Das erste mal seit Hitler-Deutschland gebe es eine Partei, die erneut eine ganze Religionsgemeinschaft existenziell bedroht, so Aiman Mazyek. Sind für Mazyek die Muslime die neuen Juden?

Von Redaktion/dts

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, hat scharfe Kritik am sich abzeichnenden Anti-Islam-Kurs der AfD geübt: "Es ist das erste Mal seit Hitler-Deutschland, dass es eine Partei gibt, die erneut eine ganze Religionsgemeinschaft diskreditiert und sie existenziell bedroht", sagte Mazyek dem Sender "NDR Info". Die AfD schwimme auf einer Welle der Islamfeindlichkeit, gegen die nur Aufklärung helfe.

Führende AfD-Mitglieder hatten sich unter anderem für das Verbot islamischer Symbole ausgesprochen und erklärt, der Islam sei nicht mit dem Grundgesetz vereinbar.

"Das ist kein Anti-Islam-Kurs, das ist ein Anti-Demokratie-Kurs", so Mazyek. Die AfD missbrauche den Islam, um die freiheitlich-demokratische Grundordnung abzuschaffen. "Nicht der Islam ist nicht grundgesetzkonform, sondern die AfD ist nicht grundgesetzkonform", sagte er.

Islam ist selbstverständlich mit dem Grundgesetz vereinbar

Der Vorsitzende des Islamrats für die Bundesrepublik Deutschland, Burhan Kesici, hat die Aussage der stellvertretenden AfD-Vorsitzenden Beatrix von Storch zurückgewiesen, wonach der Islam eine politische Ideologie sei, die nicht mit dem Grundgesetz vereinbar sei: "Diese ganzen Diskussionen, die hatten wir schon vor 15, 20 Jahren in Deutschland, und ich glaube, dass gute Politiker auch einen Schritt weitergekommen sind und genau wissen, dass der Islam selbstverständlich mit dem Grundgesetz vereinbar ist", sagte Kesici im "Deutschlandfunk". Die AfD spiele mit den Ängsten der Menschen, sagte der Islamrats-Vorsitzende.

Loading...

"Wir haben im letzten Jahr die Flüchtlingswelle gehabt, wir haben große Arbeitslosigkeit, wir haben andere Probleme, und ich glaube, dass man jetzt auch mit dem Islam versucht, zu punkten und ein neues Wählerklientel zu bekommen." Viele Moscheen wirkten jedoch positiv in die Gemeinschaft hinein und förderten die Integration von Muslimen, so Kesici. Auf ihrem Parteitag in zwei Wochen in Stuttgart will die AfD ihren Anti-Islam-Kurs in ihrem ersten Parteiprogramm beschließen. Dabei soll es auch darum gehen, Symbole des Islams aus der Öffentlichkeit zu verbannen.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

56 thoughts on “Mazyek zieht Vergleich zwischen AfD und Hitler-Deutschland”

  1. Man kann nur unsere Bevölkerung auffordern die AfD zu wählen. Denn der  Islam ist selbstverständlich nicht mit dem Grundgesetz vereinbar.. Wir in Europa sind Christen und das bleibt auch hoffentlich so. Und die AfD spielt nicht mit den Ängsten der Menschen, nur viele erkennen die Gefahr durch den Islam noch nicht. Bei den meisten der deutschen Bevölkerung hilft dann auch keine Aufklärung durch die angeblichen "Volksparteien"-  Die AfD sitzt der CDU im Genick und das ist gut so.

    1. Ich lese aus Mazyek´s Aussagen noch was ganz anderes heraus, denn wo war denn der Herr die letzten 15 Jahre ? Seit 15 Jahren trommelt die westliche Presse die Kriegstrommeln gegen alle Muslime. Seit 9/11 ist alles was Muslime ist verdächtig und gehört zur "Achse des Bösen", welche man sofort in Grund und Boden bombadieren muss. So zumindest erklärt es uns seit diesem irren 11 September das ganze westl.Establishment.

      Ach und jetzt plötzlich sieht er in der Afd eine Gefahr gegen seinen Glauben ? Wau, noch einer der keinesfalls die Hand welche in füttert beißen will, auch wenn sie seinen Glauben vernichten will. Wie die Fähnchen im Wind, immer schön im Strom mitschwimmen und immer die eigenen Befindlichkeiten im Auge behalten.

  2. Es ist mir gar nicht bekannt, dass die AfD ein Weltreich erreichten will, Abtrünnige liquidieren will, Andersdenkende mit Strafe belegen will, Juden verfolgen will, Herrenrassenideologie vertritt, …

    All das kenne ich eher von seinen Vorgängern – und tatsächlich, da war doch was im Hilter-Deutschland: Kollaboration zweier ähnlich strukturierter Ideologien!

    1. Ich erinnere mich an den Genozid an den Armeniern. War wohl auch Hitler? Hier wurden Christen verfolgt und abgeschlachtet. Bis heute im Unterricht in der Türkei nicht erlaubt, zu lehren!

