Ein bislang noch unveröffentlichter Bericht des Bundesfinanzministeriums warnt vor dramatischen Risiken für den deutschen Staatshaushalt infolge der demographischen Veränderungen in Deutschland. Es drohe eine gewaltige Schuldenexplosion, der man gegensteuern müsse.

Von Redaktion/dts

Dem deutschen Fiskus drohen auf längere Sicht dramatische Risiken, die nur durch rasches Gegensteuern gemindert werden können. Dies geht aus dem neuen "Tragfähigkeitsbericht" des Bundesfinanzministeriums hervor, der der "Welt am Sonntag" als Entwurf vorliegt. Der 70-seitige Bericht ist noch unveröffentlicht und soll in der kommenden Woche im Kabinett beraten werden. Es gebe "erhebliche Tragfähigkeitsrisiken", heißt es in dem Bericht. "Ohne frühzeitiges Gegensteuern" wachse die Gefahr, dass die demografische Alterung zu "einer nicht tragfähigen Schuldenentwicklung führt und damit den Handlungsspielraum des Staates einschränkt". In diesem Fall nämlich würde der Schuldenstand des deutschen Staates nur dann dauerhaft in der Nähe der Maastricht-Grenze von 60 Prozent der Wirtschaftsleistung bleiben, wenn sich Faktoren wie die Geburtenrate ausgesprochen günstig entwickeln.

In einem weniger günstigen Szenario, das die Experten von Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) ebenfalls durchgerechnet haben, würde der Schuldenstand dagegen bis zum Jahr 2060 "kontinuierlich auf rund 220 Prozent" des Bruttoinlandsproduktes (BIP) steigen. Um die deutschen Staatsfinanzen in einem Schritt tragfähig zu machen, müssten die sogenannten Primärsalden laut Bericht selbst im günstigen Szenario ab sofort dauerhaft um 1,2 Prozent des BIP verbessert werden. Im pessimistischeren Szenario ergibt sich ein Anpassungsbedarf von 3,8 Prozent. Da Einschnitte dieser Größenordnung unrealistisch sind, weist der Tragfähigkeitsbericht auch aus, wie groß der notwendige Anpassungsbedarf wäre, wenn die Korrekturen gleichmäßig auf fünf Jahre verteilt würden.

Im günstigen Szenario müsste der deutsche Staat vom laufenden Jahr an gut sieben Milliarden Euro weniger ausgeben (oder mehr einnehmen). In den Jahren 2017 bis 2020 kämen jeweils weitere sieben Milliarden Euro obendrauf. In dem ungünstigen Szenario ist die Situation noch viel dramatischer. Dann nämlich würde sich der jährlich hinzukommende Anpassungsbedarf mehr als verdreifachen – auf rund 23 Milliarden Euro.

Loading...

Bitte unterstützen sie uns!

Wenn Sie liebe Leser, uns unterstützen wollen, dann tun sie das am besten mit einer Spende oder mit einem Dauerauftrag mit dem Kennwort "Contra Magazin" auf folgendes Konto: IBAN: DE28 7001 1110 6052 6699 69, BIC: DEKTDE7GXXX, Inhaber: Andreas Keltscha oder per Paypal und Kreditkarte. Wir bedanken uns herzlich!

Loading...

15 KOMMENTARE

  1. Ist das eine Vorankündigung für angedachte Steuererhöhungen oder will Schäuble seiner Vorturnerin ein Beinchen stellen.? Letztlich ist das auch egal, praktisch muß der ganze Bundestag ausgewechselt werden.

  2. Was hat der Finanzminister anderes erwartet?

    Betrachtet man Griechenland als Produkt dieser EUROsion, so benötigt es wenig Phantasie und noch weniger Rechenkünste um sich dieses Modell des totalen Versagens einer Schulden- mit Schuldenbekämpfung, mit der Beihilfe zu Insolvenzverschleppung, als die wirtschaftliche und finanzielle 'Zukunft' dieser 'EU' vorzustellen, wozu es nicht einmal eines 'demographischen Wandels' benötigt, ein Argument, welches nur als Ablenkung des eigenen hausgemachten 'EU' Versagens immer wieder herhalten muß!

    Bezeichnend ist auch, daß die Einbindung Griechenland in das EUROsions-System unumkehrbar sein soll, was nur bestätigt, daß sich diese 'EU' damit ihr eignes Todesurteil ausgestellt hat, um gemeinsam, um jeden Preis, zusammen untergehen zu wollen.

