Foto: Alexander Gauland, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Alexander Gauland, über dts Nachrichtenagentur

Gauland: Merkel hat in Flüchtlingskrise großen Schaden angerichtet

Schwere Vorwürfe gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel in Sachen Management in der Flüchtlingskrise erhebt AfD-Politiker Alexander Gauland. Die Alternative für Deutschland würde "seit langem eine vernünftige Zuwanderungspolitik" einfordern.

Von Redaktion/dts

Der stellvertretende Vorsitzende der AfD, Alexander Gauland, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vorgeworfen, in der Flüchtlingskrise großen Schaden angerichtet zu haben. "Frau Merkels einziges Lösungsangebot in der Krise ist ein stures `Weiter so!`", erklärte Gauland am Freitag. Das Problem in der Krise sei nicht die AfD, sondern die Kanzlerin selbst, so der AfD-Politiker.

"Wir fordern seit langem eine vernünftige Zuwanderungspolitik, die sichere Grenzen und kontrollierte Einwanderung orientiert am Interesse unserer Gesellschaft vorsieht. Frau Merkel hat bis heute kein wie auch immer geartetes Konzept erarbeitet." Man müsse kein Finanzexperte oder Migrationsfachmann sein, um zu erkennen, "dass Frau Merkel der deutschen Gesellschaft großen Schaden angerichtet hat", erklärte Gauland.

28 comments

  1. Und Europa!!!!!!

  2. Dietrich von Bern

    Wir fordern seit langem eine vernünftige Zuwanderungspolitik, die sichere Grenzen und kontrollierte Einwanderung orientiert am Interesse unserer Gesellschaft vorsieht. Frau Merkel hat bis heute kein wie auch immer geartetes Konzept erarbeitet." 

    ————

    Und wieso, Herr Gauland?

    Wir brauchen keine 'vernünftige Zuwanderungspolitik', wir haben mit den rd. 8 Mio. 'Aufstockern' min. 12-14 Mio Arbeitslose und verdeckte Arbeitslose im Land.

    Was wir brauchen sind sichere Grenzen und eine VERNÜNFTIGE RÜCKFÜHRUNGSPOLITIK, all derer, die nicht kompatibel mit unserer Gesellschaft sind und die -allein aufgrund ihrer mangelnden Intelligenz und Qualifikation- nicht in den Arbeitsmarkt 'integrierbar' sind und daher vom doitschen Steuermichel bis ans Ende ihrer Tage alimentiert werden müssen.

    Wir haben inzwischen mehr als 20 Millionen Ausländer und Migrus im Land, Herr Gauland, Es reicht!

    Wieviel dürfen es denn nach Ihrer Auffassung sein: 30, oder 40 oder gar 50 Mio?!

    Aufgrund dieses (und anderer Statements) wird immer offensichtlicher, dass es sich bei der AfD um die von den üblichen Verdächtigen kontrollierte, scheinbare 'Opposiition' handelt!

    • Weder organisatorisch noch finanziell ist unser BRDDR-Pleiteladen in der Lage seine Grenzen zu schützen!!! - Was ist das für eine Sparkasse, welche ihre Tresore nicht mehr bewachen kann? - Erst muß unser Sauladen wieder nach "Deutschen Qualitätsnormen" funktionieren. Dann kann man über Zuwanderung nachdenken!

    • Rudolf Weissmueller

      Diedrich von Bern ,  kann mich ihre Darstellungen nur anschließen !  Es spricht einiges dagegen das die AfD eine wirkliche Alternative ist . Es wird eine mehr oder weniger zahnlose Opposition . Ein Sammelbecken für inzwischen unerfüllbare Hoffnungen . Mir wäre es auch lieber mann könnte wirklich noch was ändern . Könnte die AfD wirklich was ausrichten würde sie nie zur Wahl stehen das dürfte inzwischen vielen klar sein .

      Aber ich  denke man sollte sie trotzdem wählen um zu sehen was passiert  . Es ist ja auch wirklich nichts besseres vorhanden .

    • Ich gehe ja,

      lieber D. von Korn,

      weitgehend konform mit Ihnen, aber was die "Rückführung" von Ausländern, die wegen Dummheit nicht integrierbar sind, angeht, so würde ich persönlich zu radikaleren Maßnahmen greifen. Es ist doch so, dass die politische und verwaltungstechnische Abwicklung einer derartigen Rückführung auch nur wieder Steuergeld frisst.

      Was halten Sie davon, das Problem innerhalb von Deutschland zu…ähem…lösen?

      • Dietrich von Bern

        @ Satans Boy,

        Im Gegensatz zu ihren jüdischen Wahnideen, die in genozidalen Lösungen (s, Endlösung der Palistinenserfrage und 100 Mio Tote in der jüdisch-bolschwistischen Sowjetunion) schwelgen, bin ich eher für die pragmatisch-humanitäre  Lösung zur Verhinderung des Coudenhove-Kalergi Plans an den Deutschen und Euripäern.

