So langsam platzt mir der Kragen. Es ist völlig schnurz wo ich mich aufhalte. Im realen Leben, im Supermarkt, beim Sport, im Restaurant, oder auf Facebook oder *irgendwo* im www. Überall höre ich Unmutsbekundungen. Klagen über die momentane politische Lage. Pro und Contra bei der Flüchtlingssituation. Aussagen über *rechts* und über *links*, Aussagen über die Lage in den Kriegsgebieten, Aussagen darüber, was  in den politischen Entscheidungen *richtig* oder *falsch* ist. Gute Ratschläge wie, was, wo entschieden oder eben nicht entschieden werden sollte. Eine Erwartungshaltung die auf das WISSEN gestützt ist. Ratschläge die auf dem Wissen des Ratgebenden gestützt sind.

Ich bin immer ganz erstaunt, was wir alles wissen! Ich für meinen Teil weiß nur eins: Dass ich nicht weiß, ob mein Wissen wahr ist. Ich weiß nicht, ob die Nachrichten und Meldungen, die gezeigt werden, wahr sind. Ich weiß nicht, ob ich all das weiß, was ich wissen muss. Mittlerweile weiß ich aber, dass unsere Medien nicht preisgeben was sie wissen. Dass unsere Fernsehsender mir nicht sagen, was ich wissen will. Ich weiß außerdem, dass viele meiner Mitmenschen nicht wissen wollen, was in dieser Welt los ist. Dass sie nicht mit Leid und Elend konfrontiert werden wollen. Dass sie nicht wissen wollen wie es weiter geht.

Hier krachen Informationen in mein Leben die mir Angst machen. Informationen die mich wütend, die mich ratlos machen. Krieg, Flüchtlinge, EU, Bargeld, Zinsen, RFID Chip, Halal in deutschen Regalen, Aluminium und Fluoride in der Betriebsmittelaufstellung der Wasserwerke…. und unzählige Themen mehr.

Ob ich das nun Glück nennen soll, dass ich mit offenen Ohren und offenen Augen durch die Gegend laufe weiß ich nicht so genau. Wem kann ich denn glauben? Den Medien sicher nicht. Den Meldungen aus dem Internet? Facebook ? Ich kann nur dem glauben, wo ich glaube, das die Informationen stimmen. Wissen kann ich es nicht – in unserer verlogenen Welt in der Nachrichten *gepusht und verdreht* werden um das Publikum zu ködern, kann jede Nachricht falsch sein.

Fazit: Ich weiß gar nichts … 

Loading...

Verstehen? Nein, verstehen kann ich es auch nicht. Wer nicht die Wahrheit sagt, kann nur Böses im Schilde führen. Wer manipuliert steuert das Geschehen. Und wer sich manipulieren lässt, lässt geschehen, das man gesteuert wird. Wenn also eine Regierung die Nachrichten an die Bevölkerung *filtert* und steuert, ist das Manipulation. Wenn die Bevölkerung nicht alle Geschehnisse erfährt und ohne diese Informationen ihr Weltbild erstellt – ist das ein korrektes Weltbild? Ironie an: Ich möchte mit meiner Kritik keinem zu Nahe treten. Das liegt mir völlig fern. Möglicherweise dient das verschweigen wichtiger Nachrichten im Weltgeschehen unserem Schutz: Ironie aus.

Ich meine – wie viele Bürger wissen denn was im eigenen Land los ist? Die Polizei wird zum Stillschweigen verdonnert ( das stand tatsächlich in den Medien) – die Behörden bekommen Post von den Ministerien in denen Verhaltensregeln mitgeteilt werden ( wenn es denn stimmt) und die Mitteilungen über die wirtschaftliche Lage schwanken von *gut* ( Deutschland ist ein reiches Land) in *böse*(Steuern, Rente, Flüchtlingssteuer etc.). Nicht zu vergessen das Thema geltendes Recht und gültiges Recht. Ein ganz heißes Ding.

