Hillary Clinton. Bild: Flickr / US Embassy CC BY-ND 2.0

Der investigative US-Journalist und Pulitzer-Preisträger Seymour Hersh übt heftige Kritik an Hillary Clinton. Sie habe die Lieferung von Saringas aus Libyen an die syrischen "Rebellen" erlaubt, um den Einsatz Assad unterschieben und in das Land einmarschieren zu können.

Von Marco Maier

Die Arabisch-Sozialistische Ba'ath Partei, die in Syrien unter Präsident Baschar al-Assad regiert und auch im Irak Saddam Husseins die Regierung stellte, stand immer schon im Fokus der CIA-Putschbestrebungen. Der investigative US-Journalist Seymour Hersh wirft nun jedoch in einem Interview mit alternet.org der früheren Außenministerin und nunmehrigen Präsidentschaftskandidatin (Sanders hat ohnehin keine Chance mehr) der Demokratischen Partei, Hillary Clinton, vor, eine besonders hinterhältige Tat durchgeführt zu haben.

Demnach spielte die US-Politikerin eine gewichtige Rolle bei der Operation rund um das US-Konsulat in Benghasi, Libyen, um aus den libyischen Beständen Saringas über den NATO-Verbündeten Türkei nach Syrien zu schaffen. Die dortigen "Rebellen" sollten das Giftgas zum Einsatz bringen um danach behaupten zu können, die syrische Regierung würde dahinter stecken damit ein US-Einmarsch in das Land gerechtfertigt werden könne.

Hierbei würde es vor allem um die sogenannte "Transarabische Pipeline" gehen, mit dem die Saudis Öl direkt nach Europa pumpen könnten. Aber auch die Erdgas-Pipeline von Katar ans Mittelmeer dürfte hierbei eine gewichtige Rolle spielen. Man darf nicht vergessen, dass der Clinton-Clan Unsummen aus arabischen Quellen bekommen hat und die vielleicht zukünftige US-Präsidentin immer wieder politische Ziele äußerte, die nicht nur ihren israelischen Freunden zugute kommen, sondern eben auch den Freunden in Saudi-Arabien – wie zum Beispiel die offene Ankündigung, den Iran bombardieren zu wollen.

Hillary Clinton reiht sich damit – im Falle ihres Wahlsieges – perfekt in die lange Liste der US-Präsidenten ein, die in ihrem Leben für brutale Kriegsverbrechen verantwortlich waren. Denn die Versorgung von radikalen Milizen mit dem Giftgas Sarin zur Massentötung von Menschen ist nichts weiter als ein brutales Kriegsverbrechen. Diese Frau geht gnadenlos über Leichen.

17 KOMMENTARE

    • Das die Clinton eine abgebrühte Massenmörderin ist, steht ihr doch schon ins Gesicht geschrieben! Leider sind es bei der heutigen Negativauslese, nur noch die Psychopathen, die es bis nach Oben schaffen! Leider liegt das auch daran, dass sich die aufrichtigen Menschen zu sehr herum schubsen lassen! Würden es die Menschen nicht mehr akzeptieren, dass egozentrische Schwerstverbrecher unsere Gesellschaften und diesen Planeten gezielt zerstören, wäre wohl auch irgendwann Schluss damit!

      • Es gibt amerikanische Studien, wonach  nahezu  ausschließlich Psychopathen in führende /politische) Stellungen kommen. Das hängt damit zusammen, weil diese Psychopathen im Gehirn eine Stelle haben, wonach sie  für die Psychopathie präfixiert sind und deshalb andere Menschen himmlisch manipulieren, belügen, betrügen etc können. Ein Nichtpsychopath muß deshalb 300% mehr intellektuelle Leistungen bringen als ein Psychopath. Psychopathen müßten demnach vor iherer politischen "Karriere" im Gehirn vorgetestet  und im Positivfall mit einem P-Stern versehen werden. Dann wäre Schluß mit der Unheilfabrikation dieser eiskalten Unmenschen.

  1. Wenn es eine Hölle gibt, dann kommt diese verkommene, persönlich zutiefst unbefriedigte,  satanische Killarymarionette direkt aus der Werkstatt des Leibhaftigen und hat sich offensichtlich dort mit Zigarren und viel schlimmeren Dingen abgeben  müssen! Das übt. 

  2. In Syrien wird soviel gelogen, dass man schon lange nicht mehr weiß oder wissen soll, warum es eigentlich geht. Gleichwohl bin ich davon überzeugt, dass ein Ziel dort verfolgt wird, das aber verschleiert wird.

  3. jaja die kranke hitlery… naja was will man auch von einer frau verlangen der einer ab geht dabei die frauen zu terrorisieren die ihr ach so toller gatte zwangsbeglückt hat…

    ich sag nur dixie mafia 😉

  4. Seymour Hersh beschreibt hier polit-mafiöse Machenschaften, die verbrecherisch, terroristisch und menschenverachtend wären und Clinton in die Nähe von Gestalten wie Hitler, PolPot u.a. rücken würden. Bedrückend, aber unbedingt zu klären wäre, inwieweit das politische Establishment in Berlin in diese Verbrechen verwickelt sein könnte.

  5. Ein anderer Forist hatte betreffend Frau Clinton deren miserablen Charakter kritisiert.Solche Beschreibungen kann man glauben oder nicht. Wenn die hier genannten Fakten zutreffen, und S. Hersh ist ja ein sehr renommierter Journalist, dann handelt es sich bei Frau Clinton um eine Kriegsverbrecherin. Solche Leute wurden 46 in Nürnberg gehenkt. Wo bleibt heute die Justiz, derartigen Verdächtigungen nach zu gehen? Andererseits, damit stünde sie (Clinton) nur in der "guten" Tradition eines G. Bush, Rumsfeld, Cheney usw.. Und außerdem, warum sollen wir in D nur alleine eine Miesmuschel an der Staatsspitze haben. Ein rechtschaffener Charakter ist da nur hinderlich. Ungeheuerlich, welch saumäßiges Personal Spitzenposten bekleidet. 

     

     

     

     

  6. Und nun ist diese srupellose Massenmörderin, Präsidentschaftskandidat! Wenn die das Rennen macht, habe ich keinerlei Zweifle, dass der nächste große Krieg bevor steht!

  7. das die giftgasaction in syrien ne false flag operation war mit dem ziel einen kriegsgrund zu liefern

    ist ja nun wirklich nix neues

    und zu clinton

    die hexe hat ja auch schon mehrmals mehr oder weniger klar gemacht mit ihr wird s knallen

    und das nicht nur im iran

    trump mag vielleicht nicht der hellste sein

    aber mit sicherheit weniger kriegsgeil als diese furie

  8. Ob Clinton oder irgend ein anderes (Individiuum) der sich selbst gekrönten Eliten,ich sage euch es sind oder waren alles Menschen.Ohne Geld und Macht und Cliquenwirtschaft sind sie ein Nichts.Die Schmerzen,Tod,Not und Elend die sie über die Menschheit bringen,ist ein Verbrechen was man nur Phychopathen zurechnen kann.Aber wehe es geht denen an`s Fell,dann lullen sie sich ein und wollen ihre Hände in Unschuld waschen,Menschen ohne Gewissen.

  9. Immer mehr Menschen, mit denen ich über Weltpolitik spreche, kommen zu dem Schluss, dass Trump das kleinere Übel ist. Ob er als Präsident überleben wird???? Präsidentenmord hat Tradition in den USA.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here