Merkel: Außengrenze schützen und Schengen erhalten

Ihre Erkenntnis kommt reichlich spät, die Auswirkungen ihres Handelns hätte sie berechnen müssen. Merkel ist Brandstifter und Feuerwehrhauptmann zugleich. Sie spielte dem Feuer und wundert sich jetzt, dass ein Großbrand entstanden ist, den sie verzweifelt versucht mit einem Glas Wasser zu löschen.

Von Redaktion/dts

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat dazu aufgerufen, eine Gefährdung des Schengen-Raumes zu verhindern. "Wir müssen unsere Außengrenze schützen, weil wir Schengen erhalten wollen", sagte Merkel in ihrem neuen Video-Podcast.

Könne man die Außengrenze nicht schützen, gerate "der freie Bewegungsraum im Binnenmarkt, der auch Grundlage unseres Wohlstands ist, in Gefahr". Und das, so die Bundeskanzlerin, müsse verhindert werden. Sie glaube, da seien sich alle Mitgliedstaaten der Europäischen Union einig. Im Augenblick gelinge der Schutz der Außengrenzen "dort, wo wir Wassergrenzen haben, eben nicht sehr gut", sagte Merkel weiter.

Deshalb setze sie sich dafür ein, gemeinsam mit der Türkei eine Lösung zu finden. Und das bedeute, dass man bereit sein müsse, legale Kontingente an Flüchtlingen aufzunehmen, wenn man illegalen Menschenhandel unterbinden wolle. "Europa kann sich da nicht vollkommen heraushalten", sagte die Bundeskanzlerin weiter. "Wichtig ist, dass wir der Türkei zum Beispiel ja auch Unterstützung für die Beherbergung und die Bildung von Flüchtlingen gegeben haben – in Form von drei Milliarden Euro im EU-Türkei-Aktionsplan." 

Anlass für diesen Podcast ist der Besuch des irakischen Premierministers Haidar Al-Abadi am Donnerstag. Die Lage im Irak sei "nicht ganz einfach", fuhr Merkel fort. Die territoriale Integrität des Landes müsse erhalten bleiben. Es sei alles zu tun, um im Kampf gegen die Terrormiliz IS erfolgreich zu sein.

Loading...

Aber es gelte auch, dem Irak wirtschaftlich zu helfen. Die Menschen müssten Hoffnung haben, so Merkel. Dafür brauche man Arbeitsplätze und eine vernünftige wirtschaftliche Entwicklung. Die Bundeskanzlerin betonte, im Kampf gegen den sogenannten "Islamischen Staat" seien Erfolge zu verzeichnen. Jetzt gehe es darum, den Menschen die Rückkehr in die befreiten Städte zu ermöglichen. "Das ist bei Tikrit schon recht gut gelungen. Jetzt geht es um Ramadi", sagte Merkel weiter.

Sie weist auf die deutsche Unterstützung des Kampfes gegen den IS durch die Ausbildungsmission der Bundeswehr im Nordirak, auf die humanitäre Hilfe für die dortigen Flüchtlingslager und die Programme des Bundesentwicklungsministeriums hin. Zudem arbeite Deutschland in der Stabilisierungsgruppe mit, die bereits "Vorkehrungen für die Zeit nach dem Kampf gegen den IS" treffe.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

27 Kommentare

  1. Drei Schritte vor und einen zurück. Leute, laßt Euch nicht verarschen! Am großen Plan ändert das gar nichts. Europa soll weiterhin mit Muslimen geflutet werden.

  2. @für Frau Merkel zum mitschreiben:  w i  r  w o l l e n  d i e s e  L e u t e  aus gutem Grund   n i c h t  i m  L a n d  h a b e n !!!!!! Das wird die Bevölkerung in immer sich steigender Intensität mitteilen! Hoffen sie nicht darauf, daß sich der Schlafmichl wieder schlafen legt wie gewisse Meinungsforschungsinstitute zu lancieren versuchen!

    1. @lümrod, genau so ist es. Die meisten sind jetzt hellwach. Das fällt der guten Frau ziemlich spät ein mit dem Schengenraum, aber das soll nur eine kleine Ablenkung wegen der kommenden Landtagswahlen sein. Später dann alles wie gehabt  

      Eine große Anzahl der Unwilligen  ist heute in Dresden und anderen Städten Europas unterwegs, um gegen diesen Irrsinn zu protestieren.

