Steinmeiers Arroganz: Assad soll den Platz räumen

Welches verdammte Recht nehmen sich Politiker generell heraus, über die politischen Geschicke anderer Länder zu entscheiden? Vorreiter ist wieder einmal Außenminister Steinmeier, der für Assad keine politische Zukunft sieht.

Von Marcel Grasnick

In einem Interview mit der russischen Agentur Interfax sagte Steinmeier: "Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass nach 250.000 Toten und 12 Millionen Flüchtlingen ausgerechnet Assad derjenige ist, der die notwendige Akzeptanz in allen Bevölkerungsgruppen findet". Demzufolge sollte auch seine politische Karriere beendet werden – wie eigentlich auch jene von fast allen westlichen Politikern, die ebenfalls keine weiße Weste in diesem Konflikt haben.

Der Nahe Osten ist zerrüttet und versinkt im Chaos. Mitschuldig daran sind unter anderem eben auch unsere Politiker, die bei allen Konfliktherden auf die eine oder andere Art ihre Finger mit im Spiel hatten. Doch wer gibt einem Politiker, einem Menschen das Recht, über das Schicksal von Menschen anderer Staaten, Nationen zu urteilen? Gibt es im eigenen Haus keine Probleme? Und ob es die gibt. Doch anscheinend sind diese im Globalismus der wirtschaftlichen Abhängigkeit soweit irrelevant, dass eher vor fremden als vor den eigenen Türen gekehrt werden muss.

Doch was dabei nicht außer Acht gelassen werden darf, ist die Tatsache, dass Assad ein gewählter Repräsentant seines Volkes ist. Wie wäre es denn umgekehrt, wenn Assad für Merkel & Co. keine politische Zukunft sehen würde? Ganz klar, ihm würden diktatorische Tendenzen untergeschoben – davon einmal abgesehen, dass er nicht auf eine willfährige Presse bauen dürfte, die solche Sprüche international massenhaft verbreiten würde.

Können die Politiker nicht andere Politiker einfach Politiker sein lassen? Aber nein, dann würde das sorgfältig aufgebaute, weltweit freiheitliche und demokratische Weltbild zusammenbrechen und westliche Politiker hätten einen großen Teil ihrer politischen Existenzberechtigung verloren. Sie müssen einfach auf andere verbal einprügeln um auf ihrem Platz bleiben zu dürfen.

Loading...
Spread the love
Lesen Sie auch:  Amerikas kaputtes Syrien-Projekt

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

35 Kommentare

  1. Frage an einen menes Erachtens äußerst arroganten deutschen Politiker! Was geht Deutschland die innerpolitische Probleme Syriens an. Ich stelle mir mal vor, wie die die deutsche Bundesregierung reagieren würde, wenn Assad sagt, daß Merkel das Feld räumen müsse? Ein Proteststurm der Entrüstung würde ihn treffen, wobei ich denke, daß diese Forderung von der Mehrheit der Deutschen mitgetragen wird. Aber er dürfte wieder im Auftrag Merkels indirekt Israels Forderung artilkuliert haben. Eine ekelhafte Schmierenkomödie der gewohnten Art. Vielleicht weiß Steinmeier, daß mit Assad keine Waffemngeschäfte zu machen sind, haben ihm nur die Russen tatsächlich geholfen. Tja, mithelfen, jemanden aus dem Amt zu bombardieren und gleichzeitig Waffen an ihn verkaufen zu wollen, geht halt nicht! Deutschland ist so unter Kuratel Israels, daß man jede ´außenpolitische Äußerung in diesem Kontext bewerten muß!!

      1. Eres Israel?

        ——–

        So isset!

        Guckst Du hier:

        Oded Yinon Plan: The Zionist Plan for the Middle East

        Translated and edited by Prof. Israel Shahak 

        In his Complete Diaries, Vol. II. p. 711, Theodore Herzl, the founder of Zionism, says that the area of the Jewish State stretches: "From the Brook of Egypt to the Euphrates."

        Rabbi Fischmann, member of the Jewish Agency for Palestine, declared in his testimony to the U.N. Special Committee of Enquiry on 9 July 1947: "The Promised Land extends from the River of Egypt up to the Euphrates, it includes parts of Syria and Lebanon".

        http://www.informationclearinghouse.info/pdf/The%20Zionist%20Plan%20for%20the%20Middle%20East.pdf

         

        1. Die Balkanisierung der Araber macht in diesem Zusammenhang Sinn, und Merkel als Fluchthelferin in der Entvölkerung dieser Gebiete auch! Aber das sind doch Verschwörungstheorien, das glaubt doch keiner? Bis uns die Tatsachen auf die Füße krachen!