    2. Der Islam in dieser Form gehört weder nach Deutschland..noch Europa.Er unterdrückt und ist Machtgierig.Wenn dies anders wäre..hätten wir bereits seit Jahrhunderten diese sogenannte Religion hier bei uns.Christentum und Islam waren immer Konkurrenten.Nur weil die Kirche und unsere Politiker eine 'weiche Birne'haben wird dies nun den Bevölkerungen in narzistischer Weise aufgezwungen..mit schrecklichen Folgen in der Zukunft.

      Dieser Typ sollte sein Maul lieber gegenüber seinem Pascha-Erdogan aufreissen..hier wäre es angebracht.Auf diese Art und Weise macht er nur Werbung für die AFD.

      Intelligenz&Religion sehen anders aus.

  3. "Wir haben im letzten Jahr die Flüchtlingswelle gehabt, wir haben große Arbeitslosigkeit, wir haben andere Probleme, und ich glaube, […bla bla  bla]" 

     

    Wen meint der mit wir?

    Ich kann mich nicht erinnern das ein Aiman Mazyek zu UNS gehört!

     

  4. Diese dummen Totschlagskeule müßte die AfD eigentlich gerichtlich angehen. Aber ich habe schon seit langen den Verdacht, dass die AfD als Punchball den Systemparteien dient. Es handelt sich um gelenkte Demokratie, die AfD plädiert nämlich für  Verbleib  in der  NATO und EU, beides verkappte usraelische Institutionen. Das heißt sie haben das Plazet so zu agieren wie sie agieren. Was im übrigen den Islam in Deutschland anbelangt müssen die Islam-Vetreter keine Vergleichsgedanken machen, sondern aus Deutschland und Europa ganz einfach verschwinden, dann ist ihr lächerlich fintiertes Subjekt bzw Objekt nicht mehr angreifbar und das saudumme Geschwätz hinfällig.

  5. Die AfD hat nun einmal Recht. Mag mich noch gut erinnern, was Erdogan in einer seiner Reden gesagt hat. Vereinfacht ausgedrückt: "Die Demokratie ist nur ein Zug auf dem wir aufspringen, bis wir an der Macht sind". Man sieht ja auch was in gewissen Europäischen Städten passiert ist, wo sich dank dem Islam Parallelwelten aufgebaut haben, deren Bewohner sich nicht an die Gesetze der jeweiligen Länder halten. 

  6. ("Das ist kein Anti-Islam-Kurs, das ist ein Anti-Demokratie-Kurs", so Mazyek. Die AfD missbrauche den Islam, um die freiheitlich-demokratische Grundordnung abzuschaffen. "Nicht der Islam ist nicht grundgesetzkonform, sondern die AfD ist nicht grundgesetzkonform", sagte er. )

    Reinste Verdrehung von Tatsachen! Nicht die AfD oder jede andere islamkritische Bewegung schafft die Demokratie ab, sondern jene Kräfte befleißigen sich im Abschaffen der Demokratie, die der Mehrheit in Europa den Islam und die Massenmigration nach vorhergehenden, von ihnen zu verantwortenden Kriegsverbrechen an Moslems auf`s Auge drücken! Ohne eine direkte Volksbefragung in ganz Europa, die, wenn man schon täglich das Wort "Demokratie" in den Mund nimmt, zwingend gewesen wäre! Alle Bewegungen, die sich dagegen wehren, sind im Gegensatz zu den Politikern, die diese Vorgangsweise an den tag legen, auf demokratischen Boden. Die oben zitierte Ausage ist kabarettreif! Und zeugt meines Erachtens von demagogischen Qualitäten. Deutschland hat sich mit Beginn dieser Migrationseinladung selbst aufgegeben! Ganz Europa wird folgen, sollte es dem Beispiel Deutschlands nacheifern!

    1. DER KOSAKENBRIEF:

      Über den richtigen Umgang mit Türken

      Die Kriechspur der EU in der Türkei-Nichtbeitrittsfrage hat ein unerträgliches Ausmaß erreicht. Anders die Kosaken im 17. Jahrhundert. Trotz ihres Sieges über das türkische Heer verlangte der Sultan deren Unterwerfung. Die Saporoger Kosaken lehnten das Anbot ab, Untertanen der Türken zu werden, und fanden 1676 auch für die Türken leicht verständliche Worte, daß letztere unerwünscht sind – ein gutes Beipiel für heute.

