Syrien-Invasion: Putin warnt Türkei mit Einsatz taktischer Nuklearwaffen

Die angekündigte Syrien-Invasion durch Truppen der Türkei, Saudi-Arabiens und verbündeter Staaten zieht den Zorn des Kremls nach sich. Angeblich warnte Putin gar mit dem Einsatz taktischer Nuklearwaffen, sollten diese Länder in Syrien einmarschieren.

Von Marco Maier

Der investigative US-Journalist Robert Parry schrieb in einem Artikel unter Berufung auf eine Quelle aus dem nahen Umfeld von Präsident Putin, dass dieser die Türkei und deren Verbündeten davor warnte, mit Bodentruppen in Syrien einzufallen. Russland werde einen solchen aggressiven Akt mit dem Einsatz taktischer Nuklearwaffen beantworten. Angesichts dessen, dass Parry unter anderem durch seine Berichte im Iran-Contra-Skandal mehrfach ausgezeichnet wurde und seine Artikel stets als verlässlich gelten, darf man diese Warnung – auch wenn sie offenbar nur auf höchster diplomatischer Ebene ausgesprochen wurde – durchaus ernst nehmen.

Perry schrieb: "Wenn die Türkei (mit hunderttausenden Soldaten nahe der syrischen Grenze stationiert) und Saudi-Arabien (mit dessen hochentwickelter Luftwaffe) der Bedrohung folgt und militärisch interveniert um deren Rebellen-Kunden vor einer machtvollen russisch unterstützten Offensive der syrischen Regierung zu schützen, welche die Al-Nusra Front der Al-Quaida inkludiert, dann muss Russland entscheiden was zum Schutz der eigenen etwa 20.000 Militärangehörigen in Syrien zu tun ist".

Er ergänzte: "Eine Quelle aus dem nahen Umfeld von Russlands Präsident Wladimir Putin erzählte mir, dass die Russen den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan davor warnten, dass Moskau zum Einsatz taktischer Nuklearwaffen bereit sei, sollte dies angesichts eines türkisch-saudischen Angriffs zum Schutz der eigenen Truppen notwendig sein. Seit die Türkei ein Mitglied der NATO ist, kann jeder Konflikt wie dieser schnell zu einer ausgewachsenen nuklearen Konfrontation eskalieren".

Lesen Sie auch:  Die Pläne der USA, die Beziehungen zwischen China und Russland neu zu kalibrieren, sind zum Scheitern verurteilt

Russland gilt als wichtigster Partner der Regierung von Präsident Baschar al-Assad im Kampf gegen islamistische Terrorgruppierungen wie den "Islamischen Staat", die "al-Nusra Front" und andere Milizen. Moskau sieht sich auch als Schutzmacht Syriens und bekämpft mittels der eigenen Luftwaffe unter Koordinierung mit der syrischen Aufklärung wichtige Ziele der Terrorgruppen.

Loading...

Taktische Nuklearwaffen sind dafür ausgelegt um auch auf Schlachtfeldern eingesetzt zu werden, da deren Zerstörungskraft nicht an die strategischen Nuklearwaffen heranreicht, mit denen man ganze Städte ausradieren kann und deren tödliche Strahlen einen weiten Umkreis radioaktiv verseucht. Sie gelten als äußerst effektiv, die Kampfkraft feindlicher Streitkräfte zu brechen, da die regionale Strahlenverseuchung ein Vorrücken erschwert.

