Der massive Einsatz von Uranmunition bei der Erstürmung des Iraks durch alliierte Truppen hinterließ Spuren. Unzählige Kinder kommen mit schweren gesundheitlichen Defekten zur Welt. Doch Entschädigungen oder Hilfe gibt es keine.

Von Marco Maier

Man möchte fast meinen, der Angriff auf den Irak im Zuge des zweiten Irakkriegs hätte schon genozidale Züge angenommen. Nicht nur, dass die Erstürmung des Landes ohnehin schon ein Schlachtfest gewesen ist, bei dem die völlig überlegenen alliierten Streitkräfte, angeführt von den USA, ohne wirklich nennenswerten Widerstand in das Land einfielen – nein, man setzte auch noch die höchst umstrittene Uranmunition ein, die ganze Gebiete radioaktiv verseuchten.

Insgesamt, so offizielle Daten, haben US-Amerikaner und Briten von 2003 an rund 2.000 Tonnen an Uranmunition im Irak verwendet. Diese als "Depleted Uranium" (DU) bekannte Munition strahlt radioaktiv und wurde vor allem in dicht besiedelten irakischen Städten wie Falludscha verwendet. Diese Stadt war zweimal Ziel massiver US-Bombenangriffe im Jahr 2004.

Untersuchungen zufolge häufen sich seit Jahren durch radioaktive Strahlung verursachte Defekte bei irakischen Neugeborenen. Im Dahr Jamail Report von Al Jazeera hieß es: "Kinder die mit zwei Köpfen geboren wurden, Kinder die mit nur einem Auge, vielen Tumoren, entstellten Gesichtern und deformierten Körpern und Problemen mit dem Nervensystem geboren wurden", seien nur einige der Geburtsschäden irakischer Kinder, die infolge der Verwendung dieser radioaktiven Munition entstanden sind.

Einer Untersuchung zufolge kommen seit den Bombenangriffen 2004 rund 14,7 Prozent der Kinder in Falludscha mit Geburtsschäden zur Welt – das ist rund 14 mal so viel wie die dokumentierte Rate in Hiroshima und Nagasaki, welche im Zweiten Weltkrieg von US-Atombomben getroffen wurden. Auch die Rate von Herzdefekten liegt beispielsweise um 13 mal höher als dies in Europa der Fall ist, die Rate der Defekte beim Nervensystem liegt um das 33-fache Höher als in Europa. Die Zahl der Krebserkrankungen bei Kindern in Falludscha ist seitdem um das Zwölffache angestiegen.

Loading...

Auch in vielen anderen irakischen Städten sieht es nicht viel besser aus. Basra gilt nach Falludscha als jene Stadt mit der zweithöchsten Rate an Kindern, die infolge der DU-Munition schwere Missbildungen, Krebs und andere Krankheiten erleiden müssen. Die offiziellen irakischen Statistiken zeigen, dass im gesamten Land vor dem Ausbruch des ersten Golfkrieges im Jahr 1991 noch 40 von 100.000 Menschen an Krebs erkrankten, 1995 lag sie schon bei 800 von 100.000 Menschen und verdoppelte sich bis zum Jahr 2005 auf 1.600 von 100.000 Menschen.

Eigentlich wäre es an der Zeit, dass die irakische Regierung die USA und Großbritannien auf umfangreiche Entschädigungszahlungen und Wiedergutmachung verklagt. Neben umfangreichen finanziellen Hilfen für die betroffenen Familien, gehört dazu auch die Dekontaminierung der verseuchten Landstriche durch Reinigungskräfte aus diesen beiden Ländern.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

63 thoughts on “Uranmunition: Im Irak mehr Geburtsschäden als nach Hiroshima”

  1. "Entschädigungszahlungen und Wiedergutmachung" Darauf hat nur Deutschland einen "Anspruch" – wegen bisher teilweise unbewiesener Vorkommnisse vor über 70 Jahren. Wenn die USA für alles Entschädigungszahlungen und Wiedergutmachung leisteten, für das sie zu leisten hätten,  …

    1. …dann müssten sie auch für die Kriege in Asien und nun in der arabischen Welt teuer bezahlen? Das könnte passieren. Aber sobald die endlich pleite sind, wird es auch nicts mehr zu holen geben? Die Plünderer würden sich die wertvollsten Stücke zuerst an sich nehmen, die ärmsten würden wie immer zu spät kommen, und leer ausgehen?

      Aber sehen wir uns die gegenwörtige Situation an, in der sie Weltpolize spielen wollten, überall die Lunte ansteckten, sich weigern, internationale Gerichtshöfe anzuerkennen, selbst im eignen Land Recht sprechen (FIFA) wollen, und ausländische Organisationen und Länder richten wollten? Dei laufen total neben der Spur, und keiner beschwert sich?

      ""Die Regierung der USA ist die kriminellste Organisation in der Geschichte der Menschheit"" Das sollten man mal gelesen haben?

  2. Und europäische Politiker nennen die USA als Urheber dieser Verbrechen unsere unverzichtbaren Freunde, die Sicherheit und Frieden garantieren! Sie garantieren Kriege, zerstörte Heimat, Enteignung (TTIP), Verlust des Vaterlandes, und den Überwachungsstaat! Bis auf die EU Bonzen und Parteischleimer, Banker und sonstige Mitläufer kann 99.9% der europäischen Bevölkerung auf solche Freunde verzichten!

  3. Der massive Einsatz von Uranmunition bei der Erstürmung des Iraks durch alliierte Truppen hinterließ Spuren. Unzählige Kinder kommen mit schweren gesundheitlichen Defekten zur Welt. Doch Entschädigungen oder Hilfe gibt es keine.

    ——–

    Sin ja nur Goyim!

    Ich glaube es ist mal wieder an der Zeit, die wirklich Verantwortlichen neben Bush, Cheney und D. Rumsfeld zu nennen:

    In 2003, US Rep. James Moran made the daring statement that Jews were behind the push for war with Iraq:

    “If it were not for the strong support of the Jewish community for this war with Iraq, we would not be doing this. …The leaders of the Jewish community are influential enough that they could change the direction of where this is going, and I think they should.”

    http://edition.cnn.com/2003/ALLPOLITICS/03/11/moran.jews/

    Later, Mr. Moran fell on his knees and apologised — but the facts remain the same

    Jews Directing The 'War' In Iraq:

    1). Richard Perle — One of Bush's Foreign Policy Advisors. He is chairman of the Pentagon's Defense Policy Board.

     2). Paul Wolfowitz — Deputy Defense Secretary, Bush's foreign policy campaign advisor.

     3). Robert Satloff — U.S. National Security Council Advisor; Satloff was the executive director of the Israeli lobby's "think tank," Washington Institute for Near East Policy.

     4). Dov Zekheim — Under Secretary of Defense and Comptroller.

     5). Douglas Feith — Under Secretary of Defense and Policy Advisor at the Pentagon. He is a close associate of Perle and served as his Special Counsel.

     6). Elliott Abrams — National Security Council Advisor. He previously worked at Washington-based "think tank" Ethics and Public Policy Center.

     7). Marc Grossman — Under Secretary of State for Political Affairs. He was Director General of the Foreign Service and Director of Human Resources at the Department of State.

     8). Richard Haass — Director of Policy Planning at the State Department and Ambassador at large. He is also Director of National Security Programs and Senior Fellow at the Council on Foreign Relations (CFR).

     9). Henry Kissinger — One of many Pentagon Advisors, Kissinger sits on the Pentagon's Defense Policy Board.

     10). James Schlesinger — One of many Pentagon Advisors, Schlesinger also sits on the Pentagon's Defense Policy Board.

     11). Robert Zoellick — U.S. Trade Representative, a cabinet-level position.

     12). Mel Sembler –   President of the Export-Import Bank of the United States. A Prominent Jewish 2Republican and Former National Finance Chairman of the Republican National Committee.

     13). Ari Fleischer — Official White House Spokesman for the Bush (Jr) Administration. Prominent in the Jewish community.

     14). Joshua Bolten — Bush's Chief Policy Director, banker and former legislative aide. Prominent in the Jewish community.

     15). Steve Goldsmith — Senior Advisor to the President, and Bush's Jewish domestic policy advisor.

     16). Adam Goldman — White House's Special Liaison to the Jewish Community.

    17). Joseph Gildenhorn — Bush Campaign's Special Liaison to the Jewish Community.

     18). Christopher Gersten — Former Executive Director of the Republican Jewish Coalition, husband of Labor Secretary Linda Chavez.

     19). Daniel Saul Goldin — Head of NASA, National Aeronautics and Space Administration.

     20). Mark Weinberger — Assistant Secretary of the Treasury.

     21). Samuel Bodman — Deputy Secretary of Commerce.

     22). Bonnie Cohen — Under Secretary of State for Management.

     23). Ruth Davis — Director of Foreign Service Institute, who reports to the Office of Under Secretary for Management. This Office is responsible for training all Department of State staff (including ambassadors).

     24). Lincoln Bloomfield — Assistant Secretary of State for Political Military Affairs.

     25). Jay Lefkowitz — General Counsel of the Office of Budget and Management.

     26). David Frum — White House speechwriter

    Noch Fragen Kienzle?

     

    1. …sehr aufschlussreiche Aufzaehlung von Namen, die eindeutig ein und der selben Zionmafia zuzuordnen sind was niemand abstreiten kann (ausser Kamille vielleicht hehe…fuer diesen Troll ist auch Rothschild wahrscheinlich ein "Jesuit"). Man muss sich auch mal anschauen wer, Kakerlaken gleich, die jeweilige Praesidentenmarionette als sogenannte "Berater" unschwirrt…..sind allesamt auch vom selben parasitaeren Zionstamm! Dieser entmenschlichten Zionbrut sitzt der Schock (JFK und die Zurueckholung der Hocheit ueber das Geldsystem zum Souveraen, also zum Staat) heute noch in den Knochen so, dass sie keine Praesidentenmarionette auch nur einen Augenblick unbeobachtet lassen. Uebrigens wuesste ich allzugern warum man diese verbrecherische, hinterlistige und parasitaere Zionmafia um Perle, Wolfowitz&Co, "die Falken" nennt? Diese kleinen, schwaechlichen, feigen aber hinterlistigen Juden haben eher etwas mit Schakalen oder Kakerlaken gemeinsam als mit diesem wunderschoenen Raubvogel welcher bei hellichten Tage und offenem Visier sein Opfer jagt und nicht wie diese feigen Parasiten, bei Nacht und Nebel durch die kalte Kueche mit Tuecke und doppelten Boden. 

  4. Die katholische Kirche und die Judenverfolgung

    Die Kirche trat bereits im Hochmittelalter, d. h. seit Mitte des 11. Jh., für die strenge Isolierung der Juden von der christlichen Bevölkerung der Städte ein. So wurden ihnen in den Städten bestimmte Wohnviertel, sogenannte Gettos, zugewiesen. Der Stadtrat von Frankfurt am Main siedelte alle Juden z. B. einfach in die „Judengasse“ um.Die eigentliche Judenverfolgung in Deutschland begann jedoch unter Papst INNOZENZ III. Das von ihm einberufene 4. Laterankonzil von 1215 schrieb den Juden zunächst eine sichtbare Ausgrenzung vor. Es zwang sie zum Tragen des Judenhutes und des gelben Flecks auf der Brust. Christen wurde generell untersagt, mit Juden in Tischgemeinschaft zu leben oder als Dienstboten für sie zu arbeiten.
    Das Kirchenkonzil schloss die Juden außerdem von Handwerk und Gewerbe aus. Die Zünfte ließen seitdem keine Juden mehr als Mitglieder zu, weshalb es im mittelalterlichen Deutschland auch keine jüdischen Handwerker mehr gab. Die Juden waren darauf angewiesen, ihren Lebensunterhalt durch Geldgeschäfte, vor allem durch Geldverleih gegen Faustpfänder und Zinsen, zu bestreiten. Dieser Beruf war den Christen verboten, weil diese aus Glaubensgründen für verliehenes Geld keine Zinsen nehmen durften.

