopel eine Minderheit. Die Balkanstaaten, Griechenland, Serbiens und Bulgarien führten 1912 und 1913 zwei Balkankriegen in dessen Folge, die gesamte europäische Türkei, ausser Thrakien bei Konstantinopel erobert wurde. Die Balkanstaaten teilten sich die Kriegsbeute und vertrieben massenhaft Moslems nach Kleinasien. Ein Triumvirat dreier Jungtürkischer Führer, Taalat Pascha, Enver Pascha und Cemal Pascha übernahm in Istambul die Macht. Ihre Gemeinsamkeit war, dass sie in der europäischen Türkei geboren waren und ihre Heimat verloren hatten. Die Zukunft ihres Landes schien ihnen bedroht. In Kleinasien, der heutigen Türkei, waren die Moslems zwar in der Mehrheit, 20% der Bevölkerung bestand damals aber aus Christen, Griechen, Armenier, und Assyrer. Die Loyalität dieser Bevölkerungsgruppe wurde daher zur Obsession der Jungtürken. Nach Beginn des Ersten Weltkrieges versuchten die Allierten, also Russland, Frankreich und England geziehlt diese christliche Minderheit gegen den türkischen Staat zu instrumentlisieren. Ein Englischer und ein Französischer Diplomat Sikes und Picot entwarfen einen geheimen Teilungsplan der Türkei. Nicht nur die späteren arabischen Staaten Syrien, Palästina, der Libanon, der Irak, sollten vom Reich abgetrennt werden, selbst die heutige Türkei sollte zerstückelt werden. Der Südwesten Französisch, der Südosten Englisch, Armenien im Nordosten Russisch, Kurdistan im Südosten sollte  unabhängig werden. Die Jungtürkischen Führer sahen, dass der türkische Reststaat, ein Gebietsstreifen am Schwarzen Meer zu einem reinen europäischen Kolonialstaat herabsinken sollte. Die gebildeten, nach Westen orientierten Armenier würden in dieser Entwicklung zu einer kolonialen Elite aufgebaut werden und die Türken unterdrücken. Das ist der eigentliche Ursprung des Gedankens der jungtürkischen Führung die christlichen Minderheiten durch Völkermord zu beseitigen. Dieser kriminelle Plan schien in ihrem Denken der einzige Weg den Fortbestand des türkischen Kernlands zu sichern. Die Armenier waren natürlich in keiner Weise an diesen Plänen der Grossmächte beteiligt, sie standen loyal zum osmanischen Reich, wurden aber zum Spielball der Grossmächte. Deutschland hat sich an diesen Teilungsplänen nicht beteiligt sein Interesse lag im Fortbestand des türkischen Reiches. Evangelische deutsche Geistliche wie der Pfarrer Heinrich Lepsius, ein Beobachter des Völkermordes versuchte die deutsche Regierung zum intervenieren zu bewegen, die war aber in einer Zwickmühle. Stoppte sie die türkische Regierung, so hätte das den Zusammenbruch und die Zerstückelung des Verbündeten beschleunigt. Hätte es aber die allierten Aufteilungspläne der Gegner Deutschlands nicht gegeben hätte es auch den armenischen, und später den Völkermord und die Vertreibung der Griechen aus Kleinasien unter Atatürck nicht gegeben!

  7. Solche Kasper müssen wir uns nur so lange antun, so lange wir noch im Handelsrecht sind. Jeder sollte in seiner Gemeinde seinen Bürgermeister auffordern aus der BRD-GmbH auszutreten, dann betrifft uns nicht mehr der ESM-Vertrag und auch keine Islaminvasion, auch keine FED.

    Bürgerrechte holt man sich, die bekommt man nicht geschenkt – Heike Maria Werding bei Prof. Michael Friedrich Vogt.

    https://www.youtube.com/watch?v=Aw6WRDT3MpE

    Das ist ein wichtiger Beitrag, wo Michael Vogt (Querdenken TV) wichtige Zusammenhänge erklärt. Er sagt, der Vatikan hat zwei Schwerter in seinem Wappen, das eine ist für die weltliche Macht und das zweite ist für die geistliche Macht. Das für die weltliche Macht hat der Vatikan an die USA und England übergeben.

    Das geistliche Schwert steht über dem weltlichen Schwert.

    Jedes Land was von den USA oder England durch Kriege besetzt wird, untersteht dann dem Handelsrecht. Darum unterstehen wir auch dem Handelsrecht. Der Irak ist nach dem ersten Krieg nun auch im Handelsrecht.

    Die geistliche Macht, der Vatikan bildet durch die Jesuiten die weltliche Macht aus.

    Jesuitenuniversität Georgetown/Washington, das ist nur eine von hunderten Jesuiten-Universitäten weltweit: 24 Gouverneure der USA – 13 Staatspräsidenten – 66 Botschafter der USA – 44 höchste Richter der USA – 22 Senatoren der USA – 76 Mitglieder des US-Repräsentantenhauses – 17 Kommandeure von Militär und CIA (David Petraeus) – 18 Rechtsanwälte leiten die Washington Post, Lockheed, Winthrop-Pharma, Yahoo. – 11 Mitglieder des Adels, Prinzen und Prinzessinnen – 40 hochrangige Geschäftsleute: Windenergie, Xerox, AOL, Credit Suisse, Citi-Group, Alcatel, Twitter und Facebook (alle, die uns überwachen) – 32 Mitglieder von Film, Fernsehen und Theater, Americas next Topmodel, Harry Potter-Filme (mit versteckten Botschaften) – 45 Personen für Journalismus und Medien: NBC, CBS, New York Times, Washington Post, CNN, Vogue, Wallstreet-Journal, Radio Free Europa, Fernsehen CNBC – 6 Erzbischöfe.

    Zu dem ,,weltlichen Schwert'' gehören auch alle Organisationen wie UNO, WHO, Freimaurer, Zionisten und sonstige Kasper, die uns Macht vorspielen dürfen. Wann sind die Freimaurer oder die Zionisten auf der Weltbühne erschienen? Im 18. Jahrhundert! Dann brauchen wir nicht lange raten, wer diese Kreaturen aufgebaut hat, wer sie ausgebildet hat und wer hat sie in die Positionen gebracht hat, wo sie sich jetzt befinden.

    Es ist immer das geistliche Schwert, was dem weltlichen diese Macht gibt, um selbst im Hintergrund zu bleiben.

  8. Wie ?- unsere eigene Geschichte !  "Schmeißt den Türken hier raus ! " Jetzt glaubt man,  schon wieder ein Feuerchen gefunden zu haben, in dem man das Geld verbrennen kann. Die scheinen hier alle § 51 zu haben.

  9. ahem,,,,,ich verstehe die aufregung nicht,,,,!

    allmählich solltet ihr wissen das wir schuld an der sintflut, an sodom und gomorrha,an die versklavung der israeliten unter dem agyptischen könig,ja wir haben sogar an alexander dem grossen waffen geliefert,stalin den grund geliefert millionen seiner leute umgebracht zu haben,und sogar die vertreibung aus dem paradies geht auf unsere kappe, weil eva war eine deutsche.

    also fresse halten blick senken asche aufs haupt schuhe aus und ab zum huldigen vor erdowahn.

  10. WIR SIND HALT DAS WELTSOZIAL-AMT!!!!

    Wir zahlen alles der Deutsche Dumm-Michel,ach so und ich vergas ohne uns wären doch alle drum herum schon längst alle PLEITE!

    ODER IST ES NICHT SO?!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.