Die Portugiesen haben die Finanzhilfe für Griechen und Türken im Parlament abgesegnet. Dabei hatte die Regierung kein leichtes Unterfangen, da ihr die Unterstützung der Linken Parteien hierfür fehlte. Nachdem am Wortlaut nachgebessert wurde, ließen die Mitte-rechts-Parteien die beiden Haushaltspunkte passieren. Der Haushalt als Ganzes steht jedoch.

Von Rui Filipe Gutschmidt

Warum hat es Portugals Regierung so schwer gehabt, diese Details durchzusetzen? Weil es sich um „Altlasten“ der Vorgängerregierung Coelho/Portas handelt und weil die Linksparteien, allen voran der linksliberale Bloco Esquerda (BE), in erster Linie ihrem Gewissen und damit ihren Wählern verpflichtet sind. „Es handelt sich nicht um einen Akt der Solidarität, sondern um eine weitere Schandtat der EU-Finanzmafia…“ Was aber meinen sie genau damit?

Im Fall Griechenlands geht es ums dritte Rettungspaket für die Hellenen. In den Augen von Catarina Martins, der energischen Vorsitzenden des BE, ist der erneute sogenannte Rettungsplan für die Griechen nur eine Fortsetzung der Ausbeutung des Landes durch die Austeritätspolitik, der Portugal gerade den Rücken gekehrt hat. „Wir haben keine zwei Meinungen und auch nicht zwei Stimmen. Wir werden nicht einem Volk die Austerität aufzwingen, die wir in Portugal begonnen haben hinter uns zu lassen. Das ist die einzige Stimme des Bloco Esquerda. Eine Stimme gegen die Austerität in Europa.“

Interessant war es zu sehen, dass Ex-Premierminister Passos Coelho erst gegen die Umsetzung eines Planes stimmen wollte, von dem er einst behauptet hatte, dass er auf seiner Idee beruhen würde. Letztlich bekam er eine Gegenleistung für die Enthaltung der Stimmen der PSD. Politische Mauscheleien unterster Schublade. Daran sieht man nun sehr gut, welche Unterschiede zwischen dem nach ihrem Gewissen handelnden BE und der konservativen EU-Lakaien der PSD bestehen.

Was die Finanzhilfe für die Türkei betrifft, haben wir ein ähnliches Szenario. Die EU hat die Finanzierung besserer Grenzkontrollen und Strafverfolgung der Schleusermafia beschlossen, doch das Geld wird größtenteils in den Taschen der AKP-Bonzen versickern. Mit dem BE ist das nicht zu machen. „Wir werden nicht dazu beitragen, dass sich die humanitäre Katastrophe vor den Toren Europas noch verschlimmert.“ Das Elend wird nicht dadurch verhindert, dass wir es nicht nach Europa lassen. Aus den Augen, aus dem Sinn, kann ja nicht die Lösung sein.

Loading...

Es ist seit Monaten die Strategie der Türkei, den Flüchtlingen in den Lagern das Leben zur Hölle zu machen und diese nach Europa weiterzuleiten. Die EU belohnt dies noch, indem sie den Türken die Milliarden zuschiebt, die sie den Griechen aus den Taschen ziehen. Selbstzerstörerischer geht es kaum noch und der Aufstieg rechtspopulistischer Parteien – um es vorsichtig auszudrücken – ist ein Nebeneffekt, der wohl kein Zufall sein kann. Dass die Linksliberalen vom Bloco Esquerda da nicht mitspielen ist nur allzu verständlich.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

3 thoughts on “Portugals Linke: Kein Geld für Flüchtlingsblockade in Türkei und gegen Austerität in Griechenland”

  1. Katholisches Wertverständnis für die Frauen

    Sie sind gut genug in Klöstern oder Krankenhäusern für Essen, Trinken und Unterkunft zu arbeiten, aber ansonsten sind sie wertloser Müll, genau wie wir dummen Schafe.

    ,,diesen Weibern auf die entblößten Brüste scheißen." Abraham a Sancta Clara

    ,,Die Weiber sind hauptsächlich dazu bestimmt, die Geilheit der Männer zu befriedigen." Johannes Chrysostomos, Kirchenlehrer

    ,,Wer mit dem Weibe aber verkehrt, der ist der Befleckung seines Geistes so ausgesetzt wie jener, der durchs Feuer geht, der Versengung seiner Sohlen." Franz von Assisi, Heiliger

    ,,Das Weib verhält sich zum Manne wie das Unvollkommene und Defekte zum Vollkommenen." Thomas von Aquin, Kirchenlehrer