      Ilja Repin: Die Saporoger Kosaken schreiben dem Sultan einen Brief, 1891

      Das Schreiben an den türkischen Sultan lautete:

      „Du, Sultan, türkischer Teufel, und des verfluchten Teufels Bruder und Spießgeselle und Luzifers Sekretär! Was für ein Ritter des Teufels bist Du, wenn Du nicht einmal mit dem nackten Hintern einen Igel töten kannst? Was der Teufel scheißt, das frißt Dein Heer auf. Du Hurensohn wirst nie Christensöhne unter Dir haben, wir haben keine Angst vor Deinem Heer und werden Dich auf Land und Wasser bekämpfen. Du babylonischer Koch, makedonischer Führer, alexandrischer Ziegendieb, ägyptischer Schweinehirt, armenisches Schwein, podolischer Verbrecher und Henker, tatarischer Anführer, Clown der Ober- und Unterwelt, größter Trottel für unseren Gott, Hacken unseres Schwanzes. Schweineschnauze, Stutenarsch, Metzgerhund, ungetaufte Stirn, gefickt sei Deine Mutter! Das wollten wir Saporoger Dir sagen, du Kahlkopf. Du wirst nicht einmal christliche Schweine hüten. Jetzt machen wir Schluß, weil wir den Tag nicht kennen und keinen Kalender haben, der Mond steht am Himmel, das Jahr und der Tag sind die gleichen wie bei Euch, und deswegen küsse uns am Arschloch!
      Unterfertigt vom Lagerführer Ivan Sirko und dem ganzen Saporoger Lager“

      Vertont findet es sich als 8. Lied in der (1969 komponierten) XIV. Symphonie von Schostakowitsch (selbst aus Kosakenfamilie stammend) wieder:

      „Der Du schlimmer als Barabas bist und gehörnt wie ein Höllendrachen
      Beelzebub ist Dein Freund, und Du frißt
      nichts als Unflat und Dreck in den Rachen, abscheulich dein Sabbath uns ist.
      Du verfaulter Kadaver von Saloniken,
      blutiger Traum ohne Sinn,
      Deine Augen zerstochen von Piken:
      Deine Mutter, die Erzbuhlerin,
      sie gebar Dich sinkend in Kolinken.
      Henkersknecht von Podolien!
      Du träumst von Pein, Schorf und Wunder, Eitergeschwüren.
      Arsch der Stute, Schnauze vom Schwein!
      Alle Arzenei soll nur schüren
      Pest und Aussatz in Deinem Gebein.“

      Quelle: http://www.couleurstudent.at/index.php?id=141

  7. Der Islam läßt durch den Koran keine Möglichkeit zu Staat und Kirche zu trennen. Deshalb paßt er nicht in unsere Gesellschaft und bevor diese Herrschaften durch Mehrheiten das Ruder in Deutschland übernehmen müssen wir gesetzgeberische Möglichkeiten finden dieser Bedrohung Einhalt zu gebieten. Noch verhalten sich viele Muslime absolut gesetzestreu. Sie werden aber keinesfalls bei einem Wechsel Opposition gegen ihre eigene Glaubensbrüder betreiben. Das sieht man heute schon in der Zurückhaltung bei allen islamistischen Angelegenheiten. Wer beißt denn schon seinem Bruder im Geiste in die Hand. Wir wiegen uns in einer trügerischen Ruhe und das ist das eigentlich gefährliche an der gesamten Problematik.

    1. Die Kameltreiber haben bis heute nicht kapiert, daß Religionsfreiheit in Germanien religiöse Gedankenfreiheit bedeutet! Bei uns besteht auch eine religiöse-sexuelle Gedankenfreiheit! Dennoch sind Genitalverstümmelungen verboten, weil Kinder keine Sklaven sind, und weil Sklaverei in Germanien (im Muslsinne) verboten war!

  8. Was für eine Scheinheiligkeit! In Wahrheit ist nichts faschistischer und menschenverachtender als die kranke Ideologie des Kinderschänders und selbst ernannten Propheten Mohammed. Wir brauchen hier im zivilisierten Abendland keine mittelalterlichen Religionen und Bräuche.

    Sehr gut auf den Punkt bringt das der Publizist Frank A. Meyer: http://www.blick.ch/news/politik/fam/frank-a-meyer-es-reicht-id4927052.html

    Zitat: "Die religiöse Indoktrination, die Saudi-Arabien für Hunderte Millionen von  Dollars über Moscheen, Kindergärten, Schulen und Universitäten in Westeuropa betreibt, ist ebenfalls genau das: politische Agitation."
     

     

     

    1. Unsere Politdeppen sind schon derart weit von sich selbst entrückt worden, daß sie wie Besoffene völlig orintierungslos dahersabbeln! Übrigens Religion und Heimat, Volk und Vaterland, sind da, wo man sich nicht erklären muß) – Herder!

  9. Deutschland ist deshalb das vom Islam am stärsten atackierte Land, weil es das größte Potential mit Recht für sich reklamiert. Das allerdings nach Übernahme durch demographische Verschiebungen der Vergangenheit angehören wird! Und am Ende verbrannte Erde hinter sich läßt! Ohne daß man damit der Welt einen Gefallen getan hat !!!!! Sollte auch noch Russland der Elite anheimfallen, ist Europa nur mehr eine kulturelle und wirtschaftliche Wüste!

