BBC-Doku: Ukrainischer Jet schoss MH17 vom Himmel

Die renommierte BBC will eine Doku ausstrahlen, in der "schockierende neue Vorwürfe" zum Abschuss der malaysischen Maschine MH17 gezeigt werden sollen. Dabei geht es darum, dass ein ukrainischer Kampfjet und nicht eine BUK verantwortlich war.

Von Marco Maier

Im offiziellen Report der Untersuchungskommission ist die Rede davon, dass Flug MH17 der Malaysian Airlines am 17. Juli 2014 über der Ostukraine von einem BUK-Boden-Luft-Abwehrsystem abgeschossen wurde. Wobei immer noch nicht vollständig geklärt werden konnte, von welcher Position aus dies geschah. Doch diese Theorie wurde immer wieder – auch von Experten – angezweifelt.

Nun soll eine BBC-Dokumentation jedoch neue Beweise eines Abschusses durch ukrainische Kampfjets bringen, wie die britische Zeitung "Express" mitteilt. So sagt die Augenzeugin Natascha Beronina: "Es war Sommer, Erntezeit. Wir hörten einen Knall. Zuerst sahen wir schwarzen Rauch und zwei Flugzeuge, kleine Flugzeuge wie silberne Spielzeuge. Eines flog geradeaus und das andere drehte um als der Knall passierte und flog dorthin zurück, woher es kam."

Insgesamt rund 100 Zeugen wurden durch den deutschen investigativen Journalisten Billy Six befragt. Sieben von ihnen berichteteten von Kampfflugzeugen. Gegenüber der britischen Zeitung sagte der Reporter: "Einer der Zeugen sagte mir, wie er den Abschuss einer Rakete sah. Es war eine kleine Linie im Himmel die in die Wolken führte, dann hörte er den großen Knall." Er glaube, dass eines der Flugzeuge auf das Cockpit feuerte um die Crew zu töten, während der andere Jet die Rakete abschoss.

Auch der Privatermittler Sergey Solokow entsandte über 100 Ermittler in die Region um das Areal zu untersuchen und Beweisstücke zu sichern. Allerdings habe man keine Schrapnelle von BUK-Raketen gefunden, die normalerweise nach einem Angriff durch das Boden-Luft-Verteidigungssystem übrig bleiben. Er wirft der CIA vor, gemeinsam mit dem ukrainischen Geheimdienst für den Absturz der Maschine gesorgt zu haben – und zwar mit zwei Bomben, die an Bord der MH17 platziert worden seien. Ziel sei es gewesen, den Westen zu massiveren Sanktionen gegen Russland zu bewegen und einen neuen "Kalten Krieg" heraufzubeschwören.

Loading...
Spread the love
Lesen Sie auch:  Verschiebung der "Moleküle" von Nord Stream 2 und "Warum jetzt?"

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

12 Kommentare

  1. Gleiches Muster wie Germanwings!

    Deswegen ist Politik nur noch schmutzig und verlogen! Da soll es Putin gewesen sein und bei Gw. war es an den Haaren herbeigezogen ein Psychopat.

    Begonnen haben diese mächtigen Großlügen erst mit 9/11. Man merkte schnell, dass Menschen gerne Hirnwäschen annehmen!

    1. Die Jahrhundertlüge ist die Relativitätstheorie.

      Die größte Lüge der Menschheit ist die angebliche Vergasung von 6 Mill. Juden.

      Dort hinein passt die Lüge zu 9/11/2001

      Ansonsten werden wir mit einer Flut von Lügen bombardiert

      Das Lügengebäude ist derart unglaublich, dass es nahezu wie Wahr erscheint und wird leider noch von vielen Menschen geglaubt.

       

      Eine Hoffnung: Emile Zola sagte:
      "Wenn man die Wahrheit unterdrückt und tief im Boden eingräbt, dann wird sie dort soviel explosive Kraft ansammeln, dass sie an dem Tag, an dem sie hervorbricht alles hinwegfegen wird, was sich ihr in den Weg stellt."

       

      Nachdem die Wahrheit durchgebrochen ist, wird die Welt verändert. Das Judentum wird beseitigt und die Macht des Geldes abgeschafft.

       

  2. Wenn man die False-flag-Spezialisten so kennt, drängen einem sich per se gewisse Hintergedanken auf, wie es gewesen sein könnte und zu wem eine solche Ungeheuerlichkeit paßt.

  3. Seit wann stellt sich BBC auf dei Stufe der wahrheitssuchenden Verschwörungstheorieaufdecker?

    Das kann sich dabei doch nur um ein Versehen handeln, einen Übersetzungsfehler oder aber über Jazenjuks Abschiedskonzert aus der Stalinorgel.

     

    1. Nachdem ich versuchte, die Ermittelten "Tatsachen" von Bellingcat zu glauben, fällt es mir schwer, die neuen Erkenntnisse so hinzunehmen. Aber eine "fals flag action" klingt ebenso glaubhaft, und könnte der Grund sein, warum weiter so akribisch nach Einzelheiten gesucht wird, und die Wahrheit so schwer zu finden sei?

