Das österreichische Heeresnachrichtenamt warnt die Bundesregierung davor, dass die Flüchtlingskrise 2016 schlimmer werden könne als im letzten Jahr. Monatlich würden sich beispielsweise 80.000 Afghanen auf den Weg nach Europa machen. Die Türkei wird kritisiert.

Von Marco Maier

Wie die österreichische Tageszeitung "Die Presse" berichtet, warnt der österreichische Militärgeheimdienst die Bundesregierung in Wien davor, dass sich die Lage in der Flüchtlingskrise in diesem Jahr noch deutlich verschlimmern könnte. Die Analyse des Heeresnachrichtenamtes (HNaA) mit dem Titel "Strategischer Lageausblick 2016" zeichnet ein Schreckensszenario auf. Demnach sei "ohne migrationsrelevante Veränderung an den Außengrenzen der EU eine Wiederholung des Migrationsszenarios des Jahres 2015 wahrscheinlich". Angesichts der aktuellen Rahmenbedingungen in den Herkunftsländern kommen die Analysten des Bundesheeres zum Schluss, dass "diese Dimension […] dabei noch durchaus übertroffen werden" könne".

Kritik äußert das HNaA an der Türkei. Für die Analytiker ist dieses Land "weder in der Lage noch gewillt", die Vereinbarungen mit der EU zu erfüllen. Doch die Türkei sei das Haupteinfallstor für den Landweg nach Europa. Zudem halten sich dort mindestens drei Millionen Flüchtlinge auf, die sich angesichts der verschlechternden Versorgungslage bald schon auf den Weg nach Europa machen könnten.

Ein besonderes Augenmerk legten die HNaA-Analytiker jedoch auf Afghanistan. Demnach würden sich von dort aus derzeit monatlich rund 80.000 Menschen auf nach Europa machen. Insgesamt werden für dieses Jahr zwischen 800.000 und 1,5 Millionen Afghanen das Land verlassen und nach Westen marschieren. Aber auch aus den (nord-)afrikanischen Ländern drohe eine weitere Migrationswelle. Haupthäfen der Schlepperboote seien hier Ägypten und Libyen.

Alles in allem zeigt sich für dieses Jahr keine Besserung der Lage und – wenn sich die Befürchtungen bewahrheiten – sogar noch eine drastische Verschärfung. Was wollen die paar Grenzschützer denn machen, wenn sich ihnen plötzlich Hunderttausende an Menschen entgegenstellen? Vor allem dann, wenn sich dort auch noch unzählige Frauen und Kinder befinden. Schießen? Niederknüppeln? Oder vielleicht doch einfach durchlassen?

Loading...

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

41 thoughts on “Militärgeheimdienst: 80.000 Afghanen machen sich monatlich auf den Weg nach Europa”

  1. Der Albtraum, wird dank der Aniela Kazmierczkak aka Murksel, mit polnisch-jüdischen Wurzeln  und ihrer Schattenmänner um Soros/Rothschild wahr.

    Das Buch des großen, Konservativen, Jean Raspail, 'Das Heerlager der Heiligen', indem er bereits 1973 die Ereignisse des Jahres 2015/2016 mit fast prophetischer Gabe vorausgesehen hat, wird jetzt zu Pflichtlektüre:

    WIR WURDEN GEWARNT

    https://schwertasblog.wordpress.com/2010/08/03/wir-wurden-gewarnt/

    1. Die Merkel kann den Leuten z.B. bei Ann Will die übelsten Lügereien vorgaukeln wie sie will. Für mich steht fest, dass Merkel und ihr Umfeld  massivst versuchen, den rassistischen, faschistischen, zionistischen perversenC-K-Plan umzusetzen und nur ein Aufstand a la Montagsspaziergang in Leipzig oder ein Präventiv-oder Befreiungsschlag durch die Russen wird sie davon abhalten können. Jedenfalls habe ich angefangen russisch zu lernen.

      1. Russisch lernen bringt nichts. Zuerst kommen die Bomben und dann das russische Kriegspersonal als Antwort auf westliche Agressionen. Nach einem flächendeckenden Angriff gibt es nichts mehr zu besprechen, da ist Deutschland nur noch ein großer Friedhof.