    Der Berufsstand des Geldverleihers verstärkte noch die Ausgrenzung und die Aversionen der Stadtbevölkerung gegen die Juden:
    Während die Kirche Reichtümer anhäufte, verarmte die Bevölkerung und der niedere Ritteradel. Sie waren gezwungen, bei jüdischen Geldverleihern gegen hohe Zinsen, den sogenannten „Wucher“, Geldschulden zu machen. Konnten die Schulden nicht fristgerecht beglichen werden, drohte der Schuldturm. Dadurch richtete sich der Volkszorn ganz allgemein gegen die Juden. Dass die jüdischen Pfandleiher gewaltige Steuersummen an Kaiser, Fürsten und Städte abführen mussten, blieb den meisten Nichtjuden verborgen.
    Der Volkszorn wurde durch die Kirche noch angeheizt: So nannte der Franziskanermönch BERTHOLD VON REGENSBURG, ein damals sehr bekannter Volksredner, die Juden von der Kanzel herunter Räuber und Diebe, die wie Heiden und Ketzer dem Teufel verfallen seien. Auch das rechts abgebildete Relief am Naumburger Dom (um 1250) zeigt mit der Auszahlung der dreißig Silberlinge an Judas ein zentrales Motiv des christlichen Judenhasses.

    Verleumdung und Mord

    Die durch die Verteufelung der Juden durch die Kirche ausgelösten Aversionen in der Bevölkerung entluden sich von Zeit zu Zeit in furchtbaren, als Judenpogrome bezeichneten Verfolgungen und Vertreibungen. Nicht selten durch Verleumdung ausgelöst, waren solche Pogrome mit Mord und Totschlag verbunden.

    So wurden in den Städten Gerüchte über Kindesmorde durch Juden in Umlauf gebracht. Die Juden würden die kleinen Kinder töten, um deren Blut für ihr ungesäuertes Brot (Mazze) zu verwenden.
    Der volkstümliche Aberglaube unterstellte ihnen außerdem den Hostienfrevel. Juden würden Hostien, die den Christen heiligen, den Leib Christi symbolisierenden Abendmahlbrote, mit dem Messer durchbohren und dadurch schänden. Das galt nach dem rituellen Mord als das schlimmste Verbrechen. Die Bekämpfung solcher „jüdischen Teufeleien“ gehörte deshalb im Selbstverständnis vieler Christen zu den vornehmlichsten Aufgaben eines guten Christenmenschen.

    Im Jahre 1298 verbreitete ein verarmter Ritter namens RINTFLEISCH im fränkischen Röttlingen das Gerücht des Hostienfrevels. Gott, so behauptete er, habe ihn zur Vernichtung der Juden berufen. Der Ritter erhielt bald Zulauf und zog mit einer Meute aus Kriminellen und Totschlägern durch die schwäbischen Judengemeinden. Tausende unschuldige Juden und Jüdinnen fielen diesem Pogrom zum Opfer.
    Im Jahre 1336 rotteten sich abermals Raubgesindel, Stadtpöbel, verarmte Bauern und Ritter zusammen. Sie gaben sich den Namen „Judenschläger“ und trugen als Zeichen ihrer Mitgliedschaft einen Lederlappen um den Arm. Ihrer Willkür fielen wiederum tausende Juden in deutschen Städten zum Opfer.

    1347 bis 1352 brach die Große Pest über Deutschland herein und dezimierte die Bevölkerung. Da die eigentlichen Ursachen der Pest den Menschen verborgen blieben, hatte man die Schuldigen für diese „Strafe Gottes“ schnell gefunden: die Juden.
    Man warf ihnen vor, die Brunnen vergiftet und dadurch die Pest hervorgerufen zu haben. Dank der Reinheitsvorschriften ihres Glaubens lebten die Juden in besseren hygienischen Verhältnissen und waren eher von der Pest verschont worden. Vor allem Letzteres wurde nun zur Begründung der Anschuldigung herangezogen.
    Auf der Folter wurden von Einzelnen Geständnisse erpresst, die dann in vielen Städten als Auftakt zu neuerlichem Massenmord genutzt wurden. Etwa 350 jüdische Gemeinden im Rheinland, in Thüringen, Bayern und Österreich fielen in der Zeit der Großen Pest und danach der Judenverfolgung zum Opfer.

    1. Die durch die Verteufelung der Juden durch die Kirche ausgelösten Aversionen in der Bevölkerung entluden sich von Zeit zu Zeit in furchtbaren, als Judenpogrome 

       

      Nein, Hasbi, die entlud sich durch den Zinswucher und die 'krummen Geschäfte: der Juden und genau deshalb sind sie auch aus allen Ländern Europas raus geflogen

       

      .Juden –  seit jeher Geldverleiher und Wucherer,  Umstürzler, welche ihre Gastgesellschaft unterwandern und  die bei Bedarf ihre Namen ändern

      Die polit-korrekte These lautet: Der ‚Antisemitismus‘ (wozu  heutzutage schon die geringste Kritik an Judentum und Israel gehören) sei ‚irrational‘ und seit Jahrhunderten im Christentum (und anderswo, wo immer Juden sich niederlassen) verankert. Man brauche halt einen ‚Sündenbock‘ und das seien eben seit alters her  nun mal die ‚unschuldig, verfolgten‘ Juden gewesen, denen man ungerechtfertigter weise alles möglich Üble andichte. Man (die Völker und speziell die Deutschen)seien  irrational ‚judenfeindlich‘ weil es eben Juden seien – dazu brauche es auch keinen besonderen Grund; das sei halt wie bei dem schlechten Wetter – man hasse es eben!

      Aber stimmt das so?   Hält die  angeblich ‚antisimitische Haltung‘ die ja lt. der polit-korrekten Propagandisten  mittlerweile wieder ‚bis in die Mitte der Gesellschaft verankert sei‘,  einer solchen Überprüfung auch stand. Dieser Frage und besonders der Frage der ‚irrationalität‘ will ich hier in meinem Kommentar nachgehen.

      Juden sind seit jeher (seit Babylon) Geldverleiher und Wucherer und deshalb wurden sie von den Leuten und Völkern geschmäht, mit denen sie in Kontakt kamen.

      Im Deuteronomium (5. Buch Moses) heisst es:

      „Du sollst von deinem Bruder nicht Zinsen nehmen, weder für Geld noch für Speise noch für alles, wofür man Zinsen nehmen kann. Von dem Ausländer (Goj/Gentil) darfst du Zinsen nehmen, aber nicht von deinem Bruder, auf dass dich der HERR, dein Gott, segne in allem, was du unternimmst in dem Lande, dahin du kommst, es einzunehmen.“ (5. Moses 23; 20, 21.)

      Skrupellose jüdische Wucherer nutzten die Erlaubnis, „von dem Ausländer (Goj/Gentile=Nichtjuden) Zinsen zu nehmen“, weidlich aus, zumal im Christentum –wie auch im Islam- das Zinsverbot galt und Christen daher von Geld- und Zinsgeschäften ausgeschlossen waren. Die Juden verfügten also über das Monopol des Geld- und Zinswuchers und wurden von den Feudalherren (denen sie z.T. auch ihren aufwendigen Lebensstil finanzierten) unter ‚besonderen Schutz‘ gestellt .  Sie genossen daher auch außerordentliche Privilegien und waren in der Regel also wesentlich besser gestellt, als das Heer der Handwerker,  Pachtbauern, Tagelöhner oder sogar Leibeigenen . Hinzu kam dass sie sich mit Korruption und Bestechung bestimmte Monopole erwarben; so das Alkohol- und Schnaps-Monopol, das Getreidehandel-Monopol, das Sklaven-Handel-Monopol, das Steuer-Eintreibungs-Monopol etc, etc.

      Im mittelalterlichen England nahmen die jüdischen Geldverleiher Zinsen von zwischen 22 und 43 Prozent.

      Quelle: Cecil Roth, A History of the Jews in England, The Clarendon Press, Oxford 1978, zitiert nach David Duke, Jewish Supremacism, Free Speech Press, Mandeville 2003, S. 166.

       

      1. Fortsetzung

        Im Spanien des 14. Jahrhunderts erlaubten die Machthaber den Juden einen Zinssatz von 33,3 Prozent.

        Als in der Stadt Cuenca 1326 eine Hungersnot ausbrach und die Bauern verzweifelt Geld zum Einkauf von Saatgut benötigten, weigerten sich die Juden, ihnen Geld zu leihen, solange ihnen kein Zinssatz von 40% zugestanden wurde.

        Quelle: A. Neumann, The Jews in Spain, Octagon Books, New York 1969,

        1516 sieht sich die Republik Venedig aus Sicherheitsgründen genötigt, den Juden der Stadt  ein eigenes Wohnviertel anzuweisen, das nach außen abgesperrt und mit einem nächtlichen  Ausgehverbot und Zutrittsverbot belegt werden kann – die Insel Getto. Aus Venedig stammt  auch die letzte Talmud-Ausgabe, die noch alle Schmähungen gegen Jesus, Maria und die  Apostel enthält, die aus den neueren Ausgaben weggelassen sind, aber oft durch einen Kreis  angedeutet werden; was ihre mündliche Überlieferung nicht ausschließt.

        Die Beispiele liessen sich fast beliebig mehren.

        Dass sich die Juden mit diesen Praktiken nicht sonderlich beliebt machten, ist unschwer zu begreifen. Wo die örtlichen Behörden genug Verstand besassen, den Zinssatz auf ein vertretbares Mass zu beschränken – wie beispielsweise im Venedig des 16. Jahrhunderts, wo der erlaubte Höchstsatz auf 5% herabgesetzt wurde,

        Quelle: B. Pullan, The Jews of Europe and the Inquisition of Venice, 1550-1670, Basil Blackwell, London 1983

        nahm auch die Judenfeindschaft ab.

        Im Mittelalter, als dieses noch originär christlich war, sind sie infolge ‚ihrer Beliebtheit‘  aus nahezu allen Ländern vertrieben worden, wo sie sich niedergelassen haben.

        Ohne Grund? Die Vertreibung der Juden aus dem christlichen England bringt Licht ins Dunkel!

        Die Vertreibung des Judentums aus England

        Im Jahre 1290 waren die in England lebenden Juden in ihrer Gesamtheit des Landes verwiesen worden.

        Die Regierung erklärte diesen Schritt mit wiederholten finanziellen Betrügereien, darunter auch die  Auflage von Falschgeld ,  (Anm: Wie ‚fortschrittlich und modern‘ das klingt)

        Quelle:Vgl. Peter Aldag, „Der Jahwismus erobert England“, Verlag für ganzheitliche Forschung und Kultur, Struckum 1989, Seite 66-69

        die aus den Reihen der Neubürger betrieben worden sei.

        Das Ausweisungsgesetz hebt indes auch noch eine andere Begründung hervor:

         „Im dritten Jahre seiner Regierung“  heißt es dort, „hatte der König (Edward I) bereits angeordnet, daß  kein Jude seines  Reiches  Geld  gegen  Wucherzinsen verleihen soll... Außerdem hatte der König bestimmt, daß die Juden in  Zukunft ihren Lebensunterhalt durch Handel und ehrbare Arbeit verdienen sollten. Sie kamen aber  unter sich nach wohldurchdachtem, schändlichen Plan überein, den Wucher auf andere, viel  schlechtere Art weiter zu betreiben. Dies nannten sie 'Höflichkeit'. Unter einem solchen Deckmantel  trieben sie ihre dunklen Geschäfte mit dem Volke in einem Umfange, daß ihr jetziges  verbrecherisches Treiben doppelt so nachteilig ist wie früher. Zur Vergeltung ihrer Verbrechen und  für die Ehre des Gekreuzigten haben wir sie als Verräter aus unserem Reich verbannt.“ –  Quelle: Close Rolls of Edward I, Bd. 12881296, Seite 109

        Dabei blieb es lange Zeit und selbst den judenfreundlichen Revolutionären um die messianische Gestalt Oliver Cromwells gelang es nach 1650 nicht, die bei Handel und Volk populäre Order rückgängig zu machen. Dieser Schritt war nun aber nach dem Willen des geschichtsbildenden Kabbalismus, der damals in Holland seinen Hauptstützpunkt gefunden hatte, unumgänglich. Zu eindeutig verwies mit den israelischen Propheten die historische Vorsehung selbst auf eine derartige Entwicklung.

