Russische Jagdflugzeuge beschatten Tornados der Bundeswehr, die über Syrien Aufklärungsflüge durchführen. Im Gegensatz zu den NATO-Jets sind jene Russlands völkerrechtlich legitim dort unterwegs.

Von Redaktion/dts

Deutsche "Tornado"-Aufklärer werden laut eines Berichts der "Rheinischen Post" bei ihren Einsätzen über Syrien regelmäßig von russischen Jagdflugzeugen beschattet. Wie der Kommandeur des Zentrums Luftoperationen der Bundeswehr, Generalleutnant Joachim Wundrak, der Redaktion bestätigte, will Moskau mit den Begleitaktionen die Auffassung verdeutlichen, "dass die russischen Jets im Gegensatz zu der internationalen Anti-IS-Koalition auf Einladung der legitimen syrischen Regierung unterwegs sind".

Immerhin handelt es sich hierbei um den Luftraum Syriens, über den völkerrechtlich auch die syrische Regierung gebietet – nicht selbsternannte Weltpolizisten wie die USA die sich über diese Regeln nach Belieben hinwegsetzen und dabei von ihren Verbündeten unterstützt werden. Nur wer auf Einladung der Assad-Regierung im syrischen Luftraum Einsätze fliegt, handelt auch im Einklang mit internationalen Gesetzen und Regeln.

Die "Tornados" seien aber nicht Ziel eines Abfangmanövers oder würden aus dem syrischen Luftraum abgedrängt, sagte Wundrak der "Rheinischen Post". Deutschland unterstützt seit Anfang des Jahres mit sechs "Tornado"- Aufklärungsflugzeugen die internationale Militärkoalition gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat".

Loading...

Liebe Leser, wenn sie kein Abo abschließen möchten, können sie uns auch mit einer Spende auf folgendes Empfängerkonto: Andreas Keltscha, IBAN: DE96100110012620778424, BIC: NTSBDEB1XXX oder per Paypal und Kreditkarte, unterstützen. Danke für ihre Hilfe!

Loading...

30 KOMMENTARE

    • @ Richtig so!

      Bin auch dieser Meinung.

      So weit ist es gekommen, dass immer mehr Menschen aus den europäischen Bevölkerungen es gut heissen, wenn die eigenen Militär-Interventionen in anderen Ländern von der Gegenseite erfolgreich bekämpft werden und so richtig in die Hölle fahren. Was hat das deutsche Militär dort verloren??? Völkerrechtswidrige Aktivitäten und Mordkommandos im Namen des deutschen Volkes und der deutschen Nation müssen umgehend gestoppt werden. Das ist nicht das deutsche Volk, das Solches will.

      • Die "Tornados" seien aber nicht Ziel eines Abfangmanövers oder würden aus dem syrischen Luftraum abgedrängt, …

        und warum nicht? warum werden sie nicht wenigstens abgedrängt? sie sind nicht legitim vor ort und verletzen den syrischen luftraum – sowas muss unterbunden werden! was findet ihr daran, dass das nicht geschieht so gut bzw. richtig?

        • Vielleicht beschränkt sich Russland auf die IS und möchte keine Konfrontation?
          Das wäre dann vielleicht eine Sache für Syrien?
          Aber ich sehe es als brenzlig und vielleicht nicht hilfreich?

          • na, syrien hat aber den "tyrannen" al-Assad als präsidenten – sofern also syrien irgendwelche(n) koalitions-tornados vom himmel holt / aus seinem luftraum drängt, wird es als "terroristischer akt" o.ä. gewertet werden. 

            egal – mal sehen, was olle Steinmeier und all die anderen bzgl. der verfolgung / beobachtung der RF innerhalb der nächsten stunden / tage sagen werden. 

        • Moskau muss vorsichtig sein, denn man möchte Russland als Kriegstreiber darstellen. Sie können leider nicht einfach ihr Recht durchsetzen, weil sie ansonsten noch mehr in die Schusslinie "unserer" westlichen Elite geraten. Das darf nicht passieren, denn sie sind unsere letzte Hoffnung auf dauerhaften Frieden und auf unsere eventuell zurückkehrende Souveränität als Nation.

        • Das ist nicht ganz richtig, was dts schreibt.

          Das ist eine Schutzmaßnahme, die Merkel mit Putin vor kurzem abgestimmt hat (Papst war vermittler). Die Tornados fliegen im Scheinwerferlicht der russische Jagdflugzeuge, weil die deutschen Piloten nachts nicht sehen, wohin sie fliegen.

          Also – dts – immer schön bei der Wahrheit bleiben.

          • …haaaahaha…der war gut(^^*) Soweit ist es mit unseren Jungs gekommen….sie sind Kanonenfutter fuer die feuchten NWO-Gelueste der parasitaeren Zionmafia und werden misbraucht von A bis Z!

  1. Die Skepsis der Russen ist natürlich mehr als angebracht! Und ja, die Russen sind die einzigen, die nach Völkerrecht legitim, auf Anfrage des Staatschefs des souveränen Staates Syrien vor Ort sind!

  2. Nicht wegen den Deutschen, sondern eingekaufte Politiker von Machtbesessenen Gierlappen und Kriegstreiber sind Schuld das solche Flugzeuge über Syrien fliegen.
     

    • Nicht Merkel und nicht Flintenuschi haben unsere Soldaten nach Syrien geschickt!

      Es war die Mehrheit unserer Volksverbrecher,welche den Auftrag unterschrieben haben,nämlich in namentlicher

      Abstimmung.