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

47 Kommentare

  1. Dann sollte man damit direkt in der Türkei dort vorrückende Truppenteile attackieren, um Syrien selbst davon zu verschonen. Denn ein zerstörtes Syrien ist für die von den USA geführte Phalanx genauso nützlich wie ein besetzes Syrien! Die Zerstörung auf eigenem Gebiet ist viel abschreckender als auf dem Schlachtfeld im zu besetzendem Gebiet. Also alle Militäreinrichtungen der Türkei auf einen Schlag dem Erdboden gleichmachen! Möglichst ohne Einbeziehen der Zivilbevölkerung! Ebenso durch Marschflugkörper die türkischen Marineeinheiten versenken und die Welt hat vor der Türkei in den nächsten 25 Jahren nichts mehr zu befürchten! Wenn Putin das tut, ist der Westen so geschockt, daß er alle Ambitionen einer weiteren Eskalation in dieser Region bleiben läßt. Ich bin aufgewachsen in einer Zeit des kalten Krieges, in dem man sich im Westen auf der Seite des Guten wähnte. Nun, die Sowjetunion war bei gott nicht gut, aber der Westen, wie sich herausstellt, um keinen Deut besser. Und er hat absolut qualifiziert die der Sowjetunion von den Hochgradfreimaurern zugewiesene Rolle des Aggressors nahtlos übernommen. Wir sind Teil eines hegemonialen Verbrechersystems, genannt Westen, der im letzen Jahrhundert so viel Leid und Unglück über die Welt brachte, daß ich versucht bin, an eine Strafe Gottes für den Westen zu glauben. Nur entspricht es nicht meinem Gottesbild! Aber vielleicht greift er doch ein, in dem Russland so erstarken läßt u,nd weise führt um dem von Satansanbetern geführten Westen in die Schranken zu weisen!! Wer es noch immer nicht begriffen hat, obwohl wir glauben, im freien Westen zu leben, sind wir in Geiselhaft wahrhafter Diktatoren, die im Begriffe sind, ihre Fratze zu zeigen! Und zum endgültigen Schlag ausholen! Das westliche Kollektiv hat sich Verbrechern ausgeliefert. Und das durch Wahlen! Im Westen kann der liebe Gott nicht eingreifen, sind doch die Agitatoren so innerlich verdunkelt, daß sie kein noch so starkes Licht wahrnehmen würden!!das ist unser momentanes Schicksal, durch politische Gleichgültigkeit und Bequemlichkeit heraufbeschworen. Kein irdisches gesetz kann jene Verbrechen erfassen und strafmäßig abdecken, die die sich vorgenommen haben.

    1. Der gute Präsident Herr Putin kann die Türkei nicht bombardieren, weil dieser Erdowahn in der NATO ist. Das wollen die Westmächte nur… sie wollen nicht als Erster einen großen Krieg auslösen, obwohl sie meiner Ansicht nach alles dafür tun, dass dieser erfolgt. Moskau ist zu unserem Glück jedoch aus einem anderen besseren stabileren Holz geschnitzt, sonst hätten wir bereits die Hölle auf Erden.

      1. Nun ja, die NATO ist eine vollkommen irre Terrororganisation, der ich beinahe alles zutraue! Eigentlich müssten sie auf den wahnsinnigen Erdowahn einwirken, dass dieser diesen gefährlichen Irrsinn unterlässt! Aber vermutlich werden sie das nicht tun!

        1. Ihr habt doch alle keine Ahnung geht lieber Pokemon gucken.  Herr Erdogan hat 3 millionen Fluechlinge aufgenommen u.a such kurdische.Ihr heult schon bei paar tausenden.Und unterstuetzt Arabische laender mit Waffenlieferungen.Also seit ihr die groessten Kriegshetzer und Verantwortlich fuer so viele Fluechtlinge.achso Russland schiesst uebrigens auf Zivile und noch nicht map auf die Isis

    2. ja die Türkei soll als Kriegstreiberland dargestellt werden. MHHH MHHH Herr Azad beschießt sein eigenes Volk und die Russen verteidigen es. Jaaaaaaa die Deutschen wieder mal keine Ahnung und gerechtfertigt dranstehen wollen aber wie immer blöd auß der wäsche gucka

      1. Das Assad seine Bevöllkerung bombardiert ist eine Behauptung der USA, die zwar ständig wiederholt, aber nie bewiesen wurde. Man denke an andere US Behauptungen, die im Nachhinein allesamt als gelogen entlarvt wurden. (Massenvernichtungswaffen Irak)

        Dass aber die Ukrainischen Putschisten ihr Volk seit Jahren beschießen, mit SS Runen und Hakenkreuzen ethinische Säuberungen durchführen wird nicht erwähnt.

