Merkel: Deutschland kann mit den USA mithalten

Merkel glaubt noch immer, dass Deutschland "Partner" der USA wäre, nicht Besiegter oder Unterworfener. Sie freut sich auf die Hannover-Messe, wo die USA ihre Leistungsstärke präsentieren können. Und Deutschland muss sich nicht verstecken, denn in vielen Bereichen könne Deutschland mit den USA mithalten. Merkel lebt meist schon in ihrer eigenen kleinen Welt. 

Von Redaktion/dts

Für Bundeskanzlerin Angela Merkel ist die Hannover Messe mit dem Partnerland USA eine große Chance, um festzustellen, "wie wir unsere Stärken gegenseitig stärken können". Merkel sagte in ihrem neuen Video-Podcast, sie freue sich, dass Präsident Barack Obama persönlich komme, um die USA als Partnerland vorzustellen. In Hannover werde sich die US-amerikanische Leistungsstärke präsentieren.

"Das ist gut für uns, damit wir unsere Wettbewerber einschätzen können", sagte die Bundeskanzlerin. Sie glaube, dass Deutschland "in vielen Bereichen sehr gut mithalten" könne und sich auch Möglichkeiten der Zusammenarbeit ergäben. Merkel sprach von einer "Win-win-Situation". Auf die angeblich mangelnde Transparenz bei den TTIP-Verhandlungen angesprochen, sagte Merkel: "Ich glaube, dass wir alles getan haben, um die Transparenz bei den Verhandlungen für TTIP zu verbessern. Wir müssen natürlich auch unsere Verhandlungspositionen wahren." Es könne nicht alles bereits im Vorfeld für jedermann zugänglich sein, wenn man bei Verhandlungen auch Interessen durchsetzen wolle. Daraus würden die Verhandlungspartner "bestimmte Vorzüge ziehen – was wir nicht wollen", erklärte die Bundeskanzlerin.

"Aber wir wollen schon, dass die Menschen nicht den Eindruck haben, wir würden hier irgendetwas verschweigen oder wir würden irgendwelche Normen zur Disposition stellen; das Gegenteil ist der Fall", so Merkel weiter. Sie betonte, alles, was in Europa als Norm gelte, sei gesichert. "Wir gehen nicht hinter unsere Standards zurück, sondern wir sichern das, was im Umweltbereich, im Verbraucherschutzbereich heute in Europa gilt." Sie halte das Freihandelsabkommen mit den USA für eine große Chance für die EU, "auch Standards weltweit zu definieren", sagte Merkel. Wenn sich zwei so große Märkte wie der europäische und der amerikanische auf bestimmte Standards einigten, werde es für andere Teile der Welt "sehr, sehr schwer werden, dauerhaft dahinter zurückzubleiben". Sie beurteile die Chancen deshalb als weitaus größer als die Risiken.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

29 Kommentare

  1. Woraus resultiert die Leistungsfähigkeit der Amis? Aus eigener Leistung? Oder

    aus den 1945 uns geklauten zweihunderttausend (200.000) Tonnen Technik, Patente, Technologien ? Fernsehen, Strahltrieb Düsenjäger, Stealt- Jäger, Mehrstufenraketen, Waffentechnik, Autom. Zielsuchgeräte, und was sie noch alles im Area 51 haben verschwinden lassen! Nicht zu vergessen das Reichsgold, die ersten 3 funktionierenden Atombomben! US-Dokumente belegen das die US Atom-Wissenschaftler noch im Januar 1945 eine Denkschrift an die US Regierung geschickt hat, in der sie darauf hingewiesen haben, dass sie frühestens im Spätherbst 1945 genügend spaltbares Material für den Bau von 1 Bombe erzeugen können!!!

    Dieser Wissenschaft und Techniktransver, äh KLAU, hat aus dem Land der Viehtreiber und Bauern erst ein halbwegs technisierte Land werden lassen.

    Siehe auch: Igor Witkowski: "Die Wahrheit über die Wunderwaffe" Bd. I – !!! !!!!

