Die Linkspartei müsse verstärkt auf die Ängste der Menschen vor einem sozialen Abstieg infolge der Zuwanderung eingehen, so Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow. Dafür brauche man eine "Sozialstaatsgarantie".

Von Redaktion/dts

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat seine Partei nach den jüngsten Wahlniederlagen aufgefordert, für eine Politik einzutreten, die den Menschen die Angst vor dem Abstieg nimmt, um so die AfD zu bekämpfen. "Wir müssen den Menschen die Angst vor Abstieg und Armut nehmen, damit die Auseinandersetzung nicht eine Auseinandersetzung von Inländern und vermeintlichen Ausländern ist", sagte er der "Mitteldeutschen Zeitung". "Dazu brauchen wir eine Sozialstaatsgarantie. Wir müssen massiv das Gefühl stärken, dass dieser Staat für diese Aufgaben stark genug ist."

Darüber hinaus rief Ramelow die Linke zu Realpolitik auf. Man müsse "etwas durchsetzen, wenn es Gelegenheit dazu gibt". In Thüringen gelinge das. In einer Wahlanalyse der parteinahen Rosa-Luxemburg-Stiftung, die der "Mitteldeutschen Zeitung" vorliegt, heißt es, in Sachsen-Anhalt sei die Linke "so schwach wie seit mehr als 20 Jahren nicht mehr" und in Baden-Württemberg sowie Rheinland-Pfalz über "kleine Achtungserfolge" in einigen Städten nicht hinaus gekommen. Der Populismus von rechts stelle die Partei "vor neue strategische Aufgaben". Der Demoskop Klaus-Peter Schöppner vom Bielefelder Institut "Mentefactum" erklärte dem Blatt: "Die Linke steht schlecht da. Sie taucht nicht mehr auf. Und das führt dazu, dass sie vergessen wird."

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...
Loading...

36 thoughts on “Ramelow: Linke muss Menschen die Angst vor dem Abstieg nehmen”

  1. Eine Sozialstaatsgarantie…..für wen!? Ganz bestimmt nicht für die Einheimischen !

    Das fordert dieser Ramelow,der im letzten Herbst klatschend am Bahnhof stand!!

    Die Linken sind erledigt und das ist auch gut so!

  2. Und schon wieder haben sie nichts begriffen. Ihr müsst nicht den Menschen die Angst vor dem Abstieg nehmen, IHR SOLLT VERHINDERN, DASS DIESER ABSTIEG ÜBERHAUPT STATTFINDET und das funktioniert nicht mit Niedriglöhnen und darunter. Wie geistig arm seid ihr da oben eigentlich? Das ist ja bald nicht mehr zu toppen. Wenn ihr euch zur Lage der betreffenden Menschen kein Bild machen könnt dann macht doch mal den Selbsttest. Lebt mal ein halbes Jahr lang mit 2 bis drei Jobs am Existenzminimum und danach könnt ihr dann weiter eure "Politik" machen. Man sollte so etwas bei Politikern eigentlich erzwingen, damit die überhaupt mal wissen, wie die Realität aussieht, die sie erschaffen haben.

    1. Und das obwohl von der einheimischen Bevölkerung ein ungeheurer Mehrwert erwirtschaftet wird. Die Bundestagsparteien haben quasi einen Kanal aufgemacht wo dieser Mehrwert abfließt ohne der schaffenden Bevölkerung zu Gute zu kommen!

    2. Linksfaschisten möchten in ihrer "Nächstenliebe" nicht, dass Deutsche ängstlich zu Sklaven werden? Diese Hirntoten möchten demnach, dass Deutsche ANGSTFREI zu Sklaven werden? Das Sklavendasein für Deutsche ist sicher so "alternativlos" wie die Rautencobra für den Schlangenbeschwörer? Oder etwa doch nicht?

  3. Die meisten Bürger haben keine Angst. Die haben nur die derzeitige Politik satt und warten auf eine Gelegenheit die Verantwortlichen zum Teufel zu jagen. Schon wieder so eine grandiose Fehleinschätzung von ehemaligen SED-Funktionären. Es könnte aber auch ganz üble Agitation sein um von den eigenen Fehlern abzulenken.