    1. IRRTUM:

      Als die UdSSR Mitte der Fünfziger des letzten Jahrhunderts die Türkei, die Balkanstaaten sowie unsere Spaghettifressern mit Wirtschaftshilfen köderte, konterten die USA ganz einfach, indem sie die BRD zwangen, das dortige soziale Elend derart zu lösen, daß "Bonn" das Fremdarbeitergesetz der Nationalsozialisten auf diese Region anwenden müsse! Und sofort packten in diesen Staaten Millionen ihre Koffer die Reise in den vermeintlichen Kaiser und NS-Staat. (Heute redet man immer von Zwangsarbeitern – Dabei wäre inzwischen mancher BRDDR-Malocher glücklich, wenn er mit den Sozialleistungen der NS-Fremsarbeiter bedacht würde!)

  10. Der Islam ist keine Religion, der Islam ist Ideologie.

    Der Koran liest sich nicht wie unser Kathechismus sonder wie ein Gesetzbuch. Bitte lesen.

    Genau beschrieben, wie die Strafen nach Vergehen ausehen müssen (Hände abhacken…), oder Ungläubige müssen verfolgt werden bzw.getötet……..

    :…und diese soll Religion sein?

    Deutschland / Europa ist ein christlich geprägtes Land und so soll es bleiben.

    Unsere Werte gelten und diese müssen wir verteidigen.

    Was maßt sich dieser Mensch Mazyek an, vergessen was die Türken,Islame, mit den Armenier gemacht haben? Was macht Erdogan mit den Kurden, ist dies nicht auch Völkervernichtung.

    Die AfD ist z.Zt. die demokratischte partei in Deutschland, was man von unseren Altparteien nicht mehr sagen kann. Merkel hat mit ihrer Willlkommenskultur viele Gesetze gebrochen!

    1. Ich bin Deutscher! Ich will keine Tierschächtung, keine Genitalvertümmelung und keine Verächtlichung von Frauen sowie keinen Menschenhandel. – Frauen sind keine Tiere und Männer sind nichts Besseres als Frauen!

  11. ……….unter " Hitler-Deutschland" hätte Es diese Diskusionen und Bemerkungen nicht gegeben, Fakt! Wir haben mit dem Islam nicht das geringste zu tun, weder unsere Lebensweise, weder unsere Geschichte, weder unsere Bräuche und Ansichten, man kann den Islam akzeptieren , aber nicht lieben.So, und jetzt ihr Politaffen, Grüne und Rote, holt fein Eure Nazikeule wieder raus!

    1. Germanen sind Bauern, Musels sind Kameltreiber, äh Hirten! – Kain war Bauer, Abel ein Hirte! 

      Kain war ein Vorgänger von Karl Martell und Prinz Eugen!

  12. Fast überall dort, wo der Islam präsent ist, herrscht Unfrieden. Wodran mag das wohl liegen? Und wenn das Deutsche Volk sukzessiv  unterminiert wird,woran unsere poltischen Duckmäuser ja nicht schuldlos sind, dann haben wir hier bald dasgleiche wie anderswo.  Unsere Politiker halten sich ja nicht einmal ans Grundgesetz – warum sollten ausgerechnet die "Exoten" das tun? 

    1. Musels wurden durch die USA bei uns unter Naturschutz gestellt: Wenn Musles zum Arbeitsdienst müßten, dann wäre die BRDDR Muselfrei! – Nicht ohne Grund wurde die Wiedereinführung des NS-Arbeitsdienstes von den US-Besatzern verboten! (Obwohl das im Bundestag gewünscht wurde)

  13. Da gibt es nichts zu diskutieren! Der Islam outet sich täglich in den europäischen Gesellschaften als das was er ist!

    Zeige mir, wie eine Gesellschaft mit Frauen, mit Kindern und mit Tieren umgeht und ich sage Dir, welcher Geist dort herrscht!

    Da gibt es wirklich nichts zu diskutieren. Hätte er mässigend auf seine sogenannten Glaubensbrüder (Frauen zählen da nicht) eingewirkt, hätte er ein, wenn auch nur winziges, Signal gesetzt! So aber geht er den Weg der Isalmisierung Europas offen…und offen sage ich: Ich werde mit ALLEN Mitteln dagegen kämpfen! Mit ALLEN!

    1. "Zeige mir, wie eine Gesellschaft mit Frauen, mit Kindern und mit Tieren umgeht und ich sage Dir, welcher Geist dort herrscht!" Stimmt absolut. Aber was die Tiere betrifft, haben wir leider auch Nachholbedarf. Siehe Industrie! z.B. Pharmaindustrie und industrielle Tierhaltung.

  14. Wer weiß heute noch, daß es der erste Faschist und Chef der Internationalen Sozialisten Benitto Mussolini war, der mit dem Schwert des Islam an Europas Küste umherritt und sich als Schutzherr der Muslime sah.

    Wer weiß heute, daß heute Sigmar Gabriel Chef der Internationalen ist.

    Wer weiß heute, daß Mussolini sagte, daß Faschismus die Fusion zwischen Staat und Konzern sei und heute der Chef der Internationalen für sogenannte Freihandelsabkommen wirbt und diese auch schon mal ohne Parlament probeweise ratifiziert.

