Moskito.

Millionen Menschen in Südamerika haben sich mit dem Zika-Virus infiziert. In Brasilien steigt die Zahl der Abtreibungen. Ist das ein neuer Versuch der Bevölkerungsreduktion? Entsprechende Gerüchte halten sich hartnäckig.

Von Marco Maier

Langsam aber sicher beginnt die Ausbreitung des Zika-Virus durch Moskitostiche in Südamerika entsprechende Konsequenzen nach sich zu ziehen. Angesichts der Millionen an Infektionen und der Auswirkungen einer solchen auf die Leibesfrucht von Schwangeren, steigt die Zahl von Abtreibungen vor allem in Brasilien schon sprunghaft an. Kolumbien, welches die zweithöchste Infektionsrate hat, folgt dem nach.

Insbesondere die Angst vor einer Mikrozephalie bei den ungeborenen Kindern, die zu Schädelfehlbildungen und geistiger Behinderung führt, lässt immer mehr Frauen vorsorglich abtreiben. Insgesamt, so die Erwartungen, dürfte die Geburtenrate in diesem Jahr wohl dramatisch sinken. Die Verdachtsfälle auf Schädelfehlbildungen bei ungeborenen Kindern belaufen sich in Brasilien bislang schon auf über 4.000. Auch in Kolumbien sind hunderte schwangere Frauen von einer Infektion betroffen.

Inzwischen gehen Gerüchte um, wonach der Virus gezielt verbreitet wurde, um so das Bevölkerungswachstum in Lateinamerika dramatisch zu reduzieren. Der Kontinent gilt demnach quasi als Versuchslabor. Das Virus selbst kann man (unter bestimmten Voraussetzungen) auch kaufen. Zudem, so einige Analysten, würden sich die Gebiete mit ausgesetzten genetisch veränderten Moskitos und dem Hauptausbreitungsgebiet der Zika tragenden Mückenart Aedes aegypti weitestgehend decken.

Loading...

Liebe Leser, wenn sie kein Abo abschließen möchten, können sie uns auch mit einer Spende auf folgendes Empfängerkonto: Andreas Keltscha, IBAN: DE96100110012620778424, BIC: NTSBDEB1XXX oder per Paypal und Kreditkarte, unterstützen. Danke für ihre Hilfe!

Loading...

11 KOMMENTARE

  1. und so gaaaanz zufällig wird dann sehr bald einer der Pharamriesen wieder mit der Jubelemeldung kommen : "WIR haben ein Gegenmittel und es kostet NUR 100.-$ pro Pille; also fast nichts"   ….was sich dann wieder nur die Reichen leisten können und die 99% haben halt Pech gehabt und sollen bitte "leise" verrecken !

    Fazit: "es lebe der globalisierte Wahnsinn des 3 Jahrtausend" / ironie off

    • Nö, im Endeffekt wirkt der Pharmakram doch nicht so wie versprochen. Einige der 99 % kratzen zwar alles Geld zusammen, doch die Leute die sich mit Medikamenten und Impfungen vollstopfen sind am Ende nicht gesünder, denn keine Wirkung ohne Nebenwirkung. Obendrein verändern sich Viren regelmäßig, eine Impfung ist damit gerade bei Grippe oft schon bei der Injektion veraltet.

      Es ist längst bekannt, dass Streß ein Mitverursacher von über 90 % aller Erkrankungen ist. Das hat selbst eine US-Behörde oder US-Gesellschaft mal eingestanden.
      Am Ende ist die Angst und Panik vor allen möglichen herbeigeredeten Gefahren einer der Hauptverursacher den Geist und den Körper zu schwächen.

      Umweltgifte, schlechte Ernährung oder ander Faktoren geben dann den Rest.

      Hinzu kommt noch die sogenannte Wirksamkeitsstudie. Alleine der Placeboeffekt bei nebenwirkungsfreien Placebos liegt bei 30 %. Viele die ein pharmazeutisches Produkt mit Wirkung und Nebenwirkungen bekommen, spüren einige Nebenwirkungen. Damit wird der Placeboeffekt verstärkt, handelt es sich doch nicht um ein Placebo sondern um das richtige Medikament. Dann muss es doch Wirken! Diese Einstellung verstärkt den Placeboeffet.

      Nur widerwillig veröffentlichten US-Behörden bei Psychopharmaka die entsprechenden Studien.
      Nachzulesen z. B. im Buch "Intelligente Zellen" vom Biologen Bruce Lipton.