  4. "..eine Sozialstaatsgarantie geben…"  das glauben die Bürger/Steuerzahler sowieso nicht.

    Die Sozialkassen werden seit der Invasion der Migranten doch massiv geplündert! Sie sind leer.

    Erneut werden Beitragserhöhungen der Krankenkassen angemeldet. Da der Staat Zugriff auf die Sozialkassen hat dürfen wir Beitragszahler (RV, geseetzl. Krankenkasse) allein die Zeche bezahlen für die "Willkommenskultur" von Merkel angezettelt.

    Privat Versicherte, also Gutverdiener sind Außen vor.

    1. Diese Ganoven haben sich die letzten Jahrzehnte doch an allen Kassen bedient und schadlos gehalten! Auch die Rentenkassen werden geplündert, um das Geld irgendwelchen Banken oder kulturfremden Invasoren in den Hals zu schmeißen, vermutlich bedient man sich selber auch noch! Man wird Euch Genossen bald teeren und federn, wenn Ihr nicht den Mund haltet und ich werde gerne den Teereimer fest halten!

  5. Glaubt der Arbeiterverräter Ramelow, daß irgendjemand ihm oder irgendwelchen anderen halbseidenen Politikern eine dahingefaselte Sozialstaatsgarantie abnimmt. Gibt es in Thüringen seit seiner Inthronisierung irgendwelche Fortschritte auf dem Weg zum Sozialismus, wie es in dem verlogenen Parteiprogramm der Pseudolinken steht? Oder feiern dort kapitalistische Ausbeutung, soziale Ungleichheit und Hartz4-Verarmungspolitik weiterhin ihr Dasein? Das falsche und niederträchtige Spiel der sog. Linkspartei wird zunehmend durchschaut und wird sie auf dem Misthaufen der Geschichte entsorgen.

    1. Die Linke ist formal die stärkste Oppositionspartei im Bundestag. Sie hat keinen einzigen Antrag gegen die Infiltrationspolitik und die Gesetzesbrüche der Bundesregierung oder einzelner Mitglieder eingebracht oder auch nur dagegen protestiert. Es werden die sozial Schwächsten sein die die Folgen der  von der Politik verursachten Katastrophe durch die Fremdinvasion ausbaden werden müssen. Herr Ramelow sollte der Öffentlichkeit eher mitteilen wie die Gäste der Bundestagsparteien ernährt werden sollen wenn die Sozialsysteme zusammengebrochen sind. Das diese dann marodierend durch die Städte ziehen werden ist ja nicht ganz von der Hand zu weisen.

  6. @ Achim

     

    genau meine Meinung, man kann uns zu nichts zwingen oder unsere Meinungen töten,

    auch dieses links- grüne deutschfeindliche Pack nicht, und das erkennen immer mehr Menschen,

    ………..tote Fische schwimmen mit dem Strom, lebende dagegen.

  7. Ramelow schlägt jene sozialistischen Strategien vor die in der Vergangenheit erwiesenermaßen in den sogenannten "Arbeiterparadiesen" immer nur Armutsgesellschaften begründet haben. Das diese Tatsachen nicht zur Kenntnis genommen werden können, hängt mit einer Art politischen Autismus zusammen von dem viele Sozialisten befallen sind. Aber vielleicht meint er ohnehin nur, daß man bessere Verbalstrategien entwickkeln müsse um den Menschen das was jeder schwarz sieht als weiß einzureden.

  8. "Wir müssen den Menschen die Angst vor Abstieg und Armut nehmen, damit die Auseinandersetzung nicht eine Auseinandersetzung von Inländern und vermeintlichen Ausländern ist"

    Was sind denn vermeintliche Ausländer?
    Anstatt die AfD zu bekämpfen, sollte sich Ramelow und seine geliebte Antifa mit den klaren Konsequenzen, warum es für die Linken zum schlechten Ergebnis geführt hatte beschäftigen und den Tatsachen ins Auge sehen.
    Wird Zeit für Wahlen in Thüringen.
     

    1. Diese Linken sind in ihren Ideologien so weit verstrickt und gefangen, die können nicht aus ihrem geistigen Gefängnis ausbrechen! Deshalb haben solche Leute auch nichts in der politik zu suchen!

