Start einer Frachtmaschine beim US-Luftwaffenstützpunkt in Ramstein. Bild: Flickr / TT229 CC BY-ND 2.0

Weil die USA Deutschland immer noch als ihr Hoheitsgebiet betrachten, ist die Bundesrepublik Hauptdrehscheibe der amerikanischen militärischen Aktivitäten in Europa, in Nordafrika und im Nahen Osten. Es ist an der Zeit dies zu ändern: Ami go home und Deutschland raus aus der NATO!

Von Marco Maier

Vor nunmehr 71 Jahren hat die deutsche Wehrmacht vor den alliierten Truppen kapituliert, woraufhin Deutschland von den Siegermächten zerstückelt und besetzt wurde. Vor etwa einem Vierteljahrhundert, nach dem Zusammenbruch des Ostblocks und der Rückgabe der vollen Souveränität der sowjetischen Besatzungszone (DDR) an die Deutschen durch Moskau hätten Amerikaner, Briten und Franzosen dies auch mit Westdeutschland machen müssen – doch anstelle der Wiederherstellung der vollen Souveränität Deutschlands wurde die DDR einfach in den Westteil integriert und inzwischen (trotz gegenteiliger Zusagen) zum Aufmarschgebiet für NATO-Truppen.

Wenn die USA von deutschem Boden aus die Logistik für ihre Angriffskriege in der Region durchführen und den Drohnenkrieg ausweiten, dann macht sich diese Bundesregierung in Berlin genauso mitschuldig daran. Zudem erweist sich diese Bundesregierung, deren Mitglieder und Parteien tief im transatlantischen Sumpf der Interessensgruppen, Vereine, Think-Tanks und Organisationen stecken, als völlig unbrauchbar, wenn es um die deutsche Selbstbestimmung geht.

Werbung

Deutschland braucht eine Regierung, die wirklich auf die Eigeninteressen des Landes achtet und sich nicht zum Vasallen einer ausländischen Macht degradiert. Das schließt gute politische Beziehungen zu den USA ja nicht aus – doch für ihre völkerrechtswidrigen Angriffskriege und Drohnenmorde muss sich das Pentagon dann einen anderen Dummen suchen.

Stellt sich ganz Europa gegen die US-Okkupation (und etwas anderes ist die Stationierung von unzähligen US-Soldaten nicht), wäre dies der Anfang vom Ende der US-Hegemonie über die Welt. Folgt diesem Schritt auch noch der NATO-Austritt, könnten die Europäer ein eigenes Sicherheitsbündnis schließen, welches partnerschaftliche Beziehungen zu den USA wie auch Russland unterhalten kann, jedoch in erster Linie den Sicherheitsinteressen Europas dient – und nicht jenen Washingtons.

Es ist an der Zeit zu sagen: Wir haben genug vom US-Militarismus in Deutschland und Europa! Ami go home und Deutschland raus aus der NATO!

50 KOMMENTARE

  1. Endlich einmal eine richtige Darstellung der sog. "Deutschen Einheit". Die Sowjets haben der ehemaligen DDR 1990 ihre volle Souveränität zurückgegeben. Soviel ich weiß, war auch die Absicht von Bush sen., so mit den anderen Besatzungszonen zu verfahren. Unsere "nächsten und größten Freunde", Frankreich und Großbritannien waren damit überhaupt nicht einverstanden. Nach der "Eingliederung" der neuen Bundesländer (Ex-DDR) können wir Deutsche "stolz" darauf sein, uns als Personal des "vereinten Wirtschaftsgebietes BRD" oder kurz BUND sehen zu dürfen. —  Es lebe der Vater der Einheit, Henoch ähh pardon Helmut Kohl.

  2. Wenn die USA keine nachhaltige Zerrüttung der deutsch-amerikanischen Beziehungen wollen, -und niemand kann daran Interesse haben-  dann müssen sie ihre unzeitgemäßen und lächerlichen Berliner Marionetten ebenso wie ihre Besatzungstruppen nach 71 Jahren endlich abziehen, weil es unseren Kindern nicht mehr zumutbar und auch nicht mehr vermittelbar ist.

