Gauland: Integration des Islam in westliche Gesellschaft unmöglich

Gauland hält den Islam nicht für integrierbar in die westliche Gesellschaft, jedoch einzelne Muslime schon. Die EU steht für Gauland nicht zur Debatte, der Euro ist für ihn ein wirtschaftlicher Blödsinn.  

Für den stellvertretenden Vorsitzenden der AfD, Alexander Gauland, ist die Integration des Islam in die westliche Gesellschaft unmöglich: "Ich glaube einfach, dass der Islam in seiner heutigen Form nicht integrierbar ist in eine westliche Gesellschaft, viele Einzelne schon, der Islam nicht", so Gauland der Wochenzeitung "Die Zeit".

Zur Europapolitik seiner Partei erklärte er: "Wir wollen ja nicht aus der EU raus, sondern aus dem Euro, weil der wirtschaftlicher Blödsinn ist. Die EU als Ordnungsfaktor wollen wir beibehalten."

Die AfD-Vorsitzende Frauke Petry wolle Gauland nicht stürzen, aber: "Ich bin anderer Meinung in manchen Dingen, von daher gibt's immer wieder Differenzen, die sind aber harmlos. Ich wüsste nicht, wer an ihre Stelle treten sollte." Eine Regierungsbeteiligung in naher Zukunft schließt Gauland aus: "Um Gottes willen, wir sind die Opposition, wir bewirken doch nur durch diese Opposition etwas, wir wollen nicht irgendeine Verantwortung."

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...
Loading...

16 Kommentare

  1. []…wir bewirken doch nur durch diese Opposition etwas, wir wollen nicht irgendeine Verantwortung."[]

     

    Häh??

     

    Ich dachte der Regierende bewegt was, nicht die Opposition?! 😉

     

    Und wenn ich keine Verantwortung will, brauch ich auch keine Partei zu gründen!

     

  2. Was Gauland will, ist doch völlig schnurz. Viel interessanter ist doch, was unsere Kolonialmacht USrael und "Bündnispartner"  will und ich kann deshalb dieses verzerrende,verlogene, die Leute absolut verdummende  Affenthater von der AfD nicht mehr hören. Sie sollen doch mal klipp und klar !!!!erklären, wenn sie einen "freien Willen" haben, warum sie für die NATO sind? Das ist doch superunerträglich, das sind nämlich genau so Spielmarionetten -wie alle anderen Parteien-  von USreal.  Gauland sollte sich besser gegen den Kolonial-und Besatzungsstatus Deutschlands wehren, denn damit machen USrael Deutschland über den C-K-Plan fertig. Er soll definitiv diese verarschenden Melodien sein lassen und klipp und klar der deutschen Bevölkerung reinen Wein einschenken, dass selbst wenn sie wollten, nicht könnten!!!!!

    1. Völlig richtig! So wird das mit der AFD nix!!  Wir sind ein besetzes Land (Obambi in Ramstein) und brauchen zu allererst mal einen Staat und eine Verfassung Und:Wir sind nicht die "Deputy"  Nato Sheriffs von Obambi. Gauland und Petry sollen ich mal a priori darum kümmern das unser Staat eine Verfassung gem. GG erhält und das diese EU und der € schnellstmöglichst beendet wird. Und dann reden wr mal mit allen Europäern (NOR; RUS; CH etc. etc.) wie es mit EUR weitergehen soll und was wir eigentlich für eine Zusammenarbeit wollen. Und zwar im Konsens mit en EUR Menschen und nicht gegen diese. Wir brauchen keine EUdSSR!!!

      1. Ja, über die Rechtslage Deutschlands hat die AfD noch nicht gesprochen. Aber dann wäre die AfD wohl wirklich ganz aus der Parteisuppe der Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur GmbH verloren gegangen. Seltsam ist auch, dass die AfD so schnell so erfolgreich wurde, obwohl es andere Parteien zum Beispiel in Sachsen gibt, die bereits seit der "Wende" mit guten Ansätzen versuchen, größer zu werden – das funktioniert aber nicht…

        Auch in Sachen "Flüchtlinge" kommt es zu seltsamen Formulierungen, in denen etwas – vorn mir persönlich nicht ganz richtig formuliert, denn ich kann mich nicht mehr an den genauen Text erinnern – von Staatsangehörigen der Bundesrepublik Deutschland gefaselt wird, aber die Bundesrepublik ist nach meinem – und ich bin nach meiner Einschätzung nicht ganz so gebildet wie die Obrigkeit der AfD – Kenntnisstand gar kein Staat, sondern eine Nichtregierungsorganisation. Möchte sie uns also im bestzten Land halten? Ist sie nur ein Auffangkonstrukt für potentielle Nichtwähler? … Bitte… ich hoffe, dass es nicht so ist.