  9. Wird Deutschland nur noch von einem einzigen Albtraum regiert?? Ehrliche Frage aus Österreich und moralische Unterstützung für jeden, der darunter leidet! So den Wählerwillen mißachten, ist erschreckend! Sich so stark machen für eine offensichtliche Gesellschaftszersetzung, zeugt von einer erschreckenden morbiden und verkrüppelten Moral, die meines Erachtens mit keinem anderen Wort als Verrat beschrieben werden kann. Man sieht, wohin Karrieregeilheit und ideologisierte Gehirnwäsche bei Parteiporlitikern führen kann, werden sie nach oben geschwemmt. Ein ganzer Staat geht zu grunde!!!!! Links uns sozial widerspricht sich schon seit Jahrzehnten!

  10. Der Rammelschwanz soll doch zum Musel werden vier Koftuchweiber heiraten und 16 Wüstenkinder adoptieren. – Das wäre ehrlich und vorbildlich!

  11. "Wir müssen massiv das Gefühl stärken, dass dieser Staat für diese Aufgaben stark genug ist."

    Dieser Satz sagt wirklich alles. Herr Ramelow hätte es vielleicht etwas genauer ausfrücken können.

    " Die Deutschen sind so dumm und ahnungslos.Sorgen wir doch einfach dafür, dass sie sich wohlfühlen. Sagen wir ihnen doch einfach, alles wird gut. Die Deutschen brauchen das Gefühl der Geborgenheit und die Gewissheit, dass der Staat die Dinge für sie regelt. Bestärken wir sie einfach in diesem Glauben. Das hat doch schon immer funktioniert. Und wenn der Staat für seine Aufgaben eben nicht stark genug ist. Was dann?  Auch kein Problem. Dann sagen wir den Deutschen, das sie selber daran schuld sind. Auch das hat immer bestens funktioniert."

    1. "Dann sagen wir den Deutschen, das sie selber daran schuld sind. Auch das hat immer bestens funktioniert."

       

      Mit der Betonung auf "hat", denn die Zeiten sind vorbei! Zwar haben die Wahlergebnisse gezeigt, dass immer noch einige Leute bereit sind, sich von der Merkel-CDU und den Grünen einlullen zu lassen – ich glaube jedoch, dass die Menge, die mittlerweile das Maul aufmacht, nicht mehr zum Schweigen gebracht werden kann!

  12. Also ich verstehe unter dieser Aussage Ramelows, "Leute der soziale Abstieg kommt. Ihr könnt machen was ihr wollt. Aber bitte beruhigt euch, es ist nicht so schlimm. Verhungern muss keiner. Aber, träumt nicht vom Wohlstand, der Gürtel muss enger, viel enger geschnallt werden."

    1. Da sind sich diese Politverbrecher ja auch parteiübergreifend einig! Man verkauft es uns als unabwendbare Naturgewalt, mit der man sich abzufinden hat! Nach dem Motto, wir nehmen Euer Geld und verteilen es in der Welt, aber keine Angst, wir lassen auch für Euch noch ein paar winzige, soziale Brotkrümelchen fallen, auf das Ihr uns ewig dankbar sein müsst! Nein, der Wind dreht sich gerade und ich haoffe, dass die menschen sich wieder ihrer Stärke gewahr werden und dieses Pack zur Hölle jagen und zwar parteiübergreifend!

  13. Wenn man Merkels zionistischrs Umfeld-Verschwörungsgedöns???-Schalten und Walten lassen würde, wie sie gerne wollen, um den C-K-Plan erfüllen zu  können, so würden viele Teile unserer deutschen Gesellschaft auf Dritteweltniveau  reduziert. Diese Salonkommunisten und Deutschfeinde müßte man allesamt mit einem kräftigern Tritt in den Hintern zum Teufel jagen. Unerträglich ist, dass  Ramelow  auch noch so tut, als ob er sich um das Unwohl der Leute Gedanken macht, er fürchtet wohl massiv um seinen Absturz.Und ich sage das Wohl Deutschlands gehört den Deutschen!

  14. Herr Ramelow, wäre es nicht angebracht (und Ihre Aufgabe), "die Menschen" vor Armut und (sozialem) Abstieg zu schützen und nicht, wie Sie es ausdrücken, ihnen lediglich die Angst davor zu nehmen.