          1. Aha, die Ratten verlassen das sinkende Schiff!
            Genau auf dem Standpunkt stehen die Invasoren auch: zuhause bleiben? "Da müssten wir ja super bescheuert sein"
            In Kriesenzeiten zeigt sich der wahre Charakter …
             

  2. Was wollen die paar Grenzschützer denn machen, wenn sich ihnen plötzlich Hunderttausende an Menschen entgegenstellen? Vor allem dann, wenn sich dort auch noch unzählige Frauen und Kinder befinden. Schießen? Niederknüppeln? Oder vielleicht doch einfach durchlassen?

    Ich denke genau das entspricht der beschränkten Denkweise der Politiker in Brüssel und Berlin. Man fügt sich in sein Schicksal und hofft das es doch bitte irgendwie gutgehen möge. Sie drängen in Politische Ämter sind aber Führungsunfähig, Unwillig und zu meist nit den Themen und der Aufgabenstellung völlig überfordert.

    1 Die EU errichtet eine Außengrenzanlage nach US Vorbild. Wenn wir keine Bauunternehmen dafür finden beauftragen wir US Firmen damit. Diese Grenzanlage per se wird Illegale Einwanderung verhindern. Wirtschafts und Sozialmigranten werden abgewiesen. Sie stellen in ihren Heimatländern einen Antrag auf Einwanderung.

    2 Die EU beschließt ein Kontingent für Kriegsflüchtlinge 3 Millionen oder weis ich was. Diese Flüchtlinge werden hier versorgt bekommen Nahrung, Kleidung, Medizinische Hilfe, Unterkunft. Nach Ende des Krieges in der Region müssen sie wieder zurückkehren. Ihr Land braucht sie beim Wiederaufbau.

    Diese Maßnahmen zusammengenommen werden die Krise sofort und nachhaltig eindämmen bzw. beenden.

    1. Lieber Brian,

      Ich bewundere immer wieder Ihren Optimismus!

      Es geht aber den Machern hinter den Kulissen nicht um Lösung, sondern um Verschärfung der Krise:

      Diese von vornehmlich von USrael – Auslandorganistionen finanzierten,  inszenierten und orchestrierten Flüchtlingsströme, werden als Migrationswaffe verwendet und sollen dazu dienen das verhasste, weiße Europa endgültig platt zu machen. Wobei Deutschland, als Amalekiter der Neuzeit (die würdigen Nachfolger der Russen) das allerste Ziel ist.

      Und diese wahren Menschenfeinde wissen nur zu genau: Fällt Deutschland, dann fällt auch früher und später das übrigen Europa. Das wussten schon Stalin, Roosevelt und Churchill.

      Solange die große Masse nicht kapiert, WAS gespielt wird, das Programm weiterlaufen und notfalls hetzt man die Europäer noch gegeneinander auf. Das hat mehr als 200 Jahre funktioniert und wird auch in Zukunft (s. Ukraine-Russland) funktionieren – das ist zumindest meine Befürchtung.

      Traurig, aber wahr.

      Es geht nicht um ein paar hunderttausend Kriegsflüchtlinge, sondern es geht um den Bestand der europäischen Völker, unserer jahrtausende alten Kultur und schlicht um unser Aller Überleben.

      WER das noch immer nicht kapiert (die Beweise sind doch allerspätestens seit einem Jahr unübersehbar) , DEM ist nicht mehr zu helfen. 

      Die Parole muss also heißen: WIR EUROPÄER STEHEN ZUSAMMEN IM KAMPF GEGEN DIE MENSCHENFEINDE!

      KEINE BRUDERKRIEGE MEHR AUF EUROÄISCHEN BODEN!

      NEXT TIME WE FIGHT – IT'S SIDE BY SIDE!

      http://historicaltimes.tumblr.com/post/49369338567/next-time-we-fight-its-side-by-side

  3. Wir haben im September mal einen Talk beim WDR gesehen. da waren u.a. die Kraft und der Muslimrat von Deutschland und haben mit Gästen aus der Bevölkerung diskutiert.

