Merkel und Hollande sind sich einig, die Antwort heißt Europa. Da hat sich in der Antwort nichts geändert, diese Antwort allein wird aber in der Frage der Migrantenkrise nicht zur Lösung führen. Beide wiederholen gebetsmühlenartig das, wovon wir längst wissen. Daher erwarten wir vom nächsten EU-Gipfel, keine neue Antworten auf die brennenden Fragen unserer Zeit.

Von Redaktion/dts

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und der französische Präsident François Hollande haben vor dem EU-Türkei-Sondergipfel zur Flüchtlingskrise am kommenden Montag die Einigkeit zwischen Berlin und Paris betont. "Angesichts der Flüchtlingsfrage haben Deutschland und Frankreich dieselbe Antwort: Europa. Europa muss in der Lage sein, die erwarteten Lösungen herbeizuführen", sagte Hollande am Freitag nach einem Gespräch mit der Kanzlerin in Paris.

Die EU müsse sicherstellen, dass die bereits gemachten Zusagen auch eingehalten werden, sagte der französische Präsident. Die Kanzlerin betonte ihrerseits, dass einseitige Lösungen in der Flüchtlingskrise nicht weiterhelfen würden. Merkel sagte zudem, dass der Schutz der EU-Außengrenzen Voraussetzung dafür sei, dass die Grenzkontrollen innerhalb der EU wieder aufgehoben werden könnten.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...
Loading...

10 thoughts on “Merkel und Hollande betonen vor EU-Gipfel Einigkeit in Flüchtlingskrise”

  1. ".. die Antwort heißt Europa …" Die meinen nicht Europa, sondern diese EU, die keine 50 % Wählerstimmen bei der letzten Parlamentswahl erhielt – somit von den Europäern nicht gewünscht wird. Die meinen dieses Lügengebilde, welches die US-Hochfinanz vom Schlage Rothschild u. a. benötigt, um Europa noch mehr unter Kontrolle zu haben. Die wollen auch keine Lösung der "Flüchtlingskrise", sondern Zeit, damit noch mehr Aggressoren hier eingeschleppt werden können – eingeschleppt von der o. g. US-Hochfinanz!

  2. Merkel und hr zionistischer Betbruder Hollande dienen beide einer fremden zionistischen Macht.Das Ziel dieser frmnden Macht besteht in der Zerstörung Europas mittels des rassistischen, faschistischen C-K-Planes, für dessen Durchstrukturierung und Vordenkerfähigkeiten die Auserlesene bereits mit einer besonderen Leistungsmedaille ausgezeichnet worden ist. Merkel handelt dabei als doloses Werkzeug und plappert immer dieselben Phrasen nach. Hollande muß mit´unkonkreten substanzlosen Gemeinplätzen operationalisieren -zumindest derzeit-, denn er hat die resolute Dame im Rücken und kann es sich nicht leisten, bevölkerungsadäquat Millionen Infltranten aufzunehmen, denn dann wäre er subito als Präsident gewesen. Wenn sie sich einig sind, kann  Hollande uns auch konkret sagen, wieviel Infiltranten er nun aufzunehmen bereit ist, die in Frankreich bleiben müssen!. Diese ganze Infiltrantenfrage geht Europa im Grunde genommen auch einen feuchten Wind an, da es gar nicht um Asylanten geht, siehe Deutschland, sondern um die Vermendelung der weißen Rasse a la Frankenstein mit den islamischen, blutrünstigen Horden., um ein bräunliches Doofvolk genetisch herauszukreieren, das von den Zionisten bewacht wird. Die haben einen schönen Knall! Sonst interessiert die Merkel hinsichtlich der Eu nichts mehr, vielleicht ob sie zur Schädigung Deutschlands  dem einen oder anderen Staat noch ein paar Milliarden hinterherwerfen kann.Mit dem  Osmanansultan  hat sie wohl eine Luftbrücke aus der Osttürkei vereinbart, so müssen die Infiltranten nicht die  beschwerliche Balkanroute beschreiten.

  3. Juden , Freimaurer, Illuminati, Kriegstreiber, hardcore-Zionisten und bedingungslose 'Israel Firster'  unter sich – da muss es doch funken.

    Na, dann soll der Francoise doch seiner Stammesschwester mal 1 Million Bereicherer abnehmen. Das wird er natürlich nicht, denn soweit geht seine Liebe zu Angie wiederum auch nicht, denn das würde ihn den Kopf, bzw. die Wahlen kosten.

    Außer einem warmen Händedruck und ein paar warmen, unverbindlichen Worten wird Angie von ihrer heimlichen Liebe, Francoise, nichts ernten koönnen.

    Beide Commies sagen Europa und meinen die bolschewistische Sowjet-Union im Gewand der EUdSSR..

    Und so wie in der ehemaligen Sowjetunion wird's auch ausgehen – mit Millionen und Abermillionen Toten im kommenden Bürgerkrieg.

    Spinnereien, Unkenrufe, Verschwörungstheorie?

    Na, dann hören wir doch mal was einer der ranghöchsten NATO-Offiziere zum Thema sagt:

    Kriminelle fluten Europa: Nato-Oberbefehlshaber fällt Bundesregierung in den Rücken

    Der amerikanische General Philip Breedlove ist oberster militärischer Sprecher der NATO-Allianz. Er hat US-Reportern nun im Pentagon gesagt, was Angela Merkel schockieren wird: Mit den »Flüchtlingen« kommen Massen von Kriminellen, Terroristen und IS-Kämpfern nach Europa. Europa werde jetzt »wie von einem Krebsgeschwür zerfressen«.