     

    1. Nachsatz:

      Zur Leistungsfähigkeit der USA siehe Artikel über die Luftlandeübung hier bei Contra!!

      Und die deutsche Leistungsfähigkeit siehe Berliner Flughafen, Stuttgarder Bahnhof, Opernhaus in Norddeutschland u.u.u.

      Murksel hat Recht! Überall der gleiche Murks!!!

      Eines haben Beide gemeinsam: Verantwortliche ein halbes Jahr in den Steinbruch! Ihr wisst schon wo!

  2. Merkel verkauft  im USrael-Auftrag die deutsche Bevölkerung mal wieder für strohdumm. Sie will damit vergessen machen, dass Deutschland ein erbärmlicher Besatzungs,-Kolonial,Heloten.und Subordinationsstaat ist, der auch nur d a s produziereen darf, was unsere Besatzungsknechte uns erlauben. Und nicht einmal da gibt es einen fairen Wettbewerb, siehe VW und nun  auch  andere deutsche Marken. Die US-Autos sollen auch alle manipuliert sein, nur die USA behaupten rotzfrech ihre Autos  wären  in Ordnung, dann sind sie auch in Ordung. Mehr an Manipulation und Sklaverei gibt es nicht mehr. Sollte Deutschland doch mal versuchen cruise missiles oder Raketenabwehrsysteme  in deutscher Eigenproduktion herzustellen und  ggf auch zu vertreiben , was da passieren würde. . Ich bin auch überzeugt, wenn   Deutschland  innovatives Kriegsmaterial in Eigenregie herstellen würde, die USA von der Qualität nur so  träumen würde, davor haben sie eine höllische Angst. Lassen wir die "deutsche"  BK im Usrael-Auftrag faseln was sie will, die USA sind ein mieser Sklaven-und Ausbeutungsstaat, der im klassischen hochgeborenen Auftrag versucht, den Deutschen "vorzumachen" sie wären ihre Freunde, obwohl sie die Deutschen zutiefst hassen und alles unternehmen, dass Deutschland vernichtet wird!! Diese Befähigung hat auf der ganzen Welt nur eine Rasse.

  3. Das Propaganda-Büro Redaktion/dts will uns da eine heile Welt vorgaukeln. Bei allem, was die USA in den vergangenen Dekaden an Verbrechen begangen haben, hat dieses Propaganda-Büro ja wohl kaum die richtige informative Tonalität. Das Geschwafel beider – Merkel wie Obama – ist wie immer nichts sagend und kann geradeaus in Kübel geworfen werden. Tatsache ist, dass die USA seit Jahrzehnten die deutsche Wirtschaft ausspionieren. Wirtschaftsspionage ist eines der Haupttätigkeitsfelder der NSA, das brachte u.a. Snowden zutage. Wenn man sich hinsichtlich dieses Faktes eingehend informiert, kommt man doch zum Schluss, nicht Europa braucht die USA, sondern umgekehrt. Möchte nicht wissen, was die Amerikander den Deutschen via Betriebsspionage schon alles gestohlen haben. Wir brauchen weder Obama noch die USA und schon gar nicht Merkel, um uns wirtschaftlich gut zu entwickeln. Ohne USA ginge es weit besser, und die Yankee wissen das.

    Dass Deutschland mit den USA mithalten kann, dürfte tatsächlich so sein, nicht umsonst unternimmt die USrael-Oberclique alles nur Erdenkliche und Brutale, um Deutschland von Russland fern zu halten.

    Die geheimen Verbrechen der USA
    http://k-networld.de/die-geheimen-verbrechen-der-usa/

    NSA hat offenbar auch in Deutschland Mitarbeiter in IT-Firmen eingeschleust
    http://www.itespresso.de/2014/10/13/nsa-hat-offenbar-auch-deutschland-mitarbeiter-firmen-eingeschleust/

     

     

  4. Diese Gruselfratze….teuflisch!

    Verkauft mit dem TTIP Deutschland und Europa an die USA. Faselt von Wettbewerb, Chancen und Transparenz. Ej die Alte merkt echt nichts mehr. Hirntot?