        Man, kann auch -um die Verwaltungskosten auf ein Minimum zu beschränken- die finanziellen Zuwendungen für die 'Infiltranten' (so die offizielle regierungsamtliche Bezeichnung für Illegale in Israel) auf ein Niveau hinunterdrücken, das einem deutschen 'Nazi'  Normalo Hartz IV Epfänger entspricht.

        Infiltranten Flüchtlinge bekommen Eigenheim

        https://www.youtube.com/watch?v=A7jbXlyIioo

        Dann wird die Hälfte derjenigen, welche US-amerikanische Soros und Ayn Rand NGO's und deutsche Schlepper-NGO's mit vollblumigen Versprechungen, wie Eigenheim, Auto und blonde Frauen enmasse her gelockt haben, auch dem Ruf von 'Mutter Afrika' oder dem Muezzin im Wurzelland wieder gerne folgen.

        Den Rest schaffen wir dann mit 'Freiwilligen Prämien' in Höhe von US $ 3.500,00 (wobei wir uns strikt an die israelischen Normen halten, weil es ja dem moralischen Vorbild nach zu eifern gilt) wieder aus.

        Und wer dann nicht freiwillig gehen will, den verfrachten wir (wobei wir uns wieder an das israelische Vorbild halten) in isolierte Lager im Bayrischen Wald (leider konnen wir ihnen keine Negev-Wüste bieten) und irgendwann wird sich dann das Problem von selbst lösen (wie in Israel). 

         

  3. Vom Standpunkt der Frau Merkel ist ihre Politik erfolgreich. Sie und ihre ausländischen Partner wollen Deutschland schwächen und die deutsche (sehr, sehr erfolgreiche) Volksidentität zerstören! Das ist es was rechtzeitig in die Köpfe der Menschen hineingehen muß, ehe es zu spät ist! Daher muß dieser Sachverhalt auch schonungslos angesprochen werden.

  4. DiplomatmitFragen

    Merkel machte Deutschland zu einem Gauland.

    Sie ist die Kühlerfigur oder auch das Groupie der AfD, weil sie durch ihre Bevölkerungsignorierende Politik die Menschen aus den etablierten Parteien in die extremeren Parteien (Linke, AfD) treibt.

    Sie demoniert die CDU, CSU und vertreibt alle Rückradpolitiker aus den Parteien in die Parteilosigkeit oder auch zu anderen Parteien.

    Das kann man nun gut oder schlecht finden, es ist aber einfach so. Die CDU hat sie sicherlich über Jahrzehnte zerstört und vielleicht gefällt ihr der Gedanke.

    • Rückradpolitiker?

      Rückgratpolitiker, also aufrecht stehende, nicht rund geschliffene Politiker - ist das nicht einWiderspruch an sich?

       

      Sogar Hitler hat Deals gemacht und im Zuge dessen einen Teil seiner Weggefährten (SA) dabei verraten und umbringen lassen.

       

      Übrigens ist das alles nur der Anfang vom Ende. Deutschland ohne Deutsche wird nicht mehr funktionieren.

      https://www.contra-magazin.com/2016/03/quer-denken-tv-jost-bauch-sterben-die-deutschen-aus/
       

       

       

      Bald wird es heißen:

      "Rette sich wer kann!"

       

    • DasLebenDesBrian

      Mein Mitleid hält sich in engen Grenzen. Nun kriegen eben nicht die Systembücklinge die gutbezahlten Parlamentssitze sondern die Kritiker. Das allein bringt quasi als Graswurzelbewegung die Dinge was in Bewegung und die Farm der Tiere vielleicht dazu die Schranke im eigenen Kopf zu überwinden. Hoffentlich holen sie 30%. Die Damen und Herren der AfD.

    • @Diplomat mit Fragen, da muss man sich doch wirklich fragen, ob die Mitglieder der CDU noch zu retten sind. Die sind doch diejenigen,die dieses ändern könnten. Sie lassen sich doch die Demontage gefallen, im Gegenteil, wenn die Frau erscheint, da wird noch heftig Beifall gezollt. Sie haben es nicht anders verdient, wie es aussieht.

      • Jawoll, genauso ist es ….statt ihr den gebührenden Tritt zu verpassen,halten alle männlichen CDU`ler lieber die Klappe und stänkern hinter ihrem Rücken ! Außer Altmaier und Kauder!!

        • Das kann so aber nicht weiter gehen! Uns ist doch allen klar, dass keine einzige Partei in Deutschland  noch national oder deutsch denkt. Wie können es die Parteien zulassen, dass eine kleine zionistische Merkel permanent  rhetorischen ferngesteuerten Stuß von sich gebend, versuchen kann, Deutschland mit islamischen Infiltrationssoldaten für immer platt zu machen? Wenn das Volk nicht aufsteht wird Deutschland in den Würgegriff kommen, wohin sie die Auserlesene auch hinbringen will. Ob die Abgeordneten alle vom ostamerikanischen zionistischen Geldestablishment gekauft sind oder hat man ihnen doch mit einem Atomkrieg gedroht, wenn sie aufbegehren????

    • Dietrich von Bern

      @ DiplomatmitFragen

      ....extremeren Parteien AfD?