        Nach Spanien und den Niederlanden sowie vor den USA sollte jetzt England als Achse des okkulten Judentums zum eigentlichen Wasserträger und Vollstrecker der Jahwitischen Religion „aufsteigen“.

        Einschub:

        Im gleichen Sinne schreibt der amerikanische 32-Grad-Bruder Sol Clark: „Diese als Anglo- Israelismus bekannte Theorie, stimmt mit vielen Prophezeiungen der hebräischen Schriften überein. Unter diesen 'Erfüllungen' sind solche, daß Israels Name geändert würde, dass  seine Söhne im Norden wohnen würden, dass  sie den göttlichen Namen 'in the isles of the sea'(Isaiah) preisen würden,

        Einschub:

        …“So geht es allen Völkern der Erde … Doch die Frommen (also die Jahweh-Anhänger; d.V.) erheben ihre Stimme. Sie jubeln und jauchzen vom Meere her über die Größe Jahwehs:  'Darum preist Jahweh, den Gott Israels, in Morgenland und auf den Inseln des Meeres.' Und  vom Saume der Erde her hört man Lobgesänge: 'Den Frommen wird Herrlichkeit zuteil!' Die  anderen aber klagen: 'Elend mir! Elend mir! Wehe mir! Räuber rauben, ja immerfort räuberisch rauben die Räuber!'“

        Vergleiche: Jesaia, Kap. 24, Vers 1-23

        Einschub Ende

        und dass einer ihrer Stämme, Manasseh, eine unabhängige Macht werden würde, wie es das Beispiel der Vereinigten Staaten zeigen sollte.“ (Siehe das offizielle Organ des USamerikanischen Höchsten Rates des Alten und Angenommenen Schottischen Ritual der Freimaurerei „The New Age“, Washington D. C, Ausgabe Oktober 1952) – Einschub Ende

        Da sich der Umschwung in England auf legalem Wege nicht durchführen ließ, rüstete man ein Umsturzuntemehmen aus, das mit einer ausländischen Aggression attachiert wurde. Als hauptsächliche Verbündete betätigten sich dabei protestantische Freischärler und Wilhelm III. von Oranien...

        Wie einem Holländer der englische Thron gekauft wurde

        Im Jahre 1685 bestieg in Britannien der zum Katholizismus übergetretene Jakob II. den englischen Thron. Maßgebender Berater wurde ihm der Jesuit Petre, den Jakob in den Geheimen Staatsrat berief. In London wurde ein Jesuitenkolleg eröffnet, ein Nuntius in London aufgenommen. Nur dreißig Jahre nach den Religionswirren der englischen Revolution wurde diese Entwicklung von der protestantischen Opposition mit schwerer Mißgunst verfolgt. Als wider Erwarten dem inzwischen bereits bejahrten Jakob am 10. Juni 1688 auch noch ein Sohn geboren wurde, schien die Herrschaft einer katholischen Dynastie auf dem englischen Thron dauernd begründet. Nunmehr traten die Führer des englischen Protestantismus mit Wilhelm von Oranien, dem Schwiegersohn Jakobs, in Verbindung, damit dieser nach einer ins Auge gefaßten Invasion im Lande die Uhren wieder zurückstelle. Kaum zu Unrecht bezeichnete der Poet John Dryden jene Verschwörer als „eine Truppe von Männern, die vielleicht wie keine zweite in der geschichtlichen Überlieferung bar jeden Ehrgefühls und gottverlassen“ gewesen sei. (Siehe „Great Catholics“, Sheed & Ward, Seite 266

        Nun fehlte es aber dem niederländischen Erbstatthalter an Geld, das der Protestant insbesondere zur Ausrüstung eines größeren Expeditionskorps benötigte. Die Feldzugspläne befanden sich an einem toten Punkt.  Da sprang – wie es den Anschein hatte  der Geheimvatikan in die Bresche: Glaubt man der jüdischen Geschichtsforschung, dann waren es nämlich in Amsterdam ansässige Hebräer, die das Putschunternehmen mit einigen sehr hohen Zuwendungen entscheidend auf die Beine stellten. Allen voran soll die Finanzierung in den Händen des israelitischen Bankiers Francisco Lopez Suasso, Baron d'Avernas-le-Gras, der sich später in England niederließ, gelegen haben.

        Die fraglichen Darlehen dürften über die Regierung Hollands und nicht direkt an den Statthalter der Niederlande geflossen sein, da – so Picciotto – „wir durch Lord Macaulay darüber informiert sind, daß bald nachdem der erste Beamte Hollands den britischen Thron bestiegen hatte, das  englische Parlament 600.000 Pfund als Rückzahlung an die Niederländische Republik für die Kosten des Feldzuges bewilligte.“ (James Picciotto, „Sketches of Anglo-Jewish History“, Trubner & Co., 1875, Seite 52f. Auch A. M. Hyamson, „A History of the Jews in England“, London 1928, Methuen, 2nd.Edition, Seite 187f.)

         Der nicht unbekannte hebräische Historiker Margoliouth macht darüber genaue Angaben. Nach seiner Schilderung mußte Wilhelm die Vorbereitungen für seine Expedition nach England tatsächlich wie erwähnt vorübergehend aus Geldmangel einstellen. Als er verzweifelt nach einem Ausweg suchte, wurde ihm ein Jude gemeldet, der ihm ohne Übergang mitteilte, „die jüdische Nation sei bereit, ihn mit 2 Millionen (wahrscheinlich Gulden) zu unterstützen. Haben Sie Erfolg, zahlen sie es uns zurück. Geht die Sache schief, sind wir quitt.“ (M. Margoliouth, „The History of the Jews in Great Britain, 1851, Bd. II, Seite 40ff. sowie ders., „A Pilgrimage to the Land of my Fathers“, 1850, Bd. n, Seite 229 sowie ders., „The Anglo- Hebrew“, 1856, Seite 47. Von weiteren jüdischen Autoren, die auf den Zusammenhang bezug nehmen sind zu nennen: Lucien Wolff in seinen „Essays in Jewish History“ (Vgl. „Jewish Historical Society of England“, 1934, Seite 215).

        Er erwähnt, daß es Suasso gewesen sei, der die genannten 2 Millionen ausgehändigt habe.

        Die „Sache“ klappte. Am 5. November 1688 landete Wilhelm von Oranien mit 15.000 Mann in der Bucht Torbay. Von dort zog er in London ein und übernahm die Regentschaft. Als erster Monarch der Geschichte wurde der Putschist wenige Monate darauf in die Freimaurerei aufgenommen. Er begründete eine einmalige Dynastie, denn bis auf den heutigen Tag amtierten die Regenten des Buckingham Palace als nominelle Staatsoberhäupter Englands stets zugleich als höchste Würdenträger jener geheimen Bruderschaft, die von London aus ihre mächtigen Arme in die Welt verteilt.“(„Die Zugehörigkeit“, schreibt das Internationale Freimaurerlexikon unter dem Stichwort England/Königshaus, „ist dabei in den allermeisten Fällen nicht als Formalität betrachtet worden, die königlichen Prinzen nahmen auf die Entwicklung der englischen Freimaurerei entscheidenden Einfluß.“ (Lennhoff/Posner, „Internationales Freimaurerlexikon“, Wien 1932, Spalte 435)

        So mag es nicht verwundern, dass  das „Mecklenburgische Logenblatt“ in den 20er Jahren zum Verhältnis der Politischen Maurerei zu seinem Mutterland befinden konnte: „Die englische Politik (hat) seit 200 Jahren mit unentwegter bewunderungswerter Konsequenz die Richtlinien der freimaurerischen Ideale eingehalten… (Es) wurde die Freimaurerei die Verkörperung der englischen Politik derart, daß man meinen könnte, die Freimaurerei sei eigens zu dem Zwecke gegründet worden, um England die erstrebte Vorherrschaft als See-, Handel- und Kolonialmacht zu verschaffen und zu sichern.829  Die englische Politik seit der Zeit der Gründung der Freimaurerei ist Freimaurer-Politik.“

        Fortsetzung folgt. 

      2. Du durchgeknallter Antisemit, hast mein Beitrag nicht verstanden. Die Juden mussten die Zinsen erhöhen, weil die Landesherren sie ausgepresst haben.

        1. Dann bin ich auch gern ein Antisemit und Nazi.

          Die Kriegstreiber dieser Welt sind die Juden. Die Finanzjuden, die 70 % des Gesamtvermögens der Welt besitzen, wobei deren Anteil  an der Weltbevölkrung beträgt  nur 0,19 %. beträgt.

          Die Finanzjuden verdienen mit jedem Krieg.

          Um die Welt zu retten, bedarf es eines weltweiten Judenpogrom.

          Den wollen wir nicht. Wir werden jedoch dazu gezwungen, um den Untergang der Welt zu verhindern.

          End of Zionismus    =    Pease of the wold

        2. …es ist doch offensichtlich, Hasbi, das Dietrich von Bern dich an einem aeusserst wunden Punkt erwischt hat…..ihr Schattenparasiten seid beileibe nicht intelligenter als jeder normale Germane…ihr hoert es nur gern und bringt dieses Geruecht geziehlt und scheinheilig unter das Volk aber das, was ihr als "Intelligenz" an euch bezeichnet ist nichts anderes als hinterhaeltige, schleimige Hintertriebenheit in all eurem Handeln und das wussten die Voelker schon vor ueber 1000 Jahren! Ich koennte jetzt noch eure schaebige, vor Falschheit und Verrat uebersprudelnde Rolle beim Kampf der mutigen Spanier gegen die mohamedanischen Horden in ihrem eigenen Land naeher beleuchten…da wuerde dir wahrscheinlich der giftigen Geifer ueber die dicken Lippen und aus der krummen Nase quellen vor Wut….keine Angst…ich mach mir die Muehe nicht. Nicht heute.

        3. …noch ein kleiner Nachtrag, Kamille…."Antisemiten", dass ist auch wieder so ein, von Zionisten vergewaltigtes, Wort bei welchem aber wirklich gar nix stimmt. Fuer dich exklusiv nochmal: Semiten sind Menschen der semitischen Sprachfamilie aber nicht automatisch ethnisch oder religioes gleich was bedeutet, dass da unten viele Voelker Semiten sind (z.B. Iraker, Iraner) und natuerlich nicht nur Juden damit gemeint sind. Antisemit – eine TOTSCHLAGSKEULE gegen jede Kritik an Juden. Ja…das ist der haessliche Jude wie er leibt und lebt und ich bin ein ueberzeugter ANTIZIONIST!

    2. Die Kirche trat bereits im Hochmittelalter, d. h. seit Mitte des 11. Jh., für die strengeIsolierung der Juden von der christlichen Bevölkerung der Städte ein

      ——

      Falsch, die Juden haben sich seit Babylon immer von den anderen Völkern selbst isoliert, weil sie sich lt. masaischen Gesetz und Talmud nicht mit ihren Wirtsvölkern vermischen sollten.

      Und das gilt auch noch heute:

      …."Es kann kein Zweifel daran bestehen, dass die Juden, die dem Bund zwischen Gott und Abraham treu ergeben sind, sich von der Nation absondern müssen, in der sie leben!