    Da war ein  junger Afghane und hat öffentlich die Kraft und auch die Bundesrepublik gewarnt, dass viele Afghanen kommen würden und die meisten mit bösen Absichten. Das hat der Mann immer wieder gesagt, dass er Insider ist und bescheid wüsste und wir sollten uns in acht nehmen.Der Muslimrat hat ihm natürlich über den Mund gefahren und immer wieder abgewiegelt, aber er hat das immer wieder von neuem behauptet und die Kraft hat nur vor sich hin geguckt und das gar nicht so ernst genommen. Wenn man obigen Artikel liest, da wird ann schon ein Schuh daraus. Wenn nicht bald der Zuzug gestoppt wird, sind wir am Ende, aber nicht nur finanziell im wahrsten Sinne des Wortes.

    1. Nun es wird dann Bürgerkrieg geben. Der Anteil der die in der Gesellschaft alimentiert wird wird so groß werden das die anderen nicht mehr bereit sind das zu tragen während die anderen auf ihre Alimentierung mit Gewalt bestehen werden.

      Klare Regeln und Grenzen wie oben aufgeführt würde schon per se durch bloßes vorhanden sein den Strom abebben lassen weil viel mit falschen Versprechungen und Vorstellungen aufbrechen.

  4. Na, mit amerikanischer Hilfe wird dass angepeilte Planziel schon erreicht werden. Man scheint Platz zu brauchen für die Mohnfelder der CIA, damit sie genug Geld am Markt für false flag Operationen lukrieren! Und Zeugen will man auch nicht haben. Und deren Häuser stehen vermutlich auf Gebieten, unter denen Gold und andere Erze vermutet werden! Die gottlose Welt schafft sich bald selbst ab! Ich hoffe, daß die menschen die einzigen sind, die die Erde verlassen werden, damit unschuldige geschöpfe wie Tiere und Pflanzen wieder aufatmen können. Der Mensch entpuppt sich am Ende seiner Probezeit als erfolgloser Prototyp einer Spezies, die weit hinter den Erwartungen jenes Wesens bleibt, das ihn erschaffen hat! Allerdings hat ihm sein Gegenspieler mit der Erlaubnis jener Logenbrüder, die ihn in ihren Ritualen angerufen haben, sauber in die Ursuppe gespuckt. Mitgehangen, mitgefangen.

  5. Es ist interessant zu sehen wie die Spitze eines Staates eine zerstörerische Politik praktiziert, ohne daß sich ihr Irgendjemand in den Weg stellt, oder stellen könnte. Wer will Die Kanzlerin denn verklagen?? Das System löscht sich selbst, weil es keine Schutzmechanismen gegen nach oben gekommene Volkszersetzer hat. Wer einmal oben ist kann tun und lassen was ihm gefällt.

    Vielleicht ist es ja gar nicht so extrem, aber man hat den Eindruck das gerade Deutschland für eine diktatorische Politik die gegen die Volksinteressen gerichtet ist anfällig ist. 

    1. Vielleicht ist es ja gar nicht so extrem, aber man hat den Eindruck das gerade Deutschland für eine diktatorische Politik die gegen die Volksinteressen gerichtet ist anfällig ist.

      Genau zu dieser Erkenntnis bin ich auch gelangt.

      Was wenn die das wirklich so wollen? Dann bist du nämlich der Fremdkörper.

      Öffentlich jedenfalls hab ich dazu keine Meinung mehr. Machen lassen, sie bekommen was sie verdienen.

  6. Ich sehe das nicht Gott alsgewollt und fatalistisch an wie es hier so durchklingt. Richtig ist, dass gewisse Leute irgendwann zuerst Anregungen zur Infiltration erhalten haben, aber die beabsichtgte konkretere Umsetzung erfolgte später. Der C-K-Plan wird erfüllt und Merkel und ihr Umfeld lassen erst davon ab, wenn sie ihr Vermendelungsziel erreicht haben. Wenn die Balkanroute blockiert oder sehr zähflüssig ist wird Merkel ihren neuen  "zuverlässigen Freund" um  neue  Menschenmaterial-Unterstützung bemühen, es sei denn die Russen machen diesen Unmenschen einen gewaltigen Strich durch die Rechnung. Ich finde Europa bedarf auch wieder glasklarer Aussagen und Fronten.