        ARD/ZDF und Springerpresse sind nachweislich US treue Medien und sollten von gebildeten Menschen nicht konsumiert werden

    3. Gewinner bei einem türkisch-russischen Konflikt ist nur der Westen, die wollen das es erskaliert, weil in den Vorjahren das Verhältnis zu gut zwischen beiden Ländern war und westliche Wirtschaftsinteressen gefährdet waren. Und eben mal mit der Kriegserprobten Türkei Krieg zu haben ist richtig dumm, das bringt keinen Gewinn für Russland auch wenn die Türkei besiegt wird,die entstehenden Nachfolgeschäden aus so einer Eskaltion wären für beide Länder der Untergang, und Russland hätte dann auch ein irakisch/syrischen/afghanischen Zustand innerhalb des eigenen Landes, Russland kann sich jetzt keinen Krieg leisten und sollte sich lieber mal mit den Türken wirtschaftlich einigen und die Situation des Volkes nach 2 Jahren Sanktionen zu verbesseren anstatt noch mehr mit Krieg zu verschlechtern. Heutige Kriege werden nicht mehr millitärisch gewonnen das sieht mann doch überall, also müssen da wirtschaftliche mittel her die wirken viel besser.

    4. Hallo Anonymus,

      danke für Ihre immer weitsichtigen Kommentare. Ich verfolge das schon eine ganze Weile.

      Nicht jeder hat einen solchen Weitblick über den tellerrand hinaus.

      Weiter so!

    5. Dann sollte man damit direkt in der Türkei dort vorrückende Truppenteile attackieren, um Syrien selbst davon zu verschonen.

      Diesen Gedanken braucht man gar nicht weiter verfolgen, denn so wäre das völkerrechtlich ein Angriffskrieg und die NATO könnte somit sogar einschreiten! Das wäre eine "Steilvorlage"!

      So einen "Schmonz" wird Putin – mit Sicherheit – nicht machen, denn er ist kein Kriegstreiber!

  2. Nicht nur das durch den türkischen Abschuss des russischen Jagdbomber SU 24 beinahe  der 3 WK ausgebrochen wäre, provoziert der größenwahnsinnige Erdowahn weiter Russland. Will er unbedingt in die Geschichte eingehen als Psychopath, der die Schuld an die Auslöschung der Menschheit verantwortlich ist?

  3. Unsinn

    Immer wenn eine nicht weiter benannte "gutinformierte Quelle" zitiert wird, kommt eine faustdicke Lüge hinterher.

    Putin ist Schachspieler, kein Straßenschläger.

    1. Eben…ich glaube auch nicht, dass Putin solche populistischen Drohungen bzgl. dem Einsatz taktischer Nuklearwaffen öffentlich gegen die Türkei bekundet hat. Ich habe in den russischen Nachrichten nichts dergleichen gelesen oder gehört. Es wird teilweise so ein Sch… erzählt oder geschrieben. Da fällt mir nix mehr ein. Glatt gelogen!

  4. Man kann auch unterhalb der Schwelle von A-Waffen bleiben und vergleichbare Vernichtung – ohne offiziell A-Waffen eingesetzt zu haben – der Großmaul Osmans erzielen.

    Hierzu können die Russen neben Fuel-Air Bombs (MOABs) auch die neuentwickelten Vakuumbomben einsetzen. Es bleibt keine radioaktive Kontamination zurück, trotzdem wären mit einem Schlag zigtausende Türken-Truppen pulverisiert. Und würde man diese Waffen nur kurz hinter der syrischen Grenze auf syrischem Territorium einsetzen, gäbe es auch keinen Bündnisfall, da die Türkei ohnehin der Aggressor wäre. Wenn das ErDOGan nicht reichen sollte, kann man durch gezielter Kalibr-Marschflugkörperschläge gegen Luftwaffen und Marinebasen nachlegen. Wenn "der Westen" aka NATO meint für die Großmannssucht vom wahnsinnigen Türken mit draufgehen zu wollen, bitte, gehen wir eben alle mit drauf. Ich glaube kaum, dass die NATO für die Türkenfantasien vom neuen Osmanischen Reich nuklear ausgelöscht werden möchte.

     

    Lange Rede kurzer Sinn: Die Türken werden allein bluten und das ist auch völlig in Ordnung.

