Göring-Eckardt will Koalition mit Union im Bund strategisch vorbereiten

Die Grünen wollen auf eine Koalition mit der Union auch im Bund hinarbeiten. SPD-Chef Gabriel sei laut Göring-Eckardt unzuverlässig und dessen "Sozialpakt" für falsch. Man könne nicht erst dann etwas für die Flüchtlinge tun, "wenn alle Ureinwohner einen neuen Fernseher haben".

Von Redaktion/dts

Die Grünen wollen die Option auf eine schwarz-grüne Koalition im Bund für 2017 gezielt vorbereiten: "Während wir 2013 kaum vorbereitet waren, sind wir schon heute weiter. Der Gesprächsfaden mit der CDU ist deutlich besser als früher. Das ist auch richtig so", sagte die Grünen-Fraktionsvorsitzende Katrin Göring-Eckardt dem "Handelsblatt". Sie zeigte sich erfreut, dass auch ihr Co-Vorsitzender Anton Hofreiter vom linken Flügel "im Zweifel auch mit der Union" will. "Gut so! Das nennt man Verantwortung", sagte Göring-Eckardt. Die Verhandlungen über Grün-Schwarz in Baden-Württemberg würden mit der vom Wähler abgestraften CDU "sicher nicht leicht", sagte Göring-Eckardt. "Aber wer soll das hinkriegen, wenn nicht Winfried Kretschmann." Sie erinnere sich gut an Verhandlungen im Bund, "als der SPD nichts wichtiger war, als uns zu zeigen, dass wir die Kleinen sind. So etwas wird Winfried nicht tun."

In der nächsten Legislaturperiode wollen die Grünen Reiche stärker belasten: "Wir müssen etwas gegen die soziale Spaltung tun. Und da müssen die wenigen ganz Reichen mehr beitragen, gerade angesichts der Mega-Aufgabe Integration", sagte Göring-Eckardt. Aber sie fügte hinzu: "Jetzt schauen wir mal, ob die Große Koalition vielleicht doch noch eine vernünftige Lösung für die Erbschaftssteuer findet." Daneben müsste das Ehegattensplitting auf die Agenda: "Wir brauchen eine Förderung für Kinder und nicht für die Art des Zusammenlebens. Wir dürfen aber Menschen, die sich schon für ein bestimmtes Lebensmodell entschieden haben, jetzt nicht einfach sagen: Pech gehabt. Da muss es Bestandschutz geben."

SPD-Chef Sigmar Gabriel kritisierte die Grüne scharf als völlig unzuverlässig: "Mal redet er mit Pegida, mal sagt er, das ist Pack. Mal hält er Kurs in der Flüchtlingspolitik, mal spielt er Flüchtlinge gegen Deutsche aus." Vor allem aber seine Forderung nach einem Sozialpakt "regt mich wirklich auf: Man kann nicht nach dem Motto agieren, wir tun erst wieder was für Flüchtlinge, wenn alle Ureinwohner einen neuen Fernseher haben." Göring-Eckardt selbst will Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl werden – neben ihr treten bisher der Kieler Vizeministerpräsident Robert Habeck und Co-Fraktionschef Hofreiter an. Grünen-Chef Cem Özdemir hat noch nicht bekanntgegeben, ob er die Auseinandersetzung wagt.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

19 Kommentare

  1. Als Deutscher hätte ich panische Angst, die Grünen zusammen mit Merkel in der Regierung sitzen zu sehen. Auch bei einer Alleinregierung Merkels würde bei der Fluchtreflex Adrenalin ausstoßen! CDU GRÜN ist dann jene Regierungsfirma, die Deutschland komplett niederreißt und etwas auf dem Boden neu aufbaut, was mit dem bisherigen Deutschland nichts mehr gemein hat. Ein Deutschland der Migranten! Das ist der endgültige Todesstoß Deutschlands, weil Merkel sich dann ein Feigenblatt umhängt, daß zwar grün leuchtet, aber darunter den Halbmond aufgemalt hat! Die Deutschen haben nur mehr die Wahl zwischen erschossen werden ( mit SPD) oder gehängt werden. ( mit den Grünen ). Das Todesurteil über Deutschland hat meiner Meinung nach schon die selbsternannte Richerin Merkel gefällt!

    1. Grüneitriger, verwarzter Höllenschleim mit fauligen, schwarzroten Wundrändern? So sehen also Zombies aus? Wer könnte solchen Gestank aushalten? Nach zehn Minuten habe ich den Zombiefilm (günstig bei Amazon gekauft) aus dem Laufwerk geholt und in der Mülltonne entsorgt. Wie kann man nur Zombiefilme mögen?

  2. Man bekommt langsam eine Linksspinner-Phobie! Mittlerweile möchte man nur noch mit gestrecktem, rechten Arm und im Stechschritt über die Straßen laufen, einfach nur um die Linksspinner zu provozieren!

