Verletzte der Explosion in der Brüsseler Metrostation. Bild: Twitter

Wer hätte denn damit gerechnet? – Ausgerechnet in der Islamisten-Hochburg Belgien schlägt der IS also mit verheerenden Anschlägen erneut zu. Dem Brüsseler Viertel Molenbeek kommt dabei jetzt besondere Aufmerksamkeit zu; nicht zuletzt soll sich auch der am Freitag verhaftete IS-Terrorist Abdeslam dort in den letzten vier Monaten versteckt gehalten haben. Das und vieles andere in diesen Zusammenhang wirft jetzt immer mehr Fragen auf.

Von Marcello Dallapiccola

Langsam wird es zu einer unliebsamen Routine. Nach jeden Terroranschlag, den Anhänger der „Religion des Friedens“ hier in Europa verüben, durchlaufen die Medien die immer gleichen Phasen: Auf Berichterstattung mit Experten im Studio folgen betroffenes Geheuchel aller möglicher Polit-Schranzen, dann bricht kollektive Trauer aus. Zwei bis drei Tage lang tritt das Thema dann immer mehr in den Hintergrund, um dann nahtlos zur endgültigen Ausschlachtung an die diversen Talkrunden weitergereicht zu werden.

Dort erheben dann stets die Islamversteher ihre hässlichen Häupter und machen dem staunenden Zuseher klar, dass das alles natürlich rein gar nix mit dem Islam zu tun hat. Unterstützt werden sie dabei normalerweise in sklavischer Ergebenheit von geifernden Grünen und lamentierenden Linken, die Unmengen dümmliches bis peinliches Gutmenschen-Geschwurbel absondern und jeden Ansatz von Kritik an ihrem Mullah sofort empört niederkreischen.

Doch wie die „Berichterstattung“ genannte mediale Erschaffung einer kollektiven Realität bisher aufzeigt, kommt man diesmal um einige unangenehme Fragen nicht herum. Es geht dabei vor allem um Molenbeek, jenes von jahrzehntelanger Islamisierung betroffene Viertel in Brüssel, in dem sich auch der flüchtige Salah Abdeslam seit den Anschlägen von Paris versteckte – mit dem Wissen von gar nicht einmal so wenigen Leuten aus seiner Verwandtschaft und seinem Bekanntenkreis, wie sich mittlerweile herausstellte. Ein europaweit gesuchter Top-Terrorist konnte also monatelang mitten in einer europäischen Hauptstadt untertauchen, obwohl gar nicht einmal so wenig Leute davon wussten? – Wenn das keine astreine Parallelgesellschaft ist, die man da zugelassen hat, dann weiß ich auch nicht mehr. Warum es gerade in Belgien zu einer so großen, radikalisierten Szene kommen konnte, können Sie übrigens in diesem spannenden Artikel unseres Chefredakteurs Marco Maier nachlesen.

Loading...

Dabei gab es sie doch, die mahnenden Stimmen, und es gab sie seit langem. Nicht wenige Moslems, denen unsere westliche Lebensart lieb und teuer ist, warnten die belgischen Behörden immer wieder davor, dass in Molenbeek ein übler Nährboden für Extremismus bereitet werde.
Doch – Überraschung: Diese aufrechten Mitbürger wurden – trotz ihrer
arabisch-moslemischen Herkunft – als Rechte und Rassisten verleumdet, beschimpft, denunziert und zu Spinnern erklärt. Ein Muster, das uns hier in Deutschland nur allzu gut vertraut ist. Auch bei uns werden Leute wie Akif Pirincci, Necla Kelek und Hamed Abdel-Samad von allen Seiten angefeindet, wenn sie uns über die Unvereinbarkeit des Islam mit unserer westlichen Zivilisation aufklären.
Bei weiten Teilen des Establishments führen deren Ausführungen noch immer zu gravierenden, kognitiven Dissonanzstörungen, so dermaßen stark ist die Multikulti-Gehirnwäsche, die
sich die Apologeten der Willkommenkultur selbst verpasst haben.

Und doch muss man eines ganz klar sehen: Dass wir uns daran gewöhnen müssen, mit solchen Anschlägen zu leben, wie uns im Moment alle „Experten“ und Polit-Lakaien klarzumachen versuchen, ist eine dreiste Lüge. Man braucht nur den Blick nach Osten zu wenden: Fürchten die Polen islamistischen Terror, demonstrieren in Danzig oder Warschau Salafisten mit IS-Flaggen? Gibt es in tschechischen Schwimmbädern Übergriffe auf Minderjährige? Patroulliert in Ungarn nächtens die Scharia-Polizei, werden slowakische Frauen aufgefordert, abends besser daheim zu bleiben und „fremdländisch aussehende Männer“ auf einer Armlänge Abstand zu halten?

Natürlich nicht, und das liegt vor allem am konsequenten Umgang dieser Staaten mit den Themen Zuwanderung und Integration. Im Osten ließ man weder Parallelgesellschaften entstehen noch ließ man ungehindert massenhafte illegale Zuwanderung zu; diese Staaten fordern von Zuwanderern ein, dass die sich an die einheimische Mehrheitsgesellschaft anzupassen haben. Als Ergebnis haben die so gut wie keine moslemischen Zuwanderer – und demzufolge auch keine Terroranschläge, sexuellen Übergriffe und viele weitere, offenbar doch kulturbedingte Phänomene, mit denen sich der Westen jetzt auseinandersetzen muss.

Solche Viertel wie Molenbeek sind ein Problem, weil man es zuließ, dass sich dort eine islamistische Szene etablierte, die nun den Terror nährt. Das wird jetzt endlich angesprochen, die Denkverbote beginnen zu bröckeln. Wenn es auch noch ein weiter Weg bis hin zu einer Lösung scheint, so ist damit doch ein wichtiger Schritt getan.

Liebe Leser, wenn sie kein Abo abschließen möchten, können sie uns auch mit einer Spende auf folgendes Empfängerkonto: Andreas Keltscha, IBAN: DE96100110012620778424, BIC: NTSBDEB1XXX oder per Paypal und Kreditkarte, unterstützen. Danke für ihre Hilfe!

Loading...

44 KOMMENTARE

    • Orban will keinen einzigen Moslem aufnehmen. Mit seinem Worten zu beschreiben: " Würde ich Moslems erlauben sich in Ungarn niederzulassen, denn würden mich die Ungarn an der nächsten Laternenpfahl aufhängen."