          1. Merkel und  Zionsumfeld werden sich nicht hinstellen und sagen jawohl was ihr da behauptet das stimmt. Klar war für jeden hier jedoch auch, dass nach Zäherwerden der Balkanroute,  Merkel sich nach einer neuen Route wird umschauen müssen. Das wurde hier lange vor Merkels Tatendrang  expressis vernis in unzähligen Kommentaren  so vorausgesehen, natürlich alles Verschwörungsgedöns. Wenn Sie so wollen ist die Tatsache, dass Sie behauten zu leben, auch nur eine Fata Morgana! Beweisen Sie es mir!

          2. Die Balkanisierung der Araber macht in diesem Zusammenhang Sinn, und Merkel als Fluchthelferin in der Entvölkerung dieser Gebiete auch! 

            ———

            Klar, heute kommen auf einen jüdischen Israeli 16  feindlich gesinnte Araber und Moslems in der Region; 2050 werden es aufgrund der Demografie schon 50 und mehr sein.

            Schlecht für die Verwirklichung des Traums von Erez Israel. 

            Was liegt da näher, als dass Frau Regierender Hosenanzug im Sinne ihrer Auftraggeber alle Beladenen dieser Region nach Deutschland und Europa einlädt.

            Es ist erschreckend zu erfahren, dass Politiker und Geheimdienste seitens der Politikberatung GENAU DAS, was sich derzeit abspielt, seit mindestens einem Vierteljahrhundert gewusst haben (muessen) …

            Eine Katastrophe mit Ansage (Prof. C. D. Kernig 1993):

            "'Die werden uns … in den nächsten 10 bis 15 Jahren zu den Schornsteinen, Dachluken und Kellergeschossen hereinsteigen'"

    1. @ Loup

      Teile Ihre Meinung voll und ganz.

      Es ist schon ungeheuerlich, dass Steinmeier im Amt des Aussenministers Deutschlands überhaupt derart undemokratische Äusserungen gegenüber eines obersten Politikers eines anderen Landes macht. Daran allein ist schon ersichtlich, in welch despotischer Diktatur unterdessen Deutschland gelandet ist.

      Man stelle sich vor, er würde sagen, Hollande oder Cameron oder Obama solle den Platz räumen und sein politisches Amt niederlegen. Unverschämter geht's wohl nicht mehr. Erstens hat er sich nicht in die inneren Angelegenheiten eines anderen Landes einzumischen, und zweitens ist Assad ein offziell von der Bevölkerung gewählter Politiker. Was hat Steinmeier als deutscher Aussenminister sich hier einzumischen??? Dieser Herr gehört mit einem solchen Verhalten ganz sicher seines Amtes enthoben.

    1. Aber wirklich nur sehr eng begrenzt! Deshalb konnte er ja auch "Außenminister" werden!

      In der TV-Serie "Ein Herz und eine Seele" sagte die Figur "Alfred Tetzlaff" einmal:

      "Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm, bei Sozis ist es anders rum!"

      Dem muss man nichts hinzufügen!

  2. Wäre Schröder und Steinmeier rechtzeitig gegangen, dann wäre auch Europa besser dran. Wird das Bargeld abgschafft, dann ist das auch ein "Verdienst" der Schröder Kamarilla-,denn die haben das Zocken so richtig salonfähig gemacht. "Nehmt es den Armen und gebt es den Reichen ! –  Nehmt es den Rentnern und gebt es den Versicherungen" ! Steinmeier ist ein unterwürfiger Hund-, der auch noch so tönt wie Schröder. Von diesen Neurotikern hat sich beim gemeinen Volk noch niemand entschuldigt. Dieser repräsentative Schwachsinn ist nicht mehr zu ertragen.

  3. Yep so kennt man Steinmeier aka die alte Tunte

    Wahrscheinlich hat seine Mama mit ihm damals als Kind nicht genug gespielt und jetzt lässt er seinen Frust darüber an unbeiteiligten Personen wie Assad aus

  4. Ich glaube für Steinmeier und die Regierung wäre es sicherlich wesentlich angzeigter darüber nachzudenken, ob sie nicht im Hinblick auf Merkels deutscher Untergangspolitik  besser ihre Sessel räumen sollten. Warum denn in die Ferne schweifen denn das gute ist so nah.

