Die kategorisch ablehnende Haltung gegenüber Russland bei den Grünen setzt sich hier nur einfach fort. Da wundert es dann nicht wenn ein Hofreiter von Menschenrechte faselt oder Marieluise Beck in Seehofer einen Handlanger des russischen Präsidenten sieht. Beck ist auf alle Fälle Handlangerin Merkels, das lässt sich aus ihrem Interview herauslesen. 

Von Redaktion/dts

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat Bayerns Ministerpräsidenten Horst Seehofer (CSU) zu "deutlichen Worten" aufgerufen, wenn er am Donnerstag in Moskau mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin zusammentrifft. Der CSU-Vorsitzende müsse klar Stellung beziehen gegen die Verletzung von Menschenrechten in Russland und gegen die Einmischungen Moskaus in die europäische Flüchtlingspolitik, sagte der Grünen-Politiker der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

Zur Kritik der SPD, aber auch der CDU an dieser Visite Seehofers betonte Hofreiter: "Es spricht für sich, dass Horst Seehofer ausgerechnet die Nähe zu denen sucht, die Europa schaden und spalten wollen und die gegen eine humane Flüchtlingspolitik mobilisieren". Er verwies darauf, dass Seehofer erst den Europa-kritischen ungarischen Regierungschef Viktor Orbán zur CSU-Klausur eingeladen habe und jetzt Putin einen Besuch abstatte.

Seehofers Reise ist politisch perfide

Die Grünen-Osteuropa-Expertin Marieluise Beck hat dem bayrischen Ministerpräsidenten Seehofer vorgeworfen, sich mit seiner Moskau-Reise zum Handlanger des russischen Präsidenten Wladimir Putin zu machen: "Seehofers Vorhaben ist zugleich grenzenlos naiv und politisch perfide", sagte Beck der "Welt". "Grenzenlos naiv, weil er nicht versteht, dass er sich zum Werkzeug von Putins Propaganda macht, die auf eine Unterminierung der Europäischen Union abzielt. Und perfide, weil Seehofer ganz offensichtlich der Kanzlerin einen Tritt vors Schienbein geben will", erklärte Beck.

Loading...

"Auch damit macht er sich zu Putins Handlanger." Für Putin sei Kanzlerin Angela Merkel (CDU), die in Fragen der Ukraine und der europäischen Sanktionspolitik standhaft sei, ein "politisches Ärgernis", das er zu Fall bringen wolle. Die Grünen-Politikerin äußerte die Befürchtung, dass Seehofer ausschließlich das wirtschaftliche Interesse Bayerns im Auge habe und darauf aus sei, eine Allianz mit Moskau auch auf dem Rücken der Länder, die dazwischen liegen, herzustellen.

"Das ist eine atemberaubende Ignoranz gegenüber den Verbrechen, die Deutschland auch und gerade in diesen Zwischenländern im vorigen Jahrhundert begangen hat", kritisierte Beck. "Diese historische Verantwortung schlägt Seehofer aus, wenn er ohne Rücksicht auf Länder wie die Ukraine bereit ist, bilaterale Geschäfte mit dem Kreml einzufädeln." Seehofers Besuch werde ein Puzzleteil in Putins Strategie der "Unterminierung des europäischen Zusammenhalts" sein, für den Merkel eine zentrale Rolle spiele, sagte Beck.

Kritik auch innerhalb der Union

Kritik gibt es auch aus den Reihen der CDU. Ruprecht Polenz kritisiert den Besuch Seehofers beim russischen Präsidenten Putin. "Da treffen sich zwei Gegner Merkels – diesen Eindruck wird Seehofer nur schwerlich widerlegen können", sagte Polenz den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Seehofer nehme billigend in Kauf, dass die russischen Medien den Besuch auf diese Weise interpretieren. "Seehofer muss wissen, dass die Russen über den Besuch nur das erfahren werden, was Putin will", sagte Polenz, der von 2005 bis 2013 Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses des Bundestages war. Angela Merkel tue gerade sehr viel für den Zusammenhalt Europas. "Putin hingegen will Europa spalten – und deshalb ist er an einer Schwächung Merkels auch in Deutschland interessiert." Wenn Europa gespalten sei, nehme die relative Stärke Russlands zu.

Liebe Leser, wenn sie kein Abo abschließen möchten, können sie uns auch mit einer Spende auf folgendes Empfängerkonto: Andreas Keltscha, IBAN: DE96100110012620778424, BIC: NTSBDEB1XXX oder per Paypal und Kreditkarte, unterstützen. Danke für ihre Hilfe!