      Der Man ist offenbar ein Realist.

      Nur Merkel begreift es offenbar NICHT. Orban und auch die anderen OstEU-Staaten können und wollen keine Moslems wegen Terrorgefahr. Bis auf einige wenige sind diese Leute nicht integrierbar. Jedenfalls für uns nicht. Vielleicht schaffen es die Deutschen. Wenn nämlich nicht dann haben die Deutschen eine Heimat mal gehabt.

      • Achja, Ungarn und auch die Slowakei haben einige Tausend Cristen aus dem nahen Osten aufgenommen. Diese Leute sind hier Wilkommen. Dagegen gibt es kein widerstand. Es geht explizit nur um Moslems. Wir wollen diesen terror nicht und sollten moslemische Terroristen hier einen Anschlag verüben dann werden ALLE Moslems von hier verbannt.

  1. Eswird und kann keine Verabschiedung von Denkverboten geben, da  damit gleichzeitig Merkel, Mass, de Maiziere und alle für die Sicherheit der Deutschen zuständigen sind sofort ins Gefängnis müßten und Schluß mit islamischen Tsunamiinfiltranten wäre und das Zionsumfeld um Merkel herum den C-K-Plan aufgeben müßte. Die Verantwortlichen wissen positiv wie religionsphänomenologisch sich  die Religion(besser teuflische Ideologie) des Islam äußert und dass wir uns mit Köln in der Phase II des Dschihad befinden und die islamische Durchseuchung schon weit  fortgeschritten ist für den Dschihad III, den Dschihad des Schwertes.  Gleichzeitig käme Merkel nicht drum herum, eingestehen zu müssen, dass der Islam insbesonders dafür angedacht war, das Schwert des Judentums zu sein.

    • Diese False-flag-Anschläge sind gesteuert, und die europäischen Regierungen zusammen mit den Geheimdiensten steuern da im Auftrag der USrael-Oberclique tüchtig mit. Der neuste Artikel in der Pravda scheint mir dazu am realischtisten zu sein.

      "Das letze Mal, als eine Welle von Bombenangriffen gegen europäische Zivilisten gerichtet wurde, wurden „Linke“ und „Kommunisten“ für die Taten beschuldigt (Operation Gladio).
      Schlussendlich kam heraus, dass diese Gruppierungen absichtlich als Schuldige dargestellt wurden und die wahren Übeltäter waren eine Art „militärische“ Gruppierungen, die direkt unter der imperialen Schirmherrschaft der NATO standen. Das bedeutet, die USA, ihre Agenten und ideologischen Sympathisanten standen dahinter.

      Der Grund für diese Angriffswellen mit Bomben und Schießereien war, die Gesellschaft zu teilen, zu manipulieren und die öffentliche Meinung zu kontrollieren, indem Angst, Propaganda, Falschinformationen, psychologische Kriegsführung, Agenten Provocateure und Terroristen unter falscher Flagge agierten und genutzt wurden, um die strategischen Ziele der westlichen Regierungen – und besonders der USA – zu erreichen."

      Dazu wurde der IS über die Migrantenflut nach Europa eingeschleust, der im Auftrag der Westmächte hier die Drecksarbeit für die Auftraggeber verrichtet – natürlich für Geld und sonstige Versprechen. Das ist der Anfang des bekannten Stellvertreterkrieges der USA, den wir aus dem Nahen Osten unterdessen zur Genüge kenne. 

      Tausende von Islamisten wurden in Deutschland bei der Migrantenflut gar nicht registriert. Es wäre kein Wunder, wenn die Polizei Anweisungen hätte, beim Antreffen solcher IS-Typen, diese einfach laufen zu lassen. Deren kriminelle Taten dürfen ja auch nicht an die Öffentlichkeit gelangen. Hier spielen die eigenen westlichen Regierungen und deren Sicherheits- und Ordnungsinstitutionen im Regierungsauftrag ihren Bevölkerungen übel mit. Die Geheimdienste wissen über die Vorgehensweisen und Gründe eines solchen Anschlags wie in Brüssel sicher bestens Bescheid.

      Anschläge in Brüssel: Wer bombardiert hier wirklich europäische Zivilisten (Videos)
      http://www.pravda-tv.com/2016/03/anschlaege-in-bruessel-wer-bombardiert-hier-wirklich-europaeische-zivilisten-videos/  

       

      • Ja, vor allen aber auch sollte die Rolle Soros und seiner unheilvollen NGOs beleuchtet werden, und welchen Einfluss sie auf Merkels Handeln haben.

      • Soros gehört zur USrael-Oberclique (Machtjuden und Verbündete), die die USA beherrschen. Merkel ist deren Dienerin, die EU der politisch verlängerte Arm der US-Regierung, die NATO die militärische US-Stellvertreterin in Westeuropa. Der IS bildet die Kämpfertrupps, die die Anweisungen seitens NATO und Geheimdienste entgegennehmen. Natels sind dazu unabdingbar, sie sind nicht einfach nur Geschenke, sondern dienen als militärische Informationsgeräte. Soros und die US-Regierung halten sicher regelmässige Absprachen zu ihren Plänen ab.

        "Machen wir uns nichts vor. Staatssekretärin Merkel hat für ihren Boss Soros eine sehr gute Arbeit gemacht. Kaltschnäuzig und brillant, wie es jeder Firmenboss von seiner Mitarbeiterin erwarten darf. Wenn Staatsuntersekretär Gabriel nun noch TTIP durchsetzt, können Soros und Peterson ihren Aktionären ein gutes und erfolgreiches Geschäftsjahr vermelden.

        Bleibt zu hoffen, dass es keine Imponderabilien gibt, wie zum Beispiel das militärische Eingreifen Putins in Europa. Der massive Aufstand der europäischen Völker. In einem solchen Fall müsste die Gefreite Ursula von der Leyen ihre Armee gegen das eigene Volk in Stellung bringen. Was das wieder kostet? , wird sich Petersons Schoßhund Wolfgang fragen."

        Soros und Peter Peterson regieren die Bundesrepublik Deutschland
        http://quer-denken.tv/index.php/2208-soros-und-peter-peterson-regieren-die-bundesrepublik-deutschland

  2. >>Und doch muss man eines ganz klar sehen: Dass wir uns daran gewöhnen müssen, mit solchen Anschlägen zu leben, <<

    Das hat die Merkel doch gesagt. Wir werden uns an mehr Gewalt in Deutschland gewöhnen müssen.

