Göring-Eckardt begrüßt Distanzierung der Kirchen von AfD

Die Distanzierungen der beiden großen christlichen Kirchen von der AfD wird von Grünen-Politikerin Göring-Eckardt begrüßt. Die Kirche müsse "Haltung zeigen" und dürfe nicht neutral sein.

Von Redaktion/dts

Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt stellt sich hinter die Distanzierungen der Kirchen von der AfD. "Kirche muss nicht neutral sein, Kirche muss Haltung zeigen", sagte Göring-Eckardt der "Zeit"-Beilage "Christ & Welt". Mit ihren Entscheidungen, unter anderem den Ausschluss der AfD von allen Podien des Katholikentages, gäben die Kirchen den Menschen Halt, sagte Göring-Eckardt: "Wenn die Stimmung aufgeheizt wird, ist es gut, wenn wichtige gesellschaftliche Anker Haltung haben und diese auch offen zeigen."

Auch die evangelische Kirche in Berlin-Brandenburg hatte Ehrenämter für Mitglieder der AfD ausgeschlossen. Die AfD mache mit Flüchtlingen ein politisches Geschäft am rechten Rand und spalte die Gesellschaft, so Göring-Eckardt. Zugleich verteidigte die Grünen-Politikerin ihre eigenen Diskussionen mit Vertretern der AfD in Talkshows: "Ich sehe es als meine Aufgabe, in der politischen Auseinandersetzung die AfD zu stellen und ihren rassistischen und unchristlichen Kern offenzulegen." Anders als die öffentlich-rechtlichen Medien, die auch die AfD zu Wort kommen lassen müssten, sei etwa der Katholikentag frei, zu tun und zu lassen, was ihm richtig erscheine. Daher zeuge seine Entscheidung von Selbstbewusstsein.

Spread the love
Lesen Sie auch:  Erdogan macht aus der Hagia Sophia wieder eine Moschee

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...
Loading...

43 Kommentare

  1. Warum tut uns das die Redaktion diese ansolute Tante sehen zu müssen? Jeder tut gut daran aus der Kirche auszutreten,solange die sich nicht von der teuflischen Ideologie des Islam trennen.

    1. Die Kirche kümmert sich ansonsten nur um ihren eigenen Fressnapf.

      Für den Staat ist sie der 'verborgene Hofhund',den man, wenn nötig, von der Kette lässt.

      Wes Brot ich es…dessen Lied ich sing.

      1. Gerade in der JF gelesen:

        "In Berlin reißt die Gewalt von Moslems gegen Christen in Asylbewerberheimen nicht ab. Sechs christliche Iraner sind in der vergangenen Woche aus Angst vor einem Mob aus einer Großunterkunft auf dem Flughafen Tempelhof geflohen. Weil sie Bibel gelesen hatten, wurden sie von fast 70 Personen angegriffen."

        Da bin ich jetzt aber gespannt ob diese Moralapostelin und ihre Pfaffen auch den Mund aufreissen!!!!!

        1. Ähnliches findet auch in anderen Asylunterkünften statt, ohne Medienecho. Übrigens schweigt die Kirche, wenn es um die Verfolgung von Glaubensbrüdern geht. Die Zahlen der Christen, die weltweit wegen ihres Glaubens verfolgt werden, hat unerträgliche Dimensionen angenommen und was machen die Pfaffen? Sie predigen Toleranz gegenüber dem Islam. –  Die Grüne, die es als ihre Aufgabe sieht, "den rassistischen und unchristlichen Kern der AfD offenzulegen", agiert in ihrem Buhlen um Wählerstimmen nach dem Motto, der Feind meines Feindes kann auch mein Freund sein (vor allem, wenn sie dabei der CDU noch Stimmen abziehen kann). Sie stellt auch Wahrheiten auf den Kopf, wenn sie behauptet, die AfD spalte die Gesellschaft. Verlogener kann kaum argumentiert werden, denn sogar das System-Blatt DIE ZEIT stellt wiederholt fest, das es Merkels "Flüchtlingspolitik" ist, was die Gesellschaft spaltet.

