Göring-Eckardt will AfD-Wähler für Grüne gewinnen

Nein, Göring-Eckardt ist nicht beim Zirkus engagiert, sie ist immer noch Politikerin der Grünen und glaubt wirklich daran, dieses Kunststück freihändig hinzubekommen. Wenn die Menschen das Programm der AfD begreifen, dann werden sie sich von ihr wieder abwenden. Hier hofft dann Göring-Eckardt die richtigen Antworten auf die Fragen der ehemaligen AfD-Wähler zu haben. 

Von Redaktion/dts

Grünen-Bundestagsfraktionschefin Katrin Göring-Eckardt will neue Wählergruppen für ihre Partei gewinnen und sich dabei auch um Anhänger der AfD bemühen. "Wir sollten uns um die Menschen kümmern, die zuletzt aus Protest die AfD gewählt haben", sagte Göring-Eckardt der "Welt". "Die dürfen wir nicht verloren geben."

Wenn den Menschen klar gemacht werde, dass die AfD beispielsweise die Rückkehr zur Atomkraft anstrebe und die Gleichstellung der Frau zurückdrehen wolle, würden sich einige wieder von der AfD abwenden. "Wir müssen diese Menschen für die Demokratie und die offene Gesellschaft und den Zusammenhalt zurückgewinnen." Die Grünen müssten zwar auf ihre Kernklientel schauen, zugleich aber sollten sie auch überlegen, wen sie noch für ihre Politik begeistern könnten, forderte Göring-Eckardt. "Ich will, dass wir uns sehr ernsthaft mit der Frage beschäftigen, wie wir neue Wählerschichten für uns gewinnen können", sagte die Grünen-Politikerin.

Dazu zählten etwa auch all diejenigen, die sich in der Flüchtlingshilfe engagierten und die den "Zickzack-Kurs der Bundesregierung in dieser Frage nicht mehr nachvollziehen" könnten. Für den Bundestagswahlkampf 2017 kündigte Göring-Eckardt einen Strategiewechsel an: "Wir wollen nicht noch einmal wie 2013 erst ein grünes Weltbild entwerfen, das wir für das Allerbeste halten, und daraus dann Politikvorschläge ableiten", erklärte die Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion. "Die Menschen müssen im Mittelpunkt stehen: Welche Probleme und Hoffnungen haben sie und welche Lösungen bieten wir dazu an?" Göring-Eckardt bewirbt sich um die Spitzenkandidatur der Grünen zur Bundestagswahl im nächsten Jahr.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

36 Kommentare

    1. @edward…..anscheinend nicht nur eine lebhafte Fantasie, sondern sie dürfte auch sportlich ein  Olympionike sein, denn für den Stunt muss sie schon mit einem 3fachen Salto vorwärts inkl.6fach Piourette kommen, damit das funktioniert.

      Na ja, ein typisches Fähnchen im Wind halt die Dame, so wie hunderte ihrer Politkonsorten ebenfalls.

  1. Im Klartext: Sie will MACHT. Macht, Macht und nochmal Macht. Ganz egal, was sie da programmtechnisch zu braucht, Hauptsache es bringt Wähler und damit Macht. Das ist glasklare Merkel-Politik. Das Fähnchen nach dem Wind hängen und was genau macht das? Jupp…es macht unglaubwürdig. Heute so, morgen vieleicht anders? Warum Frau Göring-Eckardt haben denn wohl so viele AfD gewählt und eben NICHT die Grünen? An was könnte das denn wohl gelegen haben, hmmm? Es ist beschämend, wie wenig Werte die da oben haben. Keine Ideale mehr, keine Ehre und keinen Anstand, NICHTS. Was schließe ich daraus? Richtig, die Grünen sind in keinster Weise wählbar. Mit solchem Führungspersonal und mit so einem bescheuerten Programm geht es einfach nicht und es ist gut, dass das immer mehr begreifen.

    1. Richtig Obama die Göring-Eckardt tickt wirklich nicht richtig. Kein AfD-Wähler, aber auch kein Einziger würde diese Partei wählen. Die haben in letzter Zeit alles verspielt und es wird höchste Zeit, dass sie nach der Bundestagswahl ganz von der Bildfläche verschwinden. In Rhl.-Pfalz hat es ja fast geklappt und im nächsten Jahr ganz bestimmt für alle. 

