Soll die Ukraine zum riesigen Flüchtlingslager werden?

In den ukrainischen Medien spekuliert man darüber, wie viele Flüchtlinge das Land als Gegenleistung für die Visafreiheit in der EU aufnehmen soll. Die Rede ist von 150.000 Personen aus dem Nahen Osten, Nordafrika und Afghanistan.

Von Marco Maier

Angeblich haben Geheimverträge zwischen Brüssel und Kiew, die zu den ukrainischen Medien durchgesickert sind, einen Aufnahmepassus für Flüchtlinge aus dem Nahen Osten, Nordafrika und Afghanistan. Die Aufnahme von rund 150.000 Migranten aus diesen Regionen soll demnach eine Grundvoraussetzung für das Inkrafttreten der Visafreiheit zwischen der EU und der Ukraine sein. Zudem soll die Umsetzung dieses Migrationsabkommens direkt mit der Bereitstellung der nächsten Tranche eines EU-Darlehens zur Liberalisierung der ukrainischen Wirtschaft verbunden sein.

Informationen aus der ukrainischen Präsidialadministration zufolge sollen in den nächsten eineinhalb Jahren über 40 Migrationszentren in dem osteuropäischen Land gebaut werden. Der Großteil dieser Siedlungen soll demnach in den Gebieten um Kiew, Lwow und Cherson entstehen. Versorgt werden sollen diese Menschen dann dem Vernehmen nach mit rund 11 Euro pro Tag und Person, wobei die EU wohl die Finanzierung übernehmen muss, da die Ukraine kein Geld hat. Dies entspricht jährlichen Kosten von etwa 600 Millionen Euro.

Für die EU-Politiker wäre ein solches Abkommen natürlich ideal, zumal sich in vielen Ländern der Union die Proteste gegen eine weitere Aufnahme von Flüchtlingen und Wirtschaftsmigranten häufen und die Rechtsparteien davon profitieren. Doch auch in der Ukraine wachsen die Proteste gegen die Ansiedlung von Flüchtlingen, die jedoch von den Westmedien geflissentlich verschwiegen werden. Diese sind nämlich offenbar nur dann interessant, wenn sie in Deutschland stattfinden.

Spread the love
Lesen Sie auch:  Weltflüchtlingstag: Grüne und FDP mit neuen Forderungen

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

21 Kommentare

    1. Ja stimmt….11 Euro pro Tag, pro Person, da werden sich die Rentner dort aber freuen !

      Ich überleg mir gerade was wohl passiert, wenn das die Runde macht,stehen die Ukrainer auch da und klatschen?!

      1. ……Ich überleg mir gerade was wohl passiert, wenn das die Runde macht,stehen die Ukrainer auch da und klatschen?!

        @ Barbara: nun ja, klatschen werden die Ukrainer schon, doch zum Glück kein Beifall !! Und dessen können wir uns gewiss sein !!

  1. Wenn da noch einer am zionistischen C-K-Plan zweifelt, dem ist nicht zu helfen. Es geht gar nicht darum, dass die Menschen in der Ukraine etwas zu "fressen" bekommen, es geht darum, dass sie sich durch GV kräftig anbräunen lassen. Auf sexuellem Gebiet ist die Ukraine das idealeLand, ich kenne kein so verbumstes europäische Land wie duie Ukraine. Die Kaninchenzüchterin ist ihem Wahnsinn ein Stückchen näher gekommen.

  2. Tropfen aud den heißen Stein

    150.000 bringen keine Erleichterung für "Europa" – im Moment sitzen schon schätzungsweise 400.000 frische Infiltranten in Lybien in den Startlöchern und warten auf besseres Wetter.

    Außerdem : Sind die Ukrainer nicht schon geschlagen genug? Die HABEN den Krieg schon im Land – die brauchen ganz gewiss nicht noch afrikanischen Abschaum obendrauf.