      Das Abstimmungsergebnis kann als PDF beim Bundestag heruntergeladen werden.

      Viel spaß bei Euren Dankesschreiben an die Volksverbrecher

      • Ach nee… Wenn Merkel pfurzt, dann stehen mind. 300 Abgeordete sofort stramm. Beim ESM wars doch so… die meisten Abgeordneten unterliegen der Parteiräson. Freiwillig! Laut Grundgesetz gibt es diese Räsaon nicht, sondern nur individuelle und unabhängige Abgeordnete!

         

    • Na ja, irgendwie muss man es ja einfädeln, dass man den Deutschen hinterher die Schuld in die Schuhe schieben kann. Dafür werden unsere angelsächsischen 'Freunde' schon sorgen.

  3. Die "Tornados" tun nix, die wollen nur spielen…!
     

    "Der Russe" muss sich um die Schrott-Tornados keine Sorgen machen. Die fallen aus Altersschwäche und wegen fehlender Ersatzteile schon selber vom Himmel. 

     

    • Naja auch heruntergefallene Flugzeuge können einen auf den Kopf fallen und stellen somit eine Gefahr dar.
      Auch kann noch mehr beschädigt werden.
      Vielleichtt Kriegs-Taktik von Politikern aus Deutschland?

  4. Warum bringt nich wenigsten dieses angebliche Contra-Magazin die Nachricht über die Aussage des katholischen Bischofs von Aleppo, wonach die dortige Bevölkerung mit großer Mehrheit das Vorgehen Russlands und der syrischen Armee begrüßt und es als Befreiung von den ausländischen Terroristen empfindet. Es ist schon schlimm genug, wenn unsere Regierung an der Seite Satans steht. Ihr Magazin sollte sich davon deutlich distanzieren.

  5. Die deutschen Piloten sind froh, daß andere ihnen nicht weh tun! Abgesehen davon mußte die Bundeswehr nach der Wende sich zu einem größerem Pfadfinderverein umgestalten, auf Drängen von Thatcher und Mitterand. Die Alliierten erlauben Deutschland keine starke Armee oder Luftwaffe. Das Geld hierfür wird Deutschland sowieso von der EU abgezockt! Deutschland könnte ja aufmucken. Österreich ergeht es seit Beginn der 2. Republik nicht anders. Das Bundesheer wurde von Anfang an ausgehungert. Schon vor über 40 Jahren hatte ich damals ohne Begründung das Gefühl, jemand regiert uns von außerhalb. Jetzt kenne ich die Zusammenhänge, und wundere mich über gar nichts mehr! Es geht bei Deutschland um viel mehr als nur die Rolle des gedemütigten Vasallen. Es wird die Existenz des deutschen Volkes in Frage gestellt!!!

  6. Offizier des Hauptquartiers der britischen Streitkräfte in Deutschland: »Es wird zum Bürgerkrieg kommen«

    Aus seiner Sicht ist ein Bürgerkrieg in Deutschland, wie auch in Großbritannien, nicht mehr abzuwenden und es sei nur noch eine Frage des “wann“, nicht mehr des “ob“. Allerdings sieht er in Deutschland die Gefahr, dass Polizei und Bundeswehr den ihnen gegebenen Befehlen folgen und auch auf die eigene Bevölkerung schießen werden. Dies schließt er für sein Heimatland kategorisch aus. Seine jahrzehntelange Erfahrung in der britischen Armee sage ihm, dass die britischen Soldaten sich auf die Seite der Bevölkerung stellen werden.

    Ich hoffe, dass der Offizier Unrecht hat, dass deutsche Soldaten auf die eigenen Leute schiesst. Allerdings wundern würde es mich nicht.

  7. Man sollte sich ja mal die Frage stellen, warum die Uralt Tornados für Fotoshootings nah Syrien verlegt werden.

    Man wird den Verdacht nicht los, daß die Fotos zu einem Shooting führen sollen, damit die Nato endlich offiziell einen Kriegsgrund haben.

    Jetzt noch mal ein Döneke am Rande. Die Tornados fliegen übrigens mit den Fotoapparat, weil die Jäger 90 (pardon die wurden ja erst 2000 fertig und erhielten dann eben diesen Namen bzw. wurden dann Euro Fighter genannt, weil Sie Länder für eine Währungssicherung bzw. Wirtschaftskreig angreifen) Also eben dieser ca. 30 Jahre jüngere Jäger 90 ist bis heute nicht in der Lage ein Fotoapparat sich um den Bau zu schnallen und deshalb muss der Tornado noch mal ran.

    Man wundert sich, daß man nicht gleich zu der Me 262 aus dem Museum gegriffen hat.

    • @Hans e  : warum der Aufwand, eine Fi156 tut`s für "die Fotos" auch…..      *ichlachmichschlapp*,  nee aber mal die Gedanken zusammengenommen:  wenn man mit heutiger Satellitentechnik das Kennzeichen von Frau Meier ihrem Auto beim Einladen deren Einkäufe beim Lidl "fotofieren" kann – so sollte sich dem geneigten Denker doch schnell offenbaren, daß es nicht wirklich um "FOTOS" geht………….     ein Schelm, wer Böses dabei denkt……….

  8. Was für eine "internationale Militärkoalition gegen die Terrormiliz 'Islamischer Staat'" soll denn das sein, für welche die BRD-Gangster dort Spionage geggen die legale syrische Regierung betreiben???

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here