      1. Die einzige demokratische Partei ist die AfD.

        Die Grünen, die SPD, die FdP, die CDU/CSU diese Politiker hängen nur an ihren hochbezahlten Sesseln, und diese müssen mit allen Mitteln, sei es mit Lügen, Denuziationen, Bedrohungen, Beschimpfungen… verteidigt werden.

        ..und diese Frau soll eine Theologin sein?

        Leute tretet aus der Kirche aus bei diesem Personal (auch Bedfort-Strohm ,oh Gott steh uns bei) !!!!

  2. Nicht nur Schulz fehlt der meines Erachtens der Bezug zur Realität, auch bei Göring Eckhardt vermißt man ihn. Was bei den Grünen nicht verwundern sollte. Das wäre so, als würde die kommunistische Partei um 1960 alte CDU Wähler fischen wollen. Gehts da in der Politik nur mehr darum, eine bestimmte Anzahl von beliebigen Silben pro Sprechblase herauszugurgeln? Ich glaube, daß keinen einzigen Politiker in Europa die Probleme der Menschen interessiert, und das Angebot der Politiker, Lösungen präsentieren zu wollen, kann man wirklich nur mit großen Humor ertragen! Nur ihre unangemessenen Gehälter sind auch mit dem besten Humor nicht zu verdauen!

  3. Wusste garnicht, dass die Göhrung- Eckardt Ärztin ist oder wie will sie den AFD-Anhängern das Gehirn herausnehmen? Sie wäre die erste Grüne mit Hochschulabschluß.

    1. DIE VEITSTÄNZERIN:

      Ausbildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

      Katrin Eckardt wurde am 3. Mai 1966 in der Kleinstadt Friedrichroda im Kreis Gotha als Tochter eines Tanzlehrers geboren.[5] Sie war aktives Mitglied im sozialistischen Jugendverband, der FDJ.[6] Nach dem Abitur 1984 an der Erweiterten Oberschule (EOS) Gotha begann sie ein Studium der evangelischen Theologie an der Universität Leipzig, das sie 1988 abbrach.[7]

      Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Katrin_G%C3%B6ring-Eckardt

       

       

      1. Und weil diese Grüne zu blöd war die Bibel zu studieren, kennt sie natürlich auch nicht den Spruch der Bibel:

        "Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr…. (..als ein AFD- Wähler zu den Grünen) !!!

  4. Verehrte Redaktion,

    haben Sie den Hinweis "Achtung Satire" vergessen oder sich im Kalender geirrt – der 1. April war vorgestern. mfg k2

     

     

     

     

  5. Islam-Abwehr hat Vorrang.

    Erst bis das Islam Verbot wirkt, kann an allgemeine Politik gedacht werden und bis dahin wird noch viel Wasser die Donau hinabrinnen.

     

  6. Sie hat nicht nur für die Waffenlieferungen in den Irak gestimmt,sie wollte auch,dass die UN ein "robustes Mandat!" beschließen sollte,damit deutsche Soltaten auch im Irak eingesetzt werden können.

    Dies Frau hat auch nichts gegen die Drohnenmorde von Obama.

  7. Wie soll das gehen? Will sie und ihre Kollegen nun den Volksentscheid einfuehren oder will sie eine Ausbildung machen mit erfolgreichem Berufsabschluss?

    1. Diese Frau ignoriert zwanghaft die Ursachen der ganzen Propleme . Solche  fixundfertigen Leute können proplemlos in Deutschland Politiker werden . Ich wundere mich über garnichts mehr . Ich möchte hier nur noch heil herauskommen . Diesem Land ist eh nicht mehr zu helfen .

  8. Ich finde ihr Vorhaben gut. Wenn sie die Afd Wähler für die Grünen begeistern will, muss sie in der Konsequenz sich selbst, den Vollpfosten Hofreiter und das Superweib Roth zum Mond schießen. Wäre doch schon mal ein guter Anfang. 

  9. Nu' ja.

    Bin kein AFD wähler.Trotzdem wollte ich mit Frau Göring-Eckardt gerne Sprechen.

    Nuhr hat sie keinen Mut sich bei Mir zu melden.

    1. Wo is die denn hübsch???!

      Nimmst du irgend etwas ein, oder kannst du nicht mehr richtig sehen?
      So viel Alkohol vertrag ich nicht, damit die "HÜBSCH" wird!

