Schwesig fordert zwei Milliarden Euro mehr für Familienprogramm

Der Bund solle den Ländern zwei Milliarden Euro mehr Geld überweisen um Krippen und Kitas ausbauen zu können, sowie die Ganztagesbetreuung in Schulen weiter zu forcieren, so das von Schwesig geführte Familienministerium.

Von Redaktion/dts

Das von Manuela Schwesig (SPD) geführte Familienministerium fordert für den Bundeshaushalt 2017 zusätzlich zwei Milliarden Euro. Staatssekretär Ralf Kleindiek sagte der "Bild am Sonntag": "Wir wollen ein Familienprogramm für Kinder von 1-10 auflegen. Wir brauchen für alle Kinder den besseren Ausbau von Krippen, Kitas und der Ganztagsbetreuung in Schulen."

Das Geld solle der Bund den Ländern 2017 überweisen. 1,5 Milliarden Euro sollen in die Ganztagsbetreuung für Schulkinder fließen, 0,5 Milliarden Euro in Kitas investiert werden – zusätzlich zu den 0,8 Milliarden, die die Länder 2017 ohnehin aus dem wegfallenden Betreuungsgeld bekommen. Damit konkretisiert das Ministerium die Forderungen von SPD-Chef Sigmar Gabriel nach einem Sozialpaket.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...
Loading...

25 Kommentare

  1. Ja, aber nur für deutsche Eltern!! Sonst keinen Cent, die haben nach Hause oder nach Israel zu gehen, die ja so gerne Muslims und christliche Europäer aufnehmen. Was nehmt Ihr Euch raus das deutsche Volk zu vergaggern!!!??

    1. Ja, aber nur für deutsche Eltern!! 

      ——-

      So isset!

      Aber das ist ja nicht die Intention der pseudo-linken, kulturmarxistisch-anti-deutschen Mischpoke. Den Karrtoffel-Nasen soll ja die Institution Ehe, die kleinst Einheit einer funktionierenden Gesellschaft und das Kinderkriegen ausgtrieben werden, damit die katstrophale Demographie der doitschen Frauen, als fadenscheiniges Alibi heran gezogen werden kann, um Deutschland mit  bereuchernden Moslems auf dem märchenhaften Orient und Schwarzen aus Dunkelafrika zu fluten, deren Frauen  in der Regel zwischen 4-6 Kinder gebären. Und das ganz ohne Sozialkohle in ihren Wurzelländer. 

      Mit der reichlich fließenden Sozialkohle und Kinderprämien , finanziert durch die doitsche St euerkartoffel, machen die hierzulande das Kinderkriegen zum Beruf und werfen garantiert die doppelt Menge.

      So sieht' aus, Anonymous! 

      Und nur dafür ist die Kohle!

      Deutsche (auch die Frauen) haben tagsübe 9-10 Stunden zu schuften (häufig im Niedriglohnbereich) um die perfiden,  gesellschaftlichen Utopien dieser bösartigen Kulturmarxisten und GesellschaftsklempnerInnen finanzieren zu können! 

       

       

      1. Deutsche sammelt Teppiche , dann können die Rattenschädel nach Hause fliegen zusammen mit ihren jungratten, ehe Deutschland mit Krankheiten verseucht wird, die in Deutschland schon mitunter vor 100 Jahren beseitigt wurden.

    2. Für deutsche Eltern würde niemals die Summe gefordert ……und ganz ehrlich, hätte ich noch kleine Kinder, würden diese niemals mehr in öffentliche Kitas oder Schulen gehen-und dafür wäre ich Tag und Nacht arbeiten gegangen .

    1. Hallo auweia. Mir ist ein Fall aus UM bekannt, daß eine ,nennen wir sie mal Mutter von 2 Kindern , braucht keine Geburtsurkunden vorzeigen und bekommt 1800 Euro auf die Hand. Der Bearbeiter ist auch sehr begeistert!!!???

  2. Bei den Familien kommt, wenn überhaupt, nur indirekt etwas an. Es wäre eher ein  Beschäftigungsprogramm für rot-grüne Jungfaschisten. Für die dringende Bekämpfung von Obdachlosigkeit, Alters- und Kinderarmut macht das Pack keinen Cent locker. Dafür fliessen zig Milliarden in die kollateralen Flüchtlingsschäden der us-amerikanischen Friedensmissionen. Es ist eine Schande, wie dieses Volk wählt. Vielleicht aber auch nur eine Komödie, weil es sich immer wieder selbst schadet. Und demnächst werden die Aufmüpfigen dann von der AFD weiter verarscht.

  3. Kathion2: Der Zentralrat der Juden und die Bundestagsparteien warnen geschlossen vor der AfD.  Gibt es einen besseren Vertrauensbeweis für die AfD??  Eine effektivere vertrauensbildende Maßnahme gibt es nicht!

    1. @ lümrod

      Es gibt einen sinnigen Spruch in der Kasino-Finanzwelt, der den Erfolg garantieren soll:

      "follow the jews"!