  5. "Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass nach 250.000 Toten und 12 Millionen Flüchtlingen ausgerechnet Assad derjenige ist, der die notwendige Akzeptanz in allen Bevölkerungsgruppen findet". 

    ———–

    Vor allen Dingen findet Assad, der die Christen ins seinem Land bislang geschützt hat, keine Akzeptanz bei den islamischen Hardlinern, die ein Regime a la Saudi Arabien oder IS bevorzugen, also den islamischen Gottesstaat, so wie er auch dem 'Gesandten' vorschwebte.

    Und Steini verschweigt uns natürlich schamhaft, dass nicht in erster Linie Assad für den Krieg, den Terror die Gewalt und die Toten verantwortlich zeichnet sondern die engsten Verbündeten der BRiD:

    *US-rael

    *Israel 

    *GB

    *FR

    *die Türkei und der kriminelle Sultan vom Bosporus

    * das wahabitische Hardcore Regime in Riad

    * das wahabitische Hardcor Regime in Katar

    Nun halte ich persönlich den Assad nicht für den 'Heilsbringer', wie er nur zu oft in den sog. 'alternativen Medien' dargestellt wird. Aber er ist der gewählte Präsident Syriens, was die meisten der sog. 'westl. dem. Politiker' nicht von sich behaupten können.

    Auch nicht der Herr Steinmeier, der SPD-Apparatschick und Erfüllungsgehilfe eine Nicht-Regierungsorganisation namens BRiD-GmbH mit Sitz in Frankfurt.

    Ach ja, da gibt's natürlich einen Makel an Assad, den der Lakai der Hochfinanzbankster, der edle, Herr Steinmeier, natürlich nicht offen aussprechen kann:

    Syrien hat noch keine von Rothschild kontrollierte 'Syrische Zentralbank'. Assad stellt bislang sein Geld selbst her, ohne dass Wall Street und City of London daran partizipieren könnten.

    DAS muss natürlich geändert werden!

    Damit Syrien auch endlich an den Segnungen der 'westlichen Wertegesellschaft' allen voran an den Segnungen von US-rael teilnehmen kann.

    Und warum Assad seinen Sessel freiwillig räumen sollte, obschon nach Aussagen von John Kerry 'Die Gewalt in Syrien um 80 Prozent zurück gegangen ist' und Assads reguläre Truppen inzwischen -so wie es aussieht – überall in der Offensive sind, diese Erklärung bleibt uns natürlich der Heuchler auf dem Außenamts Sessel schuldig.

    Kleine Zusatzfrage: Weshalb sind Sie und die Führungsspitze nicht nach dem kürzlichen Wahldebakel zurück getreten?

    Fragen über Fragen!

    1. So schauts aus. Assad genießt immer noch hohe Zustimmung und würde eine neue Wahl wohl gewinnen. Er wäre für uns ein weitaus besserer Partner, als der Irre vom Bosporus, dessen Bestrebungen ein neues Großosmanisches Reich zu ergaunern und erpressen mittlerweile gemeingefährliche Züge annehmen. Tote Kurden zählen nicht für die Moralheuchler vom Schlage eines Kleinmeier, der ja auch schon auf dem Maidan über Leichen ging. Eine Schande diese Asozialdemokraten. Und zu Merkel sage ich jetzt mal lieber gar nix. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass auch sie die Warnungen des syrischen Präsidenten Assad und ebenso die des jordanischen Königs Abdullah vernommen haben dürfte, dass es Erdogan ist, der nicht nur Geschäfte mit dem IS macht und ihn stärkt, sondern dass er auch ganz gezielt Terroristen nach Europa schleust und Islamistische Kopfabschneider über Lybien bis Somalia ausbilden hilft. Kurz auf den Punkt gebracht: der destabilisierende Faktor in der Region und für Europa ist die Türkei!!
      Was sagt unser Hosenanzug dazu? Natürlich nichts. Ist ja auch klar, schließlich agiert sie im Auftrag der Hochfinanz mit dem klaren Ziel vor Augen: Vernichtung Europas und der Deutschen im Besonderen.