    Ganz beschissene Idee, das

  3. Wie der Vatikan die Weltherrschaft an sich reißt und die Menschheit versklavt

    Es wäre sehr naiv, zu glauben, die römisch-katholische Kirche hätte ihre über die letzten 2000 Jahre aufgebaute Macht einfach abgegeben. Der Prozess der »Trennung von Staat und Kirche« seit Beginn des 20. Jahrhunderts war nichts weiter als eine Neuordnung der bereits bestehenden alten Machtverhältnisse.

    Was den wenigsten aber überhaupt auch nur im Ansatz bekannt sein dürfte, ist erstens, dass sich der Vatikan mit seiner katholischen Kirche schon seit jeher die Weltherrschaft und Kontrolle über fast alle Menschen aneignete sowie diese aktuell immer weiter ausbaut bzw. festigt, und zweitens, wie und wodurch die Erlangung dieser global umspannenden Sklaverei überhaupt möglich wurde.

    Das teuflische Konzept der drei Kronen der Gewalt

    Über die letzten 1000 Jahre hinweg hat der Vatikan einerseits durch unzählige Eroberungskriege viele Länder dieser Erde gewalttätig unterjocht und andererseits parallel ein bestimmtes »rechtliches Konstrukt« aufgebaut, um die Menschen dieser Welt zu ewigen Sklaven zu machen. Was den rechtlich-formalen Aspekt anbelangt, so sind hier bestimmte Verordnungen, so genannte päpstliche Bullen, von besonderer Wichtigkeit.

    Schon im Jahre 1302 erließ Papst Bonifatius VIII. die Bulle Unam Sanctam, in welcher er verordnete, dass alle Lebewesen dieses Planeten dem Papst unterworfen sind. Der Papst hat sich zum Herrscher der Welt erkoren und beanspruchte dadurch die Kontrolle über die gesamte Erde.

    In den nachfolgenden Jahrhunderten folgten drei weitere päpstliche Bullen (Kronen), welche den Herrschaftsanspruch näher definierten und insgesamt festigten. Sie bewirken, dass bei der Geburt jedes Menschen drei Treuhandgesellschaften (engl.: Trusts) gegründet werden:

    Im Jahre 1455 verfügte Papst Nikolaus V. durch die päpstliche Bulle Romanus Pontifex, dass das neugeborene Kind von allem Recht auf Eigentum getrennt wird. Das bedeutet nicht weniger, als dass man uns direkt nach der Geburt unser Recht auf Eigentum abspricht. Um es noch konkreter zu formulieren: Unser Haus oder unser Grundstück gehören uns nicht. Wem dann? Dem Vatikan natürlich! Wir haben lediglich ein Nutzungsrecht und nicht mehr. Für diese Nutzung zahlen wir deshalb auch eine laufende Gebühr, z.B. in Form von Grundsteuern oder Kfz-Steuern. Wenn wir diese nicht zahlen, was passiert dann? Richtig, wir werden gepfändet und man nimmt uns unser Auto, unser Haus usw. wieder weg − unabhängig davon, ob wir diese bereits abbezahlt haben oder nicht. Doch der »Spaß« endet hier noch lange nicht.

    Im Jahre 1481 erließ Papst Sixtus IV. durch die Bulle Aeterni Regis (in etwa »Ewige Herrschaft« oder »Ewiger Besitz des Herrschers«), dass das Kind der Rechte auf seinen Körper beraubt wird. Mit dieser Bulle hat man uns von Geburt an zu ewiger Knechtschaft verdammt. Wir haben nicht einmal mehr Anspruch auf unseren eigenen Körper. Wie das heute in der Praxis aussieht, erkennt man u.a. an der Wehrpflicht, die auch in Deutschland jederzeit wieder verordnet werden kann, oder auch an vom Staat verordneten ärztlichen Zwangsmaßnahmen, wenn dieser meint, man sei »psychisch krank«. Auch die medizinische Zwangsbehandlung von schwer kranken Kindern gegen den Willen der Eltern spielt in diesem Zusammenhang eine Rolle. Des Weiteren müssen wir sogar auf unsere eigene Arbeitskraft Einkommenssteuern zahlen.

    Die dritte Krone wurde in Form der päpstlichen Einberufungsbulle von Papst Paul III. im Jahre 1537 besiegelt, in welcher die römisch-katholische Kirche Anspruch auf die Seele des Kindes erhebt. Dies ist in der Tat sehr teuflisch.