  10. Tja, dann bin ich mal gespannt, mit welchen phantastischen Konzepten die Grünen die Leute von der AfD rüberziehen wollen. Vermutlich mit noch mehr Migration + Milliarden Euro für eine vergebliche Integration. Ja, das würden wohl so manche AfD-Wähler wankelmütig werden. Weil sowas hatten wir ja noch nie! *facepalm*

  11.   "Wir müssen diese Menschen für die Demokratie und die offene Gesellschaft und den Zusammenhalt zurückgewinnen."

    Aber genau DESWEGEN gibt ja überhaupt die AfD, die Menschen wollen, dass wieder Demokratie in Deutschland einzieht!

    Demokratie -> dazu gehört Opposition und sachliche Auseinandersetzung mit dem politisch Andersdenkenden. Das erste hat Parteienkartell unter Billigung, das zweite sogar unter Federführung der Grünen abgeschafft.

    Offene Gesellschaft -> Die wird, wieder unter Federführung der Grünen, gerade durch noch mehr Anpassung an und Verherrlichung von Islam abgeschafft; davon kann auch die permanente Hetze auf alles Heterosexuelle und die traditionelle Familie nicht ablenken.

    Zusammenhalt -> Angewidert erinnere ich mich an die 2006 implementierte Kampagne „Patriotismus Nein Danke“. Überhaupt waren die Grünen die größten Spalter unserer Gesellschaft, denn keine Partei hat je zuvor erfolgreicher die unterschiedlichen Gesellschaftsgruppen gegeneinander aufgehetzt: Junge gegen Alte, Frauen gegen Männer, „Geringverdiener“ gegen „Besserverdiener“, Radfahrer gegen Autofahrer, Vegetarier gegen Fleischesser, Zuwendungsempfänger gegen Steuerzahler, …

    Und nicht zu vergessen der durch die Grünen unverblümt angestrebte Zentralismus einer Über-EUdSSR bei gleichzeitiger Hetze gegen den Souveränitätsanspruch nationaler (demokratisch gewählter!) Parlamente sowie generell gegen mehr direkte Demokratie.

    Bei DEM Verständnis von Demokratie kann einem nicht nur Angst und Bange werden, sondern sollte dringend auch das Einschalten der Staatsanwaltschaft geprüft werden!

     

  12. Und wo ist wohl das Gehirn dieser erlauchten Politmamsel geblieben? Was die grünen Damen (ich meine auch die Roth)  allesamt auszeichnet, dass sie ein gerütteltes Maß an Dummheit ihr eigen nennen. Erschreckend ist allerdings, dass es noch immer solche Dumpfbacken gibt, welche diese Leute auch noch wählen.

  13. Ich find Frauke P. hübscher als die Kathrin – deshalb wähl ich seit einiger Zeit die AfD. Wenn die CDU allerdings die Klöckner als Kanzlerkandidatin aufstellen sollte, dann wähl ich natürlich die CDU…is ja klar. Ich wunder mich, dass ihr so wankelmütig seid und immer auf Inhalte schaut – typisch Ossis!

  14. So etwas muss man doch nicht mehr kommentieren, ich versuche es aber trotzdem! Die Grünen standen niemals für Umweltschutz, die Grünen stehen für Kriegstreiberei und den Gebrauch von Uranmunition, sie stehen für Inzest, Pädophilie und verdrehte Gender-Politik! Was soll für einen AFD-Wähler daran attraktiv sein!

  15. Und nächste Woche will diese grüne Knallerbse wahrscheinlich Eisbären in der Sahara ansiedeln und eine Auffangstation für gestrandete Kamele am Nordpol einrichten.

  16. "Wir müssen diese Menschen für die Demokratie und die offene Gesellschaft und den Zusammenhalt zurückgewinnen"

    Frau Gö-Eckard hat noch nie etwas kapiert… sample: ihr statement.. sieh hier erste Zeile. 

    Genau so macht GRÜNE Politik: eins schliesst das nächste aus und korrumpiret das ganze System. Grüne sind Wohlstands-Faschisten, die davon leben, dass sie sich den ganzen tag ihre GRÖSSE vorbeten und dann zum Relaxen kleine Kin….. lassen wir das lieber

    Es ist einfach nur peinlich wie pervers und wie verbogen unsere Gesellschaft mittlerweile ist

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.