    Zu der angeblich so gefürchteten Luftmacht Saudi-Arabien erübrigt sich jeder Kommentar. Siehe Jemen – ein Fiasko für Riad, der sie Ihr Petro-Königreich kosten wird. Eine F-15 ist immer nur so gut wie die Ausbildung der Piloten und gleichzeitig nur so gut wie die Luftverteidigung des Gegners. S-400 und Krasucha Eloka-Systeme werden hier die Wahhabiten-Terrorfreunde-Truppen sehr schnell Schachmatt setzen.

    Putins Generäle sind um Lichtjahre besser ausgebildet als dem Osman seine Generäle und die Wüstensoldaten aus Riad. Deren Generäle sind eher Operettengeneräle. Geld kämpft nicht lieber Petro-König aus der Wüste. Schnell in die Wüste zurück verpissen, sonst reißt euch Onkel Putin euren stinkenden Darm aus euren Rosetten.

    1. So einfach geht es nicht. Er hat keine Lust, seine neu im Aufbau befindliche Armee in den Krieg in den Nahen Osten zu schicken. Am Ende ist dort so ein Chaos am Himmel, daß  sich niemand mehr auskennt. Waffen ausprobieren ja, aber der Aufbau kostet Geld. Deswegen keine unüberlegten Handlungen seitens Putin. Die einzige wirksame Bekämpfung der Türkei ist wie gesagt ein rascher Schlag gegen die Militäreinrichtungen in der Türkei selbst. Munitionslager, Angriffe auf Logistik, Flughäfen usw. Wäre ich Putin, würde ich bis zum letzen Moment warten, aber sofort nach dem Einmarsch bekäme die Türkei und Riad die Rechnung im eigenen Land präsentiert. Nur dort. Und das massiv, keine halben Sachen. Eigenlich gebührt diesen beiden Ländern die totale Zerstörung ihres Militärpotentials! Der USA zwar auch, aber das bleibt ein Wunschtraum:) Nur das versteht die westliche Allianz leider!

      1. Es wäre evtl. unkalkulierbar die Türkei direkt anzugreifen, auch wenn es aus strategischer Sicht betrachtet der logischste Ansatz ist, keine Frage.

        Leider muss Russland die Schwelle für einen NATO-Bündnissfall berücksichtigen. Jede, militärisch sicherlich logische, Aktion mit einem Erstschlag könnte sofort den Bündnisfall auslösen. Daher bleibt nur die Drohung eines nuklearen taktischen Schlages oder einer Antwort die nicht weniger vernichtend wäre, z.B. ein Dutzend MOABs oder Vakuumbomben per hochfliegender Tupolews abgeworfen oder ballistischer Raketen auf die Truppenbereitstellungsräume der Türken auf syrischem Territorium. Eine türkische Armee in Syrien gäbe es dann nicht mehr. Wenn dann der Türke immer noch zuckt, kann die Dosis beliebig erhöht werden, bis hin zu strategischen Atomwaffen Richtung Ankara, Istanbul, Militärbasen, Marinehäfen, …..

        Dann reden wir aber über einen gänzlich anderen Krieg als den Syrienkrieg.

        1. der nato-bündnisfall wird – wie mir scheint – selbst dann, wenn die türken mittem in zentrum von damaskus angegriffen werden eintreten. die nato schert sich nämlich einen dreck um gegebenheiten, regelungen und verträge. 