    Nun sind wir in der Phase, wo in Online-Foren, die zu diesem Zwecke gegründet wurden, die sogenannten ,,alternativen Wahrsager'' auftreten. Das Ziel ist, die wahre Macht des Vatikan zu verschleiern und die Juden als die ,,Weltfürsten'' und Weltverbrecher hinzustellen.

  4. Coole Idee der Politverbrecher. So kann man etwas Spannung aus der Sachen nehmen und etwas Zeit gewinnem. Außerdem läßt sich Infiltration mit den Flüchtlingen dann viel einfacher organisieren. 

    Aber eins bedenken die da oben nicht und werden es auch nicht verstehen, weil sie nicht mehr selbständig denkende Menschen mit Anstand sind. Hier geht es um Menschen und nicht um Vieh. Menschen haben einen Willen, Ehre und Hoffnung. Nicht wenige sind dafür gestorben und die Politiker werden noch ihr blaues Wunder erleben.

    In den USA soll jetzt zur Vermeidung des selbständigen Denkens, die Pupertät der eigenen Bevölkerung kontrolliert und gelenkt werden:  https://deutsch.rt.com/nordamerika/37345-fbi-will-high-school-kids/

  5. Der Vatikan – die größte Machtinstitution auf Erden

    Diese päpstlichen Bullen bzw. die verankerten Ansprüche aus diesen wurden über die Jahrhunderte hinweg in den staatlichen Gesetzen der meisten Länder dieser Welt umgesetzt. Viele, wenn nicht die meisten der heute geltenden und angewandten Gesetze stammen nicht umsonst aus dem alten römischen Rechtssystem. Der Großteil der Steuern, die wir zahlen, wandert über Umwege in Wirklichkeit heimlich in die Taschen des Vatikans (und seiner Unterorden), welcher meinen Nachforschungen zufolge nicht nur der größte Immobilien- und Großgrundbesitzer, sondern auch das größte Wirtschaftsunternehmen dieser Welt ist.

    Ach, Sie wussten das nicht? Ich darf Sie beruhigen, Sie sind hier keineswegs alleine. So gehören dem Vatikan nicht nur mindestens ein Drittel aller Häuser in Rom, er besitzt auch viele andere Städte und Stadtteile in Italien. Die Immobilien in Rom befinden sich dabei zumeist in den allerbesten Lagen. Praktisch alles vom Campo de‘ Fiori bis zum Tiber und vorbei an der Piazza Navona und der umliegenden Gegend ist in seinem Besitz, also rund die Hälfte des historischen Zentrums mit insgesamt über 2500 »Palästen«.

    Da diese Immobilien als »ausländisches Territorium« gelten, tauchen sie auch nirgends im Katasteramt auf. Sogar ganze Landstriche kann die katholische Kirche laut dem Sozialwissenschaftler  Carsten Frerk  ihr Eigen nennen, u.a. 20 Prozent aller Felder in Spanien, Portugal und Argentinien.

    So zählen zu ihren Besitztümern u.a. auch 1,1 Mio. Hektar Ackerland in den USA und zirka 100.000 Hektar in England. Die katholische Kirche ist laut den Recherchen von Frerk mit 8,25 Milliarden Quadratmetern auch größter privater Grundbesitzer in Deutschland.

    Zu den weiteren Besitztümern zählen laut dem Journalisten Nino Lo Bello nicht nur die eigenen Banken, sondern zahlreiche Beteiligungen weltweit an zusätzlichen Banken und Unternehmen wie z.B. Alitalia und Fiat sowie Teilhaberschaften an Firmen in den unterschiedlichsten Branchen, darunter Chemie, Stahl, Nahrungsmittel und Munition, nur um einige wenige hier aufzuzählen.