Loading...

27 KOMMENTARE

  1. So folgt Seehofer nur der Politik des gesunden Menschenverstandes. Eine 'EU' die sich auch weiterhin an Schengen-, Maastricht-, oder Lissabonvereinbarungen klammert ist bereits gescheitert, da sie nicht erkannt hat, daß ihre Wunschvorstellungen mit ihren Assoziierungsüberdehnungsphantasien bereits gestorben sind.

    So wollen die eifrigen 'EU' Fahnenschwenker als theatralisches Symbol weiterhin ein Schengenabkommen hochhalten, um damit so etwas wie einen europ. Staat zu suggerieren, der niemals existiert hat und überhaupt nichts mit einem Europa zu tun hat.

    Was zählt ist, daß wir die Freiheit haben von einem Land in das andere reisen zu dürfen und unsere politischen Wege, wie z.B. Seehofers Reise nach Rußland, selbstbestimmen können, ohne vorher in Washington oder bei der Kanzlerin um Erlaubnis bitten zu müssen, der eine Rußlandreise bestimmt, u.a. kulturell, nichts bringen würde, da sie wahrscheinlich nicht einmal den Unterschied einer Aufführung des Bolschoi Ballets von der einer  Randale der Pussy Riot Truppe unterscheiden könnte.

  2. Russen und Deutsche zusammen wären eine Supermacht, das wissen auch die Amis, deswegen wird immer schön gegen die Russen gehetzt.

    Was hat Gorbatschow gesagt " Amerika ist die Seuche der Welt ".

    • Die Seuche der Welt, das der Sozialismus der am Ende immer im Kommunismus mündet. Hätten wir hier nich so ein übertriebenes Sozialsystem würden die Zecken der Welt nich nach Deutschland pilgern.

      Ursache/-/Wirkung :-()

      Naja was solls, am oberen Ende Betrüger und Kriminelle, am anderen Schnorrer und Faulpelze. Also quasi die Wahl zwischen Pest oder Cholera.

    • Steffen, da  kann man nichts weiter dazu schreiben. Gorbi hat da recht Die Amis machen doch nur Unfrieden und Teile unsers höriger Bundestag blasen da mit ins Horn.

      Das ist wirklich krank.

    • Steffan, ist wirklich so! Russen und Deutsche zusammen wären eine Supermacht, das wissen auch die Amis, deswegen wird immer schön gegen die Russen gehetzt.+1000!  Merkel und Amis machen jetzt ritualles Selbstmord für Deutsche. Und manche Leute sind als Zombis und verstehen das nicht. Höffentlich wird es nicht zu spät.

  3. 1. Die Beck und ihre Grünen sollen sich ganz aus der Sache heraushalten. Das ist für die einige Hutnummern zu groß! Für einige andeera allerdings auch.

    2. Wenn die Merkel in den Augen von Herrn Putin tatsächlich ein politisches Ärgernis sein sollte, dann ist das doch der geeignete Mann für uns. In meinen Augen ist diese Leiterin eines Verbrechersyndikates mehr als nur ein Ärgernis – Brechmittel ist noch gelinde ausgedrückt!

    3. Möglicherwewise ist in Sibirien auch noch etwas Platz, damit der Merkel dort ein "Altersruhesitz" eingerichtet werden kann.

    • Typisch Beck……sie sollte sich mal ihr Speichellecken bei den einschlägigen Oligarchen in Erinnerung rufen. Allerdings habe ich von ihr und den Grünen auch nichts anderes erwartet. Was ist bloß aus meiner ehemaligen Partei geworden.

  4. Seehofer macht Augenwischerei vor Wahlen um bessere Gunst für die Volksverräterparteien zu ergattern.
    Hatte auf Geolitico ein Video erwischt welches Sarkozy in einem Video von 2008 darstellt wie er sagt, wenn die Menschen sich nicht mit der Hautfarbe mischen lassen werden sie gezwungen:

    https://www.youtube.com/watch?v=koq_8jvPfTA

    Einfach unglaublich und Merkel sagt dazu "Jetz sind sie halt da" und tut Unschuldig!

     

  5. Tja, Merkels Sanktionen Politik gegenüber Russland, und Merkels Sparpolitik gegenüber vielen EU Länder, zeigt nur das diese Frau noch nie eine wahre Europäerin war.

    Sie schadet nicht nur dem europäischen Volk,wo es nur geht,nein, auch der deutschen und europäischen Wirtschaft.