  2. Mich würde mal interessieren wann die Markenrechte für das Virus VR-84 von ATCC angemeldet wurden.

    Diese Mücken mit gibt es seit einigen Jahren auch schon in Deutschland. 2013 sah ich meine erste Mücke dieses Typs.

    Laut Welt wurde schon vor Jahren davon berichtet, daß sich immer weitere Mücke ausbreiten.

    http://www.welt.de/gesundheit/article129141808/Exotische-Muecken-in-Deutschland-laengst-heimisch.html

    http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article3807693/Klimawandel-bringt-exotische-Viren-nach-Europa.html

     

    Riems Historie nicht weniger spannend:

    http://www.verschwiegene-epidemie.de/2012/12/borreliose-mythen-verschworungen-manipulationen-teil-2-der-serie/

     

     

  3. In Brasilien hat man 2013 versucht, die "Tigermücke" mit gentechnisch veränderten Artgenossen zu bekämpfen. Die Tiger- Mücken waren für die Ausbreitung des sog. Dengue-Fiebers "verantwortlich, was brasilianische Behörden veranlaßte, von der Fa. Oxitec in GB gentechnisch veränderte Dengue-Mücken zu ordern, denen ein Gen eingesetzt wurde, das ein bestimmtes Protein im Übermaß produziert, was zum Ableben der Mücke führt. Die Gen-Mücken bekamen zusätzlich ein Antibiotikum verabreicht, damit sie nicht bereits im Labor absterben. Das eingepflanzte Gen war so für einen Zeitraum inaktiv. Ausgesetzt wurden ausschließlich männliche Mücken, die nicht stechen und nach der Befruchtung der Weibchen ihr "tödliches" Gen vererben. Die Nachkommen sterben ab, die Mückenpopulation sinkt – so die Theorie. Das die gentechnisch veränderten Mücken ihr Gen auch an andere Mückenarten weitergeben könnten, war als unerwünschte Kritik ungehört geblieben. Zudem würde sich die dezimierte Mückenpopulation in Monatsfrist wieder zu alter Stärke erholen, währenddessen bereits Gen_tranfers zu anderen Arten stattgefunden hatten. –  Was Brasilien jetzt erleben muss, ist die Folge eines Gen-Experimentes, das im "Feldversuch" nur unkontrolliert ablaufen kann. Mittlerweile tragen die von den "Mückenmutationen" gestochenen Menschen und Tiere auch das "künstliche" Gen in sich, mit erkennbaren Folgen.

  4. Über den Zika-virus udn woher er kommt gibt es einen sehr guten Artikel. Angeblich ist Monsanto mitverantwortlich für die Ausbreitung von Zika-Virus.
    https://netzfrauen.org/2016/01/28/zika-virus-outbreak-denguefieber-von-biologischer-waffe-zu-einer-weltweiten-pandemie/

    Und zum Thema Glyphosat von Monsanto.

    2009 erschien das Ergebnis einer Studie eines Forscherteams der französischen Universität Caen unter Leitung des Molekularbiologen Gilles-Eric Seralini beschrieben, die ergab, dass Monsantos Roundup den inerten Stoff Tallowamin (polyethoxylated tallowamine) enthält. Seralinis Team konnte nachweisen, dass das Tallowamin in Roundup für embryonale Zellen sowie Zellen des für Plazenta- und Nabelschnurgewebes sogar noch viel giftiger ist als Glyphosat selbst.
    Tallowamin besitzt eine toxische Wirkung auf menschliche Zellen, welche selbst bei sehr niedriger Konzentration toxisch wirkt!
    Eine US Studie kam zum ähnlichen Ergebnis:
    http://www.environmentalhealthnews.org/ehs/news/roundup-weed-killer-is-toxic-to-human-cells.-study-intensifies-debate-over-inert-ingredients

     

    DIe Missbildungen bei Neugeborenen und Defomierungen sowie Fehlgeburten werden jetzt somit einem erfundenem Virus in die Schuhe geschoben.Monsantos Gift wie Glyphosat und andere giftige GVO sowie deren Auswirkungen auf den menschlichen Organismus und auf die menschlichen Zellen sollen ignoriert werden, da Monsanto und andere Riesen wie Syngenta bald auf der ganzen Welt den Gentech-Giftmüll verkaufen wollen. DIe EU wird bald auch grünes Licht geben für diesen Giftmüll…

    Monsantos giftige Chemikalien sind für viele Fehlgeburten und für viele Missbildungen bei Neugeborenene in Lateinamerika verantwortlich.
    http://www.infosperber.ch/Artikel/Wirtschaft/jhg
    “Die Befürchtungen von Sofia Gatica nach dem Tod ihres Kindes vor 13 Jahren haben sich mehr als bewahrheitet. In der betroffenen Gegend mit 6000 Einwohnern in der Nähe der 1,3-Millionen-Stadt Cordoba sind Krebserkrankungen vierzigmal häufiger als im Durchschnitt des Landes. Deformationen bei Geburt, neurologische Schäden und Atemwegserkrankungen treten ebenfalls markant gehäuft auf. Bei 80 Prozent aller Kinder fand man chemische Fremdstoffe und Abbausubstanzen von Roundup-Glyphosat im Blut.”