    Ein echtes Verteidigungsbündnis ist die NATO nie gewesen. Jedoch ist sie nach der Auflösung des Warschauer Paktes zu einer expansiv-aggressiven Militärmaschinerie degeneriert, die in ihrem Ausbreitungswahn auch nicht mehr vor der Komplizenschaft mit faschistischen und islamistischen Terrororganisationen halt macht und dringend aufgelöst werden muß. Ein endlich wieder souveränes Deutschland wäre dazu prädestiniert, hierbei den Anfang zu machen.

    •  Emile Zola sagte:
      "Wenn man die Wahrheit unterdrückt und tief im Boden eingräbt, dann wird sie dort soviel explosive Kraft ansammeln, dass sie an dem Tag, an dem sie hervorbricht alles hinwegfegen wird, was sich ihr in den Weg stellt."

      Noch hält das Geflecht der Lügen um die 6 Millionen vergaster Juden. Wehe, wenn dem Volk klar wird, dass das nur eine Lüge darstellt. Und der Tag wird kommen. Zuvor sollen wir durch die islamische Invasion kampfunfähig gemacht werden. Es wird ein Wettlauf.

  3. Ich weiß ja nicht ob das eine Reiz-und Provodarstellung der Situation in Deutschland ist, aber dessen ungeachtet sei klar festgestellt nur darum geht es. Diese Faktizität immer vor die Klammer gezogen werden , ist alles was wir hier  zusammenschreiben l´art pour l´art, siehe muslimische Infiltration,siehe Merkel, siehe AfD und, und, und. Es gibt nur eines: Überlegungen anstellen und das Tag und Nacht, wie bekomme ich dieses Perversionskonglumerat USrael los. Contra könnte auch mal die exakten Rechtsgrundlagen unseres Elenddaseins aufzeigen, damit der Dümmste weiß, dass unser Geschreibs in der alten  Fassung  dummes Zeug ist.Freilich wollen USrael und die deutsche Regierung alles vermeiden, was diesen absoluten Unzustand nach über 70 Jahren in der 3 Generation verdeutlicht. In Osteuropa macht USrael Propaganda für den unmöglichen Zustand, man wolle verhindern, dass Deutschland wieder einen Krieg beginnt. Und das sagen  die größten Kriegstreiber allen Zeiten. Scheinheilige Hochgeborene!

    • Sehr sehr schwieriges Thema !  Bei den derzeitigen offenen Konflikten verschiederner Art eine Lösung in absehbarer Zeit fast , eigentlich ausgeschloßen .

      Dem Wunsch von Herrn Maier können die Amis , bei genauer Betrachtung ihrer Situation ,nicht mehr nachkommen selbst wenn sie wollten .

  4. Weil die USA Deutschland immer noch als ihr Hoheitsgebiet betrachtet

    Die USA betrachten Deutschland nicht als ihr Hoheitsgebiet, sie halten Deutschland immer noch in großen Teilen besetzt, weil der Erste (!) Weltrkrieg immer noch andauert.

    In diesem Buch – http://www.gemeinde-neuhaus.de/buch.html – werden die historischen Hintergründe genau beschrieben. Man muss lesen. Das Buch ist, wenn man die Anhänge ausklammert, gar nicht so dick. Man hat es ruckzuck durch. 

    Es wird darin auch gesagt, wie wir die Amis von hier vertreiben, wobei das nur die Spitze des Eisbergs ist. Das Buch ist das vielleicht wichtigste Buch der Gegenwart.

    Im Grunde sollte jeder Deutsche und jeder Europäer dieses Buch lesen, denn es beschreibt direkt und indirekt, warum wir so tief im Schlamassel stecken – durch die Macht der Banker und korrupter Regierungen und NGOs (z. B. EU) -, und wie wir da wieder rauskommen.

    Wenn dieses Buch weiter ignoriert wird, wird sich nichts ändern, auch nicht im Denken. Es wird nur alles immer schlimmer werden, zudem wird wertvolle Zeit verschwendet, und das ist das Letzte, was wir uns leisten können, denn der Feind schafft immer mehr Fakten, man denke nur an die Masseninvasion.

