Merkel: Mannschaftssportarten besonders geeignet für Integration

Zum Abschluss noch Tipps für eine bessere Integration von Flüchtlingen von der Bundeskanzlerin. Schnappt euch doch ein paar Flüchtlinge und raus zum Mannschaftssport. Das macht Mut, gibt Kraft und Selbstbewusstsein. 

Von Redaktion/dts

Bundeskanzlerin Angela Merkel hält Mannschaftssportarten für besonders geeignet, um Flüchtlinge zu integrieren. Gerade Mannschaftssportarten zeichneten sich dadurch aus, dass man zusammenhalten müsse, so Merkel in ihrem aktuellen Video-Podcast. Und selbst wenn man die Sprache noch nicht genau beherrsche, kenne man aber die gemeinsamen Regeln und arbeite auf ein gemeinsames Ziel hin.

"Das vereint, und das gibt Kraft, und das gibt auch Selbstbewusstsein", sagte die Bundeskanzlerin. Dieses Selbstbewusstsein sei wiederum Voraussetzung dafür, "sich auch in eine neue Gesellschaft einzuleben". Wo immer Trainer und Übungsleiter bereit seien, Flüchtlingen eine Chance zu geben, sollte sie genutzt werden. Merkel würdigte auch noch einmal den Sieg der Handball-Nationalmannschaft bei den Europameisterschaften. Das sei ein "Riesenerfolg" gewesen, so die Kanzlerin. Die Mannschaft habe zusammengehalten, an sich geglaubt, nicht so viel Furcht vor den großen Koryphäen gehabt, sondern drauflos gespielt und ihr ganzes Können gezeigt.

Am kommenden Mittwoch empfängt die Bundeskanzlerin die Europameister im Kanzleramt. Sie selbst habe sich einen Teil des Finalspiels anschauen können und im Liveticker das Halbfinale verfolgt, verrät Merkel. Sie führt den Erfolg auf die "große Nachwuchsarbeit" in den vergangenen Jahren zurück. Nach dem Weltmeistertitel 2007 habe es "eine Strecke" gegeben, "in der Titel nicht so gepurzelt sind, wie wir uns das vielleicht gewünscht hätten". Zum Korruptionsskandal bei der Fifa sagte Merkel: "Der Sport ist untrennbar verbunden mit Fairness. Und wenn die dazugehörigen Organisationen das nicht widerspiegeln, dann wird es letztlich zu Enttäuschungen führen und wird auch dem Sport insgesamt schaden." Die Funktionäre hätten eine sehr große Verantwortung, sagte die Bundeskanzlerin. Sie hoffe, "dass auch in der Welt des Fußballs, auch bei der FIFA, wirklich Transparenz eintritt".

Spread the love
Lesen Sie auch:  Dänischer Einwanderungsminister: Die Integrationspolitik ist ein "Fiasko"

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

38 Kommentare

  1. Ehrlich ich spendiere für "contra", wenn sichergestellt ist, dass dieser  zionistische, falsche rassistische, faschistische Tramp-Wamp nicht mehr gezeigt wird. Ich kann diese Visage absolut nicht ertragen.

    1. …..bin ganz der selben Meinung….muss immer die Hand drueber halten damit ich die Raute des Grauens nicht sehe aber oft ist es zu spaet und dann ueberkommt mich immer so eine animalischer Wut, was nicht gesund ist auf die Dauer…..auch kann ich es nicht ertragen wenn einige Kommentatoren diese zionistische Hochveraeterin und fanatische Deutschenhasserin "Mutti" nennen….was soll das?!!!