  7. Deutschland ist eine Hämorrhoide im Arsch der anglosächsischen Aggressoren! Deswegen verachtet und attackiert! Es wäre das Bollwerk gegen diese Verbrecher, aber beizeiten unterwandert und durch Verrätern an der Spitze durch Feinde und Vasallen gelähmt, wird es zum Abschuß freigegeben! Solange sich die deutsche Bevölkerung mit diesen Verrätern identifiziert, ist sie chancenlos. Sie muß sie als das sehen, was sie sind. Keine Vertreter, sondern das trojanische Pferd, das den Krieg gegen Deutschland de facto erklärt hat!

  8. @ Loup 

    Deutschland ist eine Hämorrhoide im Arsch der anglosächsischen Aggressoren! 

    ————

    So ist es – und zwr nicht erst seit gestern, sondern allerspätestens seit dem Jahr 1871.

    Wer das nicht kapiert, versteht die Geschichte nicht! Vor allen Dingen nicht die des zweiten . 30-jährigen Krieges!

     

    1. Und da Detuschland seit kurzem keine Reparationszahlungen mehr ableisten muss, weil die jetzt endlich getilgt sind, haben sie keinen Nutzen mehr für Gemany, also soll es weg. Deutschland könnte sich jetzt selbst wirtschaftlich sanieren, da diese Milionen Geld beträge an Reparationszahlungen wegfallen, nun geht das Geld drauf für abermillionen Flüchtlinge die noch kommen werden und das System wird geschwächt. So eine Saubrut

  9. "Frauen und Kinder befinden. Schießen? Niederknüppeln? Oder vielleicht doch einfach durchlassen?"

     

    Pfft, immer diese irrsinnige Humanitätsduselei. Der gleiche Wahnsinn wie mit den hungernden Negern. Erst füttert man die seit 50 Jahren (oder mehr) und dann "wundert" man sich, daß die sich explosionsartig vermehren und nach Europa kommen. Es gibt afrikanische Länder die fast nichts produzieren außer nutzlosen Menschen und das in einer Umwelt, die nur einen winzigen Bruchteil davon ernähren könnte. Aber schön immer Hilfsgüter reinpumpen.

     

    Daher ist die Antwort auf die zitierte Frage ganz klar, schießen. Irgednwann merkeln die Millionen anderen Invasoren, daß sie nicht erwünscht sind und bleiben weg. Das rettet schon mittelfristig mehr, als es kurzfristig kostet.

     

    Wobei die Hauptschuldigen an der Entwicklung die Politverbrecher der EudSSR sind, welche Schengen / Dublin nie eingehalten haben und dann ganz besonders Merkel, die den Invasionsturbo zündete. Wären dei AUßengrenzen so beschützt und abgedicht worden, wie es die Verträge verlangen, es gäbe keine Invasoren, auf welche man schießen müßte.

     

    Und ja, ein souveräner Stat hat jedes Recht Eindringlinge mit fliegendem Blei abzuwehren, gerade auch wenn diese in Armeegruppenstärke anrücken. Ein Staat der dies nicht macht, hat seine eigene Legitimität verloren (Schutz der Grenzen, eine der 3 unveräußerlichen Kernaufgaben eines Staates).

    1. @Ernst Mählmann ein wirklich interessanter Artikel, den mal diese "Gutmenschen" lesen sollten. Aber wer etwas mehr nachdenkt, der konnte sich so etwas in ähnlicher Form schon vorstellen. Es gibt in Deutschland noch sehr viel "blauäugige".

  10. Demnach würden sich von dort aus derzeit täglich rund 80.000 Menschen auf nach Europa machen. Insgesamt werden für dieses Jahr zwischen 800.000 und 1,5 Millionen Afghanen das Land verlassen

    Also irgendwas kann an den Zahlen nicht stimmen. Entweder ist die Zahl der täglichen Emigranten zu groß oder aber der erwartete Abfluss für dieses Jahr zu klein. Aber bei 80.000 "Flüchtlingen" täglich wäre die erwartete Gesamtsumme fürs ganze Jahr bereits nach 10 – 19 Tagen erreicht. Da kann was nicht stimmen.

    1. Hallo,

      ging mir auch durch den Kopf. Steinzeitland wäre Ende 2016 menschenleer. Laut Wikipedia beträgt die aktuelle Einwohnerzahl Afghanistans 30,55 Millionen. So schlimm die Situation ja auch ist, man sollte trotzdem realistisch bleiben und selbt eine Million wäre schon übel genug.