      Es liegt im Wesen der jüdischen Identität, von der übrigen Bevölkerung abgesondert zu sein – außer in Israel!”Elliot Abrams (während der Bushregierung im Nationalen Sicherheitsrat zuständig für den Nahen Osten)

      *

      Da freut sich der Rabbi David Shapira:

      "Nach 3000 Jahren sind nur wir Juden immer noch da!"

      Tja, WER hätte das gedacht?!

      Nur ‚jüdische‘  Hochzeiten, die den Rabbiner-Segen haben sind in Israel per Gesetz anerkannt:

      Ehe man die Rassenlehre verurteilt, sollte man sich damit beschäftigen.

      http://www.youtube.com/watch?v=YEPJ7C2cZ

       

  5. Die Uranmunition die die USA im Irak eingesetzt hat, ist nur ein Baustein des Ziels des Vatikans, die Erdbevölkerung auf 500 Mio. Menschen zu reduzieren. Schliesslich hat der Vatikan ein Konkordat mit den USA wie auch Deutschland und Italien, sie sind die Erfüllungsgehilfen. In Deutschland werden die Babys nicht mit Uran geimpft, aber mit Quecksilber, Formaldehyd, Aluminium und anderen ,,gesunden'' Sachen.

    Wer den Papst nicht als ,,Stellvertreter Gottes'' auf Erden anerkennt, das war seit sie sich Pontifex Maximus nannten, wird umgebracht.

    Die Jesuiten haben geschworen jeden Freigeist, Protestanten, Juden als Ketzer zu töten. Wo es noch keine Jesuiten gab haben andere päpstliche Orden und Ritter die wahren Christen verfolgt, denkt man an die Ausrottung der Katharer oder die wahren Christen, die den Papst nicht als ,,heiligen Vater'' anerkannten, für sie war der heilige Vater nur Gott.

    Waren die ersten Anhänger Jesu Christi noch Juden, genannt Judenchristen, so bildete sich mit der Mission vor allem des Apostels Paulus unter den Heiden  das Heidenchristentum als dominierende Richtung heraus. Das Judenchristentum verschwand nach und nach bzw. ging in heterodoxen jüdischen Gemeinden auf. Die Juden haben den Papst nie als Gott anerkannt, darum wurden sie auch verfolgt. Wenn man die Geschichte der Juden im sogenannten Christentum sieht, dann ist es eine Geschichte des Grauens. Die Juden bildeten eine besondere Bevölkerungsgruppe in den mittelalterlichen Städten. Als Nichtchristen hatten sie seit der römischen Antike nur eingeschränkte RechteDieser Schutz bedeutete, dass die Juden gegen die Zahlung bestimmter Abgaben nach ihren Glaubensüberzeugungen und nach ihrem eigenen Recht in den Städten leben durften. Seit dem Hochmittelalter trat die Kirche aus Glaubensgründen für die strenge Isolierung der Juden in den Städten ein. Ihnen wurden bestimmte Wohnviertel, sogenannte Gettos, zugewiesen. Seit dem päpstlichen Konzil von 1215 wurde das Tragen eines Judenhuts und eines gelben Flecks als äußeres Erkennungszeichen vorgeschrieben. Außerdem schloss das Kirchenkonzil die Juden von Handwerk und Gewerbe aus.

    Ihnen blieb nur der Geldverleih als Lebensunterhalt, der die verarmte und verschuldete Bevölkerung der Städte gegen sie aufbrachte. Damit bildete das Konzil auch den Auftakt verschärfter Judenverfolgung in Deutschland, die sich periodisch in Judenpogromen äußerte. Die Pogrome wurden durch Gerüchte und Aberglauben ausgelöst und kosteten Hundertausenden von Juden das Leben.

    Das bedeutet, dass der Vatikan aus dem Juden das gemacht hat, was er heute ist. Er durfte kein Handwerk ausüben und kein Gewerbe. Dann wurden sie von den Fürsten ausgepresst und wenn sie um zu überleben die Zinsen erhöht haben, dann wurden sie als Geldverleiher von dem ,,christlichen'' Volk gehasst. Man untersagte ihnen Waffen zu tragen, daher konnten sie sich gegen Angriffe nicht wehren.

    Die Juden waren für die kulturelle Welt eine Bereicherung, denken wir an die deutschsprachigen Juden Heinrich Heine, Stefan Zweig, Hugo von Hofmannsthal, Kurt Tucholsky, Wilhelm Reich, der in amerikanischen Gefängnissen starb oder Siegmund Freud, seine Wissenschaft wurde später von den Jesuiten pervertiert (Bewusstseinskontrolle, Manipulation, Steuerung des Denkens usw.)

    Die Juden sind freie Denker wie die Protestanten und erkennen den Papst als ,,Gott auf Erden nicht an''. Es gibt sicher Juden, die sich als auserwähltes Volk sehen und sich für besser halten als die anderen, wir Deutsche hatten dasselbe Gedankengut. An dem deutschen Wesen wird die Welt genesen. Wenn Hitler den Krieg gewonnen hätte, dann hätten die Deutschen auch für den Vatikan ein weltweites Sklavenreich erschaffen, machen wir uns nichts vor. Nun verfolgt Amerika das Ziel der Weltherrschaft für den Vatikan. Das Konkordat das die USA mit dem Vatikan 1984 geschlossen hat, sollte uns allen die Augen öffnen.

    Wir Protestanten sollten uns nicht an den Zielen des Vatikans, die Juden als Sündenböcke zu vernichten, beteiligen, denn auch wir sind im Visier des Vatikans. Nicht vergessen, die NWO ist seit 2009 abgeschlossen. Die Truppen in Europa Gendfor sind aufgestellt, dass sie jede Revolution der geknechteten Bevölkerung niederschlagen können. Die UNO ist auch ein Produkt des Vatikans, wenn die Niederschlagung nicht so läuft, wie sie es erwarten, dann holen sie durch die UNO Negersoldaten ins Land, die keine Probleme haben auf die Weissen zu schiessen.

      1. Wenn du so lang wärst, wie du dumm bist, dann könntest du kniend den Mond küssen.

        Rockefeller ist nur ein Untergebener, er ist ein Freimaurer, die Freimaurer sind Orden des Vatikans. Folglich Vollpfosten Dietrich von Bern sind sie den Jesuiten untergeordnet.

        Anders ausgedrückt, die Jesuiten gründen nicht die Freimaurerei um sich selbst beherrschen zu lassen. Aber logisches Denken, davon bist du weit entfernt.

        Schreibst du auch schon unter dem Namen Edward? Oder ist hier eine Ansammlung von Idioten.?

        Die grössten Kälber wählen ihre Metzger selber, das trifft auf alle Forentrolle zu. Das sind die Idioten, die bei einer Sache mithelfen, die sie selbst ins Grab bringt. Sie werden genau so belastet durch Chemtrails, Handywellen, Scalarwellen, W-Lan, vergiftete Lebensmittel, vergiftete Medikamente, vergiftetes Wasser. Diese Kälber werden auch durch die nächste Hungersnot, die einsetzt, wenn der Jesuit Draghi den Schalter umlegt und wo das Geld wertlos wird, betroffen. 

        Du und deine Mitläufer werdet bald unter den Folgen des Antichristen leiden und dann könnt ihr weiter Antisemitismus verbreiten. Um euch alle ist es nicht schade.

         

        1. Rockefeller ist nur ein Untergebener, er ist ein Freimaurer, die Freimaurer sind Orden des Vatikans. 

          —–

          Klar, weil er Untergebener ist, leben die Rockefellers auch so gerade über dem Existenzminium. Und alle sind dem Krypto-Juden und Antichristen, Franziskus, der lieber das AT, den Pentateuch, zitiert als die Evangelien, das Glaubensfundament der Christen und dessen 'Lieblingslektüre' nach eigenem Bekunden die 'Psalmen' sind, untergeordnet. 

          Zumindest in Deiner Phantasie und der Phantasie dess Mossad und seiner Zionisten Tröten:

          Zum x-ten Male – leider:

          Freimaurer – kontrolliert von Juden

          Der Rabbiner Dr. Isaak Wise erklärte in der Zeitschrift „Israelite of America“ vom 3. August 1866:

          Die Freimaurerei ist eine jüdische Institution. Jüdisch sind ihre Geschichte, ihre Grade, ihre Haltung und ihre Aussagen von Anfang bis Ende.“

          Die freimaurerische Zeitschrift „Le Symbolisme“ aus Frankreich schrieb 1928:

          „Es wird der erste Akt der Freimaurerei sein, die jüdische Rasse zu glorifizieren, die den göttlichen Gehalt des Wissens unverändert aufbewahrt. Dann werden sie sich auf die jüdische Rasse stützen, um die Grenzen auszulöschen.“

          Das Buch "Rumänische Freimaurerordnung" (orig. Englisch: "Romanian Masonic Order") beschreibt auf Seite 344 deutlich:

           "Die Freimaurerei ist eine jüdische Organisation, deren Geschichte, Grade, Symbole und Kommunikationsgewohnheiten jüdisch sind und aus ein und derselben Quelle stammen."

          „ Dies ist die Definition der Freimaurerei, publiziert von Juden selbst, dem "Israelite of America".   (in: The Secret of The Fire Sword, Radu Mihai Crişan, p.22)

           Und Jean Bidegain fügte in einer Rede vor dem ‚Grossen Orient‘ ("Great Orient") von Frankreich hinzu:

           "Die Juden haben, durch ihren Herrscher-Instinkt wie durch das Regierungswissen, die Freimaurerei geschaffen, um das Judentum bei seinen Aktionen zu unterstützen und um mit ihnen zusammenzuarbeiten, um das Reich Israel unter den Menschen wieder auferstehen zu lassen.“  (in: The Secret of The Fire Sword, Radu Mihai Crişan, p.22-23)

          Gemäss Florin Becescu gilt folgendes:

          "Der Oberchef der weltweiten Freimaurerei wird vom internationalen Orden B'nai B'rith mit Sitz in Chicago unterstützt, zusammen mit weiteren geheimen Gruppen wie B'nai Mosche, B'nai Israel, B'nai Zion, durch die mysteriösen, weisen Herren von Sion (Zion) geheim gehalten."  (in: The Secret of The Fire Sword, Radu Mihai Crişan, p.22

          Symbole, Zeremonien und Kleidung

          Überprüft der Freimaurer die Symbole, die Zeremonien, die Kleidung des Ordens, wird er entdecken, dass in der Freimaurerei alles jüdisch ist:

          *Hiram, dessen Tod gerächt werden muß.

          *Salomon, dessen Tempel wieder aufzubauen ist.

          *Die babylonische Gefangenschaft, aus der es zu befreien gilt.

          *Die Bezugnahme auf Abraham, Judith und Ester.

          *Die Quelle von Siloa in Juda.

          *Jehova, der jüdische Gottesname.

          *Die mit der mosaischen identische Chronologie.

          *Zorobabel, der jüdische Anführer bei der Rückkehr aus der babylonischen Gefangenschaft.

          *Die pompösen Titel, die sie einander in den Hochgraden geben: Ritter des Orients, Großpontifex von Jerusalem, usw.

          *Die beiden Säulen Jakim und Boaz, die sich am Logeneingang befinden, stehen für Israel und Juda, die Vereinigung der beiden Reiche. Derjenige, der dieser Gesellschaft beitritt, hört von nichts anderem mehr reden als von Personen, Dingen oder Geschehnissen, die einen Bezug auf die Juden haben![ Vgl.: ‚Die geheime Macht hinter den Zeugen Jehovas‘ von Robin de Ruiter, Durach 1995, S. 62 -64]

          Mehr Infos hier:

          Jüdisch-rassistisch-zionistische Freimaurer-Logen in der Welt (Stand 1961)

          http://www.hist-chron.com/judentum-aktenlage/kulturbeitrag/jued-freimaurer-Logen-1961-D.html

          1. Die Juden haben gar nichts zu sagen, sie haben dass zu tun was die Jesuiten ihnen sagen. Die Hofjuden sind Ritter von Malta, mehr nicht. Ritter sind aber ihren Herrn untergeordnet, sie bekommen Weisungen.