    2. Wie die ähäm….'Integration über Sport' gelingt zeigt folgender Bericht:

      Ein im Kopf verwahrlostes, kriminelles Prekariat, das darüber hinaus noch die Deutschen –ihre Wohltäter- hasst (Die Moslems sowieso)

      LOVE SPORT, HATE GERMANY!!!

      |Wer zwängte Flüchtlinge in diese Hass-Shirts? –

      Nun WER steckt dahinter? Fragt ausgerechnet das zionistische Kampfblatt BILD

      Es darf mal wieder geraten werden. Es sind die gleichen Kräfte, welche die weiße Rasse und speziell die Christen seit 2000 Jahren hassen. Aber natürlich treten sie nicht selbst in Erscheinung – dafür haben sie ihre pseudo-linken,  talmudisch, kulturmarxistischen Handlanger in Deutschland.

      http://www.bild.de/regional/dresden/fluechtling/auslaenderbeauftragter-ermittelt-wer-zwaengte-fluechtlinge-in-diese-hass-shirts-41819808.bild.html

    1. Wie sehr der Mannschaftssport 'Fußball' zur …ähäm…'Integration' beiträgt, kann man daran festmachen wenn die deutsche 'DIE MANNSCHAFT' (vormals Deutsche Nationalmannschaft) aufläuft und dann die National-Hyme erklingt. Besonders beim 'unverzichtbaren' Özil, dem echten, vollintegrierten Deutschen, dem kein Wort über die Lippen kommt.

       

      Übrigens, Angie, da der Islam ohnehin die Segregation vorschreibt, gründen die 'Bereicherer aus dem Morgenland und der Türkei' lieber ihre eigenen Mannschaften, damit sie 'unter sich' sind.

      Die deutschen Schiedsrichter können ein Lied davon singen, wenn solche Mannschaften auflaufen und sie ein solches Spiel zu leiten haben. Deutsche Mannschaften, die gegen solche 'Bereicherer-Teams' antreten müssen, auch!

    1. Die Diktatorin sollte sich lieber um Mannschaftsabtransportarten kümmern. Derzeit ist eine hier vollig überflüssige Mannschaft von mindestens einer Million Aggressoren abzutransportieren!

  2. Welche Mannschaftssportart spielt sie noch mal?

     

    Politiker müssen endlich reintegrirt werden, ins gemeine Volk – von mir aus auch Nation. Also:

     

    Wo kann man Merkels sportlichen Teamgeist in Aktion erleben?

     

    (Küchenpsychologie von der Kanzlerin. Bleibt trotzdem Küchenpsychologie.)
     

  3. Das ist ja ein guter Vorschlag mit dem Mannschaftszusammenhalt. Das hat IM Erika doch mit großer Energie zum Zusammenhalt der SED betrieben und heute stülpt sie dieses Erfolgsmodell ganz Deutschland und Europa über und viele Wähler finden dies auch noch gut, ohne dabei zu merken wie wie sie von Amts wegen verschauckelt werden.

  4. Da macht die Pfarrerstochter doch einen interessanten Vorschlag, den ich aufgreifen möchte. Wie wäre es, auffällig bzw. "straf"fällig gewordene Migranten nicht zum Ballspielen, sondern in die Fankurven zu den sog Ultras zu schicken (bei freiem Eintritt und mit Fahnen der Gastmannschaft, versteht sich). Möglicherweise wollen sie danach schnellstens wieder dahin, wo sie hergekommen sind.

    1. @ edmundotto: Mein Vorschlag ist der Staffellauf in Richtung Heimat. Dieser Sport erhält besonders gesund und schont die Deutschen Krankenkassen.

  5. Ganz alter Hut, das haben sie über Atlantikbrücken Kontakte und Bilderberger doch schon lange allen, die etwas im deutschen Sport zu lenken haben eingetrichtert.

    Deshalb: die ganzen Neger (von lat. niger)und sonstwer,die da rumkicken, sind alle zur Erziehung

    des deutsche "Fußballpöbels" dort drin.

  6. ….oder ihre handwerklichen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen wie: in Einbrüche, Vergewaltigungen, Begrabschungen, antanzen, usw., usw., usw. !!!!!!!!!!!

    Ja doch, die neue M (f)erkelkultur hat all dieses voll drauf. Das ist also unsere neue arbeitswillige Neukultur, besser als ,,FLÜCHTLINGE" bekannt. Versteckte Terroristen – IS Kämpfer die nur einen Auftrag haben/ kennen. Angeheuert durch die Oberchefin des Verrat´s, gleichzeitig aber Inhaberin der merkelmanischen Fabrik unter dem politischem Ex Namen: ANIELA KAZMIERCZKAK….alias IM Erika mit jüdisch – polnischen Wurzeln.