Was wissen wir? Der deutsche Mitbürger ist scheinbar mehr als zufrieden mit dem was er an Nachrichten *serviert* bekommt. Diese Nachrichten sorgen dafür, das er sich NICHT sorgen muss. Alles ist gut, denkt er. Oder glaubt er zu wissen? Oder will er es nicht wissen?

Jetzt bitte nicht vergessen, dass wir unser *geglaubtes* Wissen aus den öffentlichen Medien beziehen, die sorgfältig gefiltert und aussortiert sind. Und viele Geschehnisse nicht bekannt gegeben werden. Was wissen wir? Nichts wissen wir. Was passiert wenn wir nichts wissen? Es funktioniert – wir funktionieren. Wir werden gewollt in unser geglaubtes Wissen geführt – wir werden dort in Sicherheit *gewogen*.

Und nun kommen vermehrt Aussagen unserer Mitmenschen über Missstände in unserem Land. Was macht der Mensch, der glaubt zu wissen? Er überhört es. Er ignoriert es. Er belächelt es. Er betitelt es (innerlich oder lauthals – und meistens nicht nett) – er hält sich mit dem dummen Geschwätz nicht auf. Basta. Er postet statt dessen auf Facebook die Benzinrechnung, voller Freude das er so günstig tanken konnte (mal darüber nachgedacht, warum es so günstig ist ?) oder er präsentiert voller Stolz den kunstvoll verzierten Kuchen (mit Produkten von Dr. Oetker – die kräftig in der Kriegsindustrie mitmischen). Boah – da geht mir die Hutschnur hoch!!!!!

Warum bringt ihr eurem Land und der übrigen Welt so ein Desinteresse entgegen? Selbst aus den minimierten Nachrichten kann ich erkennen, dass die Welt brennt, dass die Menschen leiden, dass das Elend immer dichter kommt. Augen zu und nichts sehen, Ohren zu und nichts hören – das bringt niemanden weiter. Ich habe den Mund vergessen. Ein Mund kann reden, nur der Deutsche hat es verlernt. Es wurde ihm aberzogen, er wurde mundtot gemacht. Warum und wodurch? Besser nichts sagen als sich das Maul verbrennen. Soviel zu unserer Meinungsfreiheit und dem Mut des Einzelnen. .

Wenn du willst, dass deine Kinder oder Enkelkinder in Zukunft auch niedliche Tierbilder auf Facebook posten können, dann schau hin und informiere dich. Höre dem Redenden zu und prüfe was er sagt. Du musst nichts ungeprüft glauben, aber auf keinen Fall kannst du das Gehörte als *unwahr* bezeichnen und DEINE ungeprüfte Meinung weitergeben. Weißt du, dass in vielen anderen Ländern die Bevölkerung in Massen auf die Straße geht – für den FRIEDEN. Ich frage dich warum du es nicht weißt…  Weißt du, dass in anderen Ländern friedliche Demonstrationen gegen den Krieg stattfinden? Ich frage dich warum du es nicht weißt… Weißt du wer für Frieden sorgen kann? Ich frage mich warum du es nicht weißt?…

Was ich aber weiß ist folgendes: Wenn wir nicht miteinander reden und den Informationen der Mitteilenden nicht zuhören und nicht in Erwägung ziehen dass er vielleicht recht hat, dann werden WIR oder unsere Kinder irgendwann sagen:  "Das habe ich ja nicht gewusst." Nur das stimmt nicht. Es müsste dann heißen: "Wir wollten es nicht wissen!"….. !! Halleluja!!

Anne E. Rahn 

Loading...

32 KOMMENTARE

  1. Ich bin begeistert.Wer sind Sie?Soetwas gutes habe ich nur noch von Freeman auf

    Alles Schall und Rauch gelesen.

    Ich werde Ihren Brief an meine Bekannten weiter leiten.Es gibt dort auch viele von Ihnen beschriebene Deutsche.