    Man kann nur Lösungswege aufzeigen, wenn man verstanden hat, worum es geht. Die Amis hauen nur dann endlich ab, wenn wir den ersten Weltkrieg mit einem wirklichen Friedensvertrag beenden. Die Kräfte, die im Hintergrund die Fäden ziehen – die Bankerelite, vor allem der Rothschild-Clan -, sind die absoluten Großmeister der Täuschung, der Lüge, des Betrugs, der Arglist. Der Vertrag von Versailles ist kein völkerrechtlich wirksamer Friedensvertrag. Warum das so ist, wird in dem Buch erklärt.

    Noch etwas, ich bin mir ziemlich sicher, dass wir alle einen Riesenschritt weiterkämen, wenn die Betreiber dieser Webseite dieses Buch auf Ihrer Webseite an zentraler Stelle bewerben würden.

    • Wenn ich anfange, auf diversen Gesetzen und Verträgen herumzureiten, stehe ich blitzschnell in einer Reihe mit Reichsbürgern & Co..

      Gewinn?

      • "Wenn ich anfange, auf Gesetzen und Verträgen herumzureiten….". Was glauben Sie, wie sonst eine menschliche Gesellschaft ihre "Unstimmigkeiten" regeln sollte, per Faustrecht oder sollte das Gesetz des Dschungels zum verbindlichen Regelwerk werden?  —  Die Unkenntnis der in dem genannten Buch von "Gemeinde Neuhaus" dargestellten geschichtlichen und völkerrechtlichen Fakten ist das große (deutsche) Problem. Es gibt einige in Sachen Völkerrecht (eine für alle Staaten übergeordnete Rechtsform) und auch in Sachen  Staatsrecht kompetente Fachleute, die die im Buch benannten Begebenheiten bestätigen, z.B. Prof.Dr.Dr. Bracht oder Prof. Dr.Dr. Sojka aus unserem Land. Die von den Initiatoren des Versailler Vertrages seit Jahrzehnten aufrechterhaltenen geschichtlichen Lügen sind zum Bestandteil deutscher Bildung geworden (Kohl hat diese von den Siegern der Weltkriege "frisierte" geschichtliche Darstellung der vergangenen 100 Jahre vertraglich und für uns Deutsche verbindlich zugesichert), sie haben eine Bevölkerung "geschaffen", die ihr eigenes Schicksal nicht mehr zu regeln vermag.

      • @Rüdiger … Ja es ist ein Gewinn!

        Mir ist es scheißegal ob man mich Reichsbürger, Nazi oder sonst wie abstempelt, wenn ich in dieser Diktatur meine Meinung äußere. Die Nazikeule hat man uns doch seit 1945 immer wieder vorgeworfen und auf den Kopf aller Deutschen gedroschen. Das Ziel war uns so denken zu lassen, ob es ein Gewinn ist, wenn man total Deutsch denkt.

        Nein wir sollten uns immer unterwerfen, denn auch wir – Generationen später sollen an die Schuld der Vergangenheit ewig denken. Und Deine Zeilen zeigen allen hier wie ängstlich und unterdrückt der Deutsche in der Vergangenheit wurde.

        Dem einen ist alles egal und der andere hat Schiss – das ist Deutschland heute, mit dem man alles machen kann! Und wie man sieht klappt es uns staatenlose Bürger zu versklaven!

        Ja wir sind staatenlos! 

         

        • @GlennM

          Da bin ich ganz auf Ihrer Seite und stimme dem zu. Der Deutsche und seine Psyche wurden schon seit dem 2.Weltkrieg so erzogen, dass die Schuld seither auf den Michel – Schultern bis heute mit Bestreben unserer Politiker kleben bleibt soll und die Lasten zu ungunsten unserer Gewissen blühend empfangen werden.

          Jeden Tag im TV wird  uns daran erinnert, wen der 2. Weltkrieg zur Last angehängt wird. Wer die Medien beherrscht ist uns auch bekannt, also wissen wir auch wer uns verunsichern will!!

