Da Deutschland ein hohes Versorgungsniveau für Flüchtlinge bietet, bleiben diese auch zu 90 Prozent in Deutschland. Ein Absenken der Standards würde es erleichtern, die Flüchtlinge auf Europa aufzuteilen. Müller kritisiert auch, dass weltweit nur 150 Milliarden Euro für Frieden ausgegeben wird, aber das 10-fache dessen, für das Militär aufgewendet wird.  

Von Redaktion/dts

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) hat sich dafür ausgesprochen, langfristig die Asyl- und Versorgungsstandards für Flüchtlinge in Deutschland abzusenken: "Es ist paradox, dass wir innerhalb des Schengenraums keine Grenzen, aber vollkommen unterschiedliche Standards bei der Asylgewährung, im Verfahrensrecht und in den materiellen Leistungen haben. Das führt unter anderem dazu, dass 90 Prozent der Flüchtlinge in Deutschland bleiben", sagte Müller dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland".

Auch die Rücksichtnahme auf die deutsche Geschichte sollte den notwendigen Anpassungsprozess an das europäische Niveau nicht verhindern, meinte der CSU-Minister. "Ich habe meinen Wahlkreis im Länderdreieck mit Österreich und der Schweiz. In den beiden anderen Ländern gelten andere Standards. Sie sind dennoch hoch akzeptierte Mitglieder der europäischen Staatengemeinschaft."

Es gebe in Deutschland "ein vergleichsweise hohes Versorgungsniveau für Flüchtlinge". Wenn die aktuelle Herausforderung mit Syrien und Irak bewältigt sei, werde das Flüchtlingsthema für Deutschland nicht erledigt sein, sagte Müller. "Eine der Konsequenzen muss dann sein, auch in Deutschland europäische Standards für das Asyl-, Migrations- und Ausländerrecht umzusetzen". Das bedeute in einem Europa der offenen Grenzen, dass der materielle Anspruch und auch der Verfahrensweg harmonisiert werden müsse.

Müller nannte es "ein grobes Missverhältnis", dass weltweit 1.500 Milliarden Euro für Rüstung und Militär ausgegeben werden und nur 150 Milliarden für Entwicklungs- und Friedensarbeit. Militär und Panzer führten nicht zu Frieden. Das zeige sich immer wieder, wenn man die Dinge zu Ende denke.

Loading...

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

21 thoughts on “Entwicklungsminister Müller für Absenkung der Asylstandards”

  1. "Ein Absenken der Standards würde es erleichtern die Flüchtlinge auf Europa aufzuteilen"

     

    Es scheint sich in Politikerkreisen immer noch nicht herum gesprochen zu haben, dass es keine Aufteilung der Flüchtlinge, in Europa geben wird! Im Gegensatz zu Adol…ähmm Erika Merkel, haben andere Staatschefs einen Bevölkerungsaustausch, in ihren Ländern, ausgeschlossen!

    Das Staaten mehr Geld für die Kriegsführung, als für den Frieden ausgeben liegt einfach daran, dass sich mit Krieg wesentlich mehr Geld verdienen lässt! Gerade er, als notorischer Abnicker im Bundestag, sollte dies doch sehr genau wissen! Ich finde es immer etwas zynisch, wenn sich Regimeangehörige pseudokritisch über ihre eigene Politik äußern, obwohl sie das Schweinesystem doch seler mittragen!

  2. Da ist die EU-Sozialkommissarin Marianne Thyssen aber anderer Auffassung! Die verlangt, dass "Deutschland mehr leisten soll, als andere Staaten". Pardon, ich vergaß, dass in zwei Wochen diverse Landtagswahlen sind. Danach kann sich der Müller ja auf das konzentrieren, was Frau Thyssen sagt!

  3. Ziel der gesamten Nahostpolitik des Westens ist es doch die alle hier rein zu pressen. Also muss das irgenwie bwergstelligt werden. Nun testet man halt ob sich die Meinung ändert wenn man versucht das Thema weg vom verteilungsneid zu lenken um mehr unterstützung für den Multikultirrsinn zu erhqalten. Globalisten sind nunmal in jederbeziehung Globalisten. Das wird sich erstrecht nicht bei Zuwanderung ändern. Ganz gleich ob Länder wie Deutschland daran ersticken weil sie schon allein garkeinen Raum für den Irrsinn haben. Der Globalist macht die Lüge zur gelebten Realität und die Tatsache zur Illusion. Er sagt… alles Relativ.:-)

    Es sind Irre und Geisteskranke. Das ist die einfache Wahrheit hinter den Illusionisten und Globalisten.

  4. Irgendwie amüsant und zugleich aussagekräftig finde ich ja den Umstand, dass auf den contra-Seiten immer mal wieder ein Werbebanner für "Er ist wieder da" eingeblendet wird. Da wächst ja dann doch irgendwie zusammen was zusammen gehört…zumal die meisten Leser dieser Seite schon beim Anblick vom stilisierten Konterfei des Führers feuchte Hände bekommen dürften! Dass das Buch bzw. der Film vor allem als gesellschaftskritische Satire verstanden werden will, dürfte den Rezipienten dabei leider völlig entgehen. Wenn sich nämlich irgendetwas nicht mit deutschnationaler Gesinnung verträgt, dann ist es Humor und Satire in allen möglichen Erscheinungsformen.

    Schade eigentlich! 