    ,,Wenn du eine Frau siehst, denke, es sei der Teufel! Sie ist eine Art Hölle!" Papst Pius II. (1458-1464)

    ,,daß ein schön aufgeputzes Weib ein Tempel sei, der über einer Kloake aufgebauet…Wer wird den Koth für einen Gott anbeten wollen?" Abraham a Sancta Clara (1644-1709)

    ,,Der wesentliche Wert der Frau liegt in ihrer Gebärfähigkeit und in ihrem hauswirtschaftlichen Nutzen." Thomas von Aquin

    ,,Die Ehe basiert auf demselben Akt wie die Hurerei. Darum ist es das Beste für den Menschen, kein Weib zu berühren." Kirchenvater Tertullian

    ,,Das Weib ist ein minderwertiges Wesen, das von Gott nicht nach seinem Ebenbilde geschaffen wurde. Es entspricht der natürlichen Ordnung, daß die Frauen den Männern dienen." Kirchenvater Augustinus

    ,,Die Ergötzung am früheren Wollustgefühl ist für eine Witwe sündhaft." Der Jesuit Sanchez

    ,,Die Frau muß das Haupt verhüllen, weil sie nicht das Ebenbild Gottes ist." Kirchenlehrer Ambrosius (vielleicht der geistige Vordenker des Islam)

    ,,würde es nur Erbrechen verursachen, Weiber anzuschauen. Da wir nicht einmal mit den äußersten Fingerspitzen Kot und Schleim anrühren mögen, warum begehren wir so eifrig das Schmutzgefäß selbst anzufassen?" Der heilige Odo (878-942)

    Ein männlicher Fötus wird nach 40 Tagen, ein weiblicher nach 80 Tagen ein Mensch. Mädchen entstehen durch schadhaften Samen oder feuchte Winde." Thomas von Aquin, Patron der katholischen Hochschulen

    ,,Mädchen, die Miniröcke tragen, kommen in die Hölle." Der Jesuit Wild (20. Jahrh.)

    ,,Die Frauen sind des Lebens nicht würdig." Thomasevangelium

    ,,Nichts Schändlicheres gibt es als das Weib, durch nichts richtet der Teufel mehr Menschen zugrunde als durch das Weib." Der heilige Anselm von Canterbury

    ,,Das Weib ist die Einfallspforte des Teufels." Kirchenvater Tertullian

    ,,Die Frau ist ein Mißgriff der Natur… mit ihrem Feuchtigkeits-Überschuß und ihrer Untertemperatur körperlich und geistig minderwertiger…eine Art verstümmelter, verfehlter, mißlungener Mann…die volle Verwirklichung der menschlichen Art ist nur der Mann." Thomas von Aquin, Kirchenlehrer

    ,,Der Frau steht nur Trauerkleidung zu. Sobald sie dem Kindesalter entwachsen ist, soll sie ihr so gefahrenbringendes Antlitz verhüllen, bei Gefahr des Verlustes der ewigen Seligkeit." Kirchenvater Tertullian

    ,,Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre."
    Apostel Paulus (1.Korinther 7,1)

    ,,das weibliche Geschlecht ist bei weitem minderwertiger als das männliche…Der weibliche Verstand ist schwächer." Der Jesuit Sarasa

    ,,Weiber sind von der Natur zum gemeinschaftlichen Genuß bestimmt." Kapokrates, Frühchrist und Klostergründer

    ,,Fliehet das Weib, es ist die Pforte des Teufels, die Straße des Lasters; nähert sich der Mann, so brennt er…" Der heilige Hieronymus

    ,,Bei der Frau muß schon das Bewußtsein vom eigenen Wesen Scham hervorrufen." Clemens Alexandrinus (vor 215)

    Wer dieses Machtimperium unterstützt, dient dem Satan.

  2. …man muss sich das mal auf der  Zunge zergehen lassen…aber schoen langsam….da wird von der internationalen, zionistischen Finanzmafia (IWF,Weltbank,Soros&Co) lauthals gefordert, Griechenlan ein viertes mal Milliardenhilfe zu gewaehrleisten obwohl die Griechen von diesen Milliarden keinen einzigen Cent sehen werden! Dieses Geld wird direkt als Zins und Zinseszins an die zionistische, parasitaere Finanzmafia weitergeleitet welche ja hohe Summen dort in der Vergangenheit verwettet hat…WIR FUETTERN DEN INTERNATIONALEN ZIONKRAKEN MIT UNSEREM SOZIALPRODUKT UND DER BENUTZT DIESES GELD UM UNS ZU ZERSTOEREN…..WIR BEZAHLEN IM VORRAUS UNSEREN HENKER! Das ist so verdammt krank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.