    Ja, mit gepredigter Nächstenliebe und Barmherzigkeit hat das alles natürlich nichts zu tun, welches viele Gläubige sich am liebsten nicht eingestehen wollen. Dies ist insofern nicht verwunderlich, als dass sich dann über eine Milliarde Menschen eingestehen müssten, dass sie von klein auf einem Götzen- und Personenkult erlegen sind, welcher zwar Licht und Liebe predigt, die Taten dieser Machtorganisation jedoch in keinster Weise etwas mit den Lehren Jesu gemeinsam haben.

    Wenn man diesen Artikel verstanden hat, dann erkennt man, wie lächerlich es ist, die Rothschilds als die einflussreichsten und gefährlichsten Personen auf dieser Erde zu bezeichnen.

    Eric Jon Phelps: wenn man glaubt, die Juden würden die Welt beherrschen, dann kann man nicht weiter von der Wahrheit entfernt sein. – Prof. Walter Veith: ob sie in einem VW sitzen, oder in einem Mercedes, sie sitzen immer im Auto des Papstes.

      1. Dann wende dich an Judas von Bern der bringt zionistische Gehirnwäsche mit kopierten Texten, aber das stört nicht in diesem Antisemiten-Sumpf.

    1. Ja der Veith bestreitet ja selbst, dass es eine jüd. Verschwörung gebe, nein er blendet sie sogar komplett aus, aber dafür gebe es eine römisch- kath. Verschwörung.

      Nur komisch, dass Veith selbst zugibt, dass die vermeintlichen kath. Verschwörer die Uneingeweihten als Goyim bezeichnen.

      Goyim in Deutsch

      Goi (hebräisch גוי, Plural גוים Gojim; jiddisch גוי Goj, Plural גוים Gojim) ist ein hebräisches Wort, das „Nation“ oder „Volk“ bedeutet. Im weitesten Sinne werden damit alle Nichtjuden bezeichnet.

      http://uebersetzung.babylon.com/deutsch/goyim/

      Mir scheint, dass selbst die römisch- kath. Kirche von zionistischen Okkultisten überrannt wurde und nun als eine Art Ableger dient.

  6. Das wird sich zur Strategie entwickeln, Deutschland und Europa auch von Osten her zu fluten. Gleichzeitig könnte der Widerstand (gegen Migration) von osteuropäischen EU-Ländern ausgehebelt werden. Was uns da von Süden (über Libyen) her versucht zu okkupieren erscheint mir jedoch als die größte Gefahr für unsere fragile innere Sicherheit,  Den EU-Bürgern wird von den politischen "Entscheidungsträgern" ohnehin ein Sicherheitsgefühl suggeriert, das widersprüchlich und absurd zu nennen ist. Phasen permanenter Terrorwarnungen über die Medien bei gleichzeitiger Handlungsunfähigkeit bzw. -unwilligkeit seitens der für innere Sicherheit Verantwortlichen können bei mir nicht den Eindruck erwecken, das alles unter Kontrolle der Sicherheitsorgane ist. – Wenn zusätzlich noch mit der "schwarzen Mafia" aus Rom, als größten Unsicherheitsfaktor, zu rechnen ist, könnte man schon den letzten Glauben verlieren. @CamilloTorres, bleiben Sie 'mal beim Thema.

  7. Ist die Eu eigentlich völlig von allen guten Geistern verlassen???! Will man tatsächlich Menschen, sofern sie Kriegsflüchtlinge sind, aber auch andere, in ein instabiles Land verschieben, daß mit Russland einen Krieg beginnen wollte und vielleicht noch will, zumindest Unruhe stiften. bürgerkriegsähnliche Zustände erlebt hat! Mit welchen Wahnsinnigen in Brüssel haben wir es zu tun, unter welchen Hohlköpfen muß Europa leiden? Jetzt werden Ukrainer in die EU gelassen, um die Beziehungen zu Russland weiter zu verschlechtern. Das ist doch eine Provokation! Die EU ist ein hirnloser Chaotenhaufen von überbezahlten Versagern, die in der Privatwirtschaft einen einfachen Mittel oder Kleinbetrieb in kürzester Zeit an die Wand fahren würden! Meines Erachtens minderbemittelte Kriminelle mit Persilschein für nicht nachvollziehbare Entscheidungen, den sie sich selbst ohne gewählt worden zu sein, ausgestellt haben! Mein Gott, schau auf die Erde und tu etwas!