            Die Jesuiten fälschen die Bibel, nimmt man die Bibel von 1912 und vergleicht sie mit der Bibel von 1984, da wird z.B. Matthäus 25:13:

            Darum wachet, denn ihr wisset weder Tag noch Stunde in welcher der Menschensohn kommen wird.

            1984 steht, Darum wachet! Denn ihr wisst weder Tag noch Stunde, Jesus fehlt!

            Markus 10:24: Liebe Kinder, wie schwer ist es, das die so Vertrauen auf Reichtum setzen ins Reich Gottes kommen!

            Daraus haben die geldgierigen Jesuiten folgendes gemacht: Liebe Kinder wie schwer ist es ins Reich Gottes zu kommen!

            Johannes 6:47: Wahrlich, wahrlich, wer an mich glaubt hat das ewige Leben!

            Die Jesuiten haben daraus gemacht: Wahrlich, wahrlich, wer glaubt, der hat das ewige Leben.

            Roemer 14:10: Wir werden alle vor den Richtstuhl Christi dargestellt werden.

            Die Jesuiten haben Jesus rausgeschmissen, jetzt heisst es: wir werden alle vor den Richterstuhl Gottes gestellt werden.

            Johannes 5:7: Und drei sind es die Zeugnis ablegen im Himmel, der Vater, das Wort und der Heilige Geist und diese drei sind eins.

            Die Jesuiten haben es so geändert: Denn drei sind, die das bezeugen.

            Sie fälschen die Bibel, da haben sie keine Probleme mit, sie werden uns auch den gefälschten Talmud zeigen, so wie sie die gefälschten Protokolle der Menschheit präsentieren, die sie selbst verfasst haben.

            Wozu sie fähig sind, das kannst du in der Monita secreta nachlesen oder lese den Schwur der Jesuiten, dann weisst du wozu sie fähig sind.

          2. Die Jesuiten fälschen die Bibel, nimmt man die Bibel von 1912 und vergleicht sie mit der Bibel von 1984, da wird z.B. Matthäus 25:13:

            ———-

            Aha, das ist nicht etwa die gemischte Kommission, bestehend aus Juden und judaisierten Katholen, die 3 mal jährlich tagt, um das Evangelium von ähäm…'anstößigen und die Juden diskriminierten Passagen' zu reinigen?

            Diese Kommission wurde auf 'Anregung' des Vorsitzenden des Jüdischen Weltkongresses, Nahum Goldmann, ins Leben gerufen und hat es schon sehr weit gebracht.

            Mittelerweile sind die Evangelien so weit verfälscht und politisch korrekt, dass sie kaum noch etwas mit dem Original zu tun haben.

            Oder nehmen wir den ersten Holocaust, der Welt, durchgeführt von David, dem Säulenheiligen der Juden;

            Bibelholocaust

            2 Samuel 12:31

            „Aber das Volk drinnen führete er heraus und legte sie unter eiserne Sägen und Zacken und eiserne Keile und verbrannte sie in Ziegelöfen. So tat er allen Städten der Kinder Ammon. Da kehrete David und alles Volk wieder gen Jerusalem.“

            Nein, das ist keine antisemitische Bibelfälschung, die den Juden einen Völkermord an den Ammonitern durch deren Verbrennung in Öfen in die Schuhe schieben soll. Das war die Standardübersetzung aus dem Hebräischen der Bibeln vor 1950.

            Wem dieser Vers bei seinem Bibelstudium nie aufgefallen ist, braucht sich nicht zu wundern. Er wurde inzwischen leicht modifiziert:

            „Auch das Volk darin führte er weg; und stellte sie an die Sägen und in die Eisengruben und an die eisernen Äxte und ließ sie an den Ziegelöfen arbeiten. Also tat er allen Städten der Kinder Ammon. Dann kehrten David und alles Volk wieder nach Jerusalem zurück.“

            Dazu Dr. Eduard Peter Koch in dem Artikel  “Wahrheit in Deutschland. Zur Inhaftierung des Historikers Udo Walendy, Sleipnir 3(6) (1997), S. 25-31″:

            ..“Andererseits erzwingt Auschwitz natürlich geradezu die Fälschung der Bibel an jener Stelle: Die Vernichtung der Juden, …, gilt ja, besonders in seiner eiskalten, “typisch deutschen” Fabrikmäßigkeit als vorbildlos. Diese holoapokalyptische Einzigartigkeit will bewahrt sein.

            Was aber sollen die Bibelleser denken, wenn sie erfahren müssen, dass nicht nur die Engländer die “NS-Konzentrationslager” erfunden haben, sondern dass ausgerechnet die Juden die Erfinder und ersten Täter an Massenvernichtungsöfen gewesen sind, wie es die Stelle bei Samuel so lebenskräftig schildert?“…

            Nein, die Stelle musste weg; je mehr das detaillierte Geschehen um Auschwitz vom allgemeinen Bewusstsein Besitz ergriff, desto unabdingbarer!

            1964 war es soweit: Langsam kroch die religiös tingierte Etymologie vom Holocaust über die Welt, und Samuels Vernichtungslager mussten dem neueren Einfluss mächtiger Tendenzen weichen.

            https://genozidistbunt.wordpress.com/2013/03/08/bibelholocaust/

             

            Deshalb greife ich immer zu Lutherbibel v. 1912 (oder besser noch früher).

            Ich habe allerdings noch nichts davon gehört, dass es eine 'gemischte' Kommission gibt, welche die 'anstößigen und die Goyim -speziell die Christen – diskriminierenden Passagen im AT– dem Pentateuch- der Torah -des mosaischen Gesetzes- oder des eindeutig rassistischen Talmud bereinigt!

    1. Das Konkordat das die USA mit dem Vatikan 1984 geschlossen hat, sollte uns allen die Augen öffnen

      ——

      Dann schick uns doch mal den Text des nichtexistenten Konkordats zu. 

      In den USA herrscht -wie in Frankreich- strikte Trennung zwischen Staat und Religion bzw. Glaube.

      Es hat im ohnehin im mehrheitlich evangelikalen Amerika gedauert, bis die USA und der Vatikan überhaupt dipl. Beziehungen aufgenommen haben.

      Und der derzeitige Präsident, Barack Hussein Obama, macht dem wieder ein Ende:

      Obama schließt US-Botschaft im Vatikan

      Von deutschen Medien kaum beachtet, hat die US-Regierung unter Barack Hussein Obama angekündigt, die US-Botschaft im Vatikan zu schließen.

      http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/edgar-gaertner/obama-schliesst-us-botschaft-im-vatikan.html

      Das kommt davon, wenn der Mossad politische Analphabeten als Hasbi-Trolle einsetzt.

       

    2. …Wir Protestanten sollten uns nicht an den Zielen des Vatikans, die Juden als Sündenböcke zu vernichten, beteiligen, denn auch wir sind im Visier des Vatikans…..

      ——–

      Da ich sehe, dass Du Dich zu den Protestanten, also den Anhängern des Genius Luthers rechnest, kann ich Dir diese wortgewaltige Lutherschrift (die es heute politisch korrekt nur noch unterm Ladentisch zu kaufen gibt) nur wärmsten empfehlen:

      Von den Juden und ihren Lügen:

      „Die Juden rauben und saugen uns aus, liegen uns auf dem Halse. Diese faulen Schelme und müßigen Wänste, saufen, fressen, haben gute Tage in unserem Hause, fluchen zum Lohne unserem Herrn Christo, Kirchen, Fürsten und uns allen, dräuen [drohen] und wünschen uns ohn’ Unterlaß den Tod und alles Unglück. Sind wir so blinde und starrende Klötze in diesem Stück, daß wir so große Tyrannei von diesen heillosen Schelmen dulden, solches nicht sehen noch fühlen? […] Ein solch verzweifelt’, durchbögt’, durchgiftet’, durchteufelt’ Ding ist’s um diese Juden, so diese 1400 Jahre unsere Plage, Pestilenz und alles Unglück gewesen und noch sind. Summa – wir haben rechte Teufel an ihnen.“

      „Juden sind rituelle Mörder, Wucherer. Sie sind schlimmer als der Teufel. Sie sind zur Hölle verdammt. Ihre Synagogen sollen zerstört und ihre Bücher verboten werden, sie sollen von den Fürsten aus ihren Gebieten verjagt werden.“

      http://www.vho.org/aaargh/fran/livres8/MartinLuther.pdf

       

  6. Dafür, dass die USA im Irak Uranmunition ,,verteilt'' hat, dafür bekommen auch die Amerikaner vom Vatikan die Order, das ,,Malzeichen des Tieres'' aus der Offenbarung anzuwenden. Da die USA das zweite Tier der Offenbarung gehorsam ist und auf das erste Tier der Offenbarung, dem Vatikan gehorcht, haben sie nun das Malzeichen per Gesetz eingeführt.

    USA: neues Gesetz – Obama verlangt die Implantierung eines RFID-Chip spätestens ab 2016 bei jedem Bürger!

    Der gelernte umerzogene und medienverdummte EU-Bürger wird auch diese Methode, zwecks totaler Versklavung, freudig begrüßen. Dient ja alles nur zur eigenen Sicherheit.

    Leider erkennt und begreift das umerzogene, durch tagtägliche Brot und Spiele verdummte Idiot es nicht oder zu spät, wo die REISE wirklich hingeht und wo sie endet. Die Zwangsimplantierungen lassen sich anfangs am problemlosesten (und zwangsweise) bei Kindern und Neugeborenen (ohne Wissen der Eltern) durchführen.

    Schon heute muss bei jedem US-Bürger, der eine Krankenversorgung in Anspruch nimmt, ein RFID-Chip implantiert sein – sonst wird er erst gar nicht behandelt! Das Implantat erscheint in Amerika als harmloser Teil der Gesundheitsreform Obamas. Sämtliche Strafgefangenen, aber auch sämtliche Militärangehörigen tragen bereits (zwangsweise!) einen solchen RFID-Chip.

    USA: Senat der Healthcare Gesetzesentwurf HR3200 verabschiedet und in Kraft gesetzt. Dieses neue Gesetz verlangt, einen RFID-Chip in jeder Person zu implantieren.

    Dieser Chip wird nicht nur persönliche Informationen enthalten, er wird auch mit Ihrem Bankkonto verknüpft werden. Und glauben Sie es, lesen Sie auf der Seite 1004 des neuen Gesetzes: ,,Spätestens 36 Monate nach dem Datum der Inkraftsetzung”. Es ist jetzt das Gesetz des Landes, dass von 23. März 2013 alle Amerikaner verpflichtet sein werden, einen RFID-Chip unter die Haut zu bekommen.

    Das werden die Jesuiten in der EU uns auch bald verordnen!!

     

    1. Das werden die Jesuiten in der EU uns auch bald verordnen!!

      ——

      Aha, die Jesuiten werden uns das verordnen. höchst interessant:

      Eine mit Mikrochips implantierte Bevölkerung

      Paul Joseph Watson
      Montag, 29. Jänner 2007

      Der Hollywood Direktor und Dokumentarfilmer Aaron Russo ging detailliert auf die erstaunlichen Zugeständnisse von Nick Rockefeller ein, der ihm persönlich verriet, dass es das Endziel der Elite sei, eine mit Mikrochips versehene Bevölkerung zu schaffen und dass der Krieg gegen den Terror ein Scherz sei, schließlich habe Rockefeller ein „Ereignis“ vorausgesagt, welches den Einmarsch im Irak und Afghanistan auslösen würde und zwar elf Monate vor dem 9/11. Rockefeller erzählte Russo auch, dass die Stiftung seiner Familie die Frauenbewegung (women´s liberation movement) gegründet und finanziert hat, um die Familie zu zerstören und dass die Bevölkerungsreduktion ein grundsätzliches Ziel der globalen Elite sei.

      https://www.zeitenschrift.com/news/rockefeller-bekannte-sich-zur-zielsetzung-der-elite#.VuLXhvnhB1s

      Ach, ja, DAS TIER ist in meinem Kommentar v. 14.38 namentlich genannt!