  3. Jede Großmutter oder Urgroßmutter in Deutschland, die mit ihren paar Kröten Rente klar kommen muss, wäre besser geeignet, den Job vom Verbrecher Schäuble zu machen. Mögen die Damen auch nicht mit dem Smart-Phone umgehen können, mit Geld können sie es schon. Vor allem würden informierte Omas es nicht zulassen, dass hier Aggressoren zu Hundertausenden eindringen und noch dazu Milliarden an Kosten verursachen (neben diversen anderen Schäden)! Also: Eindringlinge raus und Renten rauf!

    PS.: Bin selbst noch nicht im Rentenalter!

    • Ich bin Großmutter und kann auch mit dem Smartphon umgehen und muss auch mit der mageren Rente vom meinem Mann und mir umgehen. Ich stamme aus Sachsen und auf jeden Fall halte ich es mit der AfD auch im Notfall,  wenn unberechtigt die Grenze überschritten wird, zu schiessen. Und den Rest der Schmarotzer wäre gar nicht ins Land gekommen, denn unsere Kinder und Enkel müssen lebenslang für die mit das Geld verdienen. Das ist doch klar, dass irgendwann die Steuern hochgehen müssen, weil wir es nicht stemmen. Und die Nahles und auch die Hendricks wollen Milliarden für Integration und Wohnungsbau. 

    • Deutsche Death Watch

      Obwohl die DB eine große Produktion aus dem 6 Mrd. Abschreibung und Verlust gemacht würde es in seinem dritten Quartal nehmen, 5,8 Milliarden davon war eine Abschreibung von Goodwill und immateriellen Anlagen. DB Anbetracht Exposition gegenüber den zusammenbrechenden Vermögens Sektoren oben aufgeführt, diese 5,8 Mrd. Abschreibung auf, was ohnehin zu dünne Luft beläuft sich ist nichts weniger als schockierend. Ich würde schätzen, dass die konservativ 1530000000000 € von finanziellen Vermögenswerten + Verkauf von Vermögenswerten + Darlehen + sonstige Vermögenswerte um mindestens 20% abgeschrieben werden. Das würde bedeuten, dass, konservativ, konnte DB Abschreibung seines Vermögens 306.000.000.000 € und wahrscheinlich immer noch den Wert des Gesamtvermögensbasis werden übertrieben . Eine Abschreibung in dieser Größenordnung würde bedeuten, dass die DB ein negatives Reinvermögen von 238 Milliarden Euro.

       

      Mit anderen Worten, ist die DB technisch insolvent.http://www.silverdoctors.com/deutsche-death-watch

  4. Risiken für den deutschen Staatshaushalt infolge der demographischen Veränderungen

    Richtig heißt der Satz;

    Risiken für den deutschen Staatshaushalt infolge Zuwanderung in die Sozialsysteme.

  5. Bargeldgrenze, Bargeldverbot – Nächster Schritt zur totalen Bevölkerungskontrolle Die Bundesregierung argumentiert mit Terrorismusbekämpfung. Dabei reichen die politischen Einflussmöglichkeiten viel weiter. „Es geht aus unserer Sicht darum, zu verhindern, dass die Bürger ihr Geld von der Bank im Falle negativer Zinsen abheben können. Staatliche Zugriffe auf Privatvermögen und Geldsperrung in Krisenzeiten sind nach der Umsetzung der Bail-In-Regel und dem Bargeldverbot dann nur noch einen Knopfdruck entfernt“ Als Grund für diese Einschränkung bürgerlicher Freiheitsrechte wird die Bedrohung durch den internationalen Terrorismus genannt. Die EU-Geld-Richtlinie 2009/110/EG. Darin ist exakt festgezurrt, wie der Geldverkehr künftig abzulaufen hat. Nämlich mittels …… „elektronischer Geldbörse“: Bankkarten, Kreditkarten, auch Mobiltelefone dienen als Zahlungsmittel und Speichermedium für E-Geld.

  6. Schäuble macht sich seine Welt wie sie im gefällt!
    Natürlich Demografie!
    Über Euro und Flüchtlinge wird nur unterm Teppich verhandelt.
    Wenn er denn nicht weg fliegt!
    Brachte doch die DDR nach dem anbeppen an die BRD, als mit kinderreichstes Land der Welt (nicht Zeitung sondern real), noch mal richtig einen Schub.
    Auch jetzt im reichen Deutschland floriert der Kinderboom und Wirtschaftswachtstum in den Hauptstrommedien.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/bevoelkerung-wieder-mehr-kinder-in-deutschland-1.2785393

    Deutschland wird so Kinderfreundlich wie schon die letzten 30 Jahre nicht mehr.
    Zumindest gibt es das schon schriftlich auf Papier und Bildschirm.
    Mit Ali Baba und die 40 Räuber wird sich der Sesam schon öffnen.
    Das dürfte wohl alternativlos klar sein!