    Die Zika-Virus Hysterie wird nur aufgebauscht um der Pharma-Industrie neue Aufträge zu bescheren und Zwangsimpfungen einzuführen…
    Man denke nur an Schweinegrippe,SARS,Vogelgrippe etc.
    Aufgrund des SchweinegrippeImpfung-Flops wollen die Pharmalobbyisten und die westlichen Politiker solche finanziellen Katastrophen udn Gewinneinbrüche für die Pharmaindustrie in Zukunft verhindern. Also sollen mit Panikmache per Gesetz Zwangsimnpfungen und Zwangsmedikamentierung alternativlos eingeführt und als Pflicht für Kinder und Neugeborene in der BRD udn der EUDSSR gemacht werden.

    • "Die Zika-Hysterie", das ist die übliche Vorgehensweise der Pharma- und Chemiemultis. Ich denke auch, das Roundup einer der Faktoren und Hintergründe von "Dengue-Fieber" und ähnlichen "Viruspandemien" ist. Roundup als Giftcoktail ist um ein vielfaches toxischer als Glyphosat. Die von der Industrie lancierten Studien werden ausschließlich über Glyphosat als "Wirkstoff" geführt und der Synergieeffekt sämtlicher in Roundup enthaltenen toxischen Stoffe wird bewußt außer Acht gelassen.( Prof. Seralini hatte mit seinen Studien einiges an "Widerständen" seitens der Chemielobby zu bestehen und hat es Gottseidank "überlebt")  Noch abstruser wird es, wenn man erfährt, das eine  von Behörden durchgeführte Studie vor der Veröffentlichung beim Hersteller ( im Regelfall Monsanto) eingereicht werden MUSS.   —                 Eine über Jahre erfolgte systematische Vergiftung von Mensch, Tier und Umwelt führt zwangsläufig zu einer Schwächung des Immunsystems. Die Symptome der folgenden Erkrankungen werden dann von systemtreuen Ärzten und Behörden in bewußt wahrheitsverdrehender Weise publiziert und ein neues Geschäfts- und Betätigungsfeld eröffnet sich für die Verursacher. Wenn dann noch mit genmanipulierten Organismen experimentiert wird, wie im Fall der Tigermücke (Aedes aegypti) , ergibt sich mit der Zeit z.B. durch Gen-Transfers eine kaum mehr überschaubare Situation.

  5. Die Rockefeller und Gates Impfallianz ließen sich von Merkel mit 660 MIo laut Ärzteblatt für ihre weltweite Impfkampagne "Reach every child in every country" sponsorn.

    Würde nun wohl kaum noch jemanden wundern, wenn Mutti sich nun noch als Zwangsimpfungsvollstreckerin aufspielt, den Beschluß dazu brachte sie ja bereits am 15.12.2015 bei der CDU durch.

    http://www.gavi.org/Library/News/Statements/2014/Chancellor-Merkel-calls-for-successful-Gavi-replenishment/

    Selbst das Bundesministerium wirbt mit Gates:

    http://www.bmz.de/g7/de/Gavi/

     

    Wie sagte Herr Sen Rockefeller einst noch:

    https://www.youtube.com/watch?v=C3t8BC8XyTg

  6. Da kann es sich doch nur wieder um eine Verschwörung handeln, wenn die Namen solch ehrenwerter Leute in Verbindung mit dem „Idioten Virus“ auftauchen.
    http://uncut-news.ch/wirtschaft/schaut-mal-wer-hinter-dem-zika-virus-steckt/

    Finde es auch immer wieder sehr amüsant welche Namen Die sich für eine Biowaffe, oder soll ich besser sagen die Betroffenen aussuchen. Zeigt aber gleichzeitig deren Abscheu gegenüber Uns.

    http://uncut-news.ch/wirtschaft/zika%E2%80%AC-virus-outbreak-denguefieber-von-biologischer-waffe-zu-einer-weltweiten-pandemie/

    Stammt von Netzfrauen.org Danke super Recherche!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here