  11. Ist es denn so schwer die Boote von der Marine wieder zurück zu schleppen?

    Australien hat dies doch erfolgreich durchgeführt.

    Dies könnte auch vor der türkischen Küste sowie vor der lybischen Küste erfolgen. Dies sind alle keine Flüchtlinge!  Die Medien können Bilder bringen soviel sie wollen, inzwischen ist mein Mitleid gleich null!  Es sind keine Kriegsflüchtlinge!

  12. Derzeit 80000 bedeutet nicht Tag für Tag auf das Jahr gerechnet sonder zum Zeitpunkt des schreibens des Artikels. Übrigens, der Stau an der Grenze ist Absicht und wird noch verstärkt, bis der Durchbruch , eventuell durch Hunger verursacht,  wie ein Schwall Wasser durchbricht. Den hält dann niemand mehr auf. Die Deutschen sind doch ganz einfach lahm zu legen, nur den Strom weg. Wird bestimmt lustig, weil dann garnichts mehr geht.

  13. Genau! Selbst minimale Gegenmassnahmen (ungarisches Zäunchen, Un terastützung der Makedonen durch 20 (!) Österreicher) hat die Einwanderungsflut schon stark beeinträchtigt! Wer (wie Merkel) immer schreit: "keine Gegenwehr möglich" will keine Gegenwehr! Im Gegenteil: die Umvolkung so0ll beschleunigt werden!

  14. Merkel darf nicht ungestraft davonkommen. Sie muß verhaftet und schnell verurteilt werden, bevor hier endgültig die Lichter ausgehen. Sonst gelingt ihr womöglich noch die Flucht.

    1. @hiroshima

      Und wer soll Merkel verhaften und verurteilen?

      Wie soll das denn bitteschön ablaufen?? Ein paar hundert Männeken mit Knüpeln bewaffnet die auf den Bundestag zumaschieren? Lächerlich! Um so eine Person wie Merkel vor ein Gericht zu bringen muß erst ein Krieg her, der die Herrschaft der jetzigen Machthaber beendet.

      1. Unsere amerikanischen Freunde haben sicher bald ein Einsehen und stoppen Merkel, oder nicht?

         Marionettenregierungen in anderen Ländern müssen sich durch amerkianische Militärhilfe absichern, um nicht gestürzt zu werden.

         

        Ist das bei uns anders?

  15. 80.000 TÄGLICH? Das ist doch Unsinn. Das wären ja fast 30 Millionen pro Jahr. Also die gesamte Einwohnerzahl Afghanistans bis Jahresende.

    Das Heeresnachrichtenamt spricht von 80.000 Afghanen MONATLICH.

    Ist das hier auch Lügenpresse? Oder darf man erwarten, dass dieser "Irrtum" unverzüglich und in großen Lettern richtiggestellt wird?

    1. Selbst 80 000 im Monat sind enorm. Also freuen wir uns dieses Jahr auf knapp 1 Mio neue Potenzialträger allein aus Afghanistan. Herrje, wie schön.

       

      Danke Angie! Wir lieben dich!
       

  16. Oh Mann, in welchem Paralleluniversum bin ich denn hier gelandet?! 0.0

    Schon klar: Die Welt geht unter, Deutschland ist im Arsch, die Amis betreiben aktiv die Umvolkung und an allem ist letzten Endes sowieso die Merkel schuld.

     

    Bloß gut, dass solche armen Irren wie hier unter den Kommentatoren nicht in unserem Deutschland bestimmen!!

     

  17. Die Zeit wird zeigen – ob mittels dieser chaotischen Notzustände Deutschlands das Deutsch Wesen verwesen oder genesen wird. Ich hoffe und glaube, dass Die Deutschen das schaffen und unter Beweis stellen & noch stärker werden – wie nach WK2-Chaos & sich endlich vor dem heranreifenden WK3  mit dem  familiären Nachbarn Russland verbündet. – Die USA müssen das akzeptieren – kooperieren – den Krieg beenden – im Frieden die Wirtschaft mit Handel und Wandel gesunden lassen.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.