    • Freeman von ASR ist ein falscher Fuffziger. Ein schweizer Schlangengift Hai.

      Ich hasse ihn. Ich verachte ihn.  Er soll zur Hölle fahren,.

      Sagt schon der Illuminatenname Freeman. Als würde man sich Rothschild nennen.

      Oder sich auf den Jesuiten Guy Fawkes berufen. Etc.

      Bleibt wachsam Adleraugen.

  2. …………ein sehr guter Artikel, meine Gedanken, meine Ängste und Bedenken, meine Wut auf die Verantwortlichen , Mittwisser, Mittäter, Ignoranten, auf diese Gesellschaft, auf die Ferngesteuerten dummen Naivlinge…………genau das gibt dieser Artikel wieder, Danke !

  3. Sie wissen genug. Zuviel. Deshalb sind Sie verwirrt. Aber etwas differenzieren zwischen den Angeboten würde nicht schaden. Irgendwann muß man Stellung nehmen, auch auf die Gefahr hin, Dinge falsch zu bewerten oder zu übersehen. Trotz aller widersprüchlichen Informationen kristallisiert sich ein Bild heraus, und dieses mit dem Herz abgestimmt, sollte man als Maxime zur Einchätzung von Situationen heranziehen!

    • Wahr gesprochen. In der Tat, viele bezeihen ihre Stellung nur aus den Umständen heraus in die sie das Leben gestellt hat. Deswegen ist es gut, alle Wahrheiten zu überprüfen, und nach wirklicher Wahrhaftigkeit zu streben. Würde diese Suche ergeben, dass der Islam die besten Antworten hat, würde ich mich beschneiden lassen, konsequenter Weise. Gott hat meinen Pimmel mit Vorhaut geschaffen, doch wollte er ihn wirklich ohne, würde ich dass nicht, aus bloßer Selbstgefälligkeit, unterlassen nachzubessern. Wie dem auch sei, hatte ich heute bereits bessere, contrawürdigere Gedanken, bin aber zu müde jetzt. Im Gegensatz zu meinem Gebrabbel, glänzen Sie Loup, heute wieder mit allen Ihren Kommentaren. Das tut gut, und ist sehr erbaulich, wenn man den Tag über sonst nur "Mainstreammenschen" zuhören musste. Alles gute allen Stellungsbeziehern. Ich spüre, dass sich da draußen derzeit was bewegt. Wenn wir es geschickt anstellen, und es ehrlich meinen, und echt bleiben, könnte eine gewisse "Reinigung", im besten und ehrlichsten Sinne des Wortes, sanft und allmählich vonstatten gehen. Die rechten Worte, zur rechten Zeit, im Alltag, können mehr bewegen, als alles Großgetue und Getöse, der Zeiträuber und Tagediebe.   

  4. Die Zeichen der Zeit stehen auf Krise und Krieg. Es ist ein Massenphänomen. Viele spüren es und sind aufgebracht bis wütend. Viele spielen lieber Vogel Strauß und "feiern" solange es halt noch geht. Mensch schützt eben sein Gemüt vor zu viel Nähe zum Übel.

     

     

    Glauben, wissen, verstehen. Scheinbar reicht unser sprachliches Rüstzeug nicht aus, um eine gemeinhin gültige und belastbare Version der Wahrheit zu erzeugen.

    Die um sich greifende Haltlosigkeit wird noch schlimmer werden. Vielleicht muss es auch Krieg geben, einfach um wieder den Wert von Gemeinschaft und Frieden unters Volk und die Herrschenden zu bringen. All das Gerede von Werten und Nationen und Meschenrechten und alternativlosem Wirtschaftswachstum als Leitmotiven unserer Debatte ist abgehoben und realitätsverweigernd.