      Jedenfalls würde sich ein so renommierter Sender wie die BBC nicht die Blöße geben, und Halbwahrheiten zu verbreiten, oder eine Geschichte aufzubauschen? Denn für derlei törichte Aktionen wäre hier kein Platz. Man würde seine Renomè schnell verlieren!

      Letztlich fehlen jedoch noch die Beweise, die uns noch nicht vorliegen.

      1. "Jedenfalls wuerde sich ein so renomierter Sender wie BBC" und "nicht die Bløsse geben und Halbwahrheiten verbreiten"….

        haaaahahaha…der war wirklich gut! Gibt's noch ne'n Nachschlag? Vielleicht von der Art wie "Wkipedia ist das seriøseste Lexikon aller Zeiten"? hehe…

  4. Dass die Russen oder die Donbässler dahinter ständen, dass war mir schon immer suspekt, wenn ich dieses aus deutschen Medien erfuhr. 

    Nur ob dieses auch so instrumentalisiert wird, wie die Vorverurteilung der prorussischen Kräfte im Donezkbecken, das ist fraglich, denn dann würde doch eine Lügenwelt zusammenbrechen. 

    Nur will ich, als Skeptiker, auch nicht den Tag vor dem Abend loben, dass dieses wirklich so gesendet wird, denn die Amis haben genügend Macht, sowohl dieses noch zu verhindern oder die Wahrheit zu panschen. 
     

  5. Immer diese Verschwörungstheorien. Also,dann will ich jetzt auch mal einen zum besten geben. Die Kiever ärgern die Donnbass-Rebellen weil die Militärtransportmaschinen der Kiever über den Köpfen der Donnbasser herumfliegen und Sachen herunterschmeißen.Besonders ärgert die Donbasser das Ihre Luftabwehrwaffen nicht bis in die Flughöhe (6500m) der Transportmaschinen reichen. Durch ostblocktypische Kappilare war es den Donbassern aber möglich eine hinreichende BUK zu ergattern welche zwar teildefekt,bzw. unvollständig,aber dann da im Donbass war. Die Kiever haben das durch vermutlich selbige  ostblockkappilare mitbekommen das die Donbasser nun eine BUK haben welche an die Flughöhe der Militärtransporter heranreicht. Das Problem der Donbasser war jetzt aber das deren Komprtenz zur Inbetriebsetzung der BUK vergleichbar war mit derer als wenn ein Schwein ins Uhrwerk schaut.Die waren wohl in der Lage dem Gerät einen verhältnissmäßig zerstörungsfreien Farbanstrich zu verpassen aber mehr nicht. Also wurden wieder über ostblockkappilare russische Urlauber in grüner Jogginkleidung eingeladen. Diese joggten,schmanenhaft rund um das Raketensystem bis dieses auf wundersame Weise hierdurch wieder zum Leben erweckt wurde. Tatsächlich war es jedoch kein Schamanenzauber,hatte doch einer dieser Schelme einen Lötkolben in der Tasche versteckt mit welchem die Heilung der BUK gelang.Die Nutzung der ostblockkappilare hatte jedoch zur Folge das auch die Kiever von der Wunderheilung der BUK erfuhren und fielen in große Sorge. Jedoch pfiffig wie Strolche und Verbrecher nunmal gemeinhin sind beschloß man aus der Not eine Tugend zu machen.So kam es das die Donbasser mit Ihrer selbstgestrichenen BUK den Kievern einen Militärtransporter vom Himmel schossen,und die Kiever,vorbereitet wie sie gewissenlos aber gewissenhaft waren, per Fluglotse eine Verkehrsmaschine in die Region lotsten welche dann von den beiden eillends hinterhergeschickten Kiever SU25 sowohl mit ballistischem Beschuss ins Cokpit als auch einem Raketentreffer nach dem Motto "hängen und würgen" vom Himmel holten. Der Jubel der Donbasser über den Abschuß der 4motorigen Maschine Militärmaschine hielt ja gerade  mal 20 Minuten . Solange brauchten die Kiever um die von Ihnen heruntergeholte 2motorige Verkehrsmaschine zu präsentieren und die Zeitstempel im Internet zu manipulieren.Der die Verkehrmaschine dirigierende spanische Floglotse ist wohl eher ein weniger redseliger Mensch. Hat doch bis zum heutigen Tag keinen Ton zu der Sache gesagt.  So das ist meine Verschwörungstheorie. Wenn es einen World-Award der Verschwörungstheorien gäbe ,würde ich meine Theorie in der Hoffnung auf einen Sonderpreis für hoffnungslose Spinnerei  sofort anmelden.Aber eigentlich passt nur so alles zusammen.    

  6. Glaubt jemand dass man einen Flugzeug auf Höhe 10,000 m sehen kann ?)))) So ein Schmarrn!!!!!! Die sogenannte Zeugen werden bezahlt. Ist es nicht klar?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.