      1. Bravo,

        Leute die sich nicht einschüchtern lassen von persönlichen Beschimpfungen wie: Dumpfbacke,Pack, Hetzer…." unsere Minister,Altparteien-Politiker haben noch mehr Diffamierungen gegen ihr eigenes Wählervolk in petto. Nur weiter so, der Bürger ist inzwischen aufgewacht.

         

  3. Die hält uns ALLE für komplett verblödet .

    Ich empfinde es als Frechheit ohnegleichen , einen solchen Schmonsens überhaupt verlauten zu lassen .

    Sie war und ist durchaus im Bilde darüber , was sie angerichtet hat , und das hat sie nun mal ganz bewusst getan .

     

    1. Eben – gerufen wurde schon zu lange! Wenn sie nicht freiwillig das Feld räumt, muss sie auf anderem Wege entsorgt werden. Analoges gilt für ihre Helfershelfer.

  4. Was Merkel jetzt von sich gibt, wieiß das "normal" Volk schon lange!!

    Östereich. Werner Faymann fordert: "Flüchtlinger an der griechischen EU-Außengrenze abzugangen und wieder in die Türkei zu bringen.

    Dies ist die einzige Maßnahme…." (heute in DWN zu lesen).

    Nur zur Erinnerung, Australien macht dies schon längst!

    Anders wird es nicht gehen, die Grenzen müßen geschützt werden leider geht es nicht mit Gummibärchen und Fähnchen.

    Merkel und die gesamte Regierung hat nichts im Griff..

  5. Es ist völlig gleichgültig, was diese Person mit ihrem verlogenen Schandmaul vorschlägt: Eine vernünftige und positive Absicht steckt bei der sowieso nie dahinter. Kriminelle sind so veranlagt – es gibt aber Mittel und Wege, dagegen vorzugehen.

  6. Diese Person ist an Doppelzüngigkeit kaum noch zu überbieten (!!), dass sind leere Netze die Merkel jetzt auswirft, um möglichst viel "Pack" zu fangen…..und das nur, um die Wahl imMärz irgendwie zu überstehen!!

    Ich hoffe nur noch, dass diese Person im Sturzflug abschmiert!

  7. Weiß die Frau eigentlich noch, was sie sagt? Ihre Sprechblasen könnte sie in Gesprächsrunden mit demenzkranken Schlaganfallpatienten absondern. Ich glaube es einfach nicht, was da jetzt zu hören ist.  —  Armes Deutschland – du faulst vom Koppe her.

  8. Der Grenzschutz dürfte keine Schwierigkeiten bereiten, da allein das deutsche Parlament

    genügend überbezahlte Nachtwächter bereitstellen könnte um personalmäßig zweimal diese

    Aufgabe erfüllen zu können.

  9. Verlogenes geldgeiles Pack in Berlin, haltet so langsam echt die Fressen. Ich hab die Schnauze so voll von Euch, Ihr seid das widerwärtigste Gesindel, was wir je in der Politik hatten; alle Alt Parteien gehören auf den Sondermüll. Ich HASSE Euch und ich warte auf den Tag, wenn die Deutschen auf die Straßen gehen und dann werde ich an vorderster Front dabei sein. Wenn einer den Anfang macht, dann packt Euch warm ein in Berlin, dann wird es unschön für Euch. Man sollte Euch den Hyänen zum Fraß vorwerfen.

  10. …ach weißt Du was, du abartige Teuflin in einer (leider menschlichen Hülle) tritt endlich ab du jüdische Zuhälterin. Vor solchen Kriechtieren habe ich keine ANGST !! 

    Warum ?? Ganz einfach !! Einst nicht schnell genug die GST- Uniform sowie der zur Verfügung stehende FDJ Bluse bekommend, ..scharmlos dem Sachverhalt entfremdenen Sachverhalt noch lügend darlegend !!! EINST im DDR 1 Fernsehen auftretend, dieser Schl….konnte und haben viele nicht vertraut. Ds Ergebniss…???  Schaut es EUCH doch selber an…..dafür werden wir bitterlich  ,,bezahlen"!!! VERSPROCHEN !