  7. Dank dieser Regierung bin ich zum Nichtraucher geworden.
    Arbeiten nur noch soviel wie notwendig, d.h. weniger Krankenversicherung etc., weniger Einkommen- und Gewerbesteuer. 12.000 Euro pro Jahr fehlen damit diesem Staat. Jedes Jahr !

    40 Millionen Arbeitnehmer und 4,3 Millionen Selbständige habe locker die Macht, diesen Staat, diese Regierung fiskalisch an die Wand zu fahren.

    • Nicht nur "fiskalisch", wie Sie es andeuten. –  Damit jeder einzelne sich "seiner Macht" bewußt wird,  bedarf es mehr als Information und Aufklärung über das "Schuldgeld-System". Die im (Noch-)Wohlstand verharrenden Deutschen würden ihr gesamtes Weltbild über Bord gehen lassen müssen und ich fürchte, nach jahrzehntelanger Hirnwäsche wird das in einem friedlichen Prozeß nicht möglich sein.

  8. Frau Merkel  hat den Stöpsel herausgezogen (mit Zustimmung der parlamentarischen  Opposition) und in den Abfluß fließen alle Werte Deutschlands finanzieller als auch ideeller Art. Man braucht Politiker und Parteien die den Stöpsel wieder in Funktion setzen..

  9. Srsly – ich kann verstehen, warum in dieser Gesellschaft nur eine Handvoll Deutsche wirklich Bock haben, Kinder in die Welt zu setzen.

    Wenn man als Deutscher ein Kind hat, muss sich das erstmal von allen anderen Nationen wegen der Vergangenheit seiner Nation von Anno irgendwann auf die Fresse hauen lassen und wenn es WAGT argumentativ und logisch schlüssig dieser Ungerechtigkeit zu begegnen, bekommt es nochmal auf Fressbrett, weil es gewagt hat zu wiedersprechen.

    Desweiteren ist es ungeheuer teuer als Deutscher ein Kind zu haben – "echte" Deutsche bekommen deutlich weniger "Zuwendung" vom Staat für ihre Kinder und müssen für jeden Rotz der benötigt wird kämpfen. Es gibt mehr Informationsblätter in Fremdsprachen, als welche in Deutsch, weil Deutsche das schließlich von selbst wissen müssen (woher?)

    Die Familien die sich Kinder leisten könnten rein finanziell, haben nicht die Zeit, Kinder zu haben, da sie dann im Bürokratischen Stress versinken und das wackelige Gefüge des "Wohlstandes" zerbröselt.

    Ich bin weiblich, ich bin deutsch. Aber ich werd' ein Teufel tun und ein Kind in diese verkommene Gesellschaft setzen. Ich sehe nicht ein, warum mein Kind für die Verbrechen von vor Generationen immer wieder und wieder verbal und nonverbal auf die Fresse bekommen soll.
    Viele Religionen und Philosphien sagen und predigen: "Man darf die Kinder nicht für die Sünden der Eltern bestrafen"
    Das gilt aber nur, solange du nicht deutsch bist.
    Deutschland als (ehemaliges) Land der Dichter und Denker ist erfolgreich und hat ein gewissen Status aufgebaut, weil das so ist, darf man den Deutschen nicht für vergangene Fehler verzeihen, weil man sie so ja nicht mehr ausrauben und denunzieren kann.

    Werden die Amerikaner für ihre mehrfachen Genozide zur Rechenschaft gezogen? Nagasaki, Hiroshima, die Ureinwohner Amerikas, die Drohnenmassaker in Syrien/Irak? Nope.
    Wird die Kirche für seine Hetze, die Kinderschändungsepisoden, die Inquisition oder sonstige Leichen im Keller zur Rechenschaft gezogen? Nope.
    Werden die anderen großen Nationen für ihre geschichtlich passierte Ungerechtigkeit zur Rechenschaft gezogen? zB Völkermord in China, blutige Niederschlagungen in Russland? Nope.
    Den Staaten und Nationen wurde allumfassend für ihre Fehler Absolution und Vergebung bescheinigt.
    Nur Deutschland schlägt man immer wieder und wieder auf die Fresse.
     

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here