     

    Ich "weiß" auch nicht, wohin uns unsere Reise führt. Noch gibt es die Deutschen, noch gibt es das "uns". Diese Gemeinschaft des Wir kann uns schützen, aber nur solange wie wir diese Gemeinschaft schützen und nicht mutwillig zerstören, im Namen von was auch immer.

     

    Und zum Schluß noch die Erinnerung an das Deutschlandlied denn ohne Pathos (Herzblut für die Gemeinschaft) wird es mMn nicht gehen.

     

     

    • Krieg hätten einige wohl gerne, scheint mir aber zum Glück unmöglich, zumindest mit direkter deutscher Beteiligung. Darum dreht die Propagandapresse doch so frei, es stehen einfach nicht mehr genug dahinter. Mit der Gewissheit keine Chance zu haben beginnt zum Glück niemand ein Krieg.

      • Die Welt ist doch schon im Krieg und unser "gekapertes" Deutschland bombt und tötet fleissig mit, im Auftrag der satanischen Finanzelite, um die globale NWO-Diktatur zu etablieren. Die kriegerischen "Beglückungen" sollen sogar ausgedehnt werden. So tönt es von den gespaltenen Zungen führender Volksverräter. 

  5. Kritisches Nachdenken erhöht den Blutdruck. Der Arzt sagt das ist gefährlich und verpasst dir eine oder mehrere  Pillen bis du den Blutdruck eines Jugendlichen hast. Er sagt aber nicht das die Pillen auch doof machen. Jetzt hast du die Wahl zwischen doof oder kritisch Nachdenken und mit etwas höherem Blutdruck, deren Normwerte von Bigpharma bestimmt wurden und bei gesunder Lebensweise ungefährlich sind. So nun schließt sich der Kreis auf diesem Gebiet und auf anderen Ebenen geht es genauso. Früher und auch heute heißt es, wer nicht gottgefällig ist der kommt in die Hölle. woher soll daher der Mut kommen.

  6. Man muss nicht alles wissen, es dürfte in den meisten Fällen reichen, wenn man in der Lage ist, sich unabhängig ein Bild zu machen. In etwa so wie es der olle Kant schon sagte: ‚Sapere aude [lat.: „wage es, zu denken“]! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!‘. Daran scheitern die meisten.

    • Wage es zu wissen…. aber der Sinn ist klar. Kritisch sein, vor allem auch mit sich selbst! Zwischen Lügen verstecken sich Wahrheiten, zwischen Wahrheiten verstecken sich Lügen!

    • scheisse,,,,ich wusste doch das bei der merkel was nicht stimmt, ich sollte ihr als hartz4er den arsch abwischen, und als ich mich weigern wollte sagte sie das ist alternativlos,,,denn dann gibs sanktionen. und dann kam die scheisse besonders dick,,,könnt ihr euch bei dem fetten arsch ja vorstellen      😉

  7. "Möglicherweise dient das Verschweigen wichtiger Nachrichten…..unserem Schutz". Nicht ausgeschlossen, das ohne ein Verschweigen bereits ein Bürgerkrieg toben würde. –  – Aussage Bush Sen. zur Journalistin s. McLendon." Wenn die Leute wüßten, was wir alles getan haben, würden sie uns die Straße 'runterjagen und lynchen". – Möglicherweise habe ich nicht 100%ig wortgetreu zitiert, doch was auf Bush und die USA zutrifft, würde mit Sicherheit für uns Deutsche noch drastischer ausfallen. 

  8. Fragen sie sich das ernsthaft? Gehen Sie jeden gottverdammten Tag 8-10 Stunden Malochen, dann haben sie ihre Antworten! Dieses verbrecherische Ausbeutungssystem ist NICHT reformierbar! Wer sollte das auch in Angriff nehmen, das verbrecherische Eliten-Pack, oder das verblödete TV-Junkie Gesindel?