    Wer weiß schon, daß Hitler erst ein Kommunist, dann ein Sozialist war.

    Wer weiß schon, daß der Chef der braunen Hemdtragenden SA Truppe Herr Roehm ein Homosexueller war.

    Wer weiß schon, daß die meisten Zuläufer der SA von den Kommunisten kamen und man zeitweilig auch dort wieder hintendierte.

    Wer weiß heute schon, daß Hitler mit dem muslimen Emir eine eigene SS Truppe aufstellte, die auch ihren muslimischen Glauben voll nachgehen konnten.

    Wer also uns erzählt, daß der Nationalsozialismus rechts ist, der sollte sich einmal fragen, wie ein Nationalsozialist Chef der Internationalen Sozialisten sein kann.

    Wie kommt es, daß dort so viele Kommunisten waren.

    Wie kommt es, daß dirt Homosexuelle in führenden Positionen waren, wenn doch auch dies angeblich von den Rechten so sehr geschmäht wird.

    Vielleicht gaukelt man uns ein rechts-links Spiel vor, daß es gar nicht gibt. Vielleicht geht es heute nicht um National Sozialismus, sondern um Global Sozialismus.

    1. Ich weiß nicht viel! – Aber Röhm wurde dafür ermordet, daß er einen dauerhaften Friedensvertag mit unserem Erbfeind, dem Franzmann wollte. Die Intrigeninsel bestand aber darauf, daß Deutschland wirtschaftlich auf das Niveau von 1648, dem Ende des ersten dreißigjährigen Krieges gedrückt wurde! Und da mußte Röhm weg! Röhm war befähigt den II-ten Weltkrieg zu gewinnen. Darum mußte er Weg. – Hitler machte dabei eine grottenschleche Figur! – Man recherchiere!

      PERSÖNLICHER NACHTRAG:

      1. Dieselbe Wehrmachtsklique, welche am 30. Juni 1934 gegen Röhm putsche, putschte zehn Jahre später am 20. Juli gegen Hitler! Was lernen wir daraus? Einmal Verräter, immer Verräter! Und dieses Verhaltensmuster gilt in allen Lebensbereichen! Ganz besonders gilt es in unseren neuen Mammongesellschaft ohne jeden militärischen Ehrenkodex!

      2. Es gibt auch historisch glaubhafte Berichte, in denen ausgeführt wird, daß Adolf Hitler in den Tagen um den 30.6.1934 herum entweder eigenständig untergetaucht, oder durch andere völlig vom politischen Alltagsgeschehen abgeschirmt worden sei. Aus derartigen Darstellungen muß man schließen, daß der Putsch von Hitler weder geplant noch organisiert war. Zudem gibt es mündliche Überlieferungen, welche besagen, daß Hitler in den Tagen nach dem Putsch einen ungewöhnlich nervösen Eindruck auf seine Umgebung machte. Das paßt auch sehr zum gängigen Bild von Hitler; denn dieser war eher der Redner und Organisator. Ein Killer wie Stalin, Mielke und andere Zeitgenossen war er mit Sicherheit nicht. Gegen seine aktuell politischen Todfeinde, die Kommunisten, ging er jedenfalls weitaus weniger brutal vor als gegen seine alten Kameraden, die dafür gesorgt hatten, daß er nunmehr ganz oben auf der Treppe des politischen Olympes stehen durfte.

      3. 47 Jahre lang haben weder seine Familie, Freunde, Corpsbrüder, Saufkumpanen, Kriegskameraden, Arbeitskollegen, sein Personal, die nationalsozialistischen Parteigenossen, und Leibärzte, noch seine Freundinnen und Gespielinnen im In-und Ausland etwas an Herrn Röhm bemerkt, was auf eine homosexuelle Neigung hindeuten könnte. Erst kurz vor dem 30.06.1934, da wurden einige Nazigrößen urplötzlich erleuchtet und erklärten, über jeden Zweifel erhaben, ihren alten politischen Freund zum Homosexuellen. Und dann ging alles ganz schnell: Ohne Anhörung wurde der Mann sofort ermordet und dem dauerhaften Rufmord ausgesetzt. In diesen Zusammenhang paßt auch das sehr früh verhängte Verbot der "Unbedingten Satisfakton" per scharfer Waffe durch die Nationalsozialisten. Dazu muß man wissen, daß sich zum Beispiel die Wiener SA im Rahmen ihres Ehrenkodex blutig duellierte. Nun war Röhm nicht nur Korporierter, sondern auch SA-Mann. Es war also durchaus zu erwarten, daß seine Waffenbrüder aus Corps und SA spontan mit Forderungen nach persönlichen Kontrahagen gegen jedwede politische Größe aus waren, welche in den Mordkomplott verwickelt waren. Daß es dazu nicht kam, ist mir bis heute unerklärlich.

  15. Herr Mazyek soll sich um seine Islamisten kümmern, als hetzerische Parolen gegen eine deutsche demokratische Partei zu verbreiten. Es macht ihn sowie seine"Religion" durch solche "Ausfälle" noch unsympatischer.

