Luxemburg beteiligt sich an Aufrüstung: 172 Millionen Euro für Tankflugzeuge

Luxemburg wird den Militäretat erhöhen. Im Februar wurde im Parlament ein Gesetz beschlossen, welches die Beteiligung Luxemburgs am Kauf von NATO-Tankflugzeugen legitimiert. Damit schließt sich Luxemburg den anderen NATO-Staaten an, die ebenfalls ihren Militärhaushalt steigern werden. Allerdings von 0,4 auf 0,6 Prozent des BIP bis zum Jahr 2020. Antirussische Stimmen hört man aus dem Großherzogtum bisher nicht.

Von Christian Saarländer

Die Abgeordnetenkammer, das Parlament des Großherzogtums Luxemburgs, beschloss nach Angaben der Luxemburger Zeitung Tageblatt aufgrund einer Entscheidung des NATO-Gipfels im Herbst 2014 die Erhöhung des Verteidigungsetats sowie die Beteiligung an Tankflugzeugen. Maximal 172 Millionen Euro sollen unter anderem für die Beschaffung von NATO-Tankflugzeugen bereit gestellt werden. Man verspricht sich von den Investitionen eine Steigerung des Ansehens innerhalb der NATO sowie die „Zurverfügung-Stellung von Flugstunden, die auch für humanitäre Zwecke eingesetzt werden können“, berichtet das Tageblatt.

Innerhalb der NATO will man die Kooperation der Benelux-Staaten verstärken, die alle am Tankflugzeug-Projekt beteilligt sind. Im Gegensatz zu den skandinavischen und baltischen Staaten ist aus dem Großherzogtum keine antirussische Stimmungsmache zu vernehmen. Das Gegenteil ist dort der Fall.

Loading...

Der Präsident der Europäischen Kommission und ehemalige Premierminister Luxemburgs Jean-Claude Juncker sprach sich noch im vergangenen Herbst für eine Normalisierung des angespannten Verhältnisses zwischen der EU und der Russischen Föderation aus. „Die Russen sind ein stolzes Volk“, und das Land habe „eine Rolle zu spielen“, sagte Juncker im Oktober. Im November bot Juncker sogar Präsident Wladimir Putin, in dem er die Wichtigkeit der Beziehungen zwischen der EU und Moskau unterstrich.

Spread the love
Lesen Sie auch:  Russland will den Traum von Groß-Eurasien verwirklichen

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Ein Kommentar

  1. Mit tanken kennt Junker sich gut aus.

    Tankflugzeuge kann man auch prima nehmen für den Flugzeuggemachten Klimawandel. Alu für alle.

    Solarreflektions Management heißt es natürlich in Bankensprech als Einstieg in den Wand des Geldsystems in ein System der zwei Jahre gültigen Co2 Zertifikate, dei dann die totale Versklavung perfekt machen sollen.

     

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.