  9. Mir platzt schon lange der Kragen.

    Ein super Leserbrief, der mir voll aus dem Herzen spricht. Es sind genau, meine Gedanken, Bedenken und Ängste.  Ängste, besonders was unsere Kinder und Kindeskinder betrifft die irgendwann mal in der Minderheit sein werden und die dann sehen müssen, wie sie mit all dem fertig werden müssen. Auch ärgert mich das Desintresse vieler Einheimischen, die immer noch denken, das der Krug an ihnen vorbeigehen wird.

    Wir die deutschen einheimischen und auch das andere europäische Volk ist enorm vom islamischen Terror und von der muslimischen Kultur und ausländischer Gewalt und Kriminalität bedroht – und das dank der antideutschen MERKEL Regierung und ihre jahrelange "offene Grenzen Politik" .  Denn nur deswegen, gibt es seit Jahren eine schleichende und steigende ausländische Gewalt und Kriminalität in Deutschland und ganz Europa.

    MERKEL und ihr Regime regieren anstatt für – gegen das eigene Volk und wir sollte endlich gemeinsamen  (friedlichen ) Widerstand leisten .

    Es kann nicht sein, das muslimische Vereine…..,und sogenannte "Flüchtlinge" immer mehr FORDERUNGEN stellen und wir tatenlos alles hinnehmen.

    Auch müssen nicht wir – sondern Ausländer und Asylanten sich anpassen und unsere WESTLICHE Kultur, Werte,Christen,Gesetze …….akzeptieren müssen. Und wer das nicht will und kann – sollte schnellstens wieder dahin geschickt werden – woher sie kommen.

    Andere Länder machen es vor, nur das Merkel Regime bekommt nichts realistisches auf die Beine und eiern nur herum als endlich mal klare Kante zeigen. 

    Auch wenn ich nur an den MERKEL – Türkei-Deal denke, bekomme ich nicht nur Bauchschmerzen,- NEIN, auch Brechreiz !

    Mehr Verrat ans eigene Volk – ist kaum noch zu überbieten. Aber den Einheimischen – geht auch das am Ars… vorbei ? !

    Ich frage mich oft, ist es politische Unwissenheit, Naivität oder tatsächlich Desintresse – oder ist es die gleichgeschaltete regierungsnahe Presse die die Einheimischen schon so manipuliert haben, das sie schon keine andere oder eigene Meinung mehr haben ? !

    Wo ist der gemeinsame friedliche Widerstand ???

     

     

  10. Es geht um unsere, und um die Zukunft unserer Kinder und Kindeskinder.

    Ist es nicht auch, unsere verdammte Pflicht in unseren Bekannten,-und Verwandtenkreis das politische Gespräch (besonders mit politisch Unwissende) zusuchen, anstatt nur über das Wetter und übers Wochenende zureden und ihnen klar machen, mehr "alternative Nachrichten" (im Internet) und WENIGER dem Staatsfernsehen und den gleichgeschaltenen Massenmedien – Glauben zuschenken ? !

    •  anstatt nur über das Wetter und übers Wochenende zureden und ihnen klar machen, mehr "alternative Nachrichten" (im Internet).

      Haben Sie das einmal versucht, die Verwanten darauf anzusprechen?

      Ich versuche das immer wieder. Aber diese Gutmenschen WOLLEN nicht geweckt werden. Sie leben und profitieren von diesem Regime, so, wie es heute ist. Da deckt der eine den anderen und alle zusammen sind in den gleichen Verräterparteien Mitglieder!

      • Leider ist das so.

         

        Vile verhalten sich nach dem Motto "Migegangen, mitgefangen, mitgehangen". Die wenigsten brechen aus, denn dann wäre auch ein guter Teil des "sozialen Umfelds" weggebrochen.
         