  3. "Gauland hält den Islam nicht für integrierbar in die westliche Gesellschaft, jedoch einzelne Muslime schon."

    So ist es. Der abstrakte Monotheismus des Islam wirkt wie eine unpersönliche Naturkraft. Der Wille Allahs ist unausweichliches Gesetz, demgegenüber dem Menschen keine Freiheit zukommt. Allah hat keinen Sohn, der als Vermittler die Kluft zum Vater überbrücken könnte. Er thront alleine in einer absoluten Transzendenz und erwartet unbedingten Gehorsam von seinen Geschöpfen, denen sein Tun unerforschlich ist. Die Gesinnung, in der das Wort Gottes im Koran  entgegen zu nehmen ist, heißt „Islam“, was völlige Hingabe, Unterwerfung bedeutet. Daher heißt es in der 19. Sure: „Keiner in den Himmeln und auf Erden darf sich dem Erbarmer anders nahen denn als Sklave.“ Und vom wahren Gläubigen wird erwartet: „Du siehst sie sich verneigen und niederwerfen, Huld begehrend von Allah und Wohlgefallen. Ihre Merkzeichen auf ihren Angesichtern (der Staub) sind die Spur der Niederwerfung“ (Sure 48). Allah gegenüber gibt es nur Sklaven, die sich vor ihm niederwerfen. Der einsam im Jenseits Thronende schaut nur auf die Rücken seiner im irdischen Staub liegenden untertänigen Geschöpfe und Befehlsempfänger herab.  

     

    In den islamischen Völkern verbindet sich die Stellung des in der Blutsgemeinschaft gebundenen, der Autorität des Sippen- oder Stammesältesten bzw. Herrschers unterworfenen unselbständigen Menschen mit der Stellung des Allah völlig Ergebenen, Unterworfenen, (dies ist die Bedeutung von „Muslim“), der seinen Worten und Gesetzen unbedingten Gehorsam schuldig ist. Der einzelne Mensch ist in eine zweifache hierarchische Ordnung eingespannt, die ihn von oben lenkt und leitet, gegen die er keine eigene Erkenntnis und keinen eigenen Willen geltend machen kann, ohne als Schänder und Entehrer der ihm übergeordneten Blutsgemeinschaft getötet oder ausgestoßen bzw. als Sünder und Empörer gegen Allah zivil- und strafrechtlich bis zur Todesstrafe verfolgt zu werden.

     

    Integration erforderte eine innere Emanzipation aus den islamischen und blutsmäßigen Banden. Dies geschieht nur bei relativ wenigen. Die meisten bilden Parallelgesellschaften, die wachsendes Konfliktpotential in sich tragen. Der Islam ist daher eine zur europäischen Geistesströmung der freien Individualität völlig gegensätzliche und in der Konsequenz seiner Intentionen feindliche Geistesströmung.

    Siehe:

    https://fassadenkratzer.wordpress.com/2015/06/12/islam-sippenbindung-und-europaische-geistesentwicklung/