  8. Vielleicht werden sie als lebende Schutzschilde gegen einen angeblich, paranoid erwarteten russischen Angriff an der Grenze angesiedelt. Den Amerikanern und den Türken traue ich das zu. In der Meinung, einen besonders tollen Schachzug zu landen. Vielleicht auch IS Kämpfer als Flüchtlinge getarnt. Der Westen ist politisch schon so irre, daß man ihm  das getrost zutrauen könnte. Will damit sagen, mich überrascht langsam gar nichts mehr. Das kommt davon, wenn man tag für tag nur grenzdebile Entscheidungen und Handlungen beobachten muß! Wenn ich auf einem Passagierdampfer wäre und so eine Manschaft wie die EU Kommission das Schiff steuern würde, laufe ich zum nächsten Rettungsboot und fiere mich ab. Nur gibt es in Europa weit und breit keine Rettungsboote

  9. Der Vatikan ist eine teuflische Institution

    Alle Religionen wollen die Gesellschaft in »spirituelle Ketten« legen und sie kontrollieren. Erschreckend ist vor allem − wenn man die Puzzleteile zusammengefügt vor sich liegen sieht − das vollständige Maß unserer ausgeklügelten Versklavung und die Erkenntnis, dass auch die City of London, die BIZ, der IWF, die USA und ganz besonders die heutige »Firma BRD« in die gigantische Verschwörung involviert ist. Genauer gesagt, geht es ohne diese gar nicht, denn was nur die wenigsten wissen: Die »Neue Weltordnung«, die vom Vatikan angestrebt wird − also eine Weltregierung unter zentraler Kontrolle und ohne Bargeld −, wird nach dem internationalen Handelsrecht (UCC) durchgeführt.

    Das bedeutet, dass so genannte ,,Menschen- sowie Boden- und Freiheitsrechte'' nach und nach abgeschafft und Männer und Frauen in rechtlose ,,Sachen'' umgewandelt werden, um sie als Waren und Dienstleistungen weltweit nicht nur vermarkten, sondern vor allem auch auf Schritt und Tritt überwachen und geistig manipulieren zu können.

    Neu und schockierend für die meisten Leute dürfte dabei sein, welch perfide Funktion ihre Geburtsurkunde bei dem ganzen »Spiel« hat. Den Grundstein für einen weltweit einheitlichen Fahrplan hat man hierfür bereits mit den beiden Weltkriegen des letzten Jahrhunderts gelegt.

    Der Vatikan hat bei alledem eine Schlüsselstellung inne: Studiert man die Geschichte der letzten 2000 Jahre, so muss man dies in Verbindung mit dem Kirchenrecht tun, um verstehen zu können, wieso die letzten Kriege überhaupt geführt wurden. Das Kirchenrecht und die päpstlichen Bullen sind engstens miteinander verknüpft. In allen Ländern, die in Kriegen unterlegen waren, wurden danach die Handelsrechte geändert und eine von der amerikanischen Notenbank Fed gesteuerte Zentralbankfiliale installiert.

    Und nicht nur das: Jedes Land, das Geld vom IWF annimmt, muss von einer goldgedeckten Währung abrücken. Nichts wird hier dem Zufall überlassen, es folgt alles einem lange zurückliegenden und sehr teuflisch-detailliert ausgeklügelten Plan.

    ,,Die Rothschilds die wollen nur spielen, aber der Vatikan macht ernst.''

  10. Schickt sie in den Vatikan. Dort liegen ca. 2.500t Gold. Nehmen ist seeliger denn geben … äh andersherum geben sei seeliger denn nehmen und so lieber Repräsentant Gottes auf Erden werde seelig. Gott sieht alles und wird es Dir danken Franziskus.

    Was sollen all die kinderlosen Männer mit dem Gold und wurde die Welt seit der Gründung der katholischen Kirche besser oder schlechter?

    Ich denke, wir sollten der Erde mal ein paar Jahrtausende verschnaufpause gönnen.

    In Gottes Namen. Aurum.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.