      In der Gesellschafts- oder Aussenpolitik muss man sich genau an das Gegenteil halten:

      Wenn die 5. Kolonne Israels in der BRiD vor der AfD warnt, ist das wie ein Ritterschlag:

      Man MUSS DIE AfD WÄHLEN! 

      Alles was den Interessen des ZdJ dient ist schlecht für das Deutsche Volk und alles was den Interessen Deutschlands dient ist schlecht für die Zionisten vom ZdJ.

    2. Und außerdem: Schlimmer geht's nimmer!! Die AfD kann auf keinen Fall schlimmer sein, als die etablierten Parteien. Einen Versuch wäre es alle mal wert

      Wie haben sich die Parteien auf den Höcke eingeschossen, wo der sich auf der Versammlung über die blonden Frauen und Mädchen geäußert hatte und jetzt ist es genau so eingetroffen. Silvester in Köln u,a. Städten, jetzt erst vor kurzem in Kiel und so wird es fröhlich weiter gehen. Die Polizei ist überfordert und kann uns kaum noch schützen und muss sich außerem noch einiges von den Migranten gefallen lassen. Wenn möglich ohne Gegenwehr, sind ja eingeladene Gäste von unserer Regierung.

      1. Die schönste Frau der BRD-GmbH. Auch diese Frau erzählt so einen Müll. Oft ist es so , schlechtes Aussehen , schlechter Charakter siehe, Schweinchen Gabriel , Miß Piggy , Schleiereule ( Steineier ). Hier hilft nur die Sscharia. Alle nackend durch deutsche Städte peitschen. Auch Deutsche können das. 

  4. Die Ministerin ist aufzufordern über die Milliarden die in der Vergangenheit schon für diese Zwecke abgezogen wurden, einen genauen Rechenschaftsbericht abzugeben wohin und wofür die Gelder geflossen sind und vor allem über die Ergebnisse und Nutzen die der Einsatz der vielen Milliarden gebracht hat. Es muß geprüft werden ob nicht das ständige Geschrei nach den Milliarden, Teil der sozialistischen finanziellen Ausblutungspolitik ist aus subversiven Gründen und ob das Geld nicht in dunkle Kanäle geflossen ist. Nach den Erhebungen des Herrn Sarazzin scheint diese Überprüfung notwendig bevor weitere Gelder fließen.

    1. Das Geld wird für den Kampf gegen Rächtz benötigt! Aber wenn man die noch übrig gebliebenen, paar kleinen Nazi-Kinder schon im Kleinkindalter institutionalisiert, also ausreichend linksgrün verblödet und ordentlich Glyphosathaltiges zu fressen gibt, ist das quasi auch ein Kampf gegen Rächtz!

  5. Nur für Deutsche Familien?

    Gibt es nicht. Erstmal von den Asylanten die Scheisse wegwischen und dann gibt es vielleicht 50 Euro hinzuverdienst.

    Für Deutsche Familien gibt es nicht einmal Wohnraum. Warum also überhaupt den Deutschen noch etwas geben?  Deutsche sollen bezahlen für Ihre ungebetenden Gäste! Sie dürfen ja auch unsere Töchter vergewaltigen! Also warum nicht gleich die Deutschen Verhungern lassen? 

    Über Deutsche wird hier garnicht mehr geredet!  Ihr/Wir seid/sind Pack haltet endlich eure Fresse!!

    1. Kamerad Du hast recht. Die Bereicherer verseuchen uns Deutsche mit ihren ererbten Krankheiten. Wenn ich eine deutsche Mutter sehe, so sage ich sofort, auch vor Mithörern, daß ich stolz bin deutsche Kinder zu sehen. Du glaubst garnicht wie es wirkt. Erstaunt sind viele Umstehende. Immer in Erinnerung bringen, daß wir Deutsche sind uns die ankommenden Rattenschädel, die bei weiterer Vermischung mit unserer edlen deutschen Rasse, unsere Nachkommen in die Dummheit exportieren, wie bei diesen Vögeln zu Hause.  

  6. FATAL,

    wenn Regierungsmitglieder nicht wissen, wie man Geld verdienen kann, sondern nur eine Ausgabenerhöhung fordern. Warum verlangt sie nicht 12 anstatt zwo oder gar 120 Milliarden?

  7. Ein Bekannter meinte neulich "Scheissviech"

    – das ist ja nun wirklich geschmacklos.

    Aber wenn man an die Auswirkungen dieser

    Verratspolitik denkt, möglicherweise treffend.

  8. Mein Kommentar bezieht sich hauptsächlich auf die Gelder die in Richtung ausländischer Familien unter dem Titel "Integration" fließen weil ich der Meinung bin, daß die meisten Gelder in diese Richtung fließen in welcher Verwendung auch immer. In Wien hat man "Islamische Kindergärten"  g e f ö r d e r t  (!!!) wodurch einige islamische Drahtzieher reich geworden sind, vom gesellschaftlichen Schaden ganz abgesehen. 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.