     

    Niemand sagt, dass das eine Reaktion auf EU Bombenterror ist. Die Idee hatte man damals in Russland, als man in Tschetschenien die Islamisten bombardierte

    • Sicher ist nur, man will uns an den Terror gewöhnen !

      Verrückte gibt es schon genug auf dieser Welt, also sollte man ihnen keinen Anlass geben, durchzudrehen. Aber genau das wird von der Politik ganz gezielt praktiziert.

      Im  Ergebnis werden wir alle terrorisiert, im Namen des Antiterrors.

      • Dann könnte es auch sein, dass sich Politiker und deren Hintermänner auch bald an Terror gewöhnen müssen, gleiches Recht für alle !

  3. Die grenzenlose Dummheit und Arroganz dieser machthabenden Gutmenschen, ist der hundertprozentige Untergang der jetzigen Gesellschaft. Man muss das Problem beim Namen nennen. Die Symbiose aus Gutmenschentum und Islam, sie ist mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zu vernichten. 

    • Die Symbiose aus Gutmenschentum und Islam ist die gewollte Waffe, mit der Deutschland und Europa zerstört werden sollen und, so fürchte ich jedenfalls, auch sehr bald in einem gewalttätigen Bürgerkrieg versinken. Ausgang ungewiss. Gleichzeitig wird wohl der Finanzkollaps ausgelöst, um das Chaos perfekt zu machen, damit das 1% Rendite suchende Raubkapital alles an sich reißen kann und Europa und die Welt verelendet!

      • Na, wenn die Getretenen einmal erkennen, wie und vom wem sie getreten werden, dann können sich die 1% sehr warm anziehen – und es wird ihnen nichts mehr nützen!

  4. ……….die deutsche Demokratie ist eine Scheindemokratie und die politischen Akteure sind Lügner, Heuchler und Volksverräter, die von den Alliierten gekauft und/oder erpresst wurden.  Die Erpressung Deutschlands und Mitteleuropas durch Sie und Ihre Helfer ist eine Zeitbombe, deren Explosion vielleicht die Welt noch einmal erschüttern wird.

  5. Ärger werden die Integrationsfanatiker von CDU/CSU/SPD und Grüne in Deutschland erst bekommen, wenn der Bus mit der deutschen Fußballnationalmannschaft, mit der Drohung von Geiselerschießungen durch den IS bekommen, wenn die Bundesregierung erkennen muß, daß man mit Milliardenaufwand Parallelgesellschaften, wie in Brüssel, finanziert, denn wer glaubt denn im ernst, daß der brüsseler Anschlag der Letzte war.

  6. Der Vatikan steht hinter der Judenhetze

    Anhand gerade erst zugänglicher Quellen aus dem Geheimarchiv des Vatikans zeigt der Historiker David Kertzer, in welch hohem Maß der Vatikan und seine Päpste seit der Französischen Revolution in die Entstehung des modernen Antisemitismus verwickelt, ja eine der Haupttriebkräfte der Dämonisierung der Juden waren. Der heftig umstrittene Papst Pius XII. stand nur am Ende einer langen Tradition.

    Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 27.10.2001

    Der Historiker David I. Kertzer hat bei seinen Forschungen zum katholischen Antijudaismus neben der katholischen Presse vor allem neues Material aus den 1998 zugänglich gemachten Archiven der ,,römischen Inquisition" ausgewertet – und die Ergebnisse sind, nach Ansicht von Gustav Seibt, ,,schockierend und müssen Epoche machen". Klar kann Kertzer, so Seibt, die Parallelen zwischen religiösem Antijudaismus und der Entstehung eines rassischen Antisemitismus aufzeigen. Nicht nur hat der Vatikan jahrzehntelang das schlimme Gerücht vom jüdischen Ritualmord an Kindern eifrig verbreitet, ,,die Nähe der Kirche" zu "antisemitischen Strömungen" kann Kertzer, wie Seibt betont, für alle wichtigen katholischen Nationen belegen. Die katholischen Presse hat sich ohne Scham an der antisemitischen Hetze beteiligt. Das Beweismaterial sei ,,erdrückend", ,,unwiderleglich" mache das Buch klar, wie nahe sich Antijudaismus und Antisemitismus auch ideologisch gekommen sind.

    Nun haben wir  ,,alternative Online-Portale'' wo die Hetze im Interesse des Vatikans gegen Juden weitergeführt werden kann. Hier können sich solche Erfüllungsgehilfen wie Judas von Bern profilieren und weiter die Juden zum Sündenbock machen.

    Zur Erinnerung, das Ziel des Vatikans ist die Ausrottung der Juden.

    Der aus der katholischen Kirche ausgetretene Bischof Gerard Bouffard von Guatemala, der sechs Jahre im Vatikan das Bindeglied von Papst Paul II. und dem Jesuitengeneral Hans Peter Kolvenbach war sagte am 25. Sept. 2006 ,,Ich weiß aus erster Hand, dass der Vatikan mit der Absicht der Vernichtung der Juden alles in Israel steuert und überwacht”, um einen weltweiten Konflikt, der letztendlich Amerika, den Nahen Osten und Israel zerstören wird, herauszubringen.

    • @ camillotorres: Ich vermisse in Ihrem Kommentar jeglichen Bezug zum vorstehenden Themenbereich – übrigens ist das bei Ihnen praktisch ein Dauerzustand.

    • Zur Erinnerung, das Ziel des Vatikans ist die Ausrottung der Juden.

      ———-

      Ach ja ist es das?

      Kannst Du auch dafür überprüfbare Beweise vorlegen?

      Deshalb haben die Katholen jetzt auch einen krypto-jüdischen Papst, der lieber -nach eigenem Bekunden- die Psalmen des AT liest, denn die Bergpredigt der Evangelien, die das Glaubensfundament der wahren Christen bilden.

      Dass der Papst die Juden umbringen will, erkennt man auch daran, dass der krypto-jüdische Jesuit, Franziskus, den zionistischen Judenführern, Rothschild, Rockefeller, Kissinger u.a. die Hand küsst

      Der Diener Satans (Luzifers) küsst ausgerechnet die Hand jener Talmud- Zionisten Juden, die lehren, "dass Jesus Christus in der Hölle in kochenden Exkrementen schmort" und angetreten sind, die weißen Menschen Europas zu eliminieren.