  6. Steinmeier ist der Erztrottel der Merkel. Syrien-krieg ist eine Erfindung der USA unter Zuhilfenahme des Feltman/Perthes-Plans aus 2005. Perthes ist Deutscher und Syrien-Spezialist gewesen. Er hat im Auftrag der USA + UN einen Plan zur Zerlegung des syrischen Staates entwickelt, der dann sukkzessive ab 2010 umgesetzt wurde. Die Franzosen, Niederländer, NATO allgemein und die USA haben seit 2010 Syrien pro-aktiv bombardiert. Die 250.000 Tote gehen alleine auf deren Konto!

    Russia ist erst ltztes Jahr zur Errettung von Syrien ins Szenario gesprungen , hat jurzen Prozess gemacht und die US-Terroristen zerbröselt.

    Steinmeier will heute ungeschehen machen, was er selbst mit-verursacht hatte. Und wir vergessen nicht, dass er zur Zeit die sog. moderaten Terroristen in Syrien finanziert und unterstützt als Liebesgabe an die USA!

    Man sollte wirklich mal ganz offen über die Kriegs-Verstrickungen Deutschlands im Auftrag der USA sprechen… Afghanistan, Irak, Libanon, Tunesien, Libya, Ukraine, Armenien, Aserbeidjan, Karabach, Syrien und in Afrika. Überall hat Deutschland massgeblich an Störmanövern, Riots, Putschen und Kriegen sowie Farb-Revolutionen Anteil und seine Finger im Spiel.

    Es ist ja nicht nur die hundsföttische Gefolgschaft zu den Kriegs-USA, sondern es ist die bodenlose Lügerei und Falsch-Infornation, die jeden Tag über die zionistisch.amerikanischen Ticker bei uns in die Wohnstuben einläuft. Wir dürfen uns nicht wundern, wenn wir bald mit Terror-Akten zu tun haben werden… es benötigt nur eine rel. erfolgreiche Migrations-Stop-Arie, dann werden wir auf die neue Art der Repression = Terror-Akte zum Einlenken und Ja-Stimmen zur VStVEU gezwungen.

    Denn dieser Plan existiert nach wie vor, auch wenn die USA derzeit kaum noch eine Stich machen können, weil Russia bereits vor langer Zeit die Karten neu gemischt hatte. Fazit: Steinmeier ist ein Bürol eiter, der nur nach Anweisung nach-kläffen kann.

    1. Wie man es wagt, sich in die inneren Angelegenheiten eines souveränen Landes einzumischen, und den legitimen Präsidenten derart zu beleidigen? Das soll unser Außenminister sein? Pfui, welch ein Dre*ksa*k, der Demokrat sein möchte? Er ist ein Förderer von Chaos und Kriegen im Fahrwasser der USA und NATO!

  7. Danke für diesen Artikel. Es war längst überfällig, daß mal jemand Klartext redet. Meine Meinung dazu wird in fast allen deutschen Zeitungen gelöscht. Wer sich jedoch dem Regime der USA und NATO unterwirft – da gebe ich Steinmeier recht – sollte endlich die notwendigen Konsequenzen ziehen, und aus der Politik verschwinden!

    Es ist untragbar, sich seit dem Rachefeldzug seit 9/11 auf der Seite der USA gemeinsame Politik zu betreiben. Die Sanktionen gegenüber Russland haben ganz Europa geschadet, und die USA und China ziehen ihre Vorteile. Unsere Politiker sind zu doof, zu erkennen, welches Spiel da abläuft, unsere Presse zensiert dazu den Leser! Er darf diese Meinung nicht haben?

    Wirtschaftlich befindet sich Europa seit 30 Jahren in einem Stillstand, während andere Regionen sich rasant entwickeln konnten. Da sollte der Leithammel USA endlich als Störenfried erkannt werden? Steinmeier, der Kettenhund der USA versteht von Wirtschaft NICHTS!

    Aber Zbigniew Kazimierz Brzezinski wußte, wie man Europa und Russland spalten könnte, und so ist es ihm auch gelungen?

  8. Na dann mal los, Herr Steinmeier wann danken Sie endlich ab? Der moralische Gutmensch steht Ihnen doch gar nicht, Sie sind an alles Schweinereien  mit beteiligt gewesen, egal aob auf dem Maidan, oder in Syrien.