      1. Dachte ich auch zuerst,

        Subotal, 

        und habe daraufhin zwei Freunde (einer Nazi-Hooligan, der andere Waldorfschüler und in der Willkommensbewegung für Flüchtlinge aktiv) nach ihren Erfahrungen mit dieser Seite befragt. Ergebnis: die Werbe-Einblendungen sind identisch! Und, wie gesagt, es macht ja auch Sinn: Er ist halt wieder da…und hier ist er sowieso! 

        1. Das hat Ihnen der Waldorfschüler sicherlich vorgetanzt! Ach übrigens, Rudolf Steiner gilt in Ihren Kreisen doch als ganz übler Nazi, denn er war immerhin ein Freidenker! Wie verträgt sich denn dann die Waldorfschule mit ihrer Art favorisiertem Meinungsfaschismus?

          Sie sehen, Ihnen kommt hier endlich die Aufmerksamkeit zu Teil, die Sie ein Leben lang so schmerzlich vermisst haben!

          1. wie soll eine sooooo verblendete Kracke wie Charming Boy überhaupt eine Idee haben, was die Waldorfschule ist. wenn er doch selber, wie es manchmal den Anschein macht, mit der zweiten Klasse Realschule seinen Bildungsabschluss gemacht hat.

    1. "Da wächst ja dann doch irgendwie zusammen was zusammen gehört…zumal die meisten Leser dieser Seite schon beim Anblick vom stilisierten Konterfei des Führers feuchte Hände bekommen dürften!"

       

      Lieber nicht von sich auf andere schließen! Ihr Sozialisten seid eben so, egal ob national oder global!

    2. Wieder bei der Arbeit erwischt, Hasbaratroll "slimy boy"? Du verdammter, schleimiger Zionhurensohn hast wohl noch nicht genug Unterwanderungarbeit betrieben auf dieser Seite, so dass die US-Zionbotschaft in Berlin noch nicht deinen Judaslohn auf's Konto ueberwiesen hat? Oder sind "slimy boy", kamillenteetorres und Konsorten jetzt dem kleinen, giftigen Hilfsgoebbels "Mass" (auch Massmaennchen genannt) unterstellt? Kann mir vorstellen die Anwerbung schleimiger Indoktrinanten wie die zwei oben genannten Exemplare laeuft auf Hochturen…….kein Wunder bei dem Vaterlandsverraetern und Zion-Marionettengesindel in Berlin…aber freut euch nicht zu frueh….Zeiten aendern sich und ihr werdet nicht vergessen! Wir finden jeden von euch Bastarden und zerren euch aus euren vetmoderten Loechern wenn die Zeit gekommen ist!

  5. Es mag zwar sein das der ein oder andere Asylforderer nicht so helle ist, aber so dumm wie der CSU-Minister ist kaum einer.

    Wen interessieren Asylstandards wenn nach 15 Monaten alle illegalen Einwanderer den Deutschen gleich gestellt werden und identische Leistungen erhalten. Praktisch ist man nach knapp über einem Jahr Vollversorgungsaufenthalt in Deutschland Deutscher.

  6. ….was der Mann anspricht geht in die richtige Richtung aber es loesst nicht das Problem. Richtig waere: Saemtliche illegalen mohamedanischen Eindringlinge in Lagern sammeln und bis zur Abschiebung in ihre jeweiligen Heimatlaender muessen diese illegalen mohamedanischen Eindringlinge ihre schon erhaltenen Zuwendungen + die Verpflegung und Heimreise abarbeiten…sagen wir, zu einem Tagessatz von 30 Euronen. Wer von den illegalen Mohamedanern in Deutschland straffaellig wurde wird unter Anwendung der ihnen gelaeufigen mohamedanischen Gesetzgebung bestraft, damit Deutschland sich nicht dem Vorwurf aussetzen muss, es sei rassistisch(^^*) Um auf den Punkt zu kommen: Bei Vergewaltigung, Ruebe ab! Bei Diebstahl, Hand ab und bei Beleidigung oder Grosser Fresse gegenueber dem Gastgeber (Deutschland), auspeitschen! Ach ja….solten die mohamedanischen Heimatlaender der illegal nach Deutschland eingereisten Mohamedaner sich gegen eine Ruecknahme Selbiget sperren, wird sofort das Entwicklungsgeld gestrichen, die Botschaft geschlossen und jegliche diplomatischen sowie Handelsbeziehungen eingestellt!

    1. Ach, kanu,

      du bist aber auch ein harter Hund. Andererseits finde ich, dass du mit deinen berechtigten Forderungen nach Bestrafung von kriminell gewordenen Invasoren doch wieder auf halber Strecke stehen bleibst! Ich meine: wir können doch realistischerweise davon ausgehen, dass weit über 90% der eingesickerten Sozialschmarotzer so oder so straffällig geworden sind…und der kleine Rest wäre es auch geworden, wenn noch ein bisschen mehr Zeit ins Land gegangen wäre. Weil das so ist, sollte sich der deutsche Staat in dem von dir beschriebenen Szenario nicht die Mühe machen, individuelle Einzelverfahren durchzuführen (Hand ab hier…und Kopf ab da…), die den Steuerzahler nur wieder unnötig belasten. Hier sollte man, lieber kanu, doch tunlichst pauschal bestrafen, anstelle dieses ewigen klein-klein! Weißtwieischmein, kanu…?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.