Kämpfe in Syrien am 18.04.2016 (mit Video) und ein Kurzbericht von den Wahlen

Die Lage in Syrien bleibt angesichts der anhaltenden Kämpfe durchwachsen. Politisch verzeichnet Präsident Assad jedoch mit den Wahlen einen Erfolg.

Von Thomas Roth

a) Das heutigen Video gibt eine Übersicht über die Kämpfe. Hier ein Inhaltsverzeichnis:

1) kleine Lageveränderungen in den Provinzen Latakija (zugunsten der Regierungstruppen der SAR) und Hama (zugunsten der Terroristengruppen).

2) den Angriff der Terroristen mit dem Ziel, "den Weg des Lebens" zur Stadt Aleppo zu durchschneiden und den nachfolgenden Gegenangriff der Streitkräfte der SAR (und ihrer verbündeten Gruppierungen). Den Terroristen sind eine bedeutende Anzahl Trophäen an Technik und  Ausrüstung zugefallen.

3) den Angriff der Regierungstruppen und der mit ihnen verbündeten Gruppierungen in der Stadt Aleppo und der Umgebung. Es gibt kleine Erfolge!!!

Loading...

4) näher zur Grenze mit der Türkei, nördlich von der Stadt Aleppo, setzt sich der Kampf zwischen den Terroristen von "Daesh" und anderen Terroristengruppen fort (mit variablem Erfolg).

5) in der Provinz al-Hasaka haben die kurdischen Einheiten und die Gruppierungen der Syrischen Demokratischen Allianz von der Abwehr eines ernsthaften Angriffes der Terroristen von "DAESH" auf den Ort Ain-Issa berichtet.

6) einige Mitteilungen aus der Türkei. Die Kurden haben den nächsten "Hinterhalt" für die Militärs und die Polizisten in der Ortschaft Schirnak organisiert.

7) Neuigkeiten aus dem Irak von der Koalition der USA über die Flugschläge und über die Verschärfung der Lage in den kurdischen Autonomiegebieten des Iraks zwischen den Kurden und den Assyrern.

8) kleine Erfolge der Regierungstruppen in der Umgebung der Stadt Damaskus und auf der administrativen Grenze zwischen den Provinzen Damaskus und Homs.

Das Video ist hochaktuell und stammt von Andrej Barmin. Der hat einen Youtube-Kanal und versorgt seine Interessenten seit geraumer Zeit mit exakten Informationen vom nahöstlichen Kriegsschauplatz. Leider spricht er hier nur russisch, aber viele Dinge sind selbsterklärend.

b) Der friedliche Prozess in Syrien. Assad beginnt und gewinnt

Während der vergangenen Tage sind in Syrien die Parlamentswahlen durchgeführt worden. Die Tatsache, dass die Wahlen durchgeführt wurden, zeugt davon dass die Macht im Land gefestigt genug und die so genannte Opposition ziemlich schwach ist. Die USA haben nicht zufällig diese Wahlen noch bis kurz vor ihre Durchführung getadelt. Sie verstanden sehr gut, dass es die Positionen ihrer "Zöglinge" nur noch weiter schwächen wird. Sie haben sich nicht geirrt:

Die arabische sozialistische Baath-Partei hat – geführt vom Präsidenten Syriens, von Baschar Assad – zusammen mit den Verbündeten der Koalition "die Nationale progressive Front" die Parlamentswahlen in Syrien mit 80 Prozent der Stimmen gewonnen, meldet die Agentur Tashim.

Alle Kandidaten der Koalition "die Nationale progressive Front" wurden in den Volksrat Syriens gewählt. So haben die Baath-Partei und ihre Verbündeten 200 Mandate der insgesamt 250 Erreichbaren bekommen. Außer den Vertretern der Koalition kämpften um die Stellen im Volksrat Syriens die Vertreter der Parteien, die nach der Annahme der Verfassung 2012 geschaffen wurden, dazu einige Oppositionsvereinigungen und unabhängige Kandidaten. Insgesamt nahmen an den Wahlen 3500 Kandidaten teil.

Die Wahlen wurden am 13. April in 12 Provinzen, die von der Regierung kontrolliert werden (von 14 Provinzen), durchgeführt. Die Flüchtlinge aus den Provinzen Idlib und Rakka, die sich unter Kontrolle der Kämpfer des IS und der an-Nusra-Front befinden, hatten die Möglichkeit, an genau bestimmten Punkten der Stelle ihres vorübergehenden Aufenthaltes abzustimmen.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Ein Kommentar

  1. Keine Zeitung hat geschrieben, dass 80% Wähler haben für Assad gestimmt. Wo ist die so genante freie Demokratie? Warum alle Reporter schweigen? Haben sie auch Angst von Vorsietzenden und Regierung im Deutschland?

    Oder das passt nicht zur USA und die Eu – Vassalenstadten sollen schweigen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.