          1. Nee, ganz so einfach ist nun auch wieder nicht. mag sein, dass gewisse Neocon-Kreise jeden Anlass dafür nutzen würden, aber um in einen Krieg gegen Russland sich einzulassen, müssen sehr klare Gründe für die NATO-Länder vorliegen. Und genau das ist eben derzeit nicht der Fall, wenn die Türkei gegen jedes Völkerrecht syrisches Territorium unter irgendwelchen Vorwänden mit Artillerie beschießt, mit dem IS-illegalen Handel betreibt, Terrorproxy-Armeen ausrüstet und in das Nachbarland einschleust und teilweise mit eigenen geheimdienstlichen Truppen Angriffe in Syrien leitet und unternimmt. All das weiß jeder beteiligte auch im Westen. Alles lange bekannt. Die Krone setzten die Türken dem Ganzen mit dem SU-24 Abschuss auf, als zur Begründung ein angebliche Grenzverletzung von nur wenigen Sekunden vorgeschoben wurde. Man muss sich das mal klar machen, die Grenzen der Nachbarländer werden aufs gröbste verletzt (Irak mit eigenen Truppen einmarschieren, Syrien Terrorproxies einschleusen) aber die eigene Grenze soll mega-heilig sein. Das ist eine unglaubliche Unverschämheit, die sich nur ein Türk erlaubt. Zeit, dass der Türk mal richtig was auf die Fresse kriegt. Putin und sein Generalstab warten nur auf einen solchen Fehler der Türken, dann gibt es S-400 und Kalibr-Cruise missiles, von Vakuumbomben gegen die einfallende Türken-Armee gar nicht zu reden.

            Die NATO muss den Bündnisfall schon einstimmig beschließen. Und wenn kein Angriff auf die Türkei – und schon gar kein Erstschlag seitens Russland- stattfindet, kann jedes kleinere Land sofort sich dagegen aussprechen. Und die NATO Mitglieder haben schon längst signalisiert, dass die Türkei in Syrien auf sich gestellt sein wird, sprich niemand wird daraus einen Bündnisfall machen. Ausnahme evtl. irgendwelche Neocons in Washington und Ihre Satrapen in Europa, aber wie gesagt, Einstimmigkeit wird es in dieser Frage unter den oben genannten Umständen eben nicht geben. Für Erdolfs feuchte Kalifats-Fantasien wird Europa keinen Nuklearkrieg gegen Russland riskieren. Never! Soo mutig ist sie dann auch wieder nicht, die NATO. Die werden schon wissen, warum die sich nicht mit Russland anlegen wollen. Genug Gründe hätten die schon in der Ukraine gehabt, da wurde auch schnell alles runtergespielt und der Konflikt eingefroren.

          2. die wirtschaftssanktionen gegen die RF wurden ja "einstimmig" beschlossen – obwohl gut die hälfte der sie beschliessenden mitglieder kategorisch dagegen waren. 

            dass klare gründe vorliegen müssen ist zwar richtig aber obwohl nur die truppen der RF um hilfe gebeten wurden, geistern in syrien neben dem yankee ja auch noch franzosen, briten und bundesdeutsche aufklärungstornados rum. bedeutet, dass man sich der tatsache darüber, dass man die legitimation des staates bzw. seiner regierung braucht, um den land-, wasser- oder luftraum betreten zu dürfen nicht bewusst ist und ein "angriff" auf den nato-partner kümmel eben auch als ein angriff verstanden werden wird – was den bündnisfall (zumindest für yankee, gb, fr und eben die aufklärungstornados) zwingend nach sich ziehen muss. 

            na, und wenn sich diese 4 einig sind, werden die anderen zum mitziehen schon gezwungen. wobei man bspw. das baltikum überhaupt nicht zwingen muss. 

      2. Trotzdem, nur das Damoklesschwert der Zerstörung über dem eigenen Land schwebend schreckt ab! Allerdings unter der Prämisse,daß die eigene Armee der Aggressor ist. Bei einem erlittenen Angriff kann der Wehrwille dabei sogar erhöht werden. Deswegen gebührt es schon lange den USA! Denn erst wenn die Bevölkerung die Konsequenzen irrsinniger Politik sieht, wacht es auf und leistet Widerstand. Natürlich meine ich keine Bombardements auf Zivilisten, aber militärische Anlagen im eigenen Land zerstört sehen, bedeutet, alles ist angreifbar! Und es führt den Menschen die Verletzbarkeit trotz falscher Versprechen der Führer!!

    2. " Ich glaube kaum, dass die NATO für die Türkenfantasien vom neuen Osmanischen Reich nuklear ausgelöscht werden möchte."

       

      Prinzipiell wäre ich auch geneigt so zu denken! Ich bin mir allerdings nicht ganz sicher, ob die Staatsführung so einiger NATO-Staaten, insgesamt intellektuell in der Lage sind, dies auch so zu beurteilen!