  4. @Falkenauge

    Was wir hier betreiben ist klassisches "Kugelstoßen mit Wattebäuschchen".Dass der Islam nicht integrierbar ist und dass der Jusizminister Jurist Maas und Merkel sich möglicherweise der Tötung durch Unterlassen ab einem gewissen Intensitätsgrad des Islam schuldig machen, ist unbestritten. Denn wie man weiß , wenn man sich mit dem Islam beschäftigt hat geschieht die H i d j a r a, die Einwanderung überall, wo der Islam in einem fremden Land aufkommt nach dem gleichen Muster.Erst Dschihad mit der Zunge , d.h. eine islamische Takkia Propaganda und Verharmlosung dieser menschenverachtenden Ideologie, dann in der Phase II beginnt der Terror Vergewaltigung als Waffe des Dschihads und Anschläge um Angst und Schrecken unter der Bevölkerung zu verbreiten(K Ö L N). Die Phase III dee Dschihad des Schwertes beginnt in den Moment, wo die Moslims sicher sind, dass  sie eine Auseinandersetzung mit den Kuffar, den Ungläubigen,auch gewinnen können.Bei einer gewissen Zahl an muslimischen Infiltranten kommt es mit absoluter Sicherheit zum Dschihad des Schwertes , das heißt Merkel, Maas müßten schon jetzt reagieren oder das Volk könnte sich in einer vorbeugenden Notwehrsituation gegen die Infiltranten wehren. Das ganze ist aber nicht das Problem!!! Das Problem ist, dass Deutshland ein Kolonial-und Subordinationsstaat von Siegermachts Gnaden ist, im Wege des ekelhaften,den  rassistischen , frakensteinischen C-K-Vermendelungsplans mit den  Infiltrationshorden aufoktroyiert bekommen hat und wir das ganze Terrorisieren unserer usraelischen "Freunde" und "Bündnispartner" nach 70 Jahren ertragen müssen. Wie sagte Obama in Ramstein im Jahre 2009 : "Germany is an occupied country". Das heißt S i e und  AfD-Gauland nüssetn sich nicht mit dem Islam beschäftigen, sondern mit dem Inhalt der sog"Kanzlerakte" von den USA auferzwungen und was sie gegen die usraelische Tyrannei zu unternehmen gedenken!!

  5. @Falkenauge

    Was wir hier betreiben ist klassisches "Kugelstoßen mit Wattebäuschchen".Dass der Islam nicht integrierbar ist und dass der Jusizminister Jurist Maas und Merkel sich möglicherweise der Tötung durch Unterlassen ab einem gewissen Intensitätsgrad des Islam schuldig machen, ist unbestritten. Denn wie man weiß , wenn man sich mit dem Islam beschäftigt hat geschieht die H i d j a r a, die Einwanderung überall, wo der Islam in einem fremden Land aufkommt nach dem gleichen Muster.Erst Dschihad mit der Zunge , d.h. eine islamische Takkia Propaganda und Verharmlosung dieser menschenverachtenden Ideologie, dann in der Phase II beginnt der Terror Vergewaltigung als Waffe des Dschihads und Anschläge um Angst und Schrecken unter der Bevölkerung zu verbreiten(K Ö L N). Die Phase III dee Dschihad des Schwertes beginnt in den Moment, wo die Moslims sicher sind, dass  sie eine Auseinandersetzung mit den Kuffar, den Ungläubigen,auch gewinnen können.Bei einer gewissen Zahl an muslimischen Infiltranten kommt es mit absoluter Sicherheit zum Dschihad des Schwertes , das heißt Merkel, Maas müßten schon jetzt reagieren oder das Volk könnte sich in einer vorbeugenden Notwehrsituation gegen die Infiltranten wehren. Das ganze ist aber nicht das Problem!!! Das Problem ist, dass Deutshland ein Kolonial-und Subordinationsstaat von Siegermachts Gnaden ist, im Wege des ekelhaften,den  rassistischen , frakensteinischen C-K-Vermendelungsplans mit den  Infiltrationshorden aufoktroyiert bekommen hat und wir das ganze Terrorisieren unserer usraelischen "Freunde" und "Bündnispartner" nach 70 Jahren ertragen müssen. Wie sagte Obama in Ramstein im Jahre 2009 : "Germany is an occupied country". Das heißt S i e und  AfD-Gauland nüssetn sich nicht mit dem Islam beschäftigen, sondern mit dem Inhalt der sog"Kanzlerakte" von den USA auferzwungen und was sie gegen die usraelische Tyrannei zu unternehmen gedenken!!

  6. Wie Recht Herr Gauland hat! Aber bis zur Bundestagswahl 2017 kommen noch 1 – 2 Mio. Migranten, die keiner brauchen kann, nach Deutschland, die EZB wird das Bargeld abgeschafft haben, die Banken werden Strafzinsen berechnen, wenn man sein Geld nicht am schon Monatsersten verballern will, A. Merkel wird dem Türkensultan weiterhin die Füße küssen, Griechenland wird wieder mit deutschen Milliarden oder milliardenschwerem Schuldenschnitt für einige Monate gerettet werden, die Wahrscheinlichkeit von islamischen Attentaten mit Toten und Verletzten in Deutschland wird drastisch steigen, Diebstähle, Vergewaltigungen, Überfälle und sonstige Kollateralschäden der Islamisierung werden zunehmen und das alles wird von der Lügenpresse und dem Staatsrundfunk schön geredet und von H. Maas durch die Einschränkung des Rechts auf freie Meinungsäußerung flankiert werden. Fr. Merkel erfreut uns dagegen mit einigen selfies, um die Willkommenskultur zu festigen.