          Alles beabsichtigt und Willkür. Immer schön auf unsere Gewissen einhämmern mit der n o c h  Mitschuld der Keulen der Nazivergleiche.

          Wir brauchen uns nicht zu wundern, dass der Gutmenschteddybärwinker davon geprägt worden ist. Nein, nie wieder Krieg, nie wieder. Frieden und das in aller Konsequenz!!! Koste es was es wolle, " Das Gute ist ja schließlich das Schlechte nicht erkennen zu können oder zu wollen und das Schlechte ist, das Gute als Schlechte zu deklarieren." Dabei kann das Schlechte gerade das dann Gute sein, wie man es auch immer suggeriert bekommen hat!! Gewinnbringend war bisher die Verwirrung der deutschen Bürger ins Wirrwahr zu führen, zu spalten und zu verunsichern.

          Staatenlos…….Meinungslos……wird die zukünftige Generation geboren.

  5. Der erste Schritt, den man dahingehend machen müßte, wäre, der Bevölkerung reinen Wein über die eigene politische Impotenz einzuschenken. Ihr klar vor Augen zu führen, daß man machtlos gegenüber der anglosächsischen Unterdrückung ist. Allerdings, wer sagt, daß aufgezwungene Verträge rechtsgültig sind?? Vor allem auf unbestimmte Zeit! Diese Verträge sind unwürdige Knebelverträge und stellen das gewünschte Endergebnis des ersten und zweiten Weltkrieges dar, das eindeutig  anglosächsische Freimaurer über viele Schritte der Manipulation und Finanzierung der entsprechenden implementierten Machtstrukturen in  Deutschland zur damaligen Zeit zu verantworten haben. Deutschland ist eine einzige US Basis, in der unter anderem auch 80 Millionen Deutsche wohnen und diese Basis finanzieren dürfen! Je klarer man das der deutschen Bevölkerung vor Augen führt, desto eher entsteht Widerstand! Aber mir fällt immer bei Deutschland das Stockholmsyndrom ein, bei dem die Geiselnehmer, sprich USA, England und Frankreich den Geiseln einreden, sie seien in Wirklichkeit ihr Freunde. Und somit sich an kriminellen Unternehmungen, siehe Kriege in Afghanistan, Jugoslawien, usw. aus falscher Solidarität beteiligen!

    • @Loup   Vielleicht hat "contra" Angst vor der eigenen Courage, dass man  dieses superheiße Eisen uns am frühen Morgen präsentiert hat. Bei mir kommt freude auf!!

  6. Deutschland wird bei einer atomaren Auseinandersetzung zwischen der Nato und Rußland das erste Opfer sein, mit Folgen, die unser Land dann entgültig für Jahrzehnte ausradiert. Die Russen kennen natürlich die atomaren Standorte der Amis in Deutschland und werden diese für sie hochgefährlichen Waffen zuerst eliminieren. Das fiese an der Sache ist wie immer, daß die US-Amerikaner ihre Angriffswaffen in Satelittenstaaten unterbringen um schneller am Ball zu sein, aber auch die direkte Bedrohung ihres Landes zunächst abzuwenden. Das nennt man dann Krieg mit mit kleinerem Risiko zu Lasten anderer Staaten und deren Bevölkerung. Die sollen sich zum Teufel scheren und ihre eigene Bevölkerung beglücken, denn dort wo sie die letzten 6O Jahre interveniert haben, haben sie meistens nur verbrannte Erde hinterlassen, diese Musterdemokraten jenseits des Atlantiks.

    • Meines Wissens sagte Putin, im Falle eines (atomaren?) Angriffs auf Russland wird sich der Gegenschlag direkt gegen den Aggressor wenden, also die USA werden direkt angegriffen und wohl entgültig vernichtet. Vielleicht verschonen die Russen "West"Europa.

      • Putin läßt sich nicht auf die falsche Fährte-Europa-locken.Es geht diesmal mit Rußland/China auf die ostamerikamischen Städte. Wenn USrael nicht endlich Deutschland die Souveränität wiedergibt und den anderen Wahnsinn überall stoppt, sei es ihnen gegönnt. Haben die denn diesen Wahnsinn nötig ?