    Während die deutsche Bundesregierung sagt, mit den vielen einreisenden orientalischen und nordafrikanischen Fachkräften (Angela Merkel spricht gern von »afrikanischen Chemielaboranten«) werde unsere Zukunft bunter, schöner, harmonischer, friedlicher und bereicherter, sagt der Oberbefehlshaber der Nato das genaue Gegenteil: Er hat vor Reportern hervorgehoben, viele IS-Kämpfer mischten sich in Ländern wie Deutschland unter Flüchtlinge, es kämen jetzt "Terroristen, Kriminelle und Kämpfer"!

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/-kriminelle-fluten-europa-nato-oberbefehlshaber-faellt-bundesregierung-in-den-ruecken.html

    1. Die »afrikanischen Chemielaboranten« können ja dann hinreichende Mengen synthetischer Drogen herstellen. Gewisser Bedarf liegt auch im Bundestag vor. 

  4. Europa muß die Lösungen herbeiführen?

    Die beiden Hauptfiguren sind die beiden Getriebenen Merkel und Hollande, die an einem nicht näher definierten Ort in Paris, aber vermutlich dem Elysee Palast, ihre Zeit damit verbringen, 'nichts zu tun' und auf eine Person namens Europa zu warten, die sie nicht kennen, von der sie nichts Genaues wissen, nicht einmal ob es sie überhaupt gibt. Europa erscheint in der Tat bis zuletzt nicht. Das Warten auf sie ist offensichtlich vergeblich und deshalb ist auch keine Entscheidung von ihr zu erwarten.

    So verkörpern diese beiden Figuren das menschliche Bedürfnis, trotz unbestimmter und letzlich unerfüllter Illusionen auf die Ankunft eines Heils bringenden Propheten oder sonstigen Erlösers zu hoffen um diesem die Entscheidung und die Lösung der Flüchtlingskrise zuschieben zu können. Ob sich die Wähler mit so etwas zufrieden geben, das dürfte eine andere Frage sein, zumal sich die Beiden bis heute nicht einmal über die Fragestellungen an das Phantom namens Europa einigen konnten und so sich diese Geschichte in eine unendliche verwandeln dürfte, falls die Wähler dem nicht Einhalt gebieten!

  5. Da scheinen sich wieder mal zwei Geistesblitze getroffen haben. Der eine wird von seinen eigenen Landsleuten als Vollidiot bezeichnet und die andere glaubt immer noch an das Gute bei Erdogan. So belügen sich beide bei ihren Zukunftsvisionen und fahren dabei zwei große Nationen an die Wand. Warum haben die Deutschen und die Franzosen solche Spitzenpolitiker der 2. Liga auf die Menschheit losgelassen. Das wird ein ewiges Rätsel bleiben und bis wir es gelöst haben, sind fremde Mächte an der Regierung und bereiten uns neue Probleme, diese werden dann aber Auswirkungen haben, die wir derzeit nicht mal erahnen können.

    1. Sie glaubt nicht an das gute in  Erdogan, sie macht als Jüdin mit dem Muslim Erdogan lediglich ein schmutziges Infiltranten-Geschäft.Und damit es nicht so auffällt, wird als Opium fürs Volk die EU  als Statist mißbraucht, während sie mit dem zionistischen Betbruder Hollande die Spielregeln ausgehandelt hat.   Die Balkan-Route scheint dicht zu sein, woher bekommt sie weitere Migrationssoldaten nach Deutschland, um ihren Plan weiter erfüllen zu können? Warten wir es aB!!??

  6. M. Hollande, eine sehr interessantes Statement. "Europa muß in der Lage sein…". Wenns Probleme gibt, die die EU kausal zu verantworten hat, muß genau das Europa einspringen, dessen Zerstörung sie im Auftrag ihrer Hintermänner in Angriff genommen haben! Nur möge der eifrige französische Bombenwerfer eines bedenken, wenn sie weiter dieses alte Europa, daß absolut fähig wäre, ein Kontinent zu sein, auf dem die Menschen gerne leben, weiter abwracken, dann darf sich die EU keine solchen Fehler wie Massenmigration leisten, denn dann gibt es niemand mehr, der den fehlkonstruierten EU Karren aus dem Schlamassel zieht. Ein Teufelskreis! Mit Europa muß also zwangsläufig auch die EU begraben werden, das aber beabsichtigt ist, da sie nach dem Untergang als US Wirtschaftsgefängnis im US Eintragungsregister weiter geführt werden wird!. Eine Art europäisches Wallstreetguantanamo. Aber wir wissen, daß es darauf hinausläuft, und die Verräter leben inzwischen sehr gut auf Kosten der Verratenen! Die ganze Hochreimaurerei leidet an einer sehr ernsten Erkrankung, nämlich an einer Psychose, die den Erkrankten sich selbst als vermeintlichen Übermenschen sieht. Man könnte fast auf grund jüngster Drogenfunde geneigt sein, daß es dort mehr um Koks geht als um Rituale. Das würde die Halluzinationen vom Übermenschen bei den Logenmitgliedern schlüssig erklären, denn von ihrem Verhalten und den Ergebnissen ihrer Beschlüsse und ihrer Handlungen her ist man doch gezwungen, das Gegenteil von ihnen anzunehmen!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.