      ———-

      Was ist dann an der AfD, dem Wurmfortsatz der ?DU extrem?

      Kein Wunder, dass Menschen, Personen, Organitionen u. Parteien, die auch nur im Ansatz nationale Interessen anmahnen oder die Bereicherung mit Millionen von inkompatiblen Menschen aus dem islamischen und schwarzafrikanischen Kulturkreis nicht so dolle finden, vom Gehirn gewaschenen  Mainstream als 'extrem' eingestuft werden 

      Ich fasse es nicht!

  5. Wenn das alles ist, was Herr Gauland zu Merkel zu sagen hat, dann ist das ja mehr als dürftig. Die bieten von der Regierungskoalition im negativen Sinne eine Steilvorlage nach der anderen und das wird noch nicht mal richtig ausgeschlachtet. Wenn die sich tischfein machen für eventuelle Koalitionen, egal mit wem, dann sind sie schneller wieder verschwunden, als sie denken. Wir brauchen keine Anpasser, sondern Gestalter für eine bessere Republik und das bedeuted unangenehmes laut und deutlich auszusprechen, für das Volk verständlich und immer mit der festen Absicht, den eigenen Worten auch Taten folgen zu lassen. Wer wählt denn diese Partei, wenn sie ehedem im Mainstream versinkt.

    • Wenn das mit der Infiltrationspolitik von  Herrn Graumann die Meinung der AfD sein sollte, bewiese das den schon lange gehegten Verdacht, dass die AfD lediglich der Punchball der Untergangsparteien ist.Das heißt, wenn sich das Volk die Merkel´sche Politik gefallen läßt, war Deutschland  gewesen.

  6. Es wird immer vergessen das Merkel und wie sie alle heißen nicht im geringsten in Europa irgendetwas zu melden haben!!Wendet euch an Herrn Philip Mark Breedlove Vier-Sterne-General der United States Air Force…oberster Befehlshaber aller US-Truppen in Europa und Supreme Allied Commander Europe (SACEUR) der NATO Allied Command Operations…

    • Boah ey, Alda!…wen du aber auch alle kennst. Geb isch dir n fetten Respekt für! Hast du Emil von diese Checker-General?

  7. Unheilvolle Allianzen beschwören unheilvolle Zeiten herauf. Mit der Wiedervereinigung ist es zwei Lagern gelungen sich zu suchen und zu finden. Auf der einen Seite sind es die Ost-Merkelsozialisten (soll nur für eine Richtung stehen) und die West-TrittinGrünen. Dieser Schlag Mensch, ob Merkel  oder Trittin haben eines gemeinsam, sie waren Kommunisten und werden es aller Wahrscheinlichkeit immer noch sein. Und diese Menschen zerstören unsere Gesellschaft. Völlig legal und mit dem Mantel der Demokratie umschlungen. Wacht auf, sonst ist es zu spät.

  8. Eine Angela Merkel konnte sich nur mit dem Willen der CDU/CSU Wähler und der

    Unterstützung der Mehrheit der CDU/CSU Abgeordneten halten. Es scheint eine

    deutsche Eigenart zu sein irrationalen Führern nachzurennen, wie bereits in den

    Jahren des Heils von 1933 bis 1945, als die Mehrheit der Deutschen nicht erkannte

    oder wollte, daß man es mit einem oder mehreren Drogenabhängigen zu tun

    hatte, wie es sich in unseren Tagen wiederholt, wobei es diesmal andere Abhängige

    sind, denen man, je aussichtsloser die Lage wird, um so unbeirrter hinterherrennt

    und je irrsinniger ihre Handlungen werden nur noch die Bewunderung steigt,

    auch wenn sie den größtmöglichen Schaden anrichten.

    Triumphierend scheint dabei nur das N-Methylamphetamin zu sein. was sich über

    die Jahre nicht verändert hat, sondern nur ihre Konsumenten und ihre Mitläufer

    und das bestimmt nicht zu ihren Vorteilen!

     

  9. "Wenn aus Mist was  wird, dann fängt er an zu stinken"!- Und wie lange hält das Wahlvieh das noch aus ?

  10. @DvB:Das ist genau die Antwort auf die Aussage des Herrn Gauland die notwendig ist.Was die Beurteilung der AfD betrifft muß man die politischen Realitäten zur Kenntnis nehmen. Die AfD ist derzeit die einzige politische Chance das Bundestagsparteienkartell aufzumischen. Es gibt keine andere politische Möglichkeit und es ist vielleicht die letzte Chance. Zweifel schwächen diese Chance. Klar ist aber auch, daß die AfD in den nächsten Jahren nicht die absolute Mehrheit erreichen wird (was auch nicht wünschenswert wäre) sie wird sich daher mit anderen Parteien, hoffentlich nur im Sinne ihrer Wähler, einigen müssen oder in Opposition bleiben. Die Gesinnungsverkrustung und die Machtverhältnisse werden aber in jedem Fall aufgebrochen. Deutschland und ganz Europa braucht in der derzeitigen Lage auch Glück.

Leave a Reply

Your email address will not be published.