    2. Die Idee zum RFID – Chip haben  Chinesen entwickelt.

      Sie haben mit den Rothschilds zusammen dies als Patent weltweit angemeldet.

      Rein zufällig ist ihr Flugzeug beim Rückflug verschollen MH14. Damit sind alle sechs chinesischen Patentanmelder nicht mehr am Leben und die Anrechte zum Patent sind nicht vererbbar.

      Damit gegen die Rechte dieses Patentes vollständig an Rothschilds.

       

      Kein Wunder, dass MH 14 niergens zu finden ist!

       

      Ich glaube es gibt keine größeren Verbrecher, als das Finanzjudentum.

      Nur ein weltweiter Judenpogrom kann uns vor dem Untergang der Welt retten.

  7. Natürlich ist es Absicht, diese Munition zur Zerstörung eines ganzen Volkes anzuwenden! ich muß leider auch zu der Ansicht kommen, daß diese Vorgangsweise nur auf dem Bewußtsein einer rassistischen Überlegenheit fußen kann! Und da gibt es heute nur ein Volk, daß diesem Irrtum massiv unterliegt und es auch öffentlich ausspricht. Wobei man allerdings gott sei dank sagen kann, daß es nur eine bestimmte Elite ist, die das so martialisch und strategisch einsetzt. der gewöhnliche Vertreter verlegt es wahrscheinlich ähnlich dem Islam nur auf die Religionsausübung im Sinne der wahren Religion. Aber auch das zeugt von einer sehr unreifen Haltung, weil diese Leute sich sehr selten wenn überhaupt mit anderen Religionen beschäftigen und nur nach tradiertem Vorurteil ihre Bewertung vornehmen. Wobei fundierte und durchaus schlüssige Kritik andere Religionen erlaubt ist, um eine andere Sichtweise auf die eigene Religion zu haben, aber das muß reziprok geschehen!! In ein paar Jahren in der EU nicht mehr erlaubt, nur gegen die christliche Religion wird es möglich sein, in diffamierender Weise vorzugehen!  Auf grund des kommenden "Toleranzgesetzes"

  8. Die Feinde der Menschheit: Papst bzw. Vatikan unterstützt Genmanipulation

    Die Menschheit war schon immer zum Ausbeuten, Ausrauben und Versklaven da, zumindest für den Vatikan und die römisch-katholische Kirche.

    Die Spuren sind in fast allen Erdteilen sichtbar. Völkermord, Kriegsverbrechen, Holocaust, Kinderschändung, Organisiertes Verbrechen, Verbrechen gegen die Menschlichkeit kleben an den Händen des Pontifex Maximus, der sein babylonisches Reich einschließlich der babylonischen Religion, in Christentum umbenannt hat,.

    “Pontifex Maximus” ist der Titel des mit Fischschwanztalar und Fischkopfhut bekleideten, obersten Baalspriesters Babylons, der sich schon damals als unfehlbarer Stellvertreter Gottes ausgab und Ring und Schuhe küssen lies.

    Vermutlich verdient der Vatikan an der Genmanipulation kräftig mit, da er sie unterstützt. So wie er bei der Produktion von Waffen, Kondomen und Antibabypillen ebenfalls seit Jahrzehnten mitverdient.

    Kein Staat, kein Staatschef, kein Diktator, kein Kirchenoberhaupt hat bisher mehr Menschen umbringen lassen, der Menschheit mehr Schaden zugefügt, mehr Menschen betrogen und geschädigt, als der Pontifex Maximus bzw. seine Vorgänger.

    Ob man Christ ist oder nicht, der Papst kann anhand der Bibel ganz einfach als der Anti-Christ entlarvt werden (vgl. Offenbarung 13, 11-18; 14, 6-12; 17; 18, 4.5). Man müsste dazu nur die Bibel lesen und mit dem vergleichen, was die Kirchen behaupten. Dann stellt man fest, dass in allen Punkten das Gegenteil von dem durchgesetzt wird, was Gott bestimmte.

    Der Papst erzählt heute der Welt wieder sein Weihnachtsmärchen. Kaum einer merkt es, dass das, was er sagt, nicht ein Körnchen Wahrheit enthält.

    Gefeiert wird ein heidnisches Fest, in dem 354 n.Chr. nur die Figuren umbenannt wurden. Der antichristliche Bischof Liberius (352-366), einer der Vorgänger Ratzingers, befahl im Jahre 354, dass am Tag des Lichtgottes Mithras, also am 25.12., der Geburtstag Jesu zu feiern ist. Demnach gibt es seit 354 das heidnische Weihnachtsfest. Christus hasst Weihnachten!

    Anhand der Bibel lässt sich leicht nachweisen, dass Jesus Ende August / Anfang September des Jahres 4 v. Chr. geboren wurde. Die halbe Menschheit sitzt einer Papstlüge auf.

    Nichts anderes ist auch das Zölibat. Das Eheverbot (Zölibat) und die organisierte Kinderschändung sind biblisch prophezeite Merkmale, mit denen der Antichrist und sein System mühelos von jedem normal empfindenden Menschen entlarvt werden kann. Stattdessen geben manche noch ihre Kinder in die Obhut potenzieller Kinderschänder.

    Übrigens, Christus fordert in Offenbarung 18, 4.5 alle Menschen auf, die babylonische Religion und ihre Kirche zu verlassen, damit sie nicht für deren Verbrechen mitverantwortlich sind. Ich weiß, vielen gefällt das nicht, was ich hier geschrieben habe. Sie können es jedoch selbst nachlesen.

    1. Camillentee-Judas, Hasbi Troll:

      Kinderschändung sind biblisch prophezeite Merkmale,

      ————

      Die im babylonischen Talmud der Pharisäer legalisiert werden:

      Sex with Children by Talmud Rules

      Talmud Permits Child-Adult Sex

      Talmud law permits sexual intercourse between children and adults. This doctrine is contained in a number of Mishnahs. Before we examine them, however, it is necessary that the reader be familiar with the word kethubah.

      http://www.come-and-hear.com/editor/america_2.html

        1. @ Camillentee-Zionisten Propagandist:

          Wenn Wahrheiten gebracht werden wird das Geschrei am Lautesten. 

          ———-

          Solltest Du Dir an die Pinnwand hängen, Zionisten-Propagandist!

          Vor allen Dingen wird der Strang mit einem unsäglichen OT-Müll zugeschüttet, eine allseits bekannte Taktik der Hasbara Trolle, um vom eigentlichen Thema in primitivster Form abzulenken!.

          Soweit ich das verfolgen kann, hat kein einziger Copy & Paste ähäm…'Kommentar' in irgend einer Form etwas mit dem Thema:

          Uranmunition +  Irak + US-rael zu tun!

        2. …tut weh, was Kamille? Die Wahrheit hat "von Bern" schon zig mal ausgibig gebracht mit Nachweis und Erklaerung nur das du zu einfaeltig und borniert bist, sie auch zu verstehen! Ich vermutete ja schon einmal an anderer Stelle, dass deinen Chef's einfach das intelligentere Trollmaterial ausgegangen ist und sie sich jetzt mit Nullen wie dir zufrieden geben muessen. Traurig fuer den Zionbastard….what a fuck hehe

          1. ...das intelligentere Trollmaterial ausgegangen ist…

            ———

            sag ich doch!

            Normalerweise rekrutiert der Mossad oder der CIA, solche Leute, welche die 'Wahrheiten' so geschickt verpacken, dass man zumindest nicht sofort merkt, dass das alles 'gefakte'  Botschaften  zur Des-Information der Goyim sind.

            Mit diesem politisch- geschichtlich- und religiösen Zion  Analphabeten haben sie sich den Dorfdepp der Zion-Trolle eingehandelt.

  9. WikiLeaks entlarvt Papst als Unterstützer der Genmanipulation

    Bisher hat der Vatikan noch keine offizielle Stellungnahme zu gentechnisch manipulierten Organismen abgegeben, verschiedene, jetzt durchgesickerte Dokumente belegen aber, dass Papst Benedikt XVI. insgeheim gentechnisch manipulierte Organismen durchaus befürwortet und ihre weltweite Verbreitung unterstützt. Sowohl ein Dokument vom Juni 2009 als auch ein weiteres aus dem November des gleichen Jahres bestätigen diese unterstützende Einstellung des Papstes gegenüber der Biotechnologie und die Bemühungen des Vatikans zu Förderung ihres Einsatzes.

    Im Bericht vom Juni 2009, dessen Inhalt vor Kurzem von einem Vatikansprecher bestätigt wurde, heißt es, der Papst sei der Auffassung, zur Erhöhung der »Nahrungsmittelsicherheit« sei »eine weitere Entwicklung der Infrastruktur« erforderlich. Und im Dokument vom November 2009 heißt es noch weitergehend, die Päpstliche »Akademie der Wissenschaften hat erklärt, es gebe keine Hinweise auf schädliche Auswirkungen gentechnisch veränderter Organismen, und diese könnten durchaus zur Lösung der Nahrungsmittelsicherheit beitragen«.

    http://foodfreedom.wordpress.com/2010/12/20/pope-supports-gmos/.

      1. Du Jesuitentroll übersiehst geflissentlich, dass die Hofjuden vom Papst geführt werden und nicht umgekehrt. Nicht der Papst ist in einem Orden der Juden sondern die Juden sind in einem Orden des Papstes. Aber das wird für dein Gehirn zu schwer.

        1. Und nicht etwa Obama hat den hard-core Zionisten John Holdren zum 'Wissenschafts' und 'Abtreibungs-Zaren' ernannt, sondern das war auch der 'Heilige Stuhl'.

          John Holdren, Obama's Science Czar, says: Forced abortions and mass sterilization needed to save the planet

          http://zombietime.com/john_holdren/

          Womit er mit 'Save th planet', die Vernichtung der weißen Goyim im Sinn hat.

          Aus dem Talmud, der ‚Seele des modernen Judentums‘:

          Die Geburtsrate der Nichtjuden muß massiv herabgedrückt werden” (Talmud -Zohar II, 4b)

          Wie die herabgedrückt wird, ist letztendlich egal, ob durch manipulierten, unfruchtbar machenden Genfraß oder durch Massenabtreibung auf Krankenschein.

           

           

           

           

           

           

           

           

           

           

           

        2. Camillentee Hasbi

          Du Jesuitentroll übersiehst geflissentlich, dass die Hofjuden vom Papst geführt werden

          ———

          Schön, dass Du mich daran erinnerst.

          Gemäß der Neuen Weltordnung und der Umkehrung der Werte, küsst der Weltenherrscher, der Jesuiten-Pope, Franziskus, die Hände seiner lieben 'Hofjuden'

          Master  & Servants!

          Wohl Dem, der unter solch einem Herren dienen darf:

          Die Herren der Welt: Pope küsst die Hand von Rockefeller, Rothschild & Kissinger

          http://finanzcrash.com/forum/read.php?1,147901,147901

  10. Die geistigen Urheber des Holocaust sind diejenigen, die Judenverfolgung seit Jahrhunderte gesetzlich legitimiert haben:

    Der Staat Vatikanstadt.

    1212 hat der ”Nazi – Papst” Innozenz III. die Juden dazu aufgefordert, ein bestimmtes Abzeichen zu tragen. Außerdem durften sie kein öffentliches Amt innehaben. Dieser Erlaß gilt heute noch!

    Das vierte Laterankonzil von 1215 verlangte von Juden, dass diese ein Unterscheidungsmerkmal tragen mussten. Ein ebenfalls mittelalterliches Stigma war der Gelbe Fleck. Der gelbe Fleck bezeichnet ein Stigma aus gelbem Stoff, zu dessen Tragen die Juden des Mittelalters – zusammen mit dem spitzen Judenhut – in vielen Städten Europas gezwungen wurden.