    Hut ab, dass deutsche Volk strebt dem Untergang entgegen.

    Dank deiner unterwerfenden, jüdisch – polnischen Art, du USRAEL hörige Teuflin, in Form einer ,,noch" menschlichen Hülle, dass deutsche Vaterland verratene, in den Untergang bringende Zionistin !!!!! Hoffentlich wirst gerade Du, du deutsches vaterlandshassende

    Dre.stü. niemals die deutschen Grrenzen verlassen können !! Hoffentlich wirst gerade Du bei deiner Fluch erwischt !!!" HOFFENTLICH, Du AAS !!!          

  7. Wird die Frau immer wahnsinniger ?

    Intergration für wen ? Für die 85% illegalen Wirtschafts Asylanten ? 

    The Huffington Post: Ausländer Experten sind erschüttert:

    SO BEHANDELT DEUTSCHLAND SEINE BÜRGER .

    Auch interessant,Focus: Türkische Gemeinde will in Baden-Württenberg starke AfD verhindern – mit einer groß angelegten Wahlkampagne (soweit ist es schon in Deutschland )

    .

  8. Ich hasse das wenn Sportarten wie Fussball für politische Zwecke missbraucht werden…vor allem für so nen Scheiss

    In Deutschland nimmt das ganze ja schon sehr lächerliche Dimensionen an

  9. manschaftssport trägt nicht zur itegration bei sondern schweisst in erster linie die mannschaft zusammen. so, wie die mannschaft in "köln" oder die mannschaft des IS, … 

    nicht, dass ich plötzlich eine von jemanden anderen geführte brd als vertretbar erachte würde und jemand anders – nein, auch nicht die "hochintelligente petry" (oder wie das hier heute morgen zu lesen war) – es anders / besser machen könnte / würde / dürfte. 

    aber die "merkel muss weg". 

  10. …die Alte hat einen Treffer so gross wie ein Scheunentor! Verdammt, die sind allesamt ILLEGAL HIER weil von sicheren Drittlaendern illegal nach Deutschland eingereist! EINSAMMELN, INTERNIEREN UND AUSSCHAFFEN! Und IM Erika nicht entkommen lassen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Millionen Deutsche wollen dieses haessliche Stueck Zionscheisse baumeln sehen!

  11. "Das vereint, und das gibt Kraft, und das gibt auch Selbstbewusstsein"…

    Stimmt – und zwar nutzt es den "Neubürgern".

    Denn von vorübergehendem Schutz wird doch schon ganz offen kaum bis gar nicht mehr geredet. Es geht um das Integrieren von Migranten, demnach haben wir in der Tat keine Flüchtlingskrise, sondern eine  perfide Infiltrieren -Maßnahme von Seiten "unserer" Politiker, allen voran diese unsägliche BKin. 

    Wer die "Neubürger" in Ortskernen, neben/in Schulen, Kindergärten,Seniorenheimen und gar in Kaseren strategisch gut platziert…, hat auch kein Problem nun in die Vereine/Sport-Mannschaften zu "integrieren/infiltrieren ". 

    Die Handball-National-Mannschaft musste sich doch gar üble Vorwürfe anhören weil sie eben keine "bunte" Mannschaft ist – von ihrem tollen Sieg, ihrer Leistung wurde  so ein großer Teil "abgezogen" 🙁

     

    1. Ja die Geschichte mit der deutschen Handball-nationalmannschaft war ja wirklich dämlich

      Anstatt sich über den Erolg zu erfreuen, gabs Aufregung darüber dass keine Neger oder sowas im Kader sind

    2. Die deutsche Handballnationalmannschaft wird es sich überlegen müssen, ob sie noch mal ein internationales Turnier gewinnen möchte! Bald steht dies wahrscheinlich unter Strafe und wird unter "Volksverhetzung" restriktiv verfolgt und geahndet! Ich meine das vollkommen ernst – wir sind, mit strammen Schritt, auf dem Weg dort hin!

  12. Was sollten das für Mannschaftssportarten sein? Fröhliches, gemeinsames Denunzieren von Regimekritikern? Dazu müssten die Neuankömmlinge jedoch erst einmal die Landessprache verstehen und lesen können!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.