  15. Das Pulver hat Merkel leider schon verschossen, noch mehr "wir schaffen das" sagen braucht niemand.

    Wer hat den noch Angst vor dem Abstieg, der ist doch schon da? Sehen Sie doch mal in die Statistik. Was muss ein Durchschnittsfamilienvater mit 4 Personenhaushalt verdienen um auf H4 zu kommen? So ziemlich exakt das, was die Rentenkasse als Durchschnittslohn der Sozialversicherungspflichtigen mit 3.000 Bruto im Monat angibt.

  16. Dieser Mesch hat absolut keinen Bezug zur Basis, er ist gescheitert im Westen und im Osten fasselt er nur wirres Zeug. Die Linke hat fertig und das ist gut so, die enttäuschten Wähler die in der Vergangenheit Links gewählt haben wurden total verarscht. Endlich gibt es eine Alternative die den Realismus versteht.

  17. Der spricht da von einem Starken Staat. Der meint doch hoffendlich nicht die wirtschaftliche Stärke, denn wenn einmal die Statistik bereingt werde würden dann wird sich rausstellen wie pleite der Staat ist. Die andere Stärke die er sicher meint ist die Entwicklung des Staates der Unterdrückung von anderen Meinungen als die der Blockparteien. Das Blockdenken spiegelt sich in der Aussage wieder das bis auf die AfD alle Parteien hinter der Flüchtlingspolitik der Kanzlerin stehen, so ihre Aussage gleich nach den Wahlen.

  18. Linke, haut einfach nur ab – viele wollen nicht mehr auf Euch und all dieses antideutsche Gelumpe gucken müssen! Ich empfinde Euch nur noch als gnadenlose Provokation!

  19. Ach Ihr Linken macht das schon ganz toll! Was könnt Ihr denn dafür, dass der Dummbürger es einfach nicht begreifen will, dass Multikulti-Extrem, der einzige Weg für ihn ist! Auch er wird noch merken, wie gut es für ihn ist, wenn seine Töchter Schwestern, Frauen und Mütter unsittlich angepackt und vergewaltigt werden! Er wird zugeben müssen, dass zunehmende Einbruchs-, Gewalt- und Diebstahldelikte durchaus gut für ihn sind!

  20. Dieses ganze linke Pack ist mit seiner radikalen Gesinnung iwie ein Krebsgeschwür, es frisst sich durch gesunde Körper, und strahlt seine Methastasen aus, bis der gesunde Körper oder Geist hilflos zusammen bricht.

    Aber jeder Patient kann diese Krankheit, durch Lebenswillen und Mut widerstehen.

  21. hypnotisierstunde mit ramelow:

    dir gehts scheisse und findest freude dran ,,,dir gehts scheisse und findest freude dran,,,dir gehts…………..

  22. Sie soll uns nicht die "Angst vor dem Abstieg" nehmen…wir brauchen Perspektiven für den Aufstieg, denn noch tiefer "ohne Angst" sollte es nicht gehen ihr Roten Ärsche!

  23. Herr Ramelow, aber das ist genau dass was mit Diskussionen nicht verhindert wird. 

    Nur zur Erinnerung : ca. 800000 Obdachlose in DE; Kinderarmut, die Lohnschere geht immer weiter auseinander, die Armut nimmt immer mehr zu, ein Mindestlohn mit vielen Ausnahmen und leben kann man davon auch nicht, Steuerungleichheit, Abbau von Sozialleistungen, Bildungssystem wird zum Verblödungssystem, Freizeitbeschäftigungen werden zum No-Go-Area (Turnhallen, Schwimmbäder, öffentliche Plätze usw), KK-Leistungen sinken, die Rente ist am Boden, usw usw.

    und Herr Ramelow will die Angst vor dem Abstieg nehmen ???? Die Flüchtlinge werden diese ganzen Sachen eher noch mehr beschleunigen, da die Regierung/Länder natürlich beim Volk sparen. Auch die Arbeitsplatzlüge fällt in diese Richtung. Wo sollen die Millionen neuen Arbeitsplätze für die Flüchtlinge denn herkommen, wenn selbst schon für die Deutschen 3 Millionen fehlen ? 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.