    In Pius XII. fand sich über 700 Jahre später ein treuer Nachfolger Innozenz III., der den Vollstrecker dieses Erlasses und Verfahrens aufgebaut, eingesetzt und unterstützt hat: seinen persönlichen Freund Adolf Hitler.

    In der Zeit des Nationalsozialismus nahmen die Machthaber mit dem Judenstern diese ”römisch-katholische Kirchen-Tradition” wieder auf.

    Die ”Hure Babylon”, gemäß Offenbarung 17, 5 die Mutter ALLER Gräuel auf Erden, ist nachweisbar seit 1212 für den Holocaust verantwortlich.

    Hitler und sein Außenministerium, unter anderem mit Ernst von Weizsäcker, waren die Ausführenden, die Vollzieher der vatikanischen Gesetze.

    Ernst von Weizsäcker
    Obwohl Altbundespräsident Richard von Weizsäcker seinen Vater vor dem Kriegsverbreher-Tribunal in Nürnberg sehr geschickt verteidigte, wurde er wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit immerhin noch zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt.

    Ernst von Weizsäckers Enkel ist nun Vicepräsident im Club of Rom.

    1. Die geistigen Urheber des Holocaust sind diejenigen, die Judenverfolgung seit Jahrhunderte gesetzlich legitimiert haben:

      ———-

      Jetzt muss auch noch der heilige Holoclaus für die Verbrechen des anglo-zionistischen Imperiums herhalten!

      Von der Uranmunition über den weißen Phosphor in Gaza, den 100-millionen fachen Genozid an den christlichen Goyim in Russland,  die Ermordung von ca. 4,5 Mio. Christen in der Türkei durch die Dönme/Dönmeh Sekte, die krypto-jüdischen 'Jungtürken, die Vertreibung und die ethnischen Säuberungen in Palästina etc. , etc.

      Ich fasse es nicht!

       

       

      1. Ja als Jesuit trifft es dich hart, die Wahrheit tut weh, aber ich bin mir sicher, dass die Jesuiten die Geschichtsbücher so fälschen werden, dass die Juden die Jesuiten auf den Scheiterhaufen verbrannt haben.

        Sie fälschen die Bibel, sie schmeissen Jesus raus, bei den Evangelien, für sie ist jedes Verbrechen kein Problem, wenn es zielführend ist.

        1. Die geistigen Urheber des Holocaust sind diejenigen, die Judenverfolgung seit Jahrhunderte gesetzlich legitimiert haben:

          ———

          was das Holocaust Dogma anbelangt, was –wie oben bestens demonstriert- 70 Jahre nach Kriegsende immer noch als ultimative Kriegswaffe gegen die Deutschen eingesetzt wird um sie moralisch wehrlos zu machen und um sie zu erpressen,  einige kleine Anmerkungen:

          Gesunde Jüdische Babies mit ihren Müttern in Dachau,

          http://www.ihr.org/images/jhr/v13/v13n3p-9_Staff4.jpg

          Angeblich –so steht es in unseren Schulbüchern-wurden all diejenigen, die nicht arbeiten konnten , krank worden oder andere, unnützer Esser, wie Babies, von der SS und dem Wachpersonal der KL sofort in die Gaskammern geschickt.

          These Hungarian Jewish women and their babies were photographed on May 1, 1945, two days after the liberation of the camp. The official US Army caption reports that these Jewish babies were born during the final months of German control of the camp. (US Army photo SC 205488.)

          No "extermination camps" on German soil (or elsewhere in German-occupied territory) – Typhus epidemics the cause of mass deaths and emaciated bodies

           

          1. "No gassing took place in any camp on German soil."(Nazi Hunter Simon Wiesenthal, in his ‘Books and Bookmen’, page  5)

            "The Second World War is being fought for the defense of the fundamentals of Judaism." (Statement by Rabbi Felix Mendlesohn, Chicago Sentinel, October 8, 1942).

            Bereits 1940 wusste der Hellseher und  langjährige Präsident des jüdischen Weltkongresses, Dr. Nahum Goldmann, dass die Nazis bis zum Ende des Krieges 6 Mio Juden vergasen  würden.

            In 1940, Dr. Nahum Goldmann, founder and longtime president of the World Jewish Congress, predicted that "6,000,000 Jews in Europe are doomed to destruction"

            Bereits am 25. Juni 1940 wusste Dr. Nahum Goldmann, der Vorsitzende des Jüdischen Weltkongresses,  hellseherisch, dass die Nazi-Deutschen 6 Millionen Juden umbringen würden

            Die Palm Beach Post berichtet:

            Untergang der Europäischen Juden sicher, falls Hitler gewinnt:

            Dr. Nahum Goldmann, der administrative Vorsitzende des ‚jüdischen Weltkongresses‘ sagte heute, falls den Nazis der Endsieg gelingen würde,  wären 6 Millionen der Juden in Europa dem Untergang geweiht!

            „Ihre einzige Hoffnung für die Zukunft liegt darin, dass es den Briten gelingt, der Nazi-Eroberung zu widerstehen“, erklärte Dr. Goldmann, der am Freitag von Genf zurückkam.

            Er verfasste bei dieser Gelegenheit eine Erklärung,  in der er die Juden der USA dazu aufrief, die Führerschaft bei der Mobilisierung der Juden in Nord- und Südamerika zu übernehmen  um ein Verteidigungsprogramm  zu organisieren.

            http://exposing-the-holocaust-hoax-archive.blogspot.com.es/2015/07/in-1940-dr-nahum-goldmann-founder-and.html

        2. Fortsetzung

          Allerdings waren bereits im Jahre 1919

          6 Millionen Juden vom Untergang bedroht:

          1919 New York Times article: "6,000,000 jews" in Ukraine and Poland are "going to be completely exterminated"!!

          The September 8, 1919 edition of the New York Times ran an article entilted "Ukrainian Jews Aim To Stop Pogroms" that alleges that "6,000,000" jews in the Ukraine and Poland are "in peril", and "have received notice through action and by word that they are going to be completely exterminated"!

          http://query.nytimes.com/mem/archive-free/pdf?res=9B00E0DE153AE03ABC4053DFBF668382609EDE

        3. Dass die Jesuiten die Geschichtsbücher so fälschen werden

          ———–

          Nahum Goldmann und der Vatikan

          Wie viele Katholiken wissen, dass es dank  Nahum Goldmanns Einfluss, des langjährigen Vorsitzenden des ‚jüdischen Weltkongresses‘,   heute im Vatikan eine aus Katholiken und Juden bestehende Kommission gibt, die

          … dreimal jährlich tagt, um strittige Passagen in den verschiedenen katholischen Büchern zu tilgen oder zu entschärfen – vom Grundschulkatechismus bis hin zu den Textbüchern, welche an katholischen Universitäten und Seminaren für die Liturgie und insbesondere für den Karfreitagsgottesdienst benutzt werden.

          Was haben sie bloß mit dem Neuen Testament angestellt, dem zweifellos «strittigsten» Buch von allen, fragt man sich da unwillkürlich.

          Herr Dr. Nahum Goldmann verrät uns leider nichts darüber…

          Das Ergebnis kann sich jedoch sehen lassen, denn zwischenzeitlich gibt es ja das Neue Testament in ‚gerechter Sprache‘

          Dank der Anleitungen des rührigen Juden und ‚kulturellen Tausendsassas‘, Prof.  Micha Brumlik, dürfte das jüdische Projekt ein Voller Erfolg werden.

          http://www.bibel-in-gerechter-sprache.de/

          O-Ton Brumlik:  „Die 'Bibel in gerechter Sprache' ist für den jüdisch-christlichen Dialog unentbehrlich, da sie gerade in ihrem neutestamentlichem Teil den jüdischen Wurzeln dieser jüdischen Schriften endliche Gerechtigkeit widerfahren lässt."

          Tja, ich hab’s ja schon immer gesagt: ‚ Das heutige verfälschte Christentum ist Judentum für Nichtjuden (Goyim/Gentiles)‘

          Dafür haben schon der patriotische Jude, Saulus (der im Christentum DIE Waffe sah, um das verhasste Römische Imperium zu vernichten)  und der judäo-christliche Kirchenvater Augustinus

          schon gesorgt.

          Dass die Juden etwa den Pentateuch (das Alte Testament) und speziell die  Thora (die fünf Bücher Mose, die jüdischen Gesetze) auch in ‚gerechter Sprache‘ – immer nach dem Motto tit for tat = wie Du mir so ich Dir – umschreiben wollen, ist mir nichts bekannt.

          Das würde mich auch  sehr wundern, denn dann wär ja nix mehr, mit der ‚Auserwähltheit‘ des judaisch-khasarischen  Misch-Volkes und all die Vernichtungsbefehle des judaischen Stammes- und Kriegsgottes Jahwe, des großen Psychopathen,  zum Genozid, Raub, Plünderung an anderen (unwichtigen) Völkern, da Goyim/Gentiles bzw. Nichtjuden, würden im Orkus  verschwinden.

          Aber sei’s drum: Prof. Micha Brumlik, es gibt beim Sanhedrin (dem obersten jüdischen Rat) jede Menge für Sie zu tun! Packen Sie’s an!

          1. …."Dass die Jesuiten die Geschichtsbücher so fälschen werden"

            ——–

             

            Douglas Reed, in  seinem Monumetalwerk “Der Streit um Zion”, bringt das Geschichtsverständnis der Juden (und hier rede ich nicht nur von den Pharisäern, den Zionisten und Talmudisten) auf den Punkt:

            “…Aus der jüdischen Perspektive lässt sich der Sinn der gesamten Geschichte darauf reduzieren, dass die Juden nichtjüdische Gesellschaften zerstören müssen, um dem Gesetz Genüge zu tun und somit die Bedingung für den endgültigen Triumph des Judentums zu erfüllen. Der Ausdruck „die gesamte Geschichte“ bedeutet für den Juden etwas grundlegend anderes als für den Nichtjuden. Der Christ beispielsweise, versteht hierunter die christliche Ära sowie die dieser vorausgehenden Perioden bis in jene ferne Vergangenheit, wo die nachweisbaren Fakten allmählich den Legenden und Mythen weichen.

            …Für den Juden ist „Geschichte“ gleichbedeutend mit den in der Torah sowie dem Talmud verzeichneten Ereignissen, und diese betreffen ausschließlich die Juden; die ganze, einen Zeitraum von über drei Jahrtausenden umspannende Erzählung dreht sich um jüdische Vernichtungsfeldzüge und jüdische Rache. Die logische Folge dieses Weltbilds besteht darin, dass die gesamte Geschichte der anderen Nationen buchstäblich zu Nichts zerfällt wie das Bambus- und Papiergerüst einer chinesischen Laterne.

            …Für den Nichtjuden ist es ein heilsames Experiment, seine gegenwärtige und vergangene Welt durch dieses Spektrum zu betrachten und dabei entdecken zu müssen, dass all jene Ereignisse, die er als wichtig betrachtet und die ihn mit Stolz oder Scham erfüllen, einzig und allein als verschwommener Hintergrund der Geschichte Zions existieren. Das Ganze wirkt so, als blicke man mit einem Auge durch das falsche Ende eines Fernrohrs auf sich selbst und mit dem anderen durch ein Vergrößerungsglas auf Juda…” 

            Quelle: Controversy of Zion – German.

  11. Die Achse des Bösen: Papsttum + Jesuiten + Religion = Babylon = Mutter aller Gräuel auf Erden (Offb. 17, 5)

    Lesen Sie im Schwur der Jesuiten, der Geheim-Armee des Papstes, was ein Jesuit für seinen Papst schwören muss:

    “… er die Macht hat, ketzerische Könige, Prinzen, Staaten, Republiken und Regierungen aus dem Amt abzusetzen, die alle illegal sind ohne seine heilige Bestätigung, und daß sie mit Sicherheit vernichtet werden mögen. …”

    Verstehen Sie jetzt, warum ein US-Präsident ebenso, wie ein(e) Bundeskanzler(in) seine erste Auslandsreise in den Vatikan macht?