    3. Was suchen die Türken überhaupt in der Nato
      Osmanen Reich ? Na die sollten wissen das es sich nicht lohnt die Russen raus zufordern
      Die sollen sich die Geschichte des dritten Reiches ansehen und wie es ausgegangen ist. 

      Sie waren schon immer Aggressive haben sich aber im zweiten Weltkrieg in die Hosen geschiessen und jetzt wollen die es noch mal wissen

      Also wenn dann wird die Nato auf jedenfall seinen Bündnispartner helfen und draufgehen
      Unserer Merkel ist das Eigene Volk doch schon lange Egal 
      Ich finde es nicht Lustig 70 Jahre Frieden und da kann man sich nicht einigen 
      Ich habe nichts gegen die Türken aber die Glauben auch hier das man das Osmanen Reich vergrößern könnte und der Größenwahn hat schon Deutschland viel Land gekostet die Freiheit ebenfalls
      Wir haben zwar einen sogenannten Friedensvertrag aber Deutschland ist immer noch ein Besetztes Land
      Kein Souvärener Staat wir sollen jetzt für anderen Größen Wahn mit dem Leben bezahlen!

      Ich dachte immer wir bzw. unsere Politiker hätten was aus der Geschichte gelernt aber es scheint ehr alles vergessen zu sein.
       

  5. Alles ein plan der elite.

    Für  die ist es nur ein Spiel. Ich glaube das Putin und alle anderen Politiker nur das machen was die Elite will WW3

  6. Gut möglich das uns die schwäche Europas und die Dummheit des aktuellen Bundeskanzleramts den Weltkrieg III beschert. Wer sein Schicksal in die Hand von Menschen gibt die extrem stolz, jähzornig und überheblich(Türken) sind der sollte sich über die Auswirkungen die das mit sich bringt nicht wundern.

    Das gesamte Bundeskanzleramt ist zur Gänze und vollkommen überfordert mit Außenpolitik. Hin und Hergerissen zwischen transatlantischen, europäischen und nationalen Interessen, verstrickt in Widersprüche die jedwede Interessenfindung unmöglich machen. Europa war nie schwächer als heute. Und genau das Spiegelt die aktuelle Weltpolitische Großwetterlage.

    Danke CSPD, danke Frau Merkel.

  7. wie bekloppt seit ihr idioten eigentlich wenn einer versucht die türkei anzugreifen was glaubt ihr was danach passiert seit ihr so dumm warum sollte russland angreifen er ist denke mal schlauer ihr wollt doch nichts anderes als die türken loszzuwerden wenn die türken weg sind denkt ihr habt freie wahl aber es wird nicht dazu kommennuklear schlag wird mit nuklearschlag vergolten 

     

    1. @RobbiTobbi – sehen sie, was ich meine? 

      sowohl der artikel als auch die konversation des auditorius ist "all about" türke auf syrischem boden und wird bereits schon jetzt als angriff auf die kanakei gewertet. ich denke, man wird dem nato-partner erdogangster mehr glauben schenken als dem feind, der neuerdings dann ja auch noch die flüchtlingsströme verursacht, um die eu zu zerstören. 

      ebenso sehen wir anhand der ukraine, dass wenn die seite der junta die in minsk vertraglich festgelegte wafffenruhe bricht, nicht nur die rf sanktioniert wird sondern das us-parlament auch noch das verbot das azov-battalion zu unterstützen aufhebt. die uno kümmert das alles einen scheissdreck! und selbst wenn – für den new yorker gastgeber usa sind resolutionen des gastes nicht von geringster relevanz. 

  8. Ihr kranken Psychos, Putins Männecken haben eure ostdeutschen mütter so oft nuklear gevögelt, dass solche Missgeburten wie ihr dabei raus gekommen sind.

    Was glaubt ihr denn, dass die türkische Truppe ein Chorknabenverein ist, oder was?!

    Und eures Gleichen lebt in der freien westlichen Welt und unter dem Schutz der NATO?!