    1. ……*lol*

      Das macht aber nach geraumer Zeit nen Tennisarm und tut einem dann nur noch selbst weh. Aber vor Wut durch die Decke gehen, jep das würden se wohl.

  3. Bisher war es schon nicht mehr auszuhalten…!!!!!

    Doch dann geht alles unter!

    Wir müssen kämpfen Leute…Marsch auf die Bastille! Was anderes bleibt uns nicht übrig. Die kalkulieren mit unserer Bequemlichkeit!

     

  4. Das war zu erwarten und das ist ein freier Durchmarsch ins sog Verschwörungsgedöns.Allerdings wird das die AfD ungemein stärken, wenn sie keine personellen Fehler macht und vielleicht noch die eine oder andere charismatische Persönlichkeut an Land zieht. Das wird 2017 zur absoluten Entscheidungsschlacht  und zum möglichen Untergang Deutschlands, immer vorausgesetzt, dass die EU nicht umfällt und die Infiltranten nicht  nach Europa pumpen läßt.  Für mich ist der Hauptfeind der AfD die CDU und nicht die SPD oder die Grünen! Was die inhaltlich mit Merkel bieten ist absolut erbärmlich und deutschfeindlich! Ich glaube jeder einzelne kämpft jetzt gewissermaßen um sein Leben gegen dieses kriminelle Gesochs.

  5.  Die EU hatte 2015 vereinbart, 160.000 Flüchtlinge zu verteilen. „Deutschland sollte jetzt in Vorleistung gehen und den damals zugesagten Anteil sofort übernehmen. Das wären 28.000 Menschen, die Deutschland jetzt sofort aus Griechenland übernehmen könnte“, sagte die Fraktionsvorsitzende im Bundestag, Katrin Göring-Eckardt, dem Handelsblatt. „Dafür gibt es jetzt auch wieder mehr Kapazitäten in den landesweiten Aufnahmeeinrichtungen“, sagte sie mit Blick auf leerstehende Flüchtlingsdomizile

     

    na los……….sollen die grünen Idioten jeder mindestens 10 Neubürger in Ihren Domizilen wohnen lassen, der die Musik bestellt, soll sie auch bezahlen.

  6. Dieses krampfhafte "Lächeln" von der Göre Eckard (übrigens auf jedem Foto) gleicht mehr einer, mit Botox gespritzten Grimasse. Zu echter Empathie ist dieses Luder gar nicht fähig. Aber hinter solch einem verzerrten Gesichtsausdruck kann man offensichtlich gut die Heuchelei verstecken.

  7. Die politische Landschaft kann nach der nächsten Wahl so verändert sein, das kein Stein am anderen bleibt. Das ist es auch was  Frau Göring-Eckardt befürchten muß. Mit solchen Reden versucht sie sich nur etwas aufzuplustern! Die Enttarnung der Grünen findet immer weitere Verbreitung in der Bevölkerung.

    1. Ja hoffentlich, denn das wäre der Untergang für uns ALLE!

      Die Linke hat`s teilweise schon zerrissen,die Grünen müssen die Nächsten sein !

  8. Was haben Roth, Göring Eckhardt, Beck, Fischer, … gemeinsam? Keine Ausbildung.

    Sie dürften in Deutschland nicht mal einen Pony schneiden, ein Schwimmbad reinigen, einen Saft im Flugzeug einschenken, eine Wand anstreichen, ein Brötchen schmieren…. dennoch maßen sie sich an über uns, über unsere Gesundheit, unsere Lebenszeit, unsere Familien, unsere Schulbildung, unsere Arbeitskraft, unsere Nachbarn, unsere Rentensystem bestimmen zu wollen und belästigen uns permanent mit ihren Aussagen, so daß man nicht selten weiß ob sie das wirklich mit klarem und gesunden Menschenverstand oder unter Einfluß von Drogen sagen.

    Lutschpastille gefällig?

    Bitte mal bei youtube "Hat Claudia Roth" eingeben

  9. "Nein Frau Eckardt, ihr unter Schröder habt es doch so weit gebracht, dass sich mehrend auch Deutsche keinen neuen Fernseher mehr leisten können". Ihr spielt den Gutmenschen immer nur dann, wenn euch die Pistole auf die Brust gesetzt wird. Den Deutschen Michel habt ihr jahrelang verarschen können. Aber gegen die fremde Sintflut seit ihr machtlos. Ihr kehrt nur dann den "Gutmenschen" heraus, wenn euch das Wasser bis zum Halse steht. Eure Politik wird dafür verantwortlich gemacht werden, sollte es hier zu Bürgerkriegen kommen. Ihr habt die "Maschmeyers" reich gemacht-, das war eure poltische Kunst.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.