  9. Es passt wieder alles zusammen in der deutschen Politik !  Inzwischen werden sie sogar von denen verachtet für die sie das eigene Volk verraten und verkaufen . Und wir die sie regieren ließen zahlen wieder mal die Zeche . Diesmal als dûmmliche Fußballweltmeister und Merkelfan . Im Ausland geniesen die deutschen Politiker zunehment Verachtung . Es kommt immer mehr ans Tageslicht , nicht nur durch die Russen , wer welche Rolle für wessen Machtinteressen spielt . Wer die Verräter und Gesetzesbrecher sind . Steinmaier ? Dümmlich und beschäment . SPD und Gewerkschaften heute ein trauriges Zeichen wo die deutsche Arbeiterschaft gelandet ist , verraten und verkauft aber nicht von den Schlauen nein von der dummdreisten kriminellen Politik .

  10. Der westliche Auftrag lautet nur noch Krieg!

    Also Steini gehorche und macht Syrien zu Lybien!

    Neue Leute – eh Flüchtlinge braucht das Land. Wir haben noch Platz für Analphabeten der 3. Welt!

    1. Es geht doch munter in noch größeren Dimensionen weiter. In Lybien warten angeblich achthunderttausend Afrikaner auf die Überfahrt nach Europa. Sachsen braucht unbedingt neue Arbeitskräfte. In Belgien warnen die Banken vor Bargeldknappheit, damit wird die Abschaffung des Bargeldes dem Bürger ein weiteres Mal unterjubelt. Im Schatten des Terrors bringt man diese Maßnahmen durch ohne nennenswerten Widerstand des betrffenen Souveräns. Die Menschen denken nur mehr: Ich bin froh, dass es mich und die Meinen nciht erwischt hat, die Politiker werden alles schon regeln. Und wenn Obama im April nach Deutschland kommt wird er mit Mutti auf jeden Fall TTIP weiter in den Gehirnen der sogenannten Volksvertreter verankern, Europa dazu zwingen, unter Irrsinnskosten die Infrastruktur für amerikanische Energielieferungen aufzubauen, den Hass gegen Russland weiter schüren. Sicher hat er auch sonstige Aufträge der Eliten zu übermitteln.

       

  11. Liebe Kommentatoren, bitte macht Euch doch mal kundig, wer EIGENTLICH alle diese Dinge lenkt. Nachdem ich eine Erkenntnis-Odyssee seit mittlerweile vielen Jahren hinter mir habe, möchte ich Jedem, der sich mit den immer fürchterlicher werdenden Verhältnissen, vor allem der ewigen Lügerei, beschäftigt, ans Herz legen, sich einmal mit denen zu beschäftigen, die ganz offensichtlich das sowohl versteckteste als aber auch heftigste Motiv haben, eine WELTREGIERUNG mit allen dazugehörenden Grässlichkeiten einzuführen – nein, es sind nicht die Juden, es sind vordergründig zumindest auch nicht einfach die Freimaurer, sondern ALLES deutet auf die JESUITEN und ihre jahrhundertelange Wühlarbeit hin.

  12. Wenn ich sonst nichts mehr weiss was in der heutigen Welt sich da so abspielt ABER eines weiss ich mit Sicherheit , das was sich da im heutigen Deutschland abspielt waere Onkel Adolf nicht passiert . Der Mann , wie jeder Mensch , hatte Fehler aber das haette der Fuehrer nie im Leben gemacht . Hitler / Himmler / Heidrich wuerden sich im Grab herum drehen wenn diese Herren dieses HERUNTERGEKOMMENE / HERUNTERGEWIRTSCHAFTETE / VERDRECKTE / UEBERRANNTE Deutschland sehen koennten . Aber das schlimmste an allem – wie die Amerikaner auch – keiner macht was . Vor 90 Jahren gab es noch Massenschlaegereien der Politischen Gruppierungen , heute ist man so mit seinem Apple beschaeftigt das manche schon weinen wenn das Internet unterbrochen wird zwischen dem Haende wechseln !!!!!! AMEN

  13.  

    Der arrogante und selbstherrliche Steinmeier ist doch auch nur ein kleiner und gehorsamer Lakai der menschenverachtenden Zionisten, und das blöde für ihn und den anderen Politdarstellern ( Murksel, dickerchen Gabriel, Anti-Pfaffe Gauck, die große Misere, ect. ect.) ist, das die so absichtlich Doof sind und kein Arsch in der Hose haben uuund perfekte Darmspiegler der Zionisten sind !

    Das merkwürdige ist doch, dass sich diese Intelligenzverweigerer und selbstverliebten Minusmenschen sich selbst nach und nach in die Pfanne hauen !!!