    Hilfe, ich warte dringend auf Alternativen auf den angesprochenen Politikfeldern!

    1. @ bergsteiger

      Was Sie auf den  "Politikfeldern" erwarten ist interessant, nur es ist unrealistisch und interessiert niemanden. Ist Ihnen immer noch nicht klar, dass Deutschland ein Besatzungs-und Kolonialland ist(Obama im Jahre 2009 in Ramstein:"Germany is an occupied country an will be that"??), das gegenwärtig durch muslimische Infiltrationsflutung in zweifacher Millonenhöhe mittels des rassistischen, frankensteinschen C-K-Vermendelungsplans ökonomisch platt gemacht wird und soll? Damit diese Wille geschehe muß das dolose ,hochgeborene Wekzeug Merkel nach Blockierung der Balkanroute  dem Sultan die Füße lecken.Wenn Deutschland keinen massiven Widerstand leistet, wird Ihr Land untergehen, ob Ihnen das paßt oder nicht. Ich bin auch etwas über die Gutgläubigkeit irritiert.

      1. Ich warte auf Alternativen für die beschriebenen Probleme. Diese könnten von anderen als den heutigen Blockparteien kommen, von einzelnen Politikern, von einer riesigen Protestwelle frustrierter Bürger, von internationaler Zusammenarbeit zwischen erstarkten oder neuen Parteien, von unabhängigen Wissenschaftlern, renommierten Künstlern, Wirtschaftsbossen großer Mittelständler, also einer Bewegung, in der viele gesellschaftliche Gruppen zusammenarbeiten.

        Von B. Obama erwarte ich genauso wenig eine Alternative wie von Fr. Merkel. Allerdings kann ich mit Ihrem Hinweis auf den „ rassistischen, Frankenstein C-K-Vermendelungsplan.“ nichts anfangen. Vermutlich bin ich aber nicht der einzige, der damit Probleme hat. Vielleicht können Sie dem geneigten Leser erläutern, wie Sie sich die Lösung der angesprochenen vorstellen. Ihre Aussage, dass Deutschland untergeht ohne massiven Widerstand zu leisten, taugt nur als leere Worthülse.

    1. Aber wenn das ganze objektiv gewollt ist, hilft diese Feststellung allerdings  auch nicht viel weiter. Wie heißt es so schön: Der Islam ist das Schwert des Judentums.

  7. Wie immer stimme ich Gauland zu.

    Der Islam ist und wird auch NIE in unsere westliche Welt integriebar sein, einzelne Muslime schon. Aber keine Massen von Millionen Menschen aus zig verschiedenen arabischen Ländern, die eh schon immer untereinander Probleme,Hass und Gewalt ausgetragen haben und ihre Kriege,dank auch Merkel und der EU, immer mehr in Deutschland und Europa austragen. Auch Massen Schlägereien gehören schon fast in Deutschland zur Tagesordnung wie auch sonstige Gewalt,Kriminalität und Drogenschmuggel.

    Statt endlich auch mal knallhart gegen ausländische Gewalt,Familien-Clans und Kriminalität vorzugehen (lange und schnellere Gefängnisstrafen, Rückführungen,Abschiebungen bei Straftaten)  ,werden alle Ausländer immer noch von der Politik und Justiz mit Samthandschuhen angefasst . Kritik, diesbezüglich, kommt mittlerweile von allen Seiten – aber das Merkel Regime blendet es nach wie vor einfach aus oder reden es immer noch schön (alles halb so schlimm,wir tun alles,….) .  

  8. Nachtrag: gemeint habe ich,das die muslimischen Massen Schlägereien,Gewalt,Kriminalität  und Drogenschmuggel schon zur Tagesordnung in Deutschland gehören. 

    Diese täglichen Nachrichten erfährt man aber fast nur über die alternativen Medien und nicht von den regierungsnahen Massen Medien.Denn die versuchen nach wie vor, immer noch vieles zu verschleiern.

  9. Das ist nichts Neues, das wissen alle! Gerade deswegen werden sie ja von den Bundestagsparteien mit solcher Verbissenheit ins Land gepusht. Mit Völker die integrierfähig sind würde man das politische Ziel der Zerstörung unseres Gemeinwesens und der Volkshomogenität nicht realisieren können. Das sind Politiker die ideell und materiell die Zugbrücke verräterisch hochziehen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.