      Jesus nannte die talmudischen Juden (Pharisäer u. ihre Anhänger) 'Kinder des Teufels' . Die Verratskirche in Rom, die sich seit rd. 1800 Jahren von der wahren Lehre Christi abgewandt hat betet inzwischen offen Luzifer, den gefallenen Engel, den Morgenstern, an.

      https://www.facebook.com/freigeist2015/posts/987229774674013

      Und vor allen Dingen erkennt man es daran: 

      Papst Johannes XXIII. (1881 – 1963), der das II. Vatikanische Konzil anregte und einberief, hatte in Bezug auf Israel kurz vor seinem Tode die wahre, dem großen Kirchenlehrer Augustinus widersprechende Erkenntnis und Einsicht, als er sagte:

       „Wir erkennen nun, dass viele, viele Jahrhunderte der Blindheit unsere Augen gehalten haben, dass wir die Schönheit deines auserwählten Volkes nicht sehen und in seinem Gesicht nicht die Züge unseres erstgeborenen Bruders erkennen konnten … Vergib uns die Verfluchung, die wir in deinem Namen über die Juden aussprachen. Vergib uns, dass wir dich in ihrem Fleische zum zweiten mal kreuzigten. Denn wir wussten nicht, was wir taten”.

      Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen.

       Er der krypto-Jüdische Papst, Johannes XXIII, bittet um Verzeihung,  dass das Christentum den Juden über die Jahrhunderte die Kreuzigung Jesu Christi angelastet hat

      Was ja auch  den Tatsachen entspricht, denn der jüdische Sanhedrin (Oberste Rat) hatte den Galiläer zum Kreuzigungstod verurteilt und der römische Statthalter, Pontius Pilatus der von Jesus Christus Unschuld überzeugt war, hat sogar seine Hände symbolisch in Unschuld gewaschen und nur nach gegeben, weil die einflussreichen Pharisäer mit einem Aufstand drohten. 

      Und der Krypto-Jude, der Hochverräter auf dem Papst-Thron, entschuldigt sich dafür, dass die Christenheit diese Untat nicht gerade dolle fand und meinte sogar äußern zu müssen, dass die Christen ihn, Jesus Christus, deshalb zum zweiten mal gekreuzigt hätten.

      Unfassbar!

      Unter dem Betrüger Paul VI verließ die kath. Kirche dann  endgültig den Pfad der Evangelien mit dem „Nostra Aetate“:

      Wiki schreibt:

      „Sie anerkennt Wahres und Heiliges in den anderen Religionen und bestätigt die bleibende Erwählung des Judentums, in dem das Christentum wurzelt.“

      Das heißt im Klartext: Dass die judaeo-christlichen Päpste die Israeliten bzw. die Khasaren Juden (falschen Juden) als ‚auserwähltes Volk‘ anerkennen und sich ihm unterwerfen !

      Mittlerweile ist es so, dass die unheilige Dreieinigkeit von satanisch. luzeferischen  Talmudisten,  atheistisch-luziferischen Freimaurern  und die unter der Fuchtel der satanische, luziferischen  Jesuiten stehenden Katholiken den gleichen Götzen anbeten:  ‚Luzifer‘ (Satan), den gefallenen Engel,  den Morgenstern, den Anti-Christen.

      • Zitat Dietrich von Bern:

        Mittlerweile ist es so, dass die unheilige Dreieinigkeit von satanisch. luzeferischen  Talmudisten,  atheistisch-luziferischen Freimaurern  und die unter der Fuchtel der satanische, luziferischen  Jesuiten stehenden Katholiken den gleichen Götzen anbeten:  ‚Luzifer‘ (Satan), den gefallenen Engel,  den Morgenstern, den Anti-Christen.

        ——————————————————————————————-

        Tja, die Wahrheit ist gar nicht so kompliziert, wie manche glauben.

        • Es zeichnet sich nur eines ab, die Juden und die Freimaurer werden als alleinige Täter dargestellt, aber die Jesuiten schaffen es wieder nicht im Flutlicht zu stehen.

          Das bedeutet in der Praxis, wie beim Nürnberger Prozess, die Generäle werden gehenkt und Hitler verschwindet nach Argentinien und später nach Paraguay und Himmler nach Kuba.

          Das Problem ist nur, dass wenn man Hass gegen Juden im Allgemeinen predigt, der geistlose und verblödete Mob sich gegen Unschuldige richten wird. Man hat im dritten Reich nicht die Warburgs verfolgt, sondern umgebracht wurden die kleinen jüdischen Geschäftsleute. Nicht vergessen, die reichen Juden konnten durch Bezahlung an die Nazis ins Ausland, die armen Juden hat man ins KZ gesteckt.

          Ich habe nichts gegen Kritik an Juden oder Freimaurer, die sich vor die Karre des Imperiums spannen lassen, aber ich möchte nicht, dass gegen eine Glaubensgemeinschaft gehetzt wird, die gar nichts dafür kann.

          Die Juden in Israel werden genauso durch  den Nichtjuden Rockefeller durch Medikamente vergiftet wie wir. Die niedrigste Sterberate in Israel war, als die Ärzte einen Monat gestreikt haben.

          Die Zionisten sind die Agenten der Jesuiten genau wie die Merkel. Die Zionisten machen die Juden zu Monstern und die Merkel macht mit ihrer Politik in Europa uns deutsche zu Monstern. Wir sind am Ende mit den Juden die meistgehassten Menschen, wir in Europa und die Juden in der ganzen Welt.

          • Camillo, hast Du die Antwort von DvB tatsächlich überlesen? Darüber hinaus hast Du schon sehr oft Zustimmung hinsichtlich der satanischen Unterwanderung der Katholischen Kirche als auch der Jesuiten bekommen. Deine Intention ist mir nicht ganz klar. Warum differenzierst Du nicht und spielst lieber den Junker Don Quijote von der Mancha?

            ——————————

            Zitat Dietrich von Bern:

            Ich mache aber einen Unterschied zwischen Torah-treuen Juden, die eine respektable Religion leben und rassistischen Talmudisten und Zionisten (Zionismus ist eh keine Religion sonder eine politisch-rassistische Ideologie)

            Die Torah treuen Juden kämpfen genau so gegen die gefährlichen Zionisten, wie ich es auch tue.