    Es gab noch nie einen Kanzler, der dem deutschen Volk so geschadet hat, wie Merkel .

    Ich frage mich schon seit Jahren, ist die Frau einfach nur eine dumme,naive Eliten Marionette ? Oder ist sie so abgebrüht und kalt das sie für die ELITEN über Leichen gehen würde und es ihr absolut nichts aus macht, das eigene und europäische zu verraten und zu verkaufen.

    Weder Kohl, Schröder oder Helmut Schmidt, würden was beispielsweise die "Asylanten Politik" betrifft so handeln wie Merkel es mit ihrer "offenen Grenzen Politik" tut.

  6. "wenn die menschen sich nicht mit der hautfarbe mischen lassen werden sie gezwungen"

    ….ich kann's nicht fassen…eine voellig degenerierte, entartete, parasitaere Minoritaer von Zionisten will die Weisse Rasse, bestehend aus den Nachfahren von Germanen und Kelten, ausrotten! Das muss man sich mal ganz langsam durch den Kopf gehen lassen….vielleicht klingelt's dann beim Rest der Idioten welche immer noch Zionisten-TV schauen, waehlen gehen und die Raute des Grauens Mutti nennen. Es ist Zeit sich zu organisieren und zu bewaffnen…es ist Zeit , dass Land unserer Ahnen zu befreien und gemeinsam mit anderen europaeischen Nationen,  fuer unsere Kinder und Kindeskinder, diese unsere Erde von der Pest "ZION" zu befreien! Ich denke, mit Leuten wie Seehofer kann man rechnen…..hoffe ich jedenfalls…

    • Er sollte sich auf jeden Fall von seiner "Schwester" trennen. Dann wäre er richtig glaubwürdig und würde auch beim Volk punkten

    • …absolut korrekt aber die sind noch mehr als das….hinter jeder Bazille die "Deutschland verrecke" schreit, steckt ein atlantischer Zion-Gruenling!

  7. Die "Grünen" zeigen immer mehr ihr wahres Gesicht (wie Merkel). Diese Partei ist nicht mehr die Partei zu Zeiten als sie gegründet wurde. Und genau deswegen ist jetzt auch ein "Grünen-Gründungsmitglied" nach 36 Jahren aus der Partei ausgetreten.

    Kopp Verlag oder Metropolico zulesen:

    Er kritisiert die "Blauäugigkeit gegenüber dem Islam" und bezeichnet die Haltung der AfD auch gegenüber einer schleichend vorangehenden "Islamisierung" als notwenig und angebracht.Ausschlaggebend für seinen Austritt sei die " zunehmende auf moralischer Überheblichkeit fußende Intoleranz" der Grünen Partei und ihres sozialdemokratischen Regierungspartner auf Landes und Bundesebene. Auch sagt er: die Meiungsfreiheit ist immer die " Freiheit der Andersdenkenden ".

    Das sollten sich alle POLITIKER/INNEN mal hinter den Ohren schreiben und mal drüber nachdenken.

  8. Die Grünen Partei ist fällig, überfällig abgewählt zu werden.Deren Aussagen, sind immer unerträglicher.

    Seehofer bei Putin ? Warum auch immer ? !

    Merkwürdig ist nur, das z.B. als das " Springer Duo " bei Putin war, den Leitmedien keine Zeile in der "Öffentlichkeit" wert war. Genauso wenig, wie auch das "Springer Duo" beim "Bilderberger Treffen" ( Treffen der Welt-Eliten) anwesend war .

  9. Die größte Angst der USA ist, wenn Russland mit Deutschland eine Einheit wird. Denn dann ist auf jeden Fall, ihre Weltmacht verloren, die eh auf wackligen Beinen nur noch steht.

    China, Russland,Deutschland,England sind die größten eigentlichen Feinde der USA.

    Denn genau von denjenigen ist die NATO-USA abhängig .

     

  10. Der Hofreiter ist ja solch ein "Himbeer-Toni", warum muss dieses Heimchen hier überhaupt zitiert werden.? Er spricht von Menschenrechtsverletzungen in Russland und will sich (völkerrechtswidrig) am Krieg in Syrien und Libyen beteiligen. Was die Grünen da an erbärmlichen Quatsch von sich geben, wird zu allem Überfluß auch noch gedruckt. Das Niveau ist kaum mehr zu unterbieten, Platitüden und Sprechblasen. – –  Ich sehe in diesem Moskau-Besuch Seehofers auch den Versuch, etwas Eigenständigkeit zu präsentieren. Als zahnloser bayrischer Löwe gehandelt zu werden, schadet dem Ansehen in den eigenen Reihen zu sehr.