    Wir haben inzwischen leider viele Vorkommnisse von gewaltbereiten, Frauen bedrängenden ….Islamen. Hier sind sie gefragt Herr Mazyek.

     

    1. Unsere bescheuerten Weiber tragen die Verantwortung
      Meine Nachbarin meint: Die Ausländer wurden viele, viele Jahre von unseren Politversagern verhätschelt, und wenn das nicht ganz schnell aufhört, dann geht dieser Staat halt baden."

      Mit Verlaub verehrte Nachbarin, das sehe ich aber ganz anders! Und ich will es auch begründen: Wenn in den Fünfzigern des letzten Jahrhunderts ein Zugereister in einem Westerwälder Dorf die dicke Lippe riskiert hätte, wäre das mit erhebliche Zahnlücken bei dem Großmaul verbunden gewesen. Auf dem Dorf, da funktionierte die Volkskultur noch; denn da gab das Alter noch den Takt vor! In den kleinen Städten, da sah das schon ganz anders aus! Hier gab es keine Bauern oder zumindestens, so gut wie keine. Männer, zu denen man aufschauen konnte, waren auch keine da; denn die waren entweder tot, oder man hatte ihnen ihr Rückgrat gebrochen. Hier gaben die Frauen zusammen mit den Pastören den Ton an! Und das taten sie so geschickt, daß es keiner bemerkte. Und gerade dieses fromme Weiberpack entdeckte sehr schnell das tränende Herz für arme unschuldige Negerkinder. Ich habe mich von mehreren Erzieherinnen und Lehrerinnen getrennt, weil deren Wunschkinder immer behinderter, exotischer, krimineller, schwärzer und beknakter wurden. Wenn deutsche Schüler die Note fünf erhielten, bekamen die Exoten eine zwei für die gleiche magere Leistung! Es waren nicht die Politiker, sondern unsere eigenen mit Schwächlingen verheirateten Frauen, welche die verhängnisvolle Entwicklung duldeten. Und wenn dann wirklich einen der letzten Männer die Wut überkam, und er dem Pack nach alter Väter Sitte parierte, dann kam die ganze fromme Christenschar mit ihrem Scheinheiligenschein zwischen den Lenden angelaufen und beschimpfte den letzten Aufrechten als dreckigen Obernazi! Und nun frage ich ganz provokativ: Welche Mutter bringt ihren Jungen bei, wie man einen Gegner mit wenigen Griffen kampfunfähig macht? Mir haben es Männer beigebracht. Und ich habe es wiederum gegen den ausdrücklich erklärten Willen meiner Frau und deren verweiberten und total verweichlichten Verwandtschaft meinen Söhnen beigebracht! Und das war gut so. Ich wohne mitten unter Türken, und werde gerade von denen als Gott und Heiliger bezeichnet. Die Türken stellen meine kostenlose Leibwache. Als die ersten Nachbarn vom Bosporus einzogen, rannten deren Kleinkinder immer auf unser uneingezäuntes Flachdach! Sehr gefährlich war das. Um dies zu verhindern, habe ich mir die Pänz gegriffen, auf das Dach ein Hakenkreuz gemalt und gesagt: Ich bin ein ganz wichtiger Nazi, und ich schlage jeden tot, der auf mein Dach kommt. Damit war alles geregelt! Nur meine Frau mit ihrer Weiberverwandtschaft, die meinte ich müßte mich entschuldigen. Mein Bekannter hat türkische Mieter. Als die Miete ausblieb, nahm er mich zum säumigen Mieter mit. Die Türkin verlangte von uns, daß wir die Schuhe ausziehen sollten, als wir deren Wohnung betraten. Mein Begleiter zeigte der Frau den Vogel, und schrie sie an, daß wir morgen nachmittag mit der Maschinenpistole wieder kämen, sollte bis dann die Miete nicht auf dem Konto des Vermieters sein. Am nächsten Morgen war alles geregelt. Ich behaupte, die Frauen und Mütter sind an der Entwicklung schuld. Statt Raufen Judo, statt Turnen Tennis, statt Gefahr Sicherheit. Und wenn das Söhnchen verprügelt heim kommt, wird kein Nahkampftraining begonnen, sondern man rennt entgeistert zum Arzt, Anwalt und Versicherungsvertreter! Die feministische, schwule Vollkaskogesellschaft hat erst mal endgültig die Oberhand gewonnen! Und nur das nutzt unser Prekariat weidlich aus!

      1. Guter Artikel! Ganz meine Meinung! Die Deutschen müssen sich auf den Weg der Härte zurückbegeben. Verweiblichung nützt nur den Invasoren und deren Türöffnern. 