            Naturei Karta International Jews united against Zionism

            http://www.nkusa.org/

            Die Torah treuen Juden sind leider so etwas wie die schweigende Mehrheit, haben aber keine Macht und keine pressewirksame Plattform, weil Ihnen weder die Banken noch die großen Pressekonzerne gehören.

          • Die Zionisten sind die Agenten der Jesuiten genau wie die Merkel. 

            —-

            Klar, der Schwanz wedelt mit dem Hund, Hasbi Troll!

            Und woher nimmts Du Deine Weisheiten?

            Aus dem Zionisten Handbuch für Hasbara-Trolle: Wie seife ich die Goyim ein? 

            Rothschild und Soros, die Puppenspieler hinter dem Flüchtlings-Tsunami, der Europa wegspülen  soll

            Rothschild-Agent  und Gründer der  Open Society, George Soros, ist der Mastermind

            Unmasked: The Mastermind behind the Mass Invasion of Europe and His Plan in 8 Steps

            http://new.euro-med.dk/20151106-unmasked-the-mastermind-and-his-plan-behind-the-mass-invasion-of-europe-in-8-steps.php

            Wirtschaftswoche 4 Jan. 2016

            http://www.wiwo.de/politik/europa/george-soros-europa-gibts-doch-nicht-mehr/12754350.html

            George Soros: Merkels  wilde Entschlossenheit mit offenen Grenzen schätze ich ja gerade.

            “Europa? Gibt’s doch nicht mehr”

            Ich habe Milliarden Dollar gespendet, um Europa in eine möglichst offene und weltoffene Gesellschaft zu verwandeln zu helfen. Für mich kämpft Merkel nun auch dafür.“

            Die Kommandokette  von  Soros´Meister zu Angela Merkel:

            Wikipedia: Atlantik Brücke: In diesen Zeiten des Kalten Krieges suchten die US Einfluss auf Deutschland. Das Council on Foreign Relations (CFR)  hat wohl die Idee für die Gründung der Atlantik-Brücke konzipiert.

            Gründer (der jüdische) Eric M. Warburg, Zionist  (Hochfinanzbankster) war ein Freund von und Berater für John J. McCloy, Vorsitzender des CFR und der Präsident der (rothschildschen) Weltbank.

            Mitglieder sind u.a. Angela Merkel, der deutsche Präs. Gauck, Helmut Kohl – und Helmut Schmidt war es auch.

            Soros ist Mitglied des US-CFR – und Gründer der Europäischen CFR.

            Die weit verzweigten Illuminaten und ihre korporativen Kräfte, sowie die korrupten Politiker stehen  hinter der Masseneinwanderung nach Europa. Ihre International Migration Initiative ist in Politikern und viele anderen Institutionen sowie  in einer lukrativen Migrations-Industrie, die 1,2 Mio.  Menschen beschäftigt, verwurzelt.

             George Soros ist der Fahrkarten-Zahlmeister der überufernden Migranten-Schwemme

            und ist der Gründer der Open Society, des arabischen Frühlings, der farbigen Revolutionen und der  weißen Revolution in Rußland, die Putin als besorgniserregend sieht.

            Soros / Rothschilds offene Gesellschafts-Plan ist für die Rothschild-Banken / Finanz- usw. Konzerne notwendig, um die Gesellschaften komplett  ausplündern zu können.

            Staaten, die sich weigern, offene Gesellschaften zu sein,  werden als geschlossen betrachtet, die so genannten Schurkenstaaten – und steuern auf Open Society Untergrabung/Revolutionen zu.

            So, jetzt kannst mit dem Boogey Man 'Jesuiten' weiter lügen

      • Warst du Vollpfosten von Bern sechs Jahre im Vatikan als Bindeglied von Papst Paul II. und Jesuitengeneral Hans-Peter Kolvenbach oder der Bischof Gerard Bouffard?

        Sicher nicht, also wie kannst du Volltrottel sagen, wenn du selbst nicht dabei warst, die Aussage von Bouffard stimmt nicht?

        Es ist nicht wahr, was nicht sein darf? Jesuitische Logik?

        Es ist doch eindeutig, dass die Jesuiten die Juden vernichten wollen. Darum lassen sie ja auch ihre zionistischen Agenten von Israel aus den Hass schüren.

        Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 27.10.2001

        Der Historiker David I. Kertzer hat bei seinen Forschungen zum katholischen Antijudaismus neben der katholischen Presse vor allem neues Material aus den 1998 zugänglich gemachten Archiven der ,,römischen Inquisition" ausgewertet – und die Ergebnisse sind, nach Ansicht von Gustav Seibt, ,,schockierend und müssen Epoche machen". Klar kann Kertzer, so Seibt, die Parallelen zwischen religiösem Antijudaismus und der Entstehung eines rassischen Antisemitismus aufzeigen. Nicht nur hat der Vatikan jahrzehntelang das schlimme Gerücht vom jüdischen Ritualmord an Kindern eifrig verbreitet, ,,die Nähe der Kirche" zu "antisemitischen Strömungen" kann Kertzer, wie Seibt betont, für alle wichtigen katholischen Nationen belegen.

        Die katholischen Presse hat sich ohne Scham an der antisemitischen Hetze beteiligt. Das Beweismaterial sei ,,erdrückend", ,,unwiderleglich" mache das Buch klar, wie nahe sich Antijudaismus und Antisemitismus auch ideologisch gekommen sind.

        • Die katholischen Presse hat sich ohne Scham an der antisemitischen Hetze beteiligt. 

          ——

          Na dann dürfte es doch für Dich als bestens vernetzten Informanten möglich sein, uns mal ein paar Belege dieses 'erdrückenden Beweismaterials' der 'katholischen Judenhetze' vorzulegen, die das dokumentieren, Hasbi-Troll!?

          Nur zu!

          Ich bin ja lernfähig.

          Oder geht es Dir gar nicht im Information, sondern um üble Hetze gegen das Christentum im Allgemeinen?!

          • Vatikanknecht du kannst lesen, aber nicht verstehen?

            Das wundert mich nicht bei deiner Jesuitenausbildung, freies Denken ist ja nicht erlaubt.

            Noch mal für dich Judas von Bern, das ist eine Rezensionsnotiz der Süddeutschen Zeitung, nicht eine Erfindung von mir.

            Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 27.10.2001

            Der Historiker David I. Kertzer hat bei seinen Forschungen zum katholischen Antijudaismus neben der katholischen Presse vor allem neues Material aus den 1998 zugänglich gemachten Archiven der "römischen Inquisition" ausgewertet – und die Ergebnisse sind, nach Ansicht von Gustav Seibt, "schockierend und müssen Epoche machen". Klar kann Kertzer, so Seibt, die Parallelen zwischen religiösem Antijudaismus und der Entstehung eines rassischen Antisemitismus aufzeigen. Nicht nur hat der Vatikan jahrzehntelang das schlimme Gerücht vom jüdischen Ritualmord an Kindern eifrig verbreitet, "die Nähe der Kirche" zu "antisemitischen Strömungen" kann Kertzer, wie Seibt betont, für alle wichtigen katholischen Nationen belegen. Die katholischen Presse hat sich ohne Scham an der antisemitischen Hetze beteiligt. Das Beweismaterial sei "erdrückend", "unwiderleglich" mache das Buch klar, wie nahe sich Antijudaismus und Antisemitismus auch ideologisch gekommen sind. Nur in einem Punkt widerspricht Seibt deutlich: der "logische" Unterschied zwischen antijudaistischem Bekehrungswunsch und antisemitischer Ausmerzungswut wird auch durch die Aufdeckung katholischer Schändlichkeiten nicht verwischt.

             

        • Der Judenhass ist so bequem zu verbreiten…von Wadenbeißern/ Schwabenkindern aus ehemaligen Alpenarmutsregionen, wo man heute ungestört, dank der auf Judengold aufgebaute Existenz, vegitieren kann.

          Tellerrand? 

  7. Guter Artikel!

    Jetzt werden wieder die "Guten Moslems" hervorgeholt, um den Deutschen mal wieder zu erklären, dass das alles nichts mit dem Islam zu tun hat…..DOCH HAT ES!!

    Die Anschläge werden sich häufen,weil die Europäer zu blöde sind dagegen vorzugehen,dass mieseste daran, es werden mehr unschuldige Bürger dabei ihr Leben lassen!!

    Wie können diese Hirnkranken Politiker eigentlich noch in den Spiegel schauen….die wissen ALLE was demnächst hier abläuft! Keinen von den wird es treffen,weil die ihre Vorkehrungen längst in Sack und Tüten haben, der Bürger auf der Strasse wird den Kopf hinhalten müssen!!

    Merkel und ihr Gefolge widert mich nur noch an!

     

    • Liebe Barbara,du bist jetzt ganz dicht an der Wahrheit vorbeigeschrammt.  Warum ?

      Hat jemals ein Attentäter einen dieser sogennannten Entscheider aufs Korn genommen ???

      Warum werden bei allen Terrorakten immer nur Zivilisten getötet ???

      Wenn der IS für Brüssel verantwortlich sein soll,dann will uns wohl jemand ganz gezielt verarschen.Ich halte die IS Leute nicht für so Debil,dass sie nicht merken,dass Zivile Opfer nicht ihrer Sache dienen.

      Die RAF hat es doch vorgemacht, nur solche Entscheider wurden eleminiert,die nicht auf Linie waren.

      Solche Entscheider haben wir aber heute nicht mehr,weshalb die Terrorakte nur noch der Erhöhung der "Sicherheit" für das Volk dienen,denn diese "Entscheider haben wir bekanntlich im Überfluß

  8. Kann ich nur zustimmen, auch mich widert diese scheinheilige Merkel und ihr Regime nur noch an.

    Das sind Politiker/innen die absolut nichts mit ihrem eigenen Volk und Land am Hut haben,es sind einfach nur reine Macht-Menschen, ohne Eier in den Hosen. 

    Sie alle wissen genau, das die eh jahrelange schleichende Islamisierung, EUROPA nur schaden wird, aber für denen zählt nur das, was die Welt ELITEN wollen.

  9. Allgemeine Mobilmachung, Verhaftung und Aburteilung nach Kriegsrecht der hiesigen Mörderbanden (sog. "Volksvertreter") und Eliminierung ihrer Genozid-Werkzeuge.

    Die Anzahl der Todesopfer alleine auf deutscher Seite könnte sich auf mehr als 5 Mio belaufen, bevor der böse Spuk vorbei ist und die bestialische, faschistoide Herrenmenschen-Ideologie aus Deutschland und Europa vertrieben ist.

    Wählt das deutsche Volk diesen Weg nicht, wird es in den nächsten Jahren in jedem Fall schleichend ermordet – es bleibt nur Kampf oder kampfloser Tod.

  10. Also ich finde diesen Bericht einseitig.

    Der Islam hat ja nun überhaupt nichts mit dem Islam zu tun.

    Alles andere ist stimmungsmachend, demokratiepopulistisch, schräg

  11. Es bröckelt. Es stellt sich die Frage wer seit Jahren Multi-Kulti gepredigt hat, wer die Tore aufgerißen hat und wer jetzt die Leute aufeinanderhetzt.

    Es stellt sich die Frage, ob die Seilschaften eventuell besser an demselben schnell aufgehängt werden sollten.

  12. »Brüssel nach den Anschlägen: Bröckeln die Denkverbote?«

    Denkverbote?

    Wer gibt denn dazu die Vorgaben — und wer schürt die denn?

    Und das Volk?

    Als Souverän ist es Vorgesetzter der Polit-Hanswurste! Und was macht es in der Realität? In politische Hinterteile kriechen statt hineinzutreten!

    Denn: Wie benehmen sich denn die »Volks-Arbeitnehmer«, die sogenannten »Politprofis«? Sie führen einen großen Pöbelkrieg gegen Notwehramateure:

    »Dunkeldeutschland« (Gauck), »Folgen Sie denen nicht!« (Merkel), »Dumpfbacken« (Schäuble), »Pack« (Gabriel), »Schande für Deutschland« (Maas), »Bande« (Oppermann), »Fremdenfeinde und Rattenfänger« (Dreyer), »Brandstifter und Volksverhetzer« (Fahimi), »Mischpoke« (Özdemir) und, ganz aktuell, »offen rassistisch« (Gabriel) sei sie, die AfD. Ranghöchste Politiker kübeln Hasstiraden in dicken Schwallen über die Gegenseite.

    Und die Medien?