        • Hemd oder Hose, einfach mal darüber nachdenken was näher ist. Evolution sagt das Stärkere setzt sich durch nicht das Bessere… Um sich selbst zu schützen wird also erst einmal das Hemd ausgeschaltet – so godby new east european NATO ash hole fuckers

      • leider wird das nicht gehen mit der "schonung"

        denn wenn der ami sich madig macht,geht eine bedrohung in europa von deren atomwaffen aus, und der russe muss sie, schon um sich zu schützen, am einsatz hindern.also werden wir, (die stationären orte sowie mobilen einheiten) als erstes ziel ausradiert werden weil wir zu nah dran sind, und den russen an seinem gegenschlag hindern könnten. würd ich dann aber an ihrer stelle auch so machen ,und kann denen in so einem fall sogar verständnis entgegen bringen.nur, mir wirds dann nix helfen

  7. Die Masse der sogenannten "Deutschen" würde einen realen Kriegsbeginn nicht einmal bemerken, zumal wenn die transatlantisch gesteuerten Medien nicht weiter darauf aufmerksam machen. Die hedonistische Spaßkultur würde allenfalls erstaunt und ungehalten reagieren, wenn sie bei ihrer Lieblingsbeschäftigung des Shoppens, Fußball oder im Freizeitpark durch niedergehende Bomben und Granaten gestört würde. Einer solch degenerierten und ethnisch amorphen Masse ist durch Aufklärung nicht mehr zu helfen – die Dinge müssen einfach ihren natürlich Verlauf nehmen.

    • Wieviel Prozent der Deutschen wissen, dass wir ein Besatzungs,-Kolonial-und Feindstaat sind? Bis vor ein paar Monaten war mir das auch nicht wirklich bewußt.

      • So ist es Dracula. Der großteil der Besatzerverwaltung BRD weiss nicht 

        das wir keinen Friedensvertrag haben ,das die BRD 1990 bei der UNO 

        aufgelöst wiurde und durch GERMANY ersetzt wurde.

        Ich bin im Kundendienst und komme viel mit Leuten in Kontakt auch mit Ausländern.Der Großteil der Deutschen ist unwissend während erstaunlicher Weise die Ausländer gut über die Situation informiert ist.

        • @malocher  Deshalb muß -wie Loup das schreibt- die Bevölkerung total aufgeklärt werden. Ich glaube nicht an das Stockholm-Syndrom, ich weiß aus eigener Erfahrung, man ist unwissend und kann sich das ganze eigentlich nicht vorstellen. Und damit hängt das ganze aktuelle deutsche Elend zusammen.

          • Ich glaube, daß die Mehrheit der Deutschen schon die Amis als Besatzers sieht, allerdings in der Rolle des Beschützers! Das infernale,bedrohliche Bild des bösen Iwans hängt immer noch in einigen Wohnzimmern! Es ist stark im kollektiven Unterbewußtsein verankert. Zujmindest im Westen.

  8. Geht, fliegt, schwimmt, taucht dahin wo man Euch haben will.

    Laßt Eure Spielzeuge stehen und beschäftigt Euch mit dem wahren Leben. Technik bedeutet Selbstbetrug, denkt man über die echten Stärken eines Menschen nach.

    Geht nun in Eurer Zimmer und denkt darüber nach was ihr in den letzten 150 Jahren auf der Welt angerichtet habt.

    Ihr wurdet von Euren Eltern gezeugt und nun seit ihr Zeuge Eures eigene Verhaltens.

     

  9. Ein guter Bericht. Leider hat die Mehrheit der Deutschen kein Interesse an der Politik .

    Das Finanzsystem ist kurz vor dem kollabieren und ein Krieg in Europa wird dringend benötigt um einen Reset starten zu können. Dann geht das ganze Spiel von vorne los, nur noch in schlimmerer Knechtschaft.

    Die Amerikaner werden diesmal mit im Boot sitzen wenn es untergeht. 

    Freiheit kann man nur haben ,wenn man dafür kämpft. Ami go Home……. ja das wäre ein guter Anfang!