  11. Die Kla<quen der Merkel machen sich wichtig  und wollen sich mit ihren unqualifizierten Statements wichtig. Alles nur der verlängerte Dünnschiss der Neocons, nach denen darf es keine Selbständigkeit ,ehr geben, aber es dreht sich die Welt weiter!

  12. Alles was dem Frieden dient ist erlaubt und sollte gemacht werden und niemand sollte sich anmaßen etwas dagegen zu sagen, zu schreiben oder ein Urteil darüber zu fällen. Das ist die einzige Zensur dir für alle gilt. Jeder der gegen diese Zensur verstößt ist ein Kriegstreiber.

    Das möchte ich mal so in aller Deutlichkeit sagen.

    Offiziell wurde die EWG gegründet für den Frieden. Weil durch den gemeinsamen Handel die gegenseitige Abhängigkeit aber auch das Verständnis füreinander gestärkt werden sollte.

    Die jetztige Sanktionspolitik ist eine Kriegspolitik und Oettigner sagte mal, man mache dies um Putin nervös zu machen und er bereute auch, daß es keinen Krieg gibt, weil nach dem Krieg man doch wieder Wirtschaftswachstum beim Wiederaufbau hätte. Welche unwürdige Menschen sich der EU angenommen haben. Der Grundgedanke ist nach wie vor gut, aber leider fand die Entwicklung zu einem NWO Sklavenstaat statt, die niemand tollerieren sollte.

  13. Habe selten so viel BS auf einmal gelesen. Wer vor allem seit beinahe hundert Jahren alles versucht um eine Annährung von Deutschland und Russland zu verhindern, sind die USA – die sind auch noch stolz darauf. Leider wird in den Ländern Europas die Geschichte so unterrichtet wie die Siegermächte (vor allem die USA) es vergeben – sonst wüssten die Europäer, dass die USA bereits bei beiden Welkriegen ihre Finger im Spiel hatten. Drei mal darf man raten wer wohl Lenin und Stahlin finanziert hatte, damit die in Russland an die Macht kamen. Das FED ist – nicht wie der Name vermuten lässt – in privaten Händen, und gehörte früher zu einem Teil der Bank of England. Europa muss sich endlich aus den Klauen der USA befreien und mit Russland freundschaftliche Beziehungen aufbauen. Von daher ist es wichtig, dass die Europäer endlich begreiffen, dass Putin längst nicht so böse ist, wie er gerne dargestellt wird.

  14. @….Angela Merkel tue gerade sehr viel für den Zusammenhalt Europas…….ja auch Nero hat "viel" für die Stadtgestaltung Roms getan als er die Stadt mit der Absicht anzündete  sie danach nach seinen Vorstellungen wieder aufzubauen! Angela Merkel zündet Deutschland an um Europa in gleichmäßig verteilter Armut zu vereinen, so hat sie es in der komunistisch subversiven Sozialisierung gelernt.Es handelt sich da wie dort um politpathologisches Irresein. Die deutsche "Deutschland verrecke Fraktion" betreibt nicht nur das "verrecken" Deutschlands sondern ganz Europas.

  15. Die Grünen sind eine Partei von Spinnern. Die müssten genauso aus der Bundespolitik verschwinden wie es auch der FDP widerfuhr. Eine echte Trottelpartei, die stets da etwas zu sagen hat,wo es eigentlich nichts zu sagen gibt. Wenn man  bedenkt, was diese Partei unter Schröder angerichtet hat, erübrigt sch jeder Kommentar für diese Kriecher.

  16. Ja, aber man merkt auch das Volk ist nicht blöd und langsam wachen die Schläfrigsten auf. Die Werte der CDU gehen immer mehr in den Keller. Bis zur Bundestagswahl ist ja noch Zeit und besser wird es nicht, bis dahin sind sie ganz im Keller und deswegen sollte sich die CSU besinnen.

  17. Da sind sie alle wieder, die 1940 mit mir für die Deutschen Helden in Russland gebetet haben, die sich dem religionslosen jüdisch-kommunistisch-slawischen Ostmenschenpack (Kirchenzeitung unter Lorenz Kardinal Jäger) entgegenwarfren.

    Die Zeit vergeht, aber die Vorurteile bleiben

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here