  11. Für mich sind die Massenmedien, das schlimmste Übel – denn sie sind es die alles vertuschen (ausländische Gewalt, Kriminalität,Türkei-Deal, Geldpolitik,…… ) und ihre Nachrichten nur noch von der USA oder großen Nachrichten-Agenturen beziehen und kaum nooch selbst recherchieren. Wir regen uns über ERDOGANS unterdrückte Meinungs,-und Pressefreiheit auf, dabei ist es in DEUTSCLAND und teilweise auch in vielen anderen EU Ländern, nicht anders .

    Denn die Pressefreiheit in Deutschland ist alles andere – als gut . Da der sogenannte Presserat – auf alles seine Finger hat und vieles der PRESSE genau vorschreibt, worüber sie NICHT berichten dürfen oder es so auslegen sollen, dass dem VOLK die Feinheiten und Wahrheiten vorenthalten werden.

  12. Wenn ihr wüstet, wie angsterfüllt die Beatzungsverwaltung den Tag verbringt, dann würdet ihr endlich aktiv! – Die Kanaker, die haben das gerafft! Und die setzen ihren Willen durch! – Die bisherigen Kommentare erinnern an das Palaver von "Grünfrauinnen": Bis zum Abi stramm links, bis zum Hilfsabi noch strammer multikulturell und bis zur Verbeamtung stramm USA-hörig. Erst wenn die eigene Brut von Kulturfremdlingen verdroschen wird, dann wird palavert!

     

     

  13. Passt zwar nur halbwegs hierher, will es aber mal loswerden:Der Mensch ist kollektiv seit Jahrtausenden von der übelsten Krankheit befallen die es gibt: GIER! Und Gier ist gleich zu stellen mit Wahnsinn. Es hat uns nicht glücklich gemacht viel zu besitzen und doch wiederholen wir sinnlos die selben Handlungsmuster in Erwartung eines anderen Ergebnisses. Erst hatte die Gier nur wenige befallen, die anfangs auch dafür geächtet wurden. Doch mitlerweile gibt es ja mit der Forbes Liste eine richige Hall of Fame für diese Wahnsinnigen und wir bejubeln sie und eifern ihnen nach. Und für diesen ganzen Wahnsinn zerstören wir einen ganzen Planeten der einmal ein Paradies für alle Lebewesen war. Und zu useren ganzen tollen technischen Erfindungen kann ich nur sagen: Nur wer deutlich mehr als er zum Leben braucht vom Felde tragen will, muss das Rad erfinden! Zudem haben sie dafür gesorgt, dass wir geistig und körperlich nicht mehr richtig gefordert werden, was überhaupt erst zu unserem Verfall(vorallem des Geistes) geführt hat. Ich glaube angefangen hat der ganze Mist, als wir durch Zufall heraus fanden dass gegarte Nahrung viel effizienter zu essen und zu verdauen ist. Dadurch gewannen wir erst den Zeitvorteil gegenüber anderen Lebewesen um uns diese ganzen geisteskranken Dreck überhaupt auszudenken.

    Ich bin übrigens Atheist!

  14. „Ich weiß außerdem, dass viele meiner Mitmenschen nicht wissen wollen, was in dieser Welt los ist. Dass sie nicht mit Leid und Elend konfrontiert werden wollen.“

    Dabei handelt es sich um angepasste, vom Regime profitierende Menschen, die gerne auf der vermeintlichen „Siegerseite“ stehen und in ihrem Handeln oder Unterlassen nicht gestört werden wollen.

     

    „Warum bringt ihr eurem Land und der übrigen Welt so ein Desinteresse entgegen?“

    Diese Sorte Mensch, ich nenne sie in der Regel die Gutmenschenmafia, denn es ist eine schon mafiös agierende Gruppe von Menschen, oft sogenannte „Intellektuelle“, die zusammen mit ihren Politeliten der, meiner Ansicht nach, Mehrheit des Deutschen Volkes diese katastrophale Politik aufzwingt. Diese Anbiederer sind feige, denn sie müsste sich eigentlich verantwortlich fühlen, da sie diese Politik wählen! Aber es ist eben diese Feigheit vor der Wahrheit, der Verantwortung, des sich stellen müssens, dieses Weggucken, dieses Desinteresse, das uns schon den Untergang in zwei Weltkriegen brachte, der Verrat der Intellektuellen am eigenen Volk, die trotz Bildung „nichts wussten oder wollten“.