  16. Schon alleine die propagierte Frauenrolle des Islam ist grundgesetzwidrig. Aber wen schert noch das Grundgesetz, wenn die Regierenden es selbst mit Füßen treten. Fortschrittlich wäre eine echte Religionsfreiheit, also die Befreiung der Menschen von jeglicher Religion. Nicht nur der Islam, sondern auch das Christentum hat genug Blut an den Händen kleben für ein Verbot. Und bis in die jüngste Zeit war die katholische Kirche doch eher ein Päderastenverein als alles andere.

    1. GESCHWISTERMORD IST PFLICHT

      Wenn der Sultan gestorben ist, werden alle Söhne in einen Raum gesperrt. Dann müssen sich die Sultankinder im Brudermord solange gegenseitig abmurksen, bis einer übrig bleibt. UND DER WIRD DER SIEGREICHE BRUDERMÖRDER NEUER MUSELCHEF! (Frage: Welche Qualifikation bringt der mit?) Gut, die Jungs mit dieser Qualifikation sind Lieblinge der BRDDR!

       

  17. Wenn ein Bauer absichtlich einen Fuchs in den Hühnerstall plaziert, wer trägt dann die Schuld am Tod der Hühner? Heute werden europaweit die Voraussetzungen für einen Genozid an den schwachen, verwirrten und wehrlosen europäischen Hühnern geschaffen. Um die Zukunft Europas zu verstehen, sollten wir einfach die Libanesen fragen, was passiert, wenn ein Staat hunderttausende verärgerte muslimische „Fluchtlinge” aufnimmt.

    Das Problem mit diesen Fremden besteht darin, daß sie ihre Kultur in unser Land mitbringen, eine Kultur, die in ihren Ländern exakt die Verhältnisse geschaffen hat vor denen sie zu uns fliehen mußten.

    Man muß wahrlich kein Genie sein, um zu erkennen wie diese Geschichte enden wird.

    1. Die Geschichte wird sich nicht geradlinig bis zum bitteren Ende weiter entwickeln, wenn die Altparteien, die diese Zustände herstellen und Leute wie Mazyek und seine Religionsgenossen gegen die eigene Bevölkerung in Stellung bringen, rechtzeitig entmachtet werden. Daher muß alles unterstützt werden was politisch dazu beitragen kann. Herr Mazyek wird dann sehr schnell um sehr viel leiser werden.

    2. Das Sozialelend anno 1950 in der Türkei, dem Balkan und im Spaghettiland war Anlaß unserer Besatzungsmacht USA die BRD dazu zu zwingen, den Fremdarbeitererlass von 1942 zu reaktivieren! Zweifler mögen googlen"!

  18. Mazyek hat bei einer Fernsehdiskussion ganz frech behauptet, dass die Scharia mit dem Grundgesetz vereinbar ist! Was für ein Schwachkopf! Damit hat er sich für mich für alle Zeiten disqualifiziert.

    1. Klar: Die unausgesprochene Jüdisch-/Muselmanische Regel, daß der Betrug eines Christen den Betrüger näher an sein Himmelreich bringt, zeigt deutlich, daß dir Scharia hier nicht hingehört!

  19. Berthold Brecht sagte einst, wenn Wahlen etwas bewirken würden, wären sie schon längst verboten.

     

    Souveränität erreicht man nicht durch ein Gabriel, Merkel, Trittin, Roth, Kauder, Gauck, Gauland, sondern durch das Nutzen seines eigenen Verstandes.

    Dabei sind Urnen,Kreuze, Papierschnipsel eher hinderlich, weil man denkt Dinge delegieren zu können, die jedoch nicht umgesetzt werden, denn wie sagte Frau Merkel mal so ehrlich. NIemand kann erwarten, daß das was vor der Wahl versprochen wurde nach der Wahl auch tatsächlich umgesetzt wird oder noch direkter Herr Junker. Wenn es ernst wird muss man lügen.

     

     

  20. Kann den Typ nicht mehr sehen, geschweige den hören. Kaum eine Sendung, in der er nicht vertreten ist. Warum wohl ? !

    Bei "hart aber fair" heute, war natürlich auch ein Kollege von ihm dabei (der wohl auch viele Kollegen von ihm mitgebracht, die nämlich für ihn Beifall klatschen mussten). 

    Kaum noch eine Talk Show wo Menschen mit muslimischen Migrationshintergrund nicht dabei sind.

  21. Bis vor einem Jahr hat man von dem Typ nie was gehört, und nun in fast jeder TV Sendung und in den Massen Medien ,sowie viele seiner muslimischen Kollegen auch.

    Muss ich nicht haben, solche Typen können eh meine Meinung über den Islam nicht ändern .

    Wir leben in einer westlichen Kultur wo UNSERE Werte,Gesetze und Kultur gilt.