    Suchen sich als Polit-Vasallen unliebsame, weil nicht »linientreue«, Journalisten und Verlage, um wie auf das Volk auch auf diese einzudreschen. Anstatt alle nicht auf "offiziell" gewünschter Linie liegende Meinungen zu verteufeln und deren Vertreter (auftragsgemäß?) in den NAZI- und Verschwörungstheorie-Bereich drängen zu wollen (neues immer beliebter werdendes, aber genau so dummes, "Totschlagsargument" ist "Rassismus"), wäre doch die eigentliche Aufgabe von Journalisten, neutral und vor allem vollständig und wahrheitsgetreu auch über bequeme wie unbequeme Themen zu berichten (es sei hier beispielhaft nur an "Watergate" erinnert),  auch über Sachverhalte wie zum Beispiel:

     

    "Medienhoheit" (Medienvorbehalt) der Alliierten über (insbesondere an der amerikanischen Kette liegende) deutsche Zeitungs- und Rundfunkmedien (siehe Veröffentlichungen von Historiker Prof. Foschepoth zum Geheimen Staatsvertrag vom 21.5.1949, Gültigkeit bis 2099, der vom Bundesnachrichtendienst unter ‚Strengste Vertraulichkeit‘ eingestuft wurde). Demnach dürfen die Medien nur "alliiertengenehm" berichten

     

    "Kanzlerakte": Altpolitiker (Staatssekretär im Kanzleramt) Egon Bahr hat 2009 mal aus dem Nähkästchen geplaudert: Unter http://www.zeit.de/2009/21/D-Souveraenitaet?page=1 ist nachzulesen, daß alle Deutschen Bundeskanzler im Prinzip Hochverrat begangen haben bzw. begehen, indem sie sogenannte "Unterwerfungsbriefe" unterschrieben gegenüber den westlichen Kriegs-Siegermächten USA, England und Frankreich. Teile des "Kanzler-Amtseides" sind demnach also eine glatte Lüge, ein glatter Meineid, denn nicht "zum Wohle des Deutschen Volkes", sondern zum Wohle der Alliierten (vornehmlich Finanz- und Wirtschaftskreisen?) agieren sie. (Wo bleibt denn da der Staatsanwalt? Oder DARF der gar nicht wegen der »Weisungsbefugnis« von Politikern? Auch darüber wäre zu berichten.)

     

    "Landtagswahlen am 13.3. ":.Nahezu unisono ist von Politikern und ihren Vasallen unqualifiziertes Geplärre zu vernehmen, nachdem die saftige "Ohrfeige" für die etablierten Parteien ja ausschließlich auf das Konto des "dummen" Volkes geht, das auf die bösen, unqualifizierten und sonst was noch alles für Verlautbarungen von "Populisten" hereingefallen ist. Nur: Populismus kommt von lateinisch populusVolk‘. Wann aber wurde das Volk jemals nach seiner Meinung gefragt? Mit der Grundgesetzänderung vom 23. September 1990 zur Wiedervereinigung wurde bereits der Artikel 23 und damit das Staatsgebiet aufgehoben. (Der in die Präambel aufgenommene ähnliche Text ist ein Täuschungsmanöver, weil dadurch ein nicht existierendes Staatsgebiet vorgetäuscht wird; der Präambeltext hat keinerlei Rechtsverbindlichkeit.) Und wo blieben Volksbefragungen zu anderen Themen, zum Beispiel Verlust der D-Mark – "Euro"-Einführung oder "Haftung für Pleiteländer", "Homo-gegenderter Lesben-Quatsch" und jetzt aktuell die so genannte "Flüchtlingskrise", die besser und zutreffender benannt aber heißen muß:

     

    "Bevölkerungsaustausch": Warum wird denn der bereits am 21.3.2000 auf der UN-Webseite (Abteilung Bevölkerungsfragen) veröffentlichte »Bevölkerungsaustausch-Plan« nirgendwo diskutiert? (Titel der UN-Studie: Replacement Migration.- Is it a solution i declining and ageing populations?, zu Deutsch: »Bevölkerungsaustausch durch Migration: eine Lösung für abnehmende und alternde Bevölkerungen?«, United Nations Publications, ISBN 92-1-151362-6). In der Studie werden acht wenig fruchtbare, dafür seltsamerweise technisch höchstentwickelte Länder, darunter Deutschland, und zwei Regionen (Europa und EU) genannt. Während in anderen Sprachen der »Bevölkerungsaustausch« offen angesprochen wird (englisch: »replacement migration« beziehungsweise französisch »migrations de remplacement«), werden die Deutschen wieder einmal belogen, indem man statt dessen einfach den Begriff »Bestandserhaltungsmigration« verwendet und dem (deutschen) Volk damit vorgaukelt, man wolle es »erhalten« statt in Wahrheit (auch) »austauschen« (-das Staatsgebiet ist ja bereits weg!-) und der Vernichtung preisgeben. Vorher sorgt man aber erst jahrzehntelang durch gezielte »Spezialpolitik« für sinkende Geburtenraten, jammert dann öffentlich darüber und schreit nach ("dringend benötigten") Migranten für den angeblichen »Bestandserhalt«, statt die volkseigene »Nachwuchsfähigkeit« zu fördern.        

    Genau in diese Kategorie paßt auch die Nachricht
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/medien-schweigen-briten-skandal-tot-premier-blair-plante-schon-vor-15-jahren-migrantenwelle-fuer-gr.html;jsessionid=C88998B2BB39EF9E9C94867D72CBCC3F,
    die der samt seinen Autoren gescholtene KOPP-Verlag am 9.3. veröffentlicht hat und erfahrungsgemäß leider in deutschsprachigen Nachrichten/Veröffentlichungen – wenn überhaupt – nur schwer zu finden sein dürfte. Im übrigen kann und darf eine eigene, persönliche Meinung nicht nur eines Journalisten über einen Autor durchaus Ansichten auch über "Verschwörungstheorien" etc. ausdrücken. Vom Autor genannte Dutzende bis Hunderte Quellen aber zu ignorieren und diese damit in die gleiche Ecke drängen zu wollen ist dumme, anmaßende Arroganz und wird treffend in Ulfkottes gezeigtem Buch »Gekaufte Journalisten« beschrieben! (Teile dieser Schilderungen habe ich selbst erlebt und kann sie insoweit nur bestätigen.)