    Und ich meine ausdrücklich nicht den sogenannten Holocaust. (Dazu möchte ich mich nicht äußern, da uns eine eigene Meinung von den entsprechenden Unterdrückern verboten wird!)

    Für die schmierige, feige Elite, insbesondere unter anderem die 68iger und ihren heutigen Nachkommen, viele Rentner heute, die gar nicht mehr kapieren, was vor sich geht, aber stramm weiter die Verräter wählen und verbohrte, fehlgeleitete, feige Gutmenschen, Hörige der Einheits- und Lügenmedien gilt: "Wir wollten es nicht wissen!"

    Daher wird sich das Drama immer und immer wiederholen. Die Opfer sind immer die gleichen: das Deutsche Volk. Doch dieses Mal könnte der schon lange geschmiegte Plan aufgehen und die Deutschen als gesamte Ethnie vom Planeten verschwinden lassen!

    Zwei Zitate:

     

    "Die Bürger werden eines Tages nicht nur die Worte und Taten
    der Politiker zu bereuen haben, sondern auch das furchtbare Schweigen der Mehrheit."
    (Bertolt Brecht, 1898-1956)

     

    "Die Aufgabe der Journalisten ist es, die Wahrheit zu zerstören, gerade heraus zu lügen, zu verdrehen, zu verunglimpfen, vor den Füßen des Mammons zu kuschen und sein Land und seine Rasse um sein tägliches Brot zu verkaufen. Sie wissen es und ich weiß es;"
    John Swinton, (1830-1901), Herausgeber und Chefredakteur der New York Times, vor Redakteuren im Jahr 1889

     

  15. Wenn man will, kann man sich auch unabhängig von den abhängigen Medien informieren. Aber wozu? Die Politiker haben es wirklich geschafft uns mundtot zu machen. Gegen so geballtes Lügen muss der stärkste gläubige irgend wann aufgeben. Weiterhin ist es ermüdend nur schlechte Nachrichten zu hören. Wer hat wann das letzte mal etwas positives gehört? Nur Nachrichten über Krieg, Elend, Flüchtlinge. Korruption, Steuervergehen, Machtmißbrauch u.s.w. Geld und dunkle Mächte in den Hinterzimmern ziehen die Strippen und bestimmen wo es lang geht. Es ist nur noch eine Frage der Zeit und Deutschland ist kaputt gemacht. Große Teile der Welt sind schon aus dem Gleichgewicht geraten.

  16. zum artikel:

    sehr gut anne,gut ausgedrückt.

    das problem seh ich aber darin:wer sagt mir was wahr ist, und wessen wahrheit, denn bei den verschiedenen problemen in der welt gibt es auch verschiedene wahrheiten,und alle probieren sie durchzusetzen bzw beten sie dann litanaienhaft herunter bis man sie glaubt ob man will oder nicht.

    bei der masse an informationen ist wahrheit schwer zu erkennen,und auch buffalo bill sagte: wer die wahrheit sagt braucht ein schnelles pferd. in früheren jahrhunderten wurden wahrheitsliebende geköpft,heute werden sie gesellschaftlich getötet,indem journalisten die sich dieses begriffs noch würdig erweisen,wirtschaftlich köpft.

    • Ja das ein Problem unsere Zeit. Quantität an News kann Qualität nicht ersetzen. Ist ganz offensichtlich den neuen Medien zu schulden. Ich denk, wir müssen es eben ganz einfach lernen damit um zu gehen. Genau wie man Fahrradfahren oder Schwimmen lernt muss man eben lernen mit der überbordenden Quantität an Meldungen um zu gehen. Abgesehen davon gibt es sowas wie die absolute Wahrheit nicht. Wer also danach sucht muss und wird endtäuscht werden.