  11. man leute wacht doch alle auf den thron den die merkel bestiegen hat gehört ihr im grunde garnicht …   Laut Urteil ist die BRD als angeblicher Rechtsstaat schon seit 1956 erloschen, sowohl das neue Wahlgesetz als auch das alte Wahlgesetz sind nichtig. Demzufolge hat von 1956 bis heute keine einzige gültige Wahl in der BRD stattgefunden. Gleiches gilt für fast alle Gesetze und Verordnungen die seit 1956 erlassen worden. Mitglieder im Bundestag und im Bundesrat in Ermangelung eines gültigen Wahlgesetzes seit 1956 ohne Legitimation für eine Gesetzgebung!    ….. viele leute wissen es noch garnicht wir haben im grunde genommen keine kanzelrin .. Nach einer diesbezüglichen Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichtes vom 25.07.2012 steht nunmehr endgültig fest[1], dass unter der “Geltung” des Bundeswahlgesetzes – Ausfertigungsdatum von 07.05.1956 – noch nie “ein verfassungsmäßiger Gesetzgeber” am Werk war und somit insbesondere alle erlassenen „Gesetze“ und „Verordnungen“ seit 1959 nichtig sind.

    http://deruwa.blogspot.de/2015/09/bundesverfassungsgericht-bestatigt-lug.html

  12. Nur gut, das wir sonst keine Probleme haben, als "Schengen erhalten ".

    Das wird Merkel wohl mittlerweile wöchentlich von den Großkonzernen eingeimpft.

     

     

  13. Ist die Frau eigentlich auch irgendwann mal in der Lage auch eigenständig zudenken und zuhandeln ?

    Diese Frau, erzählt seit Monaten immer nur den gleichen Mist,der ihr von der USA,EU und von den Großkonzernen vorgegeben wird.

     

  14. Europa in unfassbarer Weise mit kriminellen und kulturellen Bedrohungspotenzial zu fluten und gleichzeitig die Länder dazu verhalten wollen ihre Grenzen ungeschützt offen  zu halten, ist das Perfidität oder krankhafte Irrationallität? 

  15. Sie will Schengen doch nur aufrecht erhalten, weil sie ganz genau weiß, dass das niemals funktioniert.Im Notfall kann man das auch durch Geld manipulieren.  Es darf ja auch gar nicht funktionieren, da   sonst  ihre Eretz-Pläne ausgeträumt wären.Und den Kalegisierungsgenuß will sie sich doch auch nicht entgehen lassen. Bei so  viel Instinktverhalten und Häme wird sie ihrem ach so geliebten Wirtsvolk noch eine Menge  niemals vorstellbare Unverschämtheiten auftischen.Im Grunde genommen sind aber auch 90% der Mitglieder des Bundestags unhaltbar.

  16. Merkels Globalisierungswahn mit Bevölkerungsaustausch funktioniert nicht.
    Es ist egal ob sie alleine entscheidet, die Grenzen Auf, Zu, Hoch oder Runter zu machen.
    Grenzen sind da und verschwinden nicht.
    Merkels Multikulti ist gescheitert, auch wenn sie es dennoch gegen den Willen des Volkes versucht durchzuziehen.
    Weder in Europa, noch Afrika, Asien hat es geklappt.
    Übrig geblieben ist ein Scherbenhaufen welcher noch Spannungen bis zum Krieg bringen kann.
    Aber Politikern in Deutschland ist alles egal.
    Die ganze Sache hat nichts mit Flüchtlingen und Asyl zu tun.
    Wird nur gerne erzählt.
    Mittlerweile gehen Flüchtlinge auch zum Teil wieder zurück.Hatte heute Interviewes gelesen mit Leute aus dem Irak.

    https://www.rbb-online.de/politik/thema/fluechtlinge/berlin/2016/01/irak-fluechtlnge-kehren-heim.html

    Merkel mit ihren Politkern und Lügen haben kurze Beine.
    Unkontrollierte Zuwanderung führte die Menschen ins Chaos.
    Menschenunwürdige Unterbringung in unseren Sport- und Turnhallen ist kein Leben.
    Politiker in Deutschland hatten die Menschen arglisitg getäuscht.
    Der Reichtum in Deutschland wurde verlogen an den Haaren herbeigezogen.
    Dafür sollten sie die Rechnung erhalten.
    Auch vom Deutschen Volk, welches sie verraten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.