  5. Und wie sie recht hat. Meiner Meinung nach kann nicht nur Deutschland, sondern halb Europa was die Verkommenheit der politischen Kaste betrifft, problemlos mithalten! Und das ist notwendig, will man sich mit den USA gleichstellen. Eine Schmierenkomödie, für die der Teufel als Drehbuchautor engagiert wurde!!

  6. diese Frau ist das schlimmste was wir je in der Politik an Führungskräfte hatten.

    Merkel lebt in ihrer kleinen unrealistischen Welt und liebt die Treffen auf rote Teppiche. Wird es heikel,zieht sie sich zurück und wartet bis der Sturm hoffentlich an ihr vorbeigezogen ist.

     

  7. Merkel sollte das Volk nicht für dümmer halten als SIE ist.  Schon damals belogen diese Idioten aus Politik und Wirtschaft (die Experten nicht zu vergessen)das Volk indem sie ihm vorgaukelten, dass die Globalisierung dem ganzen Volk zugute käme. Das Gegenteil war der Fall: Um so mehr erwitschaftet wurde umso mehr behielt das Kapital für sich ein. Und bei TTIP gehen auch noch die kleinen Unternehmen vor die Hunde-und das Volk wird noch ärmer werden. Merkel weiß das auch und das ist gerade das Schlimme an diesem Frettchen. Der Yankee will TTIP – und Merkelinchen hängt schon so tief in den Gedärmen dieses Molochs, dass sie da nicht mehr herausfindet. Armes Eselchen !!!

    1. "Merkel sollte das Volk nicht für dümmer halten als SIE ist". – Und genau das tut sie. Da war Kohl auch nicht anders. . Die Amis wissen halt, das die obrigkeitshörigen Deutschen gern einen aus ihren Reihen an der Spitze sehen, eine(n) Kleinbürger(in)

  8. …..stimmt, dumm sind die Menschen, die jeden Tag ,trotz dieser Umstände, der Verbrechen gegen die Deutsche Bevölkerung, der Verachtung , im weiter brav auf Arbeit trotten, Tag ein Tag aus, Alles Ignorierend, dessinterssiert, verblödet und ignorant ihrem Tagewerk nach gehen, ohne zu verstehen oder verstehen zu wollen, was gerade stattfindet.Leute wollen von den ganzen Problemen nicht,s wissen, haben Scheuklappen und freuen sich auf die nächste WM.Mir tun nur unsere Kinder leid, hätte ich gewusst was auf uns zukommt, ich hätte niemals Kinder in diese verlogene Welt gesetzt.

     

  9. Deutschland als Partner? Das ist nicht beabsichtigt. Wir gehören zum "Rimland" (Mackinders "Inner or Marginal Crescent"), einem Brückenkopf, der dem US-Empire dazu dient, das eurasische Herzland zu beherrschen.

  10. Da übertreibt Merkel aber etwas, wir müssen schon noch bedeutend mehr Länder bombardieren, morden und zerstören um mit den Amis mithalten zu können. Aber Merkel tut ja alles dafür um aufzuholen.

  11. Aber Merkel nicht mit Orban, der sein Land und Leute schützt und der sagte: Europa soll den Europäern bleiben.

    Und Merkel sagt: Ich will ein Europa der offenen Grenzen, und ich werde dieses Jahr noch ca. 300-500.000 (falsche ? !) Syrer aus der Türkei holen,weil ich denke DEUTSCHLAND und Europa sollte islamisch werden.

    Und die WESTAFRIKANER die zu Tausende pro Tag nach italien kommen, werden in Deutschland bestimmt auch ein zuhalse finden.

    Auf das Deutschland und Europa noch SCHWÄRZER wird wie es eh schon ist ? !

  12. Wenn man die Ergebnisse aller bisherigen "Imperialistischen Projekte" der EU in Betracht zieht, dann kann man vor diesem neuen Projekt nur laut schreiend davon laufen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.