  14. Wie die Wahrheit aussieht:

    Netanjahu: Israel hat beschlossen, Weltmacht zu werden. (Jerusalem Post – 09/07/2015)

    Es ist notwendig sicherzustellen, dass die Flamme innerhalb Israels bleibt, bevor es (Israel) als "Licht unter den Völkern" leuchtet, sagte Ministerpräsident Benjamin Netanjahu am Montag, einen Tag nach der Erklärung, dass Israel seine Türen „nicht für Flüchtlinge aus dem überschwemmten Europa öffnet“.
     

    In einem traditionellen Rosch Haschana „Toast“ für die Angestellten in seinem Büro, sagte Netanyahu: "Wir sind entschlossen, Israel zu einer Weltmacht zu machen, und zwar nicht nur, um uns zu verteidigen, sondern auch um ein Licht unter den Völkern zu sein. Aber zuerst müssen wir unser Licht hier in unserem Land sichern. " Netanyahu sagte unter Berufung auf die aktuelle Krise in Europa, Afrika und dem Nahen Osten:

    "Wir haben ein beispielloses (incredible) Land!

    "Wir bauen unser Land", schwärmte er. "Wir bauen unsere Armee, unsere Intelligenz und unsere Wirtschaft auf. Wir werden unsere Kinder dazu erziehen, sich mit der Welt von morgen zu beschäftigen, wir senken die Klassengrößen, fügen Lehrer, Assistenten und Mathematiklehrer hinzu und senken die Steuern." Steuersenkungen betonte er,sind besonders wichtig.

    (http://www.jpost.com/Breaking-News/Netanyahu-Israel-determined-to-be-world-power-415483)

     

  15.  

    »Steinmeiers Arroganz: Assad soll den Platz räumen«

    Viel sinnvoller wäre es, wenn sich alle "Murkspfeifen" aus der "Regierung" genannten "Muppet-Schau" freiwillig verabschiedeten, bevor sie aus dem Reichstag rausgeschmissen werden!  Die haben schon genug Unheil angerichtet!

    Merkels "Wir schaffen das"? Wer bitte ist denn bitte mit WIR gemeint, und WAS wollen/sollen "wir" denn schaffen? Will sie damit ihre (vermutete und befürchtete) Hoffnung zum Ausdruck bringen, daß sie eine (UNO- auftragsgemäße (?)) Vernichtung Deutschlands vollenden kann, bevor dieser weitere Betrug am Volk öffentlich und sie samt dem Bundesgauckler zum Teufel gejagt wird? Die Zeit dafür wäre überfällig!

    Das "Staatsgebiet" ist ja seit 1990 bereits weg, —

    mit der Grundgesetzänderung vom 23. September 1990 zur Wiedervereinigung wurde bereits der Artikel 23 und damit das Staatsgebiet aufgehoben. (Der in die Präambel aufgenommene ähnliche Text ist ein Täuschungsmanöver, weil dadurch ein nicht existierendes Staatsgebiet vorgetäuscht wird; der Präambeltext hat keinerlei Rechtsverbindlichkeit.)

    Und weil kein "Staat" mehr, sprechen wir bei der BRD vom amerikanischen Wirtschaftsunternehmen "Bundesrepublik Deutschland" mit seinem "Hauptverantwortlichen" Joachim Gauck (http://www.upik.de; Such-Eingaben BRD und Deutschland). Die früher als Volk bezeichneten Figuren sind also Mitarbeiter, d.h. – PERSONAL (!) – und legitimieren sich mit ihrem »Personal«-Ausweis und haben deshalb auch einen "PERSONAL"-Ausweis und keine/n (gelben) "Staatsangehörigkeit"sausweis oder "PERSONEN"-Kennkarte.

    jetzt fehlt nur noch die Vollendung des in vollem Gange befindlichen 

    "Bevölkerungsaustausch"s:

    Warum wird denn der bereits am 21.3.2000 auf der UN-Webseite (Abteilung Bevölkerungsfragen) veröffentlichte »Bevölkerungsaustausch-Plan« nirgendwo diskutiert? (Titel der UN-Studie: Replacement Migration.- Is it a solution i declining and ageing populations?, zu Deutsch: »Bevölkerungsaustausch durch Migration: eine Lösung für abnehmende und alternde Bevölkerungen?«, United Nations Publications, ISBN 92-1-151362-6). In der Studie werden acht wenig fruchtbare, dafür seltsamerweise technisch höchstentwickelte Länder, darunter Deutschland, und zwei Regionen (Europa und EU) genannt. Während in anderen Sprachen der »Bevölkerungsaustausch« offen angesprochen wird (englisch: »replacement migration« beziehungsweise französisch »migrations de remplacement«), werden die Deutschen wieder einmal belogen, indem man statt dessen einfach den Begriff »Bestandserhaltungsmigration« verwendet und dem (deutschen) Volk damit vorgaukelt, man wolle es »erhalten« statt in Wahrheit (auch) »austauschen« (-das Staatsgebiet ist ja bereits weg!-) und der Vernichtung preisgeben. Vorher sorgt man aber erst jahrzehntelang durch gezielte »Spezialpolitik« für sinkende Geburtenraten, jammert dann öffentlich darüber und schreit nach ("dringend benötigten") Migranten für den angeblichen »Bestandserhalt«, statt die volkseigene »Nachwuchsfähigkeit« zu fördern.        

    Genau in diese Kategorie paßt auch die Nachricht
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/medien-schweigen-briten-skandal-tot-premier-blair-plante-schon-vor-15-jahren-migrantenwelle-fuer-gr.html;jsessionid=C88998B2BB39EF9E9C94867D72CBCC3F,
    die der samt seinen Autoren gescholtene KOPP-Verlag am 9.3. veröffentlicht hat und erfahrungsgemäß leider in deutschsprachigen Nachrichten/Veröffentlichungen – wenn überhaupt – nur schwer zu finden sein dürfte. Im übrigen kann und darf eine eigene, persönliche Meinung nicht nur eines Journalisten über einen Autor durchaus Ansichten auch über "Verschwörungstheorien" etc. ausdrücken. Vom Autor genannte Dutzende bis Hunderte Quellen aber zu ignorieren und diese damit in die gleiche Ecke drängen zu wollen ist dumme, anmaßende Arroganz und wird treffend in Ulfkottes gezeigtem Buch »Gekaufte Journalisten« beschrieben! (Teile dieser Schilderungen habe ich selbst erlebt und kann sie insoweit nur bestätigen.)

    Und wo kriegt man die »Austauschkontingente« her? Ganz einfach — indem man deren angestammte Heimat zerstört [siehe: 03/2000 — UNO-Veröffentlichung, ein Jahr später dann ab 2001 (Terror-)Krieg gegen den Terror (9/11), dann Arabischer Frühling, Ägypten, Irak, Tunesien, Libyen, Syrien, Ukraine, gerne auch Iran usw.] und die so "Freigesetzten" mit falschen Versprechungen nach Europa und dort vor allem nach Deutschland und Schweden lockt. (Oder wie war das doch mit der Leiche und den vielen Tonnen Bargeld im Flugzeug  http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/udo-ulfkotte/cia-operation-aufgeflogen-eine-leiche-67-tonnen-bargeld-und-ein-gepfaendetes-flugzeug.html ?)

     

    Rauten-Angie ist halt eine fürsorgliche Mutti —

    fragt sich nur "für wen" und "zu welchem Preis"?

  16. Wenn Assad für Merkel & Co. keine politische Zukunft sehen würde…

    …dann gehört er zu ca. 50 Mio Deutschen, die das ebenso sehen.

    Dieses mörderische Regime steht mitten im Kollaps und wird mit hoher Wahrscheinlichkeit das nächste Jahr nicht erleben.

    Was dann aus der Kaste der Hochverräter (sog. "Volksvertreter") wird, die hier einen mörderischen Vernichtungskrieg gegen das eigene Volk führen und deren Ausmaß an Verrat, Niedertracht und Heimtücke einmalig in der deutschen Geschichte ist, kann sich jeder an einem Finger abzählen.

  17. Wenn Herr Steinmeier verlautbaren läßt, daß er sich nicht vorstellen kann, daß Assad die "notwendige" Akzeptanz in allen Bevölkerungsgruppen findet, dann hat er ein schon sehr erstaunliches Demokratieverständnis. In Ägypten, wie auch in der Ukraine wurden schließlich auch die nach "westlichen" Standards gewählten Präsidenten weggeputscht. Und wenn nicht alle Bevölkerungsgruppen die Regierung akzeptieren müssen, um die Regierung zu beseitigen, würden dann 10% ausreichen. Herr Steinmeier, nach ihrren Maßstäben sollten sie sich vor der AfD in acht nehmen.

     

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.