     

    Und wo kriegt man die »Austauschkontingente« her? Ganz einfach — indem man deren angestammte Heimat zerstört [siehe 03/2000 — UNO-Veröffentlichung, ein Jahr später dann ab 2001 (Terror-)Krieg gegen den Terror (9/11), dann Arabischer Frühling, Ägypten, Irak, Tunesien, Libyen, Syrien, Ukraine, gerne auch Iran usw.] und die so "Freigesetzten" mit falschen Versprechungen nach Europa und dort vor allem nach Deutschland und Schweden lockt. (Oder wie war das doch mit der Leiche und den vielen Tonnen Bargeld im Flugzeug  http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/udo-ulfkotte/cia-operation-aufgeflogen-eine-leiche-67-tonnen-bargeld-und-ein-gepfaendetes-flugzeug.html ?)

     

    "»Personal«-Ausweis": Hängt dieser (neue) Plastikfetzen mit der Auskunft (http://www.upik.de; Such-Eingaben BRD und Deutschland) zusammen, daß im (amerikanischen?) Wirtschaftsunternehmen BRD als Hauptverantwortlicher ein gewisser Joachim Gauck eingetragen ist? Hat die Bevölkerung deshalb auch einen PERSONAL-Ausweis und keine/n (gelben) Staatsangehörigkeitsausweis oder PERSONENKennkarte?

    Im Personalausweis-Zusammenhang gleich die nächste Frage: Was haben/hatten denn "Satanische Symbole" im deutschen (unter dem "christlichen" Kanzler Kohl eingeführten) Ausweis (dem vor heutigem Scheckkartenformat-Ausweis) zu suchen?

    Bitte in GOOGLE (zur Ausweis-Rückseite) »Baphomet« eingeben und dann die diversen Fundstellen, auch kirchliche, lesen. Hilfreich ist auch der Umweg über die Suchbegriffe »SATANISMUS« oder »personalausweis unter schwarzlicht« bzw. »baphomet personalausweis bedeutung«.(Beim Personalausweis hilft vielleicht eine Bank- oder Supermarktkasse mit ihrem (UV-Licht-) Papiergeld-Prüfgerät weiter: Einfach Ausweis statt Geld drunterlegen und anschauen.)

    Daraus folgt: Welchem "Christen" dienen eigentlich unsere "christlichen" "Schwarzen"? Auch steht der Muselmond in krassem Widerspruch zum "christlichen" "C" im Parteinamen:
    (http://www.google.de/imgres?imgurl=http://daserwachendervalkyrjar.files.wordpress.com/2014/04/2-tc3bcrkentasche.jpg&imgrefurl=https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2014/04/27/pannen-partei-cdu-mit-neuem-meisterstuck-turkischer-halbmond-im-parteilogo/&h=343&w=610&tbnid=rA1CN3fnnUYFmM:&tbnh=90&tbnw=160&usg=__4pETRu2pj478i7s79O6b6Yj7JI8=&docid=KtYQ4JTo2ll1hM)?

     

    Und Merkel? "Wir schaffen das"! Wer bitte ist denn mit WIR gemeint, und WAS wollen/sollen "wir" schaffen? Will sie damit ihre (vermutete und befürchtete) Hoffnung zum Ausdruck bringen, daß sie eine (UNO- auftragsgemäße (?)) Vernichtung Deutschlands vollenden kann, bevor dieser weitere Betrug am Volk öffentlich und sie samt dem Bundesgauckler zum Teufel gejagt wird? Die Zeit dafür wäre überfällig!

  13. Murksel hat grad erst erklärt, den Kampf gegen "rechts" und die AfD zu intensivieren…

    Das Geschwurbel beginnt schon damit, dass nun alle Staatsfunker heraus finden wollen, welche Zelle dort zugeschlagen hat und inwieweit der mit dem usw ……

     

    Aaaaargggghhh: DIE ZELLE HEISST ISLAM!!!

    In den 90ern habe ich 3 Jahre in Antwerpen gelebt, bin dann weg weil es mir damals einfach schon zu "bunt" aka schwarz vollverschleiert wurde!!! Wie gesagt: das war vor 20 Jahren….

    Damals wie heute immer noch wurde man für absolut irre erklärt, deswegen einen top job aufzugeben. Die bornierten Gutmenschen können sich einfach nicht vorstellen, ja fehlt sogar die intellekuelle Fähigkeit 1+1 zusammenzuzählen…. Es wird noch ganz bitter hier.

     

  14. Brüssel nach den Anschlägen: Bröckeln die Denkverbote?

     

    Das glauben nur die, welche auch noch an den Weihnachtsmann glauben.

    Ich freu mich schon auf das ganze Beschwichtigungs- und Verharmlosungsgeschwafel welches uns nun von den Politdeppen und Lügenmedien aufgetischt werden wird.

    Passt auf, am Ende wird uns Bürgern die Schuld gegeben und der Innenminister wird uns nahe legen doch zum Islam zu konvertieren………

  15. Für mich ist es eine false flag Operation. Es ist nämlich total unlogisch, dass sich die Anschläge immer gegen die Bevölkerung richten, nicht aber gegen die Führungsriege. Ein paar Meter weiter wäre die EU-Machtzentrale gewesen. Aber so wird nur der Machtapparat der Führerriege gestärkt, weil jetzt mehr Geld in die Auflösung der Menschenrechte gesteckt werden kann und das Dummvolk das sogar begrüsst.

  16. Nach Erreichen der so genannten Kritischen Masse des Islam in einer Gesellschaft, wird eben
      islamistisch gehandelt, so ist deren Routine und das wird in jedem andern Land genauso sein, Einschüchterung, Drohung,Mord, ist das Gesetz des Islam, so wie es in der Hetzschrift des Islam, im Koran geschrieben steht.  http://michael-mannheimer.net/

  17. Religionsbegründeter Hass ist in Europa eine eingeschleppte Geiteskrakheit und ist auf diesen Seiten nicht auszutragen. Schuldzuweisungen derartsind ebenfalls obsolet. Es genügt einzig sich mit  den Fakten zu beschäftigen und diesw sind erkennbaar. Merkel ist diese Person, welche die Probleme schafft. Nach Brüssel ist schon eine deutsche Stadt an der Reihe. Daher sollte sich jeederf darum kümmern. Klar im Kopf bleiben!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here