     

  22. Ganze 2 1/2 Wochen hat der Zentralrat der Muslime benötigt um nach den Übergriffen von Köln einen kleinen Piepser in Richtung verbaler Verurteilung der Übergriffe von sich zu geben.
    Wenn aber so wie im Falle der AfD sich nun eine Partei ganz klar gegen die Übernahme Deutschlands durch den Islam ausspricht, dann wird mit der untersten Schublade gekontert.
    Ich reise seit mehr als 25 Jahren um den ganzen Erdball, verbringe Monate mit der Kultur und den Menschen in den jeweiligen Ländern. Ich hatte noch nie ein Problem mit den dort heimischen Menschen, außer es handelte sich um Verbrecher, Warum? Weil ich die Sitten und Gebräuche der dort lebenden respektiere. Und kann ich es nicht, dann fahre ich dort gar nicht hin!
    Im Lala Land Deutschland kann jeder Fremde fordern was das Zeug hält, ohne etwas zur Bereicherung der einheimischen Gesellschaft beizutragen.
    Man nehme nur zB. die Asiatischen oder die Inder. Kommen die in ein Land und wollen dort leben, dann passen Sie sich mit ihrer größtenteils angenehmen Kultur und Lebensart geschmeidig an, ohne auf Ihre Wurzeln verzichten zu müssen.
    Tun das Muslime auch?
    Die Jenigen die Uns diese Leute auf den Hals hetzen, wissen genau warum Sie sich diese Rasse mit ihrer Religion als die Herausforderung des Jahrhunderts schicken.

    Den Islam muß man nicht diskreditieren – Er macht das mit seinem rückständigen Verhaltensregeln und seiner überaus jähzornigen Religion gegenüber anders Denkenden ganz von Alleine.

    Hier einige Beispiele:

    https://www.youtube.com/channel/UCE0l2XjCS9gWtHPVpZoRPZw?nohtml5=False

    Aber dieser Mann im Interview ist ja vielleicht nur Islamkritisch eingestellt, und in Wirklichkeit sind die Moslems warscheinlich gar nicht so.

    https://www.youtube.com/watch?v=x39GCZV0fIc (das ist übringens in Deutschland)

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/udo-ulfkotte/schockierende-umfrage-enthuellt-allein-in-grossbritannien-unterstuetzen-1-muslime-den-islam-t.html

    Also so wie ich das immer schon sehe, darf jeder das Glauben was er will. Die Moslems sehen dass aber leider nicht so. Jeder Ungläubige darf laut Koran getötet werden, denn

    Ziel des „Heiligen Krieges“, welches ja in der Unterwerfung der Ungläubigen und der erzwungenen Glaubensübernahme durch Gewaltanwendung besteht.

    Ungläubige sollen bei folgenden vier Gelegenheiten umgebracht werden:
    A. Im Zusammenhang mit dem „Heiligen Krieg“
    B. Im Zusammenhang mit der „Einladung zum Islam“
    C. Als Kriegsgefangene
    D. Im Falle der „Beleidigung des Islam“ (Blasphemie)

    Sure 10, Vers 100: Und keine Seele kann gläubig werden ohne Allahs Erlaubnis; und Seinen Zorn wird Er über die senden, welche nicht begreifen.

    Antwort: “…Der Islam hat uns [Muslimen] befohlen, gegeneinander barmherzig zu sein. Den Ungläubigen gegenüber müssen wir herablassend und hart sein. Allah beschrieb die Weggefährten Seines Propheten – Allahs Segen und Heil seien auf ihm – folgendermaßen: ‘Muhammad ist der Gesandte Allahs. Und die, die mit ihm sind, sind hart gegen die Ungläubigen, doch barmherzig gegeneinander.’ (Sure 48, 29) Der Islam erlaubt uns [Muslimen], die Frauen der Juden und Christen zu heiraten. Diese dürfen jedoch unsere Frauen nicht heiraten, denn die Juden und Christen sind uns unterlegen, unsere Frauen sind ihnen überlegen. Der Niedrige darf nicht über dem Hohen stehen. Der Islam ist überlegen. Nichts darf dem Islam überlegen sein. Wir glauben an ihre Propheten, sie glauben aber nicht an unsere Propheten. Der Islam hat uns befohlen, die Juden und Christen von der Arabischen Halbinsel zu vertreiben. Sie dürfen dort nicht bleiben, denn die Arabische Halbinsel ist das Land der Botschaft [des Islam]. Deshalb dürfen wir das Land nicht mit den unreinen Juden und Christen verschmutzen. Allahs Prophet – Allahs Segen und Heil seien auf ihm – sagte: ‘Vertreibt die Polytheisten von der Arabischen Halbinsel’ (Sahih al-Bukhari 2932 und Sahih Muslim 3089).

    Und wahrlich ich sage euch, lasst eure Herzen nicht vom süssen Gift der Schmeicheleien, Verirrungen und Verwirrungen vergiften, die da heissen Islam ( denn Allah wird die Werke der Ungläubigen irreleiten und Ungläubige dürfen bei Bedarf getäuscht und belogen werden (taqiyya))

    Mein eigener Psalm 1

  23. Das ist das Erste worin die islamischen Infiltranten von den Bundestagsparteien unterwiesen werden nämlich welche rhetorischen Keulen man am wirkungsvollsten gegen die deutsche Bevölkerung einsetzt. Das ist auch das Einzige was sie schnell lernen und sich integrieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.