      Was den Krieg und die unsichere Welt anbelangt so denk ich dass das Leben noch nie Sicher war. Wir wurden lediglich zu einer Art Vollkaskomentalität erzogen in der man vermeintlich jedes Risiko absichern/versichern kann. Wer dem also erlegen ist nun für den wird die Realität in der Tat beängstigend sein. Für die die normal Ticken gibt es nix zu fürchten. Noch dazu wo "Krieg" in der Natur allgegenwärtig ist und wir alle Teil der Natur sind. Wettbewerb ist keine Illusion, sie ist die reinste Form des Menschlichen Daseins. Wenn ihr also Wahrhaftigkeit sucht. Wettbewerb, Wettbewerb ist die ultimative Wahrheit genauso wie der Tod zum Leben gehört, der Mensch Fleisch essen muss und Pazifisten nichts weiter als ängstliche Ignoranten sind die ihre Ignoranz solange pflegen bis sie sich der Realität stellen müssen um dann völlig und radikal ins Gegenteil ab zu rutschen.

      Angst, Angst aus Unsicherheit die Zukunft nicht zu kennen. Das nicht verwerflich. Wenn aber lediglich aus dieser Angst heraus Opposition erwächst dann halt ich das für gefährlich.

      Gibt nix wovor man sich fürchten muss. 🙂

      • Bis zur Vollkaskomentalität konnte und wollte ich ihnen folgen, das was danach kommt …. .

         

        Ein schönes Lied von vor 25 Jahren zum versicherten Leben unserer bzw. vergehender Tage (und zu welchen Tatsachen das führen kann) hier:

         

        https://www.youtube.com/watch?v=XQkuqQJofDU

        James – getting away with it

        Leider hat die Gema scheinbar vor kurzem wieder mal ordentlich gesperrt, denn alle besseren Videos sind gesperrt … .)

         

      •  

        "Gibt nix wovor man sich fürchten muss."

        Ist natürlich totaler Quatsch. Jedes Lebewesen "fürchtet" sich davor gefressen zu werden und schützt sich davor. Die die es nicht können werden aussterben. Selbst einige Pflanzen sollen in der Lage sein die gegenwärtige Gefahr an andere der gleichen Art durch chemische Signale weiter zu geben. Bei Tieren ist es bekannt das auch die sich davor fürchten gefressen zu werden und lernen auch andere Gefahren aus den weg zu gehen. Bei Menschen gibt es natürlich noch die Möglichkeit durch Nachdenken, Vorausschau Angst zu erzeugen. Menschen die nicht in der Lage sind vorauschauend Gefahren zu erkennen weil es denen abtrainiert wurde, können kaum Entscheidungen selbständig treffen welche Gefahren für sie persönlich von Wichtigkeit sind. Sich vor nichts zu fürchten und "blind" durch das Leben zu gehen ist der beste Weg über kurz oder lang zu scheitern. Man muß nur lernen mit der Furcht umzugehen und die Wertung nicht Anderen überlassen. Warum sind denn Psychopharmaka so nachgefragt weil viele nicht mehr mit der Furcht umgehen können und sich geistig kalt stellen lassen.

         

  17. Zunächst mal:
    Gut geschrieben das Ganze.

    Doch es gibt Möglichkeiten, so einiges an Wahrheiten über geschriebene und gesprochene Informationen herauszufinden.
    Man kann so einiges mehr eng eingrenzen.
    Es kostet etwas Zeit, doch es geht.
    Man muss dabei aber aufpassen, das man nicht auffällig wird und die Schergen der NWO das mitbekommen.
    Denn dann steht über kurz oder lang die Kripo bei dir im Haus und beschlagnahmt alle deine Computer und klebt dir ein Verfahren an die Backe.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here