    Scham und Anstand haben euch wohl die Russkis abgevögelt. Ich hoffe doch, dass ihr Kreaturen mal so richtig die Breitseite bekommt. Die Türkei und Türken braucht sich von den Sowjetfaschisten keinerlei Aggression und Bedrohung gefallen lassen, wir haben selbst ein paar thermo-nukleare Argument, die schneller russische Ziele liquidieren, als ihr Putins Anus lecken könntet. Wir könnten ja aucjh mal ein Exempel an den kurden und iranern statuieren, ihr bekommt noch mal 3 Millionen Flüchtlinge, die sich eure Tussies annehmen 😉

     

    1. Das sind keine deutsche hier das sind alles nur deutsch russen 

      Ich als richtiger deutscher und die mehrheit denkt wie die bundeskanzlerin solidarität mit der türkei und mein lob an euch russland muss jede grenze respektieren sowiso dene geht es so schlecht wie schon lange nicht mehr die russen sind so arm der rubel am boden 

  9. Pffffff 

    ihr glaubt doch wirklich nicht das man die Türkei mal einfach so weg radieren kann überlegt mal nur eine Sache wieviele Türken leben alleine in Europa und so extrem nationalisiert sind die für ihr Land ohne zu Zwinkern sterben würden 

  10. du meinst für ihr osmanisches reich oder zumindest den teil, der derzeit rechtswidrig durch ein "syrien" besetzt ist? ihr – die in der brd lebenden – türken, könnt nur eure dreckigen mäuler ganz weit aufreissen und sonst – ausser vielleicht noch sosse für den döner machen – nichts. insofern: ulan olm git, pesevenk – sucuk u kisim, orospu! 

  11. Wir müssen allen tuen um den machtgeilen putin zu stoppen wie frsu merkel es tut finanziell russland in die knie zwingen volle sanktionen gegen russland von der gesamten eu und den staaten 

    1. wir sollten erstmal unsere muttersprache lernen, halbwegs grammatisch richtig zu scheiben, bevor wir realisieren, wie hoch seit dem ersten tag der brd-existenz die jedes jahr weiter anwachsende "staats"verschuldung ist und uns dann gedanken darüber machen, ob ausgerechnet WIR denn überhaupt in der lage sind, jemanden in die knie zu zwingen. 

      1. Noch so ein geblendeter russe alder alder alder kanns nicht normal schreiben 

        Wie jugoslawien wird auch die russische föderation nicht lämger leben ukraine polen kazachstan azarbajcan weissrussland litauen alle werden ihre ländereien zurück kriegen dank der nato und usa kriegstreiber islamisten untersützer russland wird bezwungen werden putin trägt auch viel dazu bei der rubel is schon dem  boden gleich 🙂

        Genau aus diesem grund werd ich die merkel nochmal wählen ihr kriegsgeiler deutsch russen

  12. Echt scheiße von den Leuten. Die kommen traumatisiert von einem Kriegsland wo der beschuss wahrscheinlich meistens von Deutschen Waffen verursacht wurde und begegnen die Leute mit bunch of Nazis……. Die vor allem meinen die kosten uns Geld, dann wäre meine Frage aber auch was haben sie denn von dem Geld bisher gesehen????

    Geld wichtiger als Leben, jasowas, dann verursacht es nicht, scheiß idioten

  13. Zionisten, Rothschild, Rockefeller, bayerische Illuminati haben die beiden Weltkriege (und auch den kommenden) geplant, finanziert und gewonnen. Sie haben ebenso den Fluch der Drogen über uns gebracht.

    Sie planen und verursachen Expansionen und Depressionen der Wirtschaften der Länder und benutzen politische und wirtschaftliche Ereignisse zu ihrem Vorteil und zum Nachteil der Bevölkerungen. Das ist auch der Grund, warum sie so unvorstellbar reich sind.

    Diese Menschen möchten auf der einen Seite angebetet und respektiert werden, während sie auf der anderen Seite im Geheimen Nationen ins Unglück stürzen und Kriege anzetteln.

    Sie haben über die Jahrhunderte hinweg oppositionelle Seiten geschaffen, um die Menschen zu verwirren, und sie benutzen andere, die für sie arbeiten, vorne dran stehen und die Drecksarbeit machen. Geht etwas schief, trifft es die Marionetten und nicht die wahren Täter.