    In Deutschland gilt noch immer das Konkordat Hitlers mit seinen Freunden im Vatikan. Die USA hat ein Geheim-Konkordat mit dem Vatikan seit Ronald Reagan 1984.

    Die USA, Israel und Deutschland sind unterwandert von Jesuiten. Kriegsgründe werden erfunden und konstruiert, wie 9/11, um in den Irak und in Afghanistan einmarschieren und Völkermord praktizieren zu können.
    Quelle: http://666.kz/?p=5

    Die heiligen Väter und ihre Paten
    http://666.kz/?page_id=9

    Jesuiten – die Kinderschänder-Armee des Papstes?
    http://nachrichten.amplify.com/2010/02/21/jesuiten-die-kinderschander-armee-des-papstes/

    Monita Secreta – Die geheimen Instruktionen der Jesuiten
    Inhaltsverzeichnis: http://hure-babylon.de/?p=24

    http://www.archive.org/download/MN5083ucmf_6/MN5083ucmf_6.pdf

    Monita Secreta – Im Internet lesen:
    http://www.archive.org/stream/MN5083ucmf_6

    DIE VERBORGENE GESCHICHTE DER JESUITEN
    Kostenloser Download: http://hure-babylon.de/?p=25

    Für Personen die sich mit der Wahrheit befassen wollen, ist das hier eine Fundgrube!

    1. Für Personen die sich mit der Wahrheit befassen wollen, ist das hier eine Fundgrube!

      ——–

      Du meinst wohl die Wahrheit des Mossad und des zionistisch-rassistischen Regimes in Tel Aviv, verbreitet über bezahlte oder ehrenamtliche Hasbara  und Sayanim Trolle, wie Dich!

      The Mossad has set up a network of agents and Sayanim  in Canada and America who dominate the "alternative media" as talk show hosts, talk show callers, correspondents, message board pests, and controlled opposition anti-Zionists. The mission of these phonies is to turn our attention away from the existential threat the Jewish People pose to humanity, and to buy the Jews enough time to destroy us.

      http://www.granddesignexposed.com/pdf/RulersofEvil.pd

      1. Der Mossad untersteht den Jesuiten, das sollte dir doch klar sein Jesuitenknilch. Denke an Karen Hudes, sie war Rechtsanwältin bei der Weltbank: es gibt einen Übergeheimdienst, der vom Vatikan aus operiert, und all die anderen Krücken arbeiten unter diesem Dienst. Sie kämpfen nicht! Sie sind sich alle einig! Dass sie sich bekämpfen ist, was wir glauben sollen! Sie stecken alle unter einer Decke. Alle diese Banken, alle diese Geheimdienste, sie arbeiten zusammen.

        Die Jesuiten bestimmen über ihre Universitäten und Schulen seit Jahrhunderten alles Wissen, wem willst du Vollpfosten erklären, dass die Jesuiten die das Wissen haben, sich von anderen sagen lassen, was sie zu tun haben?

        Die Führung der CIA ist in päpstlichen Orden und die unterstehen dem Papst Franziskus. Das Papsttum hat nicht die Orden gegründet, um sich von deren Mitglieder sagen zu lassen, was er zu tun hat.

        Denke mal über die Aussagen der Leute nach, die mehr Verstand haben als du, jene, die nicht ihren Kopf nur zum Haareschneiden benutzen:

        ,,Wenn du die Freimaurer mit all ihren Orden nimmst, kommst du vielleicht zum obersten Kopf aller Freimaurer in dieser Welt, und du wirst sehen, dass der Chef dieser Gesellschaft und der Chef der Gesellschaft von Jesus, der Superior General des Jesuiten-Ordens, ein und dieselbe Person sind." James Parton (amerikanischer Historiker

        1. @ Camillentee Hasbi:

          …."Der Mossad untersteht den Jesuiten"…

          ——-

          Sag das mal dem Bibi Netanjahu, Deinem MP

          Oha, dann sind Deine Arbeitgeber die Jesuiten und nicht der Mossad?

          Klar, den Jusuiten untersteht alles!

          Kleiner Tipp von mir:

          Lass Dich gelegentlich mal auf Deinen Gesteszustand untersuchen

          Juden bedeutend anfälliger für Schizophrenie und artverwandte psychische Störungen als Nicht-Juden

          Wissenschaftler haben ein Gen  bei aschkenasischen Juden entdeckt, dass sie für Schiziophrenie und verwandte psychische Störungen  prädestiniert .

          Aus  rein genetischen Gründen  ist  für aschkenasische Juden die Wahrscheinlichkeit,   an Schizophrenie und artverwandten psychischen Störungen zu erkranken,  um 40 Prozent  größer als bei Nichtjuden (Goyim/Gentiles) .

          Damit  ist wieder einmal mehr schlüssig bewiesen worden, dass Juden sowohl  eine "Rasse" als auch eine Kultur sind, was hierzulande immer wieder abgestritten wird.

          Israelische und amerikanische Wissenschaftler haben ein Gen unter aschkenasischen Juden entdeckt, das  diese für Schizophrenie sowie für  schizo-affektive Störungen  und manische Depression besonders anfällig macht.

          Laut einer Studie vor kurzem veröffentlicht in Nature Communications , das Gen in Frage wirft aschkenasischen Juden 'Chancen zu erleben, die Erkrankungen um etwa 40% und um 15% in der allgemeinen Bevölkerung.

          Die Studie wurde von Professor Ariel Darvasi, stellvertretender Dekan der Fakultät für Lebenswissenschaften an der Hebräischen Universität in Jerusalem, in Abstimmung mit Dr. Todd Lencz von ‚The Feinstein Institut‘  für medizinische Forschung in New York durchgeführt.

          Siehe Haaretz

          “Scientists discover gene that predisposes Ashkenazi Jews to schizophrenia Variations of the DNST3 gene make Ashkenazi Jews 40 percent more likely to develop schizophrenia and similar diseases.”

          http://www.haaretz.com/news/national/.premium-1.560128

          Jetzt kann ich auch endlich die Schlagzeile der jüdisch-israelischen Haaretz entsprechend einordnen

          Ist die israelische Führung am Judenwahnsinn erkrankt?

          Has Israel’s leadership come down with mad-Jew disease?

          “Why waste money on hasbara when our own experts tell the world that Israeli leaders are warmongering rejectionists?”

          "Der in den Vereinigten Staaten lebende [jüdische] Literaturwissenschaftler Benjamin Harshav vertrat die provozierende These:

           »Vielleicht sind die Juden nicht so sehr durch ihre hohe Intelligenz wie durch ihre gestörte Psyche gekennzeichnet«." (Allgemeine Jüdische Wochenzeitung, Bonn, 12.7.1990.)

          Und bei H.M  Broder konnte man schon vor Jahren nachlesen:

          "Wenn man die Stadt [Jerusalem] überdachen könnte, wäre es eine geschlossene Anstalt."

          Gad Granach nach H.M. Broder, "Die Irren von Zion", Hoffmann und Campe, Hamburg 1998, Umschlagseite.

           

        2. Camillentee-Judas 

          Wenn du die Freimaurer mit all ihren Orden nimmst, kommst du vielleicht zum obersten Kopf aller Freimaurer in dieser Welt

          ———-

          Falsch, dann kommst Du zur Spitze des okkulten, jüdischen B'nai B'rith Männer-Ordens (Söhne des Bundes) und all ihrer jüdischen Unterorganisationen. Wobei an aller erster Stelle, die kriminelle 'Anti-Defamations-League' (ADL) des Abe Foxman (des anglo-zionistischen Wahrheitsministeriums) zu nennen ist.

          *

          Okkultem freimaurerisch/pharisäischem Ursprung der EU durch EU-Gründer-Vater Graf Coudenhove Kalergi auf der Spur

          http://new.euro-med.dk/20150619-okkultem-freimaurerischpharisaischem-ursprung-der-eu-durch-eu-grunder-vater-graf-coudenhove-kalergi-auf-der-spur.ph

    2. @ Camillentee-Zionisten Troll

      Die ”Hure Babylon”, gemäß Offenbarung 17, 5 

      ——–

      ist die 'Synagoge des Satans' der Pharisäer und Leviten, welche die Thora verfälscht und den rassistischen babylonischen Talmud in Babylon geschrieben haben.

      Muss von den Pharisäern und Leviten in Babylon verfälschte Gott, der Völkermord, Mord, gar Kindesmord, Diebstahl, Tierquälerei usw. zu seiner Freude in Auftrag gibt, nicht der Teufel in Verkleidung sein?

      Jesus, der Menschenfreund, wusste das genau und deshalb beszeichnete er die Pharisäer und Talmudisten wie folgt:

      "Ihr stammt aus dem Teufel als Vater, und wollt nach den Gelüsten eures Vaters tun. Dieser war ein Menschenmörder von Anbeginn; er steht nicht in der Wahrheit, weil in ihm nicht Wahrheit ist. Wenn er die Lüge sagt, so sagt er sie aus dem, was ihm eigen ist; den ein Lügner ist er und Vater der Lüge." (Johannes 8:43,44)

      Und schon Paulus schrieb;

      "Die Juden … mißfallen Gott und sind allen Menschen feind." [ NT, Paulusbrief an die Thessalonicher, 1 Thessalonicher 2, 15-16]

      Auch der Religionsgründer Martin Luther wollte zurück zu den Evangelien, weg vom Buch des Teufels, des Alten Testaments. Im April 1531 richtet Luther eine "Warnung an die lieben Deutschen", wo er schreibt: "... die Katholiken fahren in den Abgrund der Hölle zu ihrem Lügen- und Mordgott [des Alten Testaments]."

       Fakt ist, dass sich der 'Heilige Stuh'l seit dem 2. Jahrhundert von jüdischen Geldwechslern finanzieren ließ, und so wurde die rusprüngliche, christliche Urlehre zur Unkenntlichkeit deformiert und von den jüdischen Machtzentren vereinnahmt. 

      "Die Päpste des Mittelalters … haben sich von Juden finanzieren lassen." – Spiegel, Nr. 17/2000, S. 110

      Wobei man wissen muss, dass eine Reihe von Päpsten Juden bzw. Krypto-Juden waren. Der berühmt brüchtigste unter Ihnen, der spanische Marrano-Borgia Papst.

      Der Heidelberger Ägyptologe Jan Assmann "macht die 'mosaische Unterscheidung' zwischen wahr und unwahr in der Religion, zwischen Juden und Gojim, … für eine Welt 'voller Konflikte, Intoleranz und Gewalt' verantwortlich." [Spiegel, 16/2006, S. 162]

      Der Heilige Stuhl hat sich inzwischen – zumal nach dem II. Vatikanischen Konzil unter dem Betrüger Papst-  als williger Diener der Synagoge des Satans zu erkennen gegeben. Wahre Christen können dieser Kirchenorganisation nicht mehr mit gutem Gewissen folgen

       

      .

  12. Einen Fehler enthält der Artikel. Das Problem ist nicht die "radioaktive Strahlung". Trifft die Uranmunition z.B. auf Beton, zerfällt sie zu Staub. Dieser Staub wird über die Luft oder Nahrungsmittel aufgenommen.

  13. Die USA dichteten Saddam Massenvernichtungswaffen an, haben aber selbst, mit DU-Munition, Massenvernichtungswaffen eingesetzt. Was diese Nation schon für ein Elend über die Welt gebracht haben, ist einfach unglaublich. Übrigens hat abgereichertes Uran eine Halbwertzeit von 4,5 Milliarden Jahren, also das Zeug strahlt ewig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.