     

  10. Die USA betreibt ca. 40 Stützpunkte in Deutschland, von denen sie auch ihren geopolitischen Terror betreiben (siehe Steuerung des Drohnenkrieges aus Stuttgart und Ramstein). Wir haben u.a. ca. 180 atomare Sprengköpfe auf "unserem" Territorium. Zudem verursachen die US-Truppen (auf deutschem Boden) etwa 7 Milliarden Euro Kosten, die vom Steuerzahler aufgebracht werden müssen und die Mehrheit der völlig apolitischen Landsleute zeigt keinerlei Interesse an diesem Sachverhalt. Es kommt uns bereits "teuer zu stehen", wird aber noch teurer werden, wenn sich da nicht bald was ändert.

  11. Man sollte, man müsste, man könnte. solange die Europäer geil auf Krieg sind und Luftkredite annehmen wird das wohl nix. Die Völkertausch Aktionen in Europa laufen auf Hochtouren, Schweden werden als Rassisten bezeichnet weil sie Schweden sind, Deutsche sind von Geburt Nazis und Kaiserin Merkel schreibt Polen vor wer was sagen darf. 

    Solange es die EU Kommision gibt wird die neue DDR/UDSSR auf deutschem Boden immer unangreifbarer gemacht.

    "Wir beschließen etwas und wenn es keine Revolte gibt, machen wir weiter bis es kein zurück mehr gibt" J. C. Juncker.

    Der Lissabon Vertrag erlaubt schon die Tötung von Euopäern mit Militär. ES werden verstärkt Einwanderer, ausgebildete, kampferprobte junge arabische Männer in den Dienst der Sicherheitsbehördern gestellt. Die haben keine Probleme damit auf Euopäer zu schießen. 

    Die USA sind nur noch Finanziers die die Kommission bei der Destbiliserungspolitik aushalten und beliefern. Deutschland rüstet auf wie zuletzt unter der NS Zeit.

  12. der russe ist 1990 raus, weil er mit dem DRrR einen friedensvertrag von brest-litovsk aus 1918 hat. die besatzung der westalliierten dauert aufgrund der nichtbeilegung des (sogenannten) ersten weltkriegs an – wann begreift ihr das endlich? 

    und wann geht ihr die entsprechenden wege? 

    http:/nestag.de

  13. Fest steht , die Amerikaner sind das Volk mit dem höchsten kriminellen Potenzial. Diese Nation ist zum grossen Teil aus Negersklaven und verurteilten englischen u. irischen Verbrechern entstanden. Da ist doch die Frage erlaubt , wo denn die guten Gene herkommen sollen. Kriminelle Neger und hochkriminelle Weisse…. das Böse in Reinkultur.

    • Robert, ich möchte ihrer doch recht pauschalen Darstellung widersprechen. Gemäß US-Volkszählung von 2014 bilden die DEUTSCHSTÄMMIGEN US-Amerikaner mit ca. 50 Millionen den nach den HIspanics 2größten Bevölkerungsanteil.

      • richtig! 

        aber auch die könnten sich aktiv an der souveränitätsherstellung beteiligen, anstatt es auszusitzen und andere – die in der brd im hinblick auf die migrantenflutung, so langsam zu wenige dafür werden – machen zu lassen. 

      • @edmundotto , das sind ca. 15% Deutschstämmige . Das passt doch, das sind die paar Guten unter den Bösen.

    • mit der unterschrift einer petition erkennt man diejenigen, an die sie sich richtet als legitime und entscheidende instanz an. demnach – zumindest auf bundesebene – das dümmste, was man machen kann!

       

  14. Eine tolle Webseite, ein interessanter Kommentar. Nun wenn man Allierte hat, dann sollte man diese unterstützen. Wer behauptet, dass Deutschland keine andere Wahl hat? Natürlich ein guter Kommentar.

  15. und Amerika geht mir am Arsch vorbei. sollen die Deppen ihren verschissenen Krieg alleine führen und sang-und klanglos untergehen.

  16. Letztendlich geht es immer nur um Macht und Geld. Da nehmen sich weder die USA, noch Russland und auch Deutschland nicht viel. Das wird seit dem Vormasch der IS immer deutlicher.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here