    Ein Grobteil der Menschen glaubt doch tatsächlich, wenn heutzutage ein Krieg ausbricht, sei die entsprechende Nation auch dessen Urheber.

    Leute, die sich für besonders schlau halten, indem sie glauben verkünden zu müssen, daß irgendeine Nation prädestiniert dafür sei, Krieg zu führen, wie z.B. die ehemals »bösen Russen«, die »gelbe Gefahr« oder das ewig faschistische Deutschland, stellen sich entweder nur dumm oder sind es wirklich.

  14. Das deckt sich mit den Aussagen von C. Hörstel. Wenn sich mal nicht auf die Springerpresse und deutsches TV verlässt und in internationalen Medien sucht, wird man schnell fündig.

    Nato Bündnisfall trifft nicht zu, weil dies nur der Fall ist, wenn ein Nato Land angegriffen wird. Nicht wenn ein Natoland einen Krieg anzettelt. Außerdem wird die Nato einen Teufel tun und sich mit dem Brics Bündnis anzulegen. Laut US Medien ist der Raketenabwehrschild nutzlos und eine reine Werbekiste, um die Bevölkerung zu beruhigen und dem Senat das Geld aus der Tasche zu ziehen.

    Selbst das hohe Rüstungbudget der USA ist Marketinggeschrei, denn mehr als die Hälfte geht für die Logistik drauf. Entscheidende Dinge werden im Ausland gekauft, weil es keine zuverlässige Prosuktion mehr n den USA gibt. So wird die Poliezei mit italienischen Barretta ausgerüstet und Treibwerke kommen aus Russland.

    Laut internationaler Militärstrategen ist Europa, nach einem Angriff auf Russland, innerhalb weniger Stunden kampfunfähig und die Logistik komplett zerstört. Man spricht davon, dass die russiche Armee innerhalb von zwei Tagen Warschau einnimmt und nach einer Woche am Rhein steht. Die USA sind keine Hilfe, weil von Osten China und Indien und aus dem Süden Brasilien als Gegner stehen, die nur aufeinen US Fehler warten.

    Weiterhin wurde von China, Indien und Russland angekündigt, dass ein Angriff oder ein versuchter Regimechange in Nachbarstaaten als Kriegserklärung gewertet wird und den sofortigen Krieg in den USA auslösen wird.

    Deshalb bremst die USA die Türken auch dauernd aus. Nach dem Einsatz der RF in Syrien ist man in den USA etwas verschreckt. Das US Imperium stirbt. Die Welt hat die USA satt und man riecht den Geruch des Sterbenden Hegemon

    Das schreibt natütlich nicht die Springerpresse. Selbst in den USA entwickeln sich zunemehmend Unruhen, weil das Land in Armut versinkt. Und die Bevölkerung ist gut gerüstet

  15. Leute schaut doch mal wirklich hinter die Kulissen….

    Nach dem Fall der Zwillingstürme kam in den Medien nur Kampf gegen den Terror

    Mittlerweile ist es doch Kampf gegen den Islam!!!

    Warum Kampf gegen den Islam??

    Schon mal nachgedacht??

     

    Was haben die Islamischen Länder  wie z.B. Irak, Syrien, Arabien, Iran, Kuwait

    auch die Türkei (die dürfen noch nicht Zapfen)  ???

     

    Natürlich ÖL….viel ÖL

     

    Wie sollen die Supermächte wie USA und Russland ohne ÖL Supermacht bleiben??

    Wie Sollen ohne ÖL Kampfflugzeuge, Panzer, Flugzeugträger und weitere Kriegsgerät

    angetrieben werden???

     

    Mit Medien werden Massenmeinungen manipuliert um diese „Brennherde des Bösen“

    zu bekämpfen…..

     

    Wie sind die Indianer ausgestorben…..und USA Supermacht??

    !!!!    Draufhauen und  wegnehmen!!!!

    Anonymous …….du magst es anscheinend auch….

     

    Erst Irak, dann Syrien, …und Jetzt  Türkei  oder Arabien….welche kommen anschliessend??

     

    Jetzt  ist die islamische Welt dran

     

    Und Ihr denkt der Islam wäre böse…neeeee der wahre Böse ist der Westen…leider wir.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.