          1. Sie dürfen nicht vergessen, dass sowohl die Kirchenvertreter, als auch die grünen Genossen ganz gerne an unsere Kinder heran wollen! Dementsprechend verbündet man sich auch hier, denn man hat gemeinsame Interessen! Die Kirchenvertreter erhoffen sich vielleicht von den Grünen, dass die Legalisierung der Pädophilie unter den Grünen bald Wirklichkeit werden wird! So manch notgeilem Pfaffen, läuft jetzt schon die Vorfreude ganz warm das Bein herunter! Die Kirche und die Grünen – Brüder und Schwestern im Geiste!

    2. Ich fordere Sie hiermit mit allem gebotenen Nachdruck auf, von persönlichen Schmähungen und Beleidigungen hinsichtlich des Äußeren von Frau Katrin Göring-Eckardt abzusehen. Diese Angriffe sind infam und ungeheuerlich. Frau Göring-Eckardt ist eine sehr gut aussehende und sympathische Politikerin. Sie hat auch nichts Hexenhaftes oder Verwachsenes an sich, wie in anderen Schmäh-Foren teils behauptet wurde. Auch die Tatsache, dass sie "nur" eine Studienabbrecherin (Theologie) ist, ändert nichts an ihrer hohen Fachkompetenz und Führungsqualität. Ja, ich mag diese Frau und wäre gern mit ihr zusammen. Mit ihr seelische Gemeinsamkeit und auch die Freuden des Fleisches zu genießen, muss wunderschön sein. Aber als 61jähriger Geringverdiener mit Prostataschwäche wird mir die Erfüllung dieses Traums leider nicht vergönnt sein.

  2. Die Grünen sind doch einfach nur lächerlich und es wird höchste Zeit, dass die in der Versenkung verschwinden. Gerade die Kirche, die genug in früheren Zeiten Unheil gestiftet hat, muss die Göhring-Eckardt hier benennen. Das die Kirche über ihre zumutbaren Grenzen gegenüber den Flüchtlingen gegangen ist, kann man wirklich nicht sagen. Aber unserem Volk wird viel zu viel zugemutet. Aber was kann man schon von einen Poltiker bzw. Politikerin verlangen, die leben doch in ganz anderen Sphären und haben mit den Nöten mancher Menschen hier  im Land nichts am Hut. Frau Göhring-Eckardt nehmen Sie doch mal ein paar Flüchtlinge auf. Genügend Platz müssten Sie ja haben.,

    1. Die Grünen und die Kirche haben mehr Gemeinsamkeiten, als man zunächst denken mag! Beide haben eine gewisse Affinition zur Sexualität mit Schutzbefohlenen!

  3. Die Grünen gehörhen auf den politischen Komposthaufen!

    Waren es nicht die Grünen die zu Harz4 zugestimmt haben, und zum Militäreinsatz in Afghanistan?

    Und jetzt spielt diese Göring-Eckardt-Göring sich als christlicher Moralapostel – pardon Moralapostelin auf. Schämen sollte Sie sich! Pfui deibel!

      1. 1. Was will man von einer Gernegroß anderes erwarten. Ihr IQ hat ja nicht einmal ausgereicht das "Märchenbuch" der Kirche zu studieren, geschweige zu durchdenken.

        2. Die Geschichte der Kirchen ist seit ihrer Entstehung geprägt von Raub, Kriegen, Ausrottung von ganzen Völkern im Namen der Kirche, Inquisition Andersdenkender (zu Hauf unschuldiger angeblicher Hexen), Kriegslüsternheit u.a. 

        3. Gerade für die Rfaffen gilt: Wessen Brot ich eß- dessen Lied ich sing!!! Schließlich werden sie vom Staat mit Bürgers Steuergeldern bis zum Platzen gemästet!

        4. Ein Verein der es vor lauter Stiefelleckerei des Staates nicht fertigbringt seine Stimme gegen die Verfolgung und Tötung ihrer Glaubensbrüder, besonders im arabischen und afrikanischen Raum zu erheben, hat jedes Recht auf Kritik an Patrioten in Deutschland, Europa und in der ganzen Welt verwirkt!!

         

        1. Ihr Kommentar weist darauf hin, daß Sie glauben ich würde irgendwie Partei für die Kirche einnehmen, da haben Sie etwas gründlich mißinterpretiert. Mit dem gleichen Recht mit dem Sie mir einen IQ unterstellen der nicht ausgereicht hätte das "Märchenbuch" der Kirche zu studieren, gescheige denn zu durchdenken, behaupte ich das ihre Kommentare nicht über das Niveau eines infatilen Kaspers hinauskommen.

  4. Die Kirche müsse "Haltung zeigen" und dürfe nicht neutral sein.

    Sie sind nicht nur dumm, sie sind gefährlich, die Politiker unserer Zeit. Vor allem die der Grünen Kriegspartei.

    Aufauf zu neuen Religionskriegen. Unser Standpunkt ist der einzig richtige.

    Solche Leute holen 30%. Wir gehen hier auf düstere Zeiten zu, das mal sicher.

     

  5. JESUS UND DIE ASYLANTEN:

     

    Jesus und die Asylanten: Erst die Glaubensgenossen, dann der Rest!

     

    Als wir denn nun Zeit haben, so lasset uns Gutes tun an jedermann, allermeist aber an des Glaubens Genossen.

     

    Galater 6:10

     

    Galater 6
    9Lasset uns aber Gutes tun und nicht müde werden; denn zu seiner Zeit werden wir auch ernten ohne Aufhören. 10Als wir denn nun Zeit haben, so lasset uns Gutes tun an jedermann, allermeist aber an des Glaubens Genossen.

    Querverweise

    http://bibeltext.com/galatians/6-10.htm

     

  6.  Ist das ein Wunder?

    Die evangelische Kirch ist doch schon längst zu einem krypto-kommunistisch, esoterisch, okkulten New Age Verein verkommen, wozu die Grünen, welche die evangelische Kirche längst usrupiert haben (wie einst der Polit-Hooligan Fischer und seine Gang die Grünen). 

    Ein Verein, der inzwischen auch ganz ohne Gott oder die Lehre des bescheidenen Wanderpredigers aus Galiläa auskommt. 

    U.a. hat die Krypto-Kommunistin und Kulturmaxistin, die bösartige, Anti-Deutsche, Göring-Eckardt da kräftig mitgeholfen. Von 2009 biw 20123  war sie Präses der 'Synode der evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)vund somit Mitglied im Rat der EKD (s.Wikieintrag).

    Und die kath. Kirche hat allerspätestens seit des II. Vatikanischen Konzils, den Pfad der Evangelien verlassen und betet jetzt offen Luzifer an:

    Der Anti-Christ auf dem Papst Thron

    POPE OPENLY WORSHIPS LUCIFER in the VATICAN

    https://www.youtube.com/watch?v=RGnHIbOIHgE

    Übers.  Vom lat. Ins englische:

    “May the Morning Star which never sets

    find this flame still burning:

    Christ, that Morning Star,

    who came back from the dead,

    and shed his peaceful light on all mankind,

    your Son, who lives and reigns for ever and ever”

    Wer der Morgenstern ist, erklärt uns der Prophet Jesaja :

    „Wie bist du vom Himmel gefallen, oh Luzifer,  du schöner Morgenstern! Wie bist du zur Erde gefällt, der du die Heiden schwächtest! “– Jesaja 14:12

    Seit dem II. Vatikanischen Konzil

    unter dem offensichtlichen  Betrüger  Papst Paul VI   verkommt auch die kath. Kirche immer mehr zu einem Esoterik-Verein (Gaia- und Gnostik-Weltkirche) und steuert bewusst im Sinne der Herren Rothschild, Maurice Strong und Gorbatschow auf ihren Untergang zu.

    Unter dem Betrüger Paul VI verließ die kath. Kirch endgültig den Pfad der Evangelien mit dem „Nostra Aetate“:

    Wiki schreibt:

    „Sie anerkennt Wahres und Heiliges in den anderen Religionen und bestätigt die bleibende Erwählung des Judentums, in dem das Christentum wurzelt.“

    Das heißt im Klartext: Dass die judaeo-christlichen Päpste die Israeliten bzw. die Khasaren Juden (falschen Juden) als ‚auserwähltes Volk‘ anerkennen und sich ihm unterwerfen !

    Damit spucken sie dem bescheidenen Wanderprediger und geistigen Titanen, Jesus Christus, ins Gesicht, der verkündete,  dass alle Menschen vor Gott gleich seien und welche die rassistischen Verfälscher der Bibel (Pentateuch), die Pharisäer (heute vergleichbar mit den Zionisten und Talmudisten), ans Kreuz geschlagen haben

    Mittlerweile ist es so, dass die unheilige Dreieinigkeit von satanisch. luzeferischen  Talmudisten,  atheistisch-luziferischen Freimaurern  und die unter der Fuchtel der satanische, luziferischen  Jesuiten stehenden Katholiken den gleichen Götzen anbeten:  ‚Luzifer‘ (Satan), den gefallenen Engel,  den Morgenstern, den Anti-Christen.

    Es wird allerhöchst Zeit, dass diese korrupten, parasitären -und mit deutschen Steuergeldern finanzierten- satanisch-luziferischen NWO Tools endgültig verschwinden, sodaß etwas Neues, der wahren Lehre Jesus Christus verpflichtet, aus diesen verfaulenden und menschenfeindlichen Kadavern wachsen kann.

      1. Nein, sowohl der Jude, Paul II, als auch der Krypto-Jude und Jesuit, Franziskus, waren oder  sind Satanisten und keine Jünger des einfachen und bescheidenen Wanderpredigers aus Galiläa, dem geistigen und spirituellen Titanen, Jesus Christus, sondern Jünger  der 'Synagoge Satans'

        .."Ich kenne deine Bedrängnis und deine Armut – du bist aber reich – und die Lästerung von denen, die sagen, sie seien Juden und sind's nicht, sondern sind die Synagoge des Satans" (…) – NT: Offenbarung, Kap. 2, Vers 9

        Der Antichrist hat seit dem 2. Vatikanischen Konzil den Petersdom erobert.

        Der falsche Papst spuckt dem Galiläer jeden Tag ins Gesicht!

    1. Der KGB Papst: Wie sich der krypto-kommunistische Jesuiten Papst erdreistet,  im inneramerkanischen Wahlkampf gegen Donald Trump Stimmung zu machen.

       

      "In einem entscheidenden Moment unseres Kampfes, wo es darum geht ob und wie wir als (weiße) Amerikaner in unserer amerikanischen Nation überleben können, hat sich der bolschewistische NWO Papst und Jesuit, Franziskus,  unaufgefordert  in unsere innenpolitische Auseinandersetzung  eingemischt  und qua seiner päpstliche Autorität erklärt, dass Donald Trump  kein Christ sei , nur weil Donald Trump unsere Gesetze, die Verfassung  , unsere Souveränität und unsere Grenzen zu verteidigen sucht

      Dieser bolschewistische Strolch, Franziskus, hat damit unseren  republikanischen Favoriten in der laufenden Präsidentschaftswahl, Trump, praktisch  vom Christentum exkommuniziert, und erklärt,  dass es Häresie sei, ein patriotischer Amerikaner  zu sein.

      Ganzer Artikel hier:

      http://www.jewishracism.blogspot.com.es/2016/02/the-kgb-pope-how-dare-communist-jesuit.html

      1. @DvB, jetzt fangen Sie auch noch mit dem Jesuitengeschwurbel an. Ein "Stellvertreter Gottes auf Erden", der obersten Mitgliedern der Finanzmafia die Hand küsst, sollte keine Zeile wert sein, bestenfalls Verachtung.

        1. Das ist kein Jesuiten-Geschwurbel, sondern das sind belegbare Tatsachen die dokumentieren, dass die sog. 'christlich- katholische Kirche' keine christliche Kirche mehr ist, sondern ein NWO-Tool der Hochfinanzbankster und deren  Lobby  mit der Aufgabe, eine sog. One-World  'Interfaith-Kirche' zu etablieren

          Der Jesuit und Krypto-Jude, Franziskus,  legte den Grundstein für eine satanische ‚Eine-Welt-Religion”, bei seinem  letztjährigen Besuch in der St. Patrick Kathedrale in Manhattan, wo  er sehr deutlich gemacht hat, dass er glaube, dass Christen und Muslime denselben Gott anbeten.

          Shimon Peres, der Präsident des rassistischen Apardheitstaates Israel,  hat Franziskus angeboten, Oberhaupt einer kommenden Eine-Welt-Religion zu werden (Natürlich unter jüdischer Oberhoheit)

          http://www.cfnews.org/page88/files/53206c160fbe7bd0f732258be75cb976-296.html

          Und Franziskus ist interessiert!

  7. "… wenn wichtige gesellschaftliche Anker Haltung haben und diese auch offen zeigen."

    Diese Haltung wird aber mit ständig sich erhöhenden Zahlen der Kirchenaustritte belohnt! 

    Sonderbar!!

  8. Die christlichen Amtskirchen verfallen zusehends in die völlige Orientierungslosigkeit sowohl was die christliche Lehre betrifft (theologischer Analphabetismus)  als auch  hinsichtlich der Rolle die sie in der christlichen (Kultur) Gemeinschaft zu spielen hätten. Inhumanität gegen die Gemeinschaft zu Gunsten von gegebenenfalls subjektiver Humanität ist das Gegenteil von Nächstenliebe und auch verantwortungslos.

  9. Deren Gebetbuch ist immer noch das kommunistische Manifest und um Wähler zu gewinnen hat man sich einen grünen ökologischen Anstrich gegeben um ja nicht unangenehm aufzufallen. Ein Großteil der grünen Elite sieht sich in der Tradition bekannter kommunistischer Vordenker und es ist ihnen über Jahrzehnte auch gelungen, selbst bei den puritanischen Protestanten und linksreaktionären Katholiken Fuß zu fassen. Bestes Beispiel ist Göhring-Eckhard selbst und auch der grüne Ministerpräsident von Baden-Württemberg und natürlich viele andere mehr.

    Diesen Herrschaften ist aufgrund ihrer Denkstruktur zwangsläufig alles widerwärtig, was aus der konservativ-liberalen Ecke kommt, wie z. Bsp. die AFD, verkörpert diese Partei doch genau diese freiheitlichen Ideale, die den Linken schon seit Mitte des 18. Jahrhunderts suspekt sind. Da man die AFD und ihre Wähler mit Worten nicht mehr kaltstellen kann, versucht man es mit Verleumdungen vom Nazi angefangen, über den Rassismus bis hin zum Fremdenfeind, in der Hoffnung der bittere Kelch möchte an ihnen vorübergehen.

    Es wird aber nicht mehr funktionieren, denn das Internet ist der größte Verbündete der Bürger, die sich nun selbst eine Meinung durch Vielfalt bilden können und somit nicht mehr auf abhängige Berichterstattung angewiesen sind. Das Internet ist demzufolge die größte Befreiung der Bürger und keine Macht der Welt wird dies jemals wieder ändern können, auch nicht die verkleideten Kommunisten. 

     

  10. Ich bin zur Syrienkonferenz nach Rom in den Vatikan gefahren. Viele syrische Christen hatten die Hoffnung, daß Franziskus sich mit Kerry zu einem Frieden durchringt, doch das Ergebnis kann man heute sehen, es wurde noch viel, viel schlimmer.

    Vorne stand der weiße R4 von Franziskus und die herzzerreissende Klamotte von dem ach so sparsamen Papst wurde über dei Ticker verbreitet und hinten durch die Tore fuhren die Merces S-Klasse, Audi A8 und 7-BMW. Männer mit Nadelstreifenanzügen standen da herum und grinsten. Ich hatte nicht das Gefühl, daß im Vatikan geben seeliger denn nehmen ist. Ich hatte auch nicht das Gefühl, daß man mit der Vatikanbank hart ins Gericht ging.

    Mir ist auch nicht bekannt, daß der Papst die ca. 2.500t Gold unter den Armen und Bedürftigen verteilte und ich habe auch nicht sehen können, daß der Papst auf die mit Adolf Hitler vereinbarte Kirchensteuer verzichten wollte. Lieber wusch er zwei drei Leuten die Füsse. Das ist doch mal ein gutes Geschäft. Vorne steht die alte Karre, hinten schwelgt der Luxus. Vorne werden Füsse gewaschen und hinten liegen 22 LKW Ladungen Gold im Keller.

    Ich muss aber noch einmal eine Beobachtung loswerden. Es schliefen dort sehr, sehr viele arme indigene (also eingeborene) Italiener nachts auf Parkbänken, sammelten im Müll Pfandflaschen heraus und mussten ihr Geschäft zwischen Autos verrichten und das obwohl soviel Geld und Gottesfürchtigkeit wenige Meter entfernt war.

    Das ist eine Schande und ich kann mir nicht vorstellen, daß so der "Vertreter Gottes auf Erden" in Wirklichkeit agiert. Vielleicht doch eher eine Amtsanmaßung.

    Aber ein gutes Wort will ich dennoch über den Vatikan oder auch Razinger loswerden. Er sprach bei seiner Rede im Bundestag davon, daß ein Staat der seinen Bürgern alle Rechte nimmt einfach nur noch eine Räuberbande sei.

     

     

      1. Hat er, hat er, aber diese abhobene Mischpoke ist so borniert, dass sie das vermutlich noch nicht einmal gemerkt haben:

         Hier der Wortlaut:

        „Natürlich wird ein Politiker den Erfolg suchen, der ihm überhaupt die Möglichkeit politischer Gestaltung eröffnet. Aber der Erfolg ist dem Maßstab der Gerechtigkeit, dem Willen zum Recht und dem Verstehen für das Recht untergeordnet. Erfolg kann auch Verführung sein und kann so den Weg auftun für die Verfälschung des Rechts, für die Zerstörung der Gerechtigkeit.Nimm das Recht weg was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande’, hat der heilige Augustinus einmal gesagt.

        Wir Deutsche wissen es aus eigener Erfahrung, dass diese Worte nicht ein leeres Schreckgespenst sind. Wir haben erlebt, dass Macht von Recht getrennt wurde, dass Macht gegen Recht stand, das Recht zertreten hat und dass der Staat zum Instrument der Rechtszerstörung wurde – zu einer sehr gut organisierten Räuberbande, die die ganze Welt bedrohen und an den Rand des Abgrunds treiben konnte. Dem Recht zu dienen und der Herrschaft des Unrechts zu wehren ist und bleibt die grundlegende Aufgabe des Politikers. In einer historischen Stunde, in der dem Menschen Macht zugefallen ist, die bisher nicht vorstellbar war, wird diese Aufgabe besonders dringlich.“

        Es war eine historische, grandiose Rede auf allerhöchstem Niveau.

        Der gute Ratzinger war auch nicht gerade mein Freund, aber er war und ist ein hochgebildeter Mensch mit einem unglaublichen Intellekt!

        Auch seine  berühmte . 'Regensburger Rede, setzte ja Maßstäbe!

        ….In der von Professor Khoury herausgegebenen siebten Gesprächsrunde (διάλεξις  – Kontroverse) kommt der Kaiser auf das Thema des Djihād, des heiligen Krieges zu sprechen. Der Kaiser wußte sicher, daß in Sure 2, 256 steht: Kein Zwang in Glaubenssachen – es ist wohl eine der frühen Suren aus der Zeit, wie uns ein Teil der Kenner sagt, in der Mohammed selbst noch machtlos und bedroht war. Aber der Kaiser kannte natürlich auch die im Koran niedergelegten – später entstandenen – Bestimmungen über den heiligen Krieg. Ohne sich auf Einzelheiten wie die unterschiedliche Behandlung von „Schriftbesitzern“ und „Ungläubigen“ einzulassen, wendet er sich in erstaunlich schroffer, für uns unannehmbar schroffer Form ganz einfach mit der zentralen Frage nach dem Verhältnis von Religion und Gewalt überhaupt an seinen Gesprächspartner. Er sagt: „Zeig mir doch, was Mohammed Neues gebracht hat, und da wirst du nur Schlechtes und Inhumanes finden wie dies, daß er vorgeschrieben hat, den Glauben, den er predigte, durch das Schwert zu verbreiten“.[3] Der Kaiser begründet, nachdem er so zugeschlagen hat, dann eingehend, warum Glaubensverbreitung durch Gewalt widersinnig ist. Sie steht im Widerspruch zum Wesen Gottes und zum Wesen der Seele. „Gott hat kein Gefallen am Blut”, sagt er, „und nicht vernunftgemäß, nicht „σὺν λόγω” zu handeln, ist dem Wesen Gottes zuwider. Der Glaube ist Frucht der Seele, nicht des Körpers. Wer also jemanden zum Glauben führen will, braucht die Fähigkeit zur guten Rede und ein rechtes Denken, nicht aber Gewalt und Drohung… Um eine vernünftige Seele zu überzeugen, braucht man nicht seinen Arm, nicht Schlagwerkzeuge noch sonst eines der Mittel, durch die man jemanden mit dem Tod bedrohen kann…"

  11. Kirchen und deren Religion sind der GENERATIONENBETRUG seit diese von Pfaffen aus dem Gotteserfinderland , aus dem Vorderen Orient nach EUropa eingeschleppt wurden.

    Religionszwang hielt die Menschen dazu an , an diesen Schwindel zu glauben.

     

  12. Das gottverdammte Ziel Kaputtmachen rechtfertigt heuer jede unheilige Allianz.

    Und tatsächlich sitzen die „liebsten Feinde“ im gleichen Boot: Wenn der Tag X der Übernahme gekommen ist, werden sie, die Pfaffen hier und Schwulenprediger dort, als erstes dran glauben müssen.

  13. Das große Halali!
    Man muss sich wundern, wieviele sogenannte "Experten" durch TV und Presse seit einiger Zeit aus dem Mainstream-Hut gezogen werden.  Jeder der sich Professor nennt darf seine Meinung kundtun. Nun ja, wenn einer Professor ist wird er wahrscheinlich nicht gerade zu den Dümmsten gehören. Aber dass er dann NICHT von der offiziellen Politik indoktriniert ist und KEINE Halbwahrheiten, Verdrehungen, Lügen und Propaganda verbreitet – davon muss man nun auch nicht gerade ausgehen!

    Immer wieder die gleichen Lügenmärchen! Die AfD ist böse, ihre Mitglieder, Anhänger und Wähler sind "das Pack", alles Asoziale, Spinner, Rechtsradikale, Hartz4-Empfänger und insgesamt eine Gefahr für unsere schöne deutsche Demokratie!.
    Und Frauke Petry (ja, bitte mit "y" und nicht mit "i") will auf die armen Flüchtlinge schießen…
    BITTE? Wer lesen kann ist klar im Vorteil! Sie sagte klar in dem Interview: "Niemand will auf Flüchtlinge schießen, auch ich nicht!"
    WAS sie nannte war ein Zitat aus dem "Gesetz zur Ausübung öffentlicher Gewalt durch Vollzugsbeamte des Bundes (UZwG)", Paragrafen 10 und 11. Wie gesagt – ein Gesetz! 
    Und wer hat's erfunden? Nein, nicht die Schweizer! Der Deutsche Bundestag wars! Na, wer will denn nun einen "Schießbefehl"? Die AfD oder der Deutsche Bundestag?

    Und dann hat natürlich allein Putin die Schuld an der Flüchtlingskrise. Das sagte doch neulich tatsächlich so ein herzerwärmendes Exemplar von Professor auf Phönix! (Öffentlich-Rechtlich? Nun ja, das Wort "Lügenpresse" will ich mal nicht gleich wieder rauskramen. Letztendlich wissen sie's ja selber, denke ich.) 

    Dieser Professor hat allem Anschein nach Probleme mit der Zeit. Seine Uhr, sein Kalender oder sein Biorhytmus gehen irgendwie völlig falsch. Denn nicht, seitdem Russland die legitime Regierung Syriens unterstützt, sind die Flüchtlinge auf dem Weg (wie dieser "Experte" steif behauptet hat), sondern seitdem der Terror-Staat USA nebst seinen kleinen Terroristen-Brüdern aus Saudi-Arabien und noch viele andere (auch aus Europa) die gesamte Region destabilisieren! Das ist schon ein kleiner Unterschied. Denken Sie nicht, 
    Herr Professor? Die Zeit ist linear, das sollten sie als "Experte" doch eigentlich wissen!

    Und wenn man sich die Zustände in unserer "schönen deutschen Demokratie" anschaut kommt einem das kalte Grausen! Seit Jahren verfolge ich regelmäßig Sendungen wie "Panorama", Frontal21" und ähnliche. Was dort an's Tageslicht kommt toppt wirklich alles! Es werden Menschen in unserem Land auf abartige Weise entmündigt, drangsaliert, betrogen, abgezockt und auch noch verhöhnt – das geht auf keine Kuhhaut!
    Nein, nicht NUR durch den Staat, vor allem durch kriminelle Elemente. Aber eben AUCH durch den Staat und seine Institutionen! Wie ist sowas möglich und warum wird's zugelassen? Dazu fallen mir nur zwei Antworten ein: 
    1. Der Staat hat keinerlei Interesse daran, seine Bürger zu schützen,
    2. Regierung und Abgeordnete sind nur noch an ihren Pfründen interessiert und haben diesbezüglich jedes Maß verloren.
    Es trifft wohl beides zu und vermischt sich miteinander.

    Und dann erst noch unsere aufrechten und beliebten Kabarettisten (zumindest die, die man in's Fernsehen lässt)! Man hätte es früher für unmöglich gehalten – aber inzwischen rudern sie fleissig, während "Mutti" den Takt angibt! Die Meisten von ihnen plappern inzwischen 
    auch nur noch nach, was der Mainstream vorgibt. Gruselig!

    Schließlich kommen noch solche, die wirklich meinen, "Mutti" machts doch nicht so gut, aber "der Schäuble gefällt mir, der sollte Kanzler werden".
    BITTE? Die schwarze Null lügt doch genauso! Neulich ging's unseren Finanzen doch noch so gut – und auf einmal machen wir 7 Milliarden € Schulden jedes Jahr? Ja wie nun?

    Wer sich drüber aufregt, dass er ein Kamel reiten muss, der sollte sich hinterher nicht noch auf's Dromedar setzen, oder?

    Ja, es wurde zum großen Halali auf alle geblasen, die nicht der gewünschten Meinung folgen! Und warum? Weil Wahlen bevorstehen und den "Etablierten" der Arsch auf Grundeis geht! Allen Anstrengungen zum Trotz werden immer mehr Menschen wach – täglich wohl Tausende!

    Deshalb mein eindringlicher Appell: Geht zur Wahl! Macht NICHT den Stimmzettel ungültig, denn was soll das bewirken ausser – NICHTS!?
    Ich wähle AfD! 

  14. Was soll´s, wenn sich Kirchen von der AfD distanzieren: Den alternativen Nachrichten zufolge sind die Oberhäupter